A N Z E I G E

[NB] AEW Rampage #42 Results vom 20.05.2022

  • Mir kommt es aber nicht so sehr auf Matchqualität, sondern auf Charisma, Persönlichkeit und Unterhaltungwert an und da hat Velvet in jedem einzelnen Haar 10 mal so viel wie Statlander im ganzen Körper. 8o

    Einfach nein. Velvet hat sich verbessert und ist nicht mehr ganz so schlimm wie als Wannabe-Brandi, aber den Vergleich mit Statlander verliert sie in jeder Kategorie bis auf Mic Work.

    Give me a reason to put down the gun

    I hope there's a meaning, I'm dying for one

    I've tried and I've tried to make sense of it all

    But the world keeps on building a wall

  • A N Z E I G E
  • Einfach nein. Velvet hat sich verbessert und ist nicht mehr ganz so schlimm wie als Wannabe-Brandi, aber den Vergleich mit Statlander verliert sie in jeder Kategorie bis auf Mic Work.

    Uff. So sehr ich Kris Statlander liebe. Bei ihr hinkt nicht nur das Mic Work, wo Velvet überlegen ist. Auch ihre Mimik ist sehr eingeschränkt. Genau wie Alan 5 Angels kann sie nicht sehr gut schauspielern wenn es die Mimik angeht, hat vielleicht 2-3 gute Ausdrücke. Da hat Red Velvet deutlich mehr schauspielerisches Talent.

    Statlanders Vorteil ist der große Körper und diese 2-3 Ausdrücke die ihre Stärke untermalen können.


    Vom Inring-Können ist Velvet aber ein gutes Stück unterlegen, das trifft aber auf die meisten Wrestlerinnen von AEW zu. :)

  • Einfach nein. Velvet hat sich verbessert und ist nicht mehr ganz so schlimm wie als Wannabe-Brandi, aber den Vergleich mit Statlander verliert sie in jeder Kategorie bis auf Mic Work.

    Das ist deine Meinung und die lasse ich dir. Leider schaffst du es hier nie andere Meinungen zu akzeptieren. Wegen Stadlander schaue ich mir keine Matches an. Wegen Velvet schon.

    Ich finde es auch interessanter Sting 10 Minuten beim signieren von Autogrammkarten zuzusehen, als ein hochkarätiges Mach von zwei mega talentierten anderen Wrestlern zu sehen, deren Persönlichkeiten mich nicht sonderlich interessieren.

    Das ist eben meine Einstellung. Mir kommt es darauf an, wer im Ring ist und nicht wie und du wirst es nicht schaffen, meine Meinug zu ändern. :)

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

  • Mir kommt es aber nicht so sehr auf Matchqualität, sondern auf Charisma, Persönlichkeit und Unterhaltungwert an und da hat Velvet in jedem einzelnen Haar 10 mal so viel wie Statlander im ganzen Körper. 8o

    Lass mich Kurz überlegen...

    Nö😝

    Velvet unterhält mich höchstens mäßig, und ihre Promos sind krass zum Fremdschämen, The Baddie Way...das ist so peinlich.

    Und beim Publikum kommt sie null an, deshalb ja der Random-Heelturn aus dem nichts.

    Statlander hat eineStar-Ausstrahlung, und zieht gute Face Reaktionen.


    ChrisJoystick

    Kannst du gerne tun 🙂.

    Red Velvet ist ok für die Midcard.

    Aber eine Statlander sollte man für sie schlicht nicht jobben lassen.


    Uff. So sehr ich Kris Statlander liebe. Bei ihr hinkt nicht nur das Mic Work, wo Velvet überlegen ist. Auch ihre Mimik ist sehr eingeschränkt. Genau wie Alan 5 Angels kann sie nicht sehr gut schauspielern wenn es die Mimik angeht, hat vielleicht 2-3 gute Ausdrücke. Da hat Red Velvet deutlich mehr schauspielerisches Talent.

    Statlanders Vorteil ist der große Körper und diese 2-3 Ausdrücke die ihre Stärke untermalen können.


    Vom Inring-Können ist Velvet aber ein gutes Stück unterlegen, das trifft aber auf die meisten Wrestlerinnen von AEW zu. :)

    Das würde ich alles bestreiten.

    Velvets Mic ist sowas von aufgesetzt, da zieht sich vor Fremdscham alles zusammen bei mir.

    Da finde ich Statlanders ruhige Art deutlich glaubwürdiger, weil sie im Gegensatz zu Velvet natürlich wirkt.

    Velvet und die gesamten Baddies kommen wie eine Parodie auf übertriebene und schlechte Wrestling Heels rüber.

    Da kann ich mir auch RTL Doku Soaps anschauen.

    Statlander ist mir da als authentischer Silent Warrior, der nur ab und zu spricht deutlich lieber als dieses Cringefest von Stable mit dem dümmsten Namen seit dem Dungeon of Doom.

    One World under Punk

    Statlander for Womens Champion


    #TeamSpears

    #TheChairmanCometh

    Einmal editiert, zuletzt von Im back ()

  • Leider schaffst du es hier nie andere Meinungen zu akzeptieren.

    Eigentlich wollte ich auf den Beitrag eingehen, aber das zeigt, dass du nicht in der Lage bist, einfachste Diskussionen zu führen.

    Give me a reason to put down the gun

    I hope there's a meaning, I'm dying for one

    I've tried and I've tried to make sense of it all

    But the world keeps on building a wall

  • Velvet unterhält mich höchstens mäßig, und ihre Promos sind krass zum Fremdschämen, The Baddie Way...das ist so peinlich.

    Und beim Publikum kommt sie null an, deshalb ja der Random-Heelturn aus dem nichts.

    Statlander hat eineStar-Ausstrahlung, und zieht gute Face Reaktionen.

    Tja, für mich sind die Baddies immer ein Highlight und ich freue mich immer sie zu sehen und finde sie richtig cool. Logisch, dass ich lieber Velvet im Viertelfinale (und als Tuniersiegerin) gesehen hätte, als Statlander, die ich jetzt nicht total schlecht finde, aber halt deutlich weniger unterhaltsam. Betonung liegt natürlich auf "für mich" was bei mir generell selten merheitsfägig ist, womit ich kein Problem habe.

    So, nachdem wir beide unsere jeweiligen, persönlichen, unterschiedlichen Vorlieben zum besten gegeben haben, können wir uns wieder unseren jeweiligen persönlichen, unterschiedlichen Tagesabläufen widmen. :)

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

  • Zwei Dinge blieben hängen, auch wenn das nicht heißt, dass der Rest uninteressant war:


    Ein peinliches TNT-Titel, Sammy, MOTY-Segment, in dem man also nicht den Stecker zieht, sondern lieber doppelt so stark auflegt. Nun war der TNT Titel eh nie so groß, wie Cody das immer pushte, aber das ist jetzt ein ziemlich starker weiterer Absturz und könnte auch Sammy/Tay generell schaden in ihrer AEW-Karriere, aber naja, wer weiß, ob das sogar "passt"?. Wenn Sky und Sammy gegeneinander kämpfen wird es wohl von Entrance bis zum Ende für alles und jeden nur Buhrufe hageln. Ob das wirklich das Ziel ist?


    Und Kris war fantastisch, ihr einhändiger Gorilla Press für mich DER Moment des Abends und die klare Ansage, dass ihr Gimmick-Push auch mit dem Titel vergoldet werden sollte. Sie ist ewig dabei, kam stärker zurück nach Verletzung, trennt sich von den BFs, um ernster ihren Zielen nachzugehen, und als sehr begabte Frau, die nicht erst wie Toni Storm oder Ruby Soho dazukommt oder wie Baker bereits Titel hatte, ist sie für mich die beste Entscheidung für den Gewinn des Owens. Ruby wird auch diese Niederlage wegstecken, Britt und Toni sollen sich gegenseitig schwächen, dann ist die Niederlage gegen Statlander auch kein Beinbruch.

  • Könnte nicht mehr zustimmen.

    Dein Wort in Tonys Ohr!

    Beim TNT Title wünsche ich mir einfach nur noch das Miro kommt, diese ganzen Clowns vernichtet und sich seinen Gürtel wiederholt.

    Wenn etwas Redemption braucht, dann der TNT Championship.

    Save us Miro.

    One World under Punk

    Statlander for Womens Champion


    #TeamSpears

    #TheChairmanCometh

  • Zwei Dinge blieben hängen, auch wenn das nicht heißt, dass der Rest uninteressant war:


    Ein peinliches TNT-Titel, Sammy, MOTY-Segment, in dem man also nicht den Stecker zieht, sondern lieber doppelt so stark auflegt. Nun war der TNT Titel eh nie so groß, wie Cody das immer pushte, aber das ist jetzt ein ziemlich starker weiterer Absturz und könnte auch Sammy/Tay generell schaden in ihrer AEW-Karriere, aber naja, wer weiß, ob das sogar "passt"?. Wenn Sky und Sammy gegeneinander kämpfen wird es wohl von Entrance bis zum Ende für alles und jeden nur Buhrufe hageln. Ob das wirklich das Ziel ist?


    Und Kris war fantastisch, ihr einhändiger Gorilla Press für mich DER Moment des Abends und die klare Ansage, dass ihr Gimmick-Push auch mit dem Titel vergoldet werden sollte. Sie ist ewig dabei, kam stärker zurück nach Verletzung, trennt sich von den BFs, um ernster ihren Zielen nachzugehen, und als sehr begabte Frau, die nicht erst wie Toni Storm oder Ruby Soho dazukommt oder wie Baker bereits Titel hatte, ist sie für mich die beste Entscheidung für den Gewinn des Owens. Ruby wird auch diese Niederlage wegstecken, Britt und Toni sollen sich gegenseitig schwächen, dann ist die Niederlage gegen Statlander auch kein Beinbruch.

    Ich finde diese "einhändigen" Gorilla Press´s ja immer etwas albern, weil man genau sieht, dass der Gegner sich festhält an den Schultern.

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

  • Ähnlich wie Dynamite war auch Rampage diese Woche nur durchschnittlich. Den Opener fand ich uninteressant, Uno, 10 und Fuego sind als Team auch nicht wirklich spannend. Mal gucken, ob die jetzt häufiger als Trio antreten, sonst wäre dieses Match ziemlich unnötig gewesen. Das HoB zeigt mir auch viel zu wenig, um wirklich interessant rüber zu kommen. So ein Stable müsste viel präsenter in den Shows sein. Die Story gegen den Death Triangle zündet bei mir leider auch nicht wirklich. Julia Hart wurde auch nicht erwähnt, mal gucken, ob da überhaupt noch dran angeknüpft wird.


    Big Damo konnte gegen Spears noch etwas zeigen, Spears hat dann aber doch kurzen Prozess mit ihm gemacht. Ging so. Die Promo von Spears danach war wieder gelungen.


    Statlander vs. Velvet war für mich überraschender Weise das bisher beste Match im Damen-Turnier. Velvet mit gutem Heel-Work und netter Bearbeitung von Stadlander's Knie. Ihre Charakterarbeit im und außerhalb des Rings finde ich mittlerweile wirklich gelungen. Da hat Stadtlander leider ziemliche Schwächen, dafür konnte sie wieder mit ihren Powermoves beeindrucken. Unterhaltsames Match, aber dass Velvet trotz Baddies am Ring verloren hat, fand ich falsch. So wird den Baddies gleich der Wind aus den Segeln genommen, beeindruckende Auftritte hatten sie zusammen noch keine. Ruby und Stadtlander könnte dieses Face vs. Face Match in Runde 2 auch schaden, selbst wenn es gut werden sollte. Die Chancen auf einen Sieg von Toni Storm gegen Britt Baker sehe ich so auch als gering an, ein weiteres Face vs. Face Match im Finale halte ich für nicht wahrscheinlich. Und Anna Jay finde ich als nächste Herausforderin von Jade auch völlig uninteressant. Wenn sie Jade zumindest die Krücke über den Schädel gezogen hätte, als diese zu langsam aus dem Ring gestiegen ist. So fehlt der Ansetzung völlig der Hintergrund und das Feuer. Eine unfaire Niederlage von Stadtlander mit anschließendem Titlematch gegen Jade hätte ich viel spannender gefunden. Hätte man auch mit einem Zweitrundenmatch zwischen Ruby und Velvet verbinden können.


    Das Promo-Duell zwischen Britt und Toni fand ich in Ordnung. Irgendwie fühlt sich das Match bedeutsamer an, als das kommende Titlematch zwischen Thunder Rosa und Serena Deeb, was natürlich nicht so sein sollte.


    Das Assclaimed-Segment ging so, hatte irgendwie gar nicht mitbekommen, dass sich Bowens bei Dark verletzt hat.


    Gegen Hardys vs. Bucks habe ich zwar nichts, hätte es aber nicht unbedingt bei DoN gebraucht. Vielleicht werden Sting/Darby und reDragon ja auch noch eingebunden, wenn KOR gegen Joe verloren hat. Die Promo von KOR und Cole fand ich nicht gut.


    Ethan Page, der noch relativ gelassen anfing, um am Ende wieder zu eskalieren, hat mir gefallen. Sky auch in Ordnung, auch wenn ich von ihm gerne eine Begründung gehört hätte, warum er sich letzte Woche doch für die MOTY und ATT entschieden hat, und gegen seinen früheren SCU-Kumpel. Wie Sammy und Kaz dann aber auf den TNT-Title einhämmerten, fand ich ehrlich gesagt völlig behämmert. Die Beiden und Tay wirkten dabei auch ziemlich unsympathisch. Ich verstehe das Storytelling in dieser Fehde nicht, ich sehe einfach nicht, wie davon einer profitieren soll. Hoffe Ethan und Sky bekommen nach DoN eine bessere Story.


    Das Training-Video zu Hookhausen vs. Nese/Sterling war ganz amüsant, aber das ist jetzt kein Match, auf das ich mich wirklich freue. Zum Glück nur im Buy-In.


    FTR nehmen die Herausforderung von Rappongi Vice für Dynamite an. Das Match sollte gut werden, für FTR hätte ich mir aber ein größeres Match bei DoN gewünscht, das hätten sie sich nach den letzten Wochen/Monaten einfach verdient.


    Den Main Event fand ich von der Ansetzung her auch nicht wirklich interessant. Die Promo von Dante und Sydal war etwas peinlich, die Reaktion von Moxley und Bryan darauf aber ganz passend. Das Match ging so, Dante wurde hier wieder ganz gut in Szene gesetzt, wirklich mitgerissen hat es mich aber nicht. Den kurzen Brawl im Anschluss fand ich auch nicht gelungen, dafür waren Jericho und Regal vorher am Pult ganz unterhaltsam. Leider finde ich, dass Eddie, Santana und Ortiz hier zu nebensächlich wirken - dafür dass eigentlich sie es waren, die diese Fehde gegen JAS begonnen haben, verdrängt der BCC sie zu sehr aus dem Spotlight.


    Eine durchwachsene Ausgabe. Das Womens-Match fand ich trotz falscher Siegerin überraschend stark, die anderen Matches haben mir weniger gefallen. Die Segmente fand ich dieses Mal auch weniger gelungen, vom Storytelling her hat mich hier nicht viel wirklich abgeholt, lediglich Spears und der Aufbau für sein Match gegen Wardlow war gut.

  • hatte bisher keine Zeit um etwas zu schreiben, ich werde auch die Matches nicht mehr durchgehen, Im back hat das schon so beschrieben, wie ich das auch empfinde.


    Wollte nur nochmal erwähnen, dass ich diese ganze sonderbare Fehde mit HOB gegen Dark Order, Fuego oder wer auch immer da letztens gegen HOB angetreten sind, komisch finde. Hat das einen tieferen Sinn? Bei AEW hatte bisher alles Sinn irgendwann, aber das zieht sich schon recht lange. Genauso wie die grottenschlechte Fehde um den TNT Titel. Gut bei dem kann ich mir noch vorstellen, das damit Miro vorbereitet wird, der das ganze scheinbar entgleiste Segment rettet, weswegen es genauso furchtbar gebookt wird.


    Aber bei HOB kann ich mir auch weiterhin nur vorstellen, dass irgendeine komplett andere, vermutlich große, Storyline geplant war, die damals mit dem Squash von Malakai gegen Cody gestartet ist. Vermutlich hätte PAC, eventuell auch Death Triangle, HOB und Nightmare Stable, also Rhodes-Brüder und deren Verbündete dazugehört. Da aber Cody nicht Heel Turnen wollte, hat man das verworfen. Cody kam dann mit Brandi in die Storyline die jetzt Sammy und Tay Conti übernommen haben. Wobei diese 2te Storyline noch zu "retten" war, da man die Pärchen einfach ausgetauscht hat, dafür ist die vermutliche HOB Storyline ein riesen Chaos was immer noch nicht gefixt werden konnte. Ja hab ich glaub ich schon mal geschrieben, aber ich weiß wirklich nicht, was das sonst darstellen soll.

  • Hab mir die Ausgabe auch am Samstag angesehen und war wieder begeistert.


    Das House of Black ist sowieso meine Lieblings-Fraktion bei AEW, die kann ich gar nicht genug sehen. Sind auch eine der wenigen, die aktuell 2 Fehden laufen haben (Julia Hart und Death Triangle). Match war sauber wie immer.


    Shawn Spears darf Damo besiegen. War aufgrund des Match-Verlaufs aber schlüssig und hat mir mit seiner anschließenden Promo sehr gut gefallen. Spears überhaupt einer, der in der Fehde gegen Wardlow extrem profitiert.


    Kris Statlander....mehr brauch ich wohl nicht zu schreiben....lasst die Dame alles gewinnen, was es zu gewinnen gibt ^^


    BCC wieder mal top, diesmal auch ohne Yuta Wheeler.....aber Dante Martin und Matt Sydal.....auch nicht von schlechten Eltern...


    Diesmal also wieder eine Rampage-Ausgabe, wo ich eigentlich nichts zu kritisieren habe :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E