A N Z E I G E

Wo sind die alten AEW Manager Legenden?

  • Wo sind eigentlich Arn Anderson , Jake Roberts und Tully Blanchard abgeblieben ? Ok Tully turnt jetzt bei Roh rum aber im eigentlichen AEW Kosmos ist er auch nicht präsent. Ich hoffe, man lässt nicht die Verträge nicht einfach auslaufen. Gerade Arn fand ich sehr stark von seiner Präsenz.

  • A N Z E I G E
  • Roberts hat gesundheitliche Probleme, Tully ist ja jetzt primär bei ROH und hat nur noch ab und zu AEW Auftritte (wie zuletzt bei Rampage) und Anderson ist ja erstmal raus. Ob man wartet bis man wieder was für ihn hat oder er erstmal nicht mehr vor der Kamera auftreten will, keine Ahnung.


    Stört mich jetzt allerdings auch nicht wirklich, man hat ja aktuell genügend Manager/Mentoren vor der Kamera tätig.

  • Gerade Arn hat mir viel zu viel gebotcht. Das macht mir kein Spaß, wenn ich sehen muss, wie jemand vom Apron fällt oder Punches halbgar wirken.


    Jake Roberts konnte man oftmals gar nicht mehr verstehen, weshalb ich seine Promos oft mit einem mitleidenden Lächeln anschaute. Man denkt sich: Schön ihn zu sehen, aber eigentlich ist das gerade grausam, aber das darf ich ja nicht denken, da er eine Legende ist. Das war also doch eher unangenehm.


    Insgesamt finde ich es toll wie Kahn auch die Legenden einbindet, sie vor allem ernst und respektvoll einbindet und nicht zu Comedy-Clowns degradiert, wie es die WWE meist tut, aber bei aller Liebe zum Wrestling, die Kahn damit ausdrückt, muss das auch nicht sein. Also in Manager-Rollen brauche ich keinen der drei Genannten mehr. Wenn die Herren noch fit sind, ok, aber ansonsten sollte man das sein lassen. Ergo brauche ich auch Tully nicht mehr.


    Ich bin auch froh, dass Kahn mittlerweile Jim Ross nach und nach rausnimmt, da auch dieser nicht mehr kommentieren sollte. Es ist bei der Qualität, die Kommentatoren heutzutage bieten, nicht mehr notwendig, Ross mit seinen 10-15 Fehlern in einer Show zu halten. Man darf dann auch mal loslassen, auch wenn Ross natürlich zur Wrestlinggeschichte gehört usw. Aber bei aller Nostalgie und Tradition und bei allem Respekt vor dem Wrestling an sich, hat Ross seine Grenze erreicht.


    Das Wrestling ist eben bekannt dafür, ewig an Leuten festzuhalten, aber wenn sie nicht mehr liefern, muss eine Liga wie AEW nicht mehr auf solche Leute in aktiven Rollen setzen.

  • Ich könnte mir Arn höchstens noch zusammen mit seinem Sohn vorstellen, dass er als Manager für ihn auftritt, allerdings ist Brock mMn noch lange nicht so weit fürs TV. Bei Dark oder Elevation oder vielleicht sogar ROH könnte ich mir das Vater-Sohn Gespann aber schon vorstellen, was Brock hoffentlich weiterhelfen wird/könnte. Persönlich sehe ich eher, dass dessen Vertrag/Verträge wohl nicht verlängert werden.


    Bei Jake bin ich der Meinung, dass man ihn nicht mehr als Manager einsetzen sollte, was aber an den erwähnten gesundheitlichen Problemen liegt. Archer ist ihm entwachsen und ansonsten fällt mir gerade auch niemand ein, der von ihm groß profitieren würde. Lasse mich da aber gerne vom Gegenteil überzeugen, sollte Jake wieder richtig fit werden.

  • Hat meiner Meinung nach was mit der neuen Ausrichtung zu tun die AEW verfolgt.

    Vieles hat kurz vor Cody's Weggang angefangen, inzwischen tue ich mich auch schwer mit dem Produkt.


    Auch mit sowas wie dass die genannten Leute verschwunden sind,der angesprochene JR weniger zu hören ist usw.


    Das ist aber auch nur ein kleiner Teil der Sachen die ich nicht nachvollziehen will und einfach nicht gut finde. Aber schön dass ich nicht der einzige bin der es bemerkt.

  • Ich könnte mir Arn höchstens noch zusammen mit seinem Sohn vorstellen, dass er als Manager für ihn auftritt, allerdings ist Brock mMn noch lange nicht so weit fürs TV.

    Wird er auch nie sein. Der hat überhaupt nichts an sich und weniger Ausstrahlung als ein altes Toastbrot.

  • Ich vermisse nur Tully, der wirkt noch sehr fit und seine Auftritte sind nie peinlich gewesen, im Gegensatz zu Roberts und Anderson. Er hat auch optimal zu Heel FTR gepasst. Hoffentlich sieht man ihn nochmal mit einen anderen Schützling bei AEW.

  • Wird er auch nie sein. Der hat überhaupt nichts an sich und weniger Ausstrahlung als ein altes Toastbrot.

    Überhaupt nichts, würde ich zwar nicht sagen, aber er müsste sehr stark an seinem Charakter arbeiten und den formen. Derzeit sehe ich da eher Arns Sohn, mehr nicht....hilft ihm aber sicher auch nicht so, dass er genauso aussieht wie Arn. Vielleicht würden ihm ein zwei Jahre in den Indies gut tun.

  • Ich vermisse nur Tully, der wirkt noch sehr fit und seine Auftritte sind nie peinlich gewesen, im Gegensatz zu Roberts und Anderson. Er hat auch optimal zu Heel FTR gepasst. Hoffentlich sieht man ihn nochmal mit einen anderen Schützling bei AEW.

    Er war doch erst bei Rampage zu sehen.

  • Tully fand/finde ich noch ganz gut als Manager, aber Arn und Jake fehlen mir gerade nicht in den Shows. Mit Regal hat man nun ja eine Legende als Manager, der noch etwas mehr zum aktiven Geschehen beitragen kann und seine Männer auch besser over bringt, als Arn oder Jake. Dazu kommen jüngere Begleiter wie Dan Lambert, Mark Sterling oder Stokely Hathaway, die ihren Schützlingen aus meiner Sicht auch mehr bringen, als es Arn und Jake getan haben. Abrahantes und Andrades Ringbegleitung (Namen vergessen) gibt es auch noch, wobei ich die eher als männliche Valets einstufen würde. Mir reicht das. Höchstens über Don Callis würde ich mich noch freuen, aber vermissen tue ich den auch nicht wirklich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E