A N Z E I G E

NPU x NFC - MurderMania - Results

  • 01.04.2022

    No Peace Underground x New Fear City

    MurderMania

    Creators Don’t Die

    Dallas, Texas, USA




    No Ring Death Match

    Keita Murray besiegt Anthony Henry und Yoya.


    No Ring Tag Team Match

    Jai Vidal & Keita Murray besiegen MSP (The DangerKid & Aiden Aggro).


    No Ring Death Match

    AKIRA besiegt Ron Bass Jr.


    No Ring Tag Team Death Match

    Sawyer Wreck & KiLynn King besiegen Lindsay Snow & Masha Slamovich.


    No Ring Death Match For The No Peace Underground Championship

    Parrow (c) besiegt Taya Valkyrie.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    14 Person Scramble Match

    Brandon Kirk besiegt Ace Perry, Aeroboy, Bam Sullivan, Billy Dixon, Chelsea Durden, Funny Bone, Hunter Freeman, Jordan Oliver, Kasey Kirk, Kelsey Raegan, Killian McMurphy, SLADE und ???.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    No Ring Death Match

    MASADA besiegt Hoodfoot Mo Atlas.


    No Ring Single Light Tube Death Match

    Puf besiegt Frank The Clown.


    No Ring Death Match

    Casanova Valentine besiegt Tony Nese.




    Quelle: Wrestling-News.Net

  • A N Z E I G E
  • Immer wieder erstaunlich, wie man 'damals' CZW und XPW als Backyard bezeichnete (weil zu brutal) und wie so etwas akzeptiert wird.

    Ich verstehe ja das Konzept dieser "No Ring"-Shows aber für mich ist das einfach kein Wrestling. Kein Ring, wilde Klopperei, Blut...Ih habe es jetzt 2-3x versucht aber für mich ist das nix als Backyard.


    Irgendwie auch krass, dass eine Taya Valkyrie von WWE zu so etwas übergeht.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • Das als Backyard zu bezeichnen ist auch schon... hart. Man kann diese Art von Wrestling, insbesondere ohne Ring etc., durchaus kritisch sehen, aber es direkt als Backyard zu verunglimpfen ist schon hart.

    Vielleicht habe ich aber auch eine andere Definition von Backyard im Kopf.

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 6x Länderspiele | 56 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 1x Länderspiele | 21 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 75x Länderspiele | 615 Pflichtspieltore

  • Ich mag Casanova Valentines No-Ring-Shows eigentlich richtig gerne. Die haben halt Punk-Rock-Atmosphäre, finden ja auch meistens in Bars statt. Auch das Wrestling an sich ist aber ansehbar. Hab diese Show noch nicht geguckt, aber bei der vorherigen war auf jeden Fall ein Cole-Radrick-Match dabei, das mir sehr gut gefallen hat. Und hier gab es ja sogar eine Storyline, die zum Main Event führte mit Tony Nese als Casanovas Trainer, der mit seinem Schüler nichts mehr zu tun haben will, weil er keine Death Matches mag. Es ist halt wie das Wrestling-Equivalent von nem GG-Allin-Konzert in nem richtig ranzigen Untergrundschuppen. Mich spricht das an. Und im Gegensatz zu Backyard-Promotions ist es denk ich schon eine bewusste Entscheidung für diese Ästhetik und Atmosphäre, wohingegen das Trampolin in der Regel eher praktische Gründe hat.

  • Das als Backyard zu bezeichnen ist auch schon... hart. Man kann diese Art von Wrestling, insbesondere ohne Ring etc., durchaus kritisch sehen, aber es direkt als Backyard zu verunglimpfen ist schon hart.

    Vielleicht habe ich aber auch eine andere Definition von Backyard im Kopf.

    Ich weiss nicht wie es aktuell ist aber wenn man sich Backyard "Matches" von 2000 - 2005 ansieht, nimmt sich das wenig.

    Ich mag Casanova Valentines No-Ring-Shows eigentlich richtig gerne. Die haben halt Punk-Rock-Atmosphäre, finden ja auch meistens in Bars statt. Auch das Wrestling an sich ist aber ansehbar. Hab diese Show noch nicht geguckt, aber bei der vorherigen war auf jeden Fall ein Cole-Radrick-Match dabei, das mir sehr gut gefallen hat. Und hier gab es ja sogar eine Storyline, die zum Main Event führte mit Tony Nese als Casanovas Trainer, der mit seinem Schüler nichts mehr zu tun haben will, weil er keine Death Matches mag. Es ist halt wie das Wrestling-Equivalent von nem GG-Allin-Konzert in nem richtig ranzigen Untergrundschuppen. Mich spricht das an. Und im Gegensatz zu Backyard-Promotions ist es denk ich schon eine bewusste Entscheidung für diese Ästhetik und Atmosphäre, wohingegen das Trampolin in der Regel eher praktische Gründe hat.

    klingt alles nicht mal so schlecht und ich habe dem ganzen auch 2-3 Chancen gegeben aber eine Wrestling Show ohne einen Wrestling Ring aber dafür mit reichlich Weapond unf Blood hat für mich wenig mit Pro Wrestling zu tun.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • Auch im "normalen Wrestling" wird doch teilweise ohne Ring gearbeitet, z. B. beim Streetfight, Outside Brawl oder beim No Rope und keiner reklamiert das als "Backyard". Death Matches im Ring sind doch gang und gäbe. Und wenn AEW ein Exploding Death Match, das dann zwar in die Hose geht, durchführt, schreit auch keiner "Backyard".

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E