A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 10.06.2022

  • Friday Night SmackDown!

    10.06.22

    Raising Cane's River Center - Baton Rouge, Louisiana

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Michael Cole & Pat McAfee begrüßen uns zu einer neuen Ausgabe von Friday Night SmackDown!. Heute steht viel auf dem Spiel. Im Main Event treffen Riddle & Sami Zayn aufeinander. Gewinnt Sami Zayn, wird Riddle von SmackDown! verbannt, gewinnt Riddle wiederum, bekommt er ein Titelmatch gegen Roman Reigns. Außerdem hat Gunther die Chance auf die Intercontinental Championship in einem Match gegen Ricochet und Xia Li & Lacey Evans tragen ein Money in the Bank Qualifying Match gegeneinander aus. Ein weiteres Money in the Bank Qualifying Match eröffnet auch die Show. Sheamus bekommt es mit Drew McIntyre zu tun. Dessen Musik erklingt und er macht sich auf den Weg zum Einzug als durch die Gardine plötzlich Butch sich in seinen Weg stellt. Drew McIntyre packt ihn sich und wirft ihn in Richtung Sheamus. Sie sehen sich gleich im Ring. Er greift sein Schwert und macht seinen Einzug. Nach Drew McIntyre kommt dann auch Sheamus heraus und der Kampf kann starten.


    Money in the Bank Qualifying Match

    Sheamus (w/ Butch) vs. Drew McIntyre endet in einer Double Disqualification, da beide Superstars gleichzeitig einen Stuhl einsetzten (12:30)


    Trotz der doppelten Disqualifikation prügeln sich die beiden Superstars neben dem Ring weiter. Etliche Offizielle kommen in die Halle und versuchen die Streithähne voneinander zu trennen. Auch Butch mischt natürlich immer mal wieder mit und die Offiziellen bekommen keine Ordnung herein. Erst als die Prügelei sich ins Publikum verlagert, kriegen sie sie voneinander getrennt. Sheamus steht auf der Treppe im Publikum, Drew McIntyre ist wieder am Ring und die beiden liefern sich einen Staredown.


    Es folgt ein Rückblick auf RAW und die Geschehnisse zwischen Seth Rollins und Cody Rhodes. Cody Rhodes' Operation gestern ist gut verlaufen, dennoch fällt er bis zu 9 Monate aus.


    Kayla Braxton begrüßt Lacey Evans zum Interview. Wir haben alle ihre herzergreifende Lebensgeschichte gehört. Wie wäre es für sie nun, Miss Money in the Bank zu werden? Der Vertrag verändert leben. Gewinnt sie diesen Vertrag, wäre das natürlich großartig. Heute trifft sie auf Xia Li. In ihr sieht sie nur eine weitere Person, die ihr sagen möchte, dass sie ihre Ziele nicht erreichen kann. Doch genau sowas muss sie überwinden, weshalb sie nun raus geht um das Match zu gewinnen. Sie ist vielleicht nicht besser als Xia Li, aber Xia Li ist auch nicht besser als sie. Lacey Evans macht ihren Einzug und SmackDown! geht in die Werbung.


    Nach der Werbung wird noch einmal auf den Main Event zwischen Riddle & Sami Zayn verwiesen.


    Lacey Evans wartet noch immer im Ring und dann kommt auch Xia Li heraus und das Match kann starten.


    Money in the Bank Qualifying Match

    Lacey Evans besiegt Xia Li via Pinfall nach der Women's Right (2:30)


    Lacey Evans ist somit die erste Teilnehmerin des Money in the Bank Ladder Match der Frauen.


    Die Kameras schalten zu Adam Pearce ins Büro, welcher gerade telefoniert. Drew McIntyre tritt ein. Er fordert einen Platz im Money in the Bank Match, was Adam Pearce ihm aber nicht geben kann, da er ja nicht gewonnen hat. Drew McIntyre fordert es noch einmal eindringlich, doch Adam Pearce muss das erstmal klären. Mit einer weiteren Wiederholung der Forderung verlässt Drew McIntyre dann das Büro.


    Zurück im Raising Cane's River Center macht sich Ronda Rousey auf den Weg zum Ring und wir sehen einen Rückblick auf die Vorwoche, wie Natalya sich ein Match gegen sie sichern konnte. SmackDown! geht dann in die Werbung.


    Nach der Werbung läuft ein Spot über die Viking Raiders, welche bald wieder bei SmackDown! zu sehen sein werden.


    Adam Pearce wird wieder in seinem Büro gezeigt. Diesmal platzen Butch & Sheamus herein. Auch Sheamus fordert einen Platz im Money in the Bank Match. Er wird wütend als er mitbekommt, dass Adam Pearce bereits mit Drew McIntyre geredet hat und droht Adam Pearce Konsequenzen an, wenn er eine falsche Entscheidung trifft.


    In drei Wochen bei Money in the Bank treffen Ronda Rousey & Natalya aufeinander. Auch wenn es noch drei Wochen sind, kann sie es gar nicht erwarten mit Natalya in den Ring zu steigen. Ihre Armbar, die sie von ihrer Mutter gelernt hat und die sie weltberühmt gemacht hat, ist zerstörerischer als diese billige Sharpshooter-Kopie, die sie von ihrem Bruder Bret gelernt hat. Bei Money in the Bank... den Satz kann Ronda Rousey nicht zu Ende bringen, weil die Musik von Shotzi erklingt. Ronda solle einfach ihre Klappe halten. Sie hat nicht die Erfahrung von Natalya oder irgendeinen tollen Submission Move, aber sie hat Aggressionen und einen Killerinstinkt. Falls Ronda die Championesse ist, die sie sagt zu sein, dann wartet sie nicht bis Money in the Bank auf einen Kampf. Für sie sieht es so aus als hätte The Baddest Woman on the Planet kein Problem damit heute gegen sie anzutreten. Ronda Rousey fragt das Publikum was es davon hält, welches natürlich heiß auf den Kampf ist und Ronda Rousey nimmt die Herausforderung an. Wieder geht SmackDown! in eine Werbepause.


    Nach der Werbepause gibt es erneut die Grafik für Riddle vs. Sami Zayn inklusive der Stipulations des Matches.


    Championship Contender's Match

    Ronda Rousey besiegt Shotzi via Submission in der Armbar (7:23)


    Nach dem Sieg taucht Natalya im Ring auf und geht hinterrücks auf Ronda Rousey los. Sie nimmt die Championesse in den Sharpshooter und lässt erst von Ronda Rousey ab als drei Ringrichter auf sie einreden. Sie ist zufrieden mit ihrem Statement und verlässt die Halle wieder.


    Die Kameras schalten zu Megan Morant. Riddle ist heute ihr Gast. Was sagt er zum Druck, der heute aufgrund der Stipulations auf ihm lastet? Er antwortet, dass er unter Druck am besten arbeitet, vor allem wenn er daran denkt was die Bloodline seinem Freund Randy angetan hat. Er wird heute alles dafür tun, für ihn Rache zu nehmen. Heute muss er einfach nur Sami Zayn besiegen, um seine Hände an Roman Reigns zu kriegen. Dann sieht er es schon vor sich: Undisputed WWE Universal Champion Riddle.


    In der Halle kündigt Ludwig Kaiser nun den Ring General Gunther an. Zu einer neuen Einzugsmusik machen die beiden sich nun auf den Weg zum Ring. Das Tale of the Tape vergleicht die Werte des Herausforderers mit dem Champion Ricochet. Nach der Werbung wird das Match stattfinden.


    Als die Show aus der Werbung zurückkehrt, wird erstmal auf die Attacke Natalyas auf Ronda Rousey zurückgeblickt. Kayla Braxton informiert uns, dass Ronda Rousey sich eine ernste Verletzung zugezogen hat und nicht klar ist, ob sie bei Money in the Bank tatsächlich antreten kann.


    Zurück in der Halle macht Intercontinental Champion Ricochet dann seinen Einzug und das Titelmatch kann starten.


    WWE Intercontinental Championship

    Gunther (w/ Ludwig Kaiser) besiegt Ricochet via Pinfall nach der Powerbomb (8:47) - TITELWECHSEL!!!


    Ludwig Kaiser überreicht Gunther den Titelgürtel und dieser reckt ihn triumphierend in die Höhe. Nach einer Wiederholung des Finish schnallt Ludwig Kaiser Gunther den Gürtel um und zur typischen Pose blenden die Kameras um.


    Backstage steht Sami Zayn und wird von Paul Heyman konfrontiert. Sami Zayn weiß hoffentlich, was heute auf dem Spiel steht. Gewinnt er das Match gegen Riddle, kann Paul Heyman zum Tribal Chief gehen und diesem mitteilen, dass Sami Zayn in die Bloodline gehört. Falls er jedoch gegen Riddle verliert, ... Heyman guckt ihn ernst an und schüttelt den Kopf. Da erklingt auch schon die Musik und Sami Zayn macht seinen Einzug.


    Es wird ein Video gezeigt, wie John Cena einen Flüchtling aus der Ukraine, welcher am Down Syndrom leidet und mit seiner Mutter aus der Ukraine nach Holland flüchten musste, in der Nähe von Amsterdam besucht und ihm damit einen Herzenswunsch erfüllte.


    Zeit für einen Classic SmackDown! Moment: am 13.12.2001 prügelten sich Steve Austin und Booker T durch einen Supermarkt.


    Sami Zayn befindet sich immer noch im Ring und nun folgt ein Rückblick auf das Match zwischen den Usos und Riddle & Shinsuke Nakamura in der Vorwoche. Dann kommt auch endlich Riddle zum Ring. Die Stipulations des Matches werden nochmal gezeigt und erneut geht SmackDown! in eine Werbung.


    Aus der Werbung zurück sehen wir einen Rückblick auf Madcap Moss vs. Happy Corbin bei Hell in a Cell. Kommende Woche kommt es zu einem Last Laugh Match zwischen den zweien. Außerdem wird Max Dupri uns die erste Verpflichtung für seine Modelagentur Maximum Male Models präsentieren, was er eigentlich heute schon tun wollte, doch es gab Reiseprobleme.


    Im Ring befinden sich nun Riddle & Sami Zayn für den Main Event. Paul Heyman ist Gast-Kommentator und wird von der Ringsprecherin angekündigt. Dann geht das Match endlich los.


    Single Match

    Riddle besiegt Sami Zayn via Pinfall nach dem RKO (13:12)


    Riddle bekommt somit nächste Woche die Chance gegen Roman Reigns in der nächsten Woche. Als er seinen Sieg feiert und in Richtung Paul Heyman deutet, attackieren ihn die Usos von hinten. Die Zwillinge können Riddle vermeintlich abfertigen, doch dieser schnappt sich neben dem Ring einen Kendostick und prügelt damit wie verrückt auf sie ein. Die Usos ziehen sich zurück und die Grafik für das Undisputed WWE Universal Championship Match zwischen Roman Reigns & Riddle in der kommenden Woche wird eingeblendet.


    Nach ein paar Wiederholungen kündigt Riddle an, sich den Titel kommende Woche von Roman Reigns zu holen. Mit diesen Bildern geht SmackDown! zu Ende.


    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Contender‘s Match obwohl schon Natalya Contender ist ^^ Immerhin darf Shotzi erstaunlich lange durchhalten.


    Xia Li wird nach dem Random Backstage Turn jetzt Wochen später klar abgefertigt. Wenn jetzt nicht noch irgendwie Wendy wieder zu Mei Ying wird war es das wohl bald für Xia Li.


    Gunther konsequent zum Titel gepusht passt. Bei Ricochet ist es wie bei Apollo Crews. Gut im Ring…und Ende.

  • Schon völlig vergessen das Ricochet IC Champion war, so irrelevant ist der Titel mittlerweile. Mit Gunther hat man jetzt zumindest einen Titelträger, der dem Gürtel wieder mehr Aufmerksamkeit und Prestige geben könnte. Mal schauen was man draus macht.

  • Finds immer wieder unterhaltsam, wie Adam Pierce als Autoritätsperson die Shows lenkt. Mal kann er Entscheidungen treffen und mal muss er einen administrativen Dinosaurierprozess in Gang setzen.


    Freut mich, dass Gunther den IC Titelnhollte. Wünsche ihm nun damit mehr Glück als den letzten paar Champions davor. Auch dass der Titel mehr Präsenz im TV hat, aber mal abwarten.


    Max Dupris Ankündigung bzw. Bekanntgabe zum ersten Schützling wird um eine Woche verschoben, was mich nicht überaschte.


    Die Viking Raiders mit Vignetten, was nicht immer ein gutes Omen ist.


    Riddle vs Reigns freut mich.

  • Report ist da.

    Contender‘s Match obwohl schon Natalya Contender ist ^^

    WWE nennt Non-Title Matches mittlerweile einfach so. Die Kommentatoren sprachen auch von einer Titelchance irgendwann. Nicht, dass sie nach einem Sieg automatisch die Nr. 1 Herausforderin ist.


    Ist eben eine typisch komplizierte Lösung von WWE. Hätte es Non-Title Match gehießen und Shotzi z.B. gewonnen, hätte sie ja auch Anspruch auf ein Titelmatch stellen können.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Auch wenn ich ein bisschen Bauchweh habe weil der Titel an prestige verloren hat, macht es mich als Österreicher 🇦🇹🇦🇹🇦🇹 total stolz.

    Wenn die WWE ihn jetzt gescheit bookt kann der Titel

    1. An prestige gewinnen (evtl. long time booking ala WWE NXT UK)


    und vor allem

    2. Wäre es auch eine super Werbung für die Kinder von heute um zu zeigen, dass es nach den typischen Sportarten wie Fussball und Skifahren / Springen, es auch möglich ist mit Wrestling als Österreicher über den großen Teich erfolgreich zu sein.

    Weil defacto gesellt er sich jetzt zu Namen wie Bret Hart, Shawn Michaels, Razor Ramon etc. dazu!


    "Normalerweise" müsste der ORF bzw. andere Medien in Österreich auch kurz darüber berichten weil wir reden da nicht von einen NoName Championship

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    absolutely Fan of Randy Orton, Undertaker and The Game TripleH
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Endlich ein neuer Intercontinental Champion und endlich mal wieder ein deutschsprachiger (mal davon abgesehen, dass Gunther nie spricht). Aber den Theme-Wechsel hätte ich mal beflissentlich sein gelassen. Das bisherige Thema hatte Wiedererkennungswert und der neue Einzug hat einfach nur generische "großer-böser-Mann"-Musik.

    Einmal editiert, zuletzt von Snafu ()

  • Report ist da.

    WWE nennt Non-Title Matches mittlerweile einfach so. Die Kommentatoren sprachen auch von einer Titelchance irgendwann. Nicht, dass sie nach einem Sieg automatisch die Nr. 1 Herausforderin ist.


    Ist eben eine typisch komplizierte Lösung von WWE. Hätte es Non-Title Match gehießen und Shotzi z.B. gewonnen, hätte sie ja auch Anspruch auf ein Titelmatch stellen können.

    Jedes Match gegen den Champion automatisch zum Contender‘s Match zu machen ist halt ziemlicher Quark. Losing Streak Shotzi verliert letzte Woche Contender‘s Match, ach da hast du diese Woche einfach noch eins.


    Man könnte es auch einfach weglassen es überhaupt zu benennen.

  • Ich sehe in Gunther jetzt eher den neuen Cesaro. Gut für die Midcard, aber nicht gut genug für den Main Event. Jedenfalls nicht dauerhaft. Ob er den Titel jetzt aufwerten wird bleibt auch abzuwarten. Er könnte halt genauso gut in die Nakamura-Schiene gesteckt werden.

    "Nichts, was Spaß macht, ist unnütz!" - der große Philosoph, Dichter & Denker Benjamin Blümchen

  • Freut mich riesig als Österreicher dass Gunther der neue IC Champ ist! War ein feines Match und Riccho hat ihn wirklich auch gut aussehen lassen, richtig gutes selling von ihm. Auch seine neue Musik wirkt etwas flotter und bedrohlicher.


    Wünsch ihm weiterhin einen steilen Aufstieg bei SD. Nur als Top Heel wird's schwer mit Reigns im Roter. Aber ne gewichtige Rolle wie damals JBL hatte, trau ich ihm sofort zu. :thumbup:


    Zweites Highlight Lacey Evans. Schön sie zurück im Ring zu sehen. Hoffe auch wir sehen bei MITB wieder ihrem tollen Moonsault.....und DAMN, she is looking hot! :love:

    REDESIGN. REBUILD. RECLAIM.

  • Kann mit Gunther nicht wirklich was anfangen. Aber konsequent ihm jetzt den IC Titel zu geben. Hoffentlich geben sie ihm einen anständigen Run. Immernoch zum heulen, was aus diesem Titel geworden ist.


    Diese Contender Match Sache bei den Frauen ist einfach Blödsinn. Lasst es doch einfach weg.


    Gerüchte sind also wahr und man haut Riddle vs Reigns im free TV raus. Null Spannung leider. Denke ein DQ Sieg für Riddle oder sowas.

    Aber immerhin gibt sich der Champion der Champions mal wieder die Ehre und schön das Riddle diesen Spot bekommt, hat er sich verdient.


    Die Lacey Evans Story gefällt mir. Ich mag sie in dieser Rolle und hoffe sie kann sich den Koffer holen.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E