A N Z E I G E

AEW All Out 2022 Report vom 04.09.2022

  • A N Z E I G E
  • Ich fand den PPV sehr stark, habe aber nur die Note 2 gegeben, da mich Starks vs. Hobbes, das Ladder Match und das Wardlow/FTR Match nicht so abgeholt haben.


    Beim Ladder Match finde ich die Regeln auffallend schwach: Das Match kann bereits enden, bevor ein weiterer Wrestler zum Ring gekommen ist. Das ist doch total Banane. Ich hatte darauf gewartet, dass irgendwer mal erklärt, dass der Title erst abgehängt werden darf, wenn alle Wrestler im Ring sind (was auch nicht besser wäre), aber das es möglich ist das Match zu verlieren ohne überhaupt zum Ring gekommen zu sein, finde ich zu offensichtlich schlecht. Vor allem, wenn dann halt auch keiner hochklettert, weil ja jeder erstmal im Ring ankommen soll. Hier deckt Wrestling zu sehr seinen Skript-Charakter auf. Das Match selbst war dann auch zu sehr Aneinanderreihung von Spots. Da wurde mehr gebaut als versucht den Title zu holen. Ich frage mich, wann Wrestler es endlich mal hinkriegen solche 6/7/8-Men-Ladder-Matches realistisch aussehen zu lassen.


    Das Punk gewann fand ich schade für Mox, der erneut nur Nr. 2 ist und den Platzhalter für den größeren Star spielen durfte. Tony verpasst es meiner Meinung nach hier, Mox sein Vertrauen auszusprechen. Moxley hat sich in den letzten Monaten beim Wrestlingpublikum erneut etabliert mit all seinen Indie-Show-Auftritten, seinen tollen Matches und Promos. Ich sehe bei Mox noch mal eine Verbesserung und Weiterentwicklung.

    Schade, dass der größere Draw (Punk) dann den Title bekam. Mir ist hier sofort das Szenario rund um Gresham eingefallen, der den ROH-Title so lange durch die Welt trug und die Fahne hochhielt, dann aber gegen den größeren Namen (Claudio) verlieren musste. Da ist dann Tony doch ganz Geschäftsmann, wenn es um solche Entscheidungen geht, was ich aus Fansicht schade finde. Ich kanns immerhin verstehen.


    Athena ist mir noch aufgefallen, die mit einer großartigen Intensität geworked hat. Hätte ihr den Titlewin ohne Probleme abgenommen. Nur, dass Athena erneut (wie schon bei NXT) ein mystisches Äußeres besitzt, aber überhaupt kein mystisches Gimmick spielt, nervt mich. Sie wirkt immer so unvollständig.


    Auffällig war, dass AEW nun auch bei PPVs mal mit Angles arbeitet. Christian vs. Jungle Boy war zwar nur so gebookt, weil Christian verletzt ist, aber trotzdem fand ich das super. Sowas kann man gerne öfters mal bringen. Tatsächlich braucht es bei AEW PPVs solche "Pausen", denn Jungle Boy und Christian hätten sicherlich auch wieder ein 4-5-Sterne Match hingelegt und bei der Dichte an guten Matches war ich froh, dass sie das nicht taten. Sie dürfen das aber gerne bei einem anderen PPV dann tun.


    Elite vs. Dark Order war ein Fest und auch das Women-Title-Match hat mich überzeugt. Schön, dass Toni hier gewinnt, auch wenn sie nach ihrem Debut, dank Booking, eher verblasste. Hoffentlich bookt Khan sie nun anständig.


    Genialer PPV!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E