A N Z E I G E

Die Top 3! Aktuell: Die beste Videospielverfilmung

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • A N Z E I G E
  • Ich bewerte mal zum Zeitpunkt des Erscheinens, wie mir das Spiel beim damaligen Zocken gefiel. Natürlich ist, aus aktueller Sicht, bspw. GTA 5 wohl 'besser' als VC, aber damals als VC rauskam fand ich das Spiel verdammt genial und GTA 5 hat mich nicht mehr in dem Maß gecatched.


    1. Bully - Die Ehrenrunde

    2. GTA Vice City

    3. Red Dead Redemption (Teil 1)

  • Bully hab ich tatsächlich nie gespielt. Ist das denn relativ gut gealtert? Gibt ja im PSN Store.

    Kommt drauf an. Von der Grafik darf man nicht mehr all zu viel erwarten, selbst die Remastered Version ist ja schon fast 14 Jahre alt. Größten Kritikpunkt den ich anbringen würde wäre die Kamera, die hat nicht immer das gemacht was sie sollte. Ansonsten kann man das aber ganz gut nebenbei spielen, war einfach mal eine Abwechslung zu den typischen Rockstar Spielen. Sollte man jetzt nicht darauf aus sein die 100 Prozent zu knacken hat man es locker in 15-16 Stunden durch.

  • Endlich etwas, wozu ich auch etwas sagen kann, auch wenn ich selbst mit dem 'modernen Rockstar' wenig anfangen kann.


    1. Max Payne

    The final gunshot was an exklamation mark. They were all dead... - Vielleicht, zusammen mit dem direkten Nachfolger sicherlich das Meisterwerk von Remedy, und ein in so vielen Aspekten Maßstäbe setzendes Spiel. Zum ersten Mal in einem Videospiel habe ich hier eine wirklich cineastische Erzählweise erlebt. Auf der einen Seite straight forward von a nach b, dazu aber mit einer gewissen Mühe starke Nebenrollen zu schaffen, und gleichzeitig auch ein in sich geschlossenes Microuniversum. Zudem der Transport unzähliger nordischer mythischer Anleihen und zwar auf allen Ebenen schaffen eine sehr stimmige Atmosphäre. Angefangen bei der Droge Valkyr, die Ragna-Rock-Bar. Dazu eine Frau als glaubwürdige Oberschurkin. Dazu war damals natürlich die "Bullet Time" eine echte Neuerung. Auch bei den Spielen, die ein mordernes Remake verdient haben, steht das für mich weit oben.


    2. Oni

    Hier haben wir so ein Spiel, das heute in Vergessenheit geraten ist, und auch schon zu seiner Veröffentlichung nicht die besten Wertungen abräumen konnte, und auch weil es mit GTA3 rauskam (wer macht sowas im eigenen Haus) komerziell nicht so der Erfolg. Dazu war es 'nur' eine Auftragsarbeit, aber das soll das Projekt ja nicht schmählern. Das Spiel hat aber etwas geboten, auf das man lange gewartet hat. Es hat die Sidescroller-Prügler endlich in 3D übersetzt, und hatte eine unglaublich griffige Steuerung. In einem Making Of zu GTA3 hab ich mal gelesen, dass Rockstar kurz vor knapp das Bewegungsmodell aus dem Spiel genommen hat, und ins eigene GTA3 implementiert hat, weil sie wesentlich besser war, als das was man selbst technisch hinbekommen. Technisch, gerade was moderne 3D-Spiele, gute automatische Kameraführung und vor allem auch direkte Steuerung angeht, ein absoluter Meilenstein der Technik. Hätte Bungie den Release 1999 geschafft, und nicht wegen 'internem Kram' bis 2001 verschieben müssen, wer weiß, was passiert wäre... Was ihm aber niemand nehmen kann, ist der technische Meilenstein, insbesondere da dieser '99 schon da war.


    3. GTA: Vice City

    GTA3 war so ein bisschen der WOW-Das geht?-Moment, was Open Worlds anging, aber Vice City hat diese dann mit Leben gefüllt, und es auch geschafft nicht nur 'eine Geschichte in einer Welt' zu erzählen, sondern stimming ein grundlegendes Flair aufzubauen. Die Möglichkeit, hier Immobilien zu erwerben und auch auszubauen haben einen dann auch wirklich 'in die Stadt' geholt. Für mich fängt hier das moderne GTA, mit seinem eigenen Erzählstil und seinen heutigen Stärken an, nämlich einer Welt um sich zu verlieren.

  • A N Z E I G E
  • GTA Vice City: Die wohl schlimmste Mission ever. Trotzdem ein Spiel mit eigenem Charme. Toller Soundtracks, Tommy ist sowieso cool.

    GTA : Da ich in meiner Hip Hop Phase war, war´s mein Soundtrack. Die ganzen Beleidigungen waren natürlich auch etwas, was man aus Videospielen nicht kannte. Manchmal hab ich nur die Stadt verwüstet, da gab es ein Cheatcode wo man alle Waffen hatte.

    GTA IV: Ich kenne nur noch GTA London und GTA 3, sonst nichts mehr. Ich war ziemlich enttäuscht von Teil 4. Alles fanden es toll aber bei mir zündete es nicht. Hauptcharakter, Story war alles nicht wirklich meins.


    Bei GTA London hatte ich diese von oben Aussicht genug und bei GTA 3 war die Steuerung kacke ( glaub ich )

    Einmal editiert, zuletzt von Skyline ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E