A N Z E I G E

AEW All Out 2022 - Media Scrum

  • Es kann mir jedenfalls keiner erzählen, dass das so geplant war, dass Punk nach All Out als Heel dastehen soll (und das tut er jetzt meiner Meinung nach).

    Zumindest was das angeht gab es ja haufenweise Gerüchte zu Heel-Punk und viele Fans haben erwartet, dass er im Match turnen wurde - Man lese dazu mal die Aussagen vor All out

    Das ist also nicht so weit hergeholt.

  • A N Z E I G E
  • Erschreckend dass es wirklich viele Leute gibt die glauben das wäre work.


    Wäre es work, wäre es ziemlich schlecht da dass aller meiste von den Shows komplett los gelöst ist.

    Als ob man alles nur für die Internet Fans macht und man so ratings generiert. 🤦🏻‍♂️


    So funktioniert das Business nicht und besonders nicht im Jahre 2022.


    Da brennt es allgemein an vielen Stellen als dass es ein work sein könnte.

    MJF zb ist zwar jetzt zurück aber sie werden da jetzt einfach wie so oft im Wrestling die Realität mit storyline verschmerzen da hat es aber auch 3 Monate Funk Stille gegeben und wurde verhandelt. Als ob man einen wrestler der nicht verletzt ist und wichtig für das Produkt einfach so raus nimmt.


    Absoluter Quatsch.

    Tony Khan kommt nur nicht klar mit den ganzen Bränden und will cm punk nicht verlieren.

  • Kann man so sehen. Ich teile diese Ansicht aber nicht. Nur weil jemand mal ein paar derbe Sprüche raushaut, macht das die Person nicht gleich zum Tweener oder Heel. In der Regel sind die Rollenverteilungen bei AEW ziemlich klar. Und bei Punk entwickelt sich das jetzt eher in Richtung Cena/Reigns. Es kann mir jedenfalls keiner erzählen, dass das so geplant war, dass Punk nach All Out als Heel dastehen soll (und das tut er jetzt meiner Meinung nach).

    Bitte? Hast du die bisherigen Fehden von Punk gesehen wo fast ausnahmslos jeder andeutet dass er eine falsche Schlange ist und nur auf nice Guy macht?


    Sein Heel Turn deutet sich im Prinzip fast seit Anfang an.

  • Also aus der Halle gebuht wie Reigns oder Cena wurde er doch nicht und auch so eine Entwicklung ist das nicht. Keine Ahnung was du da geschaut oder gehört hast. Er bekam zum Grossteil Jubelrufe und Chants. Moxley hat halt auch seine Fans und auch wenn es in Chicago ist, wird da nicht jeder aus der Stadt kommen. Auch ein Adam Page bekam zum Teil gegen Punk Buhrufe und umgekehrt Punk auch schon.

    Für Chicago waren die Reaktionen meiner Meinung nach sehr verhalten für Punk. MJF und The Acclaimed haben deutlich lautere Pops bekommen. Der Titelgewinn selbst war sogar eher gedämpft.


    Ansonsten wird man ja sehen, wie es weitergeht. Aber außerhalb von Chicago dürfte es mit dem großen CM Punk Lovefest jetzt erst einmal vorbei sein.

  • Puh, also ich bin noch nichtmal gabz durch mit dem 25 (?) Minuten rant von Punk aber wenn das ein work ist, haben sie mich total. Alleine Tonys Gesichtsausdruck, als direkt am Anfang Cabana angesprochen wird und Punk alle die Dosen aufstellt, mMn kann man da alles herauslesen "Shit, here we go...". Glaube in dem Moment wusste er, dass das jetzt ein Live "Unfall" wird, bei dem eigentlich keiner dabei sein sollte, aber etliche Schaulustige dabei sind.


    Ich glaube aber auch, dass das Kind da schon direkt in den Brunnen gefallen war und dass Tony das auch wusste und es deshalb quasi ausgessen hat.


    Was mich etwas irritiert und zumindest ein wenig nach work riecht, ist der Punkt an dem Punk anfängt irgendwas zu essen und Tony dann mehrmals "unsinnig" ins Wort fällt und Tonys Mimik da eher entspannt bleibt, dann redet und Punk auf einmal "freundlich" noch essen an wen anderes anbietet?!

    Nach 15 Min fängt er dann an über Cole extrem positiv zu reden und beruhigt (?) sich erstmal wieder...


    Ob real oder work, irgendwas ist da aus dem Ruder gelaufen und Tony tut mir da, ehrliche gesagt, am meisten leid.

    Wird für ihn, so oder so, eine neue Situation gewesen sein und er muss (je nachdem) jetzt die richtigen Schlüsse daraus ziehen und handeln.


    Sollte das kein work sein, muss es Konsequenzen für Punk geben. Es darf nicht sein, dass ein "Ego" gefühlt das halbe Roster inkl. der EVPs angreift und dann später gemütlich pennen geht und auch noch denkt, er hätte nichts falsch gemacht.

    Sowas MUSS außerhalb eines verdammten Media Scrums geklärt werden! Wenn er seinen Job so wunderbar findet, wieso (wie gesagt ausser es ist ein work!) pisst er dann gerade auf seinen Arbeitgeber, der ihm bestimmt keine kleine Summe bezahlt?


    SEHR konfus alles...


    So oder so, sollte es zu Punk vs. MJF kommen, ist MJF jetzt schon Babyface für mich... 😬

    2 Mal editiert, zuletzt von Chrysalis ()

  • Das ist denke ich der Beginn der größten AEW Storyline bislang, AEW Originals letztlich geführt von MJF vs. Veteranen. Letztere sind gekommen um zu fördern, wurden nicht angenommen, sind frustriert und selbstgefällig geworden. Der Chef würde niemals lächelnd und nickend daneben sitzen, wenn ein Mitarbeiter ungeplant auszuckt. Er hätte jederzeit einschreiten können. Denke der MJF Eklat ist ihnen passiert aber da haben sie die Power dahinter gesehen und setzen es jetzt ganz bewusst ein. Man sieht ja auch hier, dass es fast alle glauben. Das ist brilliant und wird groß.

  • Der große Knackpunkt ist wohl auch, als CM Punk damals gegen das WWE Regime geshootet hat, waren wir alle seiner Meinung, und dachten er würde endlich das aussprechen, was viele Worker denken. Problem hier ist, dass er gegen Leute shootet, die absolute Fan Lieblinge sind und auch sonst nie wirklich negativ rüberkamen.

  • Bitte? Hast du die bisherigen Fehden von Punk gesehen wo fast ausnahmslos jeder andeutet dass er eine falsche Schlange ist und nur auf nice Guy macht?


    Sein Heel Turn deutet sich im Prinzip fast seit Anfang an.

    Ja, ich habe alles gesehen. Doof nur, dass Hangman hier aber auf die Realität angespielt hat. Das war ja so nicht geplant. Und wer weiß, ob bei Kingston und MJF nicht auch eher mit der Realität gespielt wurde, anstatt irgendeine geniale Storyline subtil voranzutreiben? Den großen Masterplan sehe ich hier einfach nicht.

  • Der große Knackpunkt ist wohl auch, als CM Punk damals gegen das WWE Regime geshootet hat, waren wir alle seiner Meinung, und dachten er würde endlich das aussprechen, was viele Worker denken. Problem hier ist, dass er gegen Leute shootet, die absolute Fan Lieblinge sind und auch sonst nie wirklich negativ rüberkamen.

    Gerade seine "Fehde" mit Hangman ist schon sehr albern. 1.) Der Spruch war völlig belanglos. Niemand hat sich dafür interessiert, bis Punk bei Dynamite rauskam und eine große Sache daraus gemacht hat. Damals sah es sogar eher so aus, als würde Hangman möglicherweise Heel turnen... Verstanden hat die Promo damals eigentlich niemand. Punk hätte es einfach gut sein lassen können, aber da macht sein Ego wohl nicht mit. 2.) Hat überhaupt schon mal jemand schlecht über den Hangman gesprochen? Es gibt wohl kaum jemanden, der beliebter ist. Aus der Ferne betrachtet, scheint er einfach ein netter Typ zu sein. Punk hingegen... Nun ja, sagen wir mal so, er ist für seinen schwierigen Charakter bekannt. 3.) Erst vor ein paar Tagen gab es ein Talent Meeting. Was macht Punk? Geht zum Media Scrum und schießt schon wieder gegen den Hangman, der in der Zwischenzeit gar nichts gemacht hat und einfach nur professionell arbeitet.


    Joa. Kommt aus meiner Sicht einfach nicht gut an.

  • Ich gehe auch mal nicht von einem Work aus.


    Ich glaube das große Problem das AEW zurzeit einfach hat ist das jeder in den Promos oder auch jetzt hier im Media Scrum raushauen darf was ihm gerade so durch den Kopf schwirrt.


    Hangman der bei Punk die alte Cabana Story aufwärmt, Punk der dann auch nicht ruhig sein kann und mal gegen alles und jeden shootet, Sammy "Fat shamed" Eddie Kingston, Acclaimed hatte bei einem ihrer Raps ja auch vor nicht all zu langer Zeit einen Shit Storm verursacht.


    Geht keiner im Vorfeld zumindest grob mal die Promos mit den Wrestlern durch und legt im Fall der Fälle dann auch mal ein Veto ein?


    Ist das vielleicht auch der eigentliche Grund was Punk auf einmal gegen die EWPs hat? Sind die vielleicht für die Promos verantwortlich und keiner hat im Vorfeld mal gesagt zum Hangman: Nee das kannst du so nicht bringen, lass das mal besser.

    Einmal editiert, zuletzt von Salvatore ()

  • A N Z E I G E
  • Das ist denke ich der Beginn der größten AEW Storyline bislang, AEW Originals letztlich geführt von MJF vs. Veteranen. Letztere sind gekommen um zu fördern, wurden nicht angenommen, sind frustriert und selbstgefällig geworden. Der Chef würde niemals lächelnd und nickend daneben sitzen, wenn ein Mitarbeiter ungeplant auszuckt. Er hätte jederzeit einschreiten können. Denke der MJF Eklat ist ihnen passiert aber da haben sie die Power dahinter gesehen und setzen es jetzt ganz bewusst ein. Man sieht ja auch hier, dass es fast alle glauben. Das ist brilliant und wird groß.

    Also ganz ehrlich mich animiert das eher zum abschalten. Dieses ganze Gezicke, auch wenn es ein Work sein sollte, ist für mich einfach nur Kindergarten.


    Wenn es Probleme gibt dann sollte man diese hinter den Kulissen aus der Welt schaffen. Das in der Öffentlichkeit auszutragen ist einfach Fehl am Platz. Aber wenn das ganze dann auch nur ein Work ist, dann ist das schon wirklich Kindergarten Niveau.


    Vor allem für eine Fehde MJF vs Punk hat man sowas nun wirklich nicht nötig. Selbst ein Doppelturn würden die beiden auch prima in den Shows hinbringen.

  • Das klingt schon etwas naiv oder aufgesetzt.


    Der 4. All Out Event, 3x in Chicago am Labor Day Wochenende, einmal wegen Covid nicht dort, aber auch Labor Day, "angekündigt" also seit 4 Jahren, wenn man so will.

    Wie auch die anderen PPVs bewusst in Monaten veranstaltet, wo keine Haupt-PPVs von WWE laufen.

    Der letzte Satz ist doch auch de facto falsch (Full Gear dieses Jahr eine Woche vor der Series, letztes Jahr glaube ich auch. Aber auch hier: dies wird (auch von seitens AEW) vielleicht nicht anders logistisch möglich sein). Ich verstehe den Unmut über den Termin für den Clash einfach nicht, da es keinerlei Überschneidungen gab. Es ist ja auch nicht so, dass man in der gleichen City war. Man war sogar auf einem anderen Kontingent.


    Bei NXT gehe ich, wie von Nyx angemerkt, konform und hätte nicht sein müssen. Aber bei aller Liebe zu NXT kann ich mir nicht vorstellen, dass TK deswegen so ein Fass aufmacht. Dafür ist AEW zu groß.

  • Ich denke, dass da einiges bei ihm zusammenkommt. Dass sie das schon öfters getan haben, u.a. auch mit NXT als Show an sich, sprich die "Wednesday Night Wars" und jetzt am Sonntag auch wieder. Ist AEW weitaus stärker als NXT? Absolut, aber dennoch ist das unnötig und "petty" von WWE. Hinzu kommt wohl noch das Tampering mit den Wrestlern, ändern des Narrativs (NXT ist auf einmal doch Developmental) und dass sich Khan als nicht "gleichberechtigt"/"ernst genommen" etc. fühlt. Weiß gerade nicht, wie ich das richtig ausdrücken soll, aber ihr wisst, was ich meine...hoffe ich.^^

    Wenn dann so eine Frage kommt und er nach dem PPV noch voller Adrenalin ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er da etwas sauer wird. Beim Interview mit dem WOR kam das auch auf, dass das Wochenende auf einmal so vollgepackt ist, aber da konnte er das noch weglachen. Beim Scrum gehe ich davon aus, dass die Emotionen eher hochgekocht haben und er enttäuscht ist, denn ich kann mir schon vorstellen, dass er nichts gegen ein Joint Event per se hätte, auch wenn das mMn komplett unrealistisch wäre.


    Edit: Wie Khan beim WOR Interview erwähnte, es geht um Respekt und Vertrauen, wenn man mit anderen Promotions zusammenarbeiten will.

    Ehrlicherweise hat die WWE es nicht nötig, das mit AEW zu tun und fahren weiter ihre Rekordgewinne ein und AEW shootet auch mal gerne gegen sie, was da bestimmt auch nicht immer gut ankam.

    Einmal editiert, zuletzt von Nyx ()

  • Ist ja Dein gutes Recht es so zu empfinden, aber da ist eben das Wort "Professionalität" absolut der falsche Begriff dafür. :)

    Wir sind da jetzt aber auch wieder beim Thema Wortklauberei. Ich halte es halt für unprofessionell den Sport wie (übertrieben gesagt) Kirmestheater aussehen zu lassen, da dies meiner Meinung nach dem ganzen Sport schadet. Mal abgesehen davon, dass wir hier über einen leidlich guten Witz meinerseits reden und das ganze schon wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen hat, als es letztendlich verdient.

  • Habe mir das jetzt auch angesehen. Will mich zwar nicht festlegen ob shoot oder work aber AEW hat es jetzt auch bei mir (freiwillig oder unfreiwillig sei mal dahingestellt) geschafft: Ich will zum ersten Mal in meinem Leben wissen was bei Dynamite passieren wird! 😅 Das war ja ganz großes Kino wie der Typ dasitzt und sich die Backwaren reinhaut und nur mehr abmotzt. 😆😆😆

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E