A N Z E I G E

PWI: Cody Rhodes unterschreibt bei WWE

  • Mich freut es, war ja meine Nr.1 bei AEW. Als er dann aus dem Fokus gerückt ist, hat bei mir auch das Interesse an AEW nachgelassen. Somit scheint Rollins auch seinen Gegner für Mania zu haben, sollte ein gutes Match werden.

    Über die Sachen, dass er als Stardust wiederkommt kann man nur lachen bzw. da sitzt der Stachel anscheinend tief, dass mal jemand von AEW zu WWE geht. Andersrum ist es ja gefühlt wöchentlich der Fall. Wenn er gut dargestellt wird, dann ist das ja auch ein Zeichen an den Rest von AEW. Wobei ich außer Wardlow und MJF eh niemanden aktuell gern bei WWE sehen würde. Lieber soll man sich auf die tollen Sports Entertainer bei NXT 2.0 (Breakker, Waller, Hayes, Gacy) konzentrieren.

  • A N Z E I G E
  • Wer sagt denn, dass AEW ihren Leuten nicht die Wertschätzung entgegenbringt? Oder muss man jemanden 10+ Millionen im Jahr geben, damit er die entsprechende Wertschätzung erhält? Das wird vrmtl. nichtmal die WWE irgendjemanden zahlen. Außer vllt. Lesnar oder Cena. Du unterschätzt entweder die Dimensionen in denen sich NFL Teams bewegen können oder überschätzt die Dimensionen in denen sich AEW bewegen kann. Man muss unterm Strich immer wirtschaftlich bleiben. Alles andere wäre absolut unvernünftig. Das nicht jedes Signing der Jaguars das entsprechende Geld rechtfertigt, ist in der Hinsicht mMn auch vollkommen egal. Jedes NFL kann dieses Budget ausgeben und sollte es auch tun, um konkurrenzfähig zu bleiben. Wenn man das Geld in die falschen Spieler steckt, wird sich das auf die Performance niederschlagen. Insofern sind auch die Jaguars nicht wirklich erfolgreich. Man kann es letztendlich aber nicht miteinander vergleichen. Das NFL System ist ein gänzlich anderes, als die Personalplanung für eine Wrestlingliga und wie ich bereits sagte, so wird auch die WWE bei weitem für ihre höchstdotiertesten 53 Wrestler (bzw. 51 dürften es tatsächlich bzgl. des Salary Caps sein) nicht bezahlen. Nicht einmal im Ansatz dürfte die WWE da rankommen und das bei den Gewinnen, die sie erzielen. Sie könnten es vrmtl. tun es aber nicht. Da kann AEW das erst Recht nicht machen. Egal wie viele Leute sie unter Vertrag nehmen oder genommen haben. Wir wissen ja nichtmal wie hoch die Verträge in AEW wirklich dotiert sind. Wir kennen Informationen zu einzelnen Akteuren bzw. dem Gesamtkonstrukt. Wir wissen aber nicht wie viel ein Tier 1 oder Tier 2 Wrestler wirklich verdient. Jeder x-beliebige Wrestler kann z.B. gar keine halbe Million verdienen, da das schon das Budget sprengen wird, sodass man nie schwarze Zahlen schreiben könnte. Nur mal so. Die NFL Spieler, die gegen den Salary Cap gerechnet werden verdienen mindestens 705.000 $. Das sind schon komplett andere Dimensionen für die Spieler nahe der Roster Bubble, wenn man das mit AEW oder WWE Wrestlern am untersten Spektrum vergleichen dürfte.


    Ist die Zahl von 10+ Millionen denn bestätigt oder wie kommst du auf die? Das würde die Sachlage natürlich ändern, wenn es bei Cody um solche Dimension gehen würde. Ich gehe da eigentlich eher von wesentlich kleineren Dimension aus. Aber wenn es 10+ sind, dann ist es natürlich was anderes.


    Ansonsten ist es trotzdem so, dass die AEW massig in Quantität investiert. Auch das ist Geld was sich aufsummiert und wo es nicht nur um einen reinen Effizienzgedanken geht. Das kann man tun, muss man aber nicht. Sollte man aber nicht ausblenden.


    In der NFL gibt es ein Salary Rollover. Entsprechend ist man nicht gezwungen ein Budget voll auszugeben.


    Ich sage ja nicht, dass die Khans nicht unterschiedliche Entscheidungen treffen können oder allgemein individuelle Entscheidungen.

    Nur dass es dann eben entsprechend legitim ist, wenn Cody das als Gründungsmitglied und ursprüngliche Seele dann auch tut. Denn unter Wert muss er sich nicht verkaufen.

  • Mich freut es, war ja meine Nr.1 bei AEW. Als er dann aus dem Fokus gerückt ist, hat bei mir auch das Interesse an AEW nachgelassen. Somit scheint Rollins auch seinen Gegner für Mania zu haben, sollte ein gutes Match werden.

    Über die Sachen, dass er als Stardust wiederkommt kann man nur lachen bzw. da sitzt der Stachel anscheinend tief, dass mal jemand von AEW zu WWE geht. Andersrum ist es ja gefühlt wöchentlich der Fall. Wenn er gut dargestellt wird, dann ist das ja auch ein Zeichen an den Rest von AEW. Wobei ich außer Wardlow und MJF eh niemanden aktuell gern bei WWE sehen würde. Lieber soll man sich auf die tollen Sports Entertainer bei NXT 2.0 (Breakker, Waller, Hayes, Gacy) konzentrieren.

    Für jemanden, der beide Ligen mag und guckt gibt es keinen Stachel der tief sitzt.


    Cody wird hier größer gemacht als er ist. Und auch er selber macht sich größer als er ist.


    Midcarder ist er. Mehr nicht.

  • Ich habe die Zahl willkürlich in den Raum geworfen um zu zeigen, welche Summen in der NFL fließen. Spitzenverdiener verdienen ja noch mehr als die 10 Millionen. Du sagt es aber letztendlich auch schon. Wir wissen nicht wie viel Cody von WWE bekommt. Wir wissen auch nicht welches Angebot er von AEW hatte. Solange wir beides nicht wissen, macht es gar keinen Sinn von irgendeiner Wertschätzung in finanziellem Hinblick zu sprechen. Solange wir auch keine Vertragsstrukturen bei AEW kennen, die uns klar aufzeigen wie hoch die Gehälter bei AEW bei den verschiedenen Tiers sind, macht es auch keinen Sinn über die Personalpolitik in finanzieller Hinsicht zu diskutieren, da wir nicht wissen wie hoch die Gehälter sind oder ob einige vllt. doch nur nach Auftritten bezahlt werden oder ob es eine Mischung aus beidem ist. Wir wissen einfach nichts dazu, was uns genaue Zahlen liefern würde.

  • Hmmm ich weis nicht was ich davon halten soll!

    Auf der einen Seite von WWE ein Top Draw da er ja kein Unbekannter seitens AEW war.


    Auf der anderen Seite war Cody für mich jetzt nie so berauschend (sei es als Stardust oder American Nightmare Character - Und ich habe Ihm wirklich nochmal ne Chance geben als das ganze mit AEW anfing).

    Aber schau ma mal was die Zukunft bringt

  • Ohne alles gelesen zu haben, aber Cody's Problem war in den letzten Monaten, dass alle den heelturn wollten und er der Held sein wollte. Und bei wwe gibt es jetzt endlich die Promotion, die gewillt ist einen Char als face durchzuziehen gegen jeden Gegenwind, wie bei cena, wie bei reigns. Da ist er in guten Händen.

  • Tolle Verpflichtung für die WWE. Er war lange weg und somit ist vieles jetzt frisch. Sein Status ist weiterhin ein ganz anderer als vorher, er hat sich bewiesen.


    Wenn man es halbwegs clever macht, kann man viele Geschichten erzählen. Freu mich drauf, auch wenn er irgendwann noch Stardust bringen würde. Vielleicht in einer Evolution, vielleicht gegen Balor.

  • A N Z E I G E
  • Bin ich der Einzige, der bei "die Khans" erst denkt, dass es da um Nick Khan (WWE) und Tony Khan (AEW) gleichzeitig geht? ^^


    Na ja, finanziell dürfte es sich für Cody wohl gelohnt haben, und bei der WWE wird er immerhin keine völlig sinnlosen Promos wie irgendwelchen Baby-Kram verkünden machen dürfen. Spannend dürfte sein, ob er im Main Event oder in der Midcard eingesetzt wird.

  • Ich freu mich jedenfalls darauf, Cody wieder in der WWE zu sehen. Bin gespannt, wie er eingesetzt wird und wie die Fans auf ihn reagieren werden. Wenn es denn stimmt, was in der Gerüchteküche so brodelt, ist ein Match gegen Rollins bei WrestleMania schon mal ein guter Neuanfang.

  • Bin ich der Einzige, der bei "die Khans" erst denkt, dass es da um Nick Khan (WWE) und Tony Khan (AEW) gleichzeitig geht? ^^


    Na ja, finanziell dürfte es sich für Cody wohl gelohnt haben, und bei der WWE wird er immerhin keine völlig sinnlosen Promos wie irgendwelchen Baby-Kram verkünden machen dürfen. Spannend dürfte sein, ob er im Main Event oder in der Midcard eingesetzt wird.

    Also "die Kahns" wäre eine Reality TV Serie gewesen, die ich vor 15 Jahren sehr gerne im deutschen Fernsehen gesehen hätte.


    Bzgl. finanziell, man darf da ja Brandi nicht vergessen, die bei AEW auch über ne Mio gemacht haben soll.
    Bin wirklich gespannt wie viel sie ihm am Ende tatsächlich zahlen.

  • Ich hoffe nur, dass Rollins nicht den Job für Cody machen muss.

    Man wird sicher denjenigen, den man als großen Rückkehrer präsentiert, sein erstes Match verlieren lassen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E