A N Z E I G E

Wer ist der egoistischste Wrestler aller Zeiten?

  • Wer ist der egoistischste Wrestler aller Zeiten? 148

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Die Frage interessiert mich aufgrund einer Diskussion hier im Forum.


    Welcher Wrestler ist der egoistischste aller Zeiten? Wer wollte nie clean verlieren? Wer hat nie jemanden over gebracht? Wer wollte immer im Rampenlicht stehen auf Kosten anderer Wrestler? Wer hat seine Booking- oder Backstagemacht am häufigsten für sich und seine Kumpels ausgenutzt und anderen Wrestlern damit geschadet?


    Weitere Namen werden bei Bedarf ergänzt.

  • A N Z E I G E
  • Da kann man sich nicht auf einen festlegen, jeder Top Star hat irgendwo mal seine Allüren gehabt, der eine mehr der andere weniger aber wer von der ganzen Liste frei von Sünde ist werfe den ersten Stein...

  • Da kann man sich nicht auf einen festlegen, jeder Top Star hat irgendwo mal seine Allüren gehabt, der eine mehr der andere weniger aber wer von der ganzen Liste frei von Sünde ist werfe den ersten Stein...

    Ich würde da The Rock den ersten Stein werfen lassen 😁


    Kann ich Hogan auch alle drei Stimmen geben? 😉

  • Hulk Hogan hat sich auch um seine Freunde gekümmert und dann Jobs bei der anderen Liga geholt und empfohlen sie zu pushen.

    Wenn er den Job macht, sollte es für ihn Sinn machen.


    Ein Ego braucht man in diesem Geschäft um zu überleben und auch Erfolg zu haben.

    Wer macht schon freiwillig Platz frei an der Spitze, wenn man nur eine begrenzte Zeit hat an der Spitze zu stehen.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Ich würde da The Rock den ersten Stein werfen lassen 😁


    Kann ich Hogan auch alle drei Stimmen geben? 😉

    https://atletifo.com/wrestling…of-working-with-the-rock/

    Wird zwar relativiert aber zwischen den Zeilen kann man schon erkennen, dass ein Rocky auch nicht immer der einfachste Kollege ist.

    Was da sonst noch so Backstage abläuft bzw. abgelaufen ist kann, wie IInspiration Moose bereits erwähnt hat, einfach keiner von uns wirklich bewerten.


    Das hier wird einfach nur in ein Hogan Bashing ausufern... Ich versteh den Sinn dieses Topics einfach nicht daher halte ich mich nun wieder raus :)

  • Wir als Fans können im Endeffekt nur das beurteilen was wir im Laufe der Jahre selber sehen bzw was man aus der Wrestlingpresse kennt. Man sagt ja auch es braucht ein gewisses Ego um an der Spitze zu spielen. Glaubt ihr nicht das Austin, Rock, Triple H, Goldberg usw. nicht auf eine gewisse Art Egositisch sein müssen? Ich gehe von dem aus was ich selber sehe, und wir sind alle nicht dumm, und was ich so höre.


    2 Wrestler haben für mich nie jemand anderen besser aussehen lassen als sich selbst und das sind Hulk Hogan und Triple H. Beide mit einer absoluten und einer leichten Katastrophe mit Sting. Das Hunter Sting pinnen musste bei Wrestlemania 31 mit den ganzen Run Ins und der Overbooking, was jetzt nicht schlecht war im Gegenteil ich fands gut, hab ich nicht verstanden.

    Aber Starrcade 1997 ist mit das schlimmste was Booking angeht, Hunters Sieg über Booker bei WM19 steht dem in nichts nahe. Das hat absolut niemanden was gebracht.

    Der Mehrwert fehlt. Cena hat Punk 2011 und Bryan 2013 over gebracht. Obwohl der auch ein ziemlicher Egoist ist oder?

  • Hulk Hogan hat sich auch um seine Freunde gekümmert und dann Jobs bei der anderen Liga geholt und empfohlen sie zu pushen.

    Wenn er den Job macht, sollte es für ihn Sinn machen.


    Ein Ego braucht man in diesem Geschäft um zu überleben und auch Erfolg zu haben.

    Wer macht schon freiwillig Platz frei an der Spitze, wenn man nur eine begrenzte Zeit hat an der Spitze zu stehen.

    Und die Niederlagen gegen Sting, Savage, HBK, Orton usw hätten keinen Sinn gemacht? 😂😉


    Es gibt ja zum Glück auch nicht genug Gegenbeispiele über Wrestler die jahrelang an der Spitze standen und keine solchen Backstage A.... waren wir Hogan. 😉


    Durch Leistung und Beliebtheit beim Publikum schafft man es auch an der Spitze zu bleiben... dazu muss man keine hinterhältige Ratte sein.

    Des klingt fast so als wäre derartiger Egoismus der einzige Weg an der Spitze zu bleiben.


    Des soll auch kein Hogan Bashing werden.

    Nur beim ihm ist halt durch viele Zeugenaussagen und Geschichten bekannt wie er war.

    Deshalb findet er hier logischerweise auch derartige Beachtung

  • Angesichts dessen, dass ein auf Kooperation basierenden Showkampf – bei dem sich der Erfolg zudem darin misst, dass man das Publikum derart zufrieden stellt, dass es weiterhin erscheint – einem Egoismus doch recht enge Grenzen setzt (sofern das Ego nicht zufällig mit dem Publikumsgeschmack zusammenfällt) und man auch erstmal gewisse soziale Kompetenzen zeigen muss, um an die Macht zu gelangen, die man anschließend ausnutzen kann, halte ich die Frage für praktisch nicht beantwortbar.

  • Es gibt ja zum Glück auch nicht genug Gegenbeispiele über Wrestler die jahrelang an der Spitze standen und keine solchen Backstage A.... waren wir Hogan. 😉

    Hulk Hogan war der Top Draw bei der WWE und WCW und hat diese Stellung erarbeitet.

    Hätte er als Top Draw nicht überzeugt, dann hätte der Promoter ohne Probleme ihn ersetzt.

    Am Ende entscheidet der Promoter über den Erfolg und Misserfolg eines Wrestlers und nicht der Wrestler.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Hulk Hogan war der Top Draw bei der WWE und WCW und hat diese Stellung erarbeitet.

    Hätte er als Top Draw nicht überzeugt, dann hätte der Promoter ohne Probleme ihn ersetzt.

    Am Ende entscheidet der Promoter über den Erfolg und Misserfolg eines Wrestlers und nicht der Wrestler.

    Okay soweit geh ich mit...

    aber warum schreibst du dann weiter oben...

    Ein Ego braucht man in diesem Geschäft um zu überleben und auch Erfolg zu haben.

    Wer macht schon freiwillig Platz frei an der Spitze, wenn man nur eine begrenzte Zeit hat an der Spitze zu stehen.

    Wenn es eh in der Hand des Promoters liegt...

    warum sollte man dann überhaupt ein Ego haben? 🤷‍♂️

  • Die Definition von egoistisch lautet nur an sich denkend bzw. von Egoismus bestimmt; selbstsüchtig, eigennützig.


    In Anbetracht der Definition würde ich behaupten, dass nahezu jeder Mensch ab einem gewissen Punkt egoistisch ist.

    Das (und weil keiner von uns weiss, was hinter den Kulissen abgeht) ist der Grund, warum es mir schwer fällt, hier eine Wahl zu treffen.


    CM Punk wäre eig. meine erste Wahl aber der geht dann doch eher in Richtung Heuchler.

    Aufgrund der letzten Neuigkeiten, würde ich Shane McMahon nennen. Auf die Vergangenheit bezogen, kommt man wohl nicht an HBK und HHH vorbei. Selbiges gilt für Hogan (den ich trotzdem mag) und Jarrett.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • Ich habe für keinen abgestimmt weil diese Frage doch extremes Insiderwissen erfordert. Allerdings verstehe ich nicht wie viele Fans HBK nach seiner Rückkehr als szs. astrein bezeichnen können. Egoistisch bedeutet nicht dass man jedes Match gewinnen muss sondern die Art und Weise wie man sich präsentiert und wie viel zeit einem eingeräumt wird und da brauche ich nur an die Survivor Seris 2003 und 2005 zu denken damit mir alles hochkommt was nur hochkommen kann, auch der 3m Durchmesser Schnittlauch. ;) ^^

    Das war Egoismus in Rheinkultur. Gleich mehrere aktive Main Eventer begraben damit Mr. Sexy Boy seinen Moment bekommt.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E