A N Z E I G E

[NB] AEW Rampage Report vom 04.03.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Rampage

    04. März 2022

    Addition Financial Arena – Orlando, Florida

    Kommentatoren: Excalibur, Taz, Chris Jericho & Ricky Starks



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    "Es ist Freitag und ihr wisst was das bedeutet!" Mit diesen Worten begrüßt uns Excalibur zu einer Live Ausgabe von AEW Rampage aus Orlando, Florida. Wir befinden uns auf unserem letzten Halt vor dem Revolution PPV, der am Sonntag stattfinden wird. Die drei Kontrahenten im TNT Championship Match stehen bereits im Ring und werden nochmal von Justin Roberts angekündigt.


    TNT Championship - Three Way Match

    Sammy Guevara (c) besiegt Andrade El Idolo & Darby Allin via Pinfall nach einer Senton Bomb - [13:12]


    Vor dem Pin konnte Sammy Guevara den GTH gegen Andrade zeigen. Darby kam hinzu und schmiss ihn aus dem Ring. Er stieg auf das oberste Seil und zeigte den Coffin Drop gegen Andrade. Sein Pinversuch wurde aber durch eine Senton Bomb seitens Sammy unterbrochen und so konnte Sammy schließlich doch Andrade pinnen und seinen Titel erfolgreich verteidigen.


    Nach dem Match applaudieren die Fans Sammy Guevara. Die Kommentatoren loben das Match, während Sammy die Titel in die Höhe hält. Darby liegt angeschlagen in der Ringecke und guckt ihm dabei enttäuscht zu. Sammy geht auf seinem Partner für das Trios Match am Sonntag zu und streckt ihm die Hand entgegen. Darby lehnt das Angebot eines Handschlages ab und verlässt den Ring. Sammy ruft ihm noch hinterher, doch auch das hat letztendlich kein Erfolg.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer Werbepause stehen PAC, Penta Oscuro und der "Dark Priest" Alex Abrahantes im Ring. Alex Abrahantes erhebt das Wort. Malakai sagte, dass das House immer gewinnen wird, doch ihm macht es den Eindruck, als würde das House nur durch Täuschung gewinnen können. Vor eineinhalb Wochen haben sie gegen PAC und Penta verloren. Es scheint als wollen sie den Krieg entfachen. Wenn dem so ist, dann sagt der Death Triangle, dass man ihnen gestatten sollte Benzin ins Feuer an diesem Sonntag zu gießen. Sie müssen vielleicht auf einen Lucha Brother verzichten müssen. Ihre Gegner müssen zu dritt sein, doch auch sie sind zu dritt. Auge um Auge, Zahn um Zahn.


    Plötzlich geht das Licht aus und ein Video des House of Black wird eingespielt. Malakai, Brody King und Buddy Matthews treten hervor. Malakai meint, dass es bewundernswert von Alex ist, dass er sich selber für ihren gefallenen Teamkollegen opfert. Er sagte, dass das House verloren hat. Buddy fragt ihn, ob das House wirklich verloren hat. Brody meint, dass er sich keine Gedanken machen soll. Sein Opfer wird in Ehren gehalten werden. Daraufhin treten sie zurück ins Dunkel, ehe das LIcht in der Arena angeht und Buddy Matthews und Brody King auf dem Apron stehen. Die Fans jubeln lautstark. Malakai Black betritt nun ebenfalls den Apron. Als sie den Ring betreten wollen, teilt ihnen Alex mit, dass sie noch eine Sekunde abwarten sollen. Er hat nie gesagt, dass sie, so wie sie hier im Ring stehen, gegen sie antreten werden. Sie haben ihr Monster. Alex meint, dass sie auch ihr Monster hervorgeholt haben. Daraufhin steigt er aus dem Ring. Eine finstere Musik wird eingespielt, die Kamera zoomt heraus und lansgam erscheinen die Worte "Erick Redbeard" auf dem Titantron. DIe Zuschauer jubeln und die Kommentatoren sind erstaunt, als Erick Redbeard tatsächlich die Addition Financial Arena betritt. Auf seinem Weg zum Ring sehen wir die Security zum Ring stürmen. Sie stellen sich zwischen den beiden Parteien auf. Erick ist aber nicht nach Zurückhaltung zu Mute und stößt die Security in das House of Black hinein. Er legt alles und jedem, der sich ihm in den Weg stellt nieder. Darunter auch Buddy Matthews. Für einen kurzen Moment gibt es einen Staredown zwischen Brody King und Erick Redbeard zu sehen. Die Security versucht die beiden zurückzuhaltne, doch Erick kann sich befreien und Brody King übers oberste Seil nach draußen schicken. Buddy Matthews und Malakai Black haben sich bereits aus dem Ring zurückgezogen und gemeinsam sehen sie an, wie die Security versucht Erick in Zaun zu halten, doch einer nach dem anderen abgefertigt wird. PAC tritt hervor und richtet eine Kampfansage an das House of Black. Penta schnappt sich einen Security Mitarbeiter und sendet eine Kampfansage der anderen Art, als er einen Arm festsetzt, den anderen Arm schnappt und ihm seinen berüchtigten Armbreaker verpasst. Es wird bestätigt, dass diese beiden Teams am Sonntag im Buy-In aufeinander treffen werden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort stehen Dan Lambert und Scorpio Sky. Dan gratuliert Sammy zu einer weiteren Titelverteidigung. Er legt sich mit jedem in dieser Welt an, mit Ausnahme des wahren #1 Herausforderers. Er zeigt auf Scorpio und meint, dass er sich aber nicht zum ersten Mal seit Jahren ausrasten will und denkt daher an eine Aussage seiner Mutter. Man kann immer mehr Fliegen mit Honig, als mit Essig fangen. Das trifft ganz gut auf seine Verhandlungen mit diesem Scheißhaufen einer Wrestling Liga zu. Er hat Tony Khan angerufen und ihm ein Angebot gemacht, was er nicht ablehnen konnte. Sammy Guevara wird in der nächsten Woche bei Dynamite auf Scorpio Sky treffen und seine TNT Championship verteidigen müssen. Im Gegenzug dafür versprach Dan, dass er am Sonntag Paige VanZant mit zu Revolution bringen wird, damit sie ihren AEW Vertrag unterschreiben kann. Während Sammy beim PPV durch die Hölle im 6-Man Tag Team Match gehen muss, werden sie stattdessen genüsslich Wasser in einer Lounge trinken. Scorpio wird sich vorbereiten, ehe er seine ungeschlagene Serie von 364 Tagen für das Titelmatch aufs Spiel setzen wird. Dan verspricht uns, dass Scorpio nicht ans Ende der Schlange zurückkehren wird. Daraufhin knipst Scorpio das Licht aus.


    Zurück in der Arena, ertönt der Theme Song von Keith Lee. Ricky Starks macht sich am Kommentar über ihn lustig. Taz lacht und auch Powerhouse Hobbs hat sich dort eingefunden. Im Ring steht bereits sein heutiger Gegner, JD Drake.


    Singles Match

    Keith Lee besiegt JD Drake via Pinfall nach einem Fireman's Carry Powerslam - [5:50]


    Nach dem Match kommen die restlichen Wingmen in den Ring und gehen auf Keith Lee los. Dieser kann sie aber einer nach dem anderen abwehren. Ricky Starks und Powerhouse entscheiden sich dazu zum Ring zu gehen. Sie halten allerdings auf der Mitte der Entrance Rampe an. Plötzlich wird der Theme Song von Orange Cassidy eingespielt. Die Fans jubeln, während OC aus der Entrance Stage erscheint. Ricky Starks und Powerhouse Hobbs drehen sich um. Wir erleben einen Staredown zwischen 4 der 6 Teilnehmer im Face of the Revolution Ladder Match. Im heutigen Main Event werden wir sehen, wer neben den vieren und Wardlow den sechsten und letzten Platz einnehmen wird.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren hypen das Dog Collar Match zwischen CM Punk und MJF. Im Anschluss wird ein Backstage Video vom Mittwoch gezeigt. Der blutüberströmte CM Punk sitzt bei den Ärzten zur Behandlung. Er bittet um Abstand, lacht und beginnt zu applaudieren. Er steht auf und spricht direkt in die Kamera. Nur wenige Leute werden verstehen können, dass manche Leute sich richtig lebendig fühlen können, wenn sie solche Schmerzen spüren. Er denkt, dass Max es ebenfalls nachvollziehen kann. Wenn nicht, dann wird er es am 06. März verstehen. Er wird das herausfinden, wovon er denkt, dass er darüber bereits Bescheid weiß. CM Punk ist der Meister und verf***t nochmal weiß er selber wer er ist. Er will ihn als PG Punk bezeichnen und tut so, als wäre er nicht mehr derselbe. Er will denselben Typen erleben, zu dem er aufgewachsen ist und den er angehimmelt hat? Dann mal Glückwunsch, Maxwell Jacob Friedman. Du bist nicht bereit für das was auf dich zukommen wird. Am 06. März wird er ihn wie einen Hund Gassi führen. Er wird ihn schlagen, schlagen und nochmals schlagen, bis seine eigene Mutter ihn nicht mehr wiedererkennen wird. Teile seines Körpers werden im Ring und überall verstreut in Orlando zurückbleiben. Das wird er bekommen und nichts anderes hat er verdient. Am 06. März wird er zu einem Monster werden, um die Monster dieser Welt zu bekämpfen. Er ist CM Punk und besser als er.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren geben zu Tony Schiavone in den Interviewbereich ab, der TBS Champion Jade Cargill und Mark Sterling bei sich hat. Am Sonntag wird sie ihren Titel gegen Tay Conti verteidigen. Mark teilt uns mit, dass sie sich bereit gemacht haben für diesen letzten Halt vor Revolution. Er hat sichergestellt, dass nichts passieren kann, als er im Vertrag eine Klausel aufgenommen hat, der Tay jeglichen Körperkontakt mit Jade bis 48 Stunden vor dem PPV untersagte. Jade meint zu Mark, dass sich niemand für diese kleine "Bitch" und ihren Karate Mist interessiert. Anna Jay kommt hinzu und fragt Mark welchen Tag wir haben. Mark meint, dass heute Freitag, der 04. März ist und heute eine von zwei Network Shows von Jade auf dem Programm steht. Jade meint, dass sie sich mit diesem Mist nicht abgeben muss, als sie plötzlich ein Pump Kick ins Gesicht bekommt. Tay Conti ist hinzugekommen und hat Jade damit zu Boden gebracht. Mark ist sehr verwundert, während sich Tay zu Jade herunterbeugt und ihr mitteilt, dass sie weniger als 48 Stunden übrig hat, an denen sie sich noch als TBS Champion bezeichnen kann. Tay verschwindet mit Anna, während Mark meint, dass das höchst unprofessionell war.


    Zurück in der Arena kommt Serena Deeb zu ihrer 5-Minuten Rookie Challenge zum Ring. Im Ring steht bereits ihre heutige Gegnerin, Leila Grey.


    The Professor's 5 Minute Challenge

    Serena Deeb besiegt Leila Grey via Submission im Front Choke Hold - [0:57]


    Nach dem Match feiert Serena kurz ihren Sieg, ehe sei den Serenity Lock ansetzt. Die Fans jubeln als der Theme Song von Hikaru Shida ertönt. Die ehemalige AEW Women's World Champion ist zurück und stürmt in den Ring. Sie attackiert Serena mit dem Kendostick. Serena rollt aus dem Ring, doch Shida setzt nacht und verpasst ihr weitere Schläge. Endlich kommt die Security hinzu und kann Shida zurückhalten. Serena Deeb kann den Moment nutzen um angeschlagen durch die Zuschauerreihen zu fliehen. Shida schaut ihr wütend hinterher, ehe sie sich der Kamera zuwendet und uns mitteilt, dass sie zurück ist. Diese Worte hat sie sich auch unterm ihrem Auge gemalt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird erneut zu Tony Schiavone in den Interviewbereich geschaltet. Er hat weniger als 48 Stunden vor dem PPV Eddie Kingston bei sich, der das nachzählt. Eddie wird dort endlich auf Chris Jericho treffen. Eddie stimmt dem zu und meint, dass es am Sonntag stattfinden wird. Wir sollen uns darauf einstellen. Eddie fragt Tony, wieso er dann eigentlich hier ist, wenn er erst am Sonntag im Einsatz ist. Tony meint daraufhin, dass er über sein Match reden soll. jeder will das Match sehen. Eddie meint, dass es ihm nicht anders geht. Er hat nur genug vom Reden. Jericho sprach Promos an. Darüber macht sich Eddie lustig. Er gibt uns ein paar Insiderinformationen. Kayfabe mag tot sein und doch müssen sie sich nicht gegenseitig aufs Grab pissen. Wir sollten alle mal etwas entspannen und das trifft auch auf dem Lockerroom zu. Chris sei gesagt, dass wenn er an ihm zweifelt und ihm Zweifel in den Kopf setzen will, er es noch bereuen wird. Er hat es ihm schon einmal gesagt, dass er ihn auffressen wird. Doch tatsächlich wird er ihm einfach blamieren. Er wird ihn im Ring liegen lassen und dann muss Chris sich überwinden und seine Hand schütteln. Eddie lacht und meint, dass das der beste Teil sein wird. Er fragt Tony, ob er weiß was heute das Beste ist. Tony ist sich nicht sicher und Eddie weist ihn daraufhin, dass es einen Erdnussbutterkuchen am Catering gibt. Tony stimmt zu und gibt an die Kommentatoren ab. Jericho hat noch einige Worte für das Match übrig.


    Es wird zu Mark Henry geschaltet, der in gewohnter Art und Weise die Kontrahenten des Main Events zuvor zu einem Interview in einer Schalte hat. Er bedankt sich für ihr Erscheinen und meint, dass Ethan Page letztes Jahr bereits Teil des Face of the Revolution Ladder Matches war, als Scorpio Sky das Match gewinnen konnte. Er fragt ihn, ob ihm das ein Vortei gibt. Ethan ist sich sicher. Er denkt aber momentan an etwas anderes. Vor einem Jahr haben sowohl er als auch Christian Cage ihr Debüt bei Revolution gefeiert. Die Liga hat das Event damit beworben, dass ein Hall of Fame würdiges Talent zu ihnen gekommen ist. Jeder dachte, dass es Christian Cage wäre, doch heute wird er uns beweisen, dass er dieses Talent ist. Christian meint, dass ihm die Einstellung und das Selbstbewusstsein von Ethan gefällt. Sein Tag wird kommen, doch heute ist nicht dieser Tag. Niemand in AEW hat mehr Erfahrung in Ladder Matches als er. Er hat die Matchart überhaupt erst berühmt gemacht. Beim Face of the Revolution Ladder Match wird er gewinnen und sollte Scorpio Sky durch irgendwelche Wunder Sammy enttrohnen können, dann wird er am darauffolgenden Mittwoch warten und sicherstellen, dass Scorpio nichts weiter als ein Übergangschampion sein wird. Mark Henry meint, dass genug geredet wurde und Ethan stimmt ihm zu. "It's time for the Main Event!"


    DIe beiden Kontrahenten kommen daraufhin zum Ring und so wird das Match gestartet.


    Face of the Revolution - Qualifying Match

    Christian Cage besiegt Ethan Page via Pinfall nach dem Killswitch - [8:57]


    Nach dem Match feiert Christian seinen Sieg, als das Theme Song des Jurassic Express ertönt und die AEW World Tag Team Champions zu ihrem Kumpel in den Ring steigen und ihm für seinen Sieg gratulieren. Sie feiern gemeinsam, ehe die Young Bucks und reDRagon in der Arena erscheinen und sich ebenfalls zum Ring begeben. Sie sprechen sich untereinander ab und tun so, als würden sie in den Ring rennen, doch schnappen sich stattdessen jeweils einen der Titel, die vom Jurassic Expres zuvor zu Boden gelegt wurden, als sie sahen wer in die Arena gekommen ist. Kyle O'Reilly feiert mit dem einen Titel in seiner Hand. Die Bucks werden darauf aufmerksam und treten heran. Die Kontrahenten wechseln einige Worte. Matt hebt den anderen Titel in die Höhe. Kyle O'Reilly tut es ihm gleich, doch beiden wird der Titel von Luchasaurus wieder aus der Hand gerissen. Ehe sie realisiert haben, was passiert ist, hat Jungle Boy schon Anlauf genommen und springt auf beide Teams herunter. Die Champions setzen ihre Feier mit Christian fort. Mit diesen Bildern endet die letzte Ausgabe von AEW Rampage vor dem PPV am Sonntag!


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    5 Mal editiert, zuletzt von WildOnes ()

  • A N Z E I G E
  • Seeeehr cool! Freut mich für euch!!!


    Ich bin dann demnächst in New Orleans dran.


    Danke jetzt schon vorab für deinen Bericht!

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Freu mich auch schon auf Akujis 84 Eindrücke, Fotos etc..


    Starke Ausgabe mit guten Matches. Das Match Lee gegen JD hat mich sehr überrascht 8)

    Computers are like air conditioners.They stop working when you open Windows.

  • Tay Conti durfte auch mal glänzen... That Bitch. :P


    Ich hoffe nicht, dass es zu Spannungen zwischen Sammy Guevara & Darby Allin kommt. Der Butthurt Abgangang deutet hoffentich auf nichts bei Revolution hin. :|

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

  • Three Way Match war ein klasse Match. Alle 3 haben abgeliefert. Der Spot mit der Powerbomb von Andrade war ja krass, habe ich so noch nie gesehen.


    Redbeard war auch eine Überraschung. Freue mich aber, denn er ist wirklich ein sympathischer und toller Worker.


    Ansonsten noch schön, dass Christian im Ladder Mach ist. Schadet Page auch nicht die Niederlage finde ich.

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

  • Der Opener hatte locker PPV-Format. Hier hätte man mMn aber auch ruhig mal einen No-Contest durch Eingriffe von außen bringen dürfen, um einmal das Revolution-Match noch weiter aufzubauen, aber auch allein damit keiner der 3 den Pin einstecken muss. Warum das gerade hier im Vorfeld ausgeschlossen wurde, ist mir also nicht klar, aber was sowas angeht, kann ich das AEW-Booking eh nicht wirklich nachvollziehen. Trotzdem natürlich ein starkes Match, und Andrade konnte auch trotz Niederlage glänzen. Der sollte viel häufiger Matches bestreiten, da kommt er einfach viel beeindruckender rüber, als abseits des Rings. Jetzt bin ich gespannt, warum nicht dieses Match auf der PPV-Card gelandet ist, sondern das TT-Match. Irgendwas wird man sich dabei ja sicherlich gedacht haben. Ob der abgelehnte faire Handschlag von Darby am Ende noch eine Rolle spielen wird?


    Ein Highlight war auch wieder die Promo vom blutüberströmten CM Punk. Bin richtig heiß auf das Match!


    Freut mich, dass es House of Black vs. Death Triangle zumindest noch in den Buy-In von Revolution geschafft hat. Für Abrahantes wirkt dieser dunkle Charakter etwas aufgesetzt, es hätte auch gereicht, Pentagon wieder "dark" werden zu lassen. Als er ein eigenes Monster angekündigt hat, habe ich zuerst an Brian Cage gedacht, dann kam mir Big Damo in den Sinn. Redbeard hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Sein Auftritt war ganz cool inszeniert, mal sehen, ob das dieses Mal etwas längerfristiges wird.


    Keith Lee vs. JD Drake war ganz spaßig. Starks und Hobbs hätten aber ruhig noch versuchen können, ihn vorm Face of the Revolution Match zu schwächen.


    Serena’s 5 Minute Challenge war wieder nichts Besonderes, aber mit Shida habe ich dann noch überhaupt nicht gerechnet, dachte sie wäre noch länger in Japan. Eine angenehme Überraschung, ich freue mich auf die Fortsetzung dieser Fehde.


    Jade und Tay haben auch noch etwas mehr Aufbau bekommen, aber wirklich interessant finde ich diese Ansetzung immer noch nicht.


    Dass sich Christian Cage und Ethan Page nach ihren Debüts im letztjährigen Face of the Revolution-Match wieder dafür qualifizieren konnten, war einerseits eine nette Idee, andererseits macht das auch deutlich, dass sie Beide im ersten Jahr bei AEW nicht wirklich weiter gekommen sind. Eine Matchpaarung für den Main Event war das leider nicht unbedingt. Es wirkte auch so, als würde man einfach noch jemanden zum Auffüllen des Matches suchen, daher war es auch nicht wirklich wichtig, wer gewinnt. Christian kann so mal wieder in einem Ladder Match zeigen, was er drauf hat, Ethan und Scorpio Sky dürfen dafür wohl wieder nur im Hintergrund herum hampeln, wenn Dan Lambert Paige VanZant ihren AEW-Vertrag unterschreiben lässt. Habe Dan jedenfalls so verstanden, dass dies bei Revolution passieren soll. Mal sehen, ob sie vorher noch eine der anderen Wrestlerinnen konfrontiert, vielleicht ja auch eine der Titelträgerinnen. Scorpio Sky bekommt dann bei Dynamite seine Chance gegen Sammy, die er natürlich nicht nutzen wird. Mal hoffen, dass dadurch irgendwas für die MOTY herausspringt.


    Wenn der Opener und der Main Event die Positionen getauscht hätten, hätte ich Rampage wohl ganz gut gefunden, so hat mein Interesse im Laufe der Show immer weiter nachgelassen. War bei Dynamite auch schon so. Freue mich trotzdem auf Revolution, vor allem auf CM Punk vs. MJF.

  • Das TNT Title Match war wirklich stark und quasi ein Bonus PPV Match. Lee vs. JD war auch für die knapp 6 Minuten ziemlich gut. Christian im Ladder als "Experte" dieser Matchart finde ich die die bessere Wahl als Page. Redbeard kam überraschend. Dazu wurden noch einige Revolution Matches aufgebaut. Runde Rampage Show insgesamt.


    Hier hätte man mMn aber auch ruhig mal einen No-Contest durch Eingriffe von außen bringen dürfen, um einmal das Revolution-Match noch weiter aufzubauen, aber auch allein damit keiner der 3 den Pin einstecken muss. Warum das gerade hier im Vorfeld ausgeschlossen wurde, ist mir also nicht klar, aber was sowas angeht, kann ich das AEW-Booking eh nicht wirklich nachvollziehen.

    So hätte man es auch machen können, aber ich bin ehrlich gesagt froh darüber, dass AEW auf dieses Stilmittel nicht zurückgreift mit BS Match Finishes und die Matches wie angekündigt auch zeigt und diese auch meistens ein klares Finish und Sieger haben. Ich hab mich an diesen DQ/No Contest Matchausgängen mittlerweile sattgesehen, weil es einfach zu oft genutzt wurde und eigentlich auch ziemlich einfallslos ist es ständig zu wiederholen. Mir ist ein klarer Ausgang deutlich lieber, wenn ein Match mit 3 Kontrahenten auf Augenhöhe geboten wird wie hier im TNT Title Match. So sieht auch keiner schwach aus im Match, selbst derjenige nicht der den Pin nimmt.

  • Vor allem wurde Andrade ja durch den Pinfall nicht geschwächt. Er wirkte ja zeitweise mega dominant, selbst gegen beide Gegner gleichzeitig und nur mit vereinter Kraft und allen Finishern, die beide hatten, hat man Andrade pinnen können.

  • Klar, Andrade konnte glänzen. Aber von den Dreien hatte er vorher schon das schlechteste Standing - und dann verliert er auch noch. Fand ich unnötig, da man die Niederlage locker hätte umgehen können, und gleichzeitig hätte man auch noch etwas mehr Matchaufbau für Revolution betreiben können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E