A N Z E I G E

NXT 2.0 "Great American Bash" Report vom 05.07.2022

  • WWE NXT 2.0 "Great American Bash"

    05.07.2022

    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center - Orlando, Florida

    Kommentatoren: Wade Barrett & Vic Joseph


    Nach einem speziellen BBQ-Party Vorspann geht es beim Great American Bash direkt mit In-Ring-Action los.


    NXT Women's Tag Team Championship

    Cora Jade & Roxanne Perez besiegen Toxic Attraction (Jacy Jayne & Gigi Dolin) (w/ Mandy Rose) (c) via Pinfall von Roxanne Perez an Gigi Dolin nach dem Pop Rox (10:29) - TITELWECHSEL!!!


    Mandy Rose wurde während des Matches vom Ringrichter der Halle verwiesen, da sie sich ins Match einmischen wollte.


    In einem Video, welches früher am Tag aufgezeichnet wurde, stellt Bron Breakker klar, dass seine Schulter in Ordnung ist.


    Wade Barrett & Vic Joseph verweisen auf ein Segment der D'Angelo Family. Tony musste sich vergangene Woche um Geschäfte kümmern, die ihm selbst wehgetan haben. Man muss manchmal harte Entscheidungen treffen. Er möchte wissen, wo Santos Escobar ist, doch die anderen wissen es nicht. Niemand lacht über Tony D., deshalb liegt Santos nun im Krankenhaus. Kommende Woche kann die Legado del Fantasma ein letztes Mal die Loyalität unter Beweis stellen, sonst geht es ihnen wie Santos.


    Wes Lee komt zum Ring und hat gleich ein Match gegen Trick Williams - doch erstmal Werbung.


    Nach der Werbung folgt zunächst ein Spot über Pretty Deadly, die es auf die NXT UK Tag Team Championship abgesehen haben.


    Nun kommt auch Trick Williams zum Ring, Carmelo Hayes begleitet ihn natürlich.


    Single Match

    Trick Williams (w/ Carmelo Hayes) besiegt Wes Lee nach einem Spinning Kick (3:46)


    Trick Williams rieb Wes Lee zuvor eine Flüssigkeit in die Augen.


    Tiffany Stratton lässt sich das Gesicht pudern. Als sie die Augen dafür schließt, taucht Wendy Choo auf und wirft ihr noch welches ins Gesicht. Daraufhin bricht ein Brawl zwischen den beiden aus, der auch in der Splitscreen-Werbung noch läuft. Sie prügeln sich bis in die Halle und ihr Match geht los.


    Single Match

    Tiffany Stratton besiegt Wendy Choo via Pinfall nach dem Corkscrew Splash


    McKenzie Mitchell begrüßt die neuen NXT Women's Tag Team Champions, die natürlich überglücklich über den Sieg sind. Das haben sie als beste Freundinnen erreicht. Roxanne Perez möchte zudem Mandy Rose um ihren Titel herausfordern, damit Toxic Attraction am Ende ganz ohne Titel dasteht.


    Bron Breakker wird in seiner Kabine von Cameron Grimes besucht und nach seiner Schulter befragt. Die Schulter ist in Ordnung und Cameron Grimes kündigt an heute im Ring alles zu geben, damit er der neue NXT Champion wird, woraufhin Bron Breakker ihm zustimmt, denn er möchte genau das in einem Kampf auch erleben.


    Apollo Crews macht sich auf den Weg zum Ring. Er dankt den Fans für die "Welcome Home!" Rufe und möchte was loswerden. Seine Kinder haben ihn das letzte Jahr nicht mehr wiedererkannt. Doch seit seinem Comeback bei NXT folgen sie ihm wieder und sind wieder begeistert. Dadurch ist der Funke auf seine Karriere auch wieder übergesprungen, deshalb möchte er seinen Kids sagen, dass er sie liebt. Xyon Quinn hatte recht damit, dass sich NXT geändert hat seit er wieder da ist. Es ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für ihn und er nennt viele interessante Gegner bis er von der Musik von Giovanni Vinci unterbrochen wird. Er wurde nicht auf seiner Liste erwähnt, doch er weiß auch warum: das würde für Crews nicht so gut ausgehen. Er kann nicht nur mit Crews mithalten, sondern ist sogar besser als er. Vinci soll aufhören zu reden und in den Ring kommen, dann können sie es ja klären. Doch dieser ist nicht passend gekleidet. Kommende Woche kann Crews dann aber gerne herausfinden, wer der bessere Athlet bei NXT ist. Aber er verspricht ihm er wird gegen Giovanni Vinci verlieren. Er kann sich jetzt eine Woche Gedanken um eine Ausrede machen, die er seinen Kindern erzählen wird nach der Niederlage.


    McKenzie Mitchell begrüßt Ivy Nile zum Interview. Führt das angesetzte Tag Match heute zu Spannungen in der Diamond Mine? Ivy Nile spricht von gesunden Egos innerhalb der Gruppe, heute finden wir einfach heraus wer das bessere Tag Team ist. Der Spruch "Diamond Mine is forever" ist nicht nur eine Catchphrase, sie leben danach. Aufruhr im Hintergrund des Interviews führt dazu, dass Ivy Nile es abbricht. Tatum Paxley streitet mit Kayden Carter & Katana Chance und Ivy Nile geht dazwischen. Tatum dankt ihr für den Support und Ivy weist sie an, morgen früh im Dojo aufzutauchen, um zu trainieren.


    Grayson Waller schnürt sich Backstage die Schuhe. Seine Mom hat sich wirklich über die Autogramme gefreut und alles andere hat er bei eBay vertickt. Nun ist es Zeit für ihn die North American Championship zu stehlen. Auch Carmelo Hayes äußert sich. Eigentlich waren sie mal Buddies, doch das ist vorbei wenn man ihn verarscht. Es gibt einen Unterschied zwischen gewöhnlich und speziell. Während er speziell ist, ist Waller nur gewöhnlich. Sie sehen sich gleich im Ring.


    Nach der Werbung kündigt ein weiterer Spot die Ankunft von JD McDonagh für kommende Woche an.


    Bron Breakkers Schulter wird noch einmal untersucht und er meint, dass alles in Ordnung ist, während der Arzt eher skeptisch scheint.


    NXT North American Championship

    Carmelo Hayes (c) (w/ Trick Williams) besiegt Grayson Waller via Pinfall nach dem Top Rope Legdrop (11:43)


    Hayes feiert die erfolgreiche Titelverteidigung.


    Nun ist Xyon Quinn bei McKenzie Mitchell. Apollo Crews sollte sich nicht auf Titel konzentrieren, sondern auf ihn schauen. Er ist eine Box Office Attraktion. Ein Titelgewinn für Apollo Crews wäre ein Witz, er wiederum ist ein zukünftiger mehrfacher Champion. NXT 2.0 ist die Zukunft und die Zukunft von NXT 2.0 ist Xyon Quinn.


    Die gesamte Diamond Mine macht sich heiß. Diamond Mine is forever!


    Roderick Strong & Damon Kemp gehen zum Ring, das Match gegen die Creed Brothers beginnt nach der Pause.


    McKenzie Mitchell spricht mit Mandy Rose über einen harten Abend für Toxic Attraction. Erst der Titelverlust für die beiden heute, jetzt fordert Roxanne Perez auch noch sie um den Titel kommende Woche heraus - was ist ihre Meinung dazu? Roxanne Perez & Cora Jade, wie auch immer sie heißen mögen, vielleicht Team 2001, hatten heute einfach Glück. Das ist Gigi & Jacy schon mal passiert, wenige Tage später haben sie ihren Fehler korrigiert und das wird hier auch wieder so sein. Roxanne wird wenn ihr Adrenalin abbaut schon merken, dass es ein großer Fehler war sie herauszufordern. Kommende Woche tritt sie dem Failure Club bei - falls sie es überhaupt zum Match schafft.


    Es folgt ein Segment in der Chase University. André Chase wird nach einer Frage seiner Studenten mal wieder ausfallend und wirft diesen raus. Am Ende beschließen sie auf Thea Hales Vorschlag eine Reise nach London.


    Die Creed Brothers kommen nun auch zum Ring und das Match startet.


    NXT Tag Team Championship

    The Creed Brothers (c) besiegen Damon Kemp & Roderick Strong via Pinfall von Julius Creed an Damon Kemp nach der Sliding Lariat (12:13)


    Eine Vignette kündigt einen neuen Wrestler namens Axiom an - es dürfte sich dabei um den ehemaligen A-Kid handeln.


    Ein Video fasst uns die Fehde zwischen Cameron Grimes & Bron Breakker zusammen.


    Robert Stone, Sofia Cromwell & Von Wagner sind bei McKenzie Mitchell und beschweren sich darüber, dass er heute kein Match hat. Schuld sind die Fans, die sich gegen Von Wagner gestellt haben. Solo Sikoa unterbricht das Interview. Er hält dies für Ausreden von Von Wagner. Die beiden liefern sich ein Wortgefecht und ein paar Schubsereien bis Offizielle dazukommen und Schlimmeres verhindern.


    Wade Barrett & Vic Joseph gehen die Card für kommende Woche durch: Mandy Rose muss ihren Titel gegen Roxanne Perez verteidigen und Apollo Crews trifft auf Giovanni Vinci.


    Zeit für den Main Event, Cameron Grimes ist bereit und auch Bron Breakker macht sich auf den Weg zum Einzug.


    NXT Championship

    Bron Breakker (c) besiegt Cameron Grimes via Pinfall nach dem Spear (12:33)


    Bron Breakker feiert mit dem Titel und wird plötzlich von hinten von JD McDonagh angegriffen und per Devlin Side Suplex durch einen Tisch geworfen. Das ist mal ein Stelldichein für den Iren und mit diesen Bildern geht NXT zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Oha, die WWE hat es leider geschafft. Die Leute interessiert Bron nicht, einfach mal in die Reihen gucken.

    Das ist nicht gut.


    Aber Stichwort gut: A-Champ vs Waller wie erwartet eben gut, auch das Tag Team zwischen DM war nicht schlecht, aber nicht auf dem Level von Raiders vs Creeds.


    Chase University dann wie immer unterhaltsam.


    Stratton vs Wandy war dann für mich die nicht ganz so überraschende, Überraschung. Sag es gerne nochmal, Stratton ist im Ring ne jüngere Version von Charlotte. ;)

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

    Einmal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Oha, die WWE hat es leider geschafft. Die Leute interessiert Bron nicht, einfach mal in die Reihen gucken.

    Das ist nicht gut.

    Kommt halt davon, wenn man was aufgezwungen bekommt, was man halt a) nicht sehen will oder b) zumindest (noch) nicht in diesen hohen Lagen sehen will. Bei mir zieht Bron von Tag 1 an nicht wirklich. Ein 0815 Kerl, der ins Mikrofon schreit. Mehr ist da nicht. Im Ring ist das jetzt auch nichts weltbewegendes, wie ich finde. Wenn man ihn behutsam aufgebaut hätte, wäre er denke ich auch deutlich mehr over. Aber dieser radikale Sprung an die Spitze ging für mich deutlich zu schnell.

    Fußball: SpVgg Fürth, Schalke 04, Manchester United - NBA: Dallas Mavericks - NFL: Denver Broncos

  • Kommt halt davon, wenn man was aufgezwungen bekommt, was man halt a) nicht sehen will oder b) zumindest (noch) nicht in diesen hohen Lagen sehen will. Bei mir zieht Bron von Tag 1 an nicht wirklich. Ein 0815 Kerl, der ins Mikrofon schreit. Mehr ist da nicht. Im Ring ist das jetzt auch nichts weltbewegendes, wie ich finde. Wenn man ihn behutsam aufgebaut hätte, wäre er denke ich auch deutlich mehr over. Aber dieser radikale Sprung an die Spitze ging für mich deutlich zu schnell.

    Man hetzt halt von Fehde zu Fehde, die Leute haben sichtlich kein Problem mit ihm sondern es fehlt das emotionale Investment.


    Da ist Grimes dann auch der falsche Gegner, denn so insgesamt glaube ich will man Grimes erfolgreich sehen. Auch die Story war ja eher so, dass Grimes der nachvollziehbar richtige Sieger gewesen wäre.


    Position und Aufbau sehe ich eher nebensächlich, solange es einen Grund gibt den Mann anzufeuern oder auszubuhen.


    Aber tatsächlich ist er aktuell nur Mitfahrer in seinen Fehden

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

    2 Mal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Man hetzt halt, die Leute haben sichtlich kein Problem mit ihm sondern es fehlt das emotionale Investment.


    Da ist Grimes dann auch der falsche Gegner, denn so insgesamt glaube ich will man Grimes erfolgreich sehen. Auch die Story war ja eher so, dass Grimes der nachvollziehbar richtige Sieger gewesen wäre.

    Hetzen ist ein hartes Wort. Nur weil man jemanden nicht mag bzw. nicht gerne sieht, heißt das ja noch nicht, das man gleich hetzt. Ich sehe in Bron nicht nur ein bisschen den Face-Roman 2.0, wo man es mit dem Push einfach zu schnell und zu überhastet angegangen ist. Ich hätte eher über einen längeren Zeitraum ein bereits bekanntes Gesicht zum Champion gemacht(Länger als es bei Ciampa der Fall war) und in der Zeit Bron in Ruhe aufgebaut. Hier hat man Bron erstmal clean verlieren lassen, ehe er sofort weitere Chancen erhalten hat. Auch sowas führt zu Unmut bei den Fans.

    Fußball: SpVgg Fürth, Schalke 04, Manchester United - NBA: Dallas Mavericks - NFL: Denver Broncos

  • Hetzen ist ein hartes Wort. Nur weil man jemanden nicht mag bzw. nicht gerne sieht, heißt das ja noch nicht, das man gleich hetzt. Ich sehe in Bron nicht nur ein bisschen den Face-Roman 2.0, wo man es mit dem Push einfach zu schnell und zu überhastet angegangen ist. Ich hätte eher über einen längeren Zeitraum ein bereits bekanntes Gesicht zum Champion gemacht(Länger als es bei Ciampa der Fall war) und in der Zeit Bron in Ruhe aufgebaut. Hier hat man Bron erstmal clean verlieren lassen, ehe er sofort weitere Chancen erhalten hat. Auch sowas führt zu Unmut bei den Fans.

    Das hetzen stand für was anderes ;) Aber ja, beim zweiten lesen ist mir deine Interpretation dann auch als Message aufgefallen und deshalb habe ich nochmal editiert.


    Punkt war, die WWE lässt dem Zuschauer keine Pause bei Bron. Man hat keine Zeit irgendwie eine Verbindung aufzubauen.

  • Das Babyface Booking Breakkers mag zwar, wie bei vielen anderen WWE Faces, nicht funktionieren. Dennoch wird er aus meiner Sicht seinen Weg gehen. Vielleicht kann er irgendwann mal als Heel (bitte mit brauchbarem Theme) Kanten zeigen. Für mich ist er ein Total Package und ich mag auch, dass seine Outfits an jene der Steiners angelehnt sind (so auch das gestrige an die Survivor Series 93). Aufgeben tue ich ihn nicht. Ist aus meiner Sicht auch nicht die einfachste Aufgabe, das Gesicht von NXT 2.0 zu sein, dass leider nicht ganz so in Fankreisen anzukommen scheint, wie der Vorgänger

  • Für mich ist ja dieser NXT "Zauber" stark verflogen in den letzten Monaten. Irgendwie gibt es kaum Leute, für die ich da aktuell einschalten würde. Bron gibt mir, wie ja vielen, rein garnix. Komplett farblos, wenn auch nicht untalentiert. Aber dieser aufgezwungene Push ist viel zu früh

  • Ich gehöre wohl zu der Minderheit, die Bron weiterhin gut findet und vor allem ein gigantisches Potenzial in ihm sieht. Es stimmt aber leider, dass sein Aufstieg viel zu schnell ging und so etwas eben bei einem Großteil der Fans eher nicht ankommt. Anfangs hatte man eigentlich den richtigen Ansatz, als er gegen Ciampa zunächst verlor. Auch aus dem Titelverlust gegen Ziggler hätte man viel mehr machen müssen.

    Unterm Strich macht Bron eigentlich nichts wirklich "flasch", aber er wird zu glatt dargestellt. Diesen Fehler hat die WWE bereits in der Vergangenheit viel zu oft gemacht.

  • Nun aber meine Meinungzu einer sehr sehenswerten Special-NXT-Ausgabe mit zwei richtig starken Matches und gleich einigen Überraschungen etwas ausführlicher.


    positiv

    - Bei Waller vs. Hayes hatte man gleich zwei Talente im Ring, denen die Zukunft gehört. Beide überzeugen am Mikrofon und im Ring liefern sie ebenfalls ab. Das hier war ganz klar mein Match des Abends, auch wenn die Hinführung mit der erschlichenen Unterschrift sehr kurzfristig umgesetzt war. Vor allem das Ende hat mit sehr gefallen und es lässt durch die Eingriffe von Trick Williams und Wes Lee niemanden schlecht aussehen.

    - Gegenteiliges (auf die Länge der Story bezogen) war beim Match der zwei Diamond Mine-Teams der Fall. Hier wird die Geschichte toll weitererzählt und bekommt immer mehr Tiefe. Ich hatte an dieser Stelle fest mit dem Turn von Strong gerechnet, aber diesen schiebt man weiter hinaus. So offensichtlich wie dieser aktuell aber angedeutet wird, könnte ich mir auch vorstellen, dass wir alle hinters Licht geführt werden. Ganz nebenbei greift die Diamond Mine auch zunehmend in die Damen-Division ein und ich bin auf das Team aus Nile und Paxley in den nächsten Wochen sehr gespannt.

    - Ich hätte nicht erwartet, dass mich JD McDonagh gleich so einfängt, da ich mit seinem UK-Charakter nur wenig anfangen konnte. Aber die Videos waren stark und sein Eingriff nach dem Main Event, nachdem er eigentlich erst für nächste Woche offiziell abgekündigt wurde, haben wirklich mein Interesse geweckt.- Der Einspieler mit dem QR-Code ist interessant. Ich liebe solche Mysterie-Geschichten einfach und muss zugeben keinerlei Ahnung zu haben, wofür „8:10:11“ bzw. „br81011“ stehen könnte. Das Rätseln kann also beginnen.


    neutral

    - Bron vs. Grimes war ein guter WWE-Main Event und Bron hat seine Schulter wunderbar gesellt. Da mir Grimes aber weiterhin nicht zusagt, war ich nie so richtig investiert und bin auch froh, dass die Story offensichtlich ihr Ende gefunden hat. Mit einem verzweifelnden Grimes, wie er in einem Fallout-Video zu sehen ist, hat man aber neue Möglichkeiten geschaffen.

    - Titelgewinn von Perez und Jade kam für mich ein bisschen aus dem Nichts. Ich sehe diesen aber positiv, wobei ich gleichzeitig auf eine Fortführung der Dominanz von Toxic Attraction hoffe und eine Rückeroberung der Titel. Da ich mir Perez aktuell nicht als Doppel-Champion vorstellen kann, hat man hier auch schon ein bisschen für nächste Woche gespoilert.

    - Auch den Sieg von Stratton hätte ich nicht erwartet. Der Push für sie ist aber absolut in Ordnung und mit ein wenig Zeit kann da etwas richtig Gutes auf der Heel-Seite entstehen. Wendy Choo auf der anderen Seite hat sich leider völlig tot gelaufen, durch das Face-Bully-Booking der WWE: Schade drum! Wobei die Andeutung mit dem Thron nett war.

    - Crews` Promo war in Ordnung, wenn auch etwas dick aufgetragen. Vinci als sein Gegner hat mich zwar gefreut, da dieser gleich ein großes Programm bekommt, aber auch verwundert, da eigentlich beide keine Niederlage vertragen können. Durch die spätere Promo von Xyon Quinn rechne ich aber mit dessen Eingriff und einem Sieg für Vinci.

    - Trick Williams gefiel mir auch richtig gut. Match gegen Wes Lee war jetzt nichts weltbewegendes, aber da waren einige vielversprechende Ansätze zu erkennen.

    - Tony D’Angelo und Co. traten in dieser Ausgabe etwas auf der Stelle. Wenn die Story aber wieder etwas Fahrt aufnimmt, bin ich zuversichtlich.

    - Chase University im UK - Da freue ich mich drauf! Insgesamt eh eine gute Idee US-Talent auch zeitweilig dort einzusetzen.

    - Axiom könnte ein interessantes Gimmick werden. So etwas mag ich schon in Serien und Filme. Bin gepannt, wie man den Charakter tatsächlich anlegt (vor allem im Ring). Zumal ich mich mit A-Kid bisher eher schwer tat, wobei dabei das mehr oder weniger fehlende Gimmick einer meiner Kritikpunkte war.


    negativ

    - Auf Wagner vs. Sikoa habe ich nicht wirklich Lust, aber mal schauen, was die beiden nächste Woche liefern. Außerdem kann Mr. Stone da vielleicht einiges rausholen.

    - Einspieler von Pretty Deadly war eher unterer Durchschnitt.

  • YES! YES! YES! Roxanne & Cora haben die Tag Titles. Jetzt soll Roxanne bitte noch nächste Woche Mandy den Titel abnehmen.

    11.10.07 RAW Erfurt, 15.11.08 SmackDown! Berlin, 12.11.09 SmackDown! Leipzig, 03.11.12 SmackDown! Leipzig, 18.04.15 WWE Nürnberg, 13.02.16 WWE Magdeburg, 09.11.17 RAW Leipzig

  • Report ist da.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E