A N Z E I G E

PWI: Cody Rhodes unterschreibt bei WWE

  • Ich finde sowas immer einfach echt seltsam, ich meine ja klar Geld regelt, aber Geld regelt halt auch nur bis zu einem Gewissen Maßstab... kA ich werds nich nachvollziehen können.

    Wenn am Ende alles ein gekränkter Charakter war, der eigentlich nur von WWE mehr Anerkennung wollte und nun, nach einem größeren Umweg, das Gefühl hat, diese zu erhalten, ist das temporär der place to be für ihn. Ob die Anerkennung am Ende nur monetär ist, muss er mit sich selbst verhandeln, aber er scheint der Rebell zu sein, der nur eigentlich nur vom System geliebt werden möchte. Daher passend, dass er bei "Revolution" keinen Platz mehr hatte, denn eben diese scheint ihm im Business gar nicht so wichtig zu sein.

  • A N Z E I G E
  • Ich finde sowas immer einfach echt seltsam, ich meine ja klar Geld regelt, aber Geld regelt halt auch nur bis zu einem Gewissen Maßstab... kA ich werds nich nachvollziehen können.

    Cody hat schlicht und ergreifend keine anderen Optionen außer WWE oder AEW wo er so viel verdient wie die beiden im zahlen können oder wollen 😉

    Und da AEW nicht das bezahlen wollen was er will, wohlwissend das er das schlicht und ergreifend nicht wert ist, bleibt nunmal nur die WWE


    Bei jeder anderen Promotion müsste er schlicht und ergreifend finanziell kleinere Brötchen backen...

  • Ich finde sowas immer einfach echt seltsam, ich meine ja klar Geld regelt, aber Geld regelt halt auch nur bis zu einem Gewissen Maßstab... kA ich werds nich nachvollziehen können.

    Cody Rhodes ist Vater geworden und will wahrscheinlich das seine Familie abgesichert ist.

    Wahrscheinlich hat er auch die Wertschätzung erhalten, da er sich außerhalb der WWE Blase sich bewiesen hat, das er ein Draw sein kann und auch im Mainstream Bereich.

  • Genau, er braucht das Geld. AEW Topstar, Reality Star. Der arme Junge pennte ja im Van und ist der neue Star. Man kanns nicht mehr hören mit dem Geld. Ehrlich. Und Wertschätzung von wem? WWE? Jahrelang als Stardust veräppelt und jetzt zollen die ihm Respekt, weil er eine neue Company auf seinen Schultern getragen hat? Taucht er wirklich bei der WWE auf, kann er doch seinen Ruf in der Branche vergessen. Aber bei Geld erkennt man den wahren Charakter und ich glaube, so würden auch viele Fans denken.




    Aber wir warten mal ab, bis er wirklich im WWE Ring steht.

  • also kopiert WWE ausnahmsweise mal aew. ... kurzer Quotensprung weil man die Konkurrenz hat.


    Hoffentlich höher als aew mit unter 1 million.

    Wow, der sechste Post und gleich mit WWE vs. AEW gedöns sticheln.


    Weder AEW noch WWE erfinden das Rad neu - AEW versucht das Beste daraus zu machen und hat damit Erfolg.


    WWE ist in der Position nicht das Beste machen zu müssen und hat damit weiterhin Erfolg.


    Das ewige WWE/AEW Bashing nervt nur noch …

  • Ich war immer ein Cody Fan. Aber dass was er hier nun abzieht ist schon von Scheinheiligkeit nicht zu überbieten.

    Zuerst gibt er sich als Messias der sich von der "schrecklichen" WWE emanzipiert hat, gründet sogar die "gute" AEW. Shootet in jedem Segment, Interview, Match gegen die WWE um dann doch zurück zu kehren.

    AEW muss tatsächlich froh sein dass er nicht mehr dabei ist. WWE macht natürlich alles richtig und kann AEW zumindest oberflächlich einen Schlag verpassen.

    Und wenn Cody nicht langfristig wie ein z.B. Seth Rollins eingesetzt wird. Dann ist das eine Win (AEW) Win (WWE) Big Loose (Cody) Situation. Er macht sich in meinen Augen total lächerlich. Das Geld soll er haben, aber da geht es ihm wahrscheinlich gar nicht. Der möchte vermutlich nur Anerkennung. Ich glaube jetzt nicht mehr, dass ein Cody eine Promotion längerfristig weiterbringt nachdem man hier sieht wie es bei ihm mit Selbstreflexion und Teamwork bestellt ist.

  • Ich war immer ein Cody Fan. Aber dass was er hier nun abzieht ist schon von Scheinheiligkeit nicht zu überbieten.

    Zuerst gibt er sich als Messias der sich von der "schrecklichen" WWE emanzipiert hat, gründet sogar die "gute" AEW. Shootet in jedem Segment, Interview, Match gegen die WWE um dann doch zurück zu kehren.

    AEW muss tatsächlich froh sein dass er nicht mehr dabei ist. WWE macht natürlich alles richtig und kann AEW zumindest oberflächlich einen Schlag verpassen.

    Und wenn Cody nicht langfristig wie ein z.B. Seth Rollins eingesetzt wird. Dann ist das eine Win (AEW) Win (WWE) Big Loose (Cody) Situation. Er macht sich in meinen Augen total lächerlich. Das Geld soll er haben, aber da geht es ihm wahrscheinlich gar nicht. Der möchte vermutlich nur Anerkennung. Ich glaube jetzt nicht mehr, dass ein Cody eine Promotion längerfristig weiterbringt nachdem man hier sieht wie es bei ihm mit Selbstreflexion und Teamwork bestellt ist.

    Absolute Zustimmung. Selbst in seinen letzten Segmenten musste er noch gegen die WWE shooten und sich unbedingt nochmal einen Titel holen. Scheinbar ein absoluter Egomane, der im Gegensatz zu Triple H aber auch an völliger Selbstüberschätzung leidet.


    Bin auch mal gespannt, wie lange es dauert bis er auch bei der WWE bei jeder Show aus der Halle gebuht wird. ^^

  • A N Z E I G E
  • gut für WWE, schlecht für AEW.

    khan hat hier einen richtigen bock geschossen.

    Also ich vermisse das Codyverse nicht bei AEW. Hätte man endlich den Heel Turn durchgezogen oder irgendwas gemacht, aber so bleibt das letzte Jahr bei AEW kaum in Erinnerung. Cody fehlt mir tatsächlich null im AEW Produkt. Bin aber gespannt wie seine Rolle bei WWE sein wird.

  • Das ist schon einer der bizarrsten Entwicklungen im Pro-Wrestling der letzten Zeit.


    Cody wird als Face bei AEW Woche für Woche aus der Halle Woche gebuht und alle hoffen, dass eine langfristige Idee hinter dem Ganzen steht - Alle fragen sich, warum er trotzdem so prominent dargestellt wird und den Titel halten und erneut gewinnen darf - Und dann das.


    Bei der AEW ist das auf jeden Fall die unbefriedigendste Entwicklung überhaupt, weil sie von den Fans niemals akzeptiert wurde und die Fans auch nicht mit irgendeiner Form von Payback belohnt wurden. Da hätte man sich die letzten Auftritte von Cody auch einfach sparen können.


    Ob sich das ganze für die WWE lohnen wird, wird man sehen. Ich gehe davon aus, dass Cody sich das ganze gut bezahlen hat lassen und vielleicht auch die ein- oder andere kreative Klausel in den Vertrag hat schreiben lassen.

  • Absolute Zustimmung. Selbst in seinen letzten Segmenten musste er noch gegen die WWE shooten und sich unbedingt nochmal einen Titel holen. Scheinbar ein absoluter Egomane, der im Gegensatz zu Triple H aber auch an völliger Selbstüberschätzung leidet.


    Bin auch mal gespannt, wie lange es dauert bis er auch bei der WWE bei jeder Show aus der Halle gebuht wird. ^^

    Die Sache ist halt, der Mann hat mehr für die Gründung der AEW getan als fast jeder andere, trotzdem wurde er da die letzten Monate auch von den Fans wie der letzte dreck behandelt, nur noch ausgebuht, in jedem Forum (auch hier) konnte man lesen das er hoffentlich bald weg ist und man will ihn nicht mehr sehen. Dankbarkeit gab es da leider null für alles was er getan hat.


    Gehöre ja selber zu denen die ziemlich früh bei der AEW von ihm genervt waren


    Das man dann irgendwann alles weniger ideologisch sieht sondern es als reines Business sieht wo dir am Ende die wenigstens irgendwas danken kann ich sogar verstehen

    Einmal editiert, zuletzt von Timeus ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!