A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Ergebnisse vom 21.07.2022

  • IMPACT Wrestling Ergebnisse

    21.07.2022 (aufgezeichnet am 15.07.2022)

    Old Forester's Paristown Hall - Louisville, Kentucky, USA

    Kommentatoren: Tom Hannifan & Matthew Rehwoldt


    Tag Team Match

    VXT (Deonna Purrazzo & Chelsea Green) besiegen Jordynne Grace & Mia Yim via Pinfall


    X Division Championship - Singles Match

    Mike Bailey (c) besiegt Deaner (w/Joe Doering) via Pinfall nach der Ultima Weapon


    Singles Match
    Masha Slamovich besiegt Madison Rayne (w/Gisele Shaw) via Pinfall nach dem Snow Plow


    Tag Team Match

    Bullet Club (Ace Austin & Chris Bey) besiegen Honor No More (Matt Taven & Mike Bennett) (w/Maria Kanellis) via Pinfall nach dem Fold von Ace Austin an Mike Bennett


    Singles Match - Winner Challenges Josh Alexander for the IMPACT World Title at Emergence
    Alex Shelley besiegt Chris Sabin via Submission im Border City Stretch

  • A N Z E I G E
  • Madison Rayne also nur mehr eine Jobberin. 😡

    Ist ja nur 5-malige KO-Championesse und 3-malige Tag Team Championessse.

    Ja, stinkt mir gewaltig und hat mir dadurch die Show vermiest. Genauso wie die tote Crowd.

    Ich finde es nur folgerichtig das Masha über Knockouts wie Madison Rayne weiter aufgebaut wird. Madison hat zig Rücktritte hinter sich und steht schon seit Jahren nicht mehr oben an der Spitze bei den Knockouts. Masha hingegen ist gerade mal 24 Jahre alt, vor allem Independent sehr gefragt (z.B. zuletzt auch bei PWG im ersten Frauenmatch seit Ewigkeiten) und sie liefert eigentlich immer gute Matches, gegen Frauen wie auch Männer. Bei Cagematch z.B. hat sie im bisherigen Jahr 2022 eine Durchschnittswertung von 9/10. Ich weiß das vielen das nicht wichtig ist, aber solche Zahlen sprechen ja auch für ihr Talent in dem jungen Alter. Bei Impact hat man bis dato wenig davon sehen können weil es ja eigentlich nur Squashes waren bisher.


    Ich würde dann eben auch Madison an sie verfüttern bevor es für sie weitergeht gegen Gegnerinnen wie Deonna, Kelly, Taya, Jordynne, Mia usw. Ich hoffe auch mal das das Ganze mit Gisele dann nicht mehr so schnell geht.


    War die Crowd denn so tot? Im Taping Spoiler Thread steht ja noch das diese gut gefüllt und den ganzen Abend "hot" gewesen wäre. Ich kann die Ausgabe leider erst zu Beginn der nächsten Wochen schauen.

  • Es geht mir auf die Art und Weise. Ohne Gegenwehr, ohne "einen Schlag" gelandet zu haben. Selbst, wenn sie 25 Rücktritte vom Rücktritt hätte, es pisst mich gewaltig an. Dann auch noch in (gefühlt) 30 Sekunden.

    Nicht falsch verstehen, es war nun mal kein namenloser Jobber. Es war Madison Rayne.


    Und wenn diese Crowd als" vollgepackt & hot" gilt, dann war CenterStage letzte Woche Weltrekord verdächtig.

    Auch hier bitte beachten, dass ich eigentlich ein TNA/Impact Die-Hard Fan bin, der eigentlich wenig bis gar nichts auszusetzen hat.

  • Man möchte halt Masha pushen und da passt es doch ganz gut. Madison gehört in meinen Augen eh nicht in ein Singles Match. Sie ist gut am Mic aber der Rest.



    Tolle Ausgabe und schön Kushida zu sehen. :thumbup: VXT dürfen hoffentlich bald Tag Team Champions werden. Alex Shelley gönne ich diesen Sieg und dieses Match gegen Josh. Wird sicher ein starkes Match wo er nochmal klar zeigen will das er ein "Main Eventer" ist.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Die Crowd in Louisville ist wirklich leiser als zuletzt die Atlanta-Crowd, gerade am Anfang vom Main Event hat man gemerkt, dass ihnen das technische Mat-Wrestling der Guns etwas zu langweilig war. Aber wenn ihnen etwas gefallen hat, dann waren sie auch gut dabei. Big Time Feeling kommt so nicht auf, aber Impact hatte auch schon schwächere Crowds.


    Ich muss zugeben, dass ich auch etwas gebraucht habe, um bei Sabin vs. Shelley richtig rein zu kommen, aber nach einigen Minuten hatten sie mich dann doch. Gutes Match mit dem richtigen Sieger, Shelley vs. Josh Alexander sollte in Chicago gut ankommen, sie sind dort ja regelmäßig aktiv und haben entsprechend viele Fans dort. Das Hype-Video zum Match der Guns fand ich ebenfalls gelungen, und auch der Save von KUSHIDA mit gemeinsamer Siegesfeier war ein cooler Moment, selbst wenn KUSHIDA offenbar nicht allen ein Begriff war.


    Dass Deaner und Doering nach dem Match noch einmal attackiert haben, um Eric Young eine Freude zu machen, hat auch gepasst. Dass aber auch die Attacke daneben gegangen ist, nachdem Deaner bereits gegen Mike Bailey verloren hatte, wird EY aber wohl eher nicht gefallen haben. Das X-Division Title Match zwischen Deaner und Bailey hat mir überraschend gut gefallen. Bei der Ansetzung dachte ich noch, dass das nicht wirklich passt, aber das Match konnte sich sehen lassen. Bailey hat aber auch das ganze Jahr noch kein Match abgeliefert, das ich nicht mindestens als "gut" bezeichnen würde. Würde mir für ihn trotzdem eine richtige Fehde um den Title wünschen - wobei ich auch noch gerne gegen KUSHIDA sehen würde, der aber wohl erst einmal anderweitig beschäftigt sein wird. KUSHIDA vs. Swann klingt ja aber auch nicht verkehrt.


    Swann wurde von Scott D'Amore mehr oder weniger mit KUSHIDA als Gegner vertröstet, ein Titlematch gegen Josh hätte ihm jedenfalls wohl noch besser gefallen. Mal sehen, wie lange Swann sich mit solchen Special-Attraction Matches zufrieden gibt.


    HNM vs. Bullet Club wird erwartungsgemäß noch fortgesetzt. Bennett und Taven melden dabei klare Ambitionen auf die TT-Title der Good Brothers an, und ich hätte eigentlich auch erwartet, dass sie bei Emergence ihr Titlematch bekommen. Aber dann verlieren sie überraschend gegen das "B-Team" vom Bullet Club um Ace und Bey, weil dieses Mal der obligatorische Eingriff von außen durch Maria daneben gegangen ist und Heath ihn für einen erfolgreichen Guerilla-Angriff nutzen konnte. Dabei hat Maria vorm Match selber klar gesagt, dass es keine Niederlage geben dürfe. Mal sehen, wie HNM mit diesem Rückschlag umgehen werden. Eddie hat derweil weiter PCO auf dem Kieker, weil dieser letzte Woche nicht zur Stelle war, als Vincent von Heath attackiert wurde. Die Frage, wo sich PCO da herum getrieben hat, ist aber tatsächlich berechtigt. Bisher war er meine ich nie zugegen, wenn Heath aufgetaucht ist.


    Brian Myers versucht Bhupinder Gujjar weiter aus dem Weg zu gehen und hofft wohl darauf, dass sich das Thema eh erledigt hat, wenn Gujjar nächste Woche auf Vincent trifft - und damit wohl auch auf PCO. Mal sehen, ob der Plan aufgeht.


    Steve Maclin wird bei einem Interview mit Gia von Sami Callihan attackiert, allerdings erwartet Moose die Beiden auch schon einen Raum weiter, um sich auf Sami zu stürzen. Als Moose und Maclin die Oberhand gewinnen, schaltet Sami mit seiner Fernbedienung das Licht aus und teleportiert sich aus der Gefahrenzone. Ich könnte ehrlich gesagt auf diesen Teleportations-Quatsch verzichten, aber ansonsten finde ich die Fehde bisher ganz gut umgesetzt. Letzte Woche war Maclin smart genug, um Sami zu entkommen, diese Woche war es umgekehrt. Mal sehen, wann der erste richtig harte Schlagabtausch folgt.


    Bei den KO's verdienen sich Deonna und Chelsea, die jetzt als richtiges Tag Team mit Namen, passender Gear und Entrance agieren, einen Shot auf die TT-Title bei Emergence. Das war natürlich nicht ganz das, was sie wollten, sie wären von Gail Kim eindeutig lieber ins Singles-Title Match zwischen Jordynne und Mia gebookt worden - aber die Chance aufs gemeinsame Titelgold freut die Beiden ebenfalls. Sie haben gegen Jordynne und Mia auch wieder gut miteinander harmoniert, während Mia am Ende etwas sauer wirkte, weil Jordynne nicht zum taggen bereit stand. Mal sehen, ob sich zwischen den Beiden noch mehr Animositäten entwickeln - wenn es bei den Männern mit Josh vs. Shelley schon ein Face vs. Face Duell gibt, würde es zumindest nicht schaden, wenn bei den KO's die Rollenverteilung nicht ganz so klar verteilt wäre.


    Rosemary bedauert derweil wohl schon, dass sie Jessicka in dieser "Version" aus dem Undead Realm mitgenommen haben. Taya scheint sich im Gegensatz dazu aber bestens mit dieser neuen Jessicka zu verstehen. Mal sehen, was sich daraus entwickelt. Es ist auf jeden Fall ganz interessant, so mal eine andere Seite von Havok zu sehen.


    Madison Rayne ist ein medizinisches Wunder und hat so kurz nach ihrem doppelten Nasenbruch schon wieder die Ringfreigabe erhalten - allerdings hätte sie darauf wohl lieber verzichtet, um es nicht mit Masha Slamovich aufnehmen zu müssen. Die machte dann auch ähnlich kurzen Prozess mit ihr, wie letzte Woche schon mit Tenille. Diese wiederum war überhaupt nicht anwesend, weshalb man sich fragen kann, ob ihr Vertrag womöglich ausgelaufen ist und sie so aus den Shows geschrieben wurde. Muss man abwarten. Nächste Woche wird sich Masha jedenfalls wohl auch noch Giselle vornehmen, um auch die letzte Influencerin von ihrer Liste zu streichen. Mal sehen, ob Giselle dann etwas mehr Gegenwehr leisten kann.


    Killer Kelly wird derweil im Motel von Typen genervt, die nicht wissen, wann es besser ist, zu schweigen. Nachdem sie sich dieses Problems entledigt hat, wird sie nächste Woche bei Impact auftauchen. Ich freue mich drauf.


    Wieder eine gute Impact-Ausgabe, selbst mit leiserer Crowd, als zuletzt. Der Aufbau für Emergence gefällt soweit auch schon mal, vor allem auf Josh vs. Shelley freue ich mich - selbst wenn ein Titelwechsel schon eine faustdicke Überraschung wäre. Bei den beiden KO-Titlematches sieht die Sache für mich nicht ganz so eindeutig aus, da könnte es auch Titelwechsel geben. Bandido vs. Rey Horus wird bestimmt auch richtig gut. Der Sieger darf dann bei den Tapings gerne noch auf den X-Division Champion treffen - Bandido und Bailey hatten dieses Jahr ja schon 2 spektakuläre Matches, die beide an Bailey gingen. Die Bilanz möchte Bandido doch bestimmt aufbessern. Eddie Edwards wird es vermutlich noch mit Heath aufnehmen, damit der mit seinen ständigen Attacken aufhört. Ob Taven und Bennett doch noch ihr Titlematch gegen die Good Brothers erhalten, wird sich wohl nächste Woche abzeichnen, wenn Ace Austin auf Eddie Edwards trifft. Das sollte auf jeden Fall wieder ein guter Event werden.

  • War die Crowd denn so tot?

    Crowd war okay. Sicherlich nicht auf Atlanta-Niveau, aber das war auch die beste Crowd, die Impact seit ... den New York Shows von 2014 hatte.

    Die Frage, wo sich PCO da herum getrieben hat, ist aber tatsächlich berechtigt. Bisher war er meine ich nie zugegen, wenn Heath aufgetaucht ist.

    Das ist eine sehr interessanate Beobachtung.


    Wie jede Woche eine sehr solide Show. Das Tag Team Match zwischen OGK und dem Bullet Club hat mir gut gefallen, Ace Austin erinnert mich sehr an Austin Aries, ca. 2011. Wenn man will, kann man aus dem den nächsten großen Star machen (nach Maclin natürlich, der ist erst an der Reihe). Der Main Event war auch richtig gut, wie könnte es bei den beiden auch anders sein. Ich bin richtig froh, dass man nicht so dumm war und das beste Team der Welt gesplittet hat. Kushida wurde sinnvoll eingebunden, wobei ich es ein wenig seltsam fand, dass man erst gesehen hat, wie Alexander sich auf den Weg macht, um die Machine Guns zu retten, dann aber Kushida rauskommt und von Alexander nichts zu sehen war.

  • Crowd war okay. Sicherlich nicht auf Atlanta-Niveau, aber das war auch die beste Crowd, die Impact seit ... den New York Shows von 2014 hatte.

    Das ist eine sehr interessanate Beobachtung.


    Wie jede Woche eine sehr solide Show. Das Tag Team Match zwischen OGK und dem Bullet Club hat mir gut gefallen, Ace Austin erinnert mich sehr an Austin Aries, ca. 2011. Wenn man will, kann man aus dem den nächsten großen Star machen (nach Maclin natürlich, der ist erst an der Reihe). Der Main Event war auch richtig gut, wie könnte es bei den beiden auch anders sein. Ich bin richtig froh, dass man nicht so dumm war und das beste Team der Welt gesplittet hat. Kushida wurde sinnvoll eingebunden, wobei ich es ein wenig seltsam fand, dass man erst gesehen hat, wie Alexander sich auf den Weg macht, um die Machine Guns zu retten, dann aber Kushida rauskommt und von Alexander nichts zu sehen war.

    Auf der Internetseite von Impact gibt es ein exclusives Video wie Josh im Backstage Bereich in Shera reingerasselt ist und ein Brawl ausgebrochen ist mit Security. Er wollte wohl helfen konnte aber nicht.


    Dazu wurde auch ein Match zwischen den beiden für nächste Woche angekündigt.


    Die Sache mit PCO ist aber auch interessant. Ne Idee habe ich aber noch nicht.🤔

  • Wie ich Rayne gegen Ruskivich gebooked hätte: Rayne squashed Masha innerhalb von einer Minute. Aus dem Knockouts Match bei Emergence wird ein 3 Way. Rayne wird neue Championesse und gibt den Titel für zweieinhalb Jahren nicht mehr ab.


    Was lernen wir daraus: Fanboys sollten nicht booken


    Was lernen wir noch aus dieser Impact Ausgabe?


    - Deaner kann mit sehr guten Gegnern auch ein gutes Match haben! So wie hier gegen Bailey und wie vor ein paar Wochen gegen Josh.


    - Eddie... Ich mag Eddie, nein... Ich liebe Eddie... aber er ist immer so gemein zu Pierre. Das gefällt mir nicht... :huh:


    - OGK sind super! OGK sollten Tag Team Champions sein. OGK jawohl!!!


    - Die Welt hat Alex Shelley und Chris Sabin gar nicht verdient!


    - Das macht aber nichts denn Tyrus wird uns trotzdem bald alle fressen.


    Sorry Leute aber ich bin seit vier Stunden offiziell im Urlaub. Zu einer besseren Analyse bin ich nicht mehr im Stande.


    Bussi Bussi Bussi

    Listen up Slap Nuts!

    NWA: Wrestling as it's ment to be! - TNA Wrestling: Cross the Line!

    Warning! Khan Free Zone! No AEW! No WWE!

    Einmal editiert, zuletzt von Jarrett ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E