A N Z E I G E

WWE WrestleMania Backlash Report vom 08.05.2022

  • WWE WrestleMania Backlash 2022

    08.05.2022

    Dunkin' Donuts Center - Providence, Rhode Island

    Kommentatoren: Michael Cole, Pat McAfee, Byron Saxton, Cory Graves, Jimmy Smith


    WrestleMania Backlash beginnt mit dem obligatorischen Vorspann auf den Event.


    Nach dem Feuerwerk begrüßt uns das RAW Kommentatorenteam rund um Jimmy Smith, Corey Graves & Byron Saxton in der Halle und ein Video fasst die Fehde zwischen Cody Rhodes und Seth Rollins zusammen, denn ihr Match eröffnet den Event.


    Single Match

    Cody Rhodes besiegt Seth Rollins via Pinfall in einem Roll-Up (20:46)


    Seth Rollins konterte den Ansatz eines Vertebreaker in einen Roll-Up, den Cody Rhodes dann in einen eigenen Roll-Up kontern konnte und damit das Match gewann. Er zog Seth Rollins dabei allerdings auch an der Hose, was der Ringrichter nicht mitbekam. Seth Rollins beschwert sich im Anschluss lautstark beim Ringrichter.


    Ein Spot über Bobby Lashley wird gespielt und es folgen Rückblicke, wie es zum Match gegen Omos kam.


    Single Match

    Omos (w/ MVP) besiegt Bobby Lashley via Pinfall nach dem Tree Slam (8:51)


    Als Bobby Lashley in der Ringecke hing, schlug MVP ihm mit seinem Gehstock vor den Kopf.


    Es folgen einige Werbespots und ein Rückblick auf ein Interview mit Paul Heyman und den Usos beim Kickoff.


    Nun steht das Match zwischen AJ Styles und Edge an - Damian Priest ist vom Ring verbannt. Ein Videoclip zeigt den Aufbau des Matches.


    Single Match

    Edge besiegt AJ Styles via Submission in einem Crossface (15:21)


    Damian Priest tauchte im Eingangsbereich auf und eine zweite, zunächst mit einer Kapuze verhüllte Person griff ein und schubste AJ Styles vom obersten Ringseil. Diese Person steigt nach dem Match in den Ring, geht vor Edge auf die Knie und nimmt die Kapuze ab: es ist Rhea Ripley. Sie steht jetzt an Edges Seite und die beiden feiern den Sieg.


    Erneut folgen Werbeclips ehe Pat McAfee & Michael Cole uns Ringside begrüßen und den Videoclip zum I Quit Match zwischen Charlotte Flair & Ronda Rousey anmoderieren.


    WWE SmackDown! Women's Championship

    Ronda Rousey besiegt Charlotte Flair (c) via Submission in einer durch einen Stuhl verstärkten Armbar (16:32) - TITELWECHSEL!!!


    Ronda Rousey feiert den Sieg mit den Fans, während ihre Gegnerin weinend im Ring sitzt und die Niederlage verarbeiten muss.


    Wieder gibt es Werbespots, u.a. für Money in the Bank. Dieser Event wird dieses Jahr im Allegiant Stadium stattfinden.


    Happy Corbin trifft gleich auf Madcap Moss - ein Video fasst die Fehde zusammen.


    Single Match

    Madcap Moss besiegt Happy Corbin via Pinfall nach einem Sunset Flip (9:46)


    Wieder gibt es Werbespots und dann blicken die Kommentatoren noch einmal zurück auf das I Quit Match. Kayla Braxton bestätigt dann, dass Charlotte Flair sich im Match den Arm gebrochen hat. Via WWE.com wird man weitere Informationen bekommen.


    Der Theme Song des Events wird uns noch einmal vorgestellt und dann ist es Zeit für das Hype-Video zum Main Event.


    6-Man Tag Team Match

    Roman Reigns & The Usos besiegen Drew McIntyre & RK-Bro via Pinfall von Roman Reigns an Riddle nach dem Spear (22:11)


    Mit der feiernden Bloodline und Roman Reigns, der klarstellt wer hier die Dinge regelt, endet WrestleMania Backlash.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Sollten nicht die Tag Team Titel vereint werden? Hat man diesen Plan wieder verworfen oder macht man das einfach später?

    Brain -> Reklamierarm


    #GrieseRaus


    "Wenn du keine Skills hast, gibt es kein Carat für dich!" Svetlana K.

  • Opener war echt ok und Cody bei den WWE Fans over wie sau. Sieger geht somit auch in Ordnung. Meine Frage ist nur was man hier noch weiter will - entweder ein drittes Aufeinandertreffen bei HiC, was aber dann dem Verlierer echt schaden könnte oder man geht mit Cody weiter nur wohin - Roman wäre noch nicht "frei".


    Omos vs. Lashley ...

    50:50 Booking war klar - nur was will man mit Omos anfangen? Wohin will man ihn bringen?


    Edge vs. Stylez

    Ich bin vielleicht einfach von der Bezeichnung Dream Match immer etwas gebiosht worden. Leider konnte auch das Match nicht wirklich klicken bei mir - ich mein es war ok, aber auch mehr nicht.


    Das neue Stable von Edge:

    Find ich geil dass man das im Spätherbst seiner Karriere noch macht bzw. er sich dafür hergibt, dass er jungen Stars beim Aufbau hilft (so macht man das Cody siehe Broken Skull). Man sollte nur Rhea und auch Damien erklären dass "böse Lachen bzw. Grinsen" nicht gleich einen bösen Heel macht ...


    Charlotte vs. Ronda

    Ähm ja das Match war ok (für Ronda Verhältnisse). Ich verstehe dass Charlotte ein wenig Pause benötigt (well deserve) aber bitte wieso eine Non-Wrestlerin? Kann man nicht irgendwie irgendjemanden hochziehen die eine Wresterlin ist und nicht jemand der halt nur da ist weil UFC zu "schwer" ist und das Geld stimmt?! Wenn es eine MMAlerin sein soll wäre doch shayna auch gut gewesen?! Das wäre mal ein Zeichen an den Lockerroom gewesen so "hey, jeder kann es schaffen".


    Main Event

    War schön anzusehen - keine richtige Spannung, weil halt null Sinn

    Euer Hass ist unser Stolz - Bayern München.

  • War alles ganz ok.


    Cody vs Seth

    Wie erwartet ein starkes Match. Das Seth wieder verliert finde ich nicht so pralle. Aber gut.


    Omos vs Lashley

    Besser als erwartet. Omos zieht bei mir aber weiterhin gar nicht.


    Edge vs AJ

    Starkes Match. Rhea turnt also zu Edge. Finde ich sehr spannend. AJ braucht wie Seth langsam mal wieder Siege.


    Ronda vs Charlotte

    Brutal gut. Sieg für Ronda war so zu erwarten. Charlotte also erstmal rausgeschrieben. Ich will jetzt endlich Bayley zurück.


    Bloodline vs RK-Bro und Drew

    Sieg der Bloodline hat mich überrascht, geht aber klar. Bin echt mal gespannt, wer Roman entthronen soll. Gute Spots bei gewesen.

  • Bin gerade fertig geworden.

    Rhea jetzt in der Gruppe von Edge. Kann ihr nur gut tun und ich hoffe man macht was draus.

    Ronda holt sich den Titel von Flair. Finde ich gut, bin ich aber wahrscheinlich einer der wenigen.


    PLE war an sich ganz gut. Habe den Main Event geskippt, weil ich keine Lust auf Reigns habe.

    11.10.07 RAW Erfurt, 15.11.08 SmackDown! Berlin, 12.11.09 SmackDown! Leipzig, 03.11.12 SmackDown! Leipzig, 18.04.15 WWE Nürnberg, 13.02.16 WWE Magdeburg, 09.11.17 RAW Leipzig

  • Rhodes vs. Rollins ging mir zu lang (daher teilw. geskipt) und das Finish war ein Witz. Ein drittes Match der beiden brauche ich nicht.


    Für Omos vs. Lashley war mir nach ca. 45 Sekunden die Zeit zu schade. Skip.


    Edge vs. Styles wrestlerisch erste Sahne und dann tatsächlich Rhea Ripley. Das war zwar ein offenes Geheimis, dass sie kommen würde, aber das real wiklich zu sehen hat schon was. Bestes Stable seit der Twisted Union mit Fiend & Alexa. :thumbup:


    Ronda Rousey vs. Charlotte Flair war unterhaltsam. Einzig die Table Chants der Fans nervten. Das Finish hat Ronda verbal vom "I Quit Match" John Cana vs. Batista geklaut. War dennoch cool.

    So, jetzt Charlotte von mir aus gerne raus aus dem Vertrag und ab zu AEW (und sich für Jade Cargill hinlegen 8o ). Wird abler leider heuer noch schwierig und daher unwahrscheinlich.


    Moss vs. Corbin geht mir sonstwo vorbei. Die dürften dabei sein, während deutlich interessantere Wrestler nicht auf der Card waren... X/


    Das 6-Man Tag Team Match war unterhaltsam aber nicht spanned, da es um nichts ging. RKO geht immer und das Finish dann richtig. Ich hätte trotzdem lieber ein Tag Team Championship Unification Match gesehen.


    Fazit: Besser als erwartet, einige gute Momente drin, aber insgesamt eher nur zum Highlights schauen tauglich.

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

  • Ist Cody jetzt doch Heel? Wollte er doch nicht. Zumindest liest es sich wie ein Heelsieg (Roll up mit an der Hose ziehen)

    Danke für alles Jaime


    Wenn Atomkraft nachhaltig ist, dann ist Krieg auch Frieden, Freiheit Sklaverei und Unwissenheit Stärke. Oder um es nicht mit 1984 zu vergleichen: Fleisch ist nun vegan!

  • Ist Cody jetzt doch Heel? Wollte er doch nicht. Zumindest liest es sich wie ein Heelsieg (Roll up mit an der Hose ziehen)

    Nö. Rollins hat halt das selbe vorm Pin von Rhodes probiert.

    11.10.07 RAW Erfurt, 15.11.08 SmackDown! Berlin, 12.11.09 SmackDown! Leipzig, 03.11.12 SmackDown! Leipzig, 18.04.15 WWE Nürnberg, 13.02.16 WWE Magdeburg, 09.11.17 RAW Leipzig

  • Der Opener war stark, Cody und Seth haben eine tolle Chemie miteiannder. Das Finish hab ich mir eigentlich andersrum gewünscht, damit das dritte Match etwas mehr Bedeutung hat, aber so hat Rollins ja trotzdem wieder ein Grund, um sich zu beschweren. Das Ende sollte es in der Zelle geben.


    Lashley vs. Omos ging viel zu lange, braucht auch kein Mensch. Es war leider klar, dass Lashley sich hinlegen muss, nachdem MVP der Manager von Omos wurde. Ich befürchte, die Fehde wird sich noch etwas ziehen.


    AJ vs. Edge wusste dann wieder zugefallen. Die Spatzen pfiffen es ja schon länger von den Dächern, nun ist Rhea Ripley im Stable dabei. Es wird ihr hoffentlich gut tun, ähnlich wie Priest auch. Als nächstes gibt es vielleicht Edge, Priest und Ripley vs. AJ, Balor und Morgan. Würde mir gefallen.


    Charlotte vs. Ronda war sehr ordentlich, aber ich mag I Quit Matches einfach nicht, weil sich die Heels sich da nie durchsetzen. Charlotte ist erst mal raus, hoffentlich ist dann bald Bayley wieder da, sie wäre eine gute Gegnerin für Ronda.


    Corbin vs. Moss war nicht schlecht, aber ich hatte kein Interesse an dem Match.


    Der Mainer hat Spaß gemacht, es war sogar das MOTN. Alle durften gute Spots raushauen, Reigns fährt am Ende den Sieg ein. Mir wäre im Vorfeld zwar das Unification Match lieber gewesen, aber man hat das beste aus dem Match rausgeholt.


    Insgesamt eine richtig gute Show, wo die meisten Matches wirklich gut anzusehen waren. Die Matchqualität ist eher selten das Problem, alles andere drumherum ist es.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

  • Bis auf den Main Event die Ergebnisse wie erwartet.


    Für Rousey gibt es bis auf Bayley, wo es doof wäre sie direkt verlieren eigentlich niemanden. Selbst mit der wahrscheinlichen Planung Rousey vs. Becky für WM 39 Rousey aber nicht mehr auf den Standing auch zwangsläufig bis WM Champion zu bleiben. Könnte dort genauso als Contender reingehen, auch wenn es unwahrscheinlich erscheint Rousey den Rumble direkt noch mal gewinnen zu lassen.

  • Vom Wrestling her war der PPV wirklich gut

    Selbst Omos und Corbin haben keine kompletten Stinker hingelegt.


    Und es zeigt sich wieder mal dass die Probleme der WWE nicht im Wrestling liegen sondern im Aufbau und Hype.


    Der Omos Sieg war klar aber das Booking bereitet mir Kopfschmerzen.

    Wenn er als Monster aufgebaut werden soll ist es für mich unheimlich kontraproduktiv wenn er dann nur dank seines Managers gewinnt.


    Die Gruppierung um Edge kann ich nach wie vor null ernst nehmen sorry.

    Selten etwas gesehen was mehr gekünstelt wirkt als das...


    Codys Sieg kann man so machen aber ein drittes Match zwischen beiden brauch ich dann nicht.

    Vor allem möchte ich Rollins, den ich trotz seines überdrehten Gimmicks für weit besser als Rhodes halte, nicht zum dritten Mal verlieren sehen.

    Und eine Niederlage für Cody wär halt aufgrund des Hypes auch falsch


    Warum man im Main Event nicht die Bloodline verlieren lässt indem zB einer der Usos gepinnt wird ist auch der WWE ihr Geheimnis.

    Wenn jemand diesen Sieg nicht gebraucht hat dann die Bloodline.

    Orton war allerdings so over dass man überlegen sollte ihn vil mal gegen Reigns zu stellen...


    Madcap und Corbin könnte uninteressanter kaum sein und das Publikum war wohl meiner Meinung.


    Auch wenn ich Ronda nicht viel abgewinnen kann bin ich mehr als froh über den Wechsel und vor allem das Charlotte mal eine Weile verschwindet.


    Wie weiter oben gesagt der PPV ging vor allem vom Wrestling her mehr als in Ordnung.

    Das Booking eher nicht so

  • Bin bissl verwundert, schaue WWE nicht. Deshalb muss ich mal fragen. Ist die Matchzahl bei den Premium dingern normal? Waren das nicht früher 8 bis 9?

    Und in der Pre-show gar kein Match?

    Waren doch früher auch mal 1 bis 2.

    Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer 8)

    Wer rechtschreib, -grammatik oder -
    zeichenfehler findet, darf sie behalten. Hab
    halt kleine tasten(oder evtl dicke finger)

  • Bin bissl verwundert, schaue WWE nicht. Deshalb muss ich mal fragen. Ist die Matchzahl bei den Premium dingern normal? Waren das nicht früher 8 bis 9?

    Und in der Pre-show gar kein Match?

    Waren doch früher auch mal 1 bis 2.

    Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer 8)

    Die Events werden in der Tat immer kürzer (weniger Matches). Das finde ich persönlich aber deutlich angenehmer und steigert auch die Qualität. So bekommen die großen Matches ordentlich Zeit. Wobei man gerade hier bei Backlash jetzt sagen muss, dass das eine reine Übergangsveranstaltung war (nur ein Titelmatch).


    HIAC wird da IMO direkt anknüpfen, da man das Pulver erst wieder bei Money in the Bank (2. Juli) im Stadion verschießen wird. Und direkt danach findet auch schon der SummerSlam (30. Juli) statt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E