A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Results vom 17.06.22

  • Zur Ausgabe:

    Wie toll war bitte Reigns vs. Riddle? Da hätte ich am liebsten noch locker noch 15 Minuten mehr zugeschaut. Raquel sowie Drew & Sheamus in den jeweiligen MitB-Matches weiß zu gefallen.



    Ansonsten "sag" ich mal wie es ist: Lesnar s*cks. :sleeping:

  • A N Z E I G E
  • Persönlich würde ich es großartig finden, wenn Orton und Riddle am Ende eines PPV's, am besten bei Wrestlemania, mit beiden Tag Team Titeln auf einer Leiter oder auf einem Käfigdach stehen, nach dem sie die Usos besiegt haben. Das wäre für mich als Fan ein ganz großer Moment.

    Toppen könnte dies nur noch, wenn Randy zum Abschluss noch einen Single-Champion-Run bekommt, bei dem er gar Reigns besiegen darf.

  • Als ich vor vielen Jahren einen Autounfall hatte, hat mir mein Anwalt geraten mit niemandem darüber zu sprechen bis die Verhandlung abgeschlossen ist. Vince wird den Teufel tun und sich in irgendeiner Form äußern, er könnte sich selbst belasten. Das weiß er, dass wissen seine Anwälte. Darüber jetzt traurig zu sein ist ok, da man sich vorher irgendwie etwas erhofft hat, aber es ist auch nachvollziehbar, dass er nichts gemacht hat.

  • Als ich vor vielen Jahren einen Autounfall hatte, hat mir mein Anwalt geraten mit niemandem darüber zu sprechen bis die Verhandlung abgeschlossen ist. Vince wird den Teufel tun und sich in irgendeiner Form äußern, er könnte sich selbst belasten. Das weiß er, dass wissen seine Anwälte. Darüber jetzt traurig zu sein ist ok, da man sich vorher irgendwie etwas erhofft hat, aber es ist auch nachvollziehbar, dass er nichts gemacht hat.

    Vince hat erkannt, dass dieser Auftritt einfach die Leute interessieren wird und es dann durchgezogen. Da ist er Profi genug sowas zu erkennen.


    Apropos Profi: Corbin macht echt alles um zu sellen. Der hat das Business so sehr verinnerlicht, dass er auch mal einen Erfolg verdient hätte

  • Wann kommt eigentlich die Namensänderung von Shanky zu Shaky? :rtc: :S

    Wenn dann Shucky. Mit Booker T. als Manager…„Ahhh…Shucky, Ducky…Quack, Quack!“ :hase: :knuddel:


    Ich denke mal, dass man nun auf Riddle vs Orton zusteuern wird.

    Durch Brock Lesnar hat man nun wohl leider inoffiziell die Gewissheit, dass Randy länger ausfallen wird. Sehr traurig, da er in den letzten zwei, drei Jahren richtig Bock gemacht hat und auch im Zusammenspiel mit Riddle passte dies wie Arsch auf Eimer. Riddle ist nun erstmal auf sich alleine gestellt, was aber nicht schlecht ist. Er konnte sich an der Seite von Orton ruhig und auf natürliche Weise langsam weiterentwickeln und wird da auch von Orton massiv gelernt haben. Zudem ist er over wie Sau. Riddle jetzt ein paar Monate mit einem guten Singles Run (US oder IC Champion evtl.), bis dann Randy returnt. Die Geschichte schreibt sich eigentlich von selbst.

  • Der Auftritt von Vince wirkte seltsam. Ein bisschen das WWE Universe huldingen, "Then Now Forever", "Welcome to Smackdown!" und das war's.

    Wollte er einfach noch ein letztes mal so einen Moment haben, bevor er (evtl. aber unwahrscheinlich) in die Wüste geschickt wird?

    Die Fans feiern ihn und das hätte ich auch gemacht. Privates wurde zu recht privat gehalten, er hat nichts gesetzeswidriges gemacht und daher gibt es keinen Grund, ihn nicht zu feiern.


    Dann konnte ich direkt zum ME skippen.


    Dass Riddle nur Übergangs-Opfer sein würde, war mir klar.

    Lesnar YESSS! 8) Ich finde es cool. Das haben alle verdient, die echt geglaubt haben, WWE würde wirklich jemand anderes aufbauen. ^^

    Auftritt von Vince, jeder wartet ne Erklärung oder ne Wortmeldung zum Vorfall.....nix.....er lässt sich feiern und das Publikum tut es auch. Das ist Amerika ....in Deutschland wirst dafür mittlerweile aufs Kreuz genagelt.

    Das zeigt ganz gut, was in Deutschland mittlerweile falsch läuft.

  • Der Auftritt von Vince wirkte seltsam. Ein bisschen das WWE Universe huldingen, "Then Now Forever", "Welcome to Smackdown!" und das war's.

    Wollte er einfach noch ein letztes mal so einen Moment haben, bevor er (evtl. aber unwahrscheinlich) in die Wüste geschickt wird?

    Die Fans feiern ihn und das hätte ich auch gemacht. Privates wurde zu recht privat gehalten, er hat nichts gesetzeswidriges gemacht und daher gibt es keinen Grund, ihn nicht zu feiern.

    Das kannst du auch gerne noch 1000x behaupten, es wird davon nicht korrekt. Es ist ein Verstoß gegen den Code of Conduct von WWE. Es ist jedem Mitarbeiter untersagt, sexuelle Beziehungen gegen Beförderungen/höhere Bezahlung zu unterhalten. Und es ist anscheinend mehrfach vorgekommen. Das ist auch nicht privat, denn es findet am Arbeitsplatz statt.

    Zitat

    Das zeigt ganz gut, was in Deutschland mittlerweile falsch läuft.

    Es läuft also in Deutschland etwas falsch, wenn sexuelle Beziehungen gegen Beförderung/Geld am Arbeitsplatz nicht normalisiert werden und wenn man die Meinung vertritt, dass ein Firmeninhaber/Konzernchef/leitender Angestellter, sich auf der Arbeit m seine Arbeit zu kümmern hat und nicht um Sex mit Mitarbeiterinnen?

  • A N Z E I G E
  • Solche Zeilen von einer Frau zu lesen ist irgendwie stark irritierend.


    Der Satz mit Lesnar macht dann für mich überhaupt keinen Sinn. Ist ja ok, wenn Du Dich über Brock freust, aber den zweiten Satz verstehe ich keinster Art und Weise.

    Also die, die sich den Aufbau neuer Stars wünschen, daran glauben oder es hoffen, haben es jetzt verdient zum xten Mal Brock vs Roman zu sehen? Hä?


    Könnte man mal diese Länderdiskussion lassen? Allein schon: Das ist Amerika. Oder auch die Stereotype: Typisch Deutschland usw.

    Diese Verallgemeinerungen sind völlig daneben und entsprechen btw nicht der Wahrheit.

  • Das kannst du auch gerne noch 1000x behaupten, es wird davon nicht korrekt. Es ist ein Verstoß gegen den Code of Conduct von WWE. Es ist jedem Mitarbeiter untersagt, sexuelle Beziehungen gegen Beförderungen/höhere Bezahlung zu unterhalten. Und es ist anscheinend mehrfach vorgekommen. Das ist auch nicht privat, denn es findet am Arbeitsplatz statt.

    Es läuft also in Deutschland etwas falsch, wenn sexuelle Beziehungen gegen Beförderung/Geld am Arbeitsplatz nicht normalisiert werden und wenn man die Meinung vertritt, dass ein Firmeninhaber/Konzernchef/leitender Angestellter, sich auf der Arbeit m seine Arbeit zu kümmern hat und nicht um Sex mit Mitarbeiterinnen?

    Ja, da läuft etwas falsch in Deutschland und zu dieser Meinug stehe ich.

    Aus folgenden Gründen: Wo wurde es bestätigt, dass es eine ensprechende Vereinbarung gab, dass Beförderungen/höhere Bezahlung eine Rolle gespielt haben?

    Das sind alles reine Spekulationen und solange nichts anderes offiziell verkündet wird (offiziell bedeutet entweder Vince, seine mysteriöse Partnerin, WWE, oder ein Gericht) gilt auch im hochgelobten Deutschland die Unschuldsvermutung.

    Sex am Arbeitsplatz mit nachträglicher Schweigegeldzahlung ist bisher alles, was wirklich bekannt ist und einen Arbeitsplatz, an dem man absolut keinen "Leerlauf" hat, kenne ich nicht. Und selbst da weisst du nicht, ob das nach Feierabend oder in einer Pause war oder vlt doch sogar woanders stattgefunden hat. Daher bitte keine Vermutungen als Tatsachen darstellen.

    Und sebst wenn es sexuelle Beziehung gegen Beförderung/Geld am Arbeitsplatz war - solange das für beide Seiten in Ordnung und kein Zwang im Spiel war, ist das noch lange kein Grund für Fans, Vince nicht zu feiern. Er wird hier teilweise wie ein Schwerverbrecher kritisiert, was masslos übertrieben ist.

    Solche Zeilen von einer Frau zu lesen ist irgendwie stark irritierend.


    Der Satz mit Lesnar macht dann für mich überhaupt keinen Sinn. Ist ja ok, wenn Du Dich über Brock freust, aber den zweiten Satz verstehe ich keinster Art und Weise.

    Also die, die sich den Aufbau neuer Stars wünschen, daran glauben oder es hoffen, haben es jetzt verdient zum xten Mal Brock vs Roman zu sehen? Hä?

    Was ist daran irritierendi? Die Frau wurde doch zu nichts gezwungen? Wäre ich Wrestlerin und Single und bei WWE und würde Vince nicht gänzlich abgeneigt sein - wenn die Kohle stimmt, warum nicht? Das muss jede für sich selbst entscheiden. Anders sähe es aus, wenn ich unter Druck gesetzt werden würde, aber dahingehend ist in dem Fall nichts bestätigt.

    Ich muss aber dazu sagen, dass meine Meinung auch hier unter Frauen vmtl. nicht unbedingt merheitsfähig ist.


    Zu Lesnar: Ich hatte nach WM ab und zu kritisiert, dass hier von manchen gewünschte Gegner wie Drew, Lashley, Owens etc. auch nichts anderes als Widerholungen wären, mit Gegner, die Reigns in seinem aktuellen Run schonmal besiegt hat und dass ich diese daher nicht nocheinmal brauche und als Champions schon gar nicht , sondern lieber weiterhin Lesnar (bei WM-Backlash, was dann aber nicht so gekommen war) gesehen hätte und dass erst ein Turn der Usos die Titelregentschaft von Reigns beenden sollte, jedoch noch nicht 2022.

  • Erst findest du es irritierend, dass eine Frau eine bestimmte Meinung hat.


    Und kurz darauf bist du gegen Verallgemeinerungen?

  • Was für ein unfassbar geiler Main Event.

    The Bloodline - Best fuck'n entrance in WWE!

    Reigns steht für mich zurzeit über allem, über jeden anderen Wrestler auf diesem Planeten.

    Für eine weekly war es ein sehr gutes match. Riddle bockstark, hab es ihm zu jeder Sekunde abgekauft dass er für den Titel sogar sterben würde im Ring. Reigns ist ein Monster und den stürzt momentan niemand vom Thron! Auch ein bockstarker Riddle in Bestform nicht.

    Soviel Intensität, soviel Power, jede Aktion perfekt ausgeführt, kein interference, tolles Finish. Ein richtig geiles match eben!


    Reigns der MVP, Riddle für mich nach diesem match endgültig glaubhafter Main Eventer. Heyman und The Usos wie immer gut in ihren Rollen.

    Es gibt nach diesem Fight nur Gewinner.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E