A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite #136 Report vom 11.05.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die ursprünglichen Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    11. Mai 2022

    UBS Arena - Elmont, New York

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    „Es ist Mittwoch Nacht und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite, in dieser Woche live aus der UBS Arena in Long Island, New York. Der Theme Song von Adam Cole wird eingespielt, der sogleich für das erste Match des Abends, einem Viertelfinal Match des Owen Hart Cups, zum Ring kommt. Die Fans chanten seine Catchphrases mit. Auf ihn folgt Dax Harwood. Während dessen Entrances sehen wir Dr. Martha Hart in den Zuschauerrängen, die sich heute den Auftakt des Owen Hart Cups anschauen wird.


    Men's Owen Hart Cup - Quarterfinal Match

    Adam Cole besiegt Dax Harwood via Submission im Sharpshooter - [15:34]


    Adam Cole freut sich über seinen Sieg und seinem Einzug ins Halbfinale. Uns wird sogleich der aktualisierte Turnierbaum eingeblendet. Adam Cole wird im Halbfinale auf den Sieger des Matches zw. Jeff Hardy und Darby Allin treffen, welches wir heute noch zu sehen bekommen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dazu wird anschließend ein Promo Video eingespielt. Jeff Hardy teilt Darby mit, dass heute ihre Nacht ist. Ihre Welten treffen aufeinander und werden eine unvergessliche Chemie erzeugen. Darby muss lachen und meint, dass niemand sehen will, wie Jeff Hardy und er sich mit Headlocks bekämpfen. Es geht natürlich darum verrückt zu seine und das zu tun für dass sie beide leben. Er hat es am besten gesagt. Sie sind eher Stuntman als Wrestler. Jeff meint, dass er Darby schon seit einer Weile studiert und er sich sicher ist, dass Darby ihn schon eine ganze Zeit lang verfolgt hat. Darby meint, dass sie andere Energien haben. Die Leute wollen sehen, wie sie heute ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er will selber gerne dorthin gehen, denn dafür lebt er. Er hat Tony Khan daher um eine Sache gebeten. Lass die Regeln einfach weg und sie einfach das machen lassen worauf sie Lust haben, damit jeder sehen kann worum es bei diesem Dream Match wirklich geht.


    Der Theme Song des AEW World Champion 'Hangman' Adam Page erscheint, der zum Jubel der Fans in die UBS Arena kommt und sich für das nächste Match zum Kommentatorenpult begibt.


    Es folgt Cult of Personality. Die Fans jubeln zunächst, dass CM Punk in die Arena kommt. Als sie allerdings sehen, dass er ein Trikot der New York Islanders vom ehemaligen Kapitän John Tavares trägt, buhen sie ihn aus. Die Blicke vom Hangman und CM Punk treffen sich, als letzterer gerade auf die Knie ging. Punk fordert die Produktion auf seine Musik abzubrechen. Die Fans buhen ihn aus, während er lautstark „It's Clobbering Time“ ruft. Er dreht sich mit den Rücken zu den Fans und geht mit ausgebreiteten Armen und gut sichtbaren Aufdruck von Tavares Namen rückwärts zum Ring.


    Im Anschluss erklingt der Theme Song der Dark Order. John Silver, der aus Long Island stammt, kommt unter dem Jubel der Fans zusammen mit dem Rest der Dark Order auf die Entrance Stage. Er begibt sich alleine zum Ring.


    Singles Match

    CM Punk besiegt John Silver via Pinfall nach einer Buckshot Lariat - [8:06]


    Der Hangman steht sofort nach dem Matchende auf und begibt sich zielstrebig zum Ring. Er ist wütend und konfrontiert CM Punk im Ring. Sie stehen sich Stirn an Stirn gegenüber. CM Punk fragt ihn, ob er nun wütend auf ihn ist. Für ihn klang es in der letzten Woche so, als würde der Hangman es etwas persönlich nehmen. Er hat zwar keine Ahnung, wieso diese Leute ihn nicht mögen, doch was den Hangman und diesen Titel betrifft, dann wird es nicht persönlich für ihn. So läuft halt einfach das Geschäft. Er stand öfters am Morgen auf und fragte sich, ob er ein guter Typ ist. An diesem Morgen hat er sich gefragt, ob er der Champion ist. Seine Antwort lautete „Ja“. Letzte Woche sagte er auch, dass er ihm nicht die Hand schütteln wird und stattdessen zerstören wird. Punk meint, dass er gerade seinen Jungen zerstört hat. Das ist eine Blaupause dessen was mit er mit ihm machen wird. Ob es ihm nun gefällt oder nicht, am Ende des Tages wird der Hangman ihm bei Double Or Nothing die Hand schütteln. Egal ob er dann noch bei Bewusstsein sein sollte oder nicht. Daraufhin streckt Punk dem Hangman provokativ die Hand entgegen. Der Hangman fackelt nicht lange und streckt ihm den ausgestreckten Mittelfinger ins Gesicht. Die Fans jubeln über diese Aktion des amtierenden AEW World Champions.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss wird zu Tony Schiavone geschaltet, der Jamie Hayter, Dr. Britt Baker D.M.D. und Rebel bei sich zu einem Interview geladen hat. Jamie wird heute im ersten Viertelfinale des Frauenturniers vom Owen Hart Cup auf Toni Storm treffen. Tony Schiavone erwähnt das und fügt an, dass Britt auf einen Joker treffen wird. Britt sieht dahinter wieder eine Verschwörung. Natürlich kann sie sich nicht auf ihre Gegnerin vorbereiten. Doch es ist ihr egal gegen wen sie antreten wird. Sie leitet zu Jamie Hayter über und ist überzeugt davon, dass Jamie heute gewinnen wird. Sie belehrt uns über Stürme. Bei der Ankunft sind sie gewalttätig und spannend, doch letztendlich ziehen sie auch wieder davon. Britt ist sich sicher, dass der Sturm heute vorüber gehen wird. Stattdessen sagt sich eine Hayter im Wetterbericht an. Tony Schiavone erinnert die beiden daran, dass sie im Falle eines jeweiligen Sieges im Halbfinale aufeinandertreffen. Sie gucken sich kurz an, doch Jamie meint schließlich, dass sie sich darüber keine Gedanken machen brauchen. Das ist schon in Ordnung. Darüber braucht man zumindest jetzt nicht reden. Britt fügt hinzu, dass wenn es dazu kommen sollte, natürlich die bessere in einem fairen Kampf gewinnen wird.


    Sie geben zurück in die Arena, wo der Theme Song von Danhausen eingespielt wird, der von den jubelnden Fans begrüßt wird. Er trifft heute in seinem AEW In-Ring Debüt auf Tony Nese. Dieser befindet sich bereits mit Mark Sterling im Ring.


    Singles Match

    Tony Nese (w/Mark Sterling) besiegt Danhausen via Pinfall nach einer Running Knee - [0:32]


    Tony Nese zeigte sich vom dem Curse Danhausens unbeeindruckt und machte kurzen Prozess mit ihm. Mark Sterling macht sich darüber lustig und fragt uns, ob wir schockiert sind. Er ist es nicht. Er fragt Tony Nese was er davon hält, dass dieser Typ ein Entrance bekam und er nicht. Daraufhin folgt ein zweites Running Knee von Nese. Mark Sterling fährt fort und teilt uns mit, dass Tony Nese weiterhin all unsere Internet Meme Wrestlers vorführen wird. Er fordert ihn zu einem dritten Running Knee auf. Tony Nese greift an seine Knieschoner und schiebt sie herunter. Plötzlich ertönt der Theme Song von Hook. Die Fans jubeln. Hook begibt sich direkt zum Ring. Tony Nese und Mark Sterling ziehen sich sofort zurück. Hook und Tony Nese starren sich an. Schließlich wendet er sich Danhausen zu. Dieser streckt ihm abermals die Hand entgegen. Ein Jubelsturm ertönt, als Hook tatsächlich einschlägt. Danhausen ist selber davon überrascht. Hook verschwindet im Anschluss.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer Werbepause wird direkt zurück in die UBS Arena geschaltet. Auf dem Titantron steht eine Message von MJF, dass die Fans Wardlow ausbuhen sollen. Die Security kommt auf die Bühne und führt Wardlow untern den Buhrufen der Fans zum Ring. Wardlow wurden wieder die Handschellen angelegt.


    Plötzlich ertönt ein Video. Chris Jericho ist die Erzählerstimme und stellt uns vor, dass es in der nächsten Staffel von Dark Side of the Ring zur Aufarbeitung der Geschichte zw. MJF und Wardlow kommen wird. Während einem der babarischsten Matches in der Geschichte von AEW standen sich AEW's Topstar MJF und PG Punk gegenüber. Jericho zeigt sich verwundert und fragt, ob diese Aufnahmen für MJF sind. Jericho meint, dass er nach all ihren Auseinandersetzungen sicherlich nicht für dieses "asshole" die Erzählerstimme geben wird. Jericho fragt wie viel MJF ihn dafür zahlen wird und willigt dann doch ein. So macht er weiter. AEW's größter Star aller Zeiten MJF, war auf dem besten Weg zu einem unglaublichen Sieg, der sich wie ein Traum anfühlen würde, nur um schließlich seinen schlimmsten Albtraum zu erleben. Taz kommt ins Bild und teilt uns mit, dass MJF der König von Long Island ist. Er hatte dieses Match schon gewonnen, doch dann kam Wardlow. Jake Roberts kommt ins Bild und meint, dass Wardlow herauskam und es ihm versaut hat. Taz meint, dass Wardlow das undenkbare getan hat. Er kann sich die Bilder kein zweites Mal ansehen. Jake Roberts meint, dass Wardlow ein schlimmer Kerl ist. Er hat dem falschen Typen den Ring übergeben. Barry Horowitz führt aus wie Wardlow unschuldige Security Mitarbeiter angreift. Damit hat er MJF dessen Match gegen Shawn Dean gekostet. Man kann einem Topmann wie ihn glauben, wenn er sagt, dass Shawn Dean ein Jobber ist. Jericho fährt fort. Nachdem Wardlow also MJF ein weiteres Match gekostet hat, da erlaubte MJF aus seinem großzügigen Herzen heraus, dass Wardlow wieder TV Matches haben würde, doch das nicht genug für dieses „greedy piggy“ namens Wardlow. Der unglaubliche MJF entschied sich dafür mit Wardlow zu reden und zu einer Einigung bezüglich seines Vertrages zu kommen. All das findet am magischsten Ort der Welt statt. Long Island, New York! Sein Name ist Maxwell Jacob Friedman und er ist besser als wir und das wissen wir auch!


    Die Kommentatoren wissen nicht wie sie diese Propaganda einzuordnen haben. Wardlow kann nur müde darüber lächeln, während die Fans es feiern. Wardlow hat sich mittlerweile an das eine Ende des Tisches gesetzt. Die Security steht im Ring, genauso wie Shawn Spears und Mark Sterling. MJF kommt schließlich zum Jubel der Fans heraus und trägt ebenfalls ein Trikot der NY Islanders. Im Ring angekommen lässt sich MJF von den Fans feiern. Es entstehen „MJF“ Sprechchöre. Dazu meint er, dass sich so eine richtige Symphonie anhört. Zunächst meint er, dass er diese verrückten „sons of bitches“ hier liebt. Leider müssen sie nun mit Wardlow reden. Die Fans buhen, doch MJF weiß schon worum es geht. Hier handelt es sich um eine Underdog Story biblischen Ausmaßes. David gegen Goliath, wobei er sich als David bezeichnet. Der etwas kleinere und jüngere, aber wesentlich muskulösere, bescheidende und definitiv mehr „salt of the earth“ jüdische Prinz aus dem heiligen Land und damit meint er nicht Israel sondern den magischten Ort der Welt namens Long Island, New York, wird auf den dummen Ork treffen. Jeder weiß wieso sie hier sind. Sie wollen die Bedingungen besprechen, die Wardlow erfüllen muss, um gegen ihn bei Double Or Nothing anzutreten. Wenn sie schon bei Double Or Nothing sind, dann entlässt er ihn dort aus seinem Vertrag. Doch bevor sie dazu kommen, möchte er ihm die Chance geben mit seinen Leuten zu reden. Die Fans buhen. MJF meint, dass sie einen Moment warten sollen. Sie haben die Chance jedem zu zeigen was die Leute aus Long Island ausmacht. In gar keinem Fall und dabei zwinkert MJF, sollte jeder aus seinem Sitz aufstehen und Wardlow aus der Arena buhen. Das will er auf jeden Fall nicht. Er teilt den armen aber immerhin noch schönen Leuten auf den billigen Plätzen das abermals mit. Es ist wirklich das aller Letzte was er erleben will, dass die lautesten Buhrufe der Geschichte des Pro Wrestlings entstehen. Er fragt Long Island, ob sie es verstanden haben, was diese bejahen. Daraufhin überlässt er nun Wardlow die Bühne, doch natürlich buhen die Fans ihn standesgemäß aus.


    MJF findet das komisch und meint, dass er Wardlow gar nicht verstehen kann. Er fragt, ob die Fans ihn verstehen können. Er fragt die Fans, ob sie es nochmal versuchen sollen, doch diese verneinen es. Daraufhin meint MJF, dass sie es dann einfach sein lassen und Wardlow nicht zu Wort kommen wird, woraufhin Jubel ausbricht. MJF versichert Wardlow, dass er sein bestes gegeben hat. Nun aber zu den Bedingungen. Sie können offen miteinander sprechen. Er bezeichnet Wardlow als den schlimmsten. Karma holt ihn wieder ein, insbesondere für alles was er mit seinem besten Freund den American Rollercoaster Cody Rhodes gemacht hat. Die Fans buhen. MJF fragt sie, ob er nicht über 2024 sprechen darf. Doch das ist schon in Ordnung. Der Typ im Backstagebereich will das ja auch nicht tun. Man soll sich keine Sorgen machen, doch nun zurück zum Geschehen. Wenn Wardlow bei Double Or Nothing auf ihn treffen will, dann wird er geschlagen werden. Er wird seinen Gürtel nehmen und ihn auspeitschen. Doch nicht ein- bis neunmal, sondern zehnmal, wie Shawn Spears es Wardlow zum Jubel der Fans eindeutig klarmacht. Sollte Wardlow das überstehen, dann wird er gegen Shawn Spears antreten müssen und zwar in einem Steel Cage Match. Wardlow kann nur darüber lachen. MJF weiß nicht, wieso er das tut, immerhin hat er bisher eine Bilanz von 0 Siegen und 2 Niederlagen in Steel Cage Matches. Ein Raunen geht durchs Publikum. MJF war aber noch nicht fertig. Dieses Match wird natürlich kein übliches Cage Match werden, sondern einen Special Referee haben. Der Name dieses Referee lautet Maxwell Jacob Friedman! MJF meint, dass Wardlow im Falle eines Sieges sein Match bei Double Or Nothing bekommen wird. Sie haben schon besprochen was passiert, wenn Wardlow bei Double Or Nothing gewinnt. Allerdings haben sie noch nicht darüber gesprochen was passiert, falls er dort verliert. In dem Fall darf er nie einen Vertrag mit AEW unterschreiben. Niemals! Wird er also den Vertrag unterschreiben oder fürchtet er sich zu sehr. Immerhin weiß er, dass sein Name Maxwell Jacob Friedman lautet und er besser als Wardlow ist und er das ganz genau weiß!


    Wardlow zögert nicht lange und will den Vertrag unterschreiben, doch da ihn die Handschellen behindern, bittet er darum, dass man sie ihn abnimmt. MJF fordert die Security auf Wardlow die Handschellen abzunehmen. Ein Raunen geht durchs Publikum. Shawn Spears und Mark Sterling machen deutlich, dass sie dies für keine gute Idee halten. MJF versichert ihnen, dass er genau weiß was er tut. Wardlow werden die Handschellen schließlich abgenommen. Wardlow unterschreibt den Vertrag sofort und stößt danach den Tisch um. Er geht auf die Security los und schlägt sie alle nieder. MJF versteckt sich hinter Shawn Spears in der Ringecke. Shawn Spears will auf Wardlow losgehen, wird aber mit einem Schlag zu Boden geschickt, sodass sich Spears erstmal außerhalb des Ringes sortieren muss. MJF will fliehen, doch Wardlow kann ihn sich greifen und in den Ring zurückziehen. Er hat ihn im Ansatz zur Powerbomb, als Mark Sterling auf Wardlow los geht. Dies erlaubt MJF die Flucht, doch Mark Sterling waird dafür zu Boden geschickt und schließlich mit einer Powerbomb durch den Tisch befördert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer weiteren Werbepause gibt es ein weiteres Promovideo zu sehen. Samoa Joe teilt uns mit, dass er in der nächsten Woche gegen den Joker im Viertelfinale des Owen Hart Cups antreten wird. Er sieht kein Problem darin, da er sich schon seine ganze Zeit in AEW mit „Jokers“ herumschlagen muss. Sonjay Dutt versichert ihm, dass Jay Lethal nicht der Joker sein wird. Samoe Joe hält sie alle für Narren und Clowns. Sonjay meint auch, dass Satnam Singh nicht der Joker sein wird. Doch sie möchten ihn einen punjabischen Witz erzählen. Übersetzt bedeutet es, dass er zwar einen großen Bauch hat, doch nicht viel im Kopf hat. Samoa Joe zeigt sich siegesgewiss und will das Turnier gewinnen. Danach wird er sich mit den beiden beschäftigen und die Sache auf seiner Art endgültig klären.


    In der Arena ertönt der Theme Song von Jungle Boy. Dieser kommt alleine zum Ring. Taz hat sich derweil ans Kommentatorenpult gesetzt und sieht nun zu, wie im Anschluss der amtierende FTW Champion Ricky Starks zum Ring kommt.


    FTW Championship Match

    Ricky Starks (c) besiegt Jungle Boy via Pinfall nach einem Roshambo - [10:01]


    Während des Matches wollte sich Ricky Starks den Titel für eine Attacke greifen. Swerve Strickland kam zum Ring gerannt und verhinderte es. Ricky ging zurück in den Ring und wurde direkt von Jungle Boy eingerollt und für mehr als drei Sekunden gepinnt, doch der Referee war damit beschäftigt Swerve wegzuschicken, der ihn mehrmals auf das Geschehen im Ring aufmerksam machte. Schließlich ging er zurück in den Ring, doch dort konnte Ricky Starks die Verwirrung für seinen Sieg nutzen.


    Nach dem Match freute sich Powerhouse Hobbs für die Titelverteidigung von Ricky Starks, während Swerve schockiert ist. Christian Cage und Luchasaurus kamen heraus und gingen zu Jungle Boy in den Ring. Christian rempelte dabei Swerve an. Diesem gefällt das gar nicht und stellt Christian zur Rede. Daraufhin entbricht ein Wortgefecht zwischen den Beteiligten. Schließlich kommen Hobbs und Starks hinzu und gehen auf Swerve zu, als Keith Lee's Entrance Theme ertönt und auch er zum Ring kommt. Die drei Teams blicken sich nun gegenseitig an. Die Situation löst sich langsam auf. Luchasaurus geht aus dem Ring, während Jungle Boy enttäuscht an den gegenüberliegenden Ringseilen lehnt. Christian Cage guckt sich zu ihm um und geht langsam auf ihn zu. Er klopft ihm auf die Schulter und nimmt ihn in die Arme, ehe auch sie den Ring verlassen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer Werbepause ertönt der Theme Song der Jericho Appreciation Society. Diese begibt sich zum Ring und sind bereit für eine Siegesrede. Im Ring ist ein Pult aufgebaut. Die Mitglieder treten heran. Angelo Parker erhebt als erstes das Wort. Er heißt die AEW Galaxy zu ihrer Siegesrede willkommen. Matt Menard tritt heran und fragt uns, ob wir wissen wollen, was ihn so richtig anmacht und Daddy Magics Nippel richtig hart macht. Es ist der Fakt, dass er hier im Ring mit dem aktuell großartigsten Stable stehen darf. Chris Jericho tritt nun vor das Pult und meint, dass heute viele lokale Helden vor Ort sind. Er gehört dazu. Wissen die Zuschauer das eigentlich? Diese bejahren es. Jericho erklärt uns, dass er nur wenige Kilometer entfernt in Manhasset geboren wurde, doch sie sind schnell umgezogen, da dieser Platz eine Müllhaide ist. Die Fans buhen , woraufhin Jericho meint, dass jeder weiß, dass dieser Ort scheiße ist. Falls man ihm widerspricht, pustet er denjenigen einfach einen Feuerball ins Gesicht, da er ein Zauberer ist. Sie haben genau das getan was sie angekündigt hatten. Sie haben systematisch erst Santana und Ortiz und schließlich Eddie Kingston außer Gefecht gesetzt. Sie sind nun weg. Die JAS hat gewonnen. Die anderen verloren. Daher sollen sie lieber zu Hause bleiben. Jericho 2:16 sagt, dass er Eddie's Gesicht verbrannt hat. Übrigens sollte er sich lieber um seine Frau kümmern. Er sollte zusehen, dass es ihr besser geht, doch wenn er Hilfe braucht, dann soll er ihn einfach anrufen. Ein Raunen geht durchs Publikum. Daniel Garcia ergreift nun das Wort. Die Geschichte ist immer dieselbe. Wenn ein Pro Wrestler mit einem Sports Entertainer in den Ring steigt, dann wird der Sports Entertainer immer gewinnen. Das ist jedes einzelne Mal der Fall.


    Chris Jericho will fortfahren, als der Theme Song von Jon Moxley eingespielt wird und riesiger Jubel unter den Zuschauern ausbricht. Moxley kommt in die UBS Arena und begibt sich durch die Zuschauerreihen zum Ring. Chris Jericho droht ihn. Er soll lieber verschwinden, bevor er wieder für 3 Monate eine Auszeit einlegen muss. Was will er schon alleine gegen sie fünf ausrichten. Daraufhin ertönt der Ritt der Walküre und es erscheinen Bryan Danielson, Wheeler Yuta und Lord William Regal auf der Entrance Stage. Sie begeben sich zu Moxley. Jericho meint, dass sie damit immer noch nur zu viert gegen fünf sind. Ein Jubelschrei ertönt, als Eddie Kingston, Santana & Ortiz auf der anderen Seite des Ringes auftauchen. Eddie hat Verbrennungen im Gesicht. Die Jericho Appreciation Society ist umstellt. Langsam betritt der Blackpool Combat Club und Eddie, Santana & Ortiz den Ring, während die Fans in Richtugn der JAS „You fucked up“ chanten. Es entsteht ein kurzer Brawl, den die Faces für sich entscheiden können. Eddie geht auf Jericho in der Ringecke los. Jericho wird von Hager aus dem Ring gezogen, doch William Regal ist auch am Start, greift sich Jericho seinerseits und schlägt ihn unter großem Jubel der Fans nieder. Die Fraktionen wechseln noch einige Worte miteinander.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss wird ein Video zum AEW Women's World Championship Match bei Double Or Nothing zwischen Serena Deeb und Thunder Rosa eingespielt. Serena Deeb ist zu sehen. Jim Ross hält sie für sehr klug. Eine, die weiß wie man sich dadurch einen Vorteil verschaffen kann. Dustin Rhodes kommt zu Wort und führt an, dass die Leute auf sie aufmerksam geworden sind, als sie die Dinge in ihre eigenen Hände genommen hat. Tony Schiavone lobt zwar Serena Deeb, denkt aber auch, dass es aktuell keinen Weg gibt, um Thunder Rosa zu schlagen. Dustin ist der Mentor und Coach von Thunder Rosa und unterstützt sie zu 110%. Jim Ross hält Thunder Rosa für körperlich überlegen und sieht sie als Favoritin in dem Match. Dustin stellt nochmal fest, dass Thunder Rosa unser Champion ist. Tony Schiavone sagt voraus, dass Thunder Rosa das Match bei Double Or Nothing gewinnen wird.


    Die Kommentatoren bestätigen im Anschluss, dass in unserem heutigen Main Event zwischen Jeff Hardy und Darby Allin alles erlaubt sein wird. Doch zunächst steht das Viertelfinale der Frauen auf dem Programm.


    Zunächst kommt Jamie Hayter in die Arena. Sie wird bis zur Entrance Stage von Dr. Britt Baker D.M.D. und Rebel begleitet. Jamie begibt sich alleine zum Ring, während uns nochmal kurz Dr. Martha Hart eingeblendet wird. Im Anschluss kommt Toni Storm zum Ring.


    Women's Owen Hart Cup - Quarterfinal Match

    Toni Storm besiegt Jamie Hayter via Pinfall nach dem Storm Zero - [8:32]


    Toni Storm feiert ihren Sieg, während uns auch hier ein aktualisierter Turnierbaum gezeigt wird. Toni Storm trifft im Halbfinale auf die Siegerin des Matches zwischen Britt Baker und dem Joker.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die nächsten Shows. Bei Rampage wird es zum Match zwischen Riho und Ruby Soho kommen. Die Ausgabe wird wieder früher um 17:30 ET (23:30 Uhr dt. Zeit) übertragen. Des Weiteren wird es ein TNT Championship Match zwischen Scorpio Sky und Frankie Kazarian zu sehen geben.


    Dazu wird ein Promo Video eingespielt. Scorpio will, dass er und die TNT Championship respektiert werden. Am Freitag trifft er auf Frankie Kazarian. Dieser ist wei ein Bruder für ihn. Er ist sein einstiger Tag Team Partner und hat mit ihm schon die ganze Welt bereist. Es wird „Friendly Fire“ sein, doch die TNT Championship steht auf dem Programm, daher sollte man erwarten, dass es heiß hergehen wird. Allerdings sagt er immer, dass es nur ein Gesicht von TNT geben wird. Am Freitag werden wir sehen wer das ist. Frankie wird er dann dort sehen.


    Im Anschluss wird zu Lexy Nair in den Backstagebereich abgegeben, die Frankie Kazarian bei sich hat und ihn auf dieses Titelmatch anspricht. Frankie will gerade antworten als Sammy Guevara und Tay Conti ihn unterbrechen. Sammy teilt Frankie mit, dass ihm zwar bewusst ist, dass sie beide eine gemeinsame Geschichte haben, doch er sich bewusst sein sollte, dass Scorpio nicht mehr derselbe ist, den er einst kannte. Dieser Mann ist Tod. Er sollte ihn nicht vertrauen. Frankie findet es lustig, dass ausgerechnet die beiden von Vertrauen sprechen. Er weiß genau wem er vertrauen kann und wem nicht. In erster Linie vertraut er sich selbst und mehr braucht er auch nicht. Frankie fordert die beiden auf zu verschwinden, woraufhin Sammy meint, dass er hofft, dass Frankie recht hat. Sie sehen sich auf jeden Fall nochmal später wieder. Frankie findet das süß und ruft den beiden hinterher, dass der VLOG Scheiße ist.


    Lexy gibt zu den Kommentatoren, die uns außerdem verkünden, dass der Death Triangle auf den Butcher, The Blade und Marq Quen treffen werden. Shawn Spears wird zudem auf Bear Boulder treffen.


    Am 29. Mai findet schließlich Double or Nothing statt. Im Main Event treffen dort 'Hangman' Adam Page und CM Punk aufeinander. Thunder Rosa verteidigt ihren Titel gegen Serena Deeb. Im Buy-In wird es ein Match von Hookhausen zu sehen geben. Diese treffen auf Tony Nese und Mark Sterling.


    Zudem geben sie uns einen Ausblick auf Dynamite. Dort wird es zur direkten Konfrontation zwischen Chris Jericho und William Regal kommen. Weitere Viertelfinals stehen auf dem Programm. Kyle O'Reilly trifft auf Rey Fenix und Samoa Joe trifft auf den Joker. Bei den Frauen bekommt es Dr. Britt Baker D.M.D. ebenfalls mit einem Joker zu tun. Weiterhin wird es ein Match zwischen dem Hangman und Konosuke Takeshita zu sehen geben. CM Punk wird dieses Match kommentieren. Wardlow wird 10 Peitschenhiebe von MJF bekommen. Weiterhin findet auch das erste Halbfinale des Owen Hart Cups statt. Adam Cole trifft dort auf den Sieger des heutigen Main Events zwischen Jeff Hardy und Darby Allin.


    Nach einer Werbepause kommt Jeff Hardy zusammen mit seinem Bruder Matt zum Ring. Auf ihn folgt Darby Allin, der seinerseits von Sting begleitet wird.


    Men's Owen Hart Cup - Quarterfinal Match

    Jeff Hardy (w/ Matt Hardy) besiegt Darby Allin (w/ Sting) via Pinfall nach einem Coffin Drop Konter via Backslide - [10:16]


    Nach dem Match feiert Jeff zusammen mit seinem Bruder Matt den Sieg. Er wird in der nächsten Dynamite Ausgabe auf Adam Cole treffen, wie wir nochmal in der Grafik sehen. Darby lehnt derweil enttäuscht an der Leiter, rafft sich aber schließlich auf und schlägt mit Jeff ab. Jeff steigt nochmal auf die Ringecke und feiert mit den Fans, als auch schon die Undisputed Elite auf der Entrance Stage kommt. Adam Cole und Jeff Hardy liefern sich zum Abschluss der Ausgabe einen Staredown. Die Hardys zeigen die Delete Geste in Richtung Adam Cole's und den Young Bucks. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    10 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF ()

  • A N Z E I G E
  • Der Opener nicht so meins mit Adam Cole, aber ich hatte eh nicht pünktlich eingeschaltet, sodass ich wenigstens nicht mehr lange warten musste, bis es richtig los ging.


    CM Punk Sieg war klar. Warum ist der in Elmont unbeliebt? :/


    DMD bereitet sich auf Joker Sting *SCNR ^^ vor.


    Danhausen wird mit einem Move weggehauen. Verliert der immer so schnell? HOOK kam um den Save zu machen und Handshake zum offiziellen Team HOOKhausen. Einerseits cool, aber HOOK war auch vorher schon over. Weiss daher noch nicht so recht, was ich davon halten soll.


    MJF am Mic top wie immer und Wardlow setzt seine Fehde mit der Security fort. Nice. :)


    Starks vs. Jungle Boy ganz nett aber unspektakulär.


    BCC vs. JAS mal was neues. Regal auch mittendrin. 8)


    Storm stormt weiter im OHC. Das musste sie, nachdem sie Bunny besiegte.


    Der ME dann das erwartete Spot-Festival der beiden krassesten Wrestler in dem Punkt. Hat Spass gemacht. Nur Sting hatte diesmal nichts zu tun und das Ende war komisch, da Jeff direkt nach dem Coffin Drop in der Lage zum kontern war.

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

    2 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF () aus folgendem Grund: provokativer Spitzname entfernt

  • Ich hab's leider nicht mitbekommen:

    Mit welcher Begründung war der Main Event jetzt ohne Regeln? Und was hat das in einem Owen-Hart-Cup zu suchen?


    Klar das es zwischen diesen beiden mal ein Daredevil vs. Daredevil geben musste, aber ich verstehe nicht, warum das einfach so ohne richtigen Aufbau rausgehauen wird. Zudem in einem Turnier welches, für mich, nicht für solche Art von Matches steht (oder stehen sollte!?).


    Ansich natürlich wieder ein Spotfest hoch zehn und spektakulär anzusehen. Bei manchen Aktionen sollte sich die Chefetage aber wirklich mal fragen, ob das noch so verantwortbar ist, das so durchzuwinken...

    Pessimisten sagen:"Es geht nicht mehr schlechter !"
    Optimisten sagen: "Doch !"

  • Am besten einfach unter schwarzem Promoter-Humor verbuchen. Aber es ist ja auch jetzt nicht so, dass sie ein Scaffold-Match bestritten hätten.

    Nee, ich glaube, da wurde ich falsch verstanden.

    Ich meinte damit nicht, dass man da irgendwie parallelen zum Ableben Owens ziehen kann. Das war mit Blick auf die Gesundheit der beiden gemeint.

    Muss man jemanden wie Jeff Hardy (der augenscheinlich körperlich immer mehr abbaut) ohne Not so einen Treppenbump durchziehen lassen?

    Und Darbys Flug auf die Stühle...hui...ein paar cm nach links und er landet auf den Lehnen. Und der war schon nicht optimal gelandet.


    Und allgemein finde ich solch ein Match in dem Turnier einfach deplatziert. Passt irgendwie nicht zur Thematik "Owen Hart" (klassiches logisches Matwrestling gepaart mit Highflying). Das hätte man sich wirklich für einen großen Event mit Fehde aufsparen können.

    Pessimisten sagen:"Es geht nicht mehr schlechter !"
    Optimisten sagen: "Doch !"

    2 Mal editiert, zuletzt von Jericho2510 ()

  • auf mich hatte es so gewirkt, als hätten Darby und Hardy sich einfach so abgesprochen, dass sie ihr Turniermatch so abhalten wollen.


    wieder schönes pacing drin, hin zum ppv in 2 Wochen...

    Jetzt bin ich wirklich gespannt, wer die mystery Teilnehmer sind in den Turnierbäumen.


    Verstehe zwar immernoch nicht wieso der Hangman gegen Punk den Arsch Platz einnimmt, aber es ist zumindest spannend.


    Albern war nur die Crowd mit ihrem Lokalidiotismus... nur weil einer so ne komische Sportjacke an hat ...

    werde ich wohl nie verstehen... auch die verdrehten reactions bei Wardlow und MJF... warum juble ich aufeinmal, nur weil der aus der gleichen Stadt kommt wie ich? obwohl ich am TV, wenn die Show woanders gewesen wäre, doch eher gebuht hätte? check ich nicht...

    aber das ist wohl the american way of lokal Rassismus...


    matches waren wieder schön anzuschauen... die Kaspertruppe rund um Jericho kriegt endlich von 2 Seiten Paroli... mal sehen, was da für ein match wartet.


    Hookhausen natürlich ein schöner Moment... mal sehen, wie die beiden harmonieren und wie sie den Neese vorführen...

  • Albern war nur die Crowd mit ihrem Lokalidiotismus... nur weil einer so ne komische Sportjacke an hat ...

    werde ich wohl nie verstehen... auch die verdrehten reactions bei Wardlow und MJF... warum juble ich aufeinmal, nur weil der aus der gleichen Stadt kommt wie ich? obwohl ich am TV, wenn die Show woanders gewesen wäre, doch eher gebuht hätte? check ich nicht...

    aber das ist wohl the american way of lokal Rassismus...


    Ich finde es eigentlich immer sehr unterhaltsam wenn der Heel für einen Tag im Jahr in seiner Heimatstadt der Face sein kann. Oder auch die Undercarder in ihrer Heimatstadt mal einen höheren Platz auf der Card plus gute Crowd Reaktionen bekommen. Gerade bei MJF passt es doch auch noch wunderbar zum Gimmick. Er verliert nie ein schlechtes Wort über seine Heimat. Long Island Greatest Place on Earth, alle Long Islander sind den restlichen Amerikanern überlegen usw.

  • ja aber gerade weil es so ein automatischer Mechanismus ist, ist er einerseits kalkulierbar - passt zum pacing der Fehde gegen Wardlow... da zolle ich eher herrn Khan Tribut, dass er diesen allumspannenden Weitblick hat, wo er welchen Schritt mit den workern inszeniert, wo welche Show stattfindet usw...


    natürlich sind die verdrehten Rollen lustig anzuschauen, aber doch längst nicht nachvollziehbar von Seiten der crowd...

  • Ich hab's leider nicht mitbekommen:

    Mit welcher Begründung war der Main Event jetzt ohne Regeln? Und was hat das in einem Owen-Hart-Cup zu suchen?

    Vielleicht weil Darby in "normalen" Matches einfach nicht gut ist.

    Finde den sowieso maßlos überbewertet und er zieht wohl halt nur wenn er irgendwo drauf, durch oder runter fällt.

    Seine normalen Matches ohne Hardcorezeug waren jetzt keine absoluten Stinker Dank seiner Gegner wie Andrade oder Mox, zogen aber irgendwie nicht so Reaktionen wie als wenn der Kerl sich da halb umbringt und man ihn wohl nur besiegen kann wenn man ihn mit einer Schrotflinte über den Haufen schießt.

    In diesem Fall reichte hier dann wohl halt der Konter seines (in meinen Augen völlig dämlichen) Finishers.


    Für das Turnier selber finde ich das Match auch sehr antiklimatisch 😐

    "Station Wagons are the Wave of the Future. Trust Me!"

  • aber das ist wohl the american way of lokal Rassismus...

    Was hat das mit Rassismus zu tun? Es ist doch das normalste der Wrestling Welt und insbesondere bei AEW, dass lokale "Helden" bejubelt werden, selbst wenn sie Heel sind. Das macht ja auch die Einzigartigkeit der jeweiligen Showorte aus. In Pittsburgh wird Britt gefeiert. In New Orleans wird Ricky Starks gefeiert und in Long Island wird halt MJF gefeiert. Das muss mittlerweile doch eigentlich bekannt sein und ändert nichts an der Tatsache, dass Wardlow in den nächsten Wochen wieder abgefeiert wird. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass die absolute Mehrheit der AEW Zuschauer genau wissen, wie sie es einzuordnen haben.

  • Ach wie sehr freue ich mich auf Donnerstag und werde Gott sei Dank selten enttäuscht - die Ausgabe wurde NIE langweilig. Und so was wird einfach unter der Woche rausgeworfen - also ohne Rücksicht auf PPV-Verkäufe.


    Punk: Der Heel Punk on Long Island geht noch auf die MJF Fehde zurück und wurde von beiden (MJF) super umgesetzt. Ich hoffe ja, dass es mehr als nur ein Match in dieser Fehde gibt und deswegen darf das ruhig so langsam starten. Ist voll ok für mich :)


    MJF: Promo Gott. ich frag mich nur wie man aus dieser Situation rauskommen will. Wardlow muss gewinnen, MJF sollte nicht wieder eine Major Fehde verlieren. Hmm ... ich weiß nicht ob das so gewünscht ist, dass das genau die gleiche Situation wie damals mit Cody ist?!


    Die Fehde rund um Jericho und Mox usw. -> oh ja - das könnte richtig geil werden!!


    Anything goes Match wurde so erklärt dass es beide haben wollten. Beide wollen zeigen dass sie der größere Stuntman sind. Hier ist der Rollup für mich ok, auch wenn ich mit dem Sieger überrascht wurde. Schaden tut es Darby nicht und wir wissen, dass in der nächsten Runde Cole wartet - die Bucks werden eingreifen und somit hat man Hardy vs. Bucks :) und dafür kann man schon mal Jeff gewinnen lassen obwohl ich auch der Meinung bin dass er noch immer fit ist - natürlich kommt das anders rüber wenn man in einem solchen Roster unterwegs ist ...


    UND um etwas zum Thema Crowd zu sagen: Die zahlen einen hohen Preis für die Tickets, somit dürfen die Jubeln und Buhen für wen sie wollen - die Show wird ja gemacht damit die Zuschauer eine geile Zeit haben. Ist so!

    Euer Hass ist unser Stolz - Bayern München.

  • Auch wenn Cole mit einer Niederlage niemand geholfen hätte, finde ich es doch schade, dass Harwood raus ist. Dem hätte ich die Finalteilnahme gegönnt.

    War leider klar, dass JungleBoy verliert. Der hat grad nen Titel, läuft aber so sehr unter dem radar, wie sonst fast nie vorher....


    Könnte man dann vlt Hardy wenigstens in der nächsten Runde da raus nehmen? Ich frage mich, welches Mitspracherecht Martha bei den Teilnehmern und Ausgängen hat.


    Toni Storm würde eine vertretbare Option als Siegerin hergeben. Jeff Hardy nicht.. eigentlich auch nicht Samoa Joe.

    Look into my eyes, Benoit. Look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

  • Puh, bin etwas Zwiegespalten bzgl Danhausen.

    Das er einen beatdown bekommt und Hook den save macht, das war sehr offensichtlich.

    Aber ihn so darzustellen hat mir nicht gefallen. Ein oder zwei moves hätten es schon sein können.

    Aber ich vertraue der AEW hier, dass sie es weiter richtig machen.

    Der Pop beim entrance = gigantisch!

    Hat alles gepasst: Musik, Titantron, Crowd reaction.

    Jetzt lasst ihn auch was zeigen.


    Schön das der bbc mal einen nächsten Schritt macht.


    Der Sprung von Darby auf die Stühle…Darby WTF?!? Lass diesen scheiss!

    Ansonsten war es das was man erwarten durfte. Aber der Chair Spot…irgendwann geht das dann mal nicht mehr gut, bzw. wenn Darby das so weiter macht hat er noch 5 Jahre und dann war es das.

    Ich frage mich wohin man mit Darby jetzt hin will. Wieder gegen eines seiner Idole verloren….bald gegen Sting.


    Bei Christian habe ich gedacht der Turn kommt jetzt. Wartet extra bis der Dino aus dem Ring ist. Nur noch eine Frage der Zeit.


    MJF und Wardlow…das passt so.


    CM PUNK:

    Kommt der mit nem Tavares Jersey raus :lol:

    War das jetzt eine einmalige Sache das er hier den Heel macht.

    Oder ist es aufs nur aufs Hockey zurück zu führen? Bin gespannt.

    Wenn die AEW aber versucht Punk als heel gegen Face Hangman zu stellen….in Chicago? Niemals.

    Die Aussage, dass hangman, der Titel und die FANS nur Business sind lässt jedenfalls aufhorchen.


    Klasse after Dynamite Segment mit HOOKHAUSEN und Punk.

    Herrlich.


    Ach j:

    Cole wird gegen Jeff gewinnen mit Hilfe von den Bucks und dann haben wir

    Hardys vs Bucks. Dreammatch

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Schockierend, dass noch niemand das "Dark Side of the Ring" Segment zu MJF erwähnt hat. Holy, wie geil war das denn bitteschön? ^^ Einfach nur göttlich. 8) ^^

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 6x Länderspiele | 56 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 1x Länderspiele | 21 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 75x Länderspiele | 615 Pflichtspieltore

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E