A N Z E I G E

Der YouTube Survival, Outdoor, Bushcraft etc. Thread (7 vs Wild, Nerd in the Dirt und Co.)

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Sagte Fritz ja auch er hätte es sich eher sonne Sand .... Vorgestellt. Nur er hat das mindset trotzdem durchzuziehen und kennt so isolation. Nova z.b. hat glaub mit Isolation am meisten Probleme. Noch dazu macht sie nix daraus..bissl mehr erkunden, basteln, schnorcheln etc. Zumindest zieht man nix

    Ich denke auch, dass Nova das packen könnte, wenn sie es einfach nur schaffen würde, sich zu beschäftigen. Klar, bei dem Regenwetter gerade schwierig, aber ansonsten hat die bisher zumindest on cam auch nur am Strand rumgesessen. Die braucht Projekte, dann macht die Isolation weniger zu schaffen. Kann natürlich immer noch ein Kriterium sein dann, aber wäre dann sicher nicht mehr so stark ausgeprägt.

  • A N Z E I G E
  • Die aktuelle Folge läuft keine 15 Minuten und Knossi sitz nackt am Strand und im Hintergrund läuft "Robinson" von Rainald Grebe. Highlight!


    Edit:

    OK, das eigentliche Highlight von Knossi kommt dann doch erst zum Ende der Folge.


    Das Thema Stuhlgang bekommt in dieser Folge sehr viel Airtime. Airtime ist immerhin besser als Showtime :-D

  • Spontane Gedanken während Folge 8:


    Bei dem Titel "Überflutete Shelter" denke ich irgendwie als erstes an Sabrina. Hat die nicht recht nah an ihrem Bach gebaut? Da könnte dann plötzlich das Wasser von hinten kommen, statt von vorne. Na, mal sehen. Nackte Männer auf dem Titelbild scheinen das Motto der Staffel zu sein, also los.


    Sascha kommt zu der Erkenntnis, dass ihm schlecht ist von den Kokosnüssen? Habe ich das jetzt falsch verstanden? Der säuft da das Brackwasser und hat sich an nem Baum vergiftet, aber schiebt es auf die Kokosnüsse?


    Geil auch, wie ihm fast die Klamotten weggespült worden wären. Noch geiler wäre, wenn er beim Tauchen zufällig auf das Krokodil von Joris treffen würde.


    Knossi wirkt langsam wie kurz davor, eine schizophrene Persönlichkeit zu entwickeln. Wäre es dadurch wohl einfacher dort, weil man sich nicht mehr alleine fühlt? Hm ...


    Das erste Down bei Knossi, aber selbst dann wirkt er noch motiviert. Aber der Zerfall geht voran. Gammeln dem die Hände weg wie Fritz die Füße oder was ist da los?


    Dass die alle das Medi-Kit nicht aufmachen wollen. Das wäre mir doch kackegal, wenn ich deswegen ein paar Punkte verlier. Erstens würd ich eh nichts reißen und zweitens kann ich auch keine Punkte mehr machen, wenn mir der Fuß abfällt.


    Hängematte aufhängen hat auch schon mal besser geklappt, aber Knossi wollte ja nicht, dass Mattin ihm ein paar Knoten beibringt ...


    Fritz fällt halt echt einfach nach und nach auseinander, glaube ich.


    Nova in der nächsten Folge raus, ich lege mich fest. Mit der Einstellung aber auch irgendwie kein Wunder. Dieses "ich weiß nicht, was ich machen soll" ist da vermutlich einfach der Tod. Klar, man muss Energie sparen und so, aber es braucht dabei trotzdem einfach Beschäftigung. Schnapp dir die Kamera und zieh los für ein paar nette Bilder.


    Nette Bilder aus dem Meer wirds wohl nicht geben. Die Taucherbrille sicher ne gute Idee, aber bisher hats nicht so wirklich was gebracht.


    Joris glaubt, dass sie noch nen Tag länger bleiben müssen. I don't think so ...


    Da ist die Kette mit dem Hauer. Mal schauen, wie lange es dauert, bis bei Joris die Stimmung wieder umschwankt.


    Da oben fliegt ein Reiher. Von unten sieht man seine ... alter, was ist denn das für ein hässliches Gebilde, das Joris da aus der Flasche und dem Puppenkopf gebastelt hat? Hat der nicht vor 5 Minuten noch gesagt, dass er die hässliche Puppe nicht verwenden will.


    Sascha guckt gar nicht mehr nach, ob seine Sachen noch da sind. Der wird noch zum kompletten Einsiedler. Noch 2 Tage, dann schmeißt der seinen GPS-Sender ins Meer, schmiert sich mit Schlamm ein und geht auf Krokodiljagd.


    Was halt echt schade ist, ist, dass die meisten einen Spot haben, von dem man nicht so wirklich weg kommt. Ich meine klar, Dschungel ist halt dicht, aber die scheinen schon teils hart eingeschlossen an ihren Spots zu sein. Sascha hätte ich jetzt gerne mal ein wenig auf Foto-Safari im Busch rumkrauchen sehen.


    Sascha hätte als einen Gegenstand ein Fliegengitter mitnehmen sollen.


    Sascha Krokodil-Panik bei 36 Minuten


    Sabrina sollte mal wieder ein Feuer machen. Hat doch schonmal funktioniert.


    Sabrina hatte doch in der Nähe auch diese Höhle, wo das Wasser tropfte. Wieso da nicht was aufsammeln, wenn der Bach gerade eklig ist? Ich bekommen langsam das Gefühl, dass das logische Denken bei manchen mittlerweile ein wenig aussetzt.


    Otto fühlt sich gut.


    Das Badelatschen-Bett sollte sich Otto patentieren lassen.


    Keine Staffel, ohne dass Fritz kacken geht ...


    Wenn ich mal auf ner Insel strande, nehme ich mir Dachziegel mit.


    War Fritz eigentlich schon mal oberhalb seines Schlafplatzes auf dem Hang? Kommt man da hin? Weiß man, was da ist? Wenn da mal was runterfällt, wirds schnell zappenduster.


    An Knossi merkt man, wie jetzt langsam der seelische Zerfall bei allen beginnt. Der war bisher mMn noch der Gefassteste. Selbst Fritz hatte schon vor ihm nen kleinen Durchhänger.


    Knossi und die Kippen läuft. Das ist die Hauptsache.


    Tapert Joris da nachts durch den Dschungel, wo die ganzen Stacheln sind? Hätte ich ja gar keinen Bock drauf.


    Knossi auf Kackmission. Ich würd da einfach nachts in den Wald scheißen. Who cares? Immerhin hat er das erste mal seit 20 Jahren keinen Durchfall. Das Inselleben ist scheinbar sehr gesund für ihn.


    Sascha, du hast nur dein Mikrofon an ...


    Scheinbar guter Wellengang da in der Nacht. Kurz überlegt und zu der Erkenntnis gekommen, dass ausnahmslos alle mehr oder weniger am Boden liegen außer Knossi. Das wird ja lustig.


    Mich wundert einfach immer noch, dass da keiner dran gedacht hat. Ich habe absolut keinen Plan von dem ganzen Kram und habe von Beginn an gesagt, dass ich nicht so nah am Wasser bauen würde.


    Ottos Rücken wie erwartet nachts ein Problem. Da er eh nicht pennen kann, könnte er auch eigentlich einfach nachts abhauen da.


    Fritz motzt wieder über sein Spot. Dieses Mal ist das der Cliffhanger. Es bleibt also spannend, ob er in der nächsten Folge seinen Spot endlich geil findet.


    Schon die halbe Staffel um und ich habe einfach nur ne Menge Spaß mit absolut allem, was da passiert. Jetzt kommt bei den meisten auch noch die Zermürbung und seelische Belastung vermehrt zum tragen. Ich habe Bock auf mehr.

  • Ich fand Knossi seine Ansprache noch gut. Ja, ist wirklich so wir sehen auch nur, dass wo sie uns mitnehmen. Wie viel Stunden kann das sein, was sie vielleicht als wertvoll angesehen haben und dann hockst du da noch den ganzen Tag umher, wo auch ein Knossi nicht mit der Kamera spricht als ob der Chat nebenan läuft.


    Mit schlechten Schlaf in der Nacht, wenn du dann 20 Stunden wirklich nur mit dir hast. Da würde ich mir auch mit irgendeiner sinnvollen oder sinnlosen Aufgabe irgendwann auf den Zeiger gehen. Mit Internet, Filmen, Büchern kann man wenigstens noch flüchten. :lol:

  • Nova skippe ich nur noch, macht kein Sinn mehr da noch reinzuschauen.

    Joris weiterhin am erzählen und erzählen, aber von seinem gesagten sieht man nie was. Hat für mich kein Wert weiterzuschauen, dann kann ich auch ein Buch lesen.

    Sabrina auch nur noch das gleiche, quatschen und zu sehen ist nichts.

    Sascha ziemlich am Arsch, aber das kennen wir ja schon seit Fogle 2.


    Naja werden wohl erstmal fast alle umziehen, kann also nur gut werden ^^


    Sonst war es am Ende auch eine Folge ohne wirkliche Highlights. Wenn die Flut nicht wäre, hätte ich sie als die langweiligste gefunden.

  • Die beste Szene der Folge. Der Wal im Hintergrund bei Otto. ^^


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Ich klink mich auch mal mit ein.


    Staffel 2 gefällt mir bisher richtig gut und hat das gleiche Niveau wie Staffel 1, obwohl ich anfangs (auf Grund einiger Teilnehmer) sehr skeptisch war.

    Positiv überrascht bin ich von Knossi. Mit seiner Streamerei kann ich überhaupt nichts anfangen, aber bei 7 vs. Wild hat er mich bisher überzeugt und gut unterhalten. Seine selbstgebastelten Palmenschlüpfer und das verrichten seiner Notdurft natürlich das absolute Highlight :lol:.


    Bin immer wieder erstaunt, wie krass gut das Shelter von Fritz ist. Das sieht so dermaßen gemütlich aus. Hoffentlich hält es der Flut stand.


    Eine richtige Enttäuschung ist bisher eigentlich nur Nova, die wohl in der nächsten Folge sicher den Knopf drücken wird.

  • Eine eher durchwachsene Episode


    Fritz sein Shelter fast schon weggespühlt, wäre lustig gewesen wenn es eingebrochen wäre.

    Fritz hat da teilweise wirklich einen miesen Spot, gerade er wäre im Urwald wohl besser aufgehoben. Das Wasser ist ja nicht gerade einladend.


    Bei Otto kam das Wasser bis ins "Wohnzimmer". Am Ende ging es sich gerade noch so aus. Insgesamt aber wenig zu sehen gewesen.


    Joris erzählt wieder Geschichten, aber immerhin passiert bei ihm im Wasser immer einiges. Ich finde ihn als Person nur etwas nervig aber die ganze Situation ist für ihn sicherlich auch nicht einfach, er ist ja das Rampenlicht nicht so stark gewöhnt.


    Knossi war noch das Highlight der Episode. Ich bin mir weiterhin sicher, er und Otto+Fritz sind safe Kandidaten fürs durchziehen (insofern nicht krankheitsbedingte Aufgabe)


    Sabrina hat jetzt immerhin einen ordentlichen Shelter. Sie könnte es eigentlich problemlos schaffen, sie sieht nur immer so fertig und traurig aus.


    Sascha ist wie immer schlecht und sein Bett ist eher ein Ameisennest. ^^


    Nova hat keinen Mehrwert für die Serie und sie kann dann auch gerne den Knopf drücken.

  • Episode verging schnell, natürlich letztendlich nachts 7x die gleiche Situation mit der Flut.


    Fritz: Bisschen stimmungsschwankend, aber wenn sein Bett nicht zusammenkracht, sieht das doch sehr gut aus.

    Otto: Rücken wird er ausblenden, solange er nicht aus der Höhle flüchten muss, alles gut.

    Knossi: Erstes kleines Tief, aber selbst im Regen kreativ mit neuer Kleidung und sucht sich was zu tun. Wenn die Hände nicht verfaulen, oder sein Fuß, dann rockt er das.

    Sascha: Wirr, aber gut drauf. Wird das auch rocken, wenn er nicht Kotzeritis bekommt.

    Sabrina: Hat ein gutes Shelter, schade, dass sie die Challenges gar nicht interessieren, aber wird wohl auch durchhalten.

    Joris: Hört sich weiterhin gerne reden, nervt mich ungemein. Darf sich gerne bald seinen Mojito holen, von dem er seit Tag 1 träumt. Feuer wird er auch an Tag 8 nicht angekommen, wo er länger bleiben will.

    Nova: Von dem was wir sahen, hat sie außer Müll sammeln an drei Tagen nichts gemacht. Kein Wunder, dass ihr langweilig ist und sie vermutlich rausgeht.


    Generell: Leider viel zu wenig von einer eigentlich tollen Challenge, schade.

  • A N Z E I G E
  • Sabrina: Hat ein gutes Shelter, schade, dass sie die Challenges gar nicht interessieren, aber wird wohl auch durchhalten.

    Nicht interessieren finde ich aber auch nicht ganz richtig. Den Bogen hat sie gebaut, war halt nicht gut genug. Wenn der Shelter noch Mist war, hätte ich auch da mehr Zeit investiert, statt nochmal den Bogen gut hinzubekommen.


    Meiner Meinung hat sie gut dargelegt, dass sie es gern machen würde, aber halt keine Kraft hat und friert. Weiß nicht, ob das dann so Sinn macht aus ihrer Sicht her.


    Mattin hatte das auch in der ersten Staffel. Der hat von Abfang knallhart gesagt, mache ich nicht, weil zu kräftezerrend. Mit Hitze, dauernass, die Kälte, Fliegen, irgendwelche anderen Wehwechen. Da macht so Prioritäten setzen, für mich Sinn.

  • Ich werfe es ihr ja nicht vor, finde es nur schade.


    Einen Fisch, ein paar Krebse, ein paar Ameisen, einen Vogel und sich selber (Säugetier) hätte aber doch jede/r in unter einer halben Stunde fotografieren können. Bewegung hätte auch gut getan, um weniger zu frieren.

  • Das denke ich auch. Ich fand es auch enttäuschend, dass sie scheinbar gar nichts gemacht hat. Das mit dem Bogen kann ich verstehen. Stellenweise war es sogar richtig den Fokus auf ihr Shelter zu legen, wie man am nächsten Tag gesehen hat, auch wenn es ihr letztendlich nichts geholfen hat. Bei der Fotochallenge, wären doch aber zumindest mal ein paar Punkte wirklich schnell zu holen gewesen. Stellenweise scheint es bei den Steinstränden sogar so zu sein, dass man nur ein paar Steine umdrehen muss, um die Einsiedlerkrebse zu fotografieren. Da finde ich ihre Einstellung auch enttäuschend.


    Ansonsten denke ich auch, dass Nova die erste sein wird, die aufgeben wird. Sie hat es bereits angekündigt. In der Nacht wurde ihr "Shelter" weggespült. Wozu hat sie die paar Stöcke überhaupt aufgestellt, wenn sie 2 Tage keine Lust hatte sich an einem Dachzu versuchen? Sie scheint gebrochen zu sein.


    Der Rest scheint noch durchhalten zu können, wobei Knossi's Verletzung, Fritz seine Dschungelfäule und das Unwohlsein von Sasche immer schlimmer werden. Mental haben die ersten mittlerweile auch zu kämpfen, noch traue ich es aber allen bis auf Nova zu von der mentalen Seite her durchzuziehen.


    Mal schauen, ob Nova schon nächste Folge raus ist.

  • Bin bisher auch recht angetan, vor allem von der Location. Das gibt im Vergleich zu Schweden echt nochmal deutlich mehr her.

    Was schade ist: Die beiden Mädels enttäuschen dezent, da kommt einfach bis auf die ersten Folgen kaum noch Content bei rum.

    Die Jungs schlagen sich alle gut und liefern aufgrund unterschiedlicher Situationen auch unterhaltsame Momente. Das große aber: Joris.
    Tut mir Leid aber ich finde ihn so unglaublich anstrengend. Das ist für mich mittlerweile fast schon Skip Material wenn er einen seiner gefühlt 3-minütigen Monologe hält. Der ist einzig interessant wenn er tatsächlich dieses "Krokodil" vor die Linse bekommen sollte.

    Ist natürlich schade das, ähnlich wie letzte Staffel, nicht alle wirklich guten Content abliefern, dafür bin ich von Knossi und auch Sascha positiv überrascht.

  • Der Survival-Content von Knossi ist aber auch überschaubar, aber ja, er natürlich die unterhaltsamen Szene. Nimm aber seine drei Zigaretten-Aufnahmen weg, die nun nicht klein inszeniert wurden sind, schaut man halt zu wie ein Raucher seine Sucht befriedigt. Vier Kippen gibt es noch. ;) Die Reinhard Grebe Songs bleiben halt auch in Erinnerung, aber dafür ist Knossi wohl Entertainer durch und durch, fängt diese Bilder perfekt ein. ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E