A N Z E I G E

AEW Dynamite #152 Report vom 31.08.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    31. August 2022

    NOW Arena - Hoffman Estates, Illinois

    Kommentatoren: Excalibur, Taz & Jim Ross



    „Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet“ Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross aus Chicago zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. Er freut sich auf die bevorstehende Nacht und die gesamte Woche. An seiner Seite sind heute Excalibur und Taz.


    Der Theme Song des Undisputed AEW World Champion Jon Moxley wird eingespielt. Die Fans jubeln ihm zu, als er sich durch die Zuschauerreihen zum Ring begibt. Die Kommentatoren gehen natürlich auf seinen Titelgewinn in der Vorwoche gegen CM Punk ein. Er lässt sich von Justin Roberts ein Mikrofon reichen. Die Fans zeigen gemischte Reaktionen. Zunächst entstehen „CM Punk“ Chants, die sich allerdings in „Moxley“ Chants umwandeln, während einige Fans buhen. Schließlich teilt Moxley den Fans mit, dass er zwar weiß, dass Chicago seinen Jungen liebt, doch wahrscheinlich wird er noch von der Ringmatte in Cleveland gekratzt. Wir können gerne darüber reden. Vor einigen Jahren wurde CM Punk als moderner 60-Minute Mann bezeichnet. Was für eine schwachsinnige Aussage das doch war. Moxley meint, dass es nicht so ist, dass er nicht noch 57 Minuten in sich hatte. Die Frage ist nur, ob dasselbe für Punk galt. Das glaubt Moxley nicht. Wenn die Leute mit ihm in den Ring steigen, dem Undisputed AEW World Champion und die Herz und Seele von AEW, dann finden wir heraus, aus welchem Holz sie wirklich geschnitzt sind. Er testet sie und treibt sie ans Limit. In der letzten Wochen hat er herausgefunden aus welchem Holz CM Punk wirklich geschnitzt ist. In dem Moment als er ihn den härtesten Schlag verpasste, den er in sich hatte, realisierte er dass es Moxley nicht interessieren würde und von da an wusste er, dass es so die ganze Nacht weitergehen würde. In diesem Moment hat er einen Ausweg gesucht. Die Fans buhen Moxley aus. Dieser meint, dass es nur die Wahrheit ist. Er hat nach einem Ausweg gesucht. Sein Fuß hat weh getan? Er wurde zusammengefaltet. Zu einem kleinen Ball, der zum Sterben zurückgelassen wurde. Er ist einfach zusammengebrochen.


    Die Fans starten daraufhin lautstarke „CM Punk“ Chants. Moxley meint, dass Champions niemals zusammenbrechen. Er teilt den Fans mit, dass es ihm wirklich Leid tut, dass sich CM Punk nicht als das herausgestellt hat, was jeder von ihm erhofft hatte. Er kam zurück in das Geschäft. Hier wurde ihm eine zweite Chance gegeben, um weiter den großartigsten Sport der Welt zu betreiben. Leider sollte es einfach nicht sein. Während es Moxley wirklich leid tut, da er weiß, dass Punk ein Chicagoer Junge ist und die Fans ihn wirklich ins Herz geschlossen haben, so kann er CM Punk dennoch keinerlei Sympathie entgegenbringen. Das liegt daran, da CM Punk ein zerbrechliches Ego, ein zerbrechlichen Körper und einen schwachen Kopf und Kampfgeist hat. Die Fans buhen ihn erneut aus. Moxley entschuldigt sich, doch es ist nun einmal ein hartes Geschäft. Wichtig ist, dass man nach vorne blickt. Moxley teilt den Fans mit, dass er in seiner Jackentasche einen Vertrag für eine Open Challenge um den Titel bei All Out hat. Er hat es bereits unterschrieben und so wird er es hier im Ring liegen lassen, denn wenn er sagt, dass er immer und überall antreten würde, dann entspricht das der Wahrheit. Wer weiß wer den Vertrag unterschreiben wird Vielleicht ist es jemand aus AEW oder von woanders. Vielleicht ist es wieder jemand in NJPW, der sich ihm in Chicago stellen wird. Er fragt Rocky Romero, ob er noch jemanden für ihn übrig hat. Wer auch immer den Vertrag unterschreibt, um herauszufinden aus welchem Holz er geschnitzt ist, er sollte wissen, dass Moxley ihn sowohl über die kurze oder lange Distanz besiegen kann. Er ist der bessere Kämpfer und Wrestler. Wer auch immer es ist, er kann ihm versichern, dass er sich einen Scheißdreck für ihn interessieren wird. Er ist nicht nur der Undisputed AEW World Champion, sondern die feuerspeiende, blutspuckende und lebendige Verkörperung dieses Sports. Er ist die Personifizierung des unbändigen Willens. Die Fans applaudieren ihm.


    Wenn man gegen Jon Moxley antritt, mag das der eigenen Gesundheit nicht zu Gute kommen. Wer auch immer es sein wird, dies sollte ihm eine Warnung sein.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Daraufhin verschwindet Jon Moxley, während die Kommentatoren übernehmen und darauf eingehen. Plötzlich wird umgeschnitten und wir sehen Ace Steel, einem Producer bei AEW und ein guter Freund von CM Punk, wie uns die Kommentatoren mitteilen. Er geht in den Ring und steckt sich den Vertrag ein.


    Im Anschluss geht Excalibur auf die weiteren Ereignisse des heutigen Abends ein.


    Es wird zu Tony Schiavone in den Interviewbereich geschaltet. Dieser hat Chris Jericho dabei, der am Sonntag in einem Singles Match auf Bryan Danielson treffen wird. Jericho meint, dass das Aufeinandertreffen zwischen dem „Lionheart“ und dem „American Dragon“ ein Dream Match für die meisten ist. Für einen ist es ein Albtraum und derjenige ist Bryan Danielson. Letzte Woche fragte er ihn, wen wohl Stu Hart und Owen Hart als besseren Wrestler bezeichnen würden. Danielson oder Jericho? Das hat ihn die ganze Woche beschäftigt. Er realisierte aber, dass sie Danielson vielleicht etwas mehr für seine wrestlerischen Fähigkeiten schätzen würden. Er realisierte aber, dass sie ihn für seine Errungenschaften im Business viel mehr schätzen würden. Er hat das Spiel verändert un weiß, dass seine Errungenschaften sie beeindruckt hätten. Eine Errungenschaft von ihm wird ein Sieg über Bryan Danielson am Sonntag bei All Out sein.


    Daraufhin kommt Daniel Garcia ins Bild und zieht die Aufmerksamkeit von Jericho auf sich. Er teilt ihm mit, dass er sich für die letzte Woche entschuldigen möchte. Er war unreif und undankbar. Daher möchte er hier und jetzt seine Unterstützung für die Jericho Appreciation Society aussprechen. Die Fans buhen ihn dafür aus. Garcia weiß, dass Jericho am Sonntag gewinnen wird. Das wird nicht einmal knapp werden, da er der beste aller Zeiten ist. Er braucht nicht zu cheaten oder jemanden hinterrücks zu attackieren. Er braucht keine Ablenkungen, sondern muss nur in Bestform sein. Daniel Garcia teilt Jericho mit, dass er an ihn glaubt. Jericho bedankt sich bei ihm und teilt Garcia mit, dass auch er an ihn glaubt. Er bezeichnet ihn als talentiertesten technischen Sports Entertainer der Welt. Diesen Sonntag wird „Lionheart“ Chris Jericho gewinnen, doch bis dahin kann alles passieren. So warnt er Danielson, dass er aufpassen soll. Daniel Garcia scheint nicht glücklich darüber zu sein.


    Zurück in der NOW Arena ertönt der Theme Song von Bryan Danielson, der sich für das erste Match des Abends zum Ring begibt. Es folgt Jake Hager, der von Jericho bis zur Entrance Stage begleitet wird. Chris Jericho begibt sich zum Kommentatorenpult, wo William Regal bereits Platz genommen hat.


    Singles Match

    Bryan Danielson besiegt Jake Hager via Pinfall nach einem Running Knee - [10:46]


    Nach dem Match kommen 2point0 in den Ring und attackieren Bryan Danielson. Dies ruft Claudio Castagnoli und Wheeler Yuta auf den Plan, die hinzukommen und2point0 ihrerseits attackieren und aus dem Ring befördern können. Sie brawlen in den Backstagebereich. Chris Jericho hat genug, greift sich einen Stuhl und kommt zum Ring gerannt. Als er sich für einen Stuhlschlag gegen Bryan Danielson bereit macht, kommt Daniel Garcia hinzu und reißt ihm unter dem Jubel der Fans den Stuhl aus der Hand. Jericho wendet sich Garcia zu und diskutiert mit ihm. So bekommt er nicht mit, dass sich Bryan wieder aufgerichtet hat. Jericho dreht sich um und bekommt den Running Knee Strike ins Gesicht. Daniel Garcia kann es nicht fassen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer Werbepause sind wir wieder zurück in der Arena. Im Ring haben sich die Wingmen eingefunden. Ryan Nemeth hat sich das Mikrofon geschnappt, während die anderen Schilder in die Höhe halten. Er teilt den Fans mit, dass wieder Mittwoch ist und die Wingmen schon wieder nicht gebookt wurden. Sie sind die heißesten, schönsten und hunkiest Jungen im Roster. Peter Avalon teilt uns mit, dass Mittwochs absofort als „Wingmen Wednesday“ bekannt sein wird.


    In der Arena ertönt eine unbekannte Musik. Auf dem Titantron wird enthüllt, dass es sich um W. Morrissey handelt, der sogleich zum Ring kommt und sich dort den Wingmen annimmt. Er kann einen nach dem anderen abfertigen. Stokely Hathaway kommt hinzu und überreicht Morrissey schließlich seine Visitenkarte, nach dem dieser sich genug mit den Wingmen ausgetobt hat. Zusammen verlassen sie den Ring. Tony Schiavone fängt sie auf der Entrance Rampe ab und möchte von Stokely wissen, was all das mit seiner Visitenkarte auf sich hat, die er verschiedenen Wrestlern aushändigt. Dieser meint, dass es Tony nichts angeht. Tony meint, dass sie hier in einer TV Show sind und es ihm sehr wohl etwas angeht. Stokely wird daraufhin wütend und brüllt ihn an, dass es ihm nichts angeht. Tony versucht ihn zu beruhigen. Die Fans chanten seinen Namen. Stokely und W. Morrissey verlassen schließlich das Geschehen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Alex Marvez geschaltet, der im Lockerroom des United Empire steht. Er hat Will Ospreay und Aussie Open bei sich, die später im Main Event auf die Elite treffen werden. Will Ospreay meint, dass er es nicht abwarten kann, endlich auf Kenny Omega zu treffen, nachdem dieser ihn ständig untergraben hat. Don Callis kommt ins Bild und begrüßt Ospreay. Sie haben sich lange nicht gesehen und so freut er sich auf das Wiedersehen. Er lobt Ospreay für seine Arbeit und teilt ihm mit, dass er ihn dafür bewundert. Seine Performance bei Dynamite war absolut fantastisch. Es gibt einige Leute die sagen, dass Will Ospreay der nächste Kenny Omega ist. Das glaubt er nicht. Er glaubt, dass Ospreay sein eigener Herr ist und Will „by god“ Ospreay ist. Über ihn redet man heute. Für Don Callis ist es das interessanteste Match, seit dem letzten Aufeinandertreffen von Wil und Kenny in einem Tag Team Match. Damals hat er den One Winged Angel abbekommen, doch er ist sicher, dass es heute anders ausgehen wird. Will Ospreay schmunzelt darüber. Will Ospreay bittet Don Callis und Alex Marvez den Lockerroom zu verlassen.


    Das Theme von Dr. Britt Baker D.M.D. wird eingespielt. Sie kommt zusammen mit Jamie Hayter und Rebel für das nächste Match zum Ring. Die Kommentatoren machen nochmal etwas Werbung für das erste Videospiel von AEW, namens AEW: Fight Forever, welches auf der Gamescom als bestes Sport-/Rennspiel ausgezeichnet wurde. Das Spiel wird bald erscheinen.


    Zum Theme Song von Toni Storm kommt sie zusammen mit Hikaru Shida heraus.


    Tag Team Match

    Hikaru Shida & Toni Storm besiegen Dr. Britt Baker. D.M.D. & Jamie Hayter (w/ Rebel) via Pinfall von Hikaru Shida an Dr. Britt Baker D.M.D. nach einem Katana - [7:40]


    Nach dem Match gegeben sich Hikaru Shida und Toni Storm einen leicht verzögerten Handschlag. Die vier werden am Sonntag um die Interim AEW Women's World Championship antreten.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Video von Kip Sabian eingespielt. Er teilt uns darin mit, dass er ein Verfechter der Kleinigkeiten ist. Doch selbst der durchdachteste Master Plan kann nicht auf den perfekten Moment vorbereiten, der sich ihm geboten hat. Der Bastard ist ein Opfer des einfachsten Tricks geworden. Es sieht so aus, als könnte er ihn ganz einfach lesen. PAC meint, dass er Kip unterschätzt und unterbewertet hat. Er hat es verstanden, nachdem der ihn geschlachtet hat. Er will eine Chance auf die All-Atlantic Championship? Kip meint, dass das eine perfekte Gelegenheit ist. Am Sonntag wird PAC der erste sein, der den Wechsel herbeiführen wird.


    Nach einer Werbepause wird ein weiteres Video eingespielt. Miro teilt Malakai Black mit, dass er ihm in der letzten Woche nur erlösen wollte. Allerdings hat er ihn attackiert und damit die Hände gegen den Erlöser erhoben. Er teilt Darby und Sting mit, dass der letzte, der ihm helfen wollte, die Hand in der Hölle geschüttelt hat. Sein Gott hat ihn so gefürchtet, dass er sogar einen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist, um ihn zu vernichten. Er bezeichnet seinen Gott als Feigling und fragt ihn, wie das für ihn ausgegangen ist. Denkt er wirklich, dass der Black Mist, seine Kräfte besiegen kann? Darby kommt ins Bild und teilt Malakai Black mit, dass er wohl eingeschüchtert von dem ist, was Brody King ohne ihn erreicht hat. Er war nirgends zu sehen, als Brody King ihn bewusstlos würgte um den Royal Rampage zu gewinnen. Er war nirgends zu sehen, als Brody ihn klar besiegt hat. Während Malakai Brody und Buddy braucht, sieht es für die beiden anders aus. Je eher sie das realisieren, desto schneller fällt das Haus in sich zusammen. Sting kommt nun ins Bild und teilt uns mit, dass der Feind ihres Feindes, ihr Freund ist. Die „Showtime“ fängt jetzt an. Sting und Darby verschwinden daraufhin und lassen Miro zurück, der uns noch mitteilt, dass am Sonntag die Narren und Heiden auseinandergenommen werden. Sie werden seine Kräfte zu spüren bekommen. Sie werden sich fürchten, nur um ohne Luft die Welt zu verlassen. Das sind die Worte des Erlösers!


    Zurück in der NOW Arena ertönt Cult of Personality. CM Punk begibt sich zum Jubel der Fans zum Ring. Er sieht niedergeschlagen aus. Im Ring angekommen, chanten die Fans seinen Namen. Er teilt uns mit, dass er am 01. Juni seinen Fuß gebrochen hat. Das war schon schlimm genug, doch dann hat er noch ein ganzes Match bestritten und um seinen Chirurg zu zitieren, so sagte er, dass er seine Fußknochen pulverisiert hat. Unfälle geschehen. Am 08. Juni wurde er operiert und hat 3 Stahlplatten, sowie 16 Schrauben eingesetzt bekommen. Er wendet sich einem dicklichen Fan zu und teilt ihm mit, dass das immer noch 16-mal mehr sind, als er flachgelegt wurde. Er entschuldigt sich im Anschluss für die Aussage. Er hätte wohl einiges in seiner Karriere nicht tun sollen. Eines davon war seine zu schnelle Rückkehr von seiner Verletzung. In der letzten Woche, wurde er in Cleveland zerstört und so musste er mit diesen Gedanken nach Hause fahren. Weil die Fans buhen, meint Punk, dass es schon in Ordnung ist, da er einige Niederlagen in Cleveland einstecken musste. Irgendetwas hat dieses Mal aber nicht gepasst. Ist sein Fuß wirklich bei 100 %? Um ehrlich zu sein, ist das wirklich der Fall. Er erhielt in der letzten Woche die Freigabe von den Ärzten. Die Scans sahen alle gut aus. Das Problem ist nur, dass es eine neue Form von 100 % ist. Er weiß nicht, ob diese 100 % gut genug sind. Es gibt gemischte Reaktionen in der Arena.


    CM Punk meint, dass er vor einem Jahr zurückgekommen ist, weil er dieses Business liebt, auch wenn er weiß, dass das Business ihm nichts zurückgeben wird. Er kam aber auch zurück, weil er die Fans lieben würde. Sie geben ihm ihre Liebe zurück und daher tut es ihm so weh, dass er das Gefühl hat, sie enttäuscht zu haben. Er konnte mit Larry nicht Gassi gehen und das tat ihm weh, da er das Gefühl hatte, dass er ihn enttäuscht hat. Er hätte schnell zurückkommen können, um vor allen zu performen. Wenn er seine kleine Schwester in der ersten Reihe sieht, dann hat er das Gefühl alle enttäuscht zu haben. Vielleicht ist diese Liebe einfach nicht mehr genug. CM Punk musste für diese Worte tief in sich gehen.


    Plötzlich meldet sich Ace Steel zu Wort. Er kommt zum Ring und fragt Punk, was das hier soll. Was sagt er hier. Das haben sie nicht besprochen. Er weiß nicht, was in der Zwischenzeit passiert ist, doch das ist es sicherlich nicht gewesen. Das ist nicht Punk. Er entschuldigt sich für diese Unterbrechung und stellt sich als Ace Steel vor. Er hat Punk vom ersten Tag an trainiert. Seit dem er das erste Mal einen Fuß in die Steel Domain gesetzt hat, musste er sich durchkämpfen. Er hat sich durch alles gekämpft, um dorthin zu kommen, wo er hingehört. Er hatte selber eine Karriere, auf die er stolz ist, doch am meisten ist er auf Punks Karriere Stolz, da er ihn vom ersten Tag an trainiert hat, um all das hier zu machen. Sie sind nicht nur Freunde, sondern Familie. Sie sind Familie und man lässt seine Familie nicht hängen. Er kann Chicago nicht hängen lassen. Er hat eine ganze Arena gefüllt, nur aufgrund eines Gerüchtes, dass er nach 7 Jahren zum Pro Wrestling zurückkommen würde. Er lässt ihn jetzt nicht abhauen. Er mag in Clevland gekämpft haben und verloren haben. Was solls? Sagte er nicht selber, dass es nicht darum geht, wie oft man in seinem Leben niedergeschlagen wird, sondern nur wie oft man danach wieder aufsteht? Ace Steelt verpasst CM Punk eine Backpfeife, greift ihn an die Jacke und brüllt ihn an, dass er endlich aufstehen soll. Er soll aufstehen und kämpfen. Bereits am Sonntag und so holt Ace Steel den Vertrag heraus. Er packt sich Punk und teilt ihm mit, dass er diesen Vertrag unterschreiben wird. All diese Leute wollen das und so wird er diesen Vertrag unterschreiben, um gegen Jon Moxley anzutreten. Falls er vergessen hat, wer er eigentlich ist, so solle ihm Chicago daran erinnern. So brechen lautstarke „CM Punk“ Chants aus. Ace Steel brüllt ihn mehrmals an, dass er den Vertrag unterschreiben soll.


    Daraufhin zieht Punk seine Jacke aus und umarmt Ace Steel. Er ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er vor CM Punk nur ein Punkrock Kid aus Chicago war. Er wurde alleine im Krankenhaus geboren, hatte ein blaues Gesicht und die Nabelschnur um seinen Hals. Man versucht ihn von Anfang an zu töten. Sie fand nicht die Männer, die Manns genug waren um das zu tun. Jon Moxley ist nicht dieser Mann! CM Punk verlässt den Ring und geht in die Zuschauerreihen. Jon Moxley mag ein wildes Ding sein, doch er ist nicht wild genug für Chicago. Hier werden die Schwachen getötet und aufgegessen. Die Fans chanten erneut seinen Namen. CM Punk teilt ihnen mit, dass sie zwar unterschiedliche Kinder waren, doch sie haben denselben Herzschlag. Derselbe Puls fließt durch die Straßen Chicagos. Er wird das Blut pumpen, bis nichts mehr zu pumpen geht. Er teilt Jon Moxley mit, dass er ihm bei All Out nicht die Knochen brechen kann oder sein Blut trinken kann, da er und die Fans Chicago sind!


    Erneut brechen lautstarke „CM Punk“ Chants aus. Dieser greift sich einen Stift und unterschreibt schließlich den Vertrag. Er feiert noch einige Zeit mit dem Publikum.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren freuen sich auf All Out. Dort wird auch das Match zwischen Jungle Boy und Christian Cage stattfinden. Jim Ross hatte früher am Abend die Möglichkeit mit den beiden zu reden.


    Daraufhin wird das entsprechende Sitdown Interview eingespielt. Jim Ross teilt den beiden mit, dass es nur unter der Voraussetzung stattfinden, dass es keine Handgreiflichkeiten geben wird. Damit kann Christians Ellbogen auch nicht schlimmer werden. Sie freuen sich, dass er die Gedanken mit uns teilen kann. Christian meint, dass Jim Ross das natürlich zu schätzen weiß, da er ihm seinen ersten Vertrag in diesem Geschäft angeboten hat. Er weiß, dass er absolut professionell ist. Das ist kein Problem für ihn. Am Sonntag wird Jack mit ihm in den Ring steigen und feststellen müssen, dass er nicht in derselben Liga mitspielt. Obwohl er nicht 100 % geben kann, so wird das reichen, um Jungle Boy zu zerstören. Er wird ein Möchtegern für den Rest seines Lebens sein. Und das mit nur 25 Jahren. Jungle Boy meint, dass er zwar gerne hier sitzt und ihm in sein dämliches Gesicht mitteilt, dass er ihn hasst, so ist es doch etwas komplizierter. Er hat ihm einiges bedeutet. Ihre Beziehung fühlte sich sehr gewohnt an. Er hat ihn geliebt und ob er sich wirklich jemals um ihn gesorgt hat, so hat er ihm zumindest das Gefühl gegeben. So sehr er sich wünschen würde, dass sein wahres Ich noch in Christian ist, so war er dieses Ich wohl schon die ganze Zeit. Christian stimmt ihm zu. Er ist nicht hier für Jack oder um sein Vater zu sein. Er ist hier um Geld zu verdienen und Titel zu gewinnen. Er kümmert sich nur um sich. Jungle Boy teilt ihm mit, dass er ihm am Sonntag eine Lektion verpassen wird. Er wird dann nicht gegen Jungle Boy antreten, sondern gegen Jack Perry kämpfen.


    Im Anschluss wird zurück in die Arena geschaltet. Dort kommt zunächst FTR und schließlich Wardlow zum Ring. Ihre Gegner befinden sich bereits im Ring.


    Trios Match

    Wardlow & FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) besiegen Silas Young, Ren Jones, & Vic Capri via Pinfall von Wardlow an Vic Capri nach der Powerbomb Symphony [2:02]


    Sonjay Dutt guckt sich das Match im Backstagebereich an und machte sich Notizen.


    Erneut folgt eine Werbeunterbrechung. Aus der Werbung kommen wir mit Jon Moxley, der erneut zum Ring kommt und das Wort ergreift. Er teilt den Fans mit, dass er den Fans genau das geben wird, wenn ihr Junge das so will. Wenn CM Punk vor diesem Schild rausgehen will in seiner Heimatstadt Chicago und vor den Fans, die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist, dann soll es so sein. Es wird ein weiteres Mal CM Punk gegen Jon Moxley geben. Diesen Sonntag bei All Out für die AEW World Championship! Wenn CM Punk denkt, dass er noch ein weiteres Wunder in sich hat, dann sollte er es schnell finden. Sobald die Ringglocke ertönt, wird er ihm den Kopf abschlagen. Er wird eine Show hinlegen. Eine Show voll Brutalität und Gewalt. Etwas das CM Punk nie erlebt hat. Er wird der Welt den Unterschied zwischen einem Möchtegern Messias und dem richtigen Champion geben. Einer Legende, die vor ihren Augen geboren wird. Daraufhin ertönt das Theme von Moxley, der scheinbar noch etwas sagen wollte, doch dann den Ring verlässt.


    Es wird in den Backstagebreich geschaltet. Alex Marvez steht bei der Dark Order. Er hat 10 und Evil Uno bei sich. Am Freitag sollen sie auf die Best Friends treffen, doch leider macht das Knie von Preston Vance nicht mit. Doch die Dark Order hat immer ein Plan und so verkündet Evil Uno, dass er den Platz im Trios Turnier einnehmen wird. Plötzlich kommen Andrade El Ídolo und José dazu. Andrade tut es leid für die Verletzung von 10. Er wendet sich an Evil Uno und meint, dass er doch einst Macht besaß. Was ist damit geschehen? Braucht er Geld? Daraufhin bietet José ihm ein Bündel von Geldscheinen an. Andrade bietet den beiden an für ihn zu arbeiten. Er meint, dass 10 einen guten Körperbau besitzt, wo nur die Maske verschwinden müsste. Evil Uno geht dazwischen und teilt Andrade mit, dass sie beide für immer zur Dark Order gehören. Er soll also sein Geld nehmen und verschwinden. Als Evil Uno ihm das Geld ins Jacket stecken will, bekommt er einen Ellbogenschlag von Andrade ab. Andrade greift sich einer der Krücken von 10 und schlägt damit unaufhörlich auf Evil Uno ein. José tritt an 10 heran und zieht einen Taser heraus. 10 schreckt zurück und so verschwinden Andrade und José wieder.


    Es folgen die Entrances der vier Teilnehmer des nächsten Matches, die allesamt im Casion Ladder Match bei All Out stehen werden.


    Four Way Match

    Wheeler Yuta besiegt Dante Martin, Rey Fenix & RUSH (w/ José) via Pinfall nach einem Seatbelt Clutch von Wheeler Yuta an Dante Martin – [8:06]


    Wheeler Yuta feiert seinen Sieg, während uns die Kommentatoren mitteilen, dass am dem Casino Ladder Match auch Claudio Castagnoli, Penta El Zero Miedo und Andrade El Ídolo teilnehmen werden.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Tony Schiavone geschaltet. Dieser hat Alex Reynolds und John Silver zu einem Interview bei sich und spricht sie auf die Geschehnisse von vorhin an. Evil Uno wurde von Andrade attackiert und 10 kann ebenfalls nicht antreten. Sie müssen dennoch am Freitag bei Rampage das Halbfinal Match bestreiten. Alex meint, dass dieses Trios Turnier die größte Chance für sie in AEW ist. Wenn das bedeutet, dass sie zu zweit gegen 3 Leute antreten müssen, dann wird es so sein. Plötzlich kommt unter dem Jubel der Fans der Hangman hinzu und teilt den beiden mit, dass er von Anfang an wollte, dass dieses Turnier ihr Moment sein wird. Es soll ihre Nacht sein. Wenn 10 nicht antreten kann und Evil Uno nicht antreten kann, dann wird er einspringen. Das gefällt den beiden und so ziehen sie von dannen. Tony fragt nochmal nach und so bestätigt der Hangman ihm, dass sie sich am Freitag bei Rampage sehen werden.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die nächsten Show. Bei Rampage gibt es das angesprochene Halbfinale im Trios Turnier zw. der Dark Order & dem Hangman gegen die Best Friends & Orange Cassidy. Swerve In Our Glory und The Acclaimed werden sich zu Wort melden. QT Marshall trifft auf Ricky Starks. Mark Henry wird ein Sitdown Interview mit Jade Cargill und Athena führen. Wir bekommen ein Mixed Tag Team Match zw. Tay Melo & Sammy Guevara gegen Ruby Soho & Ortiz zu sehen. Nächste Woche Mittwoch gibt es bei Dynamite ein Match um die ROH Pure Championship zwischen Wheeler Yuta und Daniel Garcia.


    Zu den bereits bekannen Matches bei All Out wurde die Zero Hour hinzugefügt. Dort trifft Tomohiro Ishii auf Eddie Kingston. PAC und Kip Sabian treffen um die AEW All-Atlantic Championship aufeinander und Hook wird auf Angelo Parker um die FTW Championship antreten. Zur PPV Main Card wurde das Trios Match zwischen dem House of Black gegen Miro, Sting und Darby Allin hinzugefügt. Im Casino Ladder Match wird es einen Joker geben. Die anderen 7 Teilnehmer sind Claudio Castagnoli, Wheeler Yuta, Penta El Zero Miedo, Rey Fenix, Rush, Andrade El Ìdolo und Dante Martin. Hinzugefügt wurde auch der Main Event für die AEW World Championship, in welchem sich Jon Moxley und CM Punk erneut gegenüberstehen werden.


    Nach der Werbung kommt zunächst das United Empire und schließlich die Elite zum Ring. Während Kennys Entrance wurden einige Shoots in Richtung Will Ospreay gerichtet. U.a. gab Kenny an, dass er mehr Titel als Will Ospreay gewann. Don Callis begab sich zum Kommentatorenpult.


    AEW World Trios Championship Tournament - Dynamite Finals

    The Elite (Kenny Omega, Matt Jackson & Nick Jackson) besiegen United Empire (Will Ospreay, Kyle Fletcher & Mark Davis) via Pinfall von Kenny Omega an Kyle Fletcher nach einem One Winged Angel - [18:54]


    Die Elite feiert ihren Sieg und ihren Einzug in das Turnierfinale bei All Out. Will Ospreay sitzt derweil ungläubig und wütend auf der Entrance Rampe und mit diesen Bildern endet die letzte Dynamite Ausgabe vor All Out!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    _______


    Nach der Show hielt Kenny Omega eine Promo, wurde aber von Will Ospreay und dem United Empire attackiert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    9 Mal editiert, zuletzt von WildOnes ()

  • A N Z E I G E
  • Was eine Ausgabe wieder <3  8) :love:


    Mox Promo am Anfang war schon saustark, dann wird der Vertrag für Punk abgeholt... und trotzdem habe ich überhaupt nicht mit dem gerechnet, als der dann seinen Auftritt hatte. Was ne Promo auch da <3 Mega.


    Punk ist also erstmal Monsterface, klar ist auch Chicago, aber trotzdem... Heel Turn kann aber auch bald kommen? All Out? Oder MJF Monster Heel gegen Punk Monster Face geht in die nächste Runde? Oder.. oder.. oder.. Spannend und gut aufgebaut :thumbup: . Macht tatsächlich noch mehr Bock, als wenn er halt so dahingegangen wäre. Der Squash macht für mich so auch nix. Denn Punk hat halt ein komplett neues Körpergefühl und hatte da letzte Woche Probleme damit, was aber nicht heißt, dass er das beim PPV auch haben muss.


    Und mal ganz ehrlich... auch für alle hier die immer schreien, die Story ist so nicht glaubwürdig... Doch ist sie. Kenny Omega kam vor zwei Wochen zurück und hat sich erstmal aufn Arsch gehockt und den One Winged Angel mehr oder weniger verbotcht, das passiert, wenn man kalt nach ner OP in den Ring steigt. Da kennt man seine neuen Bewegungsabläufe noch nicht, bzw. muss sich erst wieder an den Ring gewöhnen. Wenn da dann ein Gegner ist der das brutal ausnutzt, wenn man sich nicht sicher fühlt, bzw. sogar noch Schmerzen hat, siehe Mox... dann kann sowas schon passieren.


    Geiles Storytelling 8) Übrigens nicht nur von Punk, im Mainer hat man auch deutlich gesehen, dass Kenny Omega vor zwei Wochen viel mehr gesellt hat, als man dachte. Top Leute einfach bei AEW 8)


    Danielson gegen Hager war auch gut. Danielson ist eh immer gut und Hager hat mir auch sehr gut gefallen.


    Damen Match war zwar gut, aber irgendwie wieder dieses sonderbare Würfelbooking, warum gehen Leute die im PPV gegeneinander kämpfen gleich noch mal in Tag Teams? Höchstens um kurz davor noch Spannungen zu sellen, oder weil irgendein Vollpfosten Backstage meint, dass man die in ein Team stecken muss um "Unruhen" vorm PPV zu beseitigen... irgend so ein WWE Zeug halt... aber es gab da dann ja nichtmal ne Erklärung... ne also ist mir zu Random.


    Ja dann Wardlow Squash Match, jo... find das Trio Team von Wardlow und FTR ja schon an Sich seltsam, FTR gehen doch gut alleine und sollten wieder ins Titlepicture und Wardlow muss bitte mal ernsthafte Gegner bekommen, das sind doch auch keine gescheiten Titelverteidigungen.


    Four Way Match war krank und wäre woanders der Main Event gewesen, und zwar von nem PPV, nicht von ner Weekly, aber bitte... wir sind bei AEW. <3  :party:


    Ja und dann kam das Match des Jahres 8) Also zumindest für mich, bis es ein One vs. One gibt. Weil Kenny gegen Ospreay ist einfach KRANK. :love: 8)

    Und mal ganz ehrlich Young Bucks gegen Aussie Open wollt ich auch schon lange mal sehen. Die beiden Teams bringens einfach. 8)


    Also Match war unfassbar. Kenny Omega ist unfassbar. Will Ospreay ist unfassbar. Nick Jackson ist unfassbar. Matt ist auch gut, aber Nick ist der Wahnsinn.

    Ich krieg mich nicht mehr ein und will gleich All Out sehen und ganz dringend, wiiiirklich seehr dringend Kenny Omega gegen Will Ospreay im Einzelkampf und auch sehr gerne Young Bucks gegen Aussie Open im Tag Team Match.


    Ich hoffe wirklich, Aussie Open und Will Ospreay kommen zu AEW, aber das wird wohl nix, zumindest bei Ospreay. Immerhin haben NJPW den nach Kenny Omegas Abgang zu AEW aufgebaut, die finden das sicher nicht lustig, wenn der dann auch abhaut...


    Obwohl... Kenny Omega empfiehlt NJPW ja sowieso nicht auf Ospreay sondern auf Jay White zu setzen für die Zukunft... und Jay White ist auch Champ in NJPW geworden... hmmm. Vielleicht steckt da ein Plan hinter. :/


    Achso das Segment mit Miro, Sting und Darby war auch gut, etwas kryptisch, aber das wird wohl dann ein Trio für die Fehde gegen HOB, nehm ich so 8)


    Jungle Boy, Verzeihung Jack Perry, war auch wieder etwas besser am Mic, das wird bei dem noch ordentlich, da bin ich zuversichtlich :thumbup: , Cage eh gut.

    Gutes Segment überhaupt und ja bitte jetzt den Namen auch beibehalten, Jungle Boy ist einfach nicht mehr richtig und Jungle Man klingt auch saudoof.



    Fazit: GEILE AUSGABE <3 <3 <3

    Superlative reichen nicht, aber Gut, Besser, AEW, wird ab jetzt so in den Duden eingetragen ^^

  • Toller Abend. Punk und Moxley Reaktionen jeweils gemischt zu Beginn. Punk am Ende seiner Promo natürlich mega over.


    Zu den Dark Matches nach Dynamite dann richtig den Bierhahn aufgedreht. Richtig Bock auf Sonntag (und Freitag).


    Der Long Island aus der Dose für 16 Dollar grauenhaft.

  • A N Z E I G E
  • Nach Dynamite:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Nee sorry, aber die Punk/Mox Story ist großer BS. Nach letzter Woche ist das für mich einfach unglaubwürdig.

    Ja als Moxley den Vertrag im Ring liegen liess war es jetzt das 2. mal innerhalb weniger Wochen, dass Hangman Page nicht rausgekommen ist, um sich ein freies Titelmatch zu sichern.

    Einmal editiert, zuletzt von WildOnes ()

  • Da haben wir also die Wunderheilung und das Rematch. Holt mich persönlich überhaupt nicht ab. Grauenhaft erzählt diese Story bis hier hin. Dass ich das mal über eine CM Punk vs. Jon Moxley Fehde sage.


    Zumindest das Trios Turnier entschädigt dafür, richtig stark und das Finale wird ein Fest. Zum Rest schreib ich eventuell später noch was.

  • Ja als Moxley den Vertrag im Ring liegen liess war es jetzt das 2. mal innerhalb weniger Wochen, dass Hangman Page nicht rausgekommen ist, um sich ein freies Titelmatch zu sichern. Als Vince Mc Mahon noch am Leben war, waren die Undercarder bei jedem Raw übereinandergestolpert für ein wertloses 24/7 Blech.

    Hangman will im Moment nur der Dark Order helfen, hat er vor ein paar Wochen doch gesagt. Deswegen wollte er auch nicht mit den Bucks teamen, sein Ziel ist es, dass die Order sich den Titel holt. Reicht für mich als Begründung.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E