A N Z E I G E

Die AEW World Trios Championship werden eingeführt / Turnier startet in Kürze / *UPDATE* Turnierbaum bekannt

  • LU hatte aber auch den Vorteil, das es keine TT Titles hatte.

    Genau darauf wollte ich ja hinaus. ;)


    Auch dem restlichen Posting stimme ich komplett zu.

    Also für mich SIND FTR das beste Team. ^^

    Genau daher erschließt es sich mir auch nicht, dass sie gerade an den AEW-Tag Team-Titeln scheinbar kein Interesse haben. Eigentlich müsste das ja die absolute Krönung sein. aber vielleicht kommt das ja noch.

  • A N Z E I G E
  • Genau darauf wollte ich ja hinaus. ;)


    Auch dem restlichen Posting stimme ich komplett zu.

    Genau daher erschließt es sich mir auch nicht, dass sie gerade an den AEW-Tag Team-Titeln scheinbar kein Interesse haben. Eigentlich müsste das ja die absolute Krönung sein. aber vielleicht kommt das ja noch.

    Ich denke, Jeff Hardy hat dem erst mal einen Riegel vorgeschoben. Hardys vs FTR wäre natürlich schon ein großes Match geworden, das auch locker ein Main Event beim PPV hätte sein können. Jetzt muss man halt schauen, welche Optionen es gibt. Denn klar, Lee und Swerve sind als Wrestler zwar mittlerweile besser als die Hardys, aber halt ein Match wäre nur halb so groß vom Standing her. Da sehe ich momentan auch keine optimale Lösung, denn mir fällt auch spontan kein Team ein, die Serve/Lee die Titel abnehmen könnten und ihn ein wenig halten, bis dann FTR den großen Payoff bekommen.

  • Bei der Menge an Stables/Partnerschaften in der AEW sind die Trios Titel ja fast schon Pflicht. Ich habe ja schon mal einen Post geschrieben wo ich, glaube ich, alle potenziellen Teams aufgelistet habe...


    Dark Order + Hangman

    House of Black

    Andrade / RUSH / Dragon Lee

    The Elite

    The Undisputed Elite

    Death Triangle

    The Wingmen

    Lethal / Dutt / Singh

    The Pinnacle (Wardlow + FTR)

    Jericho Appreciation Society (z.B. Hager + 2.o)

    Best Friends

    The Gunn Club


    Das sind alle die mir spontan einfallen. Dazu könnten dann auch noch eventuell Tag Teams stoßen die sich einen Partner mit ins Boot holen. Zum Beispiel:


    Bear Country + X

    Swerve in our Glory + X

    The Acclaimed + X

    Darby & Sting + X


    und so weiter. Genauso gut kann jeder dieser Teams (auch die o.g. Teams) sofort in die Tag Team Division eingreifen. Die Titel haben also durchaus ihre Berechtigung, genauso wie Tag Team Titel. Wenn man das ganze richtig durchzieht, dann können da absolute Showstealer Matches bei rauskommen. Bei Lucha Underground waren das immer fantastische Matches!

  • Trio Gürtel machen in einer AEW Show, in denen seit Tag 1 3v3 Kämpfe eine große Rolle spielen, nur Sinn. Ein Gürtel verleiht jetzt solchen Matches einen größeren Wert. Davon abgesehen profitieren viele Teams dadurch, da sie in einem Trio eventuell interessanter wären. Ich nehme hier die Dark Order und die Best Friends als Beispiel. Dark Order in irgendeiner Kombi ist in der TT Division zwar cool, geht aber völlig unter. 10, Evil Uno und John Silver finde ich aber sehr interessant. Gleiches gilt für Chuckie T und Trend + OC als dritten Mann.


    Wenn man Trio Kämpfe nicht mag, dann ist das Geschmackssache, aber dann hat man sicher fast jede Woche mindestens 1x etwas zu meckern, und dann kann man hinterfragen, ob es die richtige Promotion für einen ist.

    Definiere doch mal bitte "große Rolle". Wie viele Matches sind denn Trios Matches? So viele ja nun auch nicht.

    Natürlich hat man Potential durch diverse Stables, man kann dadurch auch die UE Fehde anheitzen - was man aber aufgrund der Namen schon alleine nicht nötig hat, die Fehde schreibt sich von alleine. Aber statt dessen nutzt man die Titel, um die Fehde einzuleiten - man hätte vielleicht eher aufgrund der Vergangenheit die Trios Titel durch die UE Fehde einführen sollen.

    Und die Geschichte der Trios Title ist ja nun nicht neu, da haben die Bucks ja schon so ihre Geschichte - also sollte es nun nicht so wirken, dass man bei AEW da mit etwas neuartigem anfängt. Es sind halt Tag Teams Matches mit jeweils einem Wrestler mehr, was grundsätzlicht nichts Neues ist, weder reformiert man damit ein Hot Tag, noch sonst was - im Endeffekt bringt es einfach mehr Potential für Finisher- und Signature-Overkills. Das gehört zum Wrestling, wird jedoch grade bei AEW gerne inflationär benutzt, da ist gefühlt jedes zweite Tagteam Match eher ein Tornado Tag ohne Refcount.

    Und sich fragen, ob AEW die richtige Promotion für jemanden ist, nur weil man keine Trios mag - sehr bescheidene Aussage. AEW ist viel mehr als Trios, zudem kann man sowas ja skippen im Notfall.


    Die Hauptaussagen, die hier kritisch waren, sind doch eher, dass man Trios nicht mag (was ja nun auch eine subjektive Aussage war, wo ist das Problem? Würde jemand sagen, er mag Trios, würde man das ja nun auch nicht kritisch hinterfragen müssen) oder es einfach zu viele Gürtel gibt, die bereits Beiwerk sind. Ob nun der FTW Titel, die TT Titel, die irgendwie deutlich in der Darstellung nachgelassen haben durch den JE. die Womens Division ist nach zwei guten Regentschaften auf einem Level, wo Promos eher mau sind und auch die Fehden jetzt nicht wirklich verzaubern.

    Das mit Punk war halt Pech, das ist sicherlich ärgerlich. Aber sonst? Die Titel stehen jetzt nicht unbedingt so im Fokus, vor allem, da man die ROH Titel ja auch noch mit eingebaut hat, wo die Fehden ja nun alles andere als optimal sind. Natürlich kann man ROH und AEW nun auch nicht auf eine Stufe setzen, aber als jemand, der andere ROH Zeiten kannte (Stichwort Trios), ist das alles halt irgendwie nicht mal halbgar.


    Ich gehe davon aus, dass der Titel dazu genutzt wird, um die ganzen Stables zu beschäftigen, aber ob der Titel dann auch regelmäßig verteidigt wird und auch würdig vertreten wird, statt nur ein Acessoir zu sein? Anfangs sicherlich, denn auch nach dem Turnier hat man potentielle Herausforderer (JAS), aber auf lange Sicht sehe ich da keine wirklichen Fehden. Andererseits packt man ja bereits jetzt ein nicht-AEW Team rein, obwohl man genug AEW Teams hätte.

  • Und The Dark Order hätten eigentlich auch ohne den Hangman immer noch mehr als genug Mitglieder. Ich fände es cool, wenn DO nach Freebird Rule auftreten würde mit wechselnder Besetzung als Trios Champions.

  • Und The Dark Order hätten eigentlich auch ohne den Hangman immer noch mehr als genug Mitglieder. Ich fände es cool, wenn DO nach Freebird Rule auftreten würde mit wechselnder Besetzung als Trios Champions.

    Die Dark Order wird ja auch ohne Adam Page antreten. Zumindest war das die Aussage bei der letzten Dynamite: Hangman wird sie nur moralisch unterstützen und in ihrer Ecke stehen. Ich persönlich fände die Dark Order als erste Titelträger sehr passend, da sie eben schon von Anfang an dabei waren und aktuell zumindest die sympathischen Underdogs darstellen. Wahrscheinlich wird es aber nicht dazu kommen. Es wird wohl auf ein paar größere Namen als erste Champs hinauslaufen, was ja auch nicht verkehrt ist.

  • Dark Order werden aber strenggenommen seit ihrem Faceturn als Edeljobber eingesetzt und gewinnen höchstens mal ein Match, wenn der Hangman da mitmischt. Da er aber eher an der Seite der Bucks, wenn Omega sich noch nicht wieder fit fühlt, antritt, werden Silver&Co. in der ersten Runde ausscheiden.

    Will&AO haben ja vor Forbidden Door schon ein paar Matches bei AEW bestritten. Die können also ruhig auch an diesem Turnier teilnehmen. Gewinnen werden sie es aber kaum. Erste Runde überstehen, ja. Mehr wohl eher nicht.

    Da es viele Teams gibt, die als Dreier-Combo noch neben den Turnierteilnehmern in Frage kommen, stehe ich den Trios-Titeln auch positiv gegenüber. Nur gibt es bei AEW halt mittlerweile zu viele Titel. Die ROH-Gürtel sollten z.B. wieder in eigenständigen Shows ausgekämpft werden, und nicht ständig im AEW-Programm rumspuken. Irgendwie macht das für mich so gar keinen Sinn. Wenn man ROH als Promotion weiterführen will, braucht es eigene Shows, und man tut der Liga da keinen Gefallen, wenn sie neben den PPVs nur als Beiwerk bei Dynamite und Rampage fungieren. Und die AEW-Belts verlieren dabei an Wert, weil es so einfach viel zu viele gibt, um die dann noch oft die gleichen Leute antreten. Diesen Atlantik-Titel hätte es bei AEW z.B. auch nicht mehr gebraucht, aber glücklicherweise spielt der in den Sendungen keine große Rolle...

  • wenn man eine TV Show für RoH hätte, würde man diese auch nutzen

    scheint halt leider nicht so einfach zu sein eine weitere Wrestling Show aus dem Boden zu stampfen

    Ich glaub auch einfach dass da schlicht und ergreifend nicht genug Interesse von Seiten der Sender ist

    Zumal ich auch schon kaum mit Gucken hinterher komm wie soll das mit ein oder zwei zusätzlichen Stunden dann erst aussehen


    Allerdings könnte man doch eine YouTube Weekly oder Ähnliches für ROH aus dem Boden stampfen so ähnlich wie bei NXT früher


    Eine passende Halle würde sich doch sicher dafür finden

  • A N Z E I G E
  • Dark Order werden aber strenggenommen seit ihrem Faceturn als Edeljobber eingesetzt und gewinnen höchstens mal ein Match, wenn der Hangman da mitmischt.

    Hm, nicht wirklich: https://www.cagematch.net/?id=29&nr=2663&page=2


    Sie sind nur eben nicht in größere Programme/Fehden involviert, dementsprechend haben sie wenige bedeutsame Siege.

    Sie haben somit keinen großen Run (manchmal gefühlt schade, weil sie natürlich over sind), aber bei der Dark Order -das Bündnis aus "Losern"- geht es halt auch um mehr als einfach nur Siege, sondern legt den Fokus darauf, dass es wichtigeres im Leben gibt und sie als Gruppe jedenfalls stärker sind als einzeln (und genau so wurde ja auch Adam Page "geheilt" vom selbstzerfleischenden Antrieb "falschen" Freunden nachzueifern und Materielles wie den Titel über Persönliches zu stellen).


    Realistisch betrachtet fehlt auch der letzte Ruck, um eine Stufe höher zu rangieren, im Endeffekt ist es aber schon ein Erfolg, dass sie weiterhin eine Rolle spielen bei der steigenden Konkurrenz im Roster, vor allem auch an Stables.


    Parallel wäre ich sehr angetan, wenn man ihnen einen entscheidenderen Push gibt, und hey, wieso nicht im Trios Tournament? Over wie sau (selbst 10), und in einer der Hauptstories von AEW durch Hangman involviert und bei Dynamite einen entscheidenden Moment gehabt, dass ihre Art die Young Bucks besiegt hat -ganz ohne Match-.


    Somit hätte man nun den Moment, wo man sie tatsächlich pushen kann nach abgeschlossener Story (Hangman auf dem richtigen Pfad). Zwar ist House of Black als Gegner ein Favorit und schwer bezwingbar, aber ich würde es nicht ausschließen, dass DO gewinnt. Immerhin ist das Finale bei All Out und HoB hat eigentlich mit Darby, Sting und Miro 2 andere Fehden am laufen, die dort ausgefochten werden sollten. Ich denke auch, dass eine Niederlage des HoB nicht schaden muss, es gibt ja mögliche Eingriffsideen, die das erklären können.


    Der erweiterte Blick auf das Turnier: Geht man davon aus, dass OC und Best Friends weiterkommen und steht dann die DO ihnen gegenüber, dann wäre das auch nicht problematisch bzgl. des Face-Duells, die würden sich kurz knuddeln und dann gibt es ein positives Fest zwischen ihnen. Immerhin gäbe es die Chance, dass Bucks und Hangman somit im Finale aufeinandertreffen, wenn auch nur gefühlt.


    Aber gut, im Endeffekt egal wie man sich entscheidet. Es gibt 4 Killerteams auf der linken Seite des Turniers, davon fehden Faccion und Death Triangle miteinander und allein die Qualität dieser Aufeinandertreffen inkl. Aussie und Bucks wird brutal gut.

  • Mit Claudio und Joe hat man natürlich große Namen - nur ob ein TV Sender daran Interesse hat, wenn es nur um Wrestling geht und man quasi null Micwork und Show bietet? Dafür muss man dann auch Publikum haben, hat man das?

    Ob Wrestling damals jemals so groß geworden wäre, wenn anstatt Hulk Hogan jemand anderes die Wahl gewesen wäre? Man stelle sich mal einen Dean Malenko oder so vor. Wrestlerisch top, aber Entertainment gleich null. Auch heute hat man eben die Bucks und Kenny, die überhaupt das Interesse an AEW geweckt haben. Ich behaupte mal, Wardlow und Ftr hätten das nicht geschafft.

  • Warner hat ja noch ein paar andere Sender wie TruTV oder eben Sportsender selbst wie AT&T SportsNet, glaube in Europa ist Eurosport in deren Besitz. So gesehen wäre eine sportlichere Auslegung von Wrestling dort zumindest etwas weniger sperrig. Ansonsten ist TNT ja auch in der eigenen App abrufbar, wer weiß ob das kein Kompromiss sein könnte. Und generell ist dieser große Medienkonzern beteiligt/verantwortlich für so einige digitale Auftritte von Sportligen, dazu Bleacher Report. In all diesen Winkeln fände sich sicherlich ein Platz, man wird nur keine großen Summen erwarten können und daher ist die Lage für TK grad eben nicht so einfach, dass sich das hinauszögert ist eigentlich nur normal in der Landschaft.

    Und da er die eigene Kontrolle über ROH hat muss Warner gar keine Rolle spielen, speziell, wenn die Roster stärker getrennt touren werden. Im Prinzip kann TK auch einfach Shows an Fite abgeben oder bei Youtube streamen bis es dann einen Abnehmer gibt.

  • Die Frage stellt sich halt auch, ob man es überhaupt eilig mit einer Show hat, oder ob man nicht erst mal auf PPV Basis weiter machen möchte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf Claudio, FTR und Yuta gerade verzichten würde, außer natürlich, die vier würden sowohl bei ROH und AEW gleichzeitig antreten. Ich denke man versucht gerade das Produkt neu zu etablieren mit guten Champions, Airtime bei AEW und regelmäßigen PPVs. Bis man halt ein richtiges Roster hat und alle Bock drauf haben. Sehe da auch keinen Grund um es zu überstürzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E