A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 02.05.2022

  • WWE Monday Night RAW

    02.05.22

    Greensboro Coliseum - Greensboro, North Carolina

    Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Jimmy Smith


    RAW beginnt mit einem Rückblick auf SmackDown! - das eigentlich angesetzte Unification Match der Tag Team Titel ist nun ein 6-Man Tag Team Match zwischen RK-Bro & Drew McIntyre vs. Roman Reigns & The Usos.


    In der Arena ertönt dann die Musik der Bloodline und Roman Reigns kommt mit den Usos und Paul Heyman zum Ring. Dort übernimmt Paul Heyman zunächst das Wort. Wenn die Bloodline sich nicht irrt, und das tut sie nie, ist das der Punkt, wo sie uns zu Monday Night RAW begrüßen sollten. Das heute ist ein besonders toller Moment für die Fans vor dem TV und vor allem vor Ort, denn sie bekommen die Ehre den Tribal Chief, den Undisputed Universal Heavyweight Champion live und in Farbe erleben zu dürfen. Dieser lässt sich von Paul Heyman das Mikrofon übergeben und aus dem Publikum gibt es gemischte Reaktionen auf ihn. Dann fordert er wie üblich: "North Carolina, Acknowlegde Me!". Im Hintergrund tauchen plötzlich RK-Bro auf und verpassen den Usos einen RKO. Roman Reigns wird von ihnen umzingelt und die Musik von Drew McIntyre ertönt. Dieser erscheint mit Angela in den Händen in der Halle und begibt sich in Richtung Ring, wo Roman Reigns besorgt drein schaut. Er fordert Drew McIntyre mit einer Geste zunächst auf sein Schwert fallen zu lassen, was dieser auch tut. Dann liefern sich die beiden Hünen in der Mitte des Rings einen Staredown und Trashtalk. Es dauert nicht lange bis die Fäuste fliegen und auch die Usos und RK-Bro wieder mitmischen. RAW geht dann während des Brawls in die Werbung. Nach der Werbung sehen wir wie Offizielle den Ring stürmten und den Brawl auflösten.


    In einem Earlier Today Videoclip treffen die Street Profits auf Ezekiel. Er möchte sich ihnen vorstellen, doch sie wissen wer er ist: Ezekiel. Sie überreichen ihm einen Becher und stoßen mit ihm an. Die Alpha Academy und Kevin Owens kommen hinzu und fragen was hier für ein Schauspiel abgeht. Sie werfen Ezekiel erneut vor Elias zu sein. Er hat beim Lügendetektortest betrogen und das werden selbst die beiden Idioten hier, die Street Profits, bald erkennen. Aufgrund dieser harschen Worte kommt es zu einer Herausforderung zu einem 6-Man Tag Team Match. Die Street Profits und Ezekiel möchten noch einmal anstoßen, doch Kevin Owens reißt Ezekiel seinen Becher aus der Hand und entleert ihn in Ezekiels Gesicht. Dies führt fast zu einer Prügelei, doch die Alpha Academy kann Kevin Owens zurückhalten, während die Street Profits Ezekiel fixieren.


    6-Man Tag Team Match

    Alpha Academy & Kevin Owens besiegen The Street Profits & Ezekiel via Pinfall von Chad Gable an Ezekiel in einem Cradle (9:25)


    Kevin Owens konnte Ezekiel vom Ringrichter ungesehen ein Bein stellen und Chad Gable nutzte das für den Sieg.


    Kevin Patrick und AJ Styles reden Backstage miteinander. Gleich gibt es ein Exklusivinterview mit ihm. Dieses findet nun nach der Werbung statt. Kevin Patrick hat gehört, dass es heute in seinem Match mit Damian Priest eine Stipulation gibt. Was hat es damit auf sich? AJ Styles antwortet, dass das nötig ist. Bei WrestleMania hatte er alles im Griff bis Damian Priest am Ring auftauchte. Also heißt es heute: besiegt er Damian Priest, ist dieser bei WrestleMania Backlash vom Ring verbannt. Und das muss er einfach hinkriegen, damit es dort wirklich Eins gegen Eins heißt.


    Es folgt ein Rückblick auf die Matches zwischen Bianca Belair und Sonya Deville in der Vorwoche. Im Anschluss ohrfeigte Sonya Deville Carmella und Zelina Vega. Sonya Deville redet dann mit Adam Pearce über die ganze Situation. Sie versteht die Aufruhr nicht und Adam Pearce erklärt ihr, dass das höhere Management mitbekommen hat, dass hier möglicherweise Machtmissbrauch stattfindet und sie sich dessen bewusst sein sollte. Sie möchte sie in einem Match sehen, ganz ohne offizielle Macht, weshalb er ein 6-Woman Tag Team Match angesetzt hat. Sonya Deville tritt gemeinsam mit Rhea Ripley und Becky Lynch gegen Bianca Belair, Liv Morgan und Asuka an. Sonya Deville möchte es zu einem No Holds Barred Match machen, doch Adam Pearce stellt noch einmal klar, dass sie heute nicht als Offizielle agieren darf und das Match so wie es ist stattfinden wird.


    Veer Mahaan kommt zum Ring und RAW geht in die Werbung. Als die Werbung zu Ende ist, bekommen wir die Grafik für das eben beworbene 6-Woman Tag Team Match. Byron Saxton befindet sich dann im Ring um ein Pre-Match-Interview mit Veer Mahaans Gegner Bert Hanson zu führen. Wieso hat dieser sich für dieses Match zur Verfügung gestellt, wo dieser doch mittlerweile reihenweise Gegner ins Krankenhaus geprügelt hat? Er antwortet, dass er eine Heidenangst vor Veer Mahaan hat, aber es schon immer sein Traum war in seiner Heimat bei Monday Night RAW anzutreten. Er hat in einem Barbecue gearbeitet und hart gearbeitet, um zu diesem Punkt zu kommen. Byron Saxton wünscht ihm viel Glück, die Glocke läutet und das Match geht los.


    Single Match

    Veer Mahaan besiegt Bert Hanson via Submission im Cervical Clutch (1:33)


    Nach dem Match fertigt Veer Mahaan auch Bert Hanson wieder ab bis dieser das Bewusstsein verliert. Erst dann lässt Veer Mahaan von ihm ab und er verlässt den Ring.


    Vor zwei Wochen wurde AJ Styles während eines Interviews von Edge und Damian Priest, die sich jetzt Judgment Day nennen, attackiert. Dies sehen wir noch einmal im Video. In der Halle erklingt dann die Musik von Edge und gemeinsam mit Damian Priest schreitet er zum Ring. Damian Priest trifft gleich auf AJ Styles und wäre bei WrestleMania Backlash vom Ring verbannt, sollte er das Match verlieren. Dann geht RAW in die Werbung.


    Aus der Werbung zurück hat Edge sich Mikrofon geholt und spricht zum Publikum. Sie sind Judgment Day. Die meisten im Publikum mögen es nicht sich selbst im Spiegel zu sehen und die meisten im Publikum mögen ihn wohl auch nicht mehr. Vielleicht verachten sie ihn sogar. Aber das nur, weil sie auch sich selbst verachten. Hier ist es ja sogar ein Wunder, dass die Leute es geschafft haben sich die Schuhe zu binden, zur Halle zu kommen und ihren Platz zu finden. Würde man in Greensboro einem Sport-Franchise folgen, wären es wohl die Greensboro Lemminge. Er erklärt dem Publikum die Bedeutung von Lemmingen. AJ Styles sollte auch kein Lemming sein, er sollte seine Intelligenz nutzen. Dadurch, dass er nicht zu Hause bei Frau und Kindern bleibt, wird er bei WrestleMania Backlash Schmerz und Abrechnung erfahren. Vor dem heutigen Match hat er seine Beziehungen zu Adam Pearce spielen lassen und die Stipulation hinzugefügt bekommen, doch er sollte sich nicht zu früh freuen, denn jetzt bekommt er es mit der Abrechnung durch Damian Priest zu tun. Edge möchte noch etwas sagen, doch die Musik von AJ Styles unterbricht ihn und er kommt in den Ring. Edge verlässt selbigen und der Ringrichter läutet das Match an.


    Single Match

    AJ Styles besiegt Damian Priest (w/ Edge) via Pinfall in einem Roll-Up (11:02)


    Sofort als der Gong ertönt ist Edge im Ring und geht auf AJ Styles los. Er fertigt AJ Styles ab und Damian Priest verpasst ihm The Final Reckoning. Dann plant Edge ein Con-Chair-to, doch es ist Finn Bálor, der den Save für AJ Styles machen möchte. Seine Musik erklingt und er kommt in den Ring gestürmt. Der Überraschungsmoment ist auf seiner Seite und er kann sowohl Edge als auch Damian Priest erstmal zu Boden bringen. Auch AJ Styles berappelt sich und gemeinsam können sie Judgment Day aus dem Ring vertreiben und es gibt die Too Sweet Geste der beiden.


    Die Kameras schalten Backstage und zeigen uns Omos und MVP im Gespräch als Cedric Alexander dazu kommt. MVP möchte wissen was dieser auf dem Herzen hat und erinnert ihn an die erfolgreiche Zeit des Hurt Business, die alle zu Champions gemacht hat bis Bobby Lashleys Ego zu groß wurde. MVP rechnet es Cedric Alexander hoch an, dass er auf ihn zukommt, aber das Hurt Business ist Vergangenheit und die Geschäftsbeziehungen werden auch nicht wieder aufgenommen. Er möge ihn doch bitte entschuldigen, er möchte jetzt weiter mit Omos darüber reden auf welche Art und Weise er Bobby Lashley bei WrestleMania Backlash auseinandernehmen wird. Cedric Alexander möchte aber noch mal beweisen was er drauf hat. Shelton Benjamin ist heute nicht da. Um den Beweis zu erbringen, hat er ein Match gegen Bobby Lashley ansetzen lassen. Das weckt dann doch MVPs Interesse. Er und Omos werden es genau beobachten. Als Cedric Alexander noch was hinzufügen möchte, weist Omos an, dass es jetzt Zeit ist zu gehen.


    In der Halle ertönt die Musik von The Miz. Er wird gleich Miz TV ausrichten, sein Gast ist Rückkehrer Mustafa Ali. Zuvor: Werbung.


    Nach der Werbung gratuliert WWE mit einem kurzen Videoclip und ein paar eingeblendete Tweets The Rock zu seinem 50. Geburtstag.


    Nun befindet sich The Miz im Ring und begrüßt uns zu einer neuen Ausgabe von Miz TV. Letzte Woche richtete er die Show schon einmal aus und hatte den jüngsten US Champion zu Gast, der je bei WWE den Titel hielt: Theory. Die Sendung wurde jedoch von Mustafa Ali übernommen, den man schon vergessen hatte. Doch The Miz beweist Größe, weshalb er Mustafa Ali heute eingeladen hat um sich und seine Handlungen zu erklären. Dieser kommt in die Arena und auf halbem Weg zum Ring wird seine Musik deaktiviert. The Miz entschuldigt sich dafür, sowas passiert doch sonst nie, das muss ein technischer Fehler sein. Wir sind doch alle heiß drauf ihn zu sehen. Er ist heiß ihn zu sehen. Im Ring funktioniert dann Mustafa Alis Mikrofon auch nicht und The Miz kann es nicht verstehen, das ist unprofessionell. Genauso unprofessionell ist es ihn zu unterbrechen, wenn er ein Interview mit einem Champion führt. Vielleicht kann Mustafa Ali sich ja wieder auf Twitter ausheulen. Als Ali antworten möchte, funktioniert das Mikrofon weiterhin nicht und The Miz entschuldigt sich erneut sarkastisch dafür. Dann entreißt Ali ihm das Mikrofon. Es ist eine Schande, dass The Miz noch hier arbeiten darf. Wenn ihm irgendwas nicht in den Kram passt, heult er sich beim Management aus. Das ist nicht sein Weg. Er kommuniziert lieber mit dem WWE Universe, denn nur die zählen. The Miz möchte antworten, nimmt Ali ein Mikrofon ab, doch es ist das defekte. Er kriegt es aktiviert und hält Ali noch eine Standpauke. Dann kommt Theory in die Halle. Er entschuldigt sich für die Unterbrechung, doch er hat beiden etwas zu sagen. The Miz rechnet es ihm hoch an, dass er sich entschuldigt. Theory ist ein Mann mit Manieren. Im Gegensatz zu Mustafa Ali hat er auch etwas zu sagen, das die Leute hören wollen. Letzte Woche hatte The Miz ein Match ohne darauf vorbereitet gewesen zu sein. Deshalb hat er bei Vince McMahon ein Wort für ihn eingelegt und die Niederlage streichen lassen. The Miz dankt ihm dafür. Theory meint das ist das Mindeste was er tun konnte. Er tat dies für einen ehemaligen Champion, doch was hat Ali je hier erreicht? Ali unterbricht Theory und Miz, die beiden reden einfach zu viel. Theory hat ihn zudem falsch verstanden. Er möchte eine Titelchance nicht einfach so bekommen, sondern dafür kämpfen. Theory hat das verstanden und deshalb schon ein Championship Contenders Match klargemacht. Das freut Ali natürlich. Theory macht ihm jedoch klar, dass er den jüngsten Champion der Geschichte jedoch nicht schlagen können wird. Ali akzeptiert das Match, aber Theory fügt noch etwas hinzu. Nach letzter Woche hat auch The Miz etwas verdient, sodass das Championship Contenders Match ein Handicap Match wird. Sie amüsieren sich darüber, das Match geht dann gleich los - nach der Werbung.


    2-on-1 Championship Contenders Handicap Match

    The Miz & Theory besiegen Mustafa Ali via Pinfall von The Miz nach dem Skull Crushing Finale (2:48)


    Die Sieger feiern den Sieg, Theory stellt seinen Fuß auf Alis Brust ab und reckt den Titel in die Höhe. Als Mustafa Ali sich berappelt, wird er hinterrücks von Ciampa zu Boden geschlagen.


    Ein "Earlier Today" Video zeigt uns Dana Brooke und Reggie. Reggie verlangt eine Hochzeitsreise, doch Dana Brooke hat da keine Lust drauf. Dann treffen sie auf R-Truth. Nie hätte sie von ihm gedacht, dass er ihr den Titel abnehmen möchte, deshalb möchte sie eine Entschuldigung. R-Truth meint es war nur ein Test, aber er entschuldigt sich. Es entsteht ein Streitgespräch mit Akira Tozawa und Tamina. Im Hintergrund taucht auf einmal Nikki A.S.H. auf, die heranspringt, Dana Brooke zu Boden befördert und den Rest aus dem Weg schubst. Dann pinnt sie die Championesse und wird selbst 24/7 Champion. Dana Brooke ist stocksauer und Reggie soll ihr ein Rematch in der Sendung klarmachen.


    WWE 24/7 Championship

    Dana Brooke (w/ Reggie & R-Truth) besiegt Nikki A.S.H. (c) (w/ Tamina & Akira Tozawa) via Pinfall nach einem Flipping Neckbreaker (1:30) - TITELWECHSEL!!!


    Im Anschluss geht die übliche Pinfall-Orgie los. Alle am Ring wollen den Titel von Dana Brooke gewinnen, selbst ihr Mann Reggie versucht es wieder einmal. Dana Brooke hat genug, sie nimmt ein Mikrofon und fordert die Scheidung. Reggie und die ganze 24/7 Entourage ist fassungslos.


    Es folgt ein Rückblick auf das Comeback von Asuka während Becky Lynchs Promo in der Vorwoche. Kevin Patrick begrüßt dann Becky Lynch zum Interview. Letzte Woche gab sie ihr Comeback nach WrestleMania, während Asuka nach rund 9 Monaten Pause zurückkehrte. Becky Lynch benötigt da keine Erklärung zu, sie war ja live dabei. Kevin Patrick kann sich gar nicht vorstellen wie viel Überwindung sie das gekostet hat am Boden liegend herauszukommen und dann ist da Asuka, die keinerlei Respekt vor ihr zeigt obwohl sie ihr den Titel vor ihrer Schwangerschaft überreicht hat. Sie hat sich nicht an den Deal gehalten, den die beiden hatten, nämlich dass Becky eine Mutter sein wird, während Asuka als Kriegerin in den Ring steigt. Genau als sie nach der Mutterschaftspause zurückkam, hat Asuka sich verzogen. Jetzt nachdem sie ihren Run hatte und am Boden ist, kommt sie dann zurück. Sie ist allerdings nie gegen Big Time Becks angetreten, sie weiß also gar nicht was sie erwartet und sie wird ihr nicht ihre Comeback-Story kaputtmachen. Diese beginnt damit, das Ende von Asuka zu besiegeln.


    Zu seiner Musik tänzelt nun Seth Rollins in den Ring. Die Show geht in eine Werbung und dann wird der Auftritt von Roman Reigns zu Beginn der Show noch einmal gezeigt.


    Die Zeit von Monday Night Rollins beginnt nun. Letzte Woche haben sie 20 Jahre von Randy Orton gefeiert. Das war schon okay. Es kam ihm jedoch die Idee, dass man jemanden feiern sollte, der zur Zeit unter dem Radar fliegt, obwohl er Visionär und Revolutionär ist. Deshalb ist heute die Nacht, wo man Seth Rollins feiert. Die Halle wird abgedunkelt und er steht im Spotlight. Es fühlt sich gut an im Spotlight zu stehen. Die Fans summen auch die Melodie seiner Musik, was ihm gefällt, fangen dann jedoch einen "Cody!" Ruf an. Das wiederum gefällt Seth Rollins nicht. Bei WrestleMania hat dieser jemand nämlich sein Spotlight geklaut. Bei WrestleMania Backlash wird er nun zeigen, dass man sein Spotlight nicht einfach klauen kann, weil er der Maßstab hier bei WWE ist. Viele haben einfach vergessen wie gut er ist. Sie lassen sich alle von dieser American Nightmare Fantasie einlullen, dass sie vergessen wie er hier die Standards setzt. Die Fans rufen nach Cody. Da die Fans jedoch scheinbar wirklich vergessen haben wie gut er ist, hat er ein Highlight Reel vorbereitet. Als dieses starten soll, erklingt jedoch die Musik von Cody Rhodes und der American Nightmare kommt in die Halle. Er geht zu Seth Rollins in den Ring und hat natürlich auch ein Mikrofon dabei. Bevor er etwas sagen kann, möchte Seth Rollins ihn jedoch fragen wieso er seine Nase in Dinge steckt, die ihn nichts angehen. Wenn er nicht hier ist um ihm Blumen zu bringen, soll er die Klappe halten. Doch Cody Rhodes gratuliert Seth Rollins einfach und möchte dann wissen worum es hier überhaupt geht. Es scheint als könne er die Niederlage bei WrestleMania nicht verarbeiten. Seit er sein Comeback gegeben hat, ist er ein Gentleman geblieben, egal was Seth Rollins gemacht hat. Jetzt sieht es jedoch so aus als wolle er die Grenze überschreiten. Er könnte ihm sagen, dass er einer der besten Wrestler der letzten Jahre ist und das wäre wahr. Dennoch ist er auch irgendwie in einem Wahn. Das versteht Seth Rollins nicht. Er ist nicht wahnhaft, da steht jemand anders im Ring, auf den das eher zutrifft. Schon sein Vater Dusty war ein Egomane und der Apfel fällt scheinbar nicht weit vom Stamm. Er wollte unbedingt WWE Champion werden, aber war nicht gut genug. Und solange er hier ist, ist auch Cody nicht gut genug. Nachdem er diesen Satz ausgesprochen hat, geht Seth Rollins auf ihn los und eine Prügelei der beiden Männer beginnt. Nach dem eingesprungen Cody Cutter rollt sich Seth Rollins aus dem Ring und flüchtet. Die beiden liefern sich noch einen Staredown und damit endet das Segment.


    Letzte Woche kam es zu einem Armdrücken-Contest zwischen Omos und Bobby Lashley. Dies wird uns noch einmal im Video gezeigt.


    In der Halle ertönt dann die Musik des Allmächtigen Bobby Lashley. Dieser macht sich für sein Match gegen Cedric Alexander auf den Weg zum Ring. Nach der Pause wird es stattfinden.


    Single Match

    Bobby Lashley besiegt Cedric Alexander via Submission im Hurt Lock (2:37)


    Während des Matches kamen MVP und Omos in die Halle und MVP redete die ganze Zeit auf Bobby Lashley ein, der scheinbar schon gegen Cedric Alexander keinen kurzen Prozess machen kann. Wie soll es dann erst gegen Omos laufen? Bobby Lashley lässt sich zwar ein bisschen ablenken, fährt aber doch einen ungefährdeten Sieg gegen Cedric Alexander ein. Dann liefert er sich noch einen Staredown mit Omos.


    Backstage sehen wir Liv Morgan. Sie wird gleich für ein Interview bereitstehen. Zuvor geht RAW nochmal in die Werbung und wir sehen Bilder, wie WWE in den NFL Draft involviert war.


    Letzte Woche attackierte Rhea Ripley Liv Morgan. Ein Video zeigt uns das noch einmal. Letzte Woche kam es dann zu einer Rauferei der beiden Frauen im Interviewbereich. Diese Woche möchte Sarah Schreiber wissen wieso Liv Morgan Rhea Ripley vergangene Woche angegriffen hat. Sie wollte sich einfach nur an Rhea Ripley rächen, die ja das gleiche tat. Eigentlich dachte sie die beiden seien ein gutes Team, aber Rhea Ripley behauptete ja sie sei ein Problem und sie würde sie zurückhalten. Doch eigentlich ist Rhea Ripley eher mit sich selbst unzufrieden und sie nur der Sündenbock. Sie wird Rhea Ripley zeigen, dass es so ist.


    Wir sehen noch einmal einen Rückblick auf AJ Styles vs. Damian Priest vom heutigen Abend. Damian Priest ist jetzt offiziell vom Ring verbannt für das Match bei WrestleMania Backlash. Den Rest der Card gehen die Kommentatoren dann auch noch durch.


    In der Halle ist es dann Zeit für das 6-Woman Tag Team Match. Becky Lynch macht sich auf den Weg zum Ring und RAW geht in die Werbung.


    Nach der Werbung folgt ein Rückblick auf das Geschehen in der 24/7 Division. R-Truth spricht Backstage mit Reggie. Wenn er Hilfe braucht, ist er immer da. Reggie hat alles versaut. Er war Champion und hat die Liebe seines Lebens gehabt und alles verloren. R-Truth kennt das, er hat die Liebe seines Lebens auch verloren. Doch es gibt auch positives in Trennungen. R-Truth ist zertifizierter Scheidungsanwalt und wird Reggie in der misslichen Lage helfen. Sie kommen an Nikki A.S.H. vorbei, die bedröppelt auf einer Kiste sitzt. Doudrop kommt ins Bild. Ist Nikki A.S.H. endlich fertig und nimmt Dinge wieder ernster als bisher? Diese nickt ihr zu und die beiden grinsen sich an.


    Die Kameras schalten wieder in die Halle zu Becky Lynch. Ihre Partnerinnen kommen jetzt auch heraus, gefolgt von den Gegnerinnen und das Match kann starten. Bevor das Match losgehen kann, gibt es natürlich noch einmal Werbung.


    6-Woman Tag Team Match

    Bianca Belair, Asuka & Liv Morgan besiegen Becky Lynch, Rhea Ripley & Sonya Deville via Pinfall von Liv Morgan an Sonya Deville nach Oblivion (15:16)


    Die Siegerinnen feiern den Sieg und RAW ist für heute zu Ende.


    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

    2 Mal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Also ich muss sagen, aktuell hat die WWE mich hart verloren. Die ganzen Storylines aktuell sind irgendwie übelste Sorte boring.
    KO und Ezekiel sind da noch am besten so aktuell. Dem Rest kann ich echt wenig abgewinnen. Vor allem Cody nicht.

  • Opening

    War ganz ok aber nichts besonderes. Finde die Abänderung des Tag Matches bescheuert, wobei jetzt egal ist wer verliert. Vom Booking her vielleicht einfacher.


    Alphas / KO vs. Profits / Ezekiel

    Momentan mit das Beste bei RAW. Owens und Ezekiel einfach göttlich. Da macht man alles richtig. Die Alphas gefallen mir auch immer besser.


    Sonya

    Als Heel gefällt sie mir sehr gut. Hätte nicht mal was gegen nen Titlerun.


    Mahaan

    In spätestens drei Monaten ist er verschwunden und es redet keiner mehr über ihn.


    Priest vs. AJ

    War ganz ok, wobei mich Priest weiterhin nicht abholt. Balor und Styles als Team macht Sinn. Das kann ganz gut werden.


    Omos

    Die sollen die Farce beenden.


    Ali / Miz / Theory

    Theory weiterhin überragend, genau wie The Miz. Ali gefällt mir ebenfalls. Man muss ihn nur endlich mal weiter pushen.


    Seth / Cody

    Endlich wird´s auch mal persönlich. Gut gemacht. Auch bei Cody macht man momentan vieles richtig. Bin sehr gespannt wie das Match ausgeht. Eigentlich dürfen beide nicht verlieren.


    Main Event

    War da.

  • Beim Cody vs Rollins kann man mal gut die Klasse der 2 Akteure sehen. Dieser kleine Moment wo Rollins sein Jackett auszieht ist so ein herrliches Detail. Das gab ohne Seth zu schwächen dem guten Cody das Opening für seine Gegen-Attacke. Rollins muss aber gewinnen, nicht umbedingt fair aber er muss. Es braucht den 3ten Kampf beim Summerslam in meinen Augen. Backlash wäre etwas zu verschwendet

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

  • Für alle Lesefreudigen: ein Report ist da.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Offensichtlich sollen Nicky und Doudrop nun ein Team bilden. Es gab einen Clip in dem Doudrop Nicky fragte, ob sie jetzt genug rumgespielt hat und bereit ist die Sache ernst zu nehmen. Also ich würde das Team sehr gerne sehen, könnte passen.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

  • RAW ist einfach nur noch eine s(h)itcom. Viel zu viel comedy.

    Seth Freakin' Rollins's Getue neuerdings, seine und Becky's Kostüme, das 24/7 Zeug, der MIZ-TV Unsinn, Street Profits sowieso. :rolleyes:

    Ich frage mich halt immer wo die wirklich witzigen Stellen sein sollen. Ich habe keine gefunden.


    Wenigstens einmal ein Reigns-scripted opening segment, sodass der Prichard-Einheitsbrei da erspart blieb. Aber was soll jetzt das 6 Man Tag beim PPV ohne Championship Unification? Wer hat denn die Grütze entschieden? :thumbdown:


    Da hatte ich von 6-Man Tag Team Matches schon genug und das bei RAW geskipt.


    Veer Mahaan Squash mit Nachschlag hat mit wieder gefallen. Das einzig wirklich positive.


    AJ Styles vs. Priest (/Edge) war ok.


    Nikki A.S.H. wird hoffentlich von Doudrop aus dem 24/7 Dingens rausgeholt. Dauerhaft ist das völlig unter ihrem Wert. Einmal Champion ok, aber sie sollte einen anderen Gürtel holen.


    Bobby wegen Omos & MVP geskipt.


    Das 6-Woman Tag Team Match ging so. Immerhin Women's ME aber nicht überzeugend genug um Becky's Ansicht über "beste Women's Division" zu teilen. Wenigstens wurde Belair nicht wieder übertrieben gepusht.

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

  • Also erstmal Rollins hat das Beste Gimmick das er Je hatte

    Zweites Roman ist noch leicht angeschlagen soll aber Eben ein Match haben. und Vince Will Reigns Vs Drew für Wales aufheben

    20.08.2021 Phillip Brooks is Back And All Elite :love:

    05.09.2021 Bryan Danielson und Adam Cole sind All Elite :love:

    #wirsindmehr
    ALERTA! ALERTA! ANTIFASCISTA!

  • Also erstmal Rollins hat das Beste Gimmick das er Je hatte

    Zweites Roman ist noch leicht angeschlagen soll aber Eben ein Match haben. und Vince Will Reigns Vs Drew für Wales aufheben

    Für mich das mit Abstand schlimmste Gimmick was Rollins je hatte. Kann ihn nicht mehr ernst nehmen.

  • Ich persönlich fand Raw in Ordnung.
    Man merkt, dass mit WM Backlash nur ein Übergangs-Event vor der Tür steht, aber find das nicht weiter schlimm. Man erzählt angefangene Storys weiter/zuenede (Judgement Day vs Aj Styles, Happy vs. Madcap, Lashley vs. Omos/MVP Cody vs. Seth….) ohne dort schon wirklich was neues großes aufzubauen.


    Opening

    war insgesamt ganz unterhaltsam, doppelter RKO outta nowhere seh ich sowieso gern!


    Nun baut man ganz langsam McIntyre vs. Reigns auf.
    Finde es auch absolut besch…eiden eine Tag Team Titel Unification anzukündigen und aufzubauen und es dann abzublasen, im Ergebnis finde ich es aber besser mit separaten Titeln.
    Denke ohnehin, dass frühstens nach Money in the Bank, wenn jemand (Cody?!) durch cash-in Reigns EINEN der Titel abnimmt, wieder etwas fahrt in das Main-Event Titel picture der Herren kommt…



    KO & Alpha Academy vs. Ezekiel & Street Profits
    KO und die Alpha Academy, sowie alles rund um Ezekiel finde ich ohnehin sehr unterhaltsam und meist eines der Highlights aktuell. Match war auch ganz gut, auch schön, dass Chad Gable den Sieg holen darf. Aah Thank You!

    Veer Mahan
    Unfassbar langweilig.

    Bei SmackDown macht man gerade ähnliches mit Gunther, aber allein das Auftreten von ihm zusammen mit Ludwig Kaiser wirkt in meinen Augen viel ernsthafter und deutlich spannender. Hat auch nichts mit Vorschusslorbeeren zu tun, weil deutschsprachig oder so, habe IMPERIUM auch bei NXT nicht wirklich verfolgt, aber Gunther wirkt in diesen Squashes um Welten interessanter als Veer, bei dem man jetzt schon weiß, dass er in Kürze bei MainEvent seine Matches bestreiten darf, wenn überhaupt…

    Judgement Day vs. Aj Styles (& Finn Balor)
    Find ich tatsächlich echt interessant. Mir gefällt die Gruppierung um Edge und Damian Priest. Auch die Paarung Aj Styles und Finn Balor ist natürlich interessant. Bin gespannt wo das noch hinführt.

    The Miz & Theory vs. Mustafa Ali
    Ich finde es ganz nett Ali nochmal im TV zu sehen, frage mich aber echt ob man ihn bis zu den nächsten Budget Cuts einfach schlecht darstellen und begraben will oder ob man ihn echt aufbaut. Sie sprechen das in meinen Augen viel zu oft an, dass Ali ja die WWE verlassen wollte, als dass sie ihn jetzt wirklich abschießen.
    Denke er wird sein US Titel Match gegen Theory bekommen.
    Könnte mir sogar vorstellen, dass The Miz früher oder später „A-Town“ in den Rücken fällt (ähnlich wie bei Logan Paul bei WM, was einige ja schon als Face-Turn gedeutet hatten) um selbst eine Chance auf den Titel zu bekommen.

    24/7 48/7 7/11 I-95 South European Television Championship
    Find ich in den letzten Wochen eigentlich ganz nett für zwischendurch. Natürlich ist das Cringe Comedy, aber mich unterhält es. Besonders R-Truth lebt alles rund um diesen Cringe-Titel.
    Fand es hat auch so gewirkt, als Doudrop am Ende kurz mit Nikki gesprochen hat, dass das Superhelden Gimmick jetzt vorbei sein könnte, was ich begrüßen würde. Denke Doudrop & Nikki Cross könnte passen. Dann als nächste Herausforderer für Sasha & Naomi.

    Seth Rollins vs. Cody Rhodes
    Finde auch, wie einige Beiträge über mir, dass Seth Rollins‘ Gimmick eines der besten in der derzeitigen WWE ist. Macht immer Spaß und spielt diese Rolle als Heel, den man hasst und trotzdem sein Entrance fühlt, hervorragend. Kann mit den Fans spielen und diese hypen und im nächsten Moment hasst man ihn wieder!
    Gut auch, dass die Fehde mit Cody jetzt etwas persönlicher geworden ist, um bisschen Spannung rein zu bringen. Wird bei Backlash sicher einen „unfairen“ Sieg für Seth geben, sodass ein drittes entscheidendes Match inside Hell in a Cell her muss.


    Booby Lashley vs. Omos/MVP
    Die Story reizt mich absolut nicht, da Ich MVP lieber bei Bobby gesehen habe. Omos wird jetzt bei Backlash gewinnen, damit der wechsel von MVP einen „Sinn“ hatte, aber insgesamt ist und bleibt Omos für mich ein langweiliger Klumpen.


    Bianca Belair, Asuka & Liv Morgan vs. Becky Lynch, Rhea Ripley & Sonya Deville
    Fand ich echt ein nettes Match, der die aktuell laufenden Rivalitäten der beteiligten ordentlich aufgegriffen hat, auch wenn schade ist, dass stand jetzt keine der 6 ein Match bei Backlash hat….
    Besonders gefallen hat mir natürlich, dass Liv Morgan sehr gut in dem Match aussehen durfte und sogar den Sieg fürs Team klar machen konnte und am Ende beim feiern als die Show off-air ging von Bianca und Asuka richtig in den Mittelpunkt gestellt wurde. Hat sie verdient!

    Insgesamt also, neben paar Belanglosigkeiten, nette Unterhaltung mit einem ordentlichen Main Event der Damen und Fortführung einiger Storys.
    Keine wirklich besondere Ausgabe, aber auch keine wirklich schlechte.

    yaonlyLIVonce

    Einmal editiert, zuletzt von ESG-Kid ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E