A N Z E I G E

AEW All Out 2022 - Welche Note bekommt der PPV von euch?

  • Welche Note bekommt AEW All Out 2022 von euch? 154

    1. 1 (44) 29%
    2. 2 (80) 52%
    3. 3 (27) 18%
    4. 4 (2) 1%
    5. 5 (0) 0%
    6. 6 (1) 1%

    Wie hat euch AEW All Out 2022 gefallen? Lasst es uns wissen und gibt jetzt eure Benotung für den PPV ab!

  • A N Z E I G E
  • Alles andere als eine 1 wäre völlig fehl am Platz. Die erste Hälfte war überragend, mit dem Tag Match um die Tag Titles sogar weit über meinen Erwartungen.


    Maik Event hingegen hat mich nicht komplett umgehauen, das Finish konnte man sich halt irgendwie zusammenreimen.


    Dennoch: In Summe eine klasse Veranstaltung! :)

  • Eine glatte 1, starker PPV, bei dem für meine Verhältnisse einfach alles gepasst hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Edge () aus folgendem Grund: Bezug zu deaktivierten Postings entfernt.

  • Bei mir ist es eine 3+


    Die meisten matches hatten eine hohe Qualität.

    Hatte mich auch auf Jungle Boy vs Christian cage gefreut und dann sowas.


    Ansonsten bleibe ich dabei dass der Trios Titel größer Mist bleibt.

    Klar das Match selber war super aber der Sinn des Titels bleibt weiterhin auf der Strecke und auch hier hatte man wohl den Zwang dass sich die Gründer unbedingt selber das Gold um die Hüften legen mussten.


    Der TBS Titel der der erste Titel war den ich bei AEW absolut überflüssig fand sollte zumindest endlich auch mal wechseln.


    Das es diese "interims champions" gibt fand ich auch nie gut und selbst wenn man es gut findest nützt man dies direkt viel zu viel aus und daher auch ab, da es bei den Frauen ja auch so läuft.


    Aber nochmal die matches selber außer das Jungle boy match waren trotzdem von hoher Qualität.


    Im main event war mir irgendwie klar das Punk den Titel sich zurück holen wird.

    Das MJF am Ende auftauchte war cool aber die Story war dahin gehend wirklich konfus und crap.


    Bleibe trotzdem dabei dass am Ende seiner Vertragszeit MJF abhauen wird.

  • Ich kann manche Kritiken einfach nicht verstehen.

    Nur weil nicht die gewonnen haben, die man gewinnen sehen wollte oder einem Titel nicht gefallen.

    Betrachtet doch mal die Matches, ohne darauf zu achten ob jetzt die Lieblinge gewonnen haben oder nicht.

    Es waren herausragende Matches, eine Story mit dem Joker, die sich durch den gesamten PPV gezogen hat, eine Crowd, die wahnsinnig Stimmung gemacht hat und generell ein Big-Time-Feeling.

  • A N Z E I G E
  • Ich kann manche Kritiken einfach nicht verstehen.

    Nur weil nicht die gewonnen haben, die man gewinnen sehen wollte oder einem Titel nicht gefallen.

    Betrachtet doch mal die Matches, ohne darauf zu achten ob jetzt die Lieblinge gewonnen haben oder nicht.

    Es waren herausragende Matches, eine Story mit dem Joker, die sich durch den gesamten PPV gezogen hat, eine Crowd, die wahnsinnig Stimmung gemacht hat und generell ein Big-Time-Feeling.

    Das eigene Empfinden gibt doch der Notenbewertung erst Sinn. Klar waren die Matches größtenteils sehr gut, aber am Ende zieht es einem selber runter, wenn aus eigener Sicht der oder die falsche gewonnen hat. Ich bewerte doch für mich und nicht für andere.

  • Das eigene Empfinden gibt doch der Notenbewertung erst Sinn. Klar waren die Matches größtenteils sehr gut, aber am Ende zieht es einem selber runter, wenn aus eigener Sicht der oder die falsche gewonnen hat. Ich bewerte doch für mich und nicht für andere.

    Klar bewertest du für dich und das ist auch völlig in Ordnung.

    Trotzdem sollte man meiner Meinung nach auch etwas objektiv an die Benotung rangehen.

    Wenn dir alle Matches doch gefallen haben und nur der Gewinner nicht der "richtige" ist, dann hattest du doch größtenteils Spaß an den Matches.

    Einmal editiert, zuletzt von DasOli ()

  • Für mich ist es eine 1 gewesen. Man hatte einen Storybogen vom ersten Match an mit dem Joker, den man passender- und richtigerweise nach dem Main Event aufgelöst hat. Zum Glück nicht via "Cash-In", sondern einfach nur der Enthüllung. So fand ich es am besten gelöst. Alles andere was komisch sein könnte, passt super in die Story. Das Christian vs. Jungle Boy Match, hat man durch den Turn vom Luchasaurus ganz einfach und schnell so abhandeln können und den Sinn beibehalten. Christian war wohl verletzt, insofern überrascht das nicht, aber es hat auch absolut gepasst. So geht die Story weiter und der Jungle Boy wird sich erstmal am Luchasaurus abreagieren, ehe er vllt. bei Full Gear (falls Christian bis dahin fit wird) seine Rache in einem richtigen Match bekommen wird. Der relativ schnelle Hobbs Sieg geht auch vollkommen in Ordnung und pusht diesen weiter. Vllt. in Richtung eines TNT Titelmatches gegen Wardlow. Starks wird das mit einer Promo wieder hinbekommen können und bestimmt irgendwann seinen Moment über Hobbs bekommen. Der Sieg von Jade ist auch okay. Ich hätte auch einen Titelwechsel gesehen, aber so ist es auch okay. Es ist einfach schade, dass sich Statlander verletzte. So bleibt der Titel wohl erstmal bei Jade. Der Rest war halt das normale hohe AEW PPV Niveau mit einer sehr unterhaltsamen und guten Crowd.

  • Ich bin am Ende bei einer 2-. Wrestlerisch das meiste top. Am Ende wirkte die Card aber zu vollgestopft (das merkte man auch der Crowd an). Da gab es mit dem TBS, Starks/Hobbs, Jungle Boy/Christian und dem HoB einige Sachen, die IMO die Show ein wenig runterziehen bzw. teilweise nichts dort zu suchen hatten. Die positiven Sachen überstrahlen das Ganze aber.

    Einmal editiert, zuletzt von -Frollo- ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E