A N Z E I G E

Der Online-Schach Thread

  • A N Z E I G E
  • Zum Glück gelingt es mir langsam, die Gegner auch mal "richtig" schachmatt zu setzen. Ist auch dringend notwendig, weil viele trotz großem Materialnachteil meistens nicht aufgeben, da sie gegen mich immer im Zeitvorteil sind :rolleyes:

    Leider passiert es noch immer viel zu oft, dass ich denke jetzt ist er matt, aber joar...ist er nicht ^^ Im letzten Match aber endlich schachmatt, ohne dass mir "missed Wins" angezeigt wurden, somit ein weiteres Ziel erreicht :party:


    Die hier empfohlenen Taktikrätsel hab ich jetzt auch angefangen. Auch da muss ich noch eine ganze Weile üben :hase:

  • Kleines Update von mir: Habe meine ersten ca. 200 Trainingspartien gegen menschliche Spieler hinter mir und die letzten 10 Matches gewonnen. Mir ist jetzt aufgefallen, dass ich unbewusst fast immer die gleichen Eröffnungen für Weiß (Ruy Lopez) und Schwarz (Modern Defense) verwende, wird ja praktischerweise auf chess.com angezeigt . Dachte mir dann lese ich mal was über diese beiden, aber Schachtheorie ist echt kompliziert und erschließt sich mir bisher so gar nicht.

    Daher mein ganz stumpfen Frage an die Experten hier: Wie werde ich jetzt besser im Schach? Gibt es Wege sich die Schachtheorie irgendwie "leichter" zu erschließen? Oder einfach weiter 1000+ Spiele spielen und hoffen ich werde dadurch besser?

    Ich sehe ja auch, dass ich selbst bei meinen Siegen sehr viele Fehler und Patzer angezeigt bekomme, also bin ich ja noch immer ein Anfänger :/

  • Mit chess.com kenne ich mich nicht aus, bei lichess bekommst du nach einer Partie eine Computeranalyse, nicht bei allen, aber doch bei vielen. Da kannst du dann sehen, was du falsch gemacht hast und wo die gravierenden Fehler waren.

    Ansonsten wie gesagt sich die Grundlagen gut einprägen und versuchen Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, sprich vor jedem Zug gut überlegen, was natürlich einfacher gesagt als getan ist. ;)

  • Schachtheorie kann schon sehr hilfreich sein um sich zu verbessern, das heißt vor allem Zugreihenfolgen gegen die gegnerischen Eröffnungen auswendig einzustudieren und dahingehend auch gegnerische Strategien nicht nur zu erkennen sondern auch genau zu wissen wie du reagieren musst wenn der Gegner diese ändert. Dadurch lernst du auch Muster zu erkennen, die dir genau verraten, wie das Spiel in 10 Zügen oder noch mehr aussehen wird und ob dich der dahingehende Ablauf in eine vorteilhafte Position bringt oder eben nicht (und du entsprechend selbst umstellen solltest).


    Gegen stärkere Gegner ist das irgendwann auch ein Muss. Weil du nur so überhaupt rechtzeitig das gegnerische Vorhaben erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten kannst bevor es zu spät ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von Maou ()

  • Mich regen die Gegner auf, wenn sie eine bestimmte Elo-zahl erreichen, dass sie dann das "Duell" gegen einen aprupt abbrechen. Wenn ich manchmal gegen welche Blitze, dann kann das gerne mal auf über 20 Partien am Stück laufen. Und wenn der Gegner durch Siege z.B. seine magische 2000 knackt, kommt meist ein Kommentar wie: "Thanks for 2000". Und weg isser. Sowas nehme ich dann persönlich und das nächste Mal mache ich dann ernst mit ihm ^^


    Kennt ihr das?

  • Diese Geschichte ist mir nicht bekannt und ich frage mich ehrlich gesagt auch ein bisschen nach dem Sinn denn schon beim nächsten Spiel könnte er wieder unter die 2.000 rutschen. Es sei denn sein Ziel war es ein mal im Leben die 2.000 zu erreichen und sich dann zur Ruhe zu setzen.

    Was ich hasse sind Gegner die es nicht zulassen dass ein Zug zurückgenommen wird obwohl man von einem anderen Planeten aus sehen konnte dass da was verrutscht ist. Oder Leute die mit Weiß gewinnen und dann schnell abhauen ohne eine Revanche anzubieten. Deswegen ist es vorteilhaft gute User zu speichern.

  • Ändert ihr beim Spielen Figurenstil und Brettdesign oder bleibt es immer gleich. Ich lasse die Figuren immer gleich, 6 Reihe ganz links, das Design vom Brett ändere ich ab und zu.


    Asian Beckham - Der Springer ist eine tückische Figur. Als Anfänger, und eigentlich auch heutzutage, mache ich öfters die gleichen Fehler. Entweder ich nehme mit meinem Springer eine gegnerische Figur(meist Bauer), kann dann aber, nachdem der Gegner eine Figur bewegt hat, nicht mehr zurück, weil ich kein freies Feld mehr habe. Oder ich übersehe, dass der Springer des Gegners mit einem Zug 2 meiner Figuren angreifen könnte(meistens Schach mit gleichzeitig Angriff auf Turm oder gar Dame). Deswegen das Pferd immer gut im Auge behalten. :)

  • Die Gabel gelingt mir tatsächlich schon gut und gewinnt mir öfters Spiele, ich suche auch bei jeder Sekunde die mir der Gegner lässt danach. Sie zu verteidigen ist natürlich eine andere Sache, darum opfere ich bei Ruy Lopez öfter mal den Läufer für den gegnerischen Springer um dieses Problem zu vermeiden ^^

  • A N Z E I G E
  • Nachdem der gute OMW mich in unseren ersten Duellen zügig plattgemacht hat, habe ich meinen Spielstil nochmal geändert und spiele jetzt tatsächlich erstmals taktisch anstatt einfach nur das Beste zu hoffen ^^

    Soll heißen statt einer Eröffnung mit Weiß habe ich jetzt zwei (solange der Gegner konventionell spielt geht eine von beiden immer), auch mit klarem Ziel wie ich zum Checkmate kommen will. Bei Schwarz versuche ich meine Defensive zu perfektionieren, was momentan auch ganz gut funktioniert weil die Gegner gefühlt immer mit den selben drei Strategien angreifen und dabei fast immer die gleichen Fehler begehen.

    Bin dadurch in den Ligen und beim Rating zuletzt schon gut hochgekrabbelt, d.h. demnächst werde ich wieder an irgendjemanden geraten, der mich gnadenlos plattmachen wird mit irgendeiner Strategie, die ich nicht kenne ^^

  • Nachdem der gute OMW mich in unseren ersten Duellen zügig plattgemacht hat, habe ich meinen Spielstil nochmal geändert und spiele jetzt tatsächlich erstmals taktisch anstatt einfach nur das Beste zu hoffen ^^

    Soll heißen statt einer Eröffnung mit Weiß habe ich jetzt zwei (solange der Gegner konventionell spielt geht eine von beiden immer), auch mit klarem Ziel wie ich zum Checkmate kommen will. Bei Schwarz versuche ich meine Defensive zu perfektionieren, was momentan auch ganz gut funktioniert weil die Gegner gefühlt immer mit den selben drei Strategien angreifen und dabei fast immer die gleichen Fehler begehen.

    Bin dadurch in den Ligen und beim Rating zuletzt schon gut hochgekrabbelt, d.h. demnächst werde ich wieder an irgendjemanden geraten, der mich gnadenlos plattmachen wird mit irgendeiner Strategie, die ich nicht kenne ^^

    Ich warte auf das Spiel gegen mich :P

  • Ok dann bei 700, an dieser Mauer bin ich zuletzt immer zerschellt ^^

    Wie mich mitlerweile die Gegner nerven, die klar im Rückstand sind und sich dann entscheiden noch die komplette Zeit runterlaufen zu lassen (gerne mal 5+ Minuten) nur um den Spielspaß zu versauen. Toxische Schwachköpfe :rolleyes:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E