A N Z E I G E

Landtagswahlen 2023 (Berlin, Bremen, Bayern, Hessen) - Berlin 12. Februar 2023

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Zwischen mit der Keule auf alles Rechts der Mitte einzuschlagen und auf die praktische Politik hinzuweisen besteht aber schon ein himmelweiter Unterschied. Das Wahrzunehmen hätte ich bei deiner sonstigen Reflektiertheit hier schon irgendwie erwartet. Im Prinzip wiederholst du hier die Praxis, die du anderen vorwirfst, was irgendwie schade ist, weil es die inhaltlichen Punkte untergräbt.

  • A N Z E I G E
  • Updates von den letzten beiden Landtagswahlen:


    In Schleswig-Holstein hat Schwarz-Grün den Koalitionsvertrag vorgelegt —>

    Zitat

    Am Dienstagabend hatten die Parteispitzen ihre Gespräche abgeschlossen. "Wir sind durch mit den Verhandlungen", hatte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) gesagt. Alle offenen Fragen seien geklärt, teilten beide Parteien mit. Man habe ehrlich miteinander gerungen, herausgekommen sei ein Koalitionsvertrag, der für die nächsten Jahre halten werde, hatte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) betont. Ihre Co-Spitzenkandidatin Aminata Touré hatte auf die gute Stimmung auch nach vier Wochen Verhandlungen verwiesen. "Das ist ein gutes Zeichen für die nächsten fünf Jahre", hatte sie gesagt.

    Quelle


    In NRW wird Schwarz-Grün morgen oder am Freitag den Koalitionsvertrag vorstellen —>

    Zitat

    In den kommenden Tagen kehrt die Landespolitik zurück auf die öffentliche Bühne. Dem Vernehmen nach soll am Donnerstag der fertige Koalitionsvertrag präsentiert werden. Ganz fest steht der Termin noch nicht, es könnte auch Freitag werden. Dann jedenfalls wird klar, welche konkreten Vorhaben sich CDU und Grüne für die kommenden fünf Jahre vorgenommen haben. Zuletzt hatte es nur äußerst vage und blumige Formulierungen gegeben.

    Quelle

  • Die Koalitionen in Schleswig-Holstein und NRW sind besiegelt. Die jeweiligen Parteitage haben zugestimmt und die Verträge wurden unterschrieben.


    Für alle Interessierten:


    Heute um 14 Uhr wird Hendrik Wüst zum Ministerpräsidenten gewählt, live übertragen im WDR. Interessant ist, dass er bzw. die CDU ihre Minister noch nicht bekannt gegeben hat und damit bis nach der Wahl zum MP warten möchte. Warum, ist unklar, aber man kann darüber spekulieren, dass Wüst damit Unstimmigkeiten in der eigenen Fraktion und Koalition vor seiner Wahl verhindern will.


    Es gibt mehrere Gerüchte. Unter anderem werden Jens Spahn und Ralph Brinkhaus als Minister in NRW gehandelt. Bei den Grünen wechselt Oliver Krischer nach Düsseldorf und legt sein Bundestagsmandat nieder. Er war darüber hinaus parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft.

  • Madsen kann doch nur ein schlechter Scherz sein. Warum nicht gleich Boris Palmer oder der Wendler?

    Naja, so hat er wenigstens seine BuGa-Affäre erstmal vom Hals.


    Touré hingegen finde ich klasse 👍 Sehr junge kluge Frau. Beeindruckend, wenn man ihr Alter betrachtet.

  • Sorry, aber das liest sich sehr lustig. Du findest es beeindruckend, dass sie eine sehr junge Frau ist angesichts ihres Alters ^^

    Das gemeinte Wort war „Klug“.

    K. L. U. K.


    Aber um Entschuldigung brauchst du nun wirklich nicht bitten 😉

  • Termin mit Bernd Althusmann gehabt. Endlich wirkt der Kerl mal locker und nicht mehr so unnahbar wie früher. Ich glaube mittlerweile fest daran, dass wir in Niedersachsen die SPD als stärkste Kraft ablösen können, ob wir dann den MP stellen dürfen ist aber wiederum ein anderer Schnack. Dafür ist die FDP doch zu schwach und die Grünen in NDS etwas zu "ideologisch" als zB in NRW oder SH.

  • A N Z E I G E
  • Trey Lance

    Hat den Titel des Themas von „Landtagswahlen 2022 (Saarland, Schleswig-Holstein, NRW, Niedersachen) - NRW 15. Mai 2022“ zu „Landtagswahlen 2022 (Saarland, Schleswig-Holstein, NRW, Niedersachen) - Niedersachsen 9. Oktober 2022“ geändert.
  • Letztens zum ersten Mal bei meinem "neuen" OV hier gewesen und mittlerweile habe ich auch schon richtig Lust auf den Landtagswahlkampf bekommen, auch wenn es doch eine gewisse Umstellung ist, wenn man aus SH hier in einen neuen Landesverband kommt. Bin aber sehr optimistisch, dass wir hier ein gutes Ergebnis einfahren können und dann heißt es mal schauen, ob man eine gute Regierungsbeteiligung hinkriegt. :)

  • Termin mit Bernd Althusmann gehabt. Endlich wirkt der Kerl mal locker und nicht mehr so unnahbar wie früher. Ich glaube mittlerweile fest daran, dass wir in Niedersachsen die SPD als stärkste Kraft ablösen können, ob wir dann den MP stellen dürfen ist aber wiederum ein anderer Schnack. Dafür ist die FDP doch zu schwach und die Grünen in NDS etwas zu "ideologisch" als zB in NRW oder SH.

    Was möchte die CDU inhaltlich in NDS?

    Bin auch Niedersachse, nix mitbekommen ausser 'wir sind nicht die anderen', 'ihr habt uns doch schon immer gewählt' oder 'ich könnte auch ihr Sparkassenberater sein aber ich lächel vom großen Plakat runter'.


    Bin generell noch unterinformiert für die nächste Wahl. Aud DLF kam noch nicht soviel. Ist kein gutes Zeichen wenn nix inhaltliches zu mir durchdringt. Wähle eigentlich nie nach Sympathiefaktor einer Person.

  • Was möchte die CDU inhaltlich in NDS?

    Bin auch Niedersachse, nix mitbekommen ausser 'wir sind nicht die anderen', 'ihr habt uns doch schon immer gewählt' oder 'ich könnte auch ihr Sparkassenberater sein aber ich lächel vom großen Plakat runter'.


    Bin generell noch unterinformiert für die nächste Wahl. Aud DLF kam noch nicht soviel. Ist kein gutes Zeichen wenn nix inhaltliches zu mir durchdringt. Wähle eigentlich nie nach Sympathiefaktor einer Person.

    CDU Wahlprogramm

  • Das ist nicht hilfreich für mich.


    Dann dreh ich die Frage um, gibt es für dich inhaltlich etwas wofür du die CDU wählen möchtest?

    Ich persönlich kenne nur CDU-wähler aufgrund der Historie oder der Person die antritt

    Wenn du nicht drauf eingehen magst ist das völlig in Ordnung. Ich hatte dich do verstanden dass du CDU wählst und war neugierig.

  • Meine Gedanken sind oft sehr "rot", der Grund warum ich aber nicht die SPD sondern die CDU wähle ist der, dass die CDU "immer" probiert, das Gewünschte mit dem Möglichen zu verbinden. Die SPD hat zwar immer viele soziale, tolle Ideen, aber irgendeiner muss die Zeche am Ende nun mal zahlen. Hier agiert die CDU für mich vernünftiger. Darüber hinaus wähle ich generell CDU , weil mich der Grundgedanke anspricht und ich ein durchaus konservativer Mensch bin. Da ich aber meine soziale Ader nicht verstecken kann bzw möchte, bin ich auch z.B. Mitglied der CDA - der soziale Flügel der CDU.


    In Niedersachsen wähle ich CDU, weil Herr Weil es nicht kann. Er hat mehr als unglücklich durch Corona geführt, vergisst bei allem was er macht völlig den ländlichen Raum und hat leider Häuser wie die LNVG völlig über bürokratisiert. Darüber hinaus ist er viel zu uninteressiert an der Clan-Bekämpfung und allgemein bezieht sich sein Regieren nur auf Hannover und Umgebung. Niedersachen ist ein Flächenland und dann erwarte ich von einem Ministerpräsidenten, dass er sich dessen auch bewusst ist. Natürlich war/ist die CDU auch in der Regierung, aber ich habe wirklich die Hoffnung, dass ein CDU geführtes Niedersachsen gewisse Dinge schneller umgesetzt bekommt. Darüber hinaus kenne ich auch noch persönlich ein paar Landtagskandidaten und traue diesen wirklich einiges zu und hoffe einfach, dass das der Startschuss zum Besseren wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E