A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 13.06.2022

  • WWE Monday Night RAW

    13.06.22

    Intrust Bank Arena, Wichita

    Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Jimmy Smith


    Zu Beginn von RAW befindet sich The Miz als Host von Miz TV zu einer neuen Ausgabe der Talkshow bereits im Ring und begrüßt uns in gewohnter Manier dazu. Er möchte seinen Gast begrüßen, wird aber direkt von diesem unterbrochen: es ist Paul Heyman. Dieser stellt sich nun selbst vor. The Miz dankt ihm hier und heute in dieser Einöde von Kansas sein Gast zu sein. Die Fans unterbrechen The Miz mit "You suck!" Rufen als dieser über Money in the Bank sprechen möchte. Das Match wird für einen Superstar das wichtigste Match seiner Karriere sein. Der Gewinner hat aus der Historie eine 85%-ige Chance den Titel zu gewinnen. Seine eigene Quote ist sogar bei 100%, er gewann den Koffer zweimal und löste ihn zweimal erfolgreich ein. Wie hat er das geschafft? Er hat den richtigen Moment abgewartet. Der Champion lag nach einem langen Match am Boden, seine Musik ertönte und der Champion wusste, dass er den Titel jetzt verlieren wird. Wenn der Koffer Gewinner oder die Gewinnerin den richtigen Moment abwartet, kann man sich in die Geschichtsbücher eintragen so wie er es tat. Der diesjährige Gewinner wird den Koffer wohl gegen Roman Reigns einsetzen. Paul Heyman entgegnet, dass derjenige dann wohl scheitern wird. Egal wie die Chancen in den vergangenen Jahren waren, wenn der Champion Roman Reigns heißt, sind sie bei 0. Freitag wird er übrigens bei SmackDown! seinen Titel ausgerechnet gegen Riddle verteidigen. Er war sogar beim WWE Management für eine Stipulation, die das Match noch interessanter machen.


    Als Paul Heyman den Satz ausgesprochen hat und fortfahren möchte, wird er von der Musik Riddles unterbrochen, der mit einem Scooter in die Halle kommt. Er hat scheinbar Stimmen im Kopf wie sein Freund Randy, denn er hat seinen Namen gehört. Deshalb ist er jetzt hier um sich anzuhören, was Paul Heyman zu sagen hat. Direkt aus dem Hintern des Pferdes. The Miz fährt ihn an, wie er es wagen kann ihn erneut zu unterbrechen. Er fordert Respekt ein und Paul Heyman beruhigt ihn. Er muss zugeben, dass Riddle ziemliche Eier in der Hose hat, ihn und Miz TV zu unterbrechen. Auf Eier angesprochen möchte Riddle von Miz wissen, wie es seinen geht. Und was Paul Heyman angeht: dieser redet viel, aber sagt im Grunde nichts. Er und Roman Reigns kennen ihn gar nicht und wissen nicht wozu er in der Lage ist. Das werden sie Freitag dann live erleben. Die Bloodline wollte seine Karriere beenden und hat vielleicht Randys Karriere beendet, doch das ändert nichts daran, dass ihm die Stipulation für Freitag egal ist, denn der Tribal Chief wird ihn schon töten müssen wenn er ihn auf dem Weg zum Titel aufhalten möchte.


    Paul Heyman sieht, dass Riddle zur Zeit ziemliches Momentum hat, vor allem wegen seines Partners Randy Orton. Doch dies findet am Freitag durch Roman Reigns ein jähes Ende. Er respektiert Riddle, aber er kann Roman Reigns nicht besiegen. Er glaubt nicht einmal, dass er seinen heutigen Gegner besiegen kann, wenn er sich gleich angehört hat was er zu sagen hat. Auf Geheiß von Roman Reigns hat er die Stipulation mit dem Management fix gemacht. Sollte er das Match tatsächlich gewinnen, wäre er der neue Champion. Sollte er jedoch verlieren, wird er nie mehr eine Chance auf diesen Titel kriegen solange Roman Reigns Champion ist. Das nennen sie "Do or die" auf der Insel der Relevanz. Nun möchte er ihn den Usos vorstellen. Deren Musik erklingt und im Ring macht sich Riddle kampfbereit, während die Zwillinge mit ihren Tag Team Titel in die Halle in Richtung Ring schreiten. Als sie dort angekommen sind, erklingt die Musik der Street Profits. Diese kommen zum Ring gerannt und stellen sich Riddle an die Seite. Das hält die Usos davon ab in den Ring zu steigen und die Show geht in die Werbung.


    Nach der Werbung startet ein Single Match zwischen Montez Ford gegen Jimmy Uso.


    Single Match

    Jimmy Uso (w/ Jey Uso) besiegt Montez Ford (w/ Angelo Dawkins) via Pinfall nachdem er beim Frogsplash die Beine anzog und seinen Gegner dann einrollte (13:02)


    Seth Rollins wird für ein Interview verkabelt. Er muss gleich einige Fragen zu seiner Attacke auf Cody Rhodes vergangene Woche beantworten. Darauf wird jetzt per Video noch einmal zurückgeblickt.

    Nach der Werbung wird es das Interview geben.


    Als die Show aus der Werbung zurück ist, sitzt Kevin Patrick bei Seth Rollins. Wie fühlt er sich nach der Attacke in der Vorwoche? Seth Rollins lacht zunächst nur und Kevin Patrick hakt nach: bereut er nichts daran? Bedauern empfindet er keins. Das, was er Cody Rhodes vergangene Woche im Ring gesagt hat, meinte er auch so. Das kam von Herzen. Aber Cody Rhodes ist ein Virus. Seit WrestleMania verseucht er WWE und manchmal muss man im Leben eben harte, unpopuläre Entscheidungen treffen. Wenn niemand an seiner Seite steht, muss man die Dinge eben selbst in die Hand nehmen. Seth Rollins hält den Vorschlaghammer hoch. Cody Rhodes ist nicht nur eine Gefahr für WWE, sondern auch eine Gefahr für sich selbst. Er wollte mit einem gerissenen Brustmuskel im Money in the Bank Match antreten. Das kann man nicht tun. In seiner WWE muss man sich anpassen oder untergehen. Um die Frage zu beantworten: nein, er bedauert nichts, er ist stolz darauf. Der amerikanische Albtraum ist vorbei und Monday Night Rollins ist zurück - besser denn je. Kevin Patrick möchte dann wissen, was dann jetzt als nächtes für Seth Rollins ansteht. Dieser antwortet, dass einer der Momente seiner Karriere natürlich einer der besten Money in the Bank Cash-Ins aller Zeiten war. Also wieso sollte er das nicht wiederholen? Kevin Patrick weist ihn darauf hin, dass er sich erstmal qualifizieren muss in einem Match gegen AJ Styles heute Abend. Das weiß Seth Rollins natürlich. Sein Gegner ist einer der Größten aller Zeiten. Aber er ist nicht auf seinem Level, ihm fehlt der Killerinstinkt, den er hat. AJ Styles möchte sich ihm in den Weg stellen? Dann muss er ihn vielleicht nicht nur besiegen, sondern ihm auch das antun, was er Cody Rhodes antat. Seth Rollins lacht sich kaputt und plötzlich kommt AJ Styles heran, der ihn mit einem Elbogenschlag zu Boden stößt. Der war für Cody. Mit einem wütend dreinblickenden Seth Rollins endet das Segment.


    Es folgt nun ein Rückblick auf letzte Woche. Becky Lynch verlor aufgrund eines Eingriffs von Asuka ein 24/7 Championship Match gegen Dana Brooke. Diese macht sich nun auf den Weg zum Ring. Nach der Pause wird sie erneut in eine 24/7 Championship Match auf Becky Lynch treffen, die Backstage finster dreinblickend steht. Nach der Pause soll es losgehen.


    Als die Show aus der Pause kommt, wird uns für später am Abend noch ein Pose-Down zwischen Bobby Lashley & Theory angekündigt.


    Becky Lynch macht sich auf den Weg zum Ring und geht noch vor der Ringglocke auf Dana Brooke los. Sie prügelt auf die 24/7 Championesse ein und wird von den Fans mit "Becky!" Rufen angefeuert. Der Beatdown wird aus dem Ring nach draußen verlagert und dann lässt sich Becky Lynch ein Mikrofon geben. Sie ist gerade sehr wütend und spürt gehörige Wut in sich. Es geht ihr nicht um die 24/7 Championship, die kann Dana gerne behalten, es geht ihr darum, dass sie Woche für Woche keinen Respekt erfährt nachdem sie für alle ein Vorbild war. Sie kann auch nichts dafür, dass andere scheitern, aber sie klettert und weiter. Und wo sie gerade über klettern redet, sie schielt auf Money in the Bank. Als sie das letzte Mal in einem solchen Match war, wurde sie beraubt und betrogen. Dieses Mal aber nicht, dieses Mal läuft es anders. Es ist ihr Jahr. Aber jetzt hat sie noch was zu tun. Sie widmet sich wieder Dana Brooke und geht weiter auf sie los. Asukas Musik erklingt und die Empress of Tomorrow kommt in Richtung Ring gestürmt, wo sich die beiden begegnen und direkt prügeln. Die Prügelei verlagert sich in den Ring, wo die beiden sich weiter die Köpfe einschlagen. Asuka kann die Oberhand gewinnen und Becky Lynch zieht sich zur Sicherheit zurück. Die beiden sind aber noch nicht fertig miteinander.


    Als Becky Lynch rückwärts Richtung Ausgang geht, ertönt die Musik von Alexa Bliss, die nun ein Match hat. Becky Lynch redet auf sie ein als sie an ihr vorbei geht. Alexa Bliss trifft nun gemeinsam mit Liv Morgan auf Nikki A.S.H. & Doudrop. Die Gewinner sind für das Money in the Bank Match der Frauen qualifiziert - nach der Werbung.


    Aus der Werbung wird uns AJ Styles vs. Seth Rollins als weiteres Qualifying Match für Money in the Bank per Grafik beworben.


    2018 konnte Alexa Bliss Becky Lynch von der Leiter werfen und den Money in the Bank Koffer gewinnen. Dies wird uns per Rückblick gezeigt ehe Liv Morgan sich auf den Weg zum Ring macht. Danach kommen Nikki A.S.H. und Doudrop. Nikki A.S.H. gewann den Koffer 2021, auch hierzu gibt es noch ein Video.


    Money in the Bank Qualifying Tag Team Match

    Alexa Bliss & Liv Morgan besiegen Nikki A.S.H. & Doudrop via Pinfall von Alexa Bliss an Nikki A.S.H. nach dem DDT (4:26)


    Alexa Bliss & Liv Morgan gesellen sich somit zu Lacey Evans ins Money in the Bank Ladder Match.


    Es folgt ein Rückblick auf die letzte Woche, in welcher sich Damian Priest, Rhea Ripley und Finn Bálor gegen Edge stellten und diesen als Hemmschuh von The Judgment Day sahen. Sie verprügelten ihn nach Strich und Faden.


    Kevin Owens macht sich auf den Weg zum Ring. Er bestreitet nach der Werbepause ein Match gegen Ezekiel.


    Dieser macht sich nach der Werbung auf den Weg zum Ring und wir sehen einen Rückblick auf die Vorwoche und wie er sich in das Match trickste.


    Single Match

    Ezekiel besiegt Kevin Owens via Count-Out (8:31)


    Kevin Owens verlor während des Matches die Fassung, da er den Kommentatoren unbedingt mitteilen wollte, dass es Elias und nicht Ezekiel ist und wurde ausgezählt.


    Ezekiel schnappt sich nach dem Match ein Mikrofon. Er ist noch nicht fertig mit Kevin Owens, doch er hat höhere Ziele: Money in the Bank. Er hat darüber auch mit seinem Bruder Elias geredet. Dieser ist so aufgeregt, dass er kommende Woche zu RAW kommen wird und die Fans daran erinnert, dass WWE für Walk With Elias steht.


    Später kommt es wie bereits angekündigt noch zu einem Pose-Down zwischen Bobby Lashley & Theory.


    Es folgt ein Rückblick auf Hell in a Cell, wo Cedric Alexander sich in das Match zwischen Bobby Lashley vs. MVP & Omos einmischte. Heute trifft MVP in einem Single Match auf Cedric Alexander. MVP macht sich mit Omos auf den Weg zum Ring. Das Match findet - wir kennen es bereits - nach der Werbung statt.


    Nach der Werbung hat MVP ein Mikrofon im Ring, Omos steht neben ihm. Cedric Alexander geht ihm auf die Nerven. Er kann Ablehnung wohl nicht ab. Deshalb hat er in das Handicap Match bei Hell in a Cell eingegriffen. So langsam geht er ihm auf den Geist. Es geht ja eh nie auf, was Cedric alles vor hat. Er gehört auf den Boden, sonst nichts. Er und Omos gehören jedoch nach oben, zu Money in the Bank. Omos muss ja maximal auf die zweite Stufe der Leiter und ihm gehört der Vertrag. Sie wollen Cedric Alexander jetzt ein für alle Male loswerden und dann in die Zukunft blicken: auf den Nigerian Giant in the Bank. Cedric Alexanders Musik unterbricht MVP und das Match geht los.


    Single Match

    MVP (w/ Omos) besiegt Cedric Alexander via Pinfall nach dem Playmaker (1:40)


    Nach dem Match weist MVP Omos an, Cedric Alexander aus dem Ring zu werfen und die beiden feiern MVPs Sieg.


    AJ Styles spricht über das Money in the Bank Ladder Match. Er möchte den Vertrag mehr als je zuvor. Dafür muss er an Seth Rollins vorbei. Was dieser Cody Rhodes angetan hat, war verachtenswert. Er hat jedoch recht damit, wenn er sagt er sei nicht auf seinem Level. Seth Rollins ist weit unter ihm. Heute wird er seinen Killerinstinkt kennenlernen. Seth Rollins antwortet unmittelbar auf die Promo. Erst gab es vorhin den Schlag aus dem Nichts und das war also für Cody? Wahrscheinlich hat er sich eher in seinem Kopf festgesetzt. Wenn es schon um Widmungen geht: er wird den Sieg heute Abend und den Sieg bei Money in the Bank dem American Nightmare Cody Rhodes widmen.


    In der Halle erklingt AJ Styles' Theme und er kommt zum Ring. Natürlich findet dieses Match ebenfalls nicht sofort, sondern auch erst nach der Werbepause statt.


    Nach der Werbung kommt Seth Rollins zum Ring und auf gehts.


    Money in the Bank Qualifying Match

    Seth Rollins besiegt AJ Styles via Pinfall nach einem Konter des Styles Clash (15:08)


    Seth Rollins hat sich somit als erster Mann für das Money in the Bank Ladder Match qualifiziert.


    Es folgt ein Rückblick auf Miz TV mit Paul Heyman & Riddle zu Beginn der Show. Riddle kommt dann zum Ring. Auch sein Match findet nach der obligatorischen Unterbrechung statt.


    Als RAW aus der Werbung zurückkehrt, ist auch Riddles Gegner im Ring: es handelt sich um Ciampa. The Miz gesellt sich für das Match zu den Kommentatoren.


    Single Match

    Riddle besiegt Tommaso Ciampa via Pinfall nach dem RKO (4:34)


    Riddle feiert seinen Sieg. Freitag wird er gegen Roman Reigns um den großen Titel antreten.


    Vergangene Woche erarbeitete sich Rhea Ripley ein Titelmatch gegen Bianca Belair.


    Kevin Patrick befindet sich im Ring und ruft Bianca Belair in die Halle. Sie macht ihren Einzug damit RAW wieder in die Pause geht und das Interview erst nach dieser starten kann.


    Kevin Patrick möchte wissen wie vorbereitet Bianca Belair auf diese Version von Rhea Ripley ist. Sie ist auf alles vorbereitet und freut sich auf das Match. Die beiden gehören zu einer neuen Generation von Frauen in WWE und haben nahezu parallel ihren Aufstieg geschafft. Wir haben sich gegenseitig gepusht und das liebte sie. Seit Rhea Ripley jedoch The Judgment Day beigetreten ist, wirkt sie seelenlos und sie erkennt sie nicht mehr wieder. Aber sie lässt sich davon nicht beeindrucken, sie hat keine Angst vor ihr. Sie beweist ihr bei Money in the Bank, das die ganze EST-Geschichte nur nur Worte sind, sondern sie das auch in Taten umsetzen kann. Rhea Ripley spricht dann von der Leinwand zu ihr. The Judgment Day ist nicht hier um zu reden, sie lassen lieber Taten folgen. Finn Bálor erklärt, dass sie die Dinge tun, wann immer sie sie tun wollen. Sie haben es satt die netten Typen zu sein und Befehlen zu folgen. Deshalb haben sie Edge entfernt. Edge hatte die richtige Idee als er die Gruppierung startete, aber seine Handlungen waren dann konträr zu seinen Worten, erklärt Damian Priest. Edge hat sich als Anführer dargestellt und ihnen Befehle gegeben, um ihnen dann zu sagen, dass sie nicht mehr auf andere hören sollen. Deshalb ist er nun weg und im Judgment Day sind alle gleichgestellt. Rhea Ripley hat dann noch ein paar Worte für Bianca Belair. Sie sieht sich als Vorbild für das WWE Universe und verliert dadurch den Fokus. Wenn sie nicht so viel auf das WWE Universe hören würde, hätte sie vielleicht eine Chance gegen sie. Während Bianca immer davon redet die beste zu sein, zeigt sie es einfach. Sie hat es geliebt im Fatal 4-Way vergangene Woche zu dominieren und hat sich das genommen was ihr zusteht: die Chance auf den Titel. Das "greatEST" Ding bei Money in the Bank wird Bianca Belairs Absturz sein und darauf freut sie sich, denn dann ist sie 2-fache RAW Women's Championesse.


    Theory wärmt sich Backstage für den Pose-Down auf. Sarah Schreiber spricht ihn auf seine Chancen an. Er ist in der Zone, an ihm ist alles vorbereitet. Eigentlich muss er sich auch gar nicht erklären. Dieser eine Bizeps wird Bobby Lashley gleich gemeinsam mit dem anderen besiegen. Letzte Woche hat Bobby Lashley versucht ihn lächerlich zu machen. Heute zeigt er ihm, dass sie nicht auf einem Level sind und Bobby Lashley es nicht verdient hat, eine Titelchance zu kriegen. Zudem beweist er, dass er das beste Investment von Vince McMahon ist. In 20 Jahren, wenn sie sein 20-jähriges Jubiläum feiern, werden die 20 Jahre John Cena wie nichts verblassen.


    Chad Gable kommt mit Otis an der Seite zum Ring. Nach einer Werbung - wie sollte es anders sein - tritt er gegen Mustafa Ali an. Dieser kommt nach der Pause zum Ring.


    Single Match

    Chad Gable (w/ Otis) besiegt Mustafa Ali via Pinfall nach dem Chaos Theory Suplex (3:16)


    Otis lenkte Mustafa Ali vor dem Finish entscheidend ab.


    Vergangene Woche griff Rey Mysterio Veer Mahaan in seinem Match gegen Dominik Mysterio an. Rey Mysterio macht sich jetzt mit Dominik auf den Weg zum Ring und auch sein Match findet erst nach der Werbung statt - gegen Veer Mahaan.


    Nach der Pause kommt Veer zum Ring und los geht das Match.


    Single Match

    Veer Mahaan besiegt Rey Mysterio (w/ Dominik Mysterio) via Submission im Cervical Clutch (3:47)


    Freitag gibt es Roman Reigns vs. Riddle um die Undisputed WWE Universal Championship. Verliert Riddle, wird er nie mehr ein Titelmatch gegen Roman Reigns bekommen. Kommende Woche treffen Asuka & Becky Lynch in einem Money in the Bank Qualifying Match aufeinander. Außerdem gibt es ein Konzert von Elias.


    Im Ring wird alles für den Pose-Down zwischen Theory & Bobby Lashley aufgebaut und Theory kommt dann zum Ring. Nach der Werbung findet dieses Segment dann als heutiger Main Event statt.


    Adam Pearce ist nach der Werbung auch im Ring und begrüßt uns zum Pose-Down. Theory hat Bobby Lashley herausgefordert, zunächst stellt Adam Pearce ihn jedoch vor. Dann ruft er seinen Gegner heraus: Bobby Lashley. Adam Pearce erklärt uns dann die Regeln dieses Pose-Downs. Es wird drei Posen geben, das WWE Universe bestimmt dann den Sieger. Theory quasselt Adam Pearce dazwischen, der wiederum fordert ihn auf aufs Podest zu gehen um seine Posen zu beginnen. Wenn er das nicht tut, disqualifiziert er ihn. Theory stimmt zu und er führt die drei Posen durch. Adam Pearce dankt Theory und Bobby Lashley nimmt ihm das Mikrofon weg. Er wird Theory gleich bloßstellen und ihm später im Ring den Hintern versohlen bevor er ihm am Ende noch den Titel abnimmt. Dann ist es Zeit für Bobby Lashley zu posen. Die Fans jubeln Bobby Lashley zu und Adam Pearce dankt Bobby Lashley. Jetzt ist es Zeit den Sieger zu bestimmen. Adam Pearce fordert das Publikum auf zu applaudieren, wenn sie für Theory sind, doch dieser weist ihn an die Klappe zu halten. Die Fans sollen für ihn jubeln, doch diese sind bei Bobby Lashley deutlich lauter. Dieser wird nun auch von Adam Pearce zum Sieger erklärt, doch Theory kann das so nicht stehenlassen. Es gibt noch eine Pose: er hat Babyöl in der Hand und sprüht es Bobby Lashley ins Gesicht, sodass dieser nichts mehr sieht. Dann gibt es einen Dropkick gegen Bobby Lashley, dieser rollt aus dem Ring und Theory macht noch seine Selfies. Damit endet RAW für diese Woche.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Aus der Judgement Day-Story nimmt man jetzt also auch erstmal das Gas, nachdem man Edge rausgeschrieben hat. Freue mich, wenn er in einigen Wochen dann als Face zurückkehrt, weil die harte Zeit im Krankenhaus ihn geläutert hat. Der kurze Auftritt von Rhea und den anderen beiden macht das Stable für mich auf jeden Fall nicht interessanter.


    Seth im MitB ist mir auch einfach egal. Nach 3 Niederlagen gegen Rhodes hat er momentan eh nichts im Main Event zu suchen. Und ich weiß, die meisten mögen ihn als Heel, aber für mich ist er aktuell einfach verschwendet. Klar als Heel ist er unterhaltsamer, aber wenn er die wichtigen Matches dauernd verliert, ist das leider weit unter seinem Potential.

    Tottenham Hotspur / FC Bayern

  • Aus der Judgement Day-Story nimmt man jetzt also auch erstmal das Gas, nachdem man Edge rausgeschrieben hat. Freue mich, wenn er in einigen Wochen dann als Face zurückkehrt, weil die harte Zeit im Krankenhaus ihn geläutert hat. Der kurze Auftritt von Rhea und den anderen beiden macht das Stable für mich auf jeden Fall nicht interessanter.


    Seth im MitB ist mir auch einfach egal. Nach 3 Niederlagen gegen Rhodes hat er momentan eh nichts im Main Event zu suchen. Und ich weiß, die meisten mögen ihn als Heel, aber für mich ist er aktuell einfach verschwendet. Klar als Heel ist er unterhaltsamer, aber wenn er die wichtigen Matches dauernd verliert, ist das leider weit unter seinem Potential.

    schade um Judgement Day


    aber wenn Seth nach 3 Niederlagen momentan nichts im Main Event zu suchen hat, wer hat dann überhaupt dort was zu suchen ?

    AJ Styles ? hat auch grade keine gute Zeit,

    Edge ist erstmal weg

    Cody verletzt

    Orton auch erstmal weg und soll erst beim SS auf Reigns treffen


    Drew McIntyre? der soll doch Gegner für Reigns bei „Clash at the Castle“ sein


    also wer dann? Ezekiel?Veer Mahaan?

  • Der sollte schon genau gewusst haben auf was er sich da einlässt.

    Passt halt nicht zu seinen Aussagen von damals, dass er nie ins Main Roster gehen wird. Er wird ja schon gewusst haben, warum er das nicht will. Weil er nicht gut eingesetzt werden wird. Und jetzt ist er im Main Roster und wird genau so eingesetzt, wie er es wahrscheinlich nicht wollte. Ich versteh es einfach nicht.

  • Also wurde er gezwungen? Kann ich mir nicht vorstellen.

    Und wenn das vertraglich geregelt ist, dass die WWE entscheidet wo du eingesetzt wird (ob NXT oder RAW/SMACKDOWN), dann muss dir das bewusst sein wenn du diesen Vertrag unterschreibst.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Alexa Bliss & Liv Morgan also jetzt schon als Tag Team eingesetzt. Auch wenn Becky & Asuka gegeneinander um einen Platz im Money in the Bank amteten kommen sicher beide irgendwie ins Match. Becky auch die einzige mit Siegchancen von RAW. Bei SD muss man abwarten wer noch dazu kommen wird.


    Rollins gewinnt nach Monaten zumindest mal wieder ein Match und ist auch der Favorit auf den Koffer. Cash In kann dann Cody verhindern.

  • Damit beschreibst du ja das Problem. Eine Antwort kann ich dir da auch nicht geben, für mich gehört ein gut aufgebauter Seth Rollins als Face in den Main Event. Der aktuelle halt leider nicht. Es scheitert eben daran, neue Superstars aufzubauen, die ansatzweise auf Reigns-Level kommen. Aber gut, durch Reigns dauernde Abwesenheit zieht man diesen eher zu den anderen nach unten, als neue Superstars nach oben, ist auch eine Lösung.

    Tottenham Hotspur / FC Bayern

  • Schön zu sehen, dass Prichard wieder ganz der alte ist...

    Und die vier Matches, welche durch Pinfall nach dem jeweiligen Finisher endeten, sowie die eine Submission übersehen wir einfach mal oder wie?


    Kritik ist ja schön und gut, und auch durchaus an einiges Stellen gerechtfertigt, aber diese sollte schon eine gewisse Grundlage haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E