A N Z E I G E

Wer ist der beste Seller aller Zeiten?

  • Bret für mich auch ganz oben, aus schon genannten Gründen.
    Da war nie was albern, es wirkte immer echt.

    Brock ist für mich völlig unterschätzt.
    Klar sellt er nicht viel, weil ihm auch nicht viele Leute wirklich weh tun können in einem echten Kampf & er halt auch so aussieht, aber wer wirklich daran zweifelt, wie gut sich der Brocken in Schmerzen ergehen kann, möge mal das Match gg. Finn Balor genießen.

    Instinktiv hätte ich auch Funk als Dritten genannt, aber da war mir ein bisschen zu viel Comedy drin teilweise, grade später.

    Dennoch für mich einer der ganz Großen.


    Ricky Morton daher meine Nummer 3, ganz knapp gefolgt von Curt Hennig (meinem Allzeit-Lieblingswrestler :) ).



    Michaels auch sehr sehr gut, nur kriege ich die Farce gg. Hogan nicht ausm Kopf & das hat er alleion sich zuzuschreiben.

    Ähnlich bei Flair, dessen verzögerter Bump mir einfach ein bisschen zu viel war, zumal er es zum Ende hin echt übertrieb.

  • A N Z E I G E
  • "Selling" bedeutet die Moves glaubwürdig zu verkaufen und da würde ich dann eher Brooklyn Brawler und Barry Horowitz nennen, die Moves der gepushten Stars glaubwürdig verkauft haben, das sie wie Stars rüberkommen.

  • Furchtbar finde ich was das selling angeht übrigens Ilja Dragunov - der schreit immer wie am Spieß und hat eine vollkommen überzogene Mimik ^^



    Störtebeker


    Am liebsten mochte ich wenn der Hitman eine "Knieverletzung" hatte, niemand litt schon wie Bret Hart....ok der Macho Man auch noch ;)

    Fand es auch immer gut wenn Bret beim Whip-in in die Ringecke direkt mit dem Brustbein aufkam und sich zuvor nicht mehr umdrehte.

  • Mir fehlt Ospreay ehrlich gesagt auch in der Liste. Sowohl wie er gewisse Moves nimmt, insbesondere DDTs, als auch, was oft als Aspekt des Sellings völlig unterschätzt wird, in seinen Kickouts, die er, wenn es zur Matchstory passt, absolut perfekt in der letzten Nanosekunde, oft ohne vorheriges Indiz, bringt.


    Lesnar ist auch ein überragender Seller, aber der wurde ja bereits genannt. Kann mich da aber nur anschließen.

  • A N Z E I G E
  • seinen Kickouts, die er, wenn es zur Matchstory passt, absolut perfekt in der letzten Nanosekunde, oft ohne vorheriges Indiz, bringt.

    Wenn wir bei Kick Outs sind darf man Angle nicht vergessen. Keiner ist so schön „tot“ um dann im allerletzten Moment doch noch die Schulter hochzuziehen.

  • Fast vergessen, aber völlig ernst gemeint:
    Hulk Hogan


    Die Mimik, sei es im Match oder auch in Segmenten, daß war großes Kino.

    Andrés Heelturn bei Piper's Pit funktionierte vor allem aufgrund von Hogan Selling (und ja, ist nicht im Match gewesen...).

    Man konnte ihm das herausgerissene Herz förmlich ansehen.

    Mit Hogans Schmerz in Matches konnte man dann auch so richtig schön mitleiden.

    Wenige haben das Publikum je mit Wenigem so im Griff gehabt wie Kollege Bollea.

  • Störtebeker

    En Ki


    Legendär waren ja auch Hogans Rückenschmerzen wenn er seinen massigen Gegner ausheben wollte ^^

    Im 3.Versuch waren Earthquake und Co. dann aber doch fällig :lol:


    Eine Szene fand ich überragend in Hogans Karriere - die hat sich bei mir schon als Kind eingebrannt....


    Der Moment wo Hogan von Earthquake in der Brother Love Show übel attackiert wurde und Hogan sich zitternd an seiner Halskette mit dem Kreuz festhielt! :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E