A N Z E I G E

Boris Becker wurde schuldig gesprochen

  • Echt mies. Verstößt das nicht gegen die Menschenwürde, wenn man in so ein Gefängnis mit so viel Ungeziefer und bröckeligem Gemäuer gesteckt wird? Vielleicht kann er darüber ja erwirken, zumindest woandershin verlegt zu werden, wo es angenehmer ist.

  • A N Z E I G E
  • Vielleicht hilft ihm dabei ja sein guter Name.

    Den hatte er damals, bei seinem Sieg in Wimbledon aber doch nicht mehr heute :lol:


    Außerdem wäre es nicht richtig. Er soll da so behandelt werden wie andere Häftlinge auch. Ob es toll ist oder nicht, hätte er sich früher überlegen müssen. Da braucht man kein Mitleid aufbringen.

  • Drücke Boris die Daumen für die Zeit. Das er sich von der Öffentlichkeit nie in eine Schablone pressen hat lassen und ein gewisser Freigeist war, dafür hatte er stets ein Stein bei mir im Brett. Auch als Eurosport Experte hat er mir stets gefallen und er wird mir da fehlen.


    Schade, dass er auf finanzieller Ebene die Kontrolle über das Leben verloren hat.

  • Echt mies. Verstößt das nicht gegen die Menschenwürde, wenn man in so ein Gefängnis mit so viel Ungeziefer und bröckeligem Gemäuer gesteckt wird? Vielleicht kann er darüber ja erwirken, zumindest woandershin verlegt zu werden, wo es angenehmer ist.

    Vielleicht lässt man ihn die Strafe im Hotel Adlon absitzen. Der Zustand des Knastes hat bisher keinen interessiert, also dürfte es jetzt auch egal sein. Es ist ja nicht so als hätte er halbverhungert ein Laib Brot geklaut.

  • Echt mies. Verstößt das nicht gegen die Menschenwürde, wenn man in so ein Gefängnis mit so viel Ungeziefer und bröckeligem Gemäuer gesteckt wird? Vielleicht kann er darüber ja erwirken, zumindest woandershin verlegt zu werden, wo es angenehmer ist.

    Öhm das ist kein Urlaub und sicher kein Ponyhof. Und vor dem Gesetz sollte am Ende jeder gleich sein. Er kann ja schon froh sein, dass er nicht nach Belmarsh muss.

  • A N Z E I G E
  • Absolut, auch es auf jeden Fall gerechtfertigt ist ihn einzusperren ist es unfassbar dass manche Kinderschänder kaum länger einsitzen müssen. Daran sieht man auch was welchen Wert in der heutigen Gesellschaft hat.

    bei Becker muss man noch dazu rechnen, das er vor 20 Jahren bereits wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde

    er hatte damals eine Bewährungsstrafe bekommen und hat überhaupt nichts daraus gelernt


    man kann jetzt zwar diskutieren ob ein Fall der 20 Jahre zurückliegt noch mit ins Gewicht fällt


    aber wenn man damals eine Bewährungsstrafe bekommen hat, anscheinend nichts draus gelernt hat und trotzdem Straftaten begeht und in dem Fall eben vermögen bei einer Privatinsolvenz verschleiert, darf man sich nicht wundern, wenn man am ende im Knast landet.


    und was die Kinderschänder angeht, da wurde in den letzten Jahren in Deutschland einiges verschärft, wir haben aber leider auch auch Justiz die nicht den vollen Rahmen ausschöpft, dazu gibt es noch Strafrabatte z.b bei einem vollumfänglichen Geständnis wenn dem Opfer die Aussage damit erspart wird oder Strafrabatte wenn Verfahren extrem lange dauern

    da hat der BGH 2017 geurteilt das sich lange Verfahrensdauern von der Tat bis zum Urteil in Strafbildung und Zumessung nieder schlagen muss

    so gibt es z.b die sogenannte Vollstreckungslösung wo dann vom Gericht ein Zeitraum von X Monaten als vollstreckt erklärt wird

    und letztlich wird auch die U Haft angerechnet

    und dazu kommt noch das viele Strafvollstreckungskammern, vor allem bei Tätern die zum ersten mal in Haft sitzen zu 80 - 90% nach 2/3 der Strafe die Haftentlassung auf Bewährung bewilligen.


    aber das nur alles am Rande, hat ja mit Boris Becker nicht wirklich viel zutun.

  • Nach dem was gestern passierte passt Becker sein Werbespot vor vielen vielen Jahren wie die Faust aufs Auge ^^


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




    Klar hat er Scheiße gebaut, er sollte dazu stehen und ich bin mir auch sicher das er weiß wo seine Pokale abgeblieben sind aber er hätte vor Gericht sich einfach demütiger zeigen müssen - vielleicht wäre es dann bei einer Bewährungsstrafe geblieben da er ja nur in 4 von 24 Anklagepunkten schuldig gesprochen wurde.


    Werde Ihn auf Eurosport vermissen ;(

    Statt "Matchball Becker" gibt es wohl nun "First Serve Rittner"

  • Schon komisch, dass man für so viele Sachen angeklagt wird und dann am Ende nur so ein paar Punkte durchkommen.

    Die Richterin ist ja dafür bekannt ziemlich hart vorzugehen das wurde ja bereits im Vorfeld gesagt.


    Frage ist nur wie man Becker hätte bestrafen können oder sollen? Er gillt ja als zahlungsunfähig, eine hohe Geldstrafe könnte er in seinem Leben nicht abbezahlen.

    Allerdings hat er ja bis zuletzt ein Leben in Saus und Braus geführt , vielleicht kann er sogar froh sein das der Prozess jetzt (wahrscheinlich) abgeschlossen ist, damit nicht noch mehr ans Tageslicht kommt... ;)

  • Na, er ist ja keine Gefahr für die Allgemeinheit, dementsprechend ist eine so lange Gefängnisstrafe übertrieben. Fänds besser, wenn man ihm für die Zukunft die Arten von Geschäften untersagen könnte, die er offenbar nicht hätte machen dürfen. Und dass man ihn verpflichtet mit seinem guten Namen (z.B. als Werbepartner) das Geld wieder oder zumindest teilweise wieder heranzuschaffen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!