A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 27.05.2022

  • Friday Night SmackDown!

    27.05.22

    Simmons Bank Arena - North Little Rock, Arkansas

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    SmackDown! beginnt mit einem Rückblick auf die Vorwoche und das Unification Match um die Tag Team Titel. Im Anschluss fertigte die Bloodline RK-Bro noch völlig ab und stellt klar, wer die Dinge hier in der Hand hat.


    Michael Cole & Pat McAfee heißen uns aus Little Rock willkommen und Samantha Irvin sagt die neuen Undisputed Tag Team Champions an: The Usos. Jimmy & Jey machen sich auf den Weg zum Ring recken dabei natürlich alle Titelgürtel in die Höhe. Randy Orton hat sich vergangene Woche am Rücken verletzt und fällt nun auf unbestimmte Zeit aus - laut den Usos wird er sogar nie mehr in den Ring steigen können, doch die Kommentatoren erklären, dass dies noch untersucht wird. Im Ring angekommen holen sich die Zwillinge Mikrofone und begrüßen uns zu Friday Night SmackDown!. Bevor sie mit ihren Feierlichkeiten beginnen, sollten alle ihre Finger in die Höhe recken und Roman Reigns danken. Außerdem wollen sie ihm auch danken, dass er es ihnen erlaubt hat RK-Bro ganz alleine zu besiegen: Dankeschön, Roman! Jetzt gehen sie etwas off-script, vor zwei Tagen hat sie ihr 12-jähriges Jubiläum bei WWE. Niemals hätten sie sich damals erträumen lassen, heute noch hier im Ring zu stehen. Seit 12 Jahren wurden sie bejubelt, ausgebuht und alle ihre Höhen und Tiefen miterlebt. Das bedeutet auch, dass sie sie quasi haben aufwachsen sehen. Für 12 Jahre haben sie nun all die Reisestrapazen auf sich genommen und waren weg von ihren Familien, doch das Publikum war immer da. Sie haben jeden Tag geliebt, als Entertainer für die Fans da zu sein. Deswegen wollen sie von ganzem Herzen Dankeschön sagen. Die Fans reagieren mit "Uso!" Rufen auf Jeys Worte. Dann übernimmt Jimmy. In den letzten 12 Jahren haben sie aber auch genauso realisiert, dass sie eigentlich niemanden gebraucht hätten. Sie brauchten nur sich selbst. Sie brauchten die Fans nicht. Die Bloodline hat es ohne Hilfe zu allem Gold geschafft und die Fans können sich jetzt an den unbestrittenen WWE Tag Team Champions erfreuen. Sie müssen sich jetzt auch nicht mehr mit Randy Orton herumschlagen, denn dieser ist zu Hause und dafür haben sie gesorgt. Auch um Riddle haben sie sich gekümmert. Das einzig wahre Tag Team sind sie.


    Die Musik von Shinsuke Nakamura ertönt. Er und sein Partner fordern die Usos zu einem Match um die Titel. Der Partner wollte sich eigentlich allein um die zwei kümmern, aber er bat darum ihn unterstützen zu dürfen. Die Usos wollen wissen, wer der Partner ist. Doch nicht etwa der holzbeinige Rick Boogs, den sie bei WrestleMania ausgeschaltet haben. Doch sie sollen einfach zuhören, hier ist sein Partner. Es ist - wenig überraschend - Riddle. Seine Musik erklingt und die Usos sind überrascht. Riddle & Shinsuke Nakamura haben Rache im Sinn und marschieren zum Ring. Auf dem Apron beginnt direkt eine Prügelei der Teams. Die Usos können zunächst verhindern, dass die beiden in den Ring kommen, doch Riddle hat nicht genug und rutscht herein. Die Usos können ihn aber wieder rauswerfen. Dann ist Shinsuke Nakamura im Ring und fängt sich auch erstmal Schläge und Tritte bis Riddle wieder dabei ist und mitmischt. Gemeinsam können sie die Usos aus dem Ring vertreiben und lassen sich von den Fans feiern.


    Vor zwei Wochen sprach Ronda Rousey eine Open Challenge aus, die von Raquel Rodriguez beantwortet wurde und Ronda Rousey ans Limit brachte. Nach dem Match gab es einen Handshake zwischen den beiden Frauen. Raquel Rodriguez macht sich jetzt auf den Weg zum Ring. Ihr Einzug wird Backstage von Shayna Baszler, Natalya, Shotzi, Xia Li und Aliyah kritisch beäugt. Shotzi fragt sich, wieso Raquel erneut die Chance in einem Match gegen Ronda Rousey bekommt. Sie hat ihre Chance bereits vergeben. Wieso werden sie alle übergangen? Xia Li ist bei WWE noch unbesiegt. Warum ist sie nicht draußen? Die Chinesin wendet sich von Shotzi ab. Dann spricht sie Aliyah an. Diese mag die nervigste Person hier sein, aber ihr gehört auch der schnellste Sieg in der Geschichte der Women's Division. Sie würde also auch eine Chance verdienen. Aliyah meint jedoch Shotzi solle lieber die Klappe halten und geht. Shotzi spricht dann mit Natalya. Diese hat mehr Siege als alle Frauen in WWE und ist eine lebende Legende. Mit der Chance, die Raquel bekommt, wäre sie längst Champion, was Natalya bejaht. Und Shayna Baszler ist ein Killer im Ring - sie hat den Killerinstinkt, den Raquel gar nicht hat. Sie ist eine der besten der Welt und trotzdem kriegt sie keine Chance. Was werden sie also tun? Die drei Frauen nicken sich zu und die Kameras blenden weg. Gleich gibt es dann das Championship Contender's Match zwischen Ronda Rousey und Raquel Rodriguez, doch zuvor Werbung.


    Nach der Werbung reden Shinsuke Nakamura & Riddle über ihre Partnerschaft. Kayla Braxton kommt dazu. Riddle schaut sich also nach einem neuen Tag Team um. Was denkt Randy darüber? Riddle entgegnet, dass das sogar seine Idee war. Shinsuke Nakamura sieht zufrieden aus, was dieser auch bestätigt. Riddle mag kein Rick Boogs sein, aber gemeinsam werden sie dominieren. Riddle sieht in Shinsuke auch keinen Randy, aber sie haben viel Potential für Großartigkeit zusammen.


    Zurück in der Halle kommt dann auch Ronda Rousey für das Match heraus. Während des Einzugs fordert Natalya Shotzi auf ihnen zu folgen, doch als sie die Kabine verlassen möchte, ist diese verschlossen - das Werk von Aliyah, die grinsend mit dem Schlüssel vor der Tür steht.


    Championship Contender's Match

    Raquel Rodriguez besiegt Ronda Rousey via DQ, da Shayna Baszler ins Match eingreift (0:54)


    Natalya gesellt sich zur Attacke dazu und Ronda Rousey kommt ihrer Gegnerin zur Hilfe. Sie kann Shayna Baszler & Natalya aus dem Ring werfen und die Show geht in die Werbung.


    Nach der Werbung geht es als Tag Team Match weiter.


    Tag Team Match

    Ronda Rousey & Raquel Rodriguez besiegen Shayna Baszler & Natalya via Pinfall von Raquel Rodriguez an Shayna Baszler nach der Tijuana Bomb (5:00)


    Michael Cole & Pat McAfee bewerben den Money in the Bank Premium Live Event, der in die MGM Grand Garden Arena verlegt wurde.


    Kofi Kingston & Xavier Woods sind bei Megan Morant und spielen Stein, Schere, Papier darüber, wer wohl gleich ihr Tag Team Partner sein wird. Dann geht die Show in die Werbung.


    Nach der Werbung führt Megan Morant dann das Interview mit The New Day. Das WWE Universe möchte wissen, wer heute ihr Partner ist. Kofi Kingston schüttelt mit dem Kopf. Netflix verrät doch auch nicht das Ende von Stranger Things im Vorfeld und Bad Bunny veröffentlicht auch nicht alle Songs des neuen Albums bevor das Album seinen Release hat. Xavier Woods erklärt dann, dass ihre Telefone voller Nachrichten von Leuten waren, die mit ihnen antreten wollen. Big E ist immer noch verletzt, aber jeder könnte ihr Partner sein. Es könnte sogar Megan selbst sein. Das Element der Überraschung wird wichtig sein. Sie gehen jedenfalls nicht in Unterzahl raus. Sie gehen mit ihrem Partner raus und besiegen diese Brawling Brutes - weil New Day rockt.


    Vor zwei Wochen schaltete Happy Corbin Madcap Moss mit der Andre the Giant Trophäe aus. Dieser kündigt jedoch seine Rückkehr für nächste Woche an. Er wird Happy Corbin den Hintern versohlen.


    Die Musik der Los Lotharios ertönt und die beiden Latinos machen sich auf den Weg zum Ring. Natürlich gibt es auch wieder die Kisscam. Sie treffen gleich auf Jinder Mahal & Shanky nach der Werbung. Als die Musik der Gegner ertönt, kommen diese zunächst nicht in die Halle und Jinder Mahal scheint Shanky motivieren zu müssen. Er wird als "Skycraping" Shanky angekündigt und tänzelt förmlich zum Ring. Dann geht das Match los.


    Tag Team Match

    Los Lotharios besiegen Jinder Mahal & Shanky via Pinfall von Humberto an Jinder Mahal nach einem Springboard Kick (2:11)


    Shanky war außerhalb des Rings mit Angel beschäftigt, was Jinder Mahal ablenkte und Humberto den Sieg abstauben ließ. Nach dem Match bekommen sich Jinder Mahal & Shanky noch in die Wolle und Shanky flirtet mit der Ringsprecherin und tanzt für sie.


    Adam Pearce guckt sich die skurrilen Szenen am Bildschirm seines Büros an und Max Dupri betritt selbiges. Seine Anwälte haben seinen Vertragsstatus gecheckt, damit seine Modelagentur beginnen kann die nächsten Talente zu rekrutieren. Ist es nicht langsam an der Zeit, Max Dupri auf SmackDown! loszulassen? Adam Pearce bestätigt, dass alle Vertragsunterlagen rechtlich in Ordnung und bindend sind. Also kann er Max Dupri offiziell bei SmackDown! willkommen heißen. Max Dupri ist nicht zufrieden damit wie Adam Pearce seinen Namen ausspricht, aber das kann er dem Publikum ja bald selbst mitteilen. Max Dupri wird jedenfalls jetzt mit den Rekrutierungen beginnen und Adam Pearce wird nichts dagegen tun können.


    Die Musik von Kevin Owens ertönt und der RAW Superstar macht sich auf den Weg zum Ring. Er wird die KO Show jetzt bei SmackDown! ausrichten und Gast ist ein Mitglied der Bloodline. Die Show findet nach der Werbung statt.


    Nach der Werbung folgt ein Spot über die Special Olympics sowie die Grafik für Kevin Owens vs. Ezekiel. Owens erklärt, dass er in den letzten Wochen damit beschäftigt war, sich mit dem Lügner Elias - nicht Ezekiel - herumzuschlagen. Bei Hell in a Cell wird er ihm eine Lektion erteilen, sodass er sein bartloses Gesicht nie mehr wieder bei WWE zeigen wird. Sein heutiger Gast ist der Lockeroom-Leader von SmackDown! und der Berater der Bloodline: Sami Zayn. Unter den Buhrufen des Publikums macht sich Sami Zayn im Bloodline-Shirt auf den Weg zu Kevin Owens in den Ring. Die beiden alten Freunde umarmen sich freudig. Beide sehen großartig aus. Sami Zayn freut sich Kevin Owens zu sehen, auch wenn es beim letzten Mal etwas böses Blut zwischen ihnen gab. Doch beide wissen gar nicht mehr wieso es das böse Blut gab und vergessen es auch einfach. Bei SmackDown! läuft es großartig für Sami Zayn und er ist auch ein wertvoller Teil der Bloodline, stellt Kevin Owens fest. Sami Zayn dankt ihm dafür und lobt Kevin Owens auch für seine Leistungen bei RAW. Es ist auch ganz klar, dass Elias und Ezekiel dieselbe Person sind. Dafür umarmt Kevin Owens Sami Zayn sehr innig. Es fühlt sich einfach toll an zu hören, dass jemand das auch erkannt hat. Sami Zayn ist heute auch deshalb sein Gast. Er soll SmackDown! verlassen und mit ihn zu RAW kommen, damit sie sich gemeinsam um die ganzen Lügner kümmern können, allen voran natürlich Elias. Sami Zayn versteht Kevin Owens, aber jetzt ist nicht die richtige Zeit SmackDown! zu verlassen. Als Lockerroom-Leader kann er die Show nicht verlassen, außerdem verlässt sich die Bloodline auf ihn. Das ist nicht die richtige Zeit, Uce. Kevin Owens wundert sich, dass er gerade wirklich Uce genannt wurde. Das liegt wohl daran, dass Sami Zayn zuviel mit der Bloodline abgehangen hat. Kevin Owens meint, dass das die Seite von Sami Zayn ist, die er wohl bereits verdrängt hat. Die naive, leichtgläubige Seite. Sami Zayn meint er sei nicht naiv und leichtgläubig. Kevin Owens erklärt ihm dann, dass er nicht zur Bloodline gehört und ihnen auch nicht wirklich nahe steht. Er macht sich eher zum Trottel damit, sich bei denen anzubiedern. Sami Zayn sollte lieber auf seine richtigen Freunde hören. Dieser ist ernüchtert. Eigentlich wollte er eben nur nett sein, aber Elias und Ezekiel sind natürlich zwei verschiedene Personen, das ist ganz klar. Jeder außer Kevin Owens erkennt das - wer ist also der Trottel hier? Kevin Owens bezeichnet Sami Zayn als Trottel, der nicht in der Bloodline ist, während Sami Zayn ihn dann als Lügner bezeichnet. Lügner, Trottel, Lügner, Trottel - hin und her geht es zwischen den beiden. Kevin Owens fragt Sami Zayn dann, wieso sie ihn im Stich gelassen haben, wenn er so dicke mit der Bloodline ist. Wenn er sie jetzt raus ruft, werden sie nicht kommen. Sie lassen ihn immer allein. Er kündigt die Bloodline an, aber es passiert nichts. So wie er es vorhergesagt hat. Sie kommen nicht raus, weil ihnen Sami Zayn nichts wert ist und er sie nicht kümmert. Das tut ihm auch leid. Sami Zayn meint, dass Kevin Owens gar nicht weiß wovon er redet und verlässt den Ring. Dieser möchte ihn erneut auffordern zu RAW zu kommen, doch Sami Zayn schubst ihn weg. Er hat einen Lockerroom, um den er sich kümmern muss. Dann lässt er Kevin Owens stehen und das Set der KO Show wird bereits abgebaut. Er lässt seinen Frust an den Mitarbeitern aus, die die Schilder abbauen und verpasst beiden den Stunner.


    Ein Match Flo Rückblick zeigt uns die letzten Ausraster von Butch. Gleich gibt es das 6-Man Tag Team Match der Brawling Brutes gegen The New Day und ihren Überraschungspartner.


    In der Halle erklingt die Musik von Ricochet und gemeinsam mit Drew Gulak kommt er in die Halle. Die beiden treffen gleich in einem Tag Team Match auf Gunther & Ludwig Kaiser.


    Nach Werbung sehen wir einen Rückblick auf die letzte Woche, wo Ricochet Drew Gulak zur Hilfe kam. Dann kündigt Ludwig Kaiser in gewohnter Manier Gunther an und die beiden kommen zum Ring.


    Tag Team Match

    Gunther & Ludwig Kaiser besiegen Ricochet & Drew Gulak via Pinfall von Ludwig Kaiser an Drew Gulak nach einem Running Soccer Kick (6:20)


    Nach dem Match kümmert sich Ricochet um Drew Gulak und Gunther verpasst ihm einen krachenden Big Boot. Dann fordert er Ludwig Kaiser auf nachzusetzen und dieser verpasst ihm den Running Soccer Kick ein weiteres Mal.


    Backstage spricht Sami Zayn mit den Usos. Er weiß nicht, ob Kevin Owens vielleicht doch recht hatte. Kriegt er den nötigen Respekt der Bloodline? Wenn nicht, können sie ihm ruhig die Wahrheit sagen. Was denken sie über ihn? Was ist er für sie? Er möchte der Bloodline nämlich beitreten. Er versteht, dass er nicht zur Blutlinie gehört, aber ein Ehrenmitglied könnte er doch sein. Jimmy stellt ihm dies in Aussicht und sie lassen ihn stehen und betreten Roman Reigns' Kabine. Sami Zayn freut sich darüber Mitglied zu werden, doch so wirklich sicher scheint das nicht.


    In der Halle erklingt die Musik der Brawling Brutes und sie kommen zum Ring. SmackDown! geht in die Werbung und nach einem "USA! USA! USA!" Spot ergreift Sheamus im Ring das Wort. Er möchte eine Sache klarstellen: es ist Fight Night. The New Day wollen scheinbar keinen fairen Kampf und nennen ihren Tag Team Partner nicht vorher. Aber das interessiert sie nicht. Sie könnten King King, Godzilla oder Moby Dick bringen. Egal wen sie bringen, sie kriegen eh eine Tracht Prügel von den Brawling Brutes. Sie legen sie neben Big E ins Krankenbett. Ridge Holland und Butch stimmen Sheamus zu. Seine Partner sind die härtesten Brawler, die er je getroffen hat. New Day wird dies heute erneut herausfinden, denn New Day sucks! Die Musik von The New Day unterbricht die beiden. Xavier Woods & Kofi Kingston amüsieren sich über Sheamus' Worte, doch er hat recht, heute ist Fight Night. Heute heißt es nicht zwei gegen drei. Heute wird es ein unfairer Kampf sein, denn sie haben einen starken Partner gefunden. Einen wahren Freak der Natur. Einen Mann, der Ridges Freundin und Butches Tante zur gleichen Zeit stehlen würde. Dieser Mann wird kein Problem haben, Sheamus in sein hässliches Gesicht zu treten. Ihr geheimer Partner ist... Drew McIntyre. Sheamus entgleisen die Gesichtszüge und das Match wird nach der Pause stattfinden.


    Nach der Pause folgt eine Infografik für folgendes Match bei RAW: Shinsuke Nakamura & Riddle vs. The Usos in einem Championship Contender's Match. Bei SmackDown! wird es die Rückkehr von Madcap Moss geben.


    6-Man Tag Team Match

    Drew McIntyre & The New Day besiegen The Brawling Brutes via Pinfall von Xavier Woods an Ridge Holland nach dem Ropewalk Elbow (11:35)


    Die Sieger feiern den Sieg und SmackDown! ist für diese Woche beendet.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Auch wenn es inhaltlich ein seichtes Thema war, so fand ich Owens und Zayn Segment mal wieder köstlich zum anschauen. Tolle Chemie und am Mic machen die alles was man ihnen gibt zu Gold.


    Ansonsten tun die Raw Stars der Sendung gut.

  • Zählt eigentlich das ganze Verhalten von Los Lotharios gen der (schlechten) Ringsprecherin schon als Belästigung? Grauenvolle Momente, die man hier sehen musste...

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 7x Länderspiele | 57 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 2x Länderspiele | 22 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 76x Länderspiele | 616 Pflichtspieltore

  • Zählt eigentlich das ganze Verhalten von Los Lotharios gen der (schlechten) Ringsprecherin schon als Belästigung? Grauenvolle Momente, die man hier sehen musste...

    Gute Frage, aber bei dem Match mal wieder gesehen, dass Shanky doch mehr kann als man so denkt. War ganz klar der Fokus des Matches.


    Für Ludwig freut es mich außerordentlich, haben ihm das Match gegeben damit er sich auch mal vorstellen kann.


    KO/Sami Ein Evergreen, never gets old. Den Stunner hat es aber wirklich gebraucht, sonst wäre das Ganze ziemlich bitter geendet.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

  • Weil man immer alles umbennen muss. WWE halt. ;)

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 7x Länderspiele | 57 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 2x Länderspiele | 22 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 76x Länderspiele | 616 Pflichtspieltore

  • Zitat

    WWE might have to think of a new name for her finisher before that happens though, as some people appear to have misunderstood what the name of it translates to. Rodriguez's impressive one-armed powerbomb has been dubbed the Chingona Bomb. However, when Michael Cole exclaimed that to the world when she used the move on Shotzi last week, his audio dropped out, and it was no accident.


    According to Wrestling Observer's Bryan Alvarez (via Inside The Ropes), it seems very likely certain people at Fox misheard the name of the move. The word Chingona is slang in Spanish for a badass woman, hence the name of the move. However, in passing, there's a very real chance someone might hear that word as chinga, which means something very different. Something that cannot be said at that time of day on network television.


    “I believe the folks at Fox heard Chingona Bomb and thought it was the F**k You Bomb or F**k Your Bomb or something like that. So every time she does this move and the announcers call it, they bleeped it on SmackDown,” Alvarez explained. While there isn't really a direct translation, all you really need to know is the term chinga in Spanish has links to the word f**k in English, hence Cole getting censored on SmackDown last week.

    Why The Name Of Raquel Rodriguez's Finisher Was Censored On SmackDown (thesportster.com)

  • Opening Segment mit den Usos hat mir gut gefallen. Danach kam leider Rousey.

    Was man mit Shaky vor hat, kann sich wohl (fast) jede*r denken. Warum muss man so etwas wieder machen?


    Immerhin driftete die Show wieder in die richtige Richtung mit dem KO/SZ-Segment. Match-Highlight natürlich für mich auch Gunther & Kaiser + das Kaiser gewinnen durfte und sogar den Siegpin ausführen durfte. Die Kombination ist neben "The Bloodline" momentan das, was mich am meisten bei Smackdown! interessiert.


    ME ging so in Ordnung und es konnte wohl niemand anderes sein als Drew. Match war in Ordnung am Ende natürlich den Sieg für das Face-Team. Geht so in Ordnung

  • Zählt eigentlich das ganze Verhalten von Los Lotharios gen der (schlechten) Ringsprecherin schon als Belästigung? Grauenvolle Momente, die man hier sehen musste...

    Naja, sie spielen die Klischee-Macho-Latinos.

    Ist deren Gimmick und ich denke, dass die Ringsprecherin sich dessen im Klaren ist.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • Ist deren Gimmick und ich denke, dass die Ringsprecherin sich dessen im Klaren ist.

    Ja, es ist deren Gimmick & ja, zu 99,9% ist das abgesprochen gewesen.

    Doch trotzdem fand ich diese Sekunden als Müll - ich brauche sowas nicht bei WWE im TV zu sehen - & habe es nur daher aufgeführt. :)

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 7x Länderspiele | 57 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 2x Länderspiele | 22 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 76x Länderspiele | 616 Pflichtspieltore

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Friday Night SmackDown! Results vom 27.05.22“ zu „Friday Night SmackDown! Report vom 27.05.2022“ geändert.
  • Heute etwas später, aber der Report ist da.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E