A N Z E I G E

WWE - Namensänderungen der Superstars

  • Allein in diesem Jahr gab es bereits einige Namensänderungen in der WWE.
    Es scheint fast gerade ein merkwürdiger Trend zu sein, der aber wohl auch zum Teil mit den Namensrechten zu tun hat, welche die WWE gerne für sich beanspruchen möchte. Auch wenn das nicht immer erklärt, weshalb nur Teile der Namen gestrichen werden.

    Auch erklärt es nicht, warum man die Namen sich erst etablieren lässt (über NXT, usw.), und sie dann erst abändert. Dies scheint man jedoch selbst gemerkt zu haben, weshalb jetzt auch vermehrt Namen aus NXT der Schere oder dem Generator zum Opfer fallen.


    Aber ich denke mal als Trend besser "Name Cut" als "Budget Cut", oder?! (Aus Sicht eines WWE Fan)


    Dachte es wäre mal ganz interessant, vielleicht auch für den Überblick, alle Änderungen in einer Zusammenfassung zu haben.

    Aber auch so ist es vielleicht interessant drüber zu sprechen. Es gibt ja auch Namensädnerungen die mit dem Gimmick zu tun haben...

    Was gab es vielleicht früher schon für Namensädnerungen?


    Nachfolgend alle bisherigen WWE Namensänderungen des Jahres 2022:
    Gunther ehemals WALTER
    Ludwig Kaiser ehemals Marcel Barthel
    Theory ehemals Austin Theory

    Ciampa ehemals Tommaso Ciampa

    Xavier Woods ehemals King Woods

    Butch ehemals Pete Dunne

    Raquel Rodriguez ehemals Raquel Gonzalez

    Sanga ehemals Saurav

    Kiana James ehemals Kayla Inlay
    Elton Prince & Kit Wilson ehemals Sam Stoker & Lewis Howley
    Cruz Del Toro ehemals Raul Mendoza
    Katana Chance ehemals Kacy Catanzaro
    Alba Fyre ehemals Kay Lee Ray
    [• Ezekiel ehemals Elias] -> Es scheint jedoch "Elias' younger brother" zu sein 8o



    In der jüngeren Vergangenheit gab es bereits solche Namensänderungen durch die WWE, folgend einige Beispiele:


    Riddle ehemals Matt Riddle
    Shotzi ehemals Shotzi Blackheart
    Nikki A.S.H. ehemals Nikki Cross
    Commander Azeez ehemals Dabba-Kato
    Angel ehemals Angel Garza
    Humberto ehemals Humberto Carillo

    Viking Raiders ehemals War Raiders

    Cesaro ehemals Antonio Cesaro
    Nox ehemals Tegan Nox
    Murphy ehemals Buddy Murphy



    Was gibt es noch für Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit? Was haltet ihr von diesem "Trend" in der WWE? Sind bald alle Namen abgeändert, die geändert werden können?

    Was gab es früher schon für Namensänderungen? Haben diese meist nur mit dem Gimmick zu tun? (Mick Foley und seine weiteren "3 Faces")

    yaonlyLIVonce

    2 Mal editiert, zuletzt von ESG-Kid ()

  • A N Z E I G E
  • Die Viking Raiders ehemals War Raider hatten noch einen 3.Namen bei WWE - ein paar Matches bei RAW bestritten die beiden auch als Viking Experience ^^


    Apollo Crews trat zwischendurch nur als "Apollo" auf, jetzt hat er seinen Nachnamen in Nigeria wiedergefunden ;)


    T-Bar hieß früher Dominik Dijakovic

    Mace wurde zu Face!


    Piper Niven zu Doudrop.


    Eric Bugenhagen (bürgerlicher Name) zu Rick Boogs.

    Luke Menzies (bürgerlicher Name) heißt jetzt Ridge Holland.

  • Was ich nicht verstehe:


    Bei Austin Theory hat man das "Austin" gestrichen, da er mit echtem Namen "Austin White" heißt.

    Gleiches bei Gunther der mit echtem Namen "Walter Hahn" heißt oder Raquel Rodriguez die mit echtem Namen "Victoria González" heißt.

    Grund ist, dass die WWE nicht möchte, dass die Namen der Superstars den echten Namen entsprechen.


    Nur warum?

    Gibt es nicht die Möglichkeit Verträge so zu gestalten, dass man sich die Rechte von den Superstars sichert, die Namen auch für Merchandise und auch nach deren Ausscheiden verwenden zu dürfen?

    Oder sind die Namensrechte so kompliziert?


    Dann ist es ja noch so, dass man in der heutigen Zeit des Internets ohnehin von allen die echten Namen usw. herausfinden kann bzw. diese sogar auf Plattformen wie Instagram bei den Superstars dabei stehen....

    yaonlyLIVonce

    Einmal editiert, zuletzt von ESG-Kid ()

  • Die Viking Raiders ehemals War Raider hatten noch einen 3.Namen bei WWE - ein paar Matches bei RAW bestritten die beiden auch als Viking Experience ^^

    Stimmt. So nennen sie ja inzwischen ihren Finishing Move ^^


    Apollo Crews trat zwischendurch nur als "Apollo" auf, jetzt hat er seinen Nachnamen in Nigeria wiedergefunden ;)

    Ähnlich ja auch bei Mustafa Ali, der ja auch zwischenzeitlich nur "Ali" war :-D

    yaonlyLIVonce

  • War aber auch vor King Of The Ring Xavier Woods. Weiss nicht, ob man ihn dazuzählen kann.

    Ich würde ihn nicht dazuzählen. Xavier Woods war er ja die meiste Zeit in seiner Karriere. Jetzt ist er den King of the Ring Titel wieder los bzw. wurde dieser wieder gedroppt.


    MACE war doch vorher Dio Maddin, nicht Face, wer auch immer das sein mag?


    Nikki A. S. H. wird früher oder später auch wieder zu Nikki Cross, wenn sie das Superheldengimmick droppt.

    <--früher:gems, S. Tshabalala, Busenbommel, Jos Luhukay, Per Skjelbred, One Man Brand, Gemsi, The Spätzle One, Nick Change
    Wie er seinen ersten Auftritt im Olympiastadion erlebt habe, wurde er gefragt: "Wahnsinn", sagte Skjelbred. "So ein großes Stadion." Er sei schon als Kind bei einem Schulausflug vom Olympiastadion beeindruckt gewesen. Jetzt habe er Gänsehaut gehabt. "Gåsehud, auf Norwegisch. Klingt wie Gänsehut", sagte Skjelbred. Kichern. Kurz wieder Junge sein.<---Per Skjelbred über das Oly

  • Wenn man es in der Storyline erklärt (z.B. Gimmickwechsel oä), dann habe ich kein Problem damit. Ebenso, wenn ein maskierter Wrestler (Kwang) plötzlich einen anderen Charakter ohne Maske verkörpert. Bei Cesaro fand ich es auch besser als man dem Vornamem wegliess. Bei Theory und Riddle eher weniger. Die WWE ist hier halt wieder aus Trademark Gründen strickt. Glaube bei Chavo Guerrero gabs mal die Diskussion, dass es eben nicht nur sein Realname sondern auch ein WWE Charakter ist. So kann man dem aus dem Weg gehen. Unglücklich finde ich es nur, wenn die Person bereits im länger im TV zu sehen war und man so tut als ob dies nicht der Fall wäre. So bei Pete Dunne, der neben NXT auch bei der Survivor Series 2019 ein Match bestritt, zu den Teilnehmern des 2019er Royal Rumbles gehörte und auch lange deren UK Titel hielt.

  • Es geht um Rechte am Trademark und das ist es halt. Jeder Name, der nun keine Bindung zur Person selbst hat ist 100% Property der WWE.


    Und ja, man kann Echtnamen herausfinden. Egal ob Schauspieler, Pornostar oder Wrestler. Nur was bringt es dem Fan?

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

  • Es geht um Rechte am Trademark und das ist es halt. Jeder Name, der nun keine Bindung zur Person selbst hat ist 100% Property der WWE.


    Und ja, man kann Echtnamen herausfinden. Egal ob Schauspieler, Pornostar oder Wrestler. Nur was bringt es dem Fan?

    Ich meine das so in die Richtung, dass es in meinen Augen heutzutage einfach weniger Sinn macht, als Beispielsweise früher, wo es deutlich schwieriger war Dinge herauszufinden und es für manche Rollen so wie den Undertaker einfach autenthischer gewirkt hat nicht zu wissen, dass es "Mark Calaway" ist.

    Heutzutage weiß oder kann jeder wissen, dass Austin Theory = Austin White heißt. Es wirkt aber durch diese Namensänderungen so als ob man das verbergen wollen würde, was für mich heutzutage keinen wirklichen Sinn macht.


    Aber ja, es geht wohl einzig und allein um den Trademark.

    yaonlyLIVonce

  • Zitat

    • Nikki A.S.H. ehemals Nikki Cross

    • Commander Azeez ehemals Dabba-Kato


    Das sehe ich nicht unbedingt als den "typischen derzeitigen Wechsel." Im Grunde sind die ja auch mit einem Gimmick-Wechsel verbunden und quasi "neu."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E