A N Z E I G E

MJF am Scheideweg - Geht er oder bleibt er?

  • MJF spielt ja auch eigentlich einen Charakter, der einen Charakter spielt.

    Das College Fratboy Gehabe ist ja nur Fassade für den Psychopathen der darunter steckt.

    Das ist sowohl zu düster als auch viel zu subtil für die WWE.

    Was ihm ja aber ziemlich egal sein dürfte, wenn es ihm nur ums Geld geht. ^^


    Ich gehe übrigens davon aus, dass er schon lange mehr verdient als die 200.000$ wegen der er unzufrieden sein soll. Der Vertrag wurde spätestens während/nach der CM Punk Fehde aufgebessert.

    hört mehr ptk

  • A N Z E I G E
  • Glaube nicht an einen Abgang. Weder bald noch 2024. Wahrscheinlich würde er bei der WWE einen neuen Namen und Talk Show Segment kriegen, gegen the Miz fehden (was richtig umgesetzt gar nicht mal schlecht wäre) und inhaltlich von den Promos her deutlich zurückschrauben.

  • Ich sehe auch beim besten Willen keinen Wechsel in der näheren Zukunft.


    Ganz im Gegenteil. Das schreit ja förmlich nach Work und AEW weiß das perfekt zu nutzen. Ich sehe schon wie man es in den Shows thematisiert, wenn der passende Zeitpunkt gekommen ist und man sich eben genau auf diese "News" beziehen kann. MJFs Vertrag läuft noch etwa zwei Jahr und ich kann mir gut vorstellen, dass er dann - eventuell sogar als amtierender Champion - Promos hält, in denen er ganz offen von seinem Abschied spricht und man möge ihm doch Millionen überweisen oder ihn anderweitig aufhalten oder ähnliches. Da ist in meinen Augen eine gewaltige Story in der Mache.

  • Und ich will Maxwell als Gastwrestler bei RoH sehen, der den Honor mit den Füssen tritt und auch einen Run als Champion hinlegt, was idealerweiser auch Punk auf den Plan bringt, der den Title zurückholt.

    Es ist so viel möglich mit so vielen potentiellen Überschneidungen.

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Ich denke schon, dass MJF bewusst mit seinem Vertragsende spielt. Hat er ja schon öfter gemacht und einfacher wird er keine Heat generieren können. Von daher bin ich gespannt wie es weitergeht. Aber natürlich ist auch klar, dass WWE alles versuchen wird ihn zu bekommen. Am Ende hat WWE auch einfach mehr Geld.

  • Bei den ganzen Entlassungswellen sollte das bei WWE auch nicht so viel höher sein, als bei AEW :P


    Bis 2024 werden sicher noch einige Verträge mehr nicht verlängert. Und das nutzt man dann hoffentlich für Leute wie MJF anstatt noch mehr "No Names" zu verpflichten.

  • Die Frage ist halt am Ende was MJF will.

    Geld? Wird er von AEW genug bekommen beim nächsten Vertrag. Aber TK wird nicht alles mitmachen.

    Kreative Freiheit? Hat er bei der AEW, zumindest sieht das sehr danach aus.

    Den Wrestlemania Moment? Ist, glaube ich, der grosse Wunsch eines jeden Wrestlers mal auf der Bühne zu stehen und sich zu präsentieren.


    Wie andere schon geschrieben haben, dass was er zur Zeit oder auch in der jüngsten Vergangenheit bei AEW am Mic abgezogen hat, wird er niemals in einem WWE Ring machen können/dürfen. Er müsste sein Gimmick schon verändern.

    Vom Wrestling Stil passt er mit Sicherheit zur WWE.


    Die Tatsache, dass er immer wieder so "offen" mit seiner Vertragssituation spielt....puh finde das super schwierig einzuschätzen, ob er es macht weil alles schon nach 2024 fix ist oder weil er provozieren möchte.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Gerade wegen Owens (bzw Steen) wünsche ich mir einen absolut famosen Owen Hart Turnier mit einem denkwürdigen Finale und einer Siegerehrung der so richtig den Tribut an Owen Hart zollt. So, dass Steen das Gefühl empfinden wird als stünde da ein imaginärer Khaby, der Steen mit großen Augen anstarrt und immer wieder auf den Pokal zeigt... so ala "Das hätte deins sein können, DEINS!!!!!"

    So, dass er die Erkenntnis gewinnt wohlmöglich in seinem Herzen einen Fehler gemacht zu haben. Egal, ob er in ein paar Jahren zu AEW geht und ggf. irgendwann mal einen Owen Hart Turnier gewinnt. Das erste Turnier mit Pokalgewinn bleibt immer was besonders, was man keinen nehmen kann. Es wäre für Steen der absolute Ritterschlag gewesen und tief in seinem Inneren hätte er seinen Idol gewürdigt/begegnet.


    Das ist rein spekulativ von mir und ich finde es einfach nur schade, dass er für sich persönlich einfach diese einmalige Möglichkeit verstreichen ließ.

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E