A N Z E I G E

AEW Dynamite #156 Report vom 28.09.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!



    All Elite Wrestling: Dynamite

    28. September 2022

    The Liacouras Center - Philadelphia, Pennsylvania

    Kommentatoren: Excalibur, Taz, Tony Schiavone



    „Es ist Mittwoch und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Excalibur zum Start einer neuen Ära bei All Elite Wrestling. An seiner Seite befinden sich heute abermals Taz und Tony Schiavone. Es gibt einen neuen AEW World Champion mit Jon Moxley und in der letzten Woche wurde auch ein neuer ROH World Champion gekrönt. Tony Schiavone erwähnt auch die neuen AEW World Tag Team Champions.


    Das Theme der Jericho Appreciation Society ertönt. Diese kommt geschlossen und in voller Mannschaftsstärke in das Liacouras Center. Sie tragen alle lila Anzüge. Chris Jericho konnte in der letzten Woche seinen 8. World Title gewinnen. Die Fans singen das Theme von „The Ocho“ lautstark mit. Zur Feier des Tages wurde ein Tisch im Ring aufgebaut, auf dem u.a. einige Pizzen stehen. Daneben sehen wir den besten Pizzabäcker des Wrestlings, Luigi Primo.


    Angelo Parker ergreift als Erster das Wort und teilt der AEW Galaxy mit, dass sie ihnen Anerkennung entgegenbringen sollen. Wenn es eine Sache ist, die jeder weiß, dann das Philadelphia die Stadt der Verlierer ist. Dafür erhält er Buhrufe, woraufhin Angelo Parker meint, dass sie schon wissen, dass man es hier nicht gewohnt ist Titel zu feiern. Doch sie sollen sich nichts daraus machen. Immerhin ist die Jericho Appreciation Society heute hier, um uns dieses Geschenk zu machen. Daher bittet er die Fans sich von ihren Sitzen zu erheben, um „The Ocho“ zu feiern! Es entstehen leise Ocho Chants. Matt Menard teilt uns mit, dass es eine ganz besondere Feier wird und er extra zum Telefonhörer gegriffen hat, um Luigi Primo einzuladen. Er meint, dass er auf Pizza steht und fragt Luigi welche Pizzen er heute mitgebracht hat. Dieser meint, dass er nur die besten Pizzen aus New York City im Gepäck hat. Matt Menard stimmt dem zu und teilt den Zuschauern mit, dass sie keinen Happen abbekommen werden. Anna Jay stimmt dem zu und bricht in Gelächter aus. Die Fans sind nicht zufrieden und starten „We want Pizza“ Chants. Anna Jay wird wütend und bittet um Ruhe, doch da die Zuschauer sich nicht daran halten, brüllt sie ins Mikrofon, dass sie die Fans ansonsten bewusstlos würgen wird. Anna Jay meint, dass wir dafür den größten Ring of Honor World Champion aller Zeiten bekommen werden. „The Ocho“ Chris Jericho!


    Jericho fragt die Leute, ob sie Pizza wollen, was diese bejahen. Daraufhin meint Jericho, dass sie keine bekommen können. Dafür können sie den wichtigsten ROH World Champion aller Zeiten bekommen. Jeder weiß, dass er der ehrenhafteste Mann in AEW ist. Er ist auch der am meisten Gesehene ROH World Champion aller Zeiten, da ihn mehr Leute in dieser einen Woche zugesehen haben, als allen anderen vorherigen Champions in all den Jahren zusammen. Das liegt daran, das niemand Ring of Honor kennen würde. Doch das wird er ändern. Jeder wird sich an das neue Ring of Honor erinnern. Das ist die Ära von Ring of Jericho. Heute wird er seine erste Titelverteidigung gegen einen der größten ROH World Champions zuvor haben. Dies ist Bandido! Er hat nie das Rematch bekommen, welches er verdient hatte. Daher bietet er es ihm nun an, auch da er ein großartiger Pro Wrestler ist, doch wie immer gilt natürlich, dass Sport Entertainer immer Pro Wrestler schlagen werden. Da sie nun schon von Sports Entertainer sprechen, kommt er auf ROH Pure Champion Daniel Garcia zu sprechen. Dieser erhält sowohl von seinen Kollegen in der JAS, als auch dem Publikum einen Applaus, während er selber komplett konsterniert dem Spekatakel zuschaut. Jericho meint, dass er natürlich weiß, dass die Kommunikation zwischen ihnen nicht immer gestimmt hat. Er will ihm nur wissen lassen, dass er ihn für einen unglaublichen Champion und einen unglaublichen Sports Entertainer hält. Daher hat er ihm ein Geschenk mitgebracht. Er greift sich ein Paket auf dem Tisch und überreicht es Daniel Garcia. Während dessen chanten die Fans lautstark „You're a wrestler“!


    Daniel Garcia öffnet langsam das Geschenk und findet einen lilafarbenden Hut vor. Jericho setzt ihm den freudestrahlend auf, während Daniel Garcia wie ein begossener Pudel im Ring steht und die Fans buhen. Chris Jericho meint, dass das der Look für den besten technischen Sports Entertainer aller Zeiten ist. Daniel Garcia greift nach dem Hut und nimmt ihn langsam zur Verwunderung der JAS ab. Die Fans jubeln ihm zu. Der Jubel wird lauter, als er den Hut auf den Boden schmeißt. Daniel Garcia hat genug und lässt seinen Frust an Luigi Primo ab, den er mit einem Schlag zu Boden schickt. Er greift sich das Wort und teilt Jericho mit, dass das wirklich genug ist. Das ist nicht er selber. Er hat sich niemals das hier vorgestellt, als er in das Business gekommen ist. Er hat es für eine Weile geduldet, doch damit ist nun Schluss. Er möchte ihm etwas sagen, was er schon seit langer Zeit loswerden will. Er will das Chris Jericho mitteilen, doch Jericho hält im entscheidenden Moment seine Hand aufs Mikrofon. Die Fans buhen, während Jericho seinerseits das Wort ergreift. Er teilt Daniel mit, dass er genau darüber nachdenken soll, was er nun sagen will. Er befindet sich am Scheideweg und sollte die richtige Entscheidung treffen. Er könnte größer werden, als er es sich hätte erträumen können. Trifft er die falsche Entscheidung, dann wird er ihn außer Gefecht setzen. Er wird ihm die Frage nur einmal stellen und erwartet eine richtige Antwort. Ist er ein Sports Entertainer? Die Fans buhen. Oder ist er ein Pro Wrestler? Die Fans jubeln und starten erneut entsprechende Chants.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Als Daniel Garcia zur Antwort ansetzen will, ertönt das Theme von Bryan Danielson. Die Fans jubeln, während sich Bryan mit einem Mikrofon bewaffnet zum Ring begibt. Er hebt den Hut auf und beäugt ihn sich. Er teilt Chris Jericho mit, dass es sich für ihn so anfühlt, als würde er versuchen wollen Daniel Garcia zu dem zu machen, zu dem er ihn haben will. Bryan teilt Daniel Garcia mit, dass er einen uneingeschränkten Respekt für ihn hat. Er ist ein erwachsener Mann und soll das tun, was immer er will. Wenn das bedeutet, dass er bei der JAS bleiben will, dann kann er das tun. Wenn er aber zum Blackpool Combat Club kommen will, dann steht die Tür offen. Ob er mit der JAS oder mit ihnen trainieren bzw. teamen will, so kann er das tun. Chris Jericho brüllt Bryan an und meint, dass er die Klappe halten soll. Er soll aufhören ihm die Leute abzuwerben. Daniel Garcia wird das machen, was er ihm vorschreibt. Daraufhin hat Daniel Garcia genug und reißt ihm das Mikrofon aus der Hand. Die beiden stehen sich nun Stirn an Stirn gegenüber, während ein Raunen durch die Halle weht. Daniel teilt Chris mit, dass er ihm weder gehört, noch sich irgendetwas von ihm vorschreiben lässt. Doch wir sollten hier nicht zu Ernst werden, schließlich sollten sie die Leute unterhalten. Wie wäre es also, wenn er sich diese Pizza schnappt und sie einfach aus dem Ring wirft? Wäre das nicht unterhaltsam? Das die Fans dem zustimmen, wirft er sie auf dem Boden außerhalb des Ringes. Daniel Garcia fragt weiter, ob es unterhaltsam wäre, wenn er Luigi Primo aufweckt und mit ihm den Pizzateig durch die Gegend wirbelt. Wäre das nicht unterhaltsam? Wie wäre es, wenn er mit Justin Roberts ein Tag Team bilden würde. Wäre das nicht unterhaltsam. Er fragt die Fans, ob sie es unterhaltsam finden würden, wenn er in einem Tag Team mit Bryan Danielson wäre. Daraufhin entbricht ein lautstarker Jubelsturm im Liacouras Center, gefolgt von Yes Chants. Daniel Garcia tritt an Chris Jericho heran und teilt ihm mit, dass er es unterhaltsam fände, wenn Bryan und er gegen Jericho und dessen kleinen Bro Sammy Guevara antreten würden. Matt Menard geht dazwischen und brüllt Daniel Garcia an, dass sie den ganzen Mist mit ihm überdrüssig geworden sind. Vor einem Jahr hatte er noch gar nichts. Angelo und er standen hinter ihm. War es nicht so? Und jetzt will er ihnen den Rücken zukehren, nur wegen diesem Stück Scheiße namens Bryan Danielson? Er könnte ihm jetzt direkt ins Gesicht schlagen und ausknocken. Bryan Danielson fragt ihn, ob er das richtig verstanden hat. Will er ihm hier in Philadelphia, Pennsylvania ins Gesicht schlagen? Dann hat er gute Nachrichten für ihn. Er bekam die Erlaubnis heute ein Match zu bestreiten. Wie wäre es also, wenn sie das jetzt einfach machen würden. Der Entertainer Daddy Magic trifft hier und jetzt auf das Herz des Pro Wrestling Bryan Danielson!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren begrüßen dazu William Regal am Kommentatorenpult. Excalibur richtet noch einige Worte an die Zuschauer und hofft, dass sie alle wohlauf angesichts von Hurricane Ian sind. Hoffentlich können sie ihnen einige Stunden Spaß bereiten. Daraufhin gehen die Kommentatoren die weiteren Ereignisse des heutigen Abends durch.


    Singles Match

    Bryan Danielson besiegt Matt Menard (w/ Angelo Parker) via Submission im LeBell Lock - [8:36]


    Während des Matches kam Claudio Castagnoli heraus und trug Angelo Parker davon, da dieser versuchte sich in das Match einzumischen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss an das Match wird ein Hype Video für den neuen AEW World Champion Jon Moxley eingespielt. Darin fasst Tony Schiavone seinen Weg zu seiner mittlerweilen 3. AEW World Championship zusammen und wir sehen die Bilder der Vorwoche. Tony Schiavone fragt sich, ob jemand momentan Moxley besiegen kann. Er glaubt nicht daran. Daraufhin kommt wird uns Juice Robinson eingeblendet. Dieser teilt uns mit, dass er beim letzten Mal als er im Ring auf Jon Moxley traf, in einem 4-Way die IWGP United States Championship gewinnen konnte. Seit 10 Jahren hasst er ihn nun schon. Wenn er Moxley in Philadelphia besiegen kann, dann hat er in Washington D.C. eine Chance ihm die AEW World Championship abzunehmen.


    Nach einer Werbepause wird uns ein Rückblick auf die Geschehnisse der letzten Woche eingespielt, als MJF und Wheeler Yuta aneinandergeraten und MJF auch Hand an Tony Schiavone anlegte.


    Zurück im Liacouras Center kommt ein wütender Wheeler Yuta zum Ring. Er ergreift das Wort und teilt MJF mit, dass sie ein wirklich ernsthaftes Problem haben. Das liegt sicherlich nicht an der ganzen Armee seiner neuen Lakaien. Wer hätte das denn erahnen können? Das roch man schon aus einigen Meilen Entfernung. Nein, es geht ihm auch nicht darum, dass er ihn mit dem Dynamite Diamond Ring geschlagen hat, da er bereits viel härtere Schläge von wesentlich bessern Typen einstecken musste. Es geht ihm darum, dass MJF die Frechheit besaß, um Hand an Tony Schiavone anzulegen. Dieser hat viel mehr für AEW getan, als es MJF jemals tun wird. Dafür wird er von den Fans bejubelt. Wheeler Yuta meint, dass Taten auch Konsequenzen folgen müssten. Was wäre eine bessere Strafe für ihn, als wenn er jetzt herauskommen müsste und gegen ihn in seiner Heimatstadt kämpfen muss. Erneut jubeln die Fans. Yuta entschuldigt sich aber direkt bei den Fans. Leider darf man keine großen Erwartungen haben, da jeder längst weiß, dass MJF Erwartungen schürt, nur um diese zu enttäuschen. Er versteckt sich gerne. Sei es damals beim Inner Circle oder dem Pinnacle. Nun ist es die Firm. Manchmal sind es Anzüge und tatsächlich ist es auch gerne dieses Mikrofon. Max weiß nämlich, dass er nicht mit ihm mithalten kann, sobald die Ringglocke ertönt. Falls Max diese wunderbaren Menschen in Philly adressieren will, dann wird er ihm das abnehmen. Was gibt es da also zu sagen und so zieht Wheeler Yuta sarkastisch über einige Sachen aus seiner Heimatstadt her, u.a. die Phillies, die seit 11 Jahren keine Playoffs mehr erreicht haben, doch das würde Max vrmtl. nicht einmal wissen. Wir könnten diesen ganzen Teil auch einfach überspringen, sodass er gleich herauskommen kann, um sich die Tracht Prügel abzuholen, die er verdient hat.


    Daraufhin ertönt das Theme von MJF. Die Fans buhen ihn aus, als er auf der Entrance Stage erscheint. Wie beinahe immer bittet MJF darum, dass seine Musik unterbrochen wird. Er trägt ein Trikot der New York Mets und lächelt zu Yuta in den Ring. Er verlangt einen großen Applaus für Wheeler Yuta, den Lokalhelden. Der Typ aus Philadelphia, wo ohnehin nur Leute wohnen, die es sich nicht leisten können in New York zu leben. Wenn wir schon bei Peinlichkeiten sind, so möchte er an dieser Stelle noch Tony Schiavone grüßen. Er fragt ihn, wie es ihm nach der letzten Woche geht und bezeichnet ihn als "fat old prick". Während die Fans ihn weiterhin ausbuhen, meint er, dass Tony ohnehin nicht tun würde, da er ein Feigling ist. Ebenso wie jeder Fan in dieser Arena. Die Ausnahme stellt lediglich Wheeler Yuta dar. Er ist kein Feigling. Sie sind praktisch zusammen in diesem Business groß geworden. Sie traten praktisch überall in Nordamerika im Independent Bereich gegeneinander an, um sich Namen zu machen. Daher hat er kein Problem damit anzuerkennen, dass Yuta einer der besten Wrestler der Welt ist. Dennoch hat er ein großen Fehler gemacht, als er sich in der letzten Woche dazu entschied in ein Promoduell mit seinem Daddy zu gehen. Daddy hat ihm eine Abreibung verpasst. War es nicht so? Er musste ihm ein paar Klapse auf den Po geben. Er findet es interessant, dass Yuta behauptet, dass MJF sich nicht um diese Liga scheren würde. Dennoch steht er dort und nimmt die größte Zeit in Anspruch, anstatt sie ihm, dem größten Draw in AEW, zu geben. Noch schlimmer ist allerdings, dass er die Zeit mit Reden verschwendet. Ausgerechnet er, Wheeler Yuta, der so viel Charisma besitzt wie Joe Frazier am heutigen Tag. Dieser ist übrigens tot. Die Fans chanten "shut the fuck up". Wenn wir über Tote reden, dann lasst uns über die Phillies sprechen, die niemals die World Series gewinnen werden. Yuta fügt sarkastisch an, dass da ja doch noch der Phillies Spruch kam. MJF entschuldigt sich. Es gibt noch wichtigeres als diese lokalen Sportteams, die ihn einen Scheißdreck interessieren. Mit gerade einmal 26 Jahren verdient er mehr Geld als jeder in dieser beschissenen Stadt und mehr als jeder von uns Zuschauern. Er ist ein Multimillionär mit 26 Jahren. Er will uns noch eine Bgründung verraten, doch Wheeler Yuta geht dazwischen. Er möchte eines klarstellen. Sein Geld interessiert ihn nicht. Genauso sieht es bei seinem Mets Trikot oder seinem Schal aus. Wenn er nicht hier in diesem Ring gegen ihn antreten wird, dann wird er ihn in einer Lache aus Blut auf der Broad Street zurücklassen. Die Fans jubeln ihn zu, während MJF geschockt ist. Yuta meint, dass schlimme Dinge in Philadelphia passieren und das wird heute nicht anders sein.


    Daraufhin steigt Wheeler Yuta aus dem Ring und geht auf MJF zu, der etwas zurückweicht. Plötzlich kommt der Gunn Club heraus und stellt sich neben MJF. Dieser meint, dass Yuta es nicht übertreiben sollte. Er liefert sich keine Brawls, wenn Yuta aber unbedingt gegen ihn hier in Philadelphia wrestlen will und die Leute das sehen wollen, dann bekommen sie das nicht. MJF macht sich lustig und meint, dass er Yuta im Ring erst in der nächsten Woche sehen wird, wenn es nach "dumpy DC" geht. Bis dahin soll er daran denken, dass sein Name ... Plötzlich bricht MJF das ab und meint zu den Leuten, dass sie es nicht verdient haben seine Catchphrase zu hören. Er wird sich in die Loge begeben und Jon Moxley dabei zusehen, wie er ein absolut schrecklicher Wrestler ist. Vielleicht wird er auch sein Chip einlösen gegen den Blackpool Cuckold Club. Bis dahin verabschiedet er sich und übergibt Austin Gunn das Mikrofon. Er meint noch zu ihm, dass er den Leuten seine Catchphrase sagen soll. Die Fans chanten "Ass Boys". Austin wartet kurz ab und teilt uns dann mit, dass MJF besser wir sind und das wissen wir auch. Ein wütender Wheeler Yuta bleibt zurück. Dieser muss sich noch 7 Tage gedulden, bis er bei der Anniversary Ausgabe von AEW Dynamite seine Finger an MJF anlegen kann.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer weiteren Werbepause wird uns ein Promovideo von Sonjay Dutt, Jay Lethal und Satnam Singh eingespielt. Sonjay gratuliert Darby zu seinem großen Sieg bei Grand Slam und meint, dass er nach der letzten Woche dennoch noch etwas zu beweisen hat. Wenn er denkt, dass er das gegen seinen besten Freund Jay Lethal bei Dynamite in der nächsten Woche schafft, dann wird man das sehen müssen. Jay Lethal sendet eine Kampfansage zu Darby und meint, dass er ihm die Beine mit einem Figure-4 Leglock brechen wird. Darby kommt ebenfalls zu Wort und meint, dass jeder ein Champion sein wird, doch die Wege andere sind. Er wird jeden daran erinnern, zu was er fähig ist. Das Match soll sich nur zwischen ihm und Jay Lethal abspielen. Lethal meint, dass er noch etwas zu beweisen hat. Er teilt den anderen mit, dass er weiß, dass er Darby ohne Hilfe besiegen kann und bittet darum, dass sie sich raushalten. Er verlässt das Geschehen, woraufhin ein erstaunter Sonjay Dutt ihm hinterher eilt.


    Zurück in der Arena ertönt das Theme von Juice Robinson, welches in den ersten Tönen dem Bullet Club Theme ähnelt. Großer Jubel ertönt als das Theme von Jon Moxley eingespielt wird und dieser durch die Zuschauerreihen zum Ring kommt.


    AEW World Championship Eliminator Match

    Jon Moxley (c) besiegt "Rock Hard" Juice Robinson via Submission im Cross Armbreaker - [11:18]


    Jon Moxley feiert seinen Sieg im Ring, während MJF in seiner Loge den Kopf schüttelt und alles andere als glücklich aussieht. Die Siegesfeier von Jon Moxley wird letztendlich vom Hangman unterbrochen. Dieser kommt entschlossen zum Ring und konfrontiert dort den amtierenden AEW World Champion Jon Moxley. Die Gesichter der beiden sind nur Zentimeter von einander getrennt. Die Fans chanten Cowboy Shit. Der Hangman tritt ein paar Schritte zurück, leert seine Hosentaschen und will sich bereit für einen Schlagabtausch machen, als sich MJF zu Wort meldet. Er ist aus seiner Loge getreten und teilt den "Mädels" im Ring mit, dass sie sich beruhigen sollen. Es sollte Ihnen eigentlich bewusst sein, dass sie nicht gegeneinander kämpfen, sondern nur darum kämpfen, wer im Endeffekt verlieren wird. Während diese beiden "Morons" nach Cincinnati reisen, könnte er einfach seinen Chip einlösen und der neue AEW World Champion werden. Immerhin ist er ein "generational talent"! MJF lässt sich mit seiner Ansage etwas Zeit. Die Fans rasten vollkommen aus, was allerdings nicht an MJF liegt, sondern an Wheeler Yuta, der hinter ihm aufgetaucht ist. Auch MJF bekommt nach einigen Momenten mit, dass der Jubel nicht ihm gilt. Yuta reißt MJF an der Schulter rum und attackiert ihn. So fliegt MJF in die rote Ledercouch. Yuta setzt sofort mit einigen Schlägen nach und bringt ihn wieder raus zu den Zuschauern. Dort wirft er ihn in die Sitzreihen. Erneut prasseln Schläge auf MJF ein. Yuta springt hinterher und lässt nicht von ihm ab. Die Fans feuern die beiden an, während die Security versucht die beiden zu trennen. Das gelingt ihnen erst nach einiger Zeit. MJF rappelt sich langsam wieder auf und brüllt Yuta noch wütend etwas hinterher.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss wird ein Hype Video auf den heutigen Main Event, dem Match um die ROH World Championship zwischen Chris Jericho und Bandido eingespielt. Tony Schiavone denkt, dass es für Jericho ein sehr herausforderndes Match sein wird. Bandido wird als einer der Nachfolger von Eddie Guerrero bezeichnet. Tony Schiavone bezeichnet ihn als einen der besten Luchadores der Welt. Zudem ist er ein ehemaliger ROH World Champion. Für Jericho ist es also nicht nur eine große Titelverteidigung, sondern es ist auch Champion vs. Ex-Champion. Ein Match für die Ewigkeit!


    In einem Rückblick sehen wir den Pinfall von Serena Deeb über Toni Storm vor 2 Wochen. In der letzten Woche konnte Toni ihren Titel verteidigen. Im Anschluss wurde sie von den Heels attackiert und dies kummulierte in dem schockierenden Debüt von Saraya.


    Es wird zu Justin Roberts geschaltet, der nun im Ring steht. Dieser kündigt Saraya an. Das Theme ertönt und unter Jubel kommt sie ins Liacouras Center. Sie begibt sich zum Ring und erhebt das Wort. Sie bekommt Gänsehaut, räusßert sich und teilt singend mit, dass sie zurück ist. Die Fans jubeln erneut, ehe "Welcome Back" Chants entstehen. Saraya meint, dass die Fans sie also vermisst haben und schlägt dann einen ernsteren Ton an. Es ist fantastisch, endlich wieder zurück bei ihnen hier im Ring zu sein. Es war eine verrückte Reise. Sie mag ein paar Schäden davongetragen hat, doch sie ist nicht kaputt. Es tut gut wieder zurück zu sein. Sie will für einen Wandel in der Division sorgen. Sie war die Revolution und sie war die Revolution und sie kann wieder die Revolution sein, da sie das Sinnbild der Revolution ist. Die Fans starten "This is your House" Chants. Saraya fällt es schwer zu reden, da sie nervös ist, doch AEW ist nun offiziell ihr Haus. Sie meint, dass die Verantwortlichen ihr ein Zeitlimit setzen können wie sie wollen, doch sie wird den Ring dann verlassen, wenn sie dazu bereit ist. Sie will noch mehr Zeit einnehmen und schlägt vor, dass alle anderen Frauen rauskommen könnten. Daraufhin ertönt das Theme von Interim's AEW Women's World Champion Toni Storm. Sie kommt zusammen mit Athena, Madison Rayne, Skye Blue und Willow Nightingale in die Arena. Sie gesellen sich zu Saraya in den Ring. Diese verlangt um Applaus für die Damen in AEW. Wenn sie von einem Wandel redet, dann wird es Zeit den Wandel zu vollziehen. Er möchte die Mädels vorstellen und beginnt beim Champion. So bittet sie Toni Storm herzukommen. Toni hebt ihren Titel in die Höhe, lehnt aber dankend ab. Saraya meint, dass diese Frau endlich ihr volles Potential ausschöpfen kann. Sie ist ein Fighting Champion und der beste Champion, den sich AEW gesehen hat. Saraya fühlt sich geehrt den Ring mit Toni Storm zu teilen.


    Plötzlich meldet sich Dr. Britt Baker D.M.D. zu Wort und betritt zum Jubel der Fans die Arena. Sie hat Jamie Hayter, Rebel und Penelope Ford im Schlepptau. Britt meint, dass wir hier also ein weiteres neues Spielzeug haben. Man sieht sie kommen und mit Sicherheit auch gehen. Solange sie sich ihren Respekt nicht verdient hat, ist sie nichts weiter als eine Catchphrase und das unterscheidet sie von Britt. Sie ist Dr. Britt Baker D.M.D. Das DMD wird wieder lautstark mitgechantet. Britt ist sich nicht so sicher, ob Saraya ihre Shows vorher gesehen hat. Sie stellt sich als Gesicht dieser Division vor. Sie hat wortwörtlich ihr Blut, ihr Schweiß und ihre Tränen für diese Liga gegeben. Tatsächlich hat sie auch ihren Nacken für All Elite Wrestling aufs Spiel gesetzt und im Gegensatz zu Sarayas Nacken ist ihrer stark genug, um den Druck auszuhalten. Dies führt zu einem Raunen unter den Fans. Britt fährt fort. Wenn sie meint, dass dies hier ihr Haus ist, dann wundert es sie nur, da sie keinen großartigen Eindruck hinterlassen haben kann, wenn nur die Hälfte der Leute in dieser Arena wissen, wie man ihren Namen wirklich ausspricht. Was haben wir hier also. Sareiya? Saraya? Sarayasis? Saraya unterbricht sie und teilt ihr mit, dass sie es witzig findet, dass ausgerechnet sie sich über ihren Namen lustig macht. Ihre Name reimt sich auf "Shit". im Ring machen sie sich darüber lustig. Die Fans starten kleinere Chants. Britt hat genug und wendet sich Toni Storm zu. Sie respektiert sie. Sie muss sie nicht unbedingt mögen, aber respektieren kann man sie. Als sie das erste Mal herkam, hat sie auch große Hoffnungen in sie gesetzt, doch leider kann sie sich nicht von den Problemfällen im Wrestling fernhalten. Sie stehen ständig in ihrer Ecke. Tatsächlich wussten sie beide, dass der Titel in der letzten Woche ihr hätte gehören sollen. So hat sie und ihre süße, kleine Tag Team Partnerin ihr die Nase gebrochen. Schon wieder ist sie also Opfer einer Verschwörung geworden. Doch dafür sind sie heute nicht hergekommen. Sie sind heute zusammengekommen, weil Toni ein großes Match bevorsteht. Sie muss es mit Serena Deeb aufnehmen, die eine der talentiertesten Wrestlerinnen im Roster ist. Die Fans starten lautstarke "Jamie Hayter" Chants. Britt meint, dass Toni sehr froh sein kann, dass sie heute nicht auf Jamie Hayter trifft. Jamie wird ihre Chance bekommen, nachdem Serena Deeb an der Reihe war. Toni sollte sich bewusst sein, dass nur ein kleiner Fehler dazu führen wird, dass wir die Worte "And new" zu hören bekommen. Britt kündigt Serena Deeb an.


    Diese kommt daraufhin in die Arena. Britt meint, dass die Mädels nun den Ring freimachen können. Ihre 5 Sekunden sind nun vorbei. Saraya meldet sich zu Wort. Sie ist zwar erst seit Kurzem hier, doch sie hat Augen und Ohren. Sie hat schon mitbekommen, dass sie gerne etwas außergewöhnliches machen. Da sie endlich einen Boss hat, der auf sie hört, teilt sie den Beteiligten mit, dass dieses Titelmatch ein ein Lumberjack Match sein wird. Daraufhin verlässt Saraya den Ring und tritt Dr. Britt Baker D.M.D. gegenüber. Die beiden liefern sich einen Staredown, ehe sich alle Beteiligten für das Match bereitmachen. Saraya begibt sich ans Kommentatorenpult.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    AEW Interim Women's World Championship - Lumberjack Match

    Toni Storm (c) besiegt Serena Deeb via Pinfall nach einem Avalanche Piledriver - [11:09]


    Toni Storm feiert ihre Titelverteidigung mit den anderen Faces.


    Es wird in den Backstagebereich zu Tony Schiavone geschaltet, der die neuen AEW World Tag Team Champions bei sich hat. Diese feiern ihren Erfolg aus der Vorwoche und teilen den Fans in Philadelphia mit, dass sie angekommen sind. Bill Gunn verkündet für die nächste Woche den National Scissoring Day. Max Caster fordert die Fans auf ihre Shirts, Plakate und Scheren mitzubringen. Sie werden die ganze Nacht feiern. Wieso? Weil jeder The Acclaimed liebt. Anthony Bowens teilt uns mit, dass sie für Freitag eine Open Challenge ausgesprochen haben. Im Hintergrund hören wir Applaus. Keith Lee kommt hinzu und gratuliert ihnen zum Titelgewinn. Wie man sieht ist Swerve Strickland heute nicht hier, da er außerordentlich verärgert ist. Nachdem er sich das Match nochmal angeguckt hat, kann er Swerve verstehen. Billy Gunn hat sich in das Match eingemischt und ihnen die Titel gekostet. Keith Lee meint, dass er sie getragen hat und wünscht ihnen viel Glück. Daraufhin verlässt er das Geschehen. Billy Gunn ruft ihm hinterher, dass er zwei Wörter für ihn übrig hat: Scissor Me!


    Nach einer Werbepause befinden wir uns weiterhin bei Tony Schiavone im Backstagebereich. Dort herrscht eine große Meinungsverschiedenheit zwischen The Butcher & The Blade, sowie der Private Party. Andrade geht dazwischen und versucht zu schlichten. Sie sollen ihm zuhören. Er ist ihr Boss. Sie sollen nicht vergessen für wen sie arbeiten. Marq Quen meint, dass er nicht sauer auf sie sein soll, sondern auf Butcher & Blade. Erneut bricht eine laute Diskussion aus. Andrade hat genug und teilt José auf, dass er mit der Private Party redet. Er teilt ihnen mit, dass sie The Butcher & The Blade und auch noch Andrade wütend gemacht haben. Sie sollen sich zusammenreißen, ansonsten müssten sie das Weite suchen. Daraufhin verlässt José mit Butcher & Blade das Geschehen. Die Private Party wirkt niedergeschlagen und will nun ebenfalls das Geschehen verlassen, doch Tony Schiavone hält sie zurück und will noch etwas sagen. Da kommt auch schon Matt Hardy ins Bild und entschuldigt sich bei ihnen, dass sie nun in dieser Situation sind. Das in der letzten Woche fühlte sich aber richtig an. Man hat eine Verbindung gespürt, die schon immer da war. Andrade ist viel schlimmer für ihre Karrieren, als es Big Money Matt jemals war. Er rät ihnen dazu, dass sie kündigen und verspricht ihnen, dass er auf sie wartet, wenn der Sturm vorüber ist. Dieses Mal verspricht er den beiden, dass sie es wirklich richtig machen werden. Tony Schiavone gibt zurück zum Ring.


    In der Arena ertönt das Theme von Ricky Starks, der mit Jubelrufen von den Fans empfangen wird. Sein heutiger Gegner Eli Isom befindet sich bereits im Ring.


    Singles Match

    Ricky Starks besiegt Eli Isom via Pinfall nach einem Roshambo - [0:51]


    Die Kommentatoren geben einen Ausblick auf die nächsten Show. Bei Rampage kommt es zum Match zwischen John Silver und RUSH. The Acclaimed verteidigt ihre Titel in einem 3-Way gegen die Private Party und The Butcher & The Blade. HOOK wird ebenfalls einen Auftritt haben. Lee Moriarty wird auf Fuego del Sol treffen. In der nächsten Woche wird es zu MJF vs. Wheeler Yuta bei der Dynamite Ausgabe aus Washington D.C. kommen. Es wird den National Scissoring Day geben und Luchasaurus wird in Aktion sein. Christian Cage wird ihn begleiten.


    Daraufhin wird ein Video auf die Fehde zwischen Jungle Boy und Christian Cage geworfen. Wir sehen Jungle Boy nach seinem Match in der letzten Woche gegen Rey Fenix im Backstagebereich. Dort teilt er uns mit, dass es eines seiner härtesten Matches in seiner bisherigen Karriere war. Danach wurde er von den beiden Leuten attackiert, die er einst am meisten ins Herz geschlossen hatte. Jungle Boy kündigt an, dass er sich an den beiden rächen wird. Dort wo einst die Tag Team Titel hingen, wird er ihre Köpfe hängen.


    In der nächsten Woche wird es auch ein Singles Match zw. Darby Allin und Jay Lethal zu sehen geben. Außerdem wird es ein Tag Team Match zwischen Daniel Garcia & Bryan Danielson gegen Chris Jerich & Sammy Guevara geben. Die Kommentatoren geben im Anschluss zu Bobby Cruise ab.


    Dieser teilt uns mit, dass nun der Main Event der dieswöchigen Ausgabe von AEW Dynamite ansteht. Es geht um die ROH World Championship. Das Theme von Bandido ertönt, der sich sogleich auf die Entrance Stage begibt. Er war in 2021 für 152 Tage der ROH World Champion. Ian Riccaboni hat sich für das Match an das Kommentatorenpult begeben.


    Im Anschluss folgt der Entrance des amtierenden Titelträgers Chris Jericho.


    ROH World Championship Match

    Chris Jericho (c) besiegt Bandido via Submission im Liontamer - [18:24]


    Zuvor hat Jericho Bandido in die Augen gegriffen und ihm die Maske etwas nach unten gezogen, sodass er nichts mehr sehen konnte. Er wollte den Liontamer ansetzen, doch Bandido konnte intuitiv mit einem Inside Cradle kontern. Dies reichte allerdings nicht für den Sieg aus. Beide kamen wieder auf die Beine und ehe Bandido seine Maske wieder zurecht gerückt hatte, ging Jericho schon wieder auf ihn los und konnte schließlich doch den Liontamer ansetzen, aus dem sich Bandido nicht mehr befreien konnte.


    Nach diesem intensiven Match braucht Chris Jericho etwas Zeit um auf die Beine zu kommen. Aubrey Edwards übergibt ihm den Titel. Jericho stellt sich in die Mitte des Ringes und verlangt, dass Bobby Cruise in den Ring kommt, um ihn als Ring of Honor World Champion anzukündigen. Dies tut Bobby auch. Jericho reckt seine Arme in die Höhe. Er teilt uns mit, dass die Ring of Jericho Ära begonnen hat. Er wird alles ändern für das Ring of Honor stand. Er wird das Vermächtnis zerstören und jeden großartigen Champion zerstören, der jemals den Ring of Jericho Title gehalten hat. Er wird damit am 12. Oktober in seinem Heimatland fortfahren, wenn er in Toronto auf Bryan Danielson treffen wird. Er fordert ihn offiziell heraus und meint erneut, dass er jeden Ring of Honor Champion zerstören wird. Das gleiche wird er mit den Ring of Honor Kommentatoren, Referees und Announcer tun. Daraufhin guckt Bobby Cruise schockiert. Jericho holt aus und verpasst ihm einen Schlag in den Magen. Er geht einige Schritte zurück und holt Anlauf für den Judas Effect. Dieser trifft, sodass Bobby Cruise krachend zu Boden geht. Die Fans buhen, während Jericho sich seinen Titel greift und ihn in die Höhe hält. Damit endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    4 Mal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • Dass ausgerechnet Saraya schlecht über die WWE redet ist ja echt witzig. Wurde bei ihrem Mainroster Debüt Champ, haben sie während ihrer Kokain-Sucht unterstützt, oder als ihre intimen Sachen geleaked wurden. Als sie nicht mehr wrestlen durfte, hat man sie trotzdem versucht irgendwie einzusetzen und nie gefeuert. Sogar einen Film mit fn The Rock Uber ihre Familie gedreht. Nun besitzt sie die Frechheit über die WWE herzuziehen


    Manche würden ihre Familie für Pops verkaufen und das macht Saraya

  • Zu dem Main Event kann ich nur eines sagen:


    SIGN BANDIDO!

    Sag ich auch ja!

    Ich bin großer BANDIDO Fan seit Jahren, genauer gesagt seit seinem Irrsinns Match gegen Will Ospreay beim BOSJ in der Korakuen Hall (unbedingt anschauen!!!).

    Aber ich glaub, er will eher unabhängig bleiben und will sich nicht nur an eine Company binden.

    Trotzdem hoffe ich, dass man ihn wieder häufiger "auf den großen Bühnen" dieser Welt sieht.

  • Optimal umsetzbar wird das ja nicht sein, dass sich Chris Jericho durch die Riege ehemaliger ROH Champions kämpft in Matches.

    Weiß nicht, ob Jonathan Gresham inzwischen seinen Streit mit Khan beigelegt hat. Bei dem Thema war ich jetzt nicht aufmerksam.

    Aber CM Punk und Cody Rhodes werden wohl Persona non grata sein.

    Neben Jay Briscoe wird auch Austin Aries niemals eingeladen werden von Tony Khan und TBS. Gut ich bin ja auch ungeimpft und in den USA wird das lockerer gesehen als hierzulande. Aber bei A Double kommen ja noch einige weitere, schwerwiegende Punkte neben der Ungeimpftheit, die es ausschließen dürften, dass der jemals nochmal im US Kabelfernsehen einen Auftritt bekommt.


    Aber andererseits wenn man noch Rollins und Owens streicht zusätzlich, bleiben natürlich trotzdem noch genügend ehemalige ROH Champions übrig, die man teilweise auch für einen One Night Only Auftritt mit Match gegen Jericho booken könnte.

  • Lethal ist momentan Heel, das macht ein momentanes Matchup natürlich schwierig. Das gleiche gilt für Rush, Cole und KOR. Samoa Joe kann ich mir sehr gut vorstellen, auch wenn der gerade eher in einer Story mit Wardlow steckt. Dalton Castle ist ja auch schon öfter bei AEW zu sehen, Daniels kann man sicherlich auch dafür benutzen.


    Von außerhalb könnte man natürlich auch Leute dafür booken so wie bei Bandido. PCO würde sich da anbieten, vielleicht auch Homicide der ja eh schonmal einen Gastauftritt hatte.


    Wenn man es irgendwie hinbekommt Low-Ki zu booken, wäre er als erster ROH World Champion natürlich ein optimales Ziel für Jericho.

  • Aber CM Punk und Cody Rhodes werden wohl Persona non grata sein.

    CM Punk möglich, aber warum Cody? Soweit mir bekannt, hatte er nach seinem ausgelaufenen Vertrag noch monatelang Auftritte wegen eines Handshake-Deals und ich habe bisher weder von Cody noch von TK Statements gehört, wo einer über den anderen herzieht oder das dort eine Trennung im Negativen stattgefunden hätte. Einzig die eindeutige Vertragssituation dürfte das derzeit verhindern, aber das gilt ja, wie von dir bereits erwähnt, für andere ehemalige Champs auch.

    Selbst trotz der Zerstörung des Throns mit dem Slegdehammer bei (hier korrekten PPV einsetzen, komm gerade nicht drauf) scheint man bei WWE ja keine größeren Probleme gehabt zu haben, Cody zurückzuholen und das obwohl derjenige, dessen Thron da zerstört wurde in der Führungsriege der WWE ist.

    Zur Show selbst kann ich nicht viel sagen, muss erst bewegte Bilder anschauen. Die Ergebnisse sind für mich aber schon i.O.

  • Vince McMahon is All Elite, and welcome to Monday Night Raw! Sorry, aber ich fand die Ausgabe einfach nur furchtbar. Der Main Event hat zwar ein bisschen entschädigt, aber der Rest bestand gefühlt nur aus sich in ewig in die Länge ziehende Quatschsegmenten. Selbst MJF hat bei mir langsam Go Away Heat. Same old shit trifft es hier ganz gut. Immer dieselbe Promo und dieselben Sprüche. Sorry, aber der Charakter ist einfach nur noch langweilig. Mittlerweile könnte ich auch gut damit leben, wenn er nicht Champ wird.


    Ich hoffe mal, dass die Ausgabe auf den Hurrican zurückzuführen ist. Wenn nicht, gefällt mir die eingeschlagene Richtung gar nicht.

  • A N Z E I G E
  • Dass ausgerechnet Saraya schlecht über die WWE redet ist ja echt witzig. Wurde bei ihrem Mainroster Debüt Champ, haben sie während ihrer Kokain-Sucht unterstützt, oder als ihre intimen Sachen geleaked wurden. Als sie nicht mehr wrestlen durfte, hat man sie trotzdem versucht irgendwie einzusetzen und nie gefeuert. Sogar einen Film mit fn The Rock Uber ihre Familie gedreht. Nun besitzt sie die Frechheit über die WWE herzuziehen


    Manche würden ihre Familie für Pops verkaufen und das macht Saraya

    Muss gestehen, dass ich nach diesem Segment abgeschaltet habe, weil mir die Lust auf die Show vergangen war. Saraya steht es nicht zu, so über die WWE zu reden, dafür wurde sie zu sehr von dieser unterstützt, in ihrer schweren Zeit. Außerdem fand ich, dass Khan, oder wer auch immer, ihr das hätte ausreden müssen. Fand ich auch von AEW nicht wirklich gut. Ab und an ist ein gesteckter Rahmen für eine Promo doch nicht so verkehrt. Werde mir die restliche Show zwar noch anschauen, aber ich bin schon geneigt, Saraya in Zukunft zu skippen, bzw. in der Zeit was anderes zu machen. Hat bei mir viel verspielt mit diesem Shoot.

  • Habs nicht gesehen ,aber kann auch sein dass sie wegen Emotionen aus dem geplanten Rahmen gegangen ist und auch wenn WWE sie unterstützt hat mir Kur bezahlt und etc pp ,hat sie die negativen Dinge eben auch in ihrer WWE Zeit durchlebt.


    Hier dann die WWE als heiligen Grahl hinzustellen wie hier gerade von ein paar Usern ,finde ich da genauso weird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E