A N Z E I G E

MOONSAULT.de Review zum neuen WWE Videospiel "WWE 2K22"

  • Das MOONSAULT.de Review zum neuen WWE Videospiel "WWE 2K22"

    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Pünktlich zum Release hat sich unser Redakteur Feralus WWE 2K22 von 2K (Take-Two Interactive GmbH) geschnappt und seine Gedanken für euch aufgeschrieben.


    INFO

    Hey Yo!


    Ich habe das Spiel auf der PS5 an einem LG CX OLED TV getestet. Leider kann ich daher nicht sagen, wie die Performance und die Ladezeiten der anderen Versionen sind.


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Eins vorweg - Ja, WWE 2K20 war eine Katastrophe und ja, 2K hat viel Kredit mit dem damaligen Release verspielt und danach den richtigen Schritt gemacht. Wir haben keinen 21er Teil bekommen, der Release von 22 wurde auch nochmal verschoben und die Werbetrommel wurde mächtig gerührt. Man hat auf jeden Fall eines gemerkt und gesehen: Das Team, das am Spiel gearbeitet hat, hat richtig Bock darauf gehabt. Es war unglaublich erfrischend, dem ganzen zu folgen und gleichzeitig auch zu wissen - "Ok, es gibt Sachen die gingen nicht / die mussten rausfliegen, weil X oder Y". Man hat einfach gemerkt, dass sich das Team unglaublich darauf gefreut hat, das Spiel rauszubringen!


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Es kommen noch einige coole DLC Pakete auf uns zu, deren Inhalte ihr hier finden könnt.


    Haben sie alles richtig gemacht? Nein, bei weitem nicht. Haben wir hier ein gutes Spiel? Aber hallo!


    PRÄSENTATION & GRAFIK

    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Die allgemeine Präsentation ist ein großer Fortschritt zum letzten Teil. Das Menü ist nicht mehr so hässlich und umständlich zu bedienen. Wir sind endlich die unterirdisch aussehenden Bilder der Wrestler aus der Engine los und haben die coolen Render wieder - und gleichzeitig die Option ebensolche für CAWs reinzuladen. Daumen hoch dafür!


    Was den Rest der Grafik angeht haben wir, in meinen Augen, auch einen Schritt nach vorn gemacht. Es sehen zwar nicht alle Wrestler so richtig gut aus (Billie Kay z.B.), aber der Großteil sieht stark aus. Man kann bei den Standard-Wrestlern die Haarfarbe und auch eventuelle Face Paint Farben anpassen und natürlich auch wieder Attires zuweisen. Der größte Kritikpunkt von meiner Seite wären die Haare. Die Haare sind ein großer Rückschritt und in meinen Augen sehen die aus den älteren Teilen der Serie besser aus. Die Haare sehen im neuen Release unglaublich künstlich aus und sind definitiv eine "Verschlimmbesserung".


    Die Kommentatoren sind weiterhin existent, also nix spektakuläres halt. Was mir aber aufgefallen ist, dass beim Sound-Mix irgendwas nicht so ganz stimmen kann, denn in den Entrances rufen einzelne Zuschauer teilweise etwas rein, was ab und an dann die anderen Sounds überlagert.


    Die Wrestler kommentieren Moves die sie ausführen oder nehmen jetzt auch mit einem dazu passendem Grunzen, Stöhnen oder ähnlichem, dies passt soweit ganz gut, jedoch gibt es Situationen in denen dies eher übertrieben wirkt, auch wenn ich die Änderung durchaus mag.


    Was das Blut angeht ist es ein Mixed Bag, es sieht gut aus, aber ist irgendwie zu wenig. WWE 2K19 hat es besser geregelt, aber es ist ein Schritt nach vorne, nachdem das System in 2K20 ja kaputt war. Blut verteilt sich auch nicht auf andere Wrestler weiter, es gibt dafür aber wieder Chopmarks und auch blaue Flecken. Um damit also die Frage von janocore zu beantworten, da bleibt nix liegen oder verteilt sich großartig.


    Die neue Kamera im Match finde ich sehr gut, ist aber Geschmackssache, man ist näher dran und es fühlt sich alles ein bisschen direkter an.


    Zum Abschluss dieser Sektion gibt etwas das ich spannend finde - und zwar das Licht. Gefühlt ist es wieder einmal so, dass das Spiel in alternativen Arenen mit anderer Beleuchtung besser und irgendwie realistischer aussieht, als in den Standard WWE Arenen.


    Schaut euch einfach die Bilder an und entscheidet selbst:


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    CAW & ROSTER

    Gemischte Gefühle beschreibt es am besten. Die CAWs sind jetzt an Größe / Typ gefesselt und man sieht innerhalb einer Kategorie wahrscheinlich mehr Charaktere die sich ähnlich sehen, da man nicht mehr alles frei bearbeiten kann. Gleichzeitig sind durch die neuen Haare definitiv einige CAWs vorhanden die gut aussehen könnten, aber durch die Haare runtergezogen werden. Allgemein finde ich auch, dass die Standard Wrestler bessere Haare verpasst bekommen haben, sodass man immer einen kleinen disconnect haben wird.


    Weiterhin fühlt es sich auch so an, als ob die generelle Qualität der Gesichter ein wenig gelitten hat (zumindest habe ich auch mehrere CAW Forenposts gefunden, die darauf schließen lassen), aber alles in allem lassen sich immer noch verdammt coole Wrestler erstellen, sodass man hier immer noch eine Federation nach Wahl erstellen kann, vorallem mit den durchaus schon vorhandenen schicken Arenen.


    Wichtig natürlich - erstellt euch einen 2K Account, damit die plattformübergreifenden Creations genutzt werden können.


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Was das Roster angeht ist es natürlich alles ein wenig schwierig. Es ist groß, es ist ok. 2K hatte natürlich mit den großen Entlassungswellen zu kämpfen und es gibt durchaus Überraschungen wie z.B. Keith Lee, der noch mit am Start ist. Einige der Superstars sind auch noch in alten Outfits und mit alten Themes unterwegs, das ist natürlich blöd, aber verschmerzbar. Einige der Wrestler hingegen haben noch bestimmte Versionen, die man NUR in MyFaction oder MyRise findet, ohne dass man diese für andere Modi freischalten oder nutzen kann. Was sich die Entwickler dabei gedacht haben, werde ich nicht verstehen können. Natürlich sind Dinge wie drölfzig Rey Mysterios ärgerlich, aber die nutzen teilweise - zumindest fühlte sich das so an - unterschiedliche Movesets, also kann ich da drüber hinwegsehen und es stört mich zumindest nicht. Es wäre definitiv angenehmer gewesen, wenn man einige davon als alternative Attires ineinander gepackt hätte.


    Ich finde auch weiterhin das der alte Auswahlbildschirm (der im Beat ‘em Up Stil) weiterhin hübscher ist und angenehmer zu nutzen war, aber das sind Kleinigkeiten die mich, dank der Sortiermöglichkeiten, nicht sonderlich stören.


    KaijuFilou Es gibt weiterhin 100 Slots und keine Custom Entrance Themes.


    Was mich aber extrem stört sind die unglaublich langen Ladezeiten, wenn man CAWs nutzt. Das dies weiterhin nicht in den Griff zu bekommen war ist unglaublich und da merkt man einfach, auf was für einer alten Engine das ganze immer noch basiert. 8 normale Wrestler in einem Match und das Match lädt nahezu instant. 4 CAWs in einem Match und man kann sich gefühlt erstmal einen Kaffee kochen...

    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22

    GAMEPLAY

    Nach anfänglicher Skepsis kann ich nur sagen - Fantastisch! Das neue Spielgefühl ist wirklich toll, es braucht einen kleinen Moment um sich dran zu gewöhnen, aber es fühlt sich einfach gut an. Es fühlt sich alles vertraut an, aber trotzdem frisch und geht flott von der Hand. Unendliche Konter, keine Ausdauerleiste mehr, Leben ist auch nur noch mit einem Balken gekennzeichnet, Wrestler können für kurze Zeit betäubt werden. Button-Mashing für Pins und Submissions (auf Wunsch umstellbar auf das Mini-Game aus den vorherigen Teilen).


    Man kann sich eigene Combos erstellen, die dann in einem besonderen Move münden, also z.B. "light - light - heavy - grapple" ergibt etwas anderes als "light - light - light - grapple" etc..


    Das mündet in einer weiteren neuen Mechanik, dem Combo-Breaker! Statt normal zu kontern, kann man versuchen die Kombo zu brechen, in dem man beim ersten Angriff ahnt welche Taste der Gegner drückt und ihn somit komplett auskontert. Die Special Leiste ist in drei Teile eingeteilt und ihr könnt je nach Segment unterschiedliche Dinge auslösen. Erst wenn alle Segmente gefüllt sind, könnt ihr euren Signature zünden und bekommt danach, wie gehabt, Zugriff auf einen Finisher. Tische und Gegenstände könnt ihr auch wieder platzieren wo ihr möchtet, Backstage zu brawlen macht Spaß und es fühlt sich einfach wirklich gut an.


    Wie ihr seht, ist alles ein bisschen mehr in Richtung Arcade / Fighting Game designed und es ist verdammt gut so!

    Das einzige was mir fehlt, sind die Irish Whips im rennen, aber der Rest ist dafür 1A mit Abzügen in der B-Note.


    Tische können nicht mehr gestapelt werden und man kann mit Stühlen keine Aktionen mehr am liegenden Gegner ausführen (Chairshots an sich brauchen auch sehr lange bei der Ausführung). Warum liegt die Submission auf R2/RB + Grapple (statt Grapple festzuhalten)? Es sind nur Kleinigkeiten, die im Großen und Ganzen aber nicht auffallen. Matches mit mehreren Teilnehmern sind auch ein wenig schwieriger als zuvor: Partner greifen schneller ein und man kann meist nur gewinnen, wenn man vorher entsprechend aufräumt.


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Ja, es ist weniger Simulation. Ja, das Spiel hat einiges an Mechaniken abgeworfen - aber in meinen Augen um einiges an Spaß hinzugewonnen.


    SPIELMODI

    MyRise

    Erstellt euch einen Superstar nach Wahl und ihr taucht, je nach Geschlecht, in eine von zwei verschiedenen Stories ab. Stories ist jetzt so direkt auch erstmal nicht ganz korrekt: MyRise ist eher wie ein großer Spielplatz, der euch viele Entscheidungen treffen lässt. Face und dann Heel Turn ist möglich. Brands wechseln, Stories nachverfolgen oder ignorieren, alles ist möglich, wenn man den sozialen Medien im Spiel folgt.


    Man wechselt von Ort zu Ort und kann sich dort mit Leuten unterhalten, gleichzeitig hat man einen steten Feed von Nachrichten und privat Nachrichten, denen man auf Social Media folgt und mit denen man interagieren kann. Drew Gulak braucht nen Partner? Klar nehm ich an und verfolge die Story dann erstmal. Es gibt Story Punkte, die man abarbeiten muss, aber allgemein ist der Modus schon relativ offen.


    Das viele Stories rein über Social Media laufen, dürfte einige abschrecken, genauso dass die Stories an sich eher recht kurz sind. Aber mir macht der Modus unglaublich viel Spaß im Vergleich zu den Story Modi der letzten Teile. Ich werde auf jeden Fall mehrere Anläufe brauchen um alles zu sehen, das finde ich ziemlich cool. Man kann eine Liste der Story Fäden im Menü aufrufen und somit schauen, ob man irgendwie etwas verpasst hat. Die Storys schwanken auch stark von witzig, zu ganz ok, zu lahm... aber hey es ist halt die WWE. ;)


    ACHTUNG: Ein hier erstellter CAW kann leider nicht in die normalen Modi exportiert werden!


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    MyFaction

    Der Modus, in dem ich das größte Potential gesehen habe enttäuscht mich mit am meisten. Klar ist es natürlich einfach hier zu sagen "aber das Ding ist doch Pay to Win". Da muss ich halt sagen - möglich, aber ich habe auch unglaublich viel Spaß an FUT bei FIFA oder bei NBA 2K ohne Geld zu bezahlen. Aber der Reihe nach...


    Man gründet eine eigene Fraktion und bekommt dann Kartenpäckchen, die Superstars, Manager und Zubehör enthalten. Dann stellt man sich daraus ein schlagkräftiges Team aus je 4 männlichen und weiblichen Superstars zusammen. Es gibt Boosts für die Wrestler und Änderungen für die Paybacks und man kann über bestimmte Aufgaben Karten aufwerten. Die Komposition des Teams und der Side-Plates spielt eine Rolle und verstärkt die Karten durchaus. Karten kann man über 3 verschiedene Währungen kaufen, eine davon mit echtem Geld. ABER DAS IST DOCH PAY TO WIN!? Da haben wir es wieder... das Problem ist nur - und darum finde ich ist der Modus auch eine große, verpasste Chance: Der gesamte Modus ist ein offline Modus, daher ist er halt auch nicht Pay To Win. Man spielt einfach nur vor sich hin, in 3 verschiedenen Modi:


    Faction Wars: 4vs4 für besondere Preise

    Proving Grounds: Man spielt sich durch bestimmte Zeitperioden der WWE

    Weekly Towers: Die bekannten Türme verstecken sich jetzt hier.


    Ich hätte in diesen Modus unglaublich viel Zeit gepumpt - glaube ich -, wenn man ihn online spielen könnte. Mixed Tag, 4vs4, Tag Matches, so viel möglich oder sogar so etwas wie "picks and bans" aus anderen Online Spielen. Einfach unglaublich schade.


    My GM

    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Der GM Mode ist zurück! Hurra, seit SmackDown! vs. RAW 2008 wurde darauf gewartet! Wie bei so vielen anderen Dingen in diesem Spiel ist der GM Mode aber nur ein Schritt in die richtige Richtung und nicht der "real deal". Der Modus ist um einiges gekürzt und wesentlich "systematischer" als früher.


    Es gibt einen Titel je Geschlecht pro Brand. Midcard Fehden sind nur dafür da, um Leute nach oben zu bringen und den anderen in der Versenkung verschwinden zu lassen. Jedes gute Match muss Heel vs Face Dynamiken haben, Cruiserweight Face vs Heel Giant erzeugt meist die besten Resultate. Wenig Matches, kurzer Zeitrahmen den der Modus insgesamt läuft, kaum Match Auswahl, kaum Titel... Griff ins Klo?


    Nun so halb. Der Modus, in dem man die Rolle eines GMs übernimmt (Adam Pearce, Sonya Deville, William Regal, Shane McMahon, Stephanie McMahon oder ein CAW) kann durchaus Spaß mit Freunden bereiten. Nicht so viel wie früher, aber immerhin ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Jeder schnappt sich einen der 4 Brands (Raw, Smackdown, NXT, NXT UK) und dann gehts los. 15, 25 oder 50 Wochen stehen zur Auswahl und man kann bis zu 10 Save Slots auf einmal haben. Bearbeitet danach das Roster, dass in den Draft geht und wer als Legende gilt und wickelt den Draft ab. 2.750.000 Dollar stehen jedem zur Verfügung und ihr müsst 8 Runden lang draften. Danach geht es optional weiter.


    Das Spielt startet Rivalitäten in eurem Roster, ihr müsst Moral und Verletzungen managen und könnt vom Commissioner Triple H besondere Aufgaben gestellt bekommen.


    Pro Weekly hat jeder 3 Matches und 2 Promos; pro Pay Per View hat jeder 4 Matches und 3 Promos und bei Wrestlemania hat jeder 5 Matches und 4 Promos (Promos bei Wrestlemania...). Pay Per Views zählen als "Woche 5" und sind kein Event an einem Sonntag und ihr müsst ganz normal, wie in den Weeklies, eine Halle dafür buchen.


    Es gibt 1v1 und 2v2 zur Auswahl mit einigen Stipulations, die dann aber auch das Budget und die Ausdauer-Kosten ändern. Gleichzeitig könnt ihr euch entscheiden, einen Titel aufs Spiel zu setzen oder einen "Run-In" von einem anderen Superstar zu haben, das sorgt automatisch für eine DQ, aber zieht die Rivalität nach oben.


    Ist der Modus gut? Jein, nicht so gut wie früher, macht trotzdem irgendwie Spaß, aber... ja das große ABER mal wieder: Man kann ihn nicht online spielen, bzw. nur auf der PS4/5 und dem PC und das dann nur über Screensharing-Umwege. Alles nicht optimal, leider.


    UNIVERSE MODE

    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Auch hier wurde ein wenig gekürzt. Es fühlt sich wie ein Gerüst an und ist nicht mehr so vollgepackt und komplett wie früher. Promos findet man im MyGM Modus, aber nicht mehr im Universe Modus, keine neuen Cutscenes, die gleichen alten Bugs, keinerlei Fortschritt... Was bleibt: Es ein netter Sandbox Modus, der sich schlechter anfühlt als vorher.


    Oh - natürlich gibt es den Superstar Modus, der ist neu! Was der tut? Nun, ihr wählt einen Superstar aus und spielt dann vor euch hin, Universe Mode ohne Booking Power und ohne die Möglichkeit, Matches zu simulieren. Ich hoffe, das an dem Modus noch etwas gepatcht wird.


    SHOWCASE

    Existiert!


    Man spielt eigentlich nur ein erweitertes Tutorial und zockt hier mit Rey Mysterio einige Abschnitte seiner Karriere durch. Der Übergang von Filmsequenz zu Gameplay sieht schon gut aus, aber der Modus leidet unter ständig laufender Musik und komisch abgemischten Stimmen. Man hat das Gefühl, Rey oftmals eher schlecht als recht zu verstehen.


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Fazit

    Jetzt habe ich ein Dilemma und zwar das Dilemma "Wie bewerte ich das Spiel" - und ich wähle einen Ausweg: Ich gebe einfach 2 Bewertungen ab.


    Das Gesamtpaket bekommt von mir durch die ganzen kleinen Macken und Probleme, die Verschlimmbesserungen in einigen Dingen, den nicht vorhandenen Online Modus für MyGM und MyFaction und die kleineren Fehler bei den CAWs eine Bewertung, die besser ist als die von 2K20. Man hat viele Schritte nach vorn gemacht, aber auch einige zurück.


    7/10


    Betrachte ich das ganze aber auf das Spiel bezogen, spiele mit Freunden an einer Konsole und hau mir in chaotischen Mult-Wrestler Matches eins auf die Rübe, schau ich mir die grafischen Verbesserungen an (und kneife bei den Haaren beide Augen zu).

    Spiele ich das Spiel einfach und hab Spaß mit MyRise und all den anderen kleinen Dingen, die ein Spiel in der Richtung spielenswert machen (Online Performance ist immer noch ausbaufähig).

    Komme ich mit der Änderung in Richtung "Arcade"-mäßigem Gameplay klar und kann die ganzen kleinen Macken ausblenden.


    Dann habe ich hier, in meinen Augen, eines der best spielbarsten Wrestling Games der letzten Jahre vor mir und ich kann komplett verstehen, warum das Team so begeistert war, vom Spiel zu sprechen.


    Es sieht gut aus, spielt sich großartig - und wenn ich dann in Richtung der Spiele schiele, die ich damit vergleichen würde - Mortal Kombat, Tekken und Co. (also rein, was den Kern des Spiels und des Gameplays angeht) - dann komme ich um ein freudiges Grinsen nicht drum rum. Das Spiel macht Laune und wird definitiv noch über längere Zeit den Weg in meine Konsole finden.


    8,5/10


    Vielen Dank an 2K für das Bereitstellen des Testmusters!


    Was sind eure Gedanken zum Spiel? Habt ihr Fragen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


    MOONSAULT.de Review zu WWE 2K22


    Ruhe in Frieden Scott Hall


    It's hard to ask for help. It's even harder to accept it when people offer it. - Scott Hall


    Vielen Dank für das Review an unseren Redakteur Feralus!

    Mächtig gewaltig!

  • A N Z E I G E
  • Danke für den ausführlichen Bericht :)


    Habe drüben im Thread ja schon einiges an Bugs gelesen, weshalb mir die Lust gleich wieder verging - aber vielleicht verbessert sich das ja noch. Es gibt ja durchaus auch positive Punkte, die du näher gebracht hast.


    Und vielleicht täuscht es mich auf den Screenshots, aber ich finde die Grafik für ein PS5-Spiel ziemlich durchwachsen. Triple H zB gefällt aber sehr gut.

    Artist formerly known as Tinder Mahal, Kalk Hogan, TotalDamnEdge, Word_Life


    Cyboard Username of the year 2018
    First ever Österreichischer Cyboard-Tippspielmeister 2018/19

    Einmal editiert, zuletzt von Roy L. Rumble ()

  • Und vielleicht täuscht es mich auf den Screenshots, aber ich finde die Grafik für ein PS5-Spiel ziemlich durchwachsen.

    Die Pics sind tatsächlich beim runterladen von der PS5 stark komprimiert, das macht die Xbox besser irgendwie :/

    Wie im Alten Rom: das moderne Brot & Spiele, oder wie man dann heute sagt: Excel und GamePass...

  • Danke für diesen Bericht. Ist der Bericht von dir Feralus ?


    Unabhänig davon: Falls es nicht so viel Mühe macht, hätte ich gerne ein preislische Einschätzung (PS5). Mein letztes Wrestling Spiel war der 2017er Teil, davor hatte ich alle Teile auf den PS-Systemen + Xbox360 ab Smackdown! Just Bring it! - Selbst WWF! War Zone habe ich noch ^^


    Es geht mir um einen ordentlichen Preis, der sich an eine Langzeitmotivation anpassen könnte. Generell lesen sich die Modi gar nicht mal so schlecht. Schön finde ich tatsächlich, dass MyFaction quasi offline ist.


    Nach all den Kritiken und Reviews ist mir das Spiel, wie auch generell PS5-Spiele, nicht wirklich den Vollpreis wert. Momentan wäre das günstigste Angebot knapp 53€

  • "Vielen Dank für das Review an unseren Redakteur Feralus!"

    ;)
    Also für 2k20 lag meine Einschätzung was den Preis angeht ja bei ... 15€ oder so... Hier ist es halt die Sache, spielt man viel einfach so - dann würde ich schon sagen man hat für 50€ viel spaß. Wenns halt eher Gelegenheitsgezocke ist denke ich kann man gefahrenlos ab 35€ zuschlagen.

    Ich für mich selbst hätte hier auch für 60€ spaß.

    Wie im Alten Rom: das moderne Brot & Spiele, oder wie man dann heute sagt: Excel und GamePass...

  • "Vielen Dank für das Review an unseren Redakteur Feralus!"

    ;)
    Also für 2k20 lag meine Einschätzung was den Preis angeht ja bei ... 15€ oder so... Hier ist es halt die Sache, spielt man viel einfach so - dann würde ich schon sagen man hat für 50€ viel spaß. Wenns halt eher Gelegenheitsgezocke ist denke ich kann man gefahrenlos ab 35€ zuschlagen.

    Ich für mich selbst hätte hier auch für 60€ spaß.

    Habe ich glatt die zweite Regel meines damaligen Mathelehrers vergessen: "Richtig lesen" :seenoevil: :lol:


    Danke für die Einschätzung und danke nochmals für das Review :knuddel: <3

  • Gibt es eigentlich einen Grafikvergleich zwischen PC und PS5 oder ist die Grafik identisch? Bis jetzt hab ich nur Reviews von PS5 und XBOX gefunden.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wie im Alten Rom: das moderne Brot & Spiele, oder wie man dann heute sagt: Excel und GamePass...

  • Weil ihr gerade das Razor Ramon-Intro als Banner hierfür nutzt... Das TitanTron-Logo von Ramon sah eigentlich anders aus...

    ..mal als kleine Anmkerung zu dem Game...

    Look into my eyes, Benoit. Look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E