A N Z E I G E

IMPACT Wrestling Emergence Ergebnisse vom 12.08.2022

  • A N Z E I G E
  • Kleiner Nachtrag OHNE Spoiler:

    Second City Slamm, also der zweite Taping-Tag, soll nicht nur "beinahe-Ausverkauft" gewesen sein, sondern offiziell "Sold-out". In den sozialen Medien kreisen eindeutige Bilder und Berichte anwesender Fans, die sich alle einig sind.

    Die restlichen Bleacher Seats-Tickets sollen an der Abendkasse alle verkauft worden sein und der Verkauf soll dementsprechend gestoppt worden sein. Klar, die Aussagen auf sozialen Medien sind keine 100%ig zuverlässige Quellen, aber ich glaube, es ist nicht erfunden.


    SOLLTE das stimmen, ist es natürlich sehr erfreulich für Impact Wrestling. Wird wieder Zeit, dort einen großen PPV zu veranstalten.

    Bad Boys Records, East Coast-Rap 4 Life

  • Hört sich doch gut an. Alles andere hätte mich auch bei Chicago gewundert. Freue mich schon auf die Bilder. Daher kann ich es nicht verstehen warum man die letzten 3 Jahre keinen echten PPV nach Chicago gebracht hat.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Emergence war von vorn bis hinten ein Gedicht. Es ist sehr selten, dass ich rein gar nichts an einer Veranstaltung auszusetzen habe aber ich kann nichts Schlechtes an dieser Veranstaltung finden. Wenn es zu den Impact Specials ein Noten Voting geben würde, dann würde ich eine glatte 1 geben. Eine schöne Kulisse rundet das ganze ab. Danke Impact.

    Listen up Slap Nuts!

    NWA: Wrestling as it's ment to be! - TNA Wrestling: Cross the Line!

    Warning! Khan Free Zone! No AEW! No WWE!

  • Auf Facebook kann ich die Seite "Impact Fan Nation" empfehlen. Da sind einige Fans, die bei jedem Event auf Reihe 1&2 sitzen, so wie der eine mit der "Kutte", der die Joe Doering-Maske vor's Gesicht hält, wenn dieser den Ring betretet 😅


    Hatte gestern früh und heute morgen jeweils einige Bilder auf dem "präsentierteller"

    Bad Boys Records, East Coast-Rap 4 Life

  • Das war mal wieder ein richtig guter Event den Impact Wrestling hier veranstaltet hat, umso erfreulicher auch zu lesen das beide Tage ausverkauft waren. Das Cicero Stadium gefiel mir als Austragungsort sehr gut. An der Dekoration in der Halle könnte man gerne noch etwas machen, selbst wenn es nur ein paar Banner oder ähnlich sind.


    Zu Beginn der Preshow hatte ich noch etwas Angst da die Halle doch noch etwas leer wirkte. Man merkte aber auch schnell das sich die Halle erst zu füllen begann und das es etwas dauerte.


    Aus der Preshow ist bei mir eigentlich nur der Titelwechsel hängen geblieben, das Match dahinter fand ich allerdings wenig gut. Auch Myers vs. Gujjar konnte mich nicht ganz einfangen und war damit auch gut in der Preshow aufgehoben.


    Die Hauptveranstaltung begann dann auch direkt mit dem von mir gewünschten Opener, aber letztendlich war ich dann nicht ganz überzeugt und es war ein eher durchschnittliches Bailey Match. Ich fand das gegen Rocky Romero bei der Impact Ausgabe davor z.B. ein wenig besser. Ich hatte auch das Gefühl das bei Jack Evans schon sehr früh die Luft raus war, er wirkte nicht ganz so frisch, der Eindruck kann aber auch täuschen. Letztendlich ein solides X Division Titelmatch mit dem richtigen Sieger. Jack Evans darf gerne weiterhin bei IW verweilen.


    Dann das Chaos um Callihan und Maclin. Ich dachte erst man belässt es sogar dabei und die beiden brawlen sich den ganzen Abend ohne Ergebnis durch die Arena. Das man es so aufzieht und dann noch ein No DQ Match hinten raus bringt war sehr gut gelöst. Ich hatte vor dem Event geschrieben das mich Calllihan vs. Maclin am wenigsten interessierte, noch während der Show steigerte sich das Interesse und das Match selbst kam auch sehr gut an. Die ungeschützten Stuhlschläge hätte ich auch nicht vermisst wenn man sie weggelassen hätte. Callihan dann mit dem Sieg, Maclin tritt dabei leider auf der Stelle.


    Violent by Design vs. Sabin und Kushida war sehr ordentlich und hatte für mich einen überraschenden Sieger. Für mich bleibt das Booking von Violent by Design weiterhin einfach nicht zielführend und auch hier ergab sich nichts neues. In dem Kontext verstehe ich Eric Youngs Promos einfach nicht und weiß nicht wohin das führen soll. Dabei ist es auch egal welche Mitglieder er um sich hat, auch bei einem Wechsel bleibt es ein Stable das kein direktes Ziel hat das bei mir Interesse generieren kann und auch ihrem Namen werden sie wenig bis gar nicht gerecht. Mal sehen was die Impact Tapings ergeben, aber ich sehe da nicht mehr viel was man aus dem Stable noch rausholen kann, wobei man Violent by Design zumindest ein gutes Standing gegeben hat das man sie durchaus als Team immer mal einsetzen kann.


    Bandido vs. Rey Horus war der erwartete Lucha Clash. Das Match gefiel mit ein paar wenigen Ausnahmen sehr gut und ich würde beide weiterhin gerne bei Impact Wrestling sehen.


    Honor No More vs. Bullet Club hat einfach nur Spaß gemacht und mit HNM gab es dann auch das richtige Siegerteam. Eddie soll sich um den World Title kümmern und Taven und Bennett sollen um die Tag Team Titel antreten, was ja jetzt lt. Stipulation auch der Fall sein wird. So hat dann die Gruppe auch wieder ihre Berechtigung. Eddie scheint ja bereits schon in der letzten Ausgabe ein Auge auf Alexander geworfen zu haben. Bei Honor No More bzw. Eddie Edwards ging es ja letzendlich um genau diesen Titel bzw. um die Omega Story in der Eddie nie berücksichtigt wurde. Ich glaube man hat HNM eine Zeit lang auf Pause gehabt (Gresham und ROH Situation) und man bringt sie jetzt wieder auf den eigentlichen kurs, gerade rechtzeitig.


    Das Knockouts World Title Match war spannend und stark zugleich. Eine klasse Leistung von beiden Damen. Einziges Manko war das Selling von Jordynne nach dem Code Blue, aber es gibt schlimmeres. Die Transition in den Grace Driver am Ende war einfach wunderschön anzusehen. Auch der Nachgang mit Masha Slamovich passte. Ich will Masha jetzt wirklich mal in ernsteren und längeren Matches sehen. Was die drauf hat sieht man zuletzt immer eher in anderen Promotions. Aber das Build Up von ihr bei IW ist bis dato sehr gut und man kann sie direkt als Wettbewerberin um den Titel ernst nehmen. Wobei man Mia Yim auch noch nicht abschreiben sollte, zumal sie überall sehr over bei den Fans ist, wie auch bei Emergence. Mit Grace gab es dennoch die richtige Siegerin.


    Der Main Event hat dann das gehalten was er versprochen hat. Auch hier eine großartige Leistung beider Akteure und ich hätte den beiden sogar noch 5-10 Minuten mehr gegönnt. Mit Josh Alexander gab es den richtigen Sieger. Der C4 Spike sah schon krass aus und ich hatte da kurz Angst um Alex Shelley, wohl unbegründet. Ein toller Main Event der einen sehr guten Event abrundet.


    Insgesamt betrachtet also eine tolle Halle, gute Stimmung und gute Matches. Ein weiterer Vorteil war es das man sich den Abend über immer weiter steigern konnte.


    Emergence hat sehr gut unterhalten und nach Note würde ich hier eine gute 2 vergeben.

    Xbox: Hoogie141

    3 Mal editiert, zuletzt von Hoogie ()

  • Emergence hat auf voller Linie überzeugt. Von den Matchausgängen und der Qualität kann ich nicht meckern. Mir war klar das die KO Tag Team Titles wechseln würden da Taya danach schnell nach California geflogen ist um den XPW Women's Title zu verteidigen.


    Ich liebe das Cicero Stadium. Voll sieht sie immer fantastisch aus. Was Tribünen so ausmachen. Impact sollte sich 1-2 kaufen und diese bei Bedarf mitnehmen.

    "Madison Square Garden Rayne" - Johnny Swinger

  • Impact hat einen guten Lauf. Under Siege im Mai war schon gut. Slammiversary war bisher das beste Impact Event des Jahres. Against All Odds war dann sehr solide und nun gab es mit Emergence wieder eine gute Show zu sehen, die sich direkt nach Slammiversary einreiht.


    Das Highlight war natürlich der Main Event zw. Josh Alexander und Alex Shelley. Die beiden gehören vllt. mit Mike Bailey zusammen zu den drei besten reinen Wrestlern, die Impact zu bieten hat. Insofern konnte man ein starkes Match erwarten und genau das haben sie abgeliefert.


    Ziemlich gut war auch der Co Main Event zw. Jordynne Grace und Mia Yim, was vllt. sogar nochmal nen Ticken besser an das ebenfalls überzeugende Match zw. Bandido und Rey Horus war. Der Rest war solide bzw. passabel, ohne größeren Ausfall. Dazu gab es abseits des Ringes logische Segmente und so hat hier alles beim Event gepasst.


    Die Preshow war ebenfalls passabel. Zwei Titelmatches wurden dort präsentiert, sodass die Preshow recht bedeutsam war. Die Knockouts Tag Team Championship hat auch ihre Besitzer gewechselt. Wenn man die Preshow mit dazu nimmt, was das vllt. das schwächste Match, weil es "nur" okay war, aber im Endeffekt hat die Preshow dennoch ihren Zweck erfüllt. Der Titelwechsel als solcher war mMn auch richtig.

  • Für mich die beste Impact Show in diesem Jahr. Was eine größere und laute Crowd doch gleich ausmacht. Schön zu sehen das man auch mal

    wieder in den Zuschauerrängen Aktionen zeigen konnte. Jetzt 2 gute Impact Ausgaben aus Chicago und dann gehts Richtung BFG.

    Impact Wrestling Unterstützer seid 2002!

  • Für mich die beste Impact Show in diesem Jahr. Was eine größere und laute Crowd doch gleich ausmacht. Schön zu sehen das man auch mal

    wieder in den Zuschauerrängen Aktionen zeigen konnte. Jetzt 2 gute Impact Ausgaben aus Chicago und dann gehts Richtung BFG.

    Für mich irgendwie gleich auf mit Under Siege, wobei ich da dann auch das Alexander Match gegen Ishii noch ein wenig besser fand als das hier gegen Shelley. Aber im Grunde genommen zünden die Special Events abseits der 4 eigentlichen PPV's dieses Jahr bisher alle sehr gut. Schön auch wie man das Booking immer wieder gut durchdacht zu diesen Special Events hinführt.

    Xbox: Hoogie141

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E