A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite #140 Report vom 08.06.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    08. Juni 2022

    Cable Dahmer Arena - Independence, Missouri

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    „Es ist Mittwoch Nacht und ihr wisst was das bedeutet!“ Jim Ross begrüßt uns zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite, in dieser Woche aus der Gegend um Kansas City. Bei ihm sind wie immer Tony Schiavone und Excalibur. Den Beginn machen wir mit einer Casino Battle Royale. Der Theme Song von Darby Allin ertönt, der sogleich zum Ring kommt. Dort befinden sich bereits Tony Nese, Daniel Garcia und Lance Archer. Es folgt Eddie Kingston und schon kann es losgehen.


    Casino Battle Royale

    Kyle O'Reilly besiegt Darby Allin, Eddie Kingston, Daniel Garcia, Tony Nese, Lance Archer, Ricky Starks, Jake Hager, Rey Fenix, Swerve Strickland, Keith Lee, John Silver, Konosuke Takeshita, Max Caster, Austin Gunn, Colten Gunn, Powerhouse Hobbs, Bobby Fish, Dante Martin, Wheeler Yuta & Andrade El Idolo – [24:59]


    Kyle O'Reilly feiert seinen Sieg. Er wird im Main Event der heutigen Ausgabe in einem #1 Contendership Match um die Interim AEW World Championship auf Jon Moxley treffen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu jenem Jon Moxley in den Backstagebereich geschaltet, der uns mitteilt, dass er seit 3 Jahren auf der Jadg in NJPW ist und seit 3 Jahren in AEW abliefert. Es ist schon lustig wie die Dinge verlaufen. Das Jahr war verrückt und sicherlich nicht einfach. Noch viel mehr als die Leute überhaupt wissen. Im Januar hat er uns bereits gesagt, dass er das Pro Wrestling an den Eiern packen wird. Heute scheint der Wednesday Night Wars zum Erleben zu erwachen. Trotz all des Respejt ggü. Kyle O'Reilly kann er ihm sagen, dass er sich zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort mit dem falschen Typen befindet. Diese Chance oder wie auch immer man sie bezeichnen will, gehört ihm. Genauso wie die Forbidden Door. Am 26. Juni wird endlich der Moment kommen, auf den er seit 3 Jahren wartet. 3 Jahre von Blut, Schweiß und Tränen und in einem Schlag wird NJPW und AEW, genauso wie der gesamte Sport, ihm gehören. Er sendet noch Liebesgrüße an seine Mutter und verschwindet.


    Die Kommentatoren hypen das Aufeinandertreffen der beiden im Main Event. Der Sieger wird das Titelmatch um die Interim AEW World Championship bei Forbidden Door gegen den Sieger des Matches zw. Hiroshi Tanahashi und Hirooki Goto bei NJPW Dominion am Sonntag, erhalten.


    Nach einer Werbepause gehen die Kommentatoren auf die schreckliche Nachricht rund um CM Punk ein, doch heute gibt es eine positive Nachricht. Seine Operation am unteren Bein ist erfolgreich verlaufen. Die Ärzte sind mit dem Verlauf sehr zufrieden gewesen. All das ist heute passiert.


    Doch das ist nicht die einzige gute Nachricht. Es gibt einen neuen Titel in AEW und dazu wird uns ein Hype Video eingespielt. Darin wird die All Atlantic Championship angekündigt. Das ist ein neuer Titel, der die Fans weltweit in über 130 Ländern repräsentieren soll. Diese internationale Bühne verspricht uns das Beste vom Besten für die folgenden Jahrzehnte zu zeigen.


    Zurück am Pult erklärt uns Tony Schiavone, dass AEW u.a. die Nummer 1 in Großbritannien sind. Nun werfen sie einen Blick auf den Pfad, der zum Titel führen wird. Es wird ein Turnier geben. 4 Singles Matches finden dazu zw. internationalen Wrestlern statt. 3 der 4 Matches finden exklusiv zwischen AEW Wrestlern statt, so auch das folgende Match zw. PAC und Buddy Matthews. Des Weiteren wird es ein Match zwischen Miro und Ethan Page, sowie Penta Oscuro und Malakai Blakc zu sehen geben. Das 4. Match wird von Wrestlern NJPWs bestritten, die noch nicht namentlich benannt sind. Die jeweiligen Sieger treffen bei Forbidden Door in einem 4-Way Match aufeinander. Der Sieger wird zum ersten All Atlantic Champion gekrönt.


    Das Licht geht aus. Nach einige Momenten erönt eine gruselige Musik, zu der Buddy Matthews zum Ring kommt. Er wird bis zur Entrance Stage von Malakai Black, Brody King und Julia Hart begleitet. Auf ihn folgt der 'Bastard' PAC.


    AEW All Atlantic Championship - Qualifying Match

    PAC besiegt Buddy Matthews via Pinfall nach einem Black Arrow – [10:46]


    PAC feiert seinen Sieg und hat damit das erste Tickets für Forbidden Door gelöst, um im 4-Way um die AEW All Atlantic Championship teilzunehmen. Rey Fenix und Penta Oscuro kommen heraus um mit PAC zu feiern. Buddy Matthews kriecht die Entranc Rampe hoch, als das House of Black herauskommt. Malakai Black liefert sich einen Staredown mit dem Death Triangle und insbesondere Penta Oscuro, gegen den er ebenfalls ein Qualifying Match bestreiten wird.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu einem wütenden Eddie Kingston in den Interviewbereich geschaltet. Man hat ihm eine Minute für diese Promo gegeben. Er braucht doch keine Minute. Jake Hager hat ihm eine Chance genommen, um World Champion zu werden. Er hat versprochen, dass er World Champion wird, doch Hager hat es ihm versaut. Er hasst Daniel Garcia und 2point0. Er hofft das Chris Jericho gerade zuguckt. Er soll sich daran gewöhnen, denn er wird ihn immer noch in die Finger bekommen. Er beschwert sich darüber, dass er angehalten wird die Promo in den nächsten 30 Sekunden zu beenden. Er weiß schließlich was das 'C' bedeutet. Er fordert ein Match gegen Jake bei Rampage, egal ob vor oder nach der NBA bzw. NHL. Er will das Match gegen ihn. Er fordert den AEW Mitarbeiter auf zu ihm zu kommen und zieht ins Bild. Er teilt uns und ihm mit, dass er dem Truck nun sagen kann, dass dies sein abschließender Satz war.


    Nach einer weiteren Werbepause steht Trent Beretta im Ring und hält ein Mikrofon in der Hand. Er teilt den Fans mit, dass er ziemlich ernüchtert ist. Heute sollte eigentlich nationaler „Best Friends Day“ sein, doch seine Freunde sind nicht hier. Ihn beschäftigt noch etwas anderes. Vor einigen Wochen hatten Rocky Romero und er ein Match um die ROH World Tag Team Championship. Zwar haben sie das Match nicht gewonnen, doch verloren haben sie es auch nicht. So wie er es sieht, verdient Roppongi Vice eine weitere Chance. Er weiß, dass die „Boys“ im Backstagebereich sind und Fighting Champions sind. Wieso kommen sie also nicht heraus?


    FTR lässt sich nicht lange bitten und begibt sich zum Ring. Uns wird derweil der Eingriff in das damalige Titelmatch durch das United Empire in Person von Jeff Cobb und dem Great O-Khan eingespielt. Im Ring angekommen ertönen „FTR“ Chants. Auch wenn es ihm schmerzt das zu sagen, doch Trent hat recht. Sie sind Fighting Champions. Sie haben zwar nicht gegen Roppongi Vice verloren, doch mit Sicherheit haben sie auch nicht gewonnen. Das schmeckt weder ihm noch Dax. Sie wollen jeden Abend herauskommen und den Fans zeigen, dass sie das beste Tag Team auf dem Planeten sind. Dax ergreift das Wort und meint, dass sie den Fans hier gerne dieses Match gezeigt hätten. Allerdings befindet sich Trents Partner in Japan und so verstehen sie, dass das momentan nicht möglich ist. Sein Problem sollte aber nicht mit ihnen bestehen, sondern mit den Typen, die sie attackiert haben. Diese beiden haben ihnen die Chance auf den Titel genommen. Er sollte auf Will Ospreays „Bitch Boys“ wütend sein. Wenn es nach ihm geht...


    Dazu kommt er allerdings nicht, da der Theme Song es United Empire ertönt. Dax freut sich. Sie sollen bloß herauskommen. Schließlich geht der Theme Song über in die bekannte Entrance Musik von Will Ospreay, der höchstpersönlich zum Jubel der Fans auf der Stage erscheint. Der „Commonwealth Kingpin“ und Anführer des United Empire begibt sich zum Ring und lacht. Er deutet ihnen an, dass sie sich umdrehen soll und begibt sich zum Ring. Dort werden FTR und Trent Beretta sogleich vom United Empire attackiert. Die Angreifer sind Aaron Henare, sowie Mark Davis und Kyle Fletcher, die als Aussie Open aktiv sind. Die Fans chanten „Holy Shit“. Ospreay ist mittlerweile auch vor Ort und beteiligt sich am Beatdown. Excalibur preist Aussie Open, als eines der größten Tag Teams der letzten 5 Jahre an. Sie können FTR aus dem Ring werfen und nehmen sich dann Trent vor. Aussie Open verpassen ihm ihren Finisher den Coriolis. Will Ospreay holt sich einen Ellbogenschoner heraus und zieht ihn an. Er macht sich bereit für den Hidden Blade vor und führt ihn schließlich gegen Trent aus. Excalibur preiste Ospreay zuvor noch als einen der 3-4 besten Wrestler weltweit an. Das United Empire zeigt triumphierend ihre Geste.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mit diesen schockierenden Bildern geht es in den Interviewbereich zu Tony Schiavone, der Kyle O'Reilly, Bobby Fish, Adam Cole, aber auch William Regal bei sich hat. Er geht auf den Main Event zwischen Jon Moxley und Kyle ein. William Regal wollte der Undisputed Elite etwas mitteilen. Regal meint, dass er Kyle und Bobby in den letzten Jahren einige Sachen gelehrt hat. Doch heute trifft Kyle auf Jon Moxley, einem Typen, den sogar er fürchtet. Ist er sich wirklich sicher, dass er dafür bereit ist? Nach der Battle Royale? Er soll an seine Frau und seine Freunde denken. Sie werden ihn vermissen. Er streckt ihm die Hand entgegen. Es folgt ein Handschlag zwischen den beiden. Regal meint, dass es ihm wirklich schmerzen wird, wenn er es am Kommentar mit ansehen muss, wie Kyle der Kopf gespalten wird. Regal verlässt den Bereich. Kyle meint, dass er immer und überall an seine Frau und seine Freunde denkt, wenn er in den Ring geht. Er hat das Momentum auf seiner Seite. Er hat Siege über Jungle Boy, Rey Fenix und Darby Allin holen können. Er kam hier her um gegen die besten anzutreten, die diese Welt zu bieten hat und um die AEW World Championship anzutreten. Heute kann er beides vereinen, wenn er im Main Event auf Jon Moxley trifft. Adam Cole zeigt sich überzeugt und spricht ihm zu. Er muss jetzt aber verschwinden, da er am Kommentar für das nächste Match sitzen wird. Kyle fragt Tony, ob er das kapiert hat.


    Zurück in der Arena ertönt der Theme Song von Adam Cole, der sich zum Kommentatorenpult begibt. Im Anschluss ertönt die Musik von David Finlay. Der Sohn von Fit Finlay begibt sich zum Ring. Er hat jahrelang im NJPW Dojo trainiert. Der Theme Song des Hangman wird eingespielt. Die Fans jubeln. Der Hangman erscheint in der Cable Dahmer Arena und begibt sich nun ebenfalls zum Ring.


    Singles Match

    Adam Page besiegt David Finlay via Pinfall nach einer Buckshot Lariat – [10:22]


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Der siegreiche Hangman lässt sich ein Mikrofon geben. Die Fans chanten 'Cowboy Shit'. Es gibt einiges was er uns zu sagen hat über die AEW World Championship. Heute ist allerdings nicht der richtige Tag dafür. Er war heute nicht in der Battle Royale. Es sieht nicht so aus, als würde er in der nahen Zukunft ein weiteres Titelmatch für diesen Titel erhalten. Da das der Fall ist, hat er sich daran erinnert, dass es nicht nur eine World Championship im Professional Wrestling gibt. Am letzten Sonntag des Juni bei Forbidden Door möchte er die IWGP World Heavyweight Championship erringen. Die Fans jubeln. Der Hangman fordert Okada heraus! Die Fans sind aus dem Häuschen, doch Adam Cole hat etwas dagegen und meldet sich ebenfalls zu Wort. Er verarscht ihn wohl, oder ist er wirklich so desillusioniert. Zunächst kann es sehr gut sein, dass Okada bis dahin nicht mal mehr der Champion ist, sondern sein guter Freund Jay White. Das hat er noch nicht einmal bedacht, weil er nicht wie ein Champion denkt. Apropos, er ist übrigens kein Champion mehr. Er hat die AEW World Championship verloren. Er hat dagegen das Owen Hart Foundation Tournament gewonnen. Das bedeutet also, dass er in Fahrt gekommen ist, sodass ihn niemand mehr aufhalten kann. Wenn irgendjemand eine Chance auf die IWGP World Heavyweight Championship bekommen sollte, dann müsste er das sein. Er ist der neue „Franchise Player“ in AEW. Die Zeit des Hangman kam und ist wieder vorbei. Ob er oder irgendjemand anderes es sich eingestehen will, doch in AEW geht es nur noch um Adam Cole, Bay Bay. Daher schlägt er vor, dass der Hangman sich nicht in seine Angelegenheiten einmischt. Das ist nicht „Cowboy Shit“, sondern ein Versprechen. Boom! Daraufhin wirft Cole das Mikrofon zu Boden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Interview von Tony Schiavone mit Thunder Rosa eingespielt. Thunder Rosa sprach eine offene Herausforderung an jede der Frauen in AEW aus. Sie würde eine Gegnerin in den Top 5 der Rankings bevorzugen, doch scheut sich vor niemanden. Sie ist bereit, um loszulegen. Daraufhin kommt Marina Shafir ins Bild. Sie liefert sich einen Staredown mit Thunder Rosa, die sie schließlich fragt, ob sie ein Problem hat. Marina teilt ihr mit, dass sie lieber Thunder Rosa's Problem sein würde und fragt sich, ob Rosa dieses Problem lösen kann.


    Live im Ring steht nun Tony Schiavone, der sich nun auf ein Interview mit Wardlow freut. Wardlow läuft durch den Backstagebereich und kommt schließlich in die Arena. Die Fans chanten seinen Namen. Früher am Abend wurde uns mitgeteilt, dass Wardlow auf einen Start in der Casino Battle Royale verzichtete. Tony Schiavone deutete an zu wissen, was der Grund dafür ist. Das greift er im Ring nochmal auf und übergibt das Mikrofon an Wardlow. Erneut brechen „Wardlow“ Chants aus. Wardlow begrüßt Kansas City zu „Wardlows World“. Tony hat recht. Er hat darum gebeten nicht an der Casino Battle Royale teilzunehmen. Der Grund daran ist, dass CM Punk unser Champion ist. Wenn er also nicht ihn zur Aufgabe bringen kann, oder ihn pinnen kann, dann will er dieses Match noch nicht bekommen. Er soll schnell wieder fit werden und dann kann er sich darauf verlassen, dass er hier sein wird und darauf wartet. Es gibt allerdings einen Titel, den er will. Es ist ein Titel, den nur wenige Männer bisher getragen haben, die dem Titel aber einiges an Respekt eingebracht haben. Leider gibt es seitdem einige Männer, die ihn entwertet haben. Das ist ein Titel, den er vor 3 Monaten gewann und seitdem an jedem Tag daran dachte. Er will die TNT Championship! Es wird Zeit für einen Wechsel.


    Daraufhin erscheint unter den Buhrufen der Fans der amtierende TNT Champion Scorpio Sky auf der Bühne. Scorpio Sky begibt sich zum Ring, als Dan Lambert und Ethan Page herausgestürmt kommen. Dan hält Scorpio zurück und erinnert ihn daran, dass er zurzeit verletzt ist. Dan Lambert beleidigt Wardlow, weil er sich mit Scorpio anlegen will, wenn dieser nur ein gesundes Bein hat. Wardlow meint, dass er nun All Elite ist und alle Zeit der Welt hat. Er kann auch noch auf ihn warten, bis Scorpio bei 110% ist.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird sofort in den Backstagebereich geschaltet. Dort steht Mark Sterling der mehrere Security Mitarbeiter hinter sich zu stehen hat. Er teilt Wardlow mit, dass er sich nicht auf irgendetwas konzentrieren sollte. In der letzten Woche hat er einfach legale Dokumente zerrissen. Live im Fernsehen. Er bezeichnet ihn als Idioten und meint, dass er das nicht tun könnte. Er realisiert, dass Wardlow scheinbar nicht seine großen Worte verstehen kann und es so Leute braucht, die es ihm eintrichtern. Da er ein netter Mann ist, gibt er ihm zwei Möglichkeiten. Entweder treffen sie sich vor Gericht mit einer Klage der „American Security Professionals“, oder er kann gegen 20 von ihnen in der nächsten Woche in einem Elimination Match antreten. In jedem Fall wird er für seine Taten bezahlen müssen.


    Nach der Werbung sehen wir die Young Bucks in ihrem Büro. Sie schwärmen über die letzte Woche. Zunächst haben sie in Los Angeles die amtierenden AEW World Tag Team Champions besiegt und am Freitag konnten sie in ihrer Heimatstadt einen Sieg gegen ihre größten Rivalen erringen. Die Young Bucks sind offiziell zurück. Daher wollen sie nun ihre Titel zurück haben. Es klopft. Nick beschwert sich, dass Brandon die Tür nicht verschlossen hat. Die Hardys treten ein. Matt gratuliert den beiden zu diesem schönen Zimmer. Sie sind gerade vorbeigekommen, als sie diese Worte der Bucks aufgeschnappt haben. Erst dachten sie, dass es sich so anhörte, als wollten sie ihre Leistungen untergraben. Doch das war gar nicht der Fall. Sie sprachen über ihre Siege und das sie daher ein Titelmatch verdient haben. Wenn er allerdings nicht ganz falsch liegt, dann haben sie die Bucks bei Double Or Nothing geschlagen. Wenn also jemand ein Titelmatch verdient, dann sollten es Jeff und er sein.


    Christian Cage und der Jurassic Express kommt hinzu. Christian meint, dass sie die Tür wirklich geschlossen halten sollten. Er konnte nicht anders als zu vernehmen, dass sie ein Titelmatch fordern. Er denkt, dass keiner der beiden ein Titelmatch verdient. Tatsächlich sollten sie es sich verdienen, so wie es der Jurassic Express getan hat. Allerdings ist es nicht von der Hand zu weisen, dass die Bucks Jungle Boy vor den Augen seiner Familie gepinnt haben. Die Titel standen allerdings nicht auf dem Spiel. Wenn sie auf dem Spiel stehen, wird alles anders sein. Sie werden ihre Sieger zurückholen und daher fordert er die beiden Teams zu einem 3-Way Tag Team Match um die AEW World Tag Team Championship heraus. Jungle Boy und Luchasaurus gucken sich erstaunt an. Christian meint, dass er an ein Match denkt, welches ihn und die Hardys an die Spitze gebracht hat. Nächste Woche findet hier bei Dynamite ein Ladder Match um die AEW World Tag Team Championship zwischen den Hardys, den Young Bucks und dem Jurassic Express statt. Matt Hardy ist außer sich vor Freude. Die Bucks scheinen auch erfreut darüber zu sein. Lediglich der Jurassic Express fragt sich, wieso sie dieses Match bestreiten sollten.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zurück in der Cable Dahmer Arena ertönt die Musik von Marina Shafir. Diese kommt für das nun folgende Match um die AEW Women's World Championship gegen Thunder Rosa zum Ring. Die amtierende Titelträgerin folgt. Die Kamera fängt einige der Offensive Line Spieler der Kansas City Chiefs ein.


    AEW Women's World Championship Match

    Thunder Rosa (c) besiegt Marina Shafir via Pinfall nach einem Rollup – [8:26]


    Während Thunder Rosa ihre Titelverteidigung mit den Fans feiert, wird sie hinterrücks von Marina Shafir attackiert. Sie tritt ihr in den Rücken und wirft sie mit einem Judo Wurf auf die Ringmatte. Sie setzt eine Submission an, die sie Greedy nennt. Sie lässt nicht locker. Die Fans jubeln als Toni Storm zum Ring gerannt kommt und Marina attackiert, sodass sie die Submission lösen muss. Toni verpasst ihr einige Schläge und kann ihr einen German Suplex verpassen. Thunder Rosa kommt wieder auf die Beine, greift sich Shafir und verpasst ihr einen Fire Thunder Driver. Die Fans jubeln. Toni Storm geht im Ring umher, ehe sie vor dem Titel stehen bleibt. Sie greift sich die AEW Women's World Championship. Ein Raunen geht durchs Publikum, als sich Toni und Thunder Rosa anstarren. Toni reicht ihr langsam den Titel. Thunder Rosa reißt ihn ihr aus den Händen. Sie liefern sich weiter einen Staredown.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Tony Schiavone geschaltet. Dieser befindet sich wieder im Interviewbereich und hat dieses Mal Jade Cargill, Red Velvet, Kiera Hogan und Stokely Hathaway bei sich. Ihnen steht ein großes Match am Freitag bevor. Jade meint daraufhin, dass sich einfach niemand aus ihren Geschäften heraushalten kann. Stokely übernimmt und erinnert uns daran, dass sie in der letzten Woche eine Problem mit Athena hatten und sie bei Dynamite konfrontierten. Plötzlich mischten sich Anna Jay und dieses Mädchen mit dem großen Kopf, welches aus dem Weltall kommt und deren Namen er vergessen hat, ein. Kiera Hogan meint, dass sie Kris Statlander heißt. Red Velvet meint, dass sie zurück auf dem ekelhaften Planeten landen sollte, von dem sie herkommt. So sieht es laut Stokely aus. Kristan Highlander wird ein Singles Match gegen Red Velvet bei Rampage bestreiten. Wenn Velvet mit ihr fertig ist, kann sie nur noch betteln, so wie es Keith Sweat tut und wer könnte das besser, als Velvet? Niemand, lautet die Antwort von Kiera Hogan. Draufhin verlassen sie das Geschehen.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die nächsten Shows. Bei Rampage wird es zu dem angesprochenen Match zw. Kris Statlander und Red Velvet kommen. FTR und Trent Beretta werden auf Will Ospreay und Aussie Open treffen. Jay Lethal wird zusammen mit Satnam Singh ein Tag Team Match bestreiten. Singh wird dort sein AEW In-Ring Debüt feiern. Wir werden von Hookhausen zu hören bekommen. Zudem wird es zu einem Match zwischen Jake Hager und Eddie Kingston kommen.


    In der nächsten Woche bei Dynamite, welches unter dem Banner von Road Rager stehen wird, gibt es das Hair vs. Hair Match zw. Chris Jericho und Ortiz zu sehen. Wir bekommen das 3-Way Tag Team Match um die AEW World Tag Team Championship zwischen dem Jurassic Express, den Young Bucks und den Hardys. Wardlow wird in einem 20-on-1 Handicap Elimination Match auf die Plaintiffs treffen. In einem All Atlantic Championship Qualifying Match trifft Ethan Page auf Miro.


    Nach einer letzten Werbepause ertönt die Musik von Kyle O'Reilly. Wir sehen Ausschnitte seiner Siege über Jungle Boy, Rey Fenix und Darby Allin. Die Fans jubeln, als der Theme Song von Jon Moxley ertönt. Dieser kommt in gewohnter Manier durch die Zuschauerreihen zum Ring. Die Interim AEW World Championship ist dort aufgebaut. Der Sieger wird bei Forbidden Door um diesen Titel antreten.


    #1 Contender Match für die Interim AEW World Championship

    Jon Moxley besiegt Kyle O'Reilly via Pinfall nach einem Paradigm Shift – [14:15]


    Jon Moxley wird damit das Titelmatch um die Interim AEW World Championship bei Forbidden Door gegen Hiroshi Tanahashi oder Hirooki Goto erhalten, die am Sonntag bei NJPW Dominion aufeinandertreffen werden. Jon Moxley kommt langsam auf die Beine und feiert erschöpft seinen Sieg. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    11 Mal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • also ich fands gut, auch wenn es scheinbar viele heute schlecht fanden, wie ich im Live Chat gesehen habe.


    Battle Royal. Ja ich fand sie auch nicht so gut, aber die ist halt auch letzte Woche schnell zusammengeschustert worden. Da die Wrestler in AEW auch in den Indys auftreten dürfen kann es auch gut sein, dass einige der besseren Leute gar nicht gebucht werden konnten, weil sie schon woanders aufgetreten sind, bzw. auf der Reise dorthin sind. Abgesehen davon, dass man vielleicht nicht unbedingt will, dass große Namen sich bei so einem eigentlich nicht geplanten Event noch verletzten, kurz vor dem großen Event, reicht ja Punk schon. Beim Versuch das zu reparieren noch weitere Matches bei Forbidden Door zu gefährden, ne danke, dann nimmt man halt lieber ein paar Undercarder bzw. Tag Teams. Also mit einem Hochkaräter hab ich jedenfalls auf die Schnelle nicht gerechnet. So einfach wie sich das manche vorstellen ist das Booking halt auch nicht. Man kann froh sein, das Tony überhaupt so schnell einen größeren Aufbau fürs Title Match bei Forbidden Door hinbekommen hat.


    Die andern Matches fand ich alle gut bis sehr gut. Ja es ist halt eher so Japan Strong Style. Da kann man verschiedener Meinung sein, aber so guckt das in NJPW Strong auch oft aus. Ich mag auch lieber, wenn es gemischte Styles in einer Wrestling Show gibt, aber man will ja NJPW Forbidden Door teasen, da kann man schon mal so eine reine Japan Style Show bringen.


    Kyle O`Reilly im Mainer fand ich gut. Ja Mox gewinnt, das hätte ich aber bei jedem andern Gegner auch gewusst. Vielleicht ist es sogar gut, wenn man kein Dream Match dafür raushaut. Takeshita gegen Moxley oder sowas, da möchte ich vorher nicht wissen wer gewinnt. Und überhaupt das Match war stiff und gut, da gibt es nix zu meckern und ja ich finde schon, dass sowas auch ein Main Event sein kann. O`Reilly ist gut genug dafür.


    Wardlows Aussage fand ich auch gut, ja er will halt den Champ besiegen um Champ zu werden, er hat auch nicht gesagt, dass er den TNT Title höher bewertet als den AEW Champion Title, sondern er bewertet den TNT Title halt höher als die Interim Championship. Warum nicht. Klar kann man sagen, aber als Interim Champ hätte er ja ein Match gegen Punk gehabt, wenn er wieder da ist. Ja, hätte er. Nur seine Aussage ist halt, das er regulär gegen den Champion antreten möchte.


    Wardlow 1 gegen 20? Handicapmatch, WTF. ^^


    Dieser neue Titel, ok ich sehe, dass viele sagen, dass es schon genug Singles Title gibt, ja wenn es nur innerhalb des AEW Rosters verteidigt wird dann stimmt das wohl, aber irgendwie hab ich das so verstanden, als wenn man das erstens auch außerhalb der AEW Shows, quasi auf der ganzen Welt verteidigt und zweitens, vermutlich können da auch Leute von außerhalb antreten. Zumindest sehe ich das so. Einfach versch. Länder gegeneinander. Klingt so geshen gut.


    Last but not Least.


    OSPREAY <3 <3 <3  8) 8) 8) Wie geil ist das denn?


    Ach ja und MJF ist nicht da, natürlich nicht der ist doch entlassen worden oder suspendiert ;)

    War doch klar, dass der nicht da ist, wenn der jede Woche auftaucht glaubt das doch keiner.


    Aaaaber. Solange ich den nicht in WWE sehe glaube ich das es ein Work ist.


    Oh wart mal... das habe ich bei Cody auch schon gesagt...

  • Will Ospreay!!!! Einfach mal so!


    Irgendwie hoffe ich das wir noch einen Kenny Omega bekommen.


    Hangman vs Cole vs Okada? Nehmt mein Geld! Nehmt es einfach!


    Dynamite wirkte irgendwie, wie soll ich sagen, zerfahren.

  • Puh, also das war jetzt mal eine Ausgabe die mir wirklich kaum was gegeben hat. Die tote Crowd tat da auch ihr übriges.


    Die Battle Royal war nicht wirklich gut besetzt, dazu einer der absoluten Publikumslieblinge mit Eddie viel zu Früh raus. KOR in allen Ehren, er ist ein hervorragender Tag Team Wrestler, aber dieser Singles Push war schon bei NXT fehl am Platz. Main Event damit auch überflüssig weil zu 100% klar war dass Mox diesen gewinnt. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit vorher schon hoch war.


    Ein neuer Singles Titel? Weiß noch nicht recht was ich davon halten soll. Trios wäre mir persönlich deutlich lieber gewesen.


    Schwache Filler-Ausgabe, hoffentlich drückt man nächste Woche wieder mehr aufs Gas.

  • Ich gehe davon aus dass ein New Japan Wrestler den All Atlantic gewinnen wird und dass er dann vor allem bei interpromotialen/internationalen Begegnungen herausgeholt wird.

  • A N Z E I G E
  • Bin jetzt kein Fachmann für Belts, aber find nur ich es komisch, dass auf einem All ATLANTIC Belt, Japan und China drauf sind?

    Nein finde ich auch komisch, aber macht halt doch irgendwie Sinn wegen der Beteiligung von NJPW.

    Einzig der Name ist dann nicht wirklich gut gewählt worden.

  • KOR!!!! <3


    Sehr überraschend, aber sein Push finde ich super. Großartiger Wrestler, wo alle Kicks und Schläge sitzen, dazu tolle "realistische" Moves. Hat er verdient, dieses Spotlight.


    Die Kritik an der Battle Royal kann ich nicht nachvollziehen. Da waren noch genug Wrestler bei, die legitim auch um den Titel kämpfen könnten. Ist halt auch blöd, dass Hangman schon verplant war, Danielson und Cole verletzt sind etc. Sie haben das Beste daraus gemacht.

  • Ich habe wirklich eine komplizierte Beziehung zum Hangman. Ich sehe seine Matches und es sind Banger. Da passt so viel bei ihm. Trotzdem schafft er es nicht, dass der Funke bei mir überspringt. Objektiv wird Hangman/Okada ein Knaller, für mich wäre es dennoch irgendwie ein Letdown. Ich hab nichtmal was gegen ihn, aber der Funke, der fehlt.


    Ansonsten liest es sich ganz ok. Will Ospreay ist klasse, Trent und FTR als mögliches Team sind noch irgendwie komisch. Mox vs. Tana wäre schon ein würdiger Kampf, zumal man da auch einfach mal Tanahashi gewinnen lassen könnte, um Punk/Tana nochmals aufzugreifen. Gewünscht hätte ich mir tatsächlich Eddie Kingston. Der hätte einen Titelrun mal sowas von verdient. Apropos Titel: Da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E