A N Z E I G E

Sound für PC - Hardware-Empfehlung

  • Nach knapp zwölf ist nun meine Stereoanlage von Pioneer, über die ich am PC angeschlossen hatte, gestorben. (hier: RE: Mein PC macht Probleme - #2) Ein Bekannter, der Elektriker ist, übergab mir die traurige Kunde. Es handelt sich um folgende Stereoanlage von Pioneer (X-HM82-K). Laut seinem Fazit soll es sich um eine Mischung aus Alter und der Tatsache, dass zuviele andere Geräte angeschlossen waren (Xbox, Headset, Internetradio/LAN etc.) den Ausschlag gegeben haben.

    Reparieren will ich sie aufgrund des Alters nicht mehr. Es kann wirklich ja sein (zumindest meine erste Vermutung, dass die Stereoanlage einfach zu schwach war), zudem dürfte sowas nicht billig sein.

    Die Boxen werde ich woanders als Test mal anschließen, ob diese noch in Ordnung sind. Falls ja, würde ich eine andere Verwendung haben.



    Nun muss was neues her, idealerweise schon etwas stabileres, denn es soll wieder ein paar Jahre halten. Einen Subwoofer brauche ich definitiv nicht. Lieber bessere Regallautsprecher als mittelmäßige Lautsprecher plus Subwoofer (alleine schon wegen des Platzmangels).


    Nutzung:

    1. Beyerdynamic Pro DT 990 [wurde immer mittels Chinch angeschlossen]

    2. Xbox Series X [aktuelle, defekte Stereoanlage musste ich immer umschalten von "Line1" zu "Line2" um Ton beim Zocken zu bekommen] <---- WICHTIG!

    3. Mukke über Itunes (v.a. House, Pop, Oldies ab und zu)

    4. Viel Streaming (Prime, Netflix)

    5. Youtube

    6. für erste fällt mir nichts mehr ein




    Soll ich lieber wieder eine Stereoanlage holen, falls ja welcher Hersteller?

    Oder lieber zwei Lautsprecher holen und diese über einen A/V-Receiver an den PC?

    oder andere Alternativen?


    Rein preislich will ich mich noch nicht festlegen, da ich nicht weiß, in welcher Preisregion man sich letzlich befinden wird.

    Erst mal einen Überblick verschaffen!


    mfg

  • A N Z E I G E
  • Also generell würde ich dir erstmal zu nem A/V Receiver raten. Einfach, weil du da freier bist und mehr Optionen zu Anschließen hast. So kannst du easy die X-Box via HDMI verbinden, ohne da noch groß Audiokabel zu verlegen.

    Ich selber hatte jahrelang Pioneer Geräte, bin jetzt bei nem Denon (Aber absolut nicht zufrieden). Problem ist eher die Verfügbarkeit aktuell.


    Ich selber steuer über den Denon folgende Geräte:


    Eingänge:

    • T-Home Receiver
    • Konsole
    • FIRE TV Cube
    • Blu-ray Player


    Das Modell ist der Denon AVRX1500H. 2018 hat das Ding 340€ gekostet.


    Ich würd dir gern einen empfehlen, aber da sind die Geschmäcker unterschiedlich.

    Bei deinem Einsatzgebiet empfehle ich dir definitiv einen AV statt einer Stereoanlage.


    Aber preislich wird das schwer, da was zu sagen, da aufgrund der Halbleiter-Krise die Receiver leider echt teuer sind

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Jo tendenziell bin ich auch schon bei einem A/V Receiver, da hast du recht.

    Muss ich wegen der Konsole (alleine schon, die seit Weihnachten mitangeschlossen ist) auf eine bestimmte Leistung des Receivers achten?

  • nein. Die Leistung hat lediglich was mit der Ausgabe zutun, nicht mit der Aufnahme.

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • ich bin wahrscheinlich zu sehr an die Pioneer Geräte gewöhnt. Der Denon ist ein top Teil. Aber von der Bedienung halt anders als mein vorheriger Pioneer und ja... wenn du 20 Jahre Pioneer Geräte hattest und dann umsteigst.... ist ne Gewöhnungssache.
    Was Leistung, Anschlüsse usw. betrifft, gibt es nichts zu meckern!

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Nein, ist einfach nur anders. Letztendlich ist die Bedienung selber nahezu identisch. Aber so Feinheiten beim Einmessen bspw. gefallen mir bei Pioneer einfach besser. Zumindest bei den Geräten, die ich davor hatte. Die waren aber auch weitaus teurer als der Denon

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Teufel Kompakt 30


    https://teufel.de/kompakt-30-100172000


    Gibt es aber nicht mehr. Für meine 18m² damals im Wohnzimmer mehr als genügend und vom Sound her top! Funfact: Kumpel hat sich damals zur selben Zeit eine 2.1 Anlage von Harman/Kadon geholt für 1300€ und nach dem Probehören bei mir die Anlage umgetauscht und auch auf seperaten Verstärker und die Teufel gewechselt.


    Wie die Nachfolger sind, kann ich Dir nicht sagen

    Aber das Teufelsystem hat damals schmale 149€ gekostet...


    Den Nachfolger gibbet bei Amazon:


    https://www.amazon.de/dp/B077M…wmu7fNJxItrWA&tag=md08-21

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • ich hab für den Pc simple Logitech LS.


    Für den Rest eben das Teufelsystem. Bei LS bin ich auch zu lange raus.


    Wichtig ist: Wie groß ist der Raum, wofür sollen sie eingesetzt werden und was ist dir beim Sound wichtig.


    Wenn du das beachtest, kannst du fast nix falsches kaufen. Außer du nimmst irgendwelche Billig-Brüllwürfel. In einem Raum mit 12m² machen bspw. zwei große Standboxen wenig Sinn, weil sie gar nicht richtig spielen können. Das wird dir zwar immer gern als TOLL und PASSEND angeboten, aber das Klangbild ist dann fürchterlich.


    Wie groß ist der Raum, wo du das Ganze betreibst?


    Wenn du nur zwei Satelliten brauchst, kannst du die Canton Plus GX3 nehmen... Aber dir werden 100pro der Bass fehlen, gerade wenn du Filme schaust oder zockst

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Ich hab in der Zwischenzeit nach einem AV-Receiver gesucht, da ich mich erst mal darauf festlegen will und dann danach die Boxen sowie den Rest (Zubehör) im weiteren Verlauf. Aber einfach ist das echt nicht. Es gibt schon was im Bereich Denon oder Marantz, aber entweder echt teuer oder nur teilweise lagernd. Zudem muss ich zugeben, dass ich mich immer wieder erwische, nach Geräten von Pioneer suchen.^^

  • Nachvollziehbar :) Aber aktuell ist eben die Verfügbarkeit nicht wirklich da. Das ist ähnlich wie ei den grafikkarten

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E