A N Z E I G E

AEW Dynamite #151 Report vom 24.08.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    24. August 2022

    Wolstein Center - Cleveland, Ohio

    Kommentatoren: Excalibur, Taz, Tony Schiavone & Jim Ross



    „Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet“ Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. An seiner Seite sind heute Taz, Tony Schiavone und Excalibur.


    Der Theme Song von Chris Jericho wird eingespielt, der unter dem Mitgesang der Fans zum Ring kommt. Jericho meint, dass Cleveland heute wieder sehr laut ist. Er heißt uns zu Dynamite willkommen und kommt auf die Meinungsverschiedenheiten zwischem ihm und einem seiner Lieblingsmitglieder in der Jericho Appreciation Society zu sprechen. Sie haben sich darauf geeinigt, heute darüber zu sprechen. Von Angesicht zu Angesicht. Daher will er nun einer seiner Lieblinge herausbringen. Er ist ein zukünftiger World Champion und sein Protegé Daniel Garcia!


    Daraufhin ertönt der Theme Song von Daniel Garcia. Dort angekommen chanten die Fans „You're a Wrestler!“. Jericho hält kurz inne und meint, dass er zivilisiert darüber reden will und fordert die Fans auf ihre Klappe zu halten. Er erntet Buhrufe. Chris Jericho teilt Daniel Garcia mit, dass er nicht auf die Fans hören soll. Sie verstehen ihre Verbindung ohnehin nicht. In der letzten Woche hatte er einen Klassiker mit Bryan Danielson. Er hat den Drachen geköpft. Wer ihm dafür Beifall schenken will, kann das gerne machen. Am Ende des Matches sind die Emotionen übergelaufen. Sicherlich hat er viel Adrenalin im Blut gehabt, als er die Hände an ihn angelegt hat. Garcia drehte ihn um und schlug seine Hand weg. Er war durch die Hölle gegangen und natürlich kann Jericho verstehen, dass Garcia gerade das Match verloren hatte. Er denkt, dass sie das ganze schnell aus der Welt schaffen können. Garcia muss sich einfach bei ihm entschuldigen. Die Fans buhen Jericho für diese Wort aus.


    Daniel Garcia guckt in die Zuschauerreihen und wendet sich schließlich Jericho zu. Er teilt ihm mit, dass er genau wusste wie wichtig der Moment für ihn war und das er ihn mit seinem Helden Bryan Danielson teilen wollte. Er stand 30 Minuten mit seinem Helden im Ring. Es gibt Leute, die dieses Match als bestes Match in der Geschichte von Dynamite bezeichnen. Von überall aus erhielt er Lob, da er mit seinem Helden mithalten konnte. Mit demjenigen den einige als den besten Wrestler der Welt bezeichnen. 30 Minuten konnte er mithalten. Das Match aus der letzten Woche war sein Traummatch als kleiner Junge. Er träumte davon als er zu Hause in Buffalo mit seiner Mutter saß. Letzte Woche hat er es bekommen und er hofft, dass die Leute es zu Hause gesehen haben. Hoffentlich auch sein Neffe, sein kleiner Cousin Trey oder irgendein Kind innerhalb des Landes. Er will, dass sie irgendwann dasselbe fühlen können, was er in dem Moment gefühlt hat. Die Zuschauer applaudieren ihm. Als Bryan ihm die Hand entgegenstreckte, während er ausgeknockt im Ring lag, dann war das ein Zeichen seines Respekts. Es interessiert ihn nicht, was die Leute über ihn erzählen. Es ist egal, ob sie ihn als Wrestler oder Sports Entertainer bezeichnen. Ihn interessiert es nur, dass er diesen Moment bekam und den hat ihn Jericho versaut. Er hat ihn versaut! Jericho entschuldigt sich dafür, dass Daniel Garcia sich so gefühlt hat. Er wird aber noch viele weitere solcher Momente bekommen, da er der beste technische Sports Entertainer (die Zuschauer buhen) der Welt ist. Das ist nichts als die Wahrheit und das weiß Daniel Garica ebenfalls, daher soll er es hier und jetzt sagen. Die Fans chanten abermals „You're a Wrestler!“. Jericho verlangt wiederholt, dass Garcia sagt, dass er ein Sports Entertainer ist.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Daraufhin ertönt der Theme Song von Bryan Danielson, der zu Yes-Chants zum Ring kommt. Er guckt sich die beiden genau an und erhebt dann das Wort. So wie es für ihn den Anschein macht, scheint Daniel's Mentor ihn damit zu mobben, dass er unbedingt versuchen will, dass er sich auf einen Sports Entertainer reduziert. Er soll einfach so sein wie er sein will. Er respektiert ihr Wrestling Match in der letzten Woche und so stimmt er mit all den Leuten überein. Daniel Garcia ist ein Wrestler! Die Fans spenden den Worten Beifall. Daniel Garcia ist hin- und hergerissen. Chris Jericho fragt ihn, ob er ihm das wirklich antun will. Er ist ein Sports Entertainer und das will er von ihm hören. Jericho verlangt von Garcia, dass er ihn anguckt und ihm ins Gesicht sagt, dass er ein Sports Entertainer ist. Garcia kann nicht mehr und verlangt nach Ruhe. Er steht hier mit seinem Mentor und seinem Helden. Er verlangt von ihm diese Entscheidung hier vor all den Leuten zu treffen. Das wird er nicht machen und kann er nicht machen. Er soll ihn einfach alleine lassen. Daraufhin dreht sich Garcia um, woraufhin Jericho ihm an die Schulter packt und rumreißt. Garcia schubst ihn weg, sodass Jericho zu Boden geht. Sofort fässt er sich an den Kopf und scheint es zu bereuen, während ein Raunen durch die Zuschauerreihen geht. Jericho ist geschockt. Bryan ist amüsiert. Die Fans chanten „You deserve it!“. Daniel Garcia verlässt schließlich den Ring und lässt Danielson und Jericho zurück.


    Bryan Danielson erhebt das Wort und teilt Chris Jericho mit, dass er zwar nicht der größte Fan des Sports Entertainment ist, doch das gerade war schon ziemlich unterhaltsam. Jericho hat genug davon. Es kotzt ihn an, dass die Leute Danielson als besten Wrestler der Welt bezeichnen. Wieso? Er kennt ihn seit 15 Jahren und hat das nicht ein einziges Mal in ihm gesehen. Jericho meint, dass die Leute ihn als größten Pro Wrestler aller Zeiten bezeichnen. Wenn man über Langlebigkeit, Innovation und einem Wandel des Business redet, dann hat er seinen Teil dazu beigetragen. Danielson soll nicht vergessen, dass er der letzte Überlebende von Stu Harts Dungeon ist. Wenn er über Wrestling reden will, dann sollte er wissen, dass er sich an jeden Hold erinnert, den Stu Hart ihm jemals beigebracht hat. Er ist 'Lionheart' Chris Jericho und weiß mehr übers Pro Wrestling als es Danielson jemals wissen wird. Danielson fragt sich, ob das wirklich so ist. Er will ihm eine Frage stellen. Was würde sein Mentor Stu Hart antworten, wenn man ihn fragen würde, wer der bessere Wrestler ist. 'Lionheart' Chris Jericho oder der 'American Dragon' Bryan Danielson? Was würde er wohl antworten? Was wäre, wenn sie die gleiche Frage an Jerichos Helden Owen Hart stellen? Was würde er wohl antworten? Wenn sie hier und jetzt in Cleveland ein Match bestreiten würden. 'Lionheart' Chris Jericho gegen den verdammten 'American Dragon' Bryan Danielson. Wer würde das Match gewinnen? Jericho fragt ihn, ob er dieses Match wirklich bekommen will. Dann wird es am 04. September bei All Out geschehen. Er soll aber daran denken, dass er ihn das letzte Mal bewusstlos gewürgt hat. So wird es erneut ablaufen. Bis dahin sollte er sich vorsehen, da er nie wissen kann, wann er zuschlagen wird. Die Lautstärke in der Halle erhöht sich, als Jericho wegtritt, die Kamera herauszoomt und Danielson plötzlich von Jake Hager attackiert wird. Er fertigt Danielson ab. Jericho und Hager feiern im Ring und ziehen dann von dannen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren hypen die weiteren Ereignisse des heutigen Abends. Als nächstes steht Jay Lethal gegen Dax Harwood auf dem Programm. Sogleich ertönt der Theme Song von FTR. Die beiden kommen heraus. Cash verabschiedet sich auf der Entrance Stage von Dax und geht zurück in den Backstagebereich. Jay Lethal kommt mit Sonjay Dutt und Satnam Singh in die Arena und begibt sich ebenfalls alleine zum Ring.


    Singles Match

    Jay Lethal besiegt Dax Harwood via Pinfall nach einem Rollup - [12:47]


    Jay Lethal hielt während des Pinfalls die Hosen von Dax fest.


    Nach dem Match ergriff Sonjay Dutt das Wort und verlangte Applaus für Jay Lethal. Er teilte Dax mit, dass er eine Nachricht für ihn und seine großen dummen Freunde hat. Sie mögen denken, dass sie wissen würden, was bei All Out Sache ist. Er sprach von einem Trios Match, doch er sagte ihm nie wer Teil ihres Teams sein würde. Jay Lethal wird mit zwei ihrer engsten Freunde teamen. Daraufhin wird auf dem Titantron ein Video zu den Motor City Machine Guns eingespielt. Alex Shelley und Chris Sabin werden die Tag Team Partner von Jay Lethal bei All Out sein!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren zeigen sich begeistert von dieser Ankündigung. Ein DraftKings Werbespot folgt von der Werbepause.


    Im Anschluss wird zu Tony Schiavone in den Interviewbereich gegeben. Er sagte zuvor bereits, dass es eine große Ankündigung bzgl. eines Titels gibt. Bei ihm steht AEW Women's World Champion Thunder Rosa. Sie hat Tränen in den Augen und muss sich zusammenreißen, um uns mitzuteilen, dass sie untröstlich ist und das Gefühl hat, dass sie uns enttäuscht. Heute muss sie uns leider mitteilen, dass sie den Titel aufgrund einer Verletzung nicht verteidigen kann. Am 04. September wird es daher bei All Out ein Match um die Interim AEW Women's World Championship geben. Sie muss sich während des Satzes zusammenreißen und spricht im Anschluss direkt zu Toni Storm, ihrer Freundin und Tag Team Partnerin. Sie hofft, dass ihre Träume wahr werden und sie die neue Championess wird. Die Interim Championess. Sie will uns trotzdem daran erinnern, dass die Verletzung sie nicht aufhalten wird. Es wird sie besser machen und dann kommt sie besser und stärker als zuvor zurück. Die Fans klatschen ihr Beifall. Die Kommentatoren sind geschockt. Excalibur teilt uns mit, dass es bei All Out ein 4-Way Match um den Interim Titel geben wird. Im nächsten Match wurden auch die 4 Teilnehmerinnen bekanntgegeben. Es werden Toni Storm, Dr. Britt Baker D.M.D., Jaymie Hayter und Hikaru Shida sein.


    Für das nächste Match kommt der Gunn Club heraus. Colten begibt sich in den Ring. Es folgt Bill Gunn, der von The Acclaimed begleitet wird. Max Caster vollführt abermals einen seiner Raps. Stokely Hathaway guckt sich das Match aus dem Zuschauerbereich an.


    Singles Match

    Colten Gunn (w/ Austin Gunn) besiegt Billy Gunn (w/ Anthony Bowens & Max Caster) via Pinfall nach dem Colt45 - [6:16]


    Zuvor attackierte Austin Gunn und Stokely Hathaway The Acclaimed und lenkten so die Aufmerksamkeit von Aubrey Edwards auf sich. Dies nutzte Colten für einen Lowblow aus.


    Nach dem Match steigt Stokely in den Ring und bietet dem Gunn Club seine Visitenkarte an. Die beiden nehmen sie an und gehen weiter auf ihren Vater und The Acclaimed los. Sie werden erst unterbrochen, als das Theme von Swerve In Our Glory eingespielt wird. Die AEW World Tag Team Champions kommen zum Ring und können sofort den Gunn Club vertreiben. The Acclaimed kommt wieder auf die Beine und liefert sich einen kleinen Staredown mit den Champions. Keith Lee hilft schließlich Billy auf die Beine.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Tony Schiavone in den Interviewbereich geschaltet, der die beiden Trios Teams des heutigen Turniermatches bei sich hat. Es handelt sich um den Death Triangle und das Team des United Empires in Person von Will Ospreay und Aussie Open. Will Ospreay ergreift das Wort und teilt PAC mit, dass sie sich lange nicht gesehen haben. Beim letzten Mal haben sie sich einen 30-Minute Time Limit Draw geliefert. Er ist froh, dass PAC seine Freunde dabei hat, denn er hat seine ebenfalls dabei und wird mit ihnen zusammen noch mehr Gold gewinnen. PAC teilt Will mit, dass er verstehen muss, dass sie bereits viel zu lange auf diese Gelegenheit gewartet haben. Daher haben sie eine Entscheidung getroffen. Sie werden die drei nicht töten, sondern ermorden. All Elite Wrestling ist das Territorium des Death Triangle und das wird das United Empire heute auf schmerzhafte Weise beigebracht.


    Nach einer Werbepause ertönt der Theme Song von Dr. Britt Baker D.M.D. Sie kommt heraus, während uns die Bilder der gestrigen Dark Ausgabe eingeblendet werden, wo sich Britt mit ihrer heutigen Gegnerin KiLynn King eine Auseinandersetzung geliefert hat. Es folgt KiLynn King.


    Singles Match

    Dr. Britt Baker D.M.D. besiegt KiLynn King via Submission im Lockjaw - [3:55]


    Britt ergreift nach dem Match das Wort und teilt den Fans in Cleveland mit, dass die Nachricht zu Thunder Rosa wirklich eine Schande ist. Das ist so traurig. Sie möchte uns aber daran erinnern, dass sie als Champion während ihrer gesamten Titelregentschaft mit einem gebrochenen Handgelenk gewrestlet hat, weil das ein Champion nunmal so macht. Was den PPV betrifft, so müssen sie sich dort immernoch mit der anderen Hälfte von Thunderstorm herumärgern. Toni kann sich glücklich schätzen, dass sie endlich auf einer PPV Card steht, die jemanden interessiert. Aber auch nur, weil sie zusammen mit ihr im Ring stehen wird.


    Daraufhin kommt Toni Storm ins Wolstein Center und begibt sich sofort zum Ring. Hinter ihr kommt Jamie Hayter angerannt. Britt teilt Toni mit, dass glücklicherweise auch Jamie Hayter vor Ort sein wird. Just in diesem Moment attackiert Jamie Toni Storm. Rebel kommt ebenfalls hinzu und hält ein Steelers Banner mit der Aufschrift „terrible town“ in die Höhe. Britt ummantelt sich damit, während die Fans fortlaufend buhen und Jamie weiter auf Toni losgeht. Schließlich ertönt das Theme von Hikaru Shida. Mit ihrem Kendostick rennt sie zum Ring und kann die Angreiferinnen vertreiben.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss wird erneut in den Interviewbereich geschaltet. Dieses Mal hat Tony Schiavone Swerve In Our Glory und The Acclaimed bei sich. Letztere sind von den Geschehnissen von eben noch angeschlagen, was SWERVE ebenfalls hervorhebt. Er teilt ihnen aber auch mit, dass sie The Acclaimed ebenfalls lieben. Keith Lee teilt ihnen mit, dass sie schon eine Weile geranked sind. Sie haben die beiden nicht nur gerettet, weil sie die beiden lieben würden, sondern weil sie denken, dass sie würdige Gegner auf die AEW World Tag Team Championship bei All Out darstellen würden. Max Caster findet es zwar schön, dass man sie für würdige Gegner halten und das man sie gerettet hat, doch sie brauchen kein Lob und keine Hilfe, da sie das beste Eigengewächs der AEW Tag Team Division sind und die meisten Siege aufweisen. Das haben sie bereits bewiesen. Anthony Bowens meint, dass sie AEW ungekrönte Titelträger sind. Bei All Out werden sie die Tag Team Titel holen, weil jeder The Acclaimed liebt!


    Zurück in der Arena kündigen die Kommentatoren das Unification Match um die AEW World Championship an. Das Theme von AEW Interim World Champion Jon Moxley wird eingespielt. Dieser kommt zusammen mit William Regal in die Arena und begibt sich alleine durch die Zuschauerreihen zum Ring. Cult of Personality ertönt. AEW World Champion CM Punk erscheint ebenfalls im Wolstein Center und begibt sich zum Ring.


    AEW Undisputed World Championship Match

    Jon Moxley (c) besiegt CM Punk (c) via Pinfall nach zwei Death Rider - [2:59]

    ---> TITELWECHSEL!!!


    Während des Matches verletzte sich CM Punk nach einem Roundhose Kick an seinem operierten Fuß. Jon Moxley nutzte dies aus und konnte ihn mit Ellbogenschlägen bearbeiten, ehe er ihm zwei Death Rider verpasste. Zur großen Überraschung der Fans gewann er damit das Match und konnte sich als erster Wrestler überhaupt zum zweiten Mal die AEW World Championship gewinnen.


    Nach dem Match feiert Moxley seinen Titelgewinn mit den Fans. Die Kommentatoren wundern sich derweil, ob CM Punk nicht doch zu früh zurückgekommen ist und nicht doch noch beeinträchtigt war. Die Ärzte kümmern sich um CM Punk. Jon Moxley bleibt kurz stehen, lässt einen der beiden Titel fallen und feiert weiter seinen Sieg mit den Fans. Ace Steel ist ebenfalls im Ring, um sich um sein Kumpel CM Punk zu kümmern. Moxley verlässt das Geschehen schließlich und begibt sich in die Zuschauerreihen. CM Punk wird aufgeholfen und gestützt, um die Arena zu verlassen. Auf der Entrance Rampe guckt er sich zu Moxley um, der mit den Fans feiert. Er hat kurzen Blickkontakt mit Ace Steel und verlässt die Halle.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wir sehen nochmal die Highlights des Matches.


    Es geht erneut zu Tony Schiavone, der Christian Cage bei sich hat. Dieser trägt einen Armschiene, nachdem Jungle Boy ihn in der letzten Woche attackierte. Jungle Boy hat Christian Cage zu einem Singles Match bei All Out herausgefordert. Christian Cage sieht wütend aus. Er teilt Jungle Boy mit, dass er ihm letzte Woche die Hand gereicht hat. Er hat ihm eine letzte Chance gegeben, um sich bei ihm zu entschuldigen, weil er ihnen die AEW World Tag Team Championship gekostet hat. Er hat ihm den letzte Chance gegeben, um sich für die persönlichen Angriffe zu entschuldigen. Ihm ist bewusst, dass er ebenfalls einige Dinge zu Jungle Boy gesagt hat, doch der Unterschied ist, dass er es nicht aus Boshaftigkeit gesagt hat, sondern aus Liebe. Er versuchte nur Jungle Boy zu motivieren, damit er die beste Version von sich selbst werden kann. Doch ungle Boy ist nicht klug genug, um das zu sehen. Sein Problem liegt darin, dass er sich überschätzt und denkt, dass er besser und klüger ist, als er es eigentlich ist. Er ist und wird niemals so klug wie Christian Cage sein. Versteht er das? Wenn er die Dreistigkeit besitzt, um eine lebende Legende wie ihn zu einem Match bei All Out herauszufordern und ihn auch noch versucht zu verletzten, mit Vorsatz, dann ist das in Ordnung. Er kann ihn nicht mehr überraschen. In seiner Karriere hat er bereits alles gesehen. In Chicago, Illinois wird er bei All Out herausfinden, dass Christian Cage kein Durchschnitt ist, so wie es Jungle Boy denkt. Wenn er den Durchschnitt sehen will, dann soll er die Kamera nehmen und die Crowd filmen. Das ist die Definition des Durchschnitts. Christian teilt ihm mit, dass er etwas Besonderes ist. Bei All Out wird Jungle Boy das herausfinden. Auch wenn er nicht bei 100 % ist, so wird Jungle Boy herausfinden, dass er nicht in derselben Liga mitspielen kann. Christian nimmt die Herausforderung an.


    Zurück im Wolstein Center ertönt der Theme Song von Ricky Starks. Im Ring angekommen möchte er über das Geschäftliche reden. Zuletzt hatte er nicht die beste Laune, da er verletzt und wütend ist. Er musste sich darum kümmern, dass Team Taz ein Ende gefunden hat. Er verlor die FTW Championship, musste sich mit QT und der Factory beschäftigen und natürlich musste er sich auch damit beschäftigen, dass Powerhouse Hobbs ihm in den Rücken gefallen ist. Es gibt Veteranen im Lockerroom die ihm mitteilten, dass er sich im Showbusiness und nicht dem „Friends Business“ befindet. Er versteht was sie meinen und doch dachte er, dass er die Ausnahme ist. Er hatte einen Freund in Hobbs, mit dem man alles hätte stehlen können. Er hat ihm vertraut. Als er sich im letzten Jahr den Nacken gebrochen hatte, war es Hobbs, der sich jede Woche bei ihm meldete, um sich nach ihm zu erkunden, um sicherzustellen, dass er psychisch und physisch okay ist. Hobbs wollte sehen, wie er ein großes Comeback hinlegt. Das Problem daran ist aber, dass die Leute niemals sehen wollen, dass man etwas besser macht als man selber. Hobbs soll nicht vergessen, dass er damals in Jacksonville als Bodyguard von Britt Baker die zweite Geige gespielt hat. Dann traf er auf ihn und so zeigte er ihm was es bedeuten würde, wenn man einen Platz an seinem Tisch hat. Wenn er gegessen hat, dann hat Hobbs ebenfalls gegessen. Wenn er im Scheinwerferlicht stand, dann hat er sichergestellt, dass es groß genug für sie beide war. Er hat wirklich die Nerven und beschuldigt ihn. Das hätte er ahnen müssen. In dem Moment als er seinen Rücken dem Nightmare zuwarf, da hätte er wissen müssen, dass er das auch ihm antun wird. Genau so ist es gekommen. Er hat ihn in den Nacken geschlagen. Ausgerechnet in den Nacken, denn er wusste, dass er kurz davor war all das wieder zu verlieren. Ricky Starks spricht diese Worte mit Tränen in den Augen. Er bezeichnete ihn als sein Freund und sah ihn als sein Freund an. Doch nun sieht er in ihm nur noch eine dreckige und hinterhältige Schlange. Da wo er herkommt, schneidet man der Schlange den Kopf ab. Ricky zieht sich sein Shirt aus und wirft es zu Boden. Da Hobbs so gerne New Jack City zitiert, wie wäre es wenn er seinen 5 $ Arsch nach Chicago bewegt und gegen ihn bei All Out kämpft.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Erneut sehen wir die Highlights zum AEW Unified World Championship Match.


    Nach einer Werbepause wird zum Sieger des Matches geschaltet. Jon Moxley entschuldigt sich dafür, dass es so wohl nicht ausgehen sollte. „Best in the World“ kann er sich in den Arsch stecken. All die Leute, die heute überrascht waren, sind all die Leute, die ihn bereits in dem Moment verurteilt hatten, als CM Punk zurückgekehrte. Es sind dieselben Leute, die ihn als Interim Champion bezeichneten. Es sind dieselben Leute, die ihn immer schon abgeschrieben haben. Diese Leute interessieren niemanden. Das haben sie noch nie getan. In Wahrheit ist die Antwort zu jedem Problem, dass man im Pro Wrestling hat, immer Jon Moxley. Es gibt nur einen Jon Moxley und es gibt niemanden, der es so macht wie er es macht. Er ist Pro Wrestling und nicht nur irgendein Typ. Er ist DER Typ in diesem Geschäft. Es gibt keine Limitierungen und Regeln für ihn. Jeder fragt ihn ständig wann seine Zeit gekommen ist. Er sagt uns hier und jetzt, dass seine Zeit jetzt gekommen ist. Hier und jetzt im Jahr 2022. Seine verdammte Zeit ist jetzt gekommen!


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die nächsten Show. Bei Rampage wird es das letzte Erstrundenmatch im Trios Turnier zu sehen geben. Das House of Black trifft auf die Dark Order, die aus John Silver, Alex Reynolds und einem unbekanntem Teammitglied besteht. In einem Mixed Tag Team Match werden Sammy Guevara und Tay Melo auf Ruby Soho und Ortiz treffen. Wardlow wird seine TNT Championship in einer Open Challenge gegen Ryan Nemeth verteidigen. Die TBS Championess Jade Cargill wird sich bei Rampage zu Wort melden. Schließlich werden wir ein Match um die ROH World Championship zwischen Claudio Castagnoli und seinem Herausforderer Dustin Rhodes zu sehen kriegen.


    Bei Dynamite wird Jake Hager nach dem heutigen Angriff auf Bryan Danielson treffen. Toni Storm & Hikaru Shida treffen auf Dr. Britt Baker D.M.D. und Jamie Hayter.


    Sie gehen auch auf die PPV Card ein. Bryan Danielson trifft auf Chris Jericho. Dort findet das Finale des Trios Turniers statt. Es wird ein 4-Way Match um die AEW Interim Women's World Championship zu sehen geben zwischen Toni Storm, Hikaru Shida, Dr. Britt Baker D.M.D. und Jamie Hayter. Jungle Boy trifft auf Christian Cage. Wardlow und FTR werden es mit Jay Lethal und Motor City Machine Guns zu tun bekommen. Zudem wird es ein Casino Ladder Match geben. Die AEW World Tag Team Championship wird in einem Match zwischen den Champions Swerve In Our Glory und den Herausforderern The Acclaimed ausgefochten. Ricky Starks wird schließlich auf Powerhouse Hobbs treffen.


    Es wird ein Rückblick auf die Rückkehr von Kenny Omega in der letzten Woche gezeigt. Er war der unbekannte Trios Partner der Young Bucks. Die Elite konnte sich durchsetzen und wird nun auf den Sieger des folgenden Matches treffen.


    Zurück im Wolstein Center ertönt der Theme Song von Will Ospreay, der zusammen mit Aussie Open als United Empire in die Arena kommt.


    Don Callis hat sich für das Match an das Kommentatorenpult begeben.


    Nach einer kurzen Werbepause ertönt der Theme Song des Death Triangle. Sie werden von Alex Abrahantes begleitet. Unter den Zuschauern sehen wir die Best Friends zusammen mit Danhausen, die ebenfalls bereits eine Runde weitergekommen sind und ihre potentiellen Finalgegner scouten.


    AEW World Trios Championship Tournament - First Round

    United Empire (Will Ospreay, Kyle Fletcher & Mark Davis) besiegen Death Triangle (PAC, Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) (w/ Alex Abrahantes) via Pinfall von Will Ospreay an Rey Fenix nach einem Assisted Oscutter - [25:18]


    Gegen Ende des Matches legte sich PAC mit der maskierten Person in der ersten Reihe an. Er riss ihr den Karton von Kopf. Darunter kam allerdings nicht wie erwartet Kip Sabian zum Vorschein, sondern eine andere Person, deren Mund zugeklebt war. PAC war ebenfalls verwundert und wurde hinterrücks von Kip Sabian attackiert.


    Nach dem Match feiert das United Empire ihren Sieg. In der nächsten Woche treffen sie bei Dynamite auf die Elite. Passend dazu ertönt der Theme Song von Kenny Omega. Die Fans jubeln, als die Elite in die Arena kommt. Will Ospreay und Kenny Omega wechseln sofort einige Worte. Will lädt Kenny in den Ring ein und heizt die Fans an. Dieser lehnt ab, überlegt es sich dann aber doch in den Ring zu steigen, nachdem er weiter provoziert wird. Don Callis kommt aber hinzu und hält ihn davon ab. Die beiden Teams und insbesondere Will Ospreay und Kenny Omega liefern sich einen Staredown. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    -------------------------------


    Nach der Show gab es noch ein Promo Duell zwischen Will Ospreay und Kenny Omega zu sehen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    10 Mal editiert, zuletzt von WildOnes ()

  • A N Z E I G E
  • Das musst jetzt noch sein^^

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Komische Ausgabe ! Bis zum MCMG Segment sensationell. Die Titel niederlegung von rosa war schon grenzwertig, aber der Main Event mehr als seltsam

    Jop, ganz genau...

    Xbox SX / Playstation 5 : Xentis84 \ Nintendo Switch : SW-0056-1810-5046


    Fußball : VFL Wolfsburg .. West Ham United

    NFL : Pittsburgh Steelers


    NBA : Chicago Bulls ... BBL : Itzehoe Eagles

    NHL : Anaheim Ducks ... DEL : Grizzlys Wolfsburg


    Platz 3 ( Slic Ric rausgezählt =) ) im Ersten AEW Manager Spiel !!!

  • Cleveland war immer eine scheiss Stadt für Punk oder auch für seine Fans. War dort im Januar 2014 beim Raw nach dem Royal Rumble nach Hause gegangen vor der Show und wurde von Mickey Gall in 2.14 Minuten blamiert in seinem ersten MMA-Fight. Das hatte ich ihm auch während der World Series 2016 mal getweetet (auch wenn er das sicherlich nicht gelesen hatte) als ich sagte: Deine WWE und UFC Karriere endeten in Cleveland, da sollten die Cubs dort immerhin ihren Fluch beenden.


    Hatte ich mich im Endeffekt ja falsch beurteilt damals, weil Dana White ihn später noch einen 2.UFC Fight in Chicago geschenkt hat, der aus sportlichen Gesichtspunkten natürlich keineswegs berechtigt war. Und vielleicht endete seine WWE Karriere ja auch nicht in Cleveland hinter den Kulissen, sondern seine AEW Karriere.


    Würde ich aber mal unter 5 % schätzen die Wahrscheinlichkeit, dass das Punks letzter AEW Auftritt war. Und Triple H, Nick Khan und Stephanie werden vielleicht auch eh mehr Interesse an einer Rückkehr Jerichos haben, weil sie den besser mögen.

  • mega geile Ausgabe schon wieder.


    Das Anfangssegment war großartig. Garcia ist schon richtig gut. :thumbup:

    Lionheart gegen American Dragon bei All Out :love:


    Jay Lethal gegen Dax war richtig gut, das beste Match von Jay Lethal das ich in AEW bisher gesehen habe, oder vielleicht sogar überhaupt. :thumbup:


    Motor City Machine Guns 8) Geil. Da stellt sich mir die Frage, ob deren Verträge bei Impact ausgelaufen sind, oder ob Impact wieder mit AEW kooperiert.

    Zweiteres würd ich fast noch besser finden, weil man dann mal Mike Bailey als Gaststar holen könnte. Da gäbs einige Dream Matches 8)

    Vor allem natürlich Bailey gegen Omega, das wäre neben Ospreay gegen Omega das was auf meiner Wish List ganz oben steht. :drooling:


    Ok das mit Rosa ist weird, interessanterweise hat sie den Warrior Title in einer ähnlichen Promo vakantiert, allerdings schon als sie AEW Champ geworden ist, wegen dem Schedule. Ja diesesmal ist es dann wohl eine Verletzung :/


    Vater gegen Sohn war auch ziemlich gut, Stokleys Stable wächst.


    Dr. Britt Baker D.M.D. vs. KiLynn King war auch nice.


    Ricky Starks on Fire, was ne Promo 8)


    Will F*n Ospreay im Main Event, der natürlich MOTN war, meine Fresse was ist der Mann gut. <3 8)

    Das Match war der Kracher, PAC gegen Ospreay gerne auch mal Single... und Omega kommt natürlich raus :knuddel:

    Ich liebe es :love: auf Omega gegen Ospreay... hab ich so Bock. :money:

    Meine beiden allerliebsten Lieblingswrestler :-D ja ich spinn ein bisschen, aber superlative reichen mir da nicht, ich find die beiden einfach unfassbar. 8)


    So und Mox gegen Punk, ja was soll man davon halten...

    Ganz ehrlich, seit Cody bin ich mir bezüglich Work oder Echt auch nicht mehr sicher, aber es ist schon sehr komisch, das MJF und Punk, die sich eh sehr ähnlich sind, in ähnlichen Segmenten gesquasht werden... und das dann keine Story sein soll :monokel:

    Allerdings weiß ich noch nicht genau wie man das auflösen soll, bzw. warum hat Punk seinen Title Interim gemacht... wenn er ihn jetzt eh verloren hat...

    Ich mein ja klar, bei All Out kann MJF der Joker in der Battle Royal sein, dann hat er ein Titlematch... aber nicht gegen Punk

    Kann auch sein, dass seine Verletzung doch länger dauert als gedacht und man deshalb Mox den Title komplett geben wollte, außerdem nochmal Punk präsentieren vorm PPV, damit alle glauben es passiert was mit MJF und Punk... oder Punk geht tatsächlich... aber er hat eigentlich wieder gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd beim Entrance, das passt dann halt nicht, wenn er gleich einen Squash hat, weil er die Firma verlässt... also ich Blick da nicht durch :nene: und das ist gut so, erzeugt Buzz 8)


    Ach ja es kann natürlich auch sein, dass MJF und Punk zu WWE gehen und mit Cody das AEW-Stable innerhalb der WWE gründen um die zu unterlaufen ^^ , das wäre dann die größte Storyline aller Zeiten, die noch nie einer gebracht hat, von der Cody immer gefaselt hat und alles ist überhaupt ein Riesen-Work gewesen, sogar Codys Abgang. :-D Ich würds feiern. :party:


    Aber egal ob es ein Work ist oder nicht, es muss was Richtung Title Match bei All Out gebookt werden, deswegen und wegen Elite gegen UE bin ich nächste Woche schon wieder live dabei. Must See Dynamite.<3  :love:


    Edit:


    das wurde gestern Veröffentlicht:

    When asked by Sports Illustrated if he was happy working for AEW Punk said, "Yes, 100%."


    Read More: https://www.wrestlinginc.com/9…at-aew/?utm_campaign=clip


    If I addressed every rumor, I’d be here all day. I love AEW. It’s not a competition of who loves it more or who’s the heart and soul, or who’s this and who’s that. AEW allowed me a second chance to do what I do best, and that’s professionally wrestle."


    https://www.thesportster.com/c…ments-rumors-unhappy-aew/


    So und jetzt könnt ihrs euch aussuchen, ein 100% glücklicher Punk nimmt einen 3 minütigen Squash im Title Match. Meine Güte ist das alles spannend. :huh:

    The...Elite...The The...Elite

    4 Mal editiert, zuletzt von sacredosnox ()

  • MCMG 8) Eines meiner absoluten Lieblingsteams bei AEW, ein Traum. Hoffentlich auch dauerhaft.


    Echt blöd, dass Rosa verletzt ist, aber hoffentlich ist jetzt Toni Time. Wird Zeit, dass sie sich endlich den Titel holt.


    Mox squasht Punk, okay. Kommt unerwartet, lässt aber Spielraum. Bin gespannt, wo das hinführt.


    Der Mainer war mega, Ospreay rockt einfach.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

    "Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte" - Francesco Petrarca


  • WTF! Nur den „Main Event“ gesehen, der ja keiner war.

    Dass der Hauptkampf nun nicht der letzte Kampf ist, ist schon seltsam. Aber warum?

    1. Punk hat keine Lust mehr.

    2. Punk ist eben doch nicht fit und fällt länger aus. Man wollte aber das Rumeiern beenden und ihn auch nicht den Tiel niederlegen lassen

    3. Punk ist im Doghouse


    Punk kann nicht 100% fit und 100% zufrieden sein, ansonsten war das hier ein schlechter Witz. Und ein weiterer schlechter Championrun, das war es so oder so.

    APW - AllPunkWrestling

    Augustus Cole, Bay Bay
    Cupcake Cody Rhodes

  • Da wacht man auf. Hat irgendwie im Kopf, das Punk gewinnt und MJF zurückkommt nur um dann zu sehen, das Punk in unter 5 Minuten(!) gesquashed wird. Wow.

    Fußball: SpVgg Fürth, Schalke 04, Manchester United - NBA: Dallas Mavericks - NFL: Denver Broncos


    #GlazersOut

  • 2. Punk ist eben doch nicht fit und fällt länger aus. Man wollte aber das Rumeiern beenden und ihn auch nicht den Tiel niederlegen lassen

    So wirkt es auf mich. Sonst hätte man das Match beim PPV gebracht.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Wow! Was für ein Shocker mit Punk und dem World Title. Das hatte ich nicht kommen sehen. Zu Beginn des Matches kam mir Punk mehr als Heel vor als er den Titel solange in die Höhe gehoben hat. Das hatte er schon früher als Heel gemacht. Jetzt bin ich gespannt wie es mit ihm weiter geht, ob es mit ihm weiter geht.

  • Holy ... das war überraschend. Das lässt unglaublich viel Raum für Spekulation.


    Ich fand es schon weird das von Punk in der Road to Ausgabe nichts kam. Ist er wirklich noch verletzt? Strafe? Kommt er jetzt überhaupt wieder? Keine Ahnung.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E