A N Z E I G E

PWI: Cody Rhodes unterschreibt bei WWE

  • Die Sache ist halt, der Mann hat mehr für die Gründung der AEW getan als fast jeder andere, trotzdem wurde er da die letzten Monate auch von den Fans wie der letzte dreck behandelt, nur noch ausgebuht, in jedem Forum (auch hier) konnte man lesen das er hoffentlich bald weg ist und man will ihn nicht mehr sehen. Dankbarkeit gab es da leider null für alles was er getan hat.


    Gehöre ja selber zu denen die ziemlich früh bei der AEW von ihm genervt waren


    Das man dann irgendwann alles weniger ideologisch sieht sondern es als reines Business sieht wo dir am Ende die wenigstens irgendwas danken kann ich sogar verstehen

    Dass man undankbar wurde, lag ja aber an seiner Darstellung. Er war halt einfach die Parodie eines Superhelden-Patrioten, ohne dass er selbst merken wollte. Nicht umsonst kamen immer die Homelander-Vergleiche.

    Jeder AEW-Fan wird Cody wahrscheinlich für immer dankbar sein, aber das ändert ja nichts daran, dass er einfach nicht mehr zum Aushalten war und es selbst einfach nicht einsehen wollte und sich weiterhin als der weiße Ritter gebookt hat.

  • A N Z E I G E
  • Solche Postings sind auch absolut anstrengend. Jeder weiß schon, wie Cody am Ende eingesetzt wird. Sind wahrscheinlich auch die Leute, die AJ Styles Karriere nach der WM Niederlage gegen Jericho prophezeit haben.

    Einmal editiert, zuletzt von HudE () aus folgendem Grund: Antwort auf ein deaktiviertes Posting

  • Dass das Thema Geld hier von vielen so abgewertet bzw zynisch gesehen wird... Kommt mal in der Realität an. So läuft der Hase. Und dann nimmt man auch den ach so schrecklichen Ex-Arbeitgeber in Kauf. Der vll. doch nicht so schlecht ist.


    Ich meine, vll haben einige noch nie in einem großen Unternehmen gearbeitet aber Leute gehen weil z.B. alles doof ist, oder auch weil prinzipiell alles gut ist, es woanders aber mehr Geld oder andere Benefits gibt. Leute kommen nach ein paar Monaten oder Jahren wieder zurück, oder schreiben negative Kommentare über den Ex Arbeitgeber im Internet. Oder beides. So ist das. Überall.


    Ansonsten hab ich noch leise Resthoffnung, dass die Stardust Fraktion irgendwann müde vom eigenen 12-jährigen "Humor" wird. Ich bin es schon.😅


    Mal schauen wo die Reise hingeht. Upper Midcard ist in meinen Augen genau das richtige für Cody, gerne als Heel.

  • Die Sache ist halt, der Mann hat mehr für die Gründung der AEW getan als fast jeder andere, trotzdem wurde er da die letzten Monate auch von den Fans wie der letzte dreck behandelt, nur noch ausgebuht, in jedem Forum (auch hier) konnte man lesen das er hoffentlich bald weg ist und man will ihn nicht mehr sehen. Dankbarkeit gab es da leider null für alles was er getan hat.


    Gehöre ja selber zu denen die ziemlich früh bei der AEW von ihm genervt waren


    Das man dann irgendwann alles weniger ideologisch sieht sondern es als reines Business sieht wo dir am Ende die wenigstens irgendwas danken kann ich sogar verstehen


    Ich glaube jeder Fan weiß was er für AEW getan hat. Obwohl ich seine Rolle da auch nicht zu groß hängen würde. Die Bucks und Kenny haben die ganzen RoH und Indy Fans mitgebracht und Jerichos Rolle darf man auch nicht unterschätzen. Aber ja Cody hatte auch seinen Anteil.


    Aber man hat ihn ja ausgebuht weil seine On Air Rolle so komisch war. Das hatte ja nichts mit Cody persönlich zu tun.

  • Hm, also doch. Schade, ich mag Cody. Und ich werde ihm ewig dafür dankbar sein, was er mit AEW aufgebaut hat. AEW hat mein Interesse am Wrestling nach dem Ende von Lucha Underground wieder aufkommen lassen. Aber seine Darstellung in den letzten, wenn wir mal ehrlich sind, mindestens anderthalb Jahren erklärt auch, warum er für AEW kein großer Verlust vor den Kameras ist. Was seine Backstagerolle angeht, kann ich nicht beurteilen.

    Für mich macht er sich auch ein wenig lächerlich. Er shootet dauernd gegen den bösen Ex-Arbeitgeber und dann kriecht er zurück ... nunja.

  • Überraschend ist das sicherlich nicht, hatte recht früh die Vermutung, dass er schlicht noch eine Rechnung bei WWE offen hat und nach seinem großen Erfolg in den Indys und bei AEW auch in WWE ein größeres Standing als lediglich als ein Midcard-Geek zementieren möchte.

    Ist dann auch okay, wenn ihm das so wichtig ist. Wünsche ihm viel Erfolg, mich dazu bringen, dass ich mir das Programm wieder anschauen, wird aber auch Cody nicht schaffen.

  • A N Z E I G E
  • Irgendeine Form der Wertschätzung muss einem halt auch entgegen gebracht werden, wenn man viel für die Gründung und Entwicklung einer Liga getan hat. Das mit den Fans geschenkt, da spielen andere Faktoren wie das Gimmick mit rein. Wenn auf Management Ebene dann aber die Beteiligung an der Ausrichtung zunehmend abebbt, bleibt dann fast nur noch der finanzielle Faktor übrig. Wenn da aber dann nicht die Bereitschaft für eine Gehaltszahlung da ist, dann bleibt halt nahezu nichts mehr übrig.


    Wenn man sieht, mit was für Verträgen die Khans aktuell bei den Jaguars teilweise um sich schmeißen, najaaa ;)


    Ergo wenn das Business so läuft, dann ist es auch legitim zu sagen, dass man jetzt selbst auch Business macht. Und unterm Strich macht hier jeder nur Business egal ob Cody, WWE, AEW etc.

  • Bin gar nicht so böse, dass er aus AEW weg ist. Ich mag Cody, aber seine Storys seit der MJF Fehde waren wie ein Fremdkörper in den Shows. Von daher alles gut..


    Grundsätzlich finde ich es charakterlich aber schwierig, wenn ich 2 Jahre Shoots raushaue und dann eigentlich gegen meinen eigenen „Charakter“ turne und plötzlich wieder zurückgehe. Fehlendes Rückgrat meiner Meinung nach, aber gut Cody muss Geld verdienen, dann soll er das auch tun.

  • Wenn man sieht, mit was für Verträgen die Khans aktuell bei den Jaguars teilweise um sich schmeißen, najaaa ;)

    Das kann man gar nicht miteinander vergleichen. In der NFL hat jedes Team in diesem Jahr 208 Millionen Dollar zur Verfügung für den Kader. Das kann er alleine aus wirtschaftlichen Aspekten bei AEW schon um weiten nicht mitgehen. Das wäre absolut unvernünftig. Nicht einmal die WWE wird so viel Geld in ihre 53 hochbezahltesten Wrestler stecken. Die NFL ist da einfach noch eine ganz andere Liga. Auch was die Einnahmen angeht, braucht er sich bei einem NFL Team keinerlei Sorgen zu machen, dass er jedes Jahr diese 208+ Millionen Dollar ausgibt. Er bekommt viel mehr Geld wieder rein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!