A N Z E I G E

NXT 2.0 Report vom 07.06.2022

  • WWE NXT 2.0

    07.06.2022

    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center - Orlando, Florida

    Kommentatoren: Wade Barrett & Vic Joseph


    NXT 2.0 beginnt diese Woche mit einem Rückblick auf In Your House vom vergangenen Samstag.


    Alicia Taylor kündigt dann den neuen NXT North American Champion Carmelo Hayes an. Dieser betritt gemeinsam mit Trick Williams die Halle, präsentiert seinen Gürtel um der Hüfte und begibt sich dann in Richtung Ring. Trick Williams bittet um Stoppen der Musik. Die Dinge laufen endlich wieder normal hier, der A-Champion ist zurück. Das Publikum soll etwas Lärm machen für den zweifachen NXT North American Champion. Carmelo Hayes dankt dem buhenden Publikum. Dann möchte er ein paar positive Worte zu Cameron Grimes loswerden. Dessen beste Version war bei In Your House aktiv und hat ihm eine harte Herausforderung geboten. Aber das Ziel war immer die North American Championship zu gewinnen und jetzt ist er das Ziel. Carmelo Hayes läuft keinen Träumen hinterher, die Träume suchen Carmelo Hayes. Die Fans im Publikum wären gern wie er, doch ihre Schüsse treffen vermutlich nie ihr Ziel. Er steht nun an der Spitze seines Schaffens und ist unerreichbar. Er ist der beste NXT North American Champion der Geschichte.


    Die Musik von Solo Sikoa unterbricht Carmelo Hayes. Dieser gratuliert ihm erstmal zum Titelgewinn, aber dieses ganze Gerede muss jetzt ein Ende haben. Das möchte doch niemand hören. Wir sind hier bei NXT 2.0, wo weniger geredet und mehr gekämpft wird. Er hält es also simpel. Jeder weiß, dass er als nächster die Chance auf den Titel hat. Trick Williams unterbricht ihn. Diese Abmachung bestand zwischen ihm und dem vorherigen Champion. Was die beiden abgemacht haben, ist nicht mehr relevant. Carmelo Hayes meint dann Solo Sikoa hätte aufs falsche Pferd gesetzt. Solo Sikoa fragt, ob die beiden Angst in seinen Augen sehen. Er hat keine Angst. Das wissen sie eigentlich auch und das Publikum weiß es auch.


    Erneut eine Unterbrechung, diesmal durch die Musik von Grayson Waller. Was denkt Solo Sikoa eigentlich wer er ist? Selbst wenn er glaubt, dass er Carmelos Nummer hat, würde er ihn nur auf die Voicemail sprechen lassen. Und was ihn angeht, interessiert ihn nicht aus welche Blutlinie er stammt, wer sein Vater ist, wer seine Brüder sind, wer sein Cousin ist - das zählt hier alles nicht. Er kriegt nicht einfach deshalb irgendwelche Chancen hier. Niemand mag ihn hier. Deshalb heißt er auch Solo Sikoa. Dieser weist Waller an endlich die Klappe zu halten. Ja, er kämpft alleine im Ring, doch heute ist er nicht alleine, sondern gemeinsam mit den Fans. Er weiß genau was Waller plant - er möchte einen Kampf? Den kann er haben. Solo Sikoa greift Trick Williams, Carmelo Hayes und Grayson Waller an, doch die sind ihm natürlich mit 3 gegen 1 überlegen und können den Angriff recht schnell abwehren. Als sie nachsetzen möchten, kommen etliche Ringrichter zum Ring und halten sie davon ab. Sie kümmern sich um Solo Sikoa, während Hayes, Waller und Williams den Ring verlassen.


    Ein Videopackage hyped das Match zwischen Josh Briggs & Von Wagner nach der Pause.


    In einem Video, welches früher am Tag aufgezeichnet wurde, sehen wir die Ankunft von Tony D'Angelo am Capitol Wrestling Center. Cruz del Toro muss seinen Wagen fahren und Santos Escobar ihm die Tür öffnen. Hat Santos Escobar das erledigt, was er ihm aufgetragen hat? Dieser antwortet, dass die Papiere bis Freitag fertig sein werden. Das ist schon mal ganz gut, doch was ist mit der anderen Sache? Joaquin Wilde bestätigt, dass auch dieser Auftrag durchgeführt wurde. Das City Hall Meeting wird Donnerstag sein. Doch was bringt ihm das eigentlich? Joaquin Wilde muss noch viel lernen, entgegnet Tony D'Angelo. Und Santos Escobar solle sich bitte aus dem Anzug schälen und seine Ringkleidung anziehen, denn er hat ein Match heute Abend.


    Als die Show aus der Werbung kommt, macht Josh Briggs gerade begleitet von Fallon Henley & Brooks Jensen seinen Einzug. Dann kommt Von Wagner zum Ring und wird noch während dieser seinen Einzug beendet von Josh Briggs angegriffen.


    Single Match

    Josh Briggs (w/ Fallon Henley & Brooks Jensen) besiegt Von Wagner (w/ Mr. Stone & Sofia Cromwell) via Pinfall nach einer Clothesline from Hell (3:04)


    Vor dem Finish konnte Josh Briggs dank Ablenkung durch Fallon Henley vom Ringrichter unbemerkt Von Wagner mit Brooks Jensens Gips niederschlagen. Nach dem Match feiern die einen drei ihren Triumph, während die anderen drei unzufrieden sind.


    Solo Sikoa wird mit Eis an seiner Schulter behandelt als McKenzie Mitchell dazu kommt. Er erklärt, dass man auf der Straße auch mal Rückschläge erlebt. Heute ist das aber nicht so ein Ding, wofür man erst Tage oder Wochen später Rache nimmt, heute möchte er noch während der Show gegen Grayson Waller & Carmelo Hayes ran. McKenzie ist irritiert, fragt er nach einem Handicap Match? Ihm ist es gleich. Wegen ihm kann ein Partner kommen, aber um Hilfe wird er nicht bitten. Wichtig ist ihm nur, dass am Ende des Abends Waller & Hayes so am Boden liegen wie er es zu Beginn des Abends tat.


    Nathan Frazer macht sich auf den Weg zum Ring. Die Kommentatoren geben die Info, dass er gegen Santos Escobar ran muss, der ja von Tony D'Angelo die Order bekam, sich für ein Match fertigzumachen. Nach der Werbung geht es los.


    Zunächst wird nach der Werbung jedoch Thea Hale die Aufnahme auf der Chase University bestätigt. Sie ist stolz auf sich und möchte ein Bild mit allen machen. Pretty Deadly kommen hinzu und machen sich darüber lustig. Es ist albern, ein Foto mit einem Lehrer zu machen. Bodhi Hayward unterbricht die beiden. Sie haben recht, dem Foto fehlt es an Starpower und Modebewusstsein. Sie sollen doch bitte gehen und ihre Tag Team Titel holen, damit sie aufs Foto können. Aber er vergaß, die haben sie ja verloren. Pretty Deadly sind darüber wenig begeistert. Bodhi Hayward solle besser auf sich aufpassen, was André Chase für ihn übernimmt. Dann hauen die beiden Briten ab und die Chase University macht ihr Gruppenbild.


    Zurück im CWC erklingt die Musik Tony D'Angelo und flankiert von Stacks & Two Dimes kommt er in die Halle. Auch Cruz del Toro & Joaquin Wilde kommen heraus, ihnen folgt Santos Escobar. Angekündigt wird er als Repräsentant der D'Angelo Family und er sieht wirklich angefressen aus. Tony D'Angelo setzt sich zu den Kommentatoren und wird das Match mit kommentieren.


    Single Match

    Nathan Frazer besiegt Santos Escobar (w/ Joaquin Wilde, Cruz del Toro, Two Dimes, Stacks & Tony D'Angelo) via Pinfall nach dem Phoenix Splash (11:54)


    Santos Escobar wurde eine Brechstange zugeschoben, doch er lehnte dessen Einsatz ab und schob sie zurück. Tony D'Angelo ist von dem Ausgang natürlich wenig begeistert und hält dem am Boden liegenden Santos Escobar eine Standpauke.


    McKenzie Mitchell begrüßt nun Xyon Quinn zum Interview. Er hat genug von Typen von Nathan Frazer und Wes Lee. Die ganze Woche musste er sich anhören, wie toll Wes Lee ist. Dabei hat er das gesamte Match gegen ihn dominiert und nur am Ende hat er eben mal für 3 Sekunden Glück gehabt. Das ist doch kein wirklicher Sieg. Kommende Woche kriegt er sein Rematch und da wird es anders ausgehen. Hauptsache Sanga ist da, um seinen leblosen Körper aufzuheben, denn wenn er mit ihm fertig ist, wird er ohne Bewusstsein sein.


    NXT Champion Bron Breakker wird sich gleich dem Publikum präsentieren.


    Für den 04.07. wird der Great American Bash beworben.


    Nun kommt NXT Champion Bron Breakker zum Ring. Bei NXT In Your House hat er eine Schlacht geschlagen. Joe Gacy hat es persönlich gemacht, aber egal was er auch tat, die NXT Championship blieb bei ihm. Es ging dort auch nicht nur um ihn, sondern auch um NXT. NXT ist etwas besonderes. Er weiß, dass nun jeder eine Chance auf den Titel haben möchte - also wer ist bereit für die Herausforderung? Es ist die Musik von Apollo Crews, die ertönt. Er kommt ins CWC und lässt sich von den Fans feiern. Ohne seinen Akzent spricht er davon, dass er diese Energie der Fans vermisst hat. Samstag war er nicht da, aber jetzt ist er hier und er ist so lange hier wie er möchte. Er gratuliert Bron Breakker zu seiner Titelverteidigung und hat seinen Aufstieg verfolgt. Er ist einer der besten Athleten in ganz NXT und auch ganz WWE. Er liebt NXT und als er NXT das erste Mal verlassen hat, war es viel zu früh. Er hat viele Dinge unerledigt gelassen, doch jetzt ist er zurück um die Geschichte umzuschreiben. Er hatte sich schon länger vorgestellt mit Bron Breakker Geschichte zu schreiben. Es gibt noch einen Handshake zwischen den beiden und das Segment endet.


    Ein Video hyped das Finale des NXT Breakout Tournaments der Frauen. Es findet gleich statt, beide Kontrahentinnen sind bereits auf dem Weg zu ihren Einzügen.


    Joe Gacy spricht darüber, dass es keine Schwäche ist, seine Ziele nur im Team statt alleine zu erreichen. Das ist eine Stärke. Es gibt Leute in dieser Welt, die Führung benötigen. Das waren z.B. seine zwei Anhänger. Sie haben ihm ihr Herz geöffnet und sich ihm angeschlossen. Sie sind mehr als irgendwelcher materieller Besitzt, sind sie mehr als das. Nun ist es wichtig, die beiden auf ihren Erfolgsweg zu führen. Es ist völlig egal, wie sie vorher hießen. Kommende Woche treten sie als The Dyad zum ersten Mal an.


    Tiffany Stratton macht sich jetzt auf den Weg zum Ring, ihr folgt Roxanne Perez und das Match kann starten.


    NXT Women's Breakout Tournament - Finals

    Roxanne Perez besiegt Tiffany Stratton via Pinfall nach dem Pop Rox (8:48)


    Nach dem Match kommt Cora Jade in den Ring und feiert mit ihrer besten Freundin, die nun die Chance auf ein Titelmatch bei NXT hat. Die Feierlichkeiten werden durch die Musik von Toxic Attraction unterbrochen. Mandy Rose gratuliert ihr zum Sieg. Alle Arbeit zahlt sich heute aus. Sie sollte stolz auf sich sein. Und dann steht auch noch ihre beste Freundin neben ihr, das ist großartig. Sie sollte wirklich stolz auf sich sein und den Moment genießen, denn dummerweise geht es jetzt nur noch bergab. Falls sie denkt sie könnte den Vertrag gegen sie einsetzen, sind ihre Chancen sehr gering. Da hätte sie sogar bessere Chancen wenn sie zu RAW oder SmackDown! gehen würde, aber am besten wäre es sie ließe den Vertrag gleich in ihrem Spind verschlossen. Wenn Roxanne sie herausfordert, wird sie scheitern. Sie muss ja nur ihre beste Freundin Cora Jade fragen. Sie ist zweimal an ihr gescheitert. Dieser Titel wird so schnell nirgendwohin wechseln. Und falls Cora mit ihrem Skateboard... in dem Moment fliegt Roxanne Perez mit einer Faust heran und geht auf Mandy Rose los. Sofort gibt es einen Brawl zwischen Toxic Attraction, Cora Jade & Roxanne Perez. Indi Hartwell stürmt heraus, um die zahlenmäßige Überlegenheit von Toxic Attraction auszugleichen und Toxic Attraction zu vertreiben.


    Die Kameras schalten Backstage und Bodhi Hayward liegt schmerzerfüllt am Boden. Pretty Deadly stecken wohl hinter der Attacke und André Chase verspricht sich um das Problem zu kümmern.


    Vic Joseph & Wade Barrett sprechen über 20 Jahre John Cena und geben dann zu McKenzie Mitchell, die mit Wendy Choo sprechen möchte, deren Wochenende ja nicht so gut gelaufen ist. Ehe diese antworten kann, tritt Tiffany Stratton ins Bild und beschwert sich, dass sie durch Betrug verloren hat. Wendy Choo unterbricht sie immer wieder, doch Tiffany Stratton will nicht mit ihr reden. Als sie dann wieder nicht reagiert, kippt sie ihr ihr Getränk ins Gesicht und Tiffany Stratton schreit vor Wut.


    Pretty Deadly machen sich auf den Weg zum Ring. Sie sollen nun auf André Chase & Bodhi Hayward treffen, doch ersterer kommt alleine zum Ring.


    2-on-1 Handicap Match

    Pretty Deadly besiegen André Chase via Pinfall von Elliot Prince nach Spilled Milk (3:16)


    Thea Hale kam zum Ring und bot sich als Partnerin von André Chase an, wurde jedoch nicht eingewechselt.


    Backstage sehen wir Carmelo Hayes & Trick Williams. Sie treffen auf Tony D'Angelo. Dieser begrüßt den Champion und fragt ihn wie es ihm geht. Er gratuliert ihm zum Sieg am Wochenende, doch er war nicht der einzige, der am Wochenende einen großen Sieg eingefahren hat. Wenn er möchte, dass die Titelregentschaft diesmal länger dauert als beim letzten Mal, sollte er sich beim Don von NXT einreihen. Trick Williams entgegnet, dass Tony D'Angelo vielleicht der Don von NXT ist, Carmelo Hayes ist jedoch die Sonne von NXT und alles dreht sich um ihn. Carmelo Hayes lehnt jedes Angebot ab. Dann sollte er Tony D'Angelo besser aus dem Weg gehen, denn sonst ist der Titel bald weg. Carmelo Hayes fordert Respekt ein.


    Alba Fyre macht sich nun auf den Weg zum Ring. NXT geht in die Werbung und dann ist auch Tatum Paxley im Ring.


    Single Match

    Alba Fyre besiegt Tatum Paxley via Pinfall nach der Senton Bomb (2:38)


    Nach dem Match hilft Alba Fyre Tatum Paxley auf die Beine und applaudiert ihr. Dann verlässt sie den Ring. Auf der Rampe wird sie plötzlich von der herausstürmenden Lash Legend mit einem Pump Kick angegriffen.


    Die Creed Brothers präsentieren Backstage Ivy Nile & Damon Kemp stolz ihre neu gewonnenen Tag Team Gürtel. Roderick Strong kommt hinzu. Er weiß, dass er ihnen das Leben schwer gemacht und einiges dumm gelaufen ist, aber sie sind eben alles Alphatiere - besonders Big Ivy. Samstag haben sie die größte Herausforderung ihrer Karriere bestanden und dominiert. Er möchte ihnen noch einmal zum Titelgewinn gratulieren. Sie umarmen sich und Edris Enofé & Malik Blade kommen dazu. Sie schwärmen von der Leistung der Creed Brothers, wollen aber gleichzeitig auch um ein Match um die Titel bitten. Sie geben ihnen kommende Woche ein Match um die Titel. Roderick Strong kann es nicht fassen. Wir haben doch nicht Weihnachten. Man gibt Titelchancen nicht einfach raus, die muss man sich erarbeiten. Aber er versteht schon, sie waren halt noch nie Champions, während er zahlreiche Titel gewonnen hat. Wenn er darüber nachdenkt, haben die beiden in ihrem Match viele Fehler gemacht, die ihnen die Titel schnell wieder kosten könnten. Sie haben jetzt wieder einen Fehler gemacht.


    Gleich gibt es noch das Handicap Match zwischen Solo Sikoa vs. Carmelo Hayes & Grayson Waller.


    Ein Video kündigt die Ankunft von Giovanni Vinci für kommende Woche an - diesmal wird auch sein Gesicht enthüllt und es ist - wie vermutet - der ehemalige Fabian Aichner.


    Ebenfalls in der kommenden Ausgabe: Toxic Attraction vs. Roxanne Perez, Cora Jade & Indi Hartwell sowie The Creed Brothers vs. Edris Enofé & Malik Blade um die Tag Team Titel.


    Carmelo Hayes, Trick Williams & Grayson Waller befinden sich dann im Ring. Solo Sikoa macht seinen Einzug und stoppt vor dem Ring. Er hat ein Mikrofon in der Hand. So gern er die Hintern alleine treten würde, er hat noch jemanden gefunden, der sich genauso fühlt. Erneut ertönt die Musik von Apollo Crews - der NXT Rückkehrer schließt sich Solo Sikoa an und der Main Event ist doch ein Tag Team Match.


    Tag Team Match

    Solo Sikoa & Apollo Crews besiegen Carmelo Hayes (w/ Trick Williams) & Grayson Waller nach der Sitdown Powerbomb (13:45)


    Die Sieger schlagen miteinander ein, recken ihre Arme in die Höhe und NXT endet.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

    Einmal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Da hat Apollo wohl seine nigerianischen Wurzeln zusammen mit dem Akzent im MainRoster vergessen :-D war nicht im Turnbeutel.


    Und wie immer hat NXT mehr Storytelling als RAW oder SD.


    edit: Aichners neues Gimmick hätte ich mir übrigens für das TagTeam mit Ludwig gewünscht. Bevor Gunther in die USA kam waren beide schon auf dem Weg dahin was ihre Präsentation anging.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

    Einmal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Apollo zurück bei NXT gefällt mir, mochte ihn schon immer. Das Match gegen Breakker sollte gut werden.


    Rok-C als Siegerin passt, sie wird mit Cora hoffentlich die Titel holen.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

  • Roxanne Perez als Siegerin des Turniers. 8) Nichts als Liebe dafür. :) Die absolut richtige Wahl. :)

    Mit Crews gab es auch eine tolle Überraschung, die ich feier. :)

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 7x Länderspiele | 57 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 2x Länderspiele | 22 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 76x Länderspiele | 616 Pflichtspieltore

  • Apollo Crews ist einfach als zurück, als hätte er nie einen Gimmickwandel vollzogen. Ich hasse es jedesmal, wenn man versucht etwas "ist nie passiert" passieren zu lassen. Das ist sicher auch einigen Fans egal, aber ich finde das einfach nur blöd. Dann kommt noch dazu, ich war großer Fan von Crews als er mit dem Heel Gimmick und Akzent auftrat.

  • Eine NXT-Ausgabe die mir wieder deutlich mehr gegeben hat, als die Ausgaben zuvor. Netter Zwischenstep für Breakker gegen Crews. Ansonsten finde ich auch das NAC-Bild sehr attraktiv und bin gespannt auf die Neuausrichtung von Aichner - ich glaube aber, dass das eher (wie so oft) der Anfang vom Ende sein wird.


    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man Imperium in der vollen Besetzung und ohne Änderung ( vor allem musikalisch!!!) zu Smackdown hätte versetzen müssen, aber nun ja..

    It is hard to beat someone who never gives up!

  • Eine gute NXT-Ausgabe nach dem PLE, die - ähnlich wie RAW - eine nette Überraschung zu bieten hatte. Außerdem möchte ich es einmal herausstellen, wie schön es ist, dass NXT gleich mehrere Geschichten über die ganz Show verteilt und nicht jeweils in einem Segment abfrühstückt (Rückkehr von Crews, Chase U, Tiffany Stratton).


    positiv

    - Perez als Turnier-Sieger ist die Ideallösung, gibt ihr einen kräftigen Push und positioniert sie direkt im Title-Picture. Dort hat man nun wieder eine schöne 3-gegen-3-Situation mit Cora Jade im Hintergrund, die in meinen Augen weiterhin die nächste Titelträgerin sein sollte. Alles richtig gemacht, wobei ich auch mit Stratton als Siegerin hätte leben können. Bei ihrer anstehenden Fehde gegen Wendy Choo befürchte ich hingegen Böses.

    - Tony und seine neuen Handlanger funktionieren überraschend gut, was vorrangig an der Mimik der Legado liegt. Warum zum Teufel hat man Santos Escobar bei Lucha Underground unter einer Maske antreten lassen (jaja ich weiß... mexikanische Tradition und alles)? Auch das Ende des Matches ist verdammt gutes Story-Telling und hilft allen Beteiligten (auch Frazer).


    neutral

    - An sich finde ich es gut, dass Crews wieder bei NXT ist. Ähnlich wie Ziggler, Styles und Natalya in der Vergangenheit kann er hier sehr weiterhelfen. Auch dass er gleich im Main Event als Mystery Partner antritt, finde ich stark, da ich an dieser Stelle fest mit Grimes gerechnet hatte. Der Sieg ist auch passend, da Crews nun gegen den Champion geht. Das ist auch der einzige Punkt der mich daran etwas stört: Breakker hatte schon seine Konfrontation mit einem Main Roster-Gegner. Da hätte ich mir wohl eine andere Kombination gewünscht. Eventuell gegen Hayes, der in der startenden Fehde gegen Sioa irgendwie verschenkt wirkt. Aber hier spielen wohl auch "Tony D und seine Bande" eine Rolle. Abwarten...

    - Diamond Mine logisch weiter erzählt, auch wenn es nur ein Segment war, gab es vor allem den Creeds und Strong mehr Tiefe. Match in der nächsten Woche sollte aber eine klare Sache sein.

    - Pretty Deadly nach der Mini-Regentschaft direkt in einer ganz anderes Fehde wirkt unharmonisch. Schade um die beiden, wobei mir Chase, Hardwell und vor allem Thea Hail gut gefallen haben, auch wenn zweiterer es etwas übertrieben hat mit dem Selling.

    - Xion Quinns Promo war okay, aber wirklich weitergebracht hat es die Geschichte leider nicht. Wes Lee und vor allem Sanga haben mit schon ein bisschen gefehlt.

    - Ich bin gespannt, wer sich unter den Kapuzen der Druiden versteckt. Scheinen ja bekannte Gesichter zu sein, wenn es nach dieser Promo von Gacy geht.

    - Auf Giovanni Vince freue ich mich ebenfalls sehr. Wir werden sehen, wie sich Fabian Aichner/ Adrian Severe mit einem "echten" Gimmick macht.


    negativ

    - Wagner wird als große Bedrohung aufgebaut und hat zwei Manager dabei, nur um dann von einem Tag-Wrestler und seinem Partner übertölpeln zu werden. Schwache Darstellung.

    - Alba Fyre hat bei mir jedes Feuer verloren und eine Fehde gegen Lash Legend wird dieses kaum wieder entzünden. Schade auch um ihre Gegnerin Tatum Paxley, in der ich durchaus Potenzial sehe und deren Story mit Ivy Nile scheinbar fallen gelassen wurde.

  • Ich stimme dir weitestgehend zu, aber Crews als ziemlich unbedeutender Main Show-Jobber, der in der C-Show dann direkt den großen Titel haben will, finde ich eher negativ. Vor allem dürfte das Bron charakterlich wahrscheinlich auch nicht weiterhelfen, denn wenn er etwas braucht, dann mal endlich einen Charakter und einen Grund, warum ich mich irgendwie mit Bron identfizieren sollte - weil er ein Steiner-Spross ist, dem NXT auf dem Silbertablett serviert wurde, schon mal nicht (und klar bringt er viel mit, aber ohne den Namen wäre er wohl eher nicht dort, wo er ist). Selbst die ach so persönliche Story mit Gacy hat Bron selbst null Tiefe gegeben, da muss dran gefeilt werden, sonst ist er der nächste Reigns oder Drew - 08/15-Faces ohne Charakter (und nein, mit einem Schwert um sich schlagen gibt einem Wrestler auch keinen Charakter). Bron stagniert für mich schon seit Monaten, wobei er selbst ja auch nix für kann.


    Übrigens ist im Report ein Fehler, es sollte glaube ich so lauten:

    Pretty Deadly (Kit Wilson & Elton Prince) besiegen Andre Chase & Bodhi Hayward (mit Thea Hail)

  • Apollo Crews ist einfach als zurück, als hätte er nie einen Gimmickwandel vollzogen. Ich hasse es jedesmal, wenn man versucht etwas "ist nie passiert" passieren zu lassen. Das ist sicher auch einigen Fans egal, aber ich finde das einfach nur blöd. Dann kommt noch dazu, ich war großer Fan von Crews als er mit dem Heel Gimmick und Akzent auftrat.

    Jupp, er war damit glaubwürdig weil er halt den Hintergrund hat. In meinen Augen wäre mit dem Gimmick mindestens ein Facerun drin gewesen.


    Bleibt halt zu hoffen, dass er ohne Akzent ähnlich flüssig reden wird.


    Ich stimme dir weitestgehend zu, aber Crews als ziemlich unbedeutender Main Show-Jobber, der in der C-Show dann direkt den großen Titel haben will, finde ich eher negativ. Vor allem dürfte das Bron charakterlich wahrscheinlich auch nicht weiterhelfen, denn wenn er etwas braucht, dann mal endlich einen Charakter und einen Grund, warum ich mich irgendwie mit Bron identfizieren sollte - weil er ein Steiner-Spross ist, dem NXT auf dem Silbertablett serviert wurde, schon mal nicht (und klar bringt er viel mit, aber ohne den Namen wäre er wohl eher nicht dort, wo er ist). Selbst die ach so persönliche Story mit Gacy hat Bron selbst null Tiefe gegeben, da muss dran gefeilt werden, sonst ist er der nächste Reigns oder Drew - 08/15-Faces ohne Charakter (und nein, mit einem Schwert um sich schlagen gibt einem Wrestler auch keinen Charakter). Bron stagniert für mich schon seit Monaten, wobei er selbst ja auch nix für kann.


    Übrigens ist im Report ein Fehler, es sollte glaube ich so lauten:

    Pretty Deadly (Kit Wilson & Elton Prince) besiegen Andre Chase & Bodhi Hayward (mit Thea Hail)

    Da kann ich nicht zustimmen. Bron hat schon recht viel Mic Time aber noch nicht wirklich Rhythmus dabei. Auch im Ring ist es in Teilen noch zäh. Wenn ich da mal vergleich welchen Fortschritt der A-Champ am Mic im gleichen Zeitraum gemacht hat oder die Creeds, dann muss man schon Bron fragen, warum er inzwischen nicht besser ist.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

    Einmal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Ich stimme dir weitestgehend zu, aber Crews als ziemlich unbedeutender Main Show-Jobber, der in der C-Show dann direkt den großen Titel haben will, finde ich eher negativ. Vor allem dürfte das Bron charakterlich wahrscheinlich auch nicht weiterhelfen, denn wenn er etwas braucht, dann mal endlich einen Charakter und einen Grund, warum ich mich irgendwie mit Bron identfizieren sollte - weil er ein Steiner-Spross ist, dem NXT auf dem Silbertablett serviert wurde, schon mal nicht (und klar bringt er viel mit, aber ohne den Namen wäre er wohl eher nicht dort, wo er ist). Selbst die ach so persönliche Story mit Gacy hat Bron selbst null Tiefe gegeben, da muss dran gefeilt werden, sonst ist er der nächste Reigns oder Drew - 08/15-Faces ohne Charakter (und nein, mit einem Schwert um sich schlagen gibt einem Wrestler auch keinen Charakter). Bron stagniert für mich schon seit Monaten, wobei er selbst ja auch nix für kann.

    Da gebe ich dir in Bezug auf Breakker wiederum weitestgehend Recht. Ich sehe auch die Gefahr der fehlenden Charakter-Entwicklung, zumal sein Weg an die Spitze von NXT einfach viel zu kurz war und da Stories fehlten. Wäre das gegeben, könnte man sich jetzt bereits ganz anders mit ihm identifizieren. Noch genügt er mir in dieser Form, aber das könnte sich ändern. Und zwar eher früher als später.


    Und kurz zum Thema Crews: Ich kann mich erinnern eine (oder auch mehrere) ähnliche Diskussion hier geführt zu haben, als Ziggler bei NXT auftauchte. Ich weiß gerade nicht, ob du da unter den Teilnehmern warst. Mir ist es einfach lieber, diese "Jobber" aus den Main Shows kommen zu NXT, wo sie durch ihr Engagement bei Raw oder Smackdown automatisch einen gewissen Stellenwert haben, als dass diese Leute in 8-Sekunden-Matches gesquasht bei Raw werden (armer Cedric Alexander). Bei Crews kommt sogar hinzu, dass er eine Vergangenheit bei NXT hat und die Reaktionen der Fans geben seinem Einsatz hier durchaus Recht. Aber da scheiden sich wohl die Geister.

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „NXT 2.0 Ergebnisse vom 07.06.22“ zu „NXT 2.0 Report vom 07.06.2022“ geändert.
  • Report ist da.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Mir ist es einfach lieber, diese "Jobber" aus den Main Shows kommen zu NXT, wo sie durch ihr Engagement bei Raw oder Smackdown automatisch einen gewissen Stellenwert haben, als dass diese Leute in 8-Sekunden-Matches gesquasht bei Raw werden (armer Cedric Alexander).

    Nach Wochenlang bei Main Event und davor von Omos vernichtet werden ist der Stellenwert halt auch wieder sehr niedrig. Wenn er dann zu NXT kommt soll er mal gegen die Undercard & Midcard antreten und da eine Siegesserie aufbauen. Vom Titel kann er in 3,4 Monate auch noch reden.

  • Da gebe ich dir in Bezug auf Breakker wiederum weitestgehend Recht. Ich sehe auch die Gefahr der fehlenden Charakter-Entwicklung, zumal sein Weg an die Spitze von NXT einfach viel zu kurz war und da Stories fehlten. Wäre das gegeben, könnte man sich jetzt bereits ganz anders mit ihm identifizieren. Noch genügt er mir in dieser Form, aber das könnte sich ändern. Und zwar eher früher als später.


    Und kurz zum Thema Crews: Ich kann mich erinnern eine (oder auch mehrere) ähnliche Diskussion hier geführt zu haben, als Ziggler bei NXT auftauchte. Ich weiß gerade nicht, ob du da unter den Teilnehmern warst. Mir ist es einfach lieber, diese "Jobber" aus den Main Shows kommen zu NXT, wo sie durch ihr Engagement bei Raw oder Smackdown automatisch einen gewissen Stellenwert haben, als dass diese Leute in 8-Sekunden-Matches gesquasht bei Raw werden (armer Cedric Alexander). Bei Crews kommt sogar hinzu, dass er eine Vergangenheit bei NXT hat und die Reaktionen der Fans geben seinem Einsatz hier durchaus Recht. Aber da scheiden sich wohl die Geister.

    Aber warum baut man Crews dann nicht in den Main Shows mit Siegen über einen Monat auf, bevor er bei NXT Ansprüche erhebt? Für mich ist es außerdem völlig unrund, wenn jemand von woanders zu NXT kommt und direkt ein Titelmatch bekommt. Warum da nicht erst eine Story machen, wo er sich gegen jemand anderen behaupten muss? So von 0 auf 100 funktioniert bei mir zumindest nicht, das lässt jetzt auch zum wiederholten das NXT-Roster schlecht aussehen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E