A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 05.08.22

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • A N Z E I G E
  • Ich möchte zu meiner "Kritik" auch noch die Usos hinzufügen. Auch sie sind momentan wirklich Top, keine Frage allerdings habe ich auch bei den Reaktionen für sie - die überwiegend aus Jubel bestehen keine logische Erklärung.


    Es ist noch nicht lange her, da haben sie sich Mithilfe von Roman gegen RKBro um die Titelkrone durchgesetzt und zudem für Randy's Verletzung "gesorgt". Dennoch ernten sie Applaus und Kreischkonzerte 😁 Aber gut, ich muss das wohl nicht verstehen.


    An sich war diese Smackdown Ausgabe so lala aber man merkt schon, dass sich was ändert. Gut Ding will Weile haben und ich hoffe die WWE schlägt den richtigen Weg ein.


    Auf Nakamura vs Gunther freue ich mich.

    Karrion Kross wird hoffentlich besser als zuvor noch.

  • Das steht ja auch nicht zur Debatte. Sowohl Roman als auch die Bloodline liefern im Ganzen.


    Diese Ehrerbietung hatte man auch damals bei Leuten wie Rick Rude oder Mr. Perfect. Und dennoch konnte man zwischen Wertschätzung und logische Reaktion auf die gespielten Rolle entsprechend unterscheiden und agieren.

  • Das Problem ist, dass Reigns und die Usos zu cool sind. Wie Rocky als Heel damals. Selbst FTR, die eigentlich die geborenen Heels sind, haben jetzt einen Face-Run (okay, der wurde aber auch gesteuert). Aber das weiß die WWE ja auch, man dürfte ja nicht umsonst den Heel Kross demnächst gegen Reigns stellen. Man spielt jetzt halt mal mit den Reaktionen, da find ich auch nix Falsches bei - aber auch nur, wenn man einen Plan hat und diesem folgt.


    Bei Liv ist das Problem, dass die Finishes mit Ronda ziemlich lachhaft waren und dass Liv kein echter fighting champion ist - das ist das Booking. Gleichzeitig soll sie in ihren Promos den netten Face bzw. das nette Mädchen von nebenan spielen, aber heraus kommt eine zu emotionale Person, die das Publikum nicht mehr abholt. Ich fand es auch schön, dass man ihr den Moment geschenkt hat, aber einen Plan, was danach kommt, hatte man nicht, da ging's eher drum, Rondas Turn vorzubereiten. So kam es mir zumindest vor. Liv schreit halt "Übergangschampion", und bis jetzt ist das Booking-Team auch weit davon entfernt, das Optimum rauszuholen. Sie darf hoffentlich gegen Baszler clean und mit Köpfchen gewinnen, und irgendwie muss man jetzt auch schnell an den Promos arbeiten. Abschreiben würde ich sie noch nicht, aber es muss sich schnell irgendwas ändern.


    Und zu guter Letzt - die Fans heute sind halt anders als die Fans früher. Da kann man sich jetzt hier drüber beklagen (was immer ein Hauch ironisch ist), aber heutzutage schluckt man als Fan halt nicht mehr alles, was einem vorgesetzt wird, selbst in der WWE. Das sollten die Booker auch wissen. Bleibt zu hoffen, dass die neue Richtung auch da für Verbesserungen sorgt.

  • echt? Bist voll der krasse Insider, hab ich gar nicht gemerkt. :eek:


    Ändert nichts daran, dass ich Baszler nicht ernst nehmen kann, letztes Jahr hat die sich vor einer Puppe ins Höschen gestrullert und jetzt soll sie wieder Badass sein?

    Habe auch nirgendwo geschrieben, dass ich das gut oder sinnvoll oder sonstwas finde, oder?

  • Ja, es sind andere Zeiten.


    Allerdings habe ich das Gefühl dass man bei den ganzen Reaktionen dann eigentlich keine Heels und Faces mehr braucht. Wozu noch? Es wird eher auf die Performance reagiert und weniger auf die gespielten Rollen.




    Und viele scheinen vergessen zu haben, was die Bloodline vor wenigen Monaten mit Rkbro anstellte. Einem Team, welches in der Gunst der Fans eigentlich weit oben war. Oder es ist den Fans egal.


    Naja, früher fand ich die Reaktionen glaubwürdiger, auch wenn Vince einst sagte, dass er die Intelligenz der Fans nicht mehr beleidigen wolle.


    Machte mir persönlich mehr Freude und man fühlte sich eins mit der Crowd und seinen Helden.


    Aber gut, genug gemeckert. Sind halt andere Zeiten.

  • ob sich Sami nun den 24/7 title schnappt bzw es versucht, vielleicht auch nach gescheitertem Anlauf auf den IC Title um die Bloodline zu beeindrucken?


    Ich freu mich über ein frisches Gesicht bei SD. Den Raw run streiche ich aus meinem Gedächtnis, shit happens. Bei TNA (evtl schon impact zu dem Zeitpunkt, weiß es nicht mehr) fand ich ihn sehr gut. Ich geb ihm ne chance sich zu beweisen bevor ich über promoskills und co richte. Vielleicht hat er ja an sich arbeiten können.

  • Das gleiche wie bei dem Rollins Tweet vorm Summerslam.

    Ich hoffe einfach mal, dass das alles Banter ist.

    Wo war denn das Problem bei Rollins? Er hat sich nur, für mich in Charakter, beschwert, dass er kein Match hatte.

    Das von Drew hingegen ist dann doch eher nicht so nett in Bezug auf Cross.

  • A N Z E I G E
  • Verstehe die Aufregung um den Post von Drew nicht. Das Ding könnte auch komplett in Keyfabe gelaufen sein oder halt auch nicht - das kann man sehen wie man will ;) So oder so, schrieb er damit ja keine Lüge nieder, sondern einen Fakt. Kirche im Dorf lassen.

  • 1. Das sind halt die Fans, die die WWE sich selbst gezüchtet hat - und die sie selbst selten versteht. ^^


    2. Finde ich auch schade. Aber sie muss da halt irgendwas ändern, sonst ist sie schnell wieder in der Undercard. Ihre Chancen hat sie ja nun bekommen, viel gemacht hat sie aber noch nicht draus.

    1. nur hat man die gleichen Gans bei Sport, Film, Serie, Musik und Games. Ne Band macht man anderes? Sellout! Neue Bands werden gleich gehypd. Diverse Serien sind immer die besten aller Zeiten, etc.

    2. an Liv sehe ich das generelle Problem der Division: 2 Titel sind in der aktuellen Lage zu viel. Dafür fehlen auch die Stars, andere aufbauen ist schwer, wenn es am mic mangelt. Liv, Naomi, Carmella - als Herausforderinnen ok, aber mehr nicht. Dann lieber nur einen Titel und über beide Roster verteidigen lassen. Ein zweiter Titel als Midcardtitel wäre da besser

  • Bei Liv war mein Problem ihre Promo. Dieses "ich habe nur aufgegeben, weil ich dachte es sei schon bis drei gezählt", ist halt albern.


    Warum nicht "ja, ich hatte Glück, dass der Ref durchgezählt hat und nicht mein tappen gesehen. Ich hätte Dir sofort für heute ein Re-Match gegeben, aber stattdessen hast Du mich aus Wut angegriffen und verletzt und bist jetzt suspendiert. Aber ich warte auf Dich und wenn Du wieder da bist, klären wir das".


    Das hätte aus meiner Sicht deutlich bessere Reaktionen bekommen, als so ne blöde Ausrede.

  • 1. nur hat man die gleichen Gans bei Sport, Film, Serie, Musik und Games. Ne Band macht man anderes? Sellout! Neue Bands werden gleich gehypd. Diverse Serien sind immer die besten aller Zeiten, etc.

    2. an Liv sehe ich das generelle Problem der Division: 2 Titel sind in der aktuellen Lage zu viel. Dafür fehlen auch die Stars, andere aufbauen ist schwer, wenn es am mic mangelt. Liv, Naomi, Carmella - als Herausforderinnen ok, aber mehr nicht. Dann lieber nur einen Titel und über beide Roster verteidigen lassen. Ein zweiter Titel als Midcardtitel wäre da besser

    1. Es gibt aber auch Serien, die selten enttäuschen. Und ja, die WWE hat auch das Problem, jeden Furz als "greatest best most monumental most stupifying EVER" anzupreisen. ^^


    2. Dem stimme ich zu. Das Roster ist (a) dünn - wobei Bayley, Io und Dakota da schon guttun - und (b) gibt es gefühlt nur Main Event oder Undercard. Eine echte Midcard ist kaum noch vorhanden.

  • Highlight ganz klar alles um die Bloodline.


    Zayn ist einfach nur Gold.


    Wow, Kross und Scarlett zurück. Mir geben sie nichts, aber Triple H ist ja bekanntlich Fan von den Beiden.


    Gunther vs. Nakamura sollte gut werden.


    Baszler auch gut gebooked.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E