A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 15.07.22

  • A N Z E I G E
  • So, da bin ich wieder :)


    Opening-Segment mit Pat McAfee hat mir gefallen. Die Fehde ist halt auch einfach ein Selbstgänger. So ziemlich niemand mag Corbin (er ist auch einfach ein guter Heel) und Pat McAfee selbst ist eben einfach sympathisch. So lange man sich solche dämlichen Segmente wie Vince Vs. Pat beim SummerSlam spart, geht das alles in Ordnung.


    Liv Vs. Natalya

    nettes kleines Match. Mir gefallen diese Interviews direkt nach einem Match eingentlich ganz gut. Außerdem ist für Liv immer ganz gut wenn sie einen Gegenpart hat mit dem sie zusammenarbeiten kann. Micwork ist nicht ihre größte Stärke und wenn sie eine Promo komplett allein hält wirkt sie oft etwas unsicher. Mit einem Interviewpartner läuft es in der Regel besser bei ihr.


    Heyman/Theory Segment: Mit Theory macht man derzeit auch alles richtig. Er wird richtig gut als nächster Star aufgebaut. Derzeit spielt er seine Heel-Rolle perfekt. Wann man es gut macht kann ein Faceturn richtig einschlagen. Wenn er sich nicht selbst im Weg steht, dann kann er definitiv einer der zukünftigen Megastars werden. Das Potential hat er definitiv.


    New Day Vs. Raiders Segment

    Hrm... sind New Day jetzt die Heels? Ich meine: Welche Faces locken denn ein anderes Team so in die Falle, damit die hinterrücks attackiert werden können? Das sind eher Heel-Taktiken. Und Shanky & Jinder sind jetzt Faces oder was? Also Shanky geht ja schon seit einiger Zeit in die Richtung und ich warte nur auf den Split von Jinder. Aber hier wirkte es jetzt eher so als ob auch Jinder bald zum Face turnen könnte. Irgendwie alles etwas konfus derzeit. Aber mir gefällt weiterhin die Neuausrichtung der Raiders sehr gut!


    Und endlich bekommen auch Gunther und Ludwig Kaiser mal etwas Profil. Letzte Woche diese Bestrafung und jetzt dieses Interview. Endlich passiert hier mal was.

    Ich weiß nicht ob man hier schon so langsam Sympathien für Ludwig aufbauen will. Wird hier schon der Split in die Wege geleitet? Das wäre doch arg früh. Aber mal abwarten. Jedenfalls ist es mal erfrischend wenn "wir" diejenigen sind die die "Fremdsprache" verstehen ^^ Sonst kennt man die Wrestler ja immer nur Spanisch, Japanisch, Französisch oder sonstwas reden. Jetzt mit diesen beiden endlich mal etwas Deutsch in der WWE zu hören ist schon was anderes. Also so langsam bin ich hier mit an Board. Mit dem "Bademeister"-Aussehen von beiden komme ich allerdings immer noch nicht klar.


    Jetzt soll es eigentlich zu Aliyah Vs. Lacey kommen, aber stattdessen gibt es nur eine Heel-Promo von Lacey.

    Lacey also nun tatsächlich schon wieder Heel. Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Lacey war doch vor ihrem Ausscheiden auch schon Heel gewesen. Die hätte man doch auch ohne Probleme einfach direkt als Heel zurückbringen können. Wozu die ganzen Segmente in denen sie ihre ergreifende Geschichte erzählt und dabei den Tränen nah ist? Ist der Heel-Turn jetzt eine Folge darauf dass sie offenbar doch nicht die Reaktionen erhält die man sich erhofft hatte? Dann frage ich mich aber auch wie man es dann so vermasseln konnte? Man hat es mit den Segmenten eben einfach übertrieben. Dazu dann dieser erste Auftritt bei dem der "Respekt gefordert" wurde. Oder aber war das schon die ganze Zeit geplant und es war Mittel zum Zweck zu viele dieser Segmente zu bringen? Dann frage ich mich eben: Wozu muss man sie dafür ihre Geschichte erzählen lassen? Wozu muss man sie vor eine Kamera stellen, wo es ihr doch sichtlich schwer viel überhaupt darüber zu reden. Hier fehlt uns leider der nötige Hintergrund: Ist Lacey einfach eine ziemlich gute Schauspielerin und war mit alldem so einverstanden? Oder hat man sie quasi so "GNTM/ANTM"-mäßig dazu gedrängt ihre Geschichte zu erzählen? I don't know. Am Ende haben wir damit jetzt wieder einen Heel mehr. Von mir aus. Aber ob es den ganzen Aufwand wert war?


    Drew sollte jetzt eigentlich auf Sheamus treffen. Aber offenbar ist das vollkommen in Ordnung wenn einfach irgendwer die Ringglocke läutet und dann wird daraus einfach ein anderes Match. Hey, wozu brauchen wir überhaupt noch Adam Pearce? Lasst doch die Wrestler einfach ihre Matches selbst auf die Card schreiben und jeder macht einfach was er will?! Sowas finde ich immer grob dämlich. Aber ok.

    Also Drew nun offenbar in einer Fehde gegen die Brawling Brutes. Also grundsätzlich bin ich großer Fan von der Paarung Sheamus Vs. McIntyre. Das sind bisher immer tolle Matches gewesen. Nur irgendwie habe ich in dieser Konstellation gerade ein bisschen Bauchschmerzen. Sheamus "versteckt" sich derzeit einfach zu sehr hinter seinen Handlangern und das hat er nicht verdient. Ich mag dieses Stable eingentlich, allerdings wird es mir einfach viel zu schwach dargestellt. Ich schätze einfach mal dass man neben der Bloodline nicht noch ein stark dominantes Stable nebenher laufen lassen möchte. Das verstehe ich sogar. Aber langfristig schadet das dann eher Ridge Holland und Butch. Also ja, ich finde die Brawling Brutes super. Aber das ganze Stable macht halt wirklich auch nur dann Sinn wenn am Ende auch die neuen und frischen Gesichter davon irgendwie profitieren. Und das tun sie derzeit kein Stück. Sie wirken wie Kanonenfutter. Butch ja sowieso, der ist einfach nur ein immer wütender Loser. Aber gerade auch Ridge wird komplett verschenkt. Der Kerl sieht aus wie eine Maschine und kann sich im Ring durchaus bewegen. Warum wird der hier so geopfert? Klar, Drew und Sheamus sollte man auch weiterhin stark darstellen und gut platzieren. Aber bitte nicht auf Kosten der zukünftigen, potentiellen Stars.


    Heyman versucht jetzt auch noch Madcap zu manipulieren, aber stößt auch hier auf Granit. Madcap gefällt mir auch weiterhin, solange man die dämlichen Jokes weglässt.


    Madcap Moss Vs. Theory

    War ganz nice. Am ende dann durch DQ entschieden. Ich kann damit leben. Theory entwickelt seinen Charakter weiter. Keiner verliert durch eine Niederlage Momentum und man kann das Aufeinandertreffen in der Zukunft noch mal wiederholen. Evtl. sind dann auch schon beide etwas weiter entwickelt und es könnte sogar ein richtiger Showstealer werden.


    Dann folgt noch ein starkes Segment: Sami Zayn kommt raus und fordert von Theory eine Entschludigung. Und normalerweise wissen wir das Sami immer nur eine große Klappe hat. Aber diesmal hat er dann tatsächlich Backup dabei. Somit wird Sami offenbar immer weiter offiziell in die Bloodline integriert. Gefällt mir ehrlich ziemlich gut. Theory auch komplett überrascht und direkt im Rückzug. Am Ende darf sogar Madcap noch Rache nehmen. Hat mir Spaß gemacht :)


    Main Event

    Normalerweise würde ich mich jetzt darüber aufregen das erneut die Usos verlieren. Denn offenbar hat sich nichts geändert: Als Team Top und in Singles Matches bekommen sie nichts gerissen. Aber ich verstehe in diesem Falle dass es darum geht die Fehde weiterzuführen und Jimmy hatte ja (wie zuvor Montez) die Schulter oben. Es dient also einem Zweck und kurz vorher hatte ja Jimmy auch noch einen theoretischen Pinfall gehabt.


    Jeff Jarrett als Special Guest Ref ist zwar verdammt Random aber ok. Als Special Attraction beim SummerSlam kann man sowas mal bringen.


    Insgesamt durchaus eine sehenswerte Ausgabe. Hatte wenig zu bemängeln.

    "Chewie, we're home!" - Han Solo (The Force Awakens)
    "Der Verrückte der sich für ein Rührei hält, ist nur deshalb abzulehnen, weil er sich in der Minderheit befindet!" - Bertrand Russell


    Meine Zeichnungen

  • Puh... keine sonderlich gute Smackdown-Ausgabe um es nett zu formulieren, aber einige Lichtblicke gab es dann doch.


    positiv

    - Die Dynamik/ Rollenverteilung von Gunther und Ludvig Kaiser gefällt mir richtig gut. Und das sage ich nicht nur, weil die Zwei zu "uns" gehören. So ein Duo gab es in der Form lange nicht mehr bei WWE.

    - Theory ist super und das Zusammenspiel mit Heyman großartig. So wird ein neuer Star aufgebaut. Selbst die DQ-Niederlage gegen Moss ist in Ordnung und hilft diesem weiter. Zudem wird Moss durch das Segment mit Heyman auch gestärkt. Lediglich nach dem Match wirkt mir Theory ein bisschen zu feige und bekam zu arg auf die Zwölf.

    - McAfee ist ein geborener Entertainer. Sehr gute Leistung am Mic und dass er im Ring liefern kann, wissen wir auch bereits. Nur Corbin als Gegener ist halt nicht das Wahre.


    neutral

    - Ich möchte Liv einfach mögen und der Charakter funktioniert auch weiterhin beim Publikum, aber das Match war leider nicht gerade das Gelbe vom Ei. Schade! Ich hoffe einfach weiterhin auf einen etwas längerer Tun als Champion für sie.

    - Tatsächlich freue ich mich schon auf Drew vs. Sheamus, aber die Hinführung ist leider wenig kreativ. So sehr wie hier über Butch gemeckert wird, tut mit Ridge Holland noch mehr leid. Er hätte eigentlich gute Voraussetzung für ganz oben, versauert aber als Sidekick.

    - Das Lacey Evans-Gimmick als "verschmähte Veteranin" ist im Kern nicht einmal schlecht angelegt, aber sie bringt es nicht wirklich rüber. Da wird Potenzial verschenkt.

    - Auf weiblichen Zuwachs bei dem Maximum Male Models, die dann eigentlich einen anderen Namen bräuchten, freue ich mich sehr.


    negativ

    - Das New Day- / Raiders-Segment war furchtbar. Ich mag Comedy im Wrestling, gerne auch sehr simpel gestrickte, aber das war mies. Einzig Jinder gefiel mit am Ende und das will was heißen!

    - Jeff Jarrett als Special Referee kommt aus dem n´Nichts und macht (bisher zumindest) mal so gar keinen Sinn, da er nicht mit dem aktuellen Produkt zu tun hat, geschweige denn mit den Street Profits oder Usos. Zudem könnte ich mich nicht an eine Verbindung zum Referee-Wesen erinnern. Da hätte mir Samy Zayn in der Rolle schon viel besser gefallen. Zudem möchte ich, dass die Fehde bald ihr Ende findet und beide Teams neue Gegner bekommen.

    - Mal wieder viel zu viele Rückblicke/ Vorschauen und solcher Kram.

  • Wie fantastisch ist denn das Segment mit Gunther und Kaiser gewesen? Man geht zwar irgendwie doch wieder ein wenig diese SS-Route, aber man muss wohl mit dieser "Klischeeisierung" leben in Bezug auf Vorstellungen über andere Länder in der WWE. Zumal die beiden es toll rüberbringen, aber das wahre Highlight war dann Kayla Braxton am Ende, wie sie einfach 5 Sekunden da schockiert nebensteht.

    Mein erster Blog: Videospielhistoriker - Geschichte in Videospielen. // CyBull TV - Der Darts-Channel


    The Signature of bdbjorn: Drechslerrr (4.4.2017), Selfmade (19.4.2017), Skyclad (22.05.2017), J-Man (21.08.2017), ...

  • Jetzt soll es eigentlich zu Aliyah Vs. Lacey kommen, aber stattdessen gibt es nur eine Heel-Promo von Lacey.

    Lacey also nun tatsächlich schon wieder Heel. Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Lacey war doch vor ihrem Ausscheiden auch schon Heel gewesen. Die hätte man doch auch ohne Probleme einfach direkt als Heel zurückbringen können. Wozu die ganzen Segmente in denen sie ihre ergreifende Geschichte erzählt und dabei den Tränen nah ist? Ist der Heel-Turn jetzt eine Folge darauf dass sie offenbar doch nicht die Reaktionen erhält die man sich erhofft hatte? Dann frage ich mich aber auch wie man es dann so vermasseln konnte? Man hat es mit den Segmenten eben einfach übertrieben. Dazu dann dieser erste Auftritt bei dem der "Respekt gefordert" wurde. Oder aber war das schon die ganze Zeit geplant und es war Mittel zum Zweck zu viele dieser Segmente zu bringen? Dann frage ich mich eben: Wozu muss man sie dafür ihre Geschichte erzählen lassen? Wozu muss man sie vor eine Kamera stellen, wo es ihr doch sichtlich schwer viel überhaupt darüber zu reden. Hier fehlt uns leider der nötige Hintergrund: Ist Lacey einfach eine ziemlich gute Schauspielerin und war mit alldem so einverstanden? Oder hat man sie quasi so "GNTM/ANTM"-mäßig dazu gedrängt ihre Geschichte zu erzählen? I don't know. Am Ende haben wir damit jetzt wieder einen Heel mehr. Von mir aus. Aber ob es den ganzen Aufwand wert war?


    Tjo, keine Ahnung, ob man sich mehr Pops für Evans erwartet hatte, oder man einfach keine Ideen hatte.


    Letztlich wie bei Xia Li. Über Wochen mit Promos als Face angekündigt. Als Face debütiert. Keine Idee für ne Story. Nach kurzer Zeit Heel turn. Nur bekommt Evans im Gegensatz zu Xia Li wenigstens mit ihrem Turn ne Story, während bei Xia Li, der turn kurz in einem Backstagesegment abgefrühstückt wurde und sie nun wieder belangloser Heel ohne Story ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E