A N Z E I G E

5 Fragen zu AEW - Aktuell: Claudio Castagnoli

  • Da die kleine Fragestunde so gut ankam, kann man aus dem Thread ja was regelmäßiges machen. :) Unten werde ich dann immer 1-2 Sätze als Auswertung zu den Fragen schreiben. Natürlich unter der Berücksichtigung, wie denn hier so der allgemeine Tenor ist.

    Ich habe mir gedacht, dass ich mir auch immer ein Thema für die 5 Fragen überlege, damit das alles etwas geordnet von statten geht.


    Das nächste Thema ist Claudio Castagnoli. Und auch hierzu gibt es 5 grundsätzliche Fragen, bei denen mich eure Antworten interessieren.


    1. Siehst du, dass Claudio Castagnoli in AEW mehr erreichen kann, als in der WWE? Wie zum Beispiel den World Title zu gewinnen?


    2. Claudio wird des Öfteren sein Charisma abgesprochen. Wie stehst du dazu?


    3. Wie findest du seinen Theme Song bei AEW?


    4. Siehst du mit seiner Verpflichtung höhere Chancen, dass man mal im europäischen (speziell im deutschsprachigen) Raum veranstalten wird?


    5. War es bei diesem vollen Roster richtig ihn zu verpflichten?



    Hier die Auswertung der bisherigen Fragen:


    Fragen vom 21.06.2022 - MJF


    Hättest du MJF jetzt schon zum World Champion gemacht, oder ist es berechtigt, dass er als einziger der "4 Pillars" von AEW noch keinen Titel getragen hat?

    Die meisten von euch sind absolut dafür, dass MJF noch kein World Champion ist. Er ist so schon groß genug und sein erster Titelgewinn soll etwas ganz besonderes darstellen. Den TNT Titel hätten ihn aber schon einige von euch gegeben.


    Kann man nach der letzten Promo MJF noch als Heel bringen, oder wird er langfristig eher als Face unterwegs sein?

    Die meisten sind der Ansicht, dass man MJF weiter als Heel bringen kann, er aber auch das Potenzial hat später als Face zu DEM Megastar zu werden. Einige sehen ihn gern in einer Tweener Rolle.


    Siehst du MJF eines Tages in der WWE? Und wenn ja: Wird er verändert auftreten oder 1:1 der MJF von AEW sein?

    Die meisten sehen MJF durchaus eines Tages in der WWE, allerdings in einer abgespeckten Variante...wegen PG. Das grundsätzliche Auftreten bleibt ansonsten gleich.


    Würdest du dir ein anderes Gimmick für MJF wünschen bzw. gäbe es ein Gimmick mit dem du ihn gerne sehen würdest?
    Ausnahmslos finden alle, dass MJF das Gimmick im Großen und Ganzen behält. Viele interessiert es auch, wie das Gimmick als Face rüberkommt.


    Glaubst du, dass MJF CM Punk den AEW World Title abnehmen wird?

    Die meisten sehen in MJF den nächsten World Champion nach Punk. Einer hat durch den Double or Nothing Vorfall leichte Zweifel. Auch Punks Verletzung könnte den Plänen vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.


    Fragen vom 13.06.2022 - AEW in 5 Jahren


    Werden die "Elite" Eckpfeiler Adam Page, Kenny Omega und die Young Bucks in 5 Jahren noch bei AEW aktiv sein?

    Für viele gilt der Hangman als sicher, auch wenn es einige Stimmen gibt, die ihn sich auch bei WWE vorstellen können. Kenny Omega wird in 5 Jahren laut unserer User wohl deutlich kürzer treten und die Young Bucks werden zwar noch aktiv, aber deutlich mehr im Hintergrund tätig sein.


    Was wird der größte Neuzugang innerhalb der nächsten 5 Jahre?

    Am häufigsten wurden die Namen Charlotte Flair und Bray Wyatt genannt. Leute wie Reigns oder Lesnar werden eher ausgeschlossen.


    Wie sehen die Ticketverkäufe in 5 Jahren aus? Wird man weiter jede Woche tausende Fans in die Hallen locken, oder wird es spürbar weniger?

    Die meisten User glauben, dass die Ticketverkäufe weiterhin stabil bleiben. 4000-8000 bei Weeklys und über 10.000 bei PPVs mit einigen Ausreißern nach oben und unten. Stadionshows wird es bis dato ebenfalls schon einige gegeben haben.


    Wie sehen die PPV Buys in 5 Jahren aus? Wird man sich über die 300.000 Marke einpendeln, oder drunter bleiben?

    An die 300.000 glaubt hier keiner :D. Viele meinen, dass 200.000 das höchste der Gefühle sein könnte, wo man sich einpendelt. Das Streaming Geschäft, das sich innerhalb der nächsten 5 Jahre sicher weiter entwickelt, wird da wohl auch eine große Rolle spielen.


    Sind Ratings in 5 Jahren auf Augenhöhe mit Raw (Auch in der Gesamtzuschauerzahl) realistisch oder wird man sich eher weiter davon entfernen?

    Bei dieser Frage gab es den größten Zwiespalt. Einige sehen AEW auf Augenhöhe mit Raw, andere wiederum nicht. Laut den meisten Usern hängt es davon ab, ob Raw weiter sinkt und AEW stabil bleibt bzw. sogar wächst.

    3 Mal editiert, zuletzt von Selfmade ()

  • A N Z E I G E
  • 1) Kommt darauf an wie weit sie weiter gepusht werden und gerade bei Page besteht durchaus die Gefahr das er irgendwann nur noch einer von vielen ist


    2) Der ein oder andere WWE Unzufriedene könnte zu AEW gehen, wäre aber reines Ratespiel wer, denn manche sind zufrieden mit dem was sie machen auch wenn es nicht gerade immer toll ist (Zayn, Owens). Zeitnah würde ich zum Beispiel Sasha Banks bei AEW sehen.


    3) Produkt wird sich abnutzen, aber ich denke weiter gute Zahlen haben. Man darf hier nicht den TNA Fehler machen die falschen Leute zu holen und der WWE den Krieg zu erklären. Nur auf sich selbst schauen ist wichtiger


    4) Ähnlich wie Punkt 3


    5) Auf Augenhöhe mit RAW halte ich für unrealistisch. Zum einen wegen des jahrzehntelangen Bekanntheitsvorsprung der WWE und andererseits Wrestling nicht mehr so In ist damit große Rating-Sprünge machen zu können. Gibt das Produkt nicht her

  • 1. Kenny und die Bucks mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon, beim Hangman ist es schwer vorauszusehen. Er hat alle Voraussetzungen um das Top Face der Company zu sein, andererseits hat AEW derzeit viele gute Leute und er könnte in der Hackordnung auch ordentlich zurück rutschen. Die WWE wird auch sicher mal Interesse zeigen.


    2. Noch schwieriger zu beantworten. Die großen WWE Topstars wie Lesnar, Reigns etc. sind eher unrealistisch, bleiben noch Top Leute wie Rollins, Owens, Styles etc. Da kommt es dann immer drauf an wie sehr die WWE mit dem Gehalt noch oben korrigiert etc. Es wird aber sicherlich Wechsel auf beiden Seiten geben, Cody hat die Türe ja bereits geöffnet. Aber das ist ja was Gutes. Konkurrenz belebt das Geschäft.


    3. Wrestling hat einen harten Fankern, Weeklys zu füllen wird wohl weiterhin kein Problem sein. Wie kreativ AEW bleibt steht in den Sternen. Ähnliche Fehler wie TNA z.B. sehe ich die Company grundsätzlich nicht machen.


    4. Siehe Punkt 3.


    5. Mit RAW auf Augenhöhe? Wohl nicht. Dafür hat die WWE zu großen Vorsprung, selbst wenn die Zahlen weiter sinken. Aber dann sinken sie wohl auch bei AEW wieder. Große Zuschauersprünge sind in der heutigen Zeit wohl einfach nicht mehr möglich. Wenn man sich konstant über die Jahre bei Mio. +/- einpendelt wird das wohl schon passen.

  • Ich denke, ich sehe es auch in 5 Jahren noch im Fernsehen.... ;)


    Spaß beiseite, mal kurz meine Gedanken zu den fünf Fragen:


    1. Ich denke schon, dass alle noch genug Potential für die nächsten Jahre in sich haben.


    2. Meine Glaskugel ist gerade kaputt, an sich ist mir das aber auch egal, solange mich die wöchentlichen Sendungen gut unterhalten.


    3. Tausende Fans werden es sicher weiter sein, mit Hallen zwischen 4.000 und 14.000 Zuschauern fährt man auch jetzt ja gut, je nach Marktlage. Glaube nicht, dass sich daran groß was ändern wird. Hoffentlich geht es auch bald mal nach Europa, in den nächsten 5 Jahren auch gerne regelmäßig.


    4. Ich weiß zwar nicht wo die 300.000 her kommen, aber das dürfte doch etwas sehr hoch liegen. Man erreicht ja aktuell gute Werte und wenn man diese leicht steigern kann, dann ist doch alles mehr als in Ordnung


    5. Weder noch, auf Augenhöhe wird man sich wohl nicht befinden, weiter davon entfernen wohl auch nicht. Annähern werden sich die Ratings meiner Meinung nach schon etwas.

  • 1 Ich denke Kenny Omega wird in 5 Jahren nicht mehr aktiv dabei sein. Höchstens noch im Hintergrund. Die Bucks und Page denke ich schon, ja.


    2 Mir fällt ehrlich gesagt kaum jemand ein...könnte mir Banks vorstellen, Baszler vielleicht, evtl. Paige. Bei den Männern sieht es schwieriger aus, allerdings weiß man ja bei WWE nie so genau wen die plötzlich entlassen (denke mit Strowman hätte fast niemand gerechnet) Ich sage mal in 5 Jahren ist Walter entweder bei AEW oder WWE Champion ;)

    Bei den Männern....Roderick Strong erwarte ich bei AEW. Claudio und Wyatt nicht.

    Ansonsten gibt es ja kaum noch richtig große Namen die in Frage kommen (glaube nicht das jemand von NJPW dauerhaft zu AEW kommt) Bei WWE als großen Wurf sehe ich nur noch Lashley, Reigns, Rollins, Edge, Owens, Miz, Lesnar, AJ Styles, Sheamus, Cody, Rey, die Usos, Team Pancake, Nakamura, Orton und Riddle.

    Owens hatte seine Chance und wollte nicht. Nakamura wird nach dem Ende bei WWE wohl nach Japan zurückkommen. Beim Rest kommt es drauf an ob und wann sie ggf von WWE entlassen werden, ansonsten sehe ich nicht das jemand von denen den Vertrag auslaufen lässt um zu AEW zu wechseln.


    3 und 4 Es wird auch mal Hallen geben die man nicht so füllt oder PPVs die mal weniger ziehen. Insg denke ich das man das momentane Niveau halten wird ohne riese Sprünge nach oben, oder größere Verluste nach unten


    5 Schwer zu sagen. Aber ich denke wenn nichts unerwartetes passiert wird man RAW nahe sein. Ob das aber daran liegt das RAW immer mehr verliert oder Dynamite immer mehr gewinnt kann ich nicht genau sagen.



    Was ich ansonsten noch erwarte:

    Es wird 6 PPVs pro Jahr geben.

    AEW wird weiterhin kaum international touren sondern sich auf die USA konzentrieren. Es wird allerdings einen Event in Japan mit NJPW geben.

    In den nächsten 5 Jahren werden MJF (falls er verlängert), Adam Cole, Wardlow und Jungle Boy oder Daby Allin den AEW World Title halten.

    Punk, Danielson, Jericho, Omega, Hager, Sting, die Hardys, Kingston, Kazarin, Billy Gunn, Chris Daniels, Christian, Samoa Joe, Lance Archer und andere werden nicht mehr bei AEW zu sehen sein.

    Aus dem Trio Sammy, Scorpio, Ethan Page wird einer zu WWE gegangen sein.

  • 1. Werden die "Elite" Eckpfeiler Adam Page, Kenny Omega und die Young Bucks noch bei AEW aktiv sein?

    Ja, sie werden weiterhin bei AEW aktiv sein und ich denke auch, dass sie weiterhin Eckpfeiler sein werden.


    2. Was wird der größte Neuzugang innerhalb der nächsten 5 Jahre?

    Das ist super schwer vorauszusagen. Bray Wyatt wäre aktuell weiterhin auf dem Markt, aber da er bisher noch nicht auftauchte, denke ich, dass man nicht zueinander gefunden hat bzw. zu weit von den Vorstellungen auseinander liegt. Ich tippe einfach mal auf eine Frau. Charlotte oder Sasha Banks.


    3. Wie sehen die Ticketverkäufe aus? Wird man weiter jede Woche tausende Fans in die Hallen locken, oder wird es spürbar weniger?

    Es wird sich nichts großartig im Vergleich zu heute verändern. Einzige Ausnahme ist eine oder mehrere große Show im Tokyo Dome zusammen mit NJPW. Ansonsten wird man weiterhin bei PPVs 5-stellige Zahlen ziehen können und bei den Weeklies einige tausende Zuschauer anlocken und auch vereinzelt größere Ausgaben mit 5-stelligen Zuschauerzahlen haben.


    4. Wie sehen die PPV Buys aus? Wird man sich über die 300.000 Marke einpendeln, oder drunter bleiben?

    300.000 halte ich für utopisch. Ich meine, dass selbst die WWE das vor dem Network und höchstens nur bei den größeren Shows erreicht hat. AEW ist viel zu weit weg mit ihren aktuellen Buys, als dass man sich bei 300k einpendeln könnte. Über 200k könnte man noch bei einem sehr positiven Ausblick reden. Ich denke, dass man auch hier wie bei den Ticketverkäufen auf dem aktuellen Niveau bleiben wird. Sagen wir 130-170k. Vllt. wird es aber auch keine so großen traditionellen PPV Verkäufe mehr geben. Je nachdem wie es dahingehend bei einem etwaigen Streamingdeal ausschauen könnte.


    5. Sind Ratings auf Augenhöhe mit Raw (Auch in der Gesamtzuschauerzahl) realistisch oder wird man sich eher weiter davon entfernen?

    In der Gesamtzuschauerzahl nicht. In der Demo bin ich optimistischer und denke, dass man Raw zu mind. 50 % der Wochen schlagen wird. Aber nur mit Dynamite. Rampage wird weiterhin darunter bleiben. Ich denke auch, dass es Wochen geben wird, in denen Dynamite auch mal Smackdown schlagen wird.

  • 1. 5 Jahre sind eine lange Zeit. Omega ist dann 43, Matt 42 und Nick 37. Tendenziell würde ich sagen, dass die 3 dann noch da sind aber nicht mehr ständig präsent, auch wenn man nichts ausschließen kann und Omega die Erfahrung WWE vielleicht doch noch mitnehmen möchte bevor er aufhört. Das liegt dann aber an seinem körperlichen Zustand. Mit seinem Stil wird er wohl nicht bis 50 wrestlen können. Bei WWE könnte er seine Karriere für 2 oder 3 Jahre verlängern wenn er dort runterfährt bzw. es dann auch muss und sich dem WWE Stil etwas anpasst. Ob er das aber überhaupt möchte, ist eine andere Frage. Kann sein, dass er in 5 Jahren auch komplett aufhört. Die Bucks werden ihre Karrieren wohl bei AEW beenden. Irgendwo erwähnten sie auch, dass sie sich nur noch eine Zeitspanne von 5 Jahren geben. Beim Hangman steht das größere Fragezeichen. Bei ihm ist alles möglich und mit 30 steht ihm noch alles offen.


    2. Kein wirklich richtig großer mehr. Reigns und Lesnar kann man wohl ausschließen. Wirklich richtig große Namen hat WWE auch nicht mehr produziert in den letzten Jahren. Mit Punk und Danielson kamen auch schon 2 sehr große Namen, die man kaum mehr toppen kann welche in den AEW Rahmen und zur Fanbase passen. Banks könnte ich mir vorstellen, sofern sich das mit WWE bei ihr nicht wieder einrenkt und sie die Lust am Wrestling nicht verloren hat. Charlotte wäre auch nicht komplett unrealistisch wegen Andrade. Irgendwann vielleicht doch noch AJ Styles im Spätherbst seiner Karriere, dann aber nicht mehr Full Time. Ansonsten Kota Ibushi außerhalb der WWE Bubble.


    3. Im Kern bleibt es wohl wie es ist. Man hat eine treue und relativ große Fanbase, die für gut befüllte und ausverkaufte Hallen sorgen werden. Mal kleinere, mal größere. Hier und da wird sicherlich auch mal eine Stadion Show drin sein. Die PPV's sind ohnehin ein Selbstläufer und wenn man die Qualität der PPV's hält, dann wird das Interesse daran nicht zurückgehen.


    4. 300.000 Buys halte ich für kaum realistisch. Selbst die momentanen 150.000 Buys werden schon als sehr viel höher angesehen als man es erwartet hat. Mit einem großen Money Match als Headliner wie z.B. Omega vs. Punk und viel Hype dahinter könnte man vielleicht über 200.000 generieren, aber darüber hinaus wird es regelmässig eher nicht gehen.


    5. Man war schon mit RAW auf Augenhöhe, allerdings sind das sehr seltene Ausnahmen. Das wird vielleicht noch vereinzelt vorkommen. Konstant wird man es nicht schaffen, da es auf TBS/TNT anscheinend auch kaum möglich ist. Man müsste schon auf einen der ganz großen Networks wechseln. WWE hat dahingehend auch einen großen Vorsprung mit einer treuen Fanbase von ca. 2 Mio die jede Woche schauen und das auch unabhängig von den Inhalten.


    Unterm Strich sehe ich in 5 Jahren AEW Konstanz voraus und einen langsameren aber stabilen Wachsstum Schritt für Schritt. Wichtiger wird die weitere Etablierung der Marke AEW sein. Mit den kommenden TV-Rechten und möglichen Streaming Geldern ist man auf einem guten Weg.

  • Charlotte Flair kann ich mir als größtes Signing in den nächsten fünf Jahren vorstellen. Auf Augenhöhe mit RAW kann ich mir schon vorstellen - aber nur wenn RAW noch weiter sinkt. AEW scheint ja kaum mehr konstant über 1,0 zu kommen, da ist nur der Fall von RAW eine Option - was ich für ziemlich realistisch jedoch einschätze.

    "well enough is enough and it's time for a change"

    "with a tear in my eye, this is the greatest moment in my life"

  • 1. "Aktiv" im Ring vielleicht nicht mehr Vollzeit. Omega und die Bucks haben ja jetzt schon viele Producer-Aufgaben, ich denke die werden in den nächsten Jahren nur für ganz große "Dream-Matches" wrestlen. Page hingegen wird glaube ich sicher noch einer DER Main Eventer bei AEW sein.


    2. Da kann man nur auf die nächsten WWE-Entlassungswellen warten. Leute wie Reigns, Lesnar oder Rollins werden wohl nicht kommen, denn die werden dort auch anständig eingesetzt. Aber bei jedem anderen kann ich es mir vorstellen. Meine Vermutung wird allerdings eine ganz andere: Ich glaube, dass AJ Lee noch einmal in den Ring zurück kehren wird, wenn auch vielleicht nur für eine einmalige Sache.


    3. Wird sich glaube ich im gleichen Größenverhältnis wie jetzt abspielen. Die Fans werden ja nicht weniger werden, es kommen sicher auch ein paar dazu, also ich glaube, dass man jetzt auf einem guten Standard angekommen ist.


    4. Glaub eher, dass solche Buys in Zukunft keine Rolle mehr spielen werden, spätestens wenn AEW auf einem Streaming-Dienst laufen wird.


    5. Es wird in 5 Jahren glaube ich fast keinen Unterschied mehr zu RAW geben. AEW kann noch Zuschauer gewinnen, RAW hingegen auf lange Sicht nur welche verlieren, denn neue Zuschauer gewinnen die sicher nicht mehr dazu.

  • Bei deiner Nr 5 sehe ich das genau andersrum. Warum sollte Raw keine Zuschauer gewinnen können? Wenn sie das Produkt zum Positiven ändern werden sicher mehr zuschalten. Und AEW läuft fast auf dem Maximum in Sachen Qualität, da wird nicht mehr viel nach oben gehen außer wenn man absoluter Kracher bringt. Also ohne ihre ID zu verlieren und irgendwelche Sportler, Promis usw einlädt.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Naja, selbst wenn man auf "Maximum läuft" warum sollte das bedeuten das es bei AEW nicht mehr nach oben geht?

    Im Gegenteil wenn man eine gute Qualität bringt sollte das doch für neue Fans sorgen (können)

    AEW ist ja noch jung die Generation die jetzt heranwächst wächst mit AEW auf und kann weitere Fans ziehen.

    Möglich ist natürlich das der Pool an Fans die auf dieses Produkt (bei dem Wrestling wichtiger ist) begrenzt ist und die AEW dadurch an ihre Wachstumsgrenzen stößt. Mag sein, werden wir abwarten müssen.


    Auf der anderen Seite sehe ich es nicht als gegeben an das die WWE in den nächsten 5 Jahren dauerhaft Fans verliert.

    Sehe zwar jetzt wenig Gründe warum WWE in Sachen Ratings noch groß wachsen sollte, ausschließen würde ich es aber nicht.

    Gut, Gerüchte über den Verkauf von WWE gab es ja bereits genug. Aber selbst dann kann das Pendel in beide Richtungen ausschlagen.

  • Bei deiner Nr 5 sehe ich das genau andersrum. Warum sollte Raw keine Zuschauer gewinnen können?

    Hast du RAW die letzten Jahre mal gesehen? Das sieht sich doch keiner nochmal an (soll jetzt kein Hate sein).


    Wenn allerdings jemand "zufällig" oder warum auch immer bei Dynamite oder Rampage einschaltet, dann bekommt der etwas geboten und wird vielleicht dran bleiben.

  • Warum sollte Raw keine Zuschauer gewinnen können? Wenn sie das Produkt zum Positiven ändern werden sicher mehr zuschalten.

    Zuschauer verlieren ist einfach, sie wieder zurück zu holen wesentlich schwieriger. Auf die große Trendwende wie im Dezember 2018 von den McMahons versprochen warte ich immer noch.

  • Ich denke Millionen Menschen würden dir wiedersprechen. ^^ Du sprichst ja aus deiner Sicht ( Geschmack).Was ja auch ok ist.


    Aber wenn die WWE "so schlecht" ist und dennoch so viel zieht, wie viel würde sie ziehen wenn sie ein gutes Produkt zeigen würde?Natürlich geht das nicht über Nacht, aber ich sehe hier noch viel Potenziel nach oben.


    Natürlich kann AEW wachsen in Sachen Fans und ich wünsche ihnen das. Aber die meisten sind von Anfang an dabei und es ist sehr schwer neue Fans zu gewinnen. Da AEW halt eine Wrestling Liga ist und die WWE eine Entertainment Liga.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E