A N Z E I G E

Da bin ich - der daddelnde Wrestlingnerd

  • IT'S TIME FOR THE MAIN EVENT...


    na gut, nicht so ganz. Mehr für den Midcardevent der regionalen Indie-Show.


    Ich bin neu hier und habe mich, nach langer Überlegung, endlich entschieden mich hier zu registrieren und vorzustellen.


    Mein Name Christian, ich komme aus Hessen, aus Rüsselsheim nahe Frankfurt.

    Ich bin Jahrgang 1981, inzwischen schon stattliche 40 Jahre alt und, wie ihr es euch sicher gut vorstellen könnt, ein ziemlicher Wrestling-GEEK.


    Meine Anfänge? Wie viele meines Alters waren meine ersten Wrestlingerfahrung natürlich die wenigen Szenen aus dem Hulk Hogan-Klassiker Mr. Babysitter.
    Meine Kindheit und Jugend verlief, bis auf ein paar WWF-Sammelkarten (Yokozuna und co.) recht Wrestlingfrei.

    Erst Anfang der 2000er fing meine Liebe mit dem Wrestling so richtig an, allerdings erst einmal nur digital.

    Spiele wie Day of Reckoning auf dem GameCube oder Here comes the pain auf der PS2 begeisterten mich. (Ja, Spielenerd bin ich auch schon. Und zwar sehr früher Stunde. Mein erstes Game war tatsächlich PONG! XD )

    Irgendwann, ca. 2008 oder 2009 glaube ich, bekam ich dann Lust mit einmal richtiges Wrestling anzuschauen.


    Daher fing ich an und sah mir Smackdown, Raw und die div. PPVs der WWE an, das über ein paar Jahre hinweg.
    Ich weiß noch, dass ich aktiv dabei war als NXT startete. Ich sah sogar 2011 in Zurich eine Show live.

    Aber dann verlor ich meine Begeisterung.

    Die WWE begann mich anzuöden. Insbesonders die Ladies-Matches. Auch als ich im Nachhinein die ganze Sache rund um Owen Hart erfuhr, hinterließ bei mir einen ganz üblen Nachgeschmack. Dummerweise bin ich ein sehr empathischer Mensch, daher Pazifist und sogar vegan. Wrestling liebe ich dennoch. Aber mit vielen Dingen hatte ich zu kämpfen. U. a. mit der Jagdbegeisterung vieler amerikanischer Wrestler.
    Also verabschiedete ich mich als Wrestlingkonsument ca. 2012 oder 2013 wieder, sah mir nur selten mal ein Match aus den 80ern und 90ern an mit Wrestlern die lustigere Gimmicks hatten, mir damit mehr Spaß machten.

    2020 dann, ich hatte wieder Hunger auf Wrestling, aber eine Scheu gegen die WWE, Angst davor dem ganzen wieder eine Chance zu geben, holte ich mir FirePro Wrestling und war irritiert.
    Ein blonder Cody Rhodes? Ein Wrestler den ich in Zurich sah.
    Ich googelte nach und erfuhr von AEW. (Ironischerweise ist ja ausgerechnet er kürzlich dort ausgestiegen :monokel: )

    Nach ein paar Wochen, irgendwann Mitte des Jahres, sah ich mir dann mal eine Ausgabe von Dynamite an und war begeistert. Natürlich war nicht alles perfekt, vieles verbesserungsdürftig. Aber es bot mir Content den ich in der WWE vermisste.

    Und jetzt? Ich bin jede Woche dabei. Dark, Elevation, Dynamite und Rampage gebe ich mir.
    Ring of Honor in Zukunft vermutlich auch, jetzt wo es dem Firmeneigner ja gehört.


    Meine Liebe zum Wrestling ist seit damals wieder da und ungebrochen weit oben.
    Vergangenes Jahr versuchte ich mich dann bei einem Fantasywrestlingforum (wie schon damals Anno 2010) als aktives Mitglied, hatte aber andere Ideen und Wünsche, weshalb ich da wieder ausstieg.


    Ich bekam Lust, insbesondere nach dem vergangenen PPV AEW Revolution endlich mal mit anderen AEW Nerds über AEW zu schwafeln. Vielleicht ein paar Gleichgesinnte zu finden, vielleicht sogar welche die unweit wohnen.


    Nun noch die Frage, welche Wrestler und was für Wrestling bevorzuge ich.
    Ich bin so eine Art Allrounder. Ein gutes Match hat für mich etwas High Flying, Powermoves, Technik, Submission und gutes Acting. Harte Matches hin und wieder, aber ich bevorzuge eher witzige, amüsante Matches.

    Ich bevorzuge daher Wrestler wie Luchasaurus, John Silver, Kris Statlander, Orange Cassidy und co. Die mich immer wieder zum Schmunzeln bringen.
    Genauso wie z. B. Kenny Omega und die Young Bucks, welche immer wieder mit kuriosen Modeentscheidungen begeistern.


    Meine absolute Lieblingswrestlerin ist nebenbei Maki Itoh. Ich finde sie genial und schade, dass sie nicht bei AEW unter Vertrag steht

    Soviel von mir. Falls noch wer fragen hat, ich bin ein offenes Buch ;) - mit ein paar geschwärzten Zeilen =O


    Euer Joystick!

  • A N Z E I G E
  • Den hatte ich zwar gesehen, aber mein etwas bescheuerter Charakter passt nicht wirklich in solche Steckbriefe. ^^ Während dem Ausfüllen entschied ich stattdessen mal einen Teil meiner Wrestlinggeschichte zu offenbaren. :whistling:

  • Willkommen im Forum Christian :thumbup:

    Deine Vorstellung spricht ja schon für sich...


    Du scheinst ein sehr spezieller Typ zu sein mit Ecken und Kanten - das gefällt mir!!

    Ich bin mir sicher das wir hier viel Spaß zusammen haben werden! :)


    Schön zu hören das Du auch Maki Itoh magst und Du begeisterter Zuschauer von Dark und Elevation bist - ich erwarte große Diskussionen mit Dir :thumbup:




    @ALL


    Vielleicht gibt es ein paar Parallelen zwischen mir und unserem neuen Catchfreund hier im Forum...aber 1 Sache unterschiedet uns:


    Ich bin seit 1989 nonstop dabei ^^

    Wrestling ist meine Religion und meine Droge zugleich!

  • Schön zu hören das Du auch Maki Itoh magst und Du begeisterter Zuschauer von Dark und Elevation bist - ich erwarte große Diskussionen mit Dir :thumbup:

    Jepp. Ursprünglich war ich skeptisch. Aber allein Emi Sakura macht die beiden Shows schon absolut sehenswert.
    Und die Dark Order bekommt dort genug Showtime.
    Zuletzt waren ja sogar die Young Bucks in einer der Shows. Gutes Wrestling gratis auf Youtube ohne Werbeunterbrechung - why not?

    Freu mich auch. Ich werde ab kommenden Rampage wohl meinen Senf dazugeben. Weiß noch nicht wie genau.
    Aber immer erst am Tag drauf, ich guck die Shows halt nicht so spät in der Nacht. ^^


    Nonstop seit 1989 ist ziemlich krass.
    Das heißt, du warst bereits dabei, als der Undertaker noch Mean Mark war. XD
    Aber dann bin ich zumindest nicht der einzige Ältere hier. Hat schon was.

    Dann stoße ich mal mit einem zärtlichen Backbreaker auf viele lustige Diskussionen an. Solang es AEW angeht, hast du bei mir stets ein offenes Ohr. :)

    Edit:
    Nebenbei. So oft ich mit meinen Gedanken anecke und Kanten sich gerne in mich bohren (Tische, Stühle, Schränke etc.) bin ich wohl ein Mann mit Ecken, Kanten und wartungsbedürftigen Löchern. :whistling: Aber damit bin ich sicher nicht allein... :eek:

  • . So oft ich mit meinen Gedanken anecke und Kanten sich gerne in mich bohren (Tische, Stühle, Schränke etc.) bin ich wohl ein Mann mit Ecken, Kanten und wartungsbedürftigen Löchern. :whistling: Aber damit bin ich sicher nicht allein... :eek:

    Hab ich ja noch nie gehört und lach mich schlapp :lol: willkommen!

  • ChrisJoystick


    Doch doch Du bist schon ein wenig älter im Vergleich zu mir. Ich bin 37 Jahre alt und habe bereits im Alter von 5 Jahren angefangen regelmäßig Catchen/Wrestling zu schauen (ich denke mal das erklärt auch einiges bei mir :lol: ) Man denkt immer man hätte alles gesehen, und trotzdem wird man als Fan auch heute noch immer wieder überrascht.


    Emi Sakura ist auch einer meiner Favoritinnen, sie trainiert ja auch viele Mädels bei AEW.

    Bei Maki Itoh hoffe ich auch noch darauf das sie einen festen Vertrag bei AEW kommt, sie ist nicht nur extrem knuffig , kann sehr gut singen <3 , sondern auch noch verdammt gut im Ring.

  • Bist wohl kein Proktologe.

    Wow. Moin. XD
    Eigentlich war das ganze kein wenig pervers gemeint, sondern eine selbstironische Anspielung auf die Tatsache, dass ich in etwa so viele Gebrechen habe wie ein Wrestler meines Alters hätte, während ich doch eigentlich ein total langweiliges, friedliches Leben führe. Aber irgendwie schaff ich es immer wieder mich auf die idiotischsten Arten und Weisen zu verletzten. :megalol:



    Doch doch Du bist schon ein wenig älter im Vergleich zu mir. Ich bin 37 Jahre alt und habe bereits im Alter von 5 Jahren angefangen regelmäßig Catchen/Wrestling zu schauen (ich denke mal das erklärt auch einiges bei mir :lol: ) Man denkt immer man hätte alles gesehen, und trotzdem wird man als Fan auch heute noch immer wieder überrascht.


    Emi Sakura ist auch einer meiner Favoritinnen, sie trainiert ja auch viele Mädels bei AEW.

    Bei Maki Itoh hoffe ich auch noch darauf das sie einen festen Vertrag bei AEW kommt, sie ist nicht nur extrem knuffig , kann sehr gut singen <3 , sondern auch noch verdammt gut im Ring.

    Oh, also sehr, sehr früh begonnen.
    Wrestlingliebende Eltern? Mein Vater sah früher mit mir halt die Hogan-Filme aber sonst konnte meine Familie nie was damit anfangen. Daher kam das erst sehr spät bei mir.


    Absolute Zustimmung wegen Maki Itoh.
    Ihr Kontrast zwischen Optik und Verhalten ist der Hammer.
    Ich mag kuriose Gimmicks und das hier ist absolut kurios.

    Sie war ja mal ein Weilchen dabei. Wenn sie nicht kommt hoff ich, dass sie im AEW Console Game als Japan-DLC verfügbar wird (ggf. mit Kenta und Suzuki?), so nach Motto. Wrestler aus Japan die mal bei AEW auftraten aber nicht fest unter Vertrag stehen. Why not?

    Bin aber froh, dass zumindest Emi Sakura fest dabei ist. Die ist der Hammer. Man merkt wie erfahren sie ist. Und für eine Frau Mitte 40 die ein wenig mollig ist, find ich sie auch nicht unattraktiv.
    Obwohl ich schade finde, dass Lulu Pencil und ihre Schülerin Mei Suruga wieder weg sind.
    Durch Emi Sakura bekommt man einen Blick auf die Stärken des japanischen Womens Wrestling.


    Vor ner Weile sah ich mir mal Stardom aus Japan an, es kann einfach nicht von der Aufmachung mit dem großen Wrestling mithalten, aber die Frauen dort haben Eier. :party: :thumbup:

    Ich merke auch wie viele Frauen (Conti, Velvet, Statlander) zuletzt mehr riskieren, krassere Moves machen. Da wird Sakura hinter den Kulissen garantiert ziemlich gut nachhelfen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E