A N Z E I G E

Was sind die schlechtesten Gimmicks aller Zeiten?

  • EyeofLegend


    Ganz ehrlich? Ich konnte Snitzky voll verstehen 8o



    Captain Spaulding


    Es gab ja nochmal ein Priestergimmick später bei WWE.

    Erinnerst Du Dich noch an reverend D-von w/ Deacon Batista

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    San_Chrisinho


    Aber Hallo!! :thumbup:

    Der war doch auch beim WCW Greed PPV dabei, sein Match gefiel mir damals sogar sehr gut!



    @ALL


    Wie gefiel euch überhaupt der Genius? ^^

  • A N Z E I G E
  • Bei Adam Bomb wirkten auch die Manager willkürlich. Die Atombombe mit dem Anzugträger Harvey Wippleman oder Johnny Polo mit dem Poloschläger. Eine Atombombe und ein Polospieler. Ähmm…because…we don’t know.

  • Das aktuelle Gimmick von Reigns ist ein Witz, das ist der gleiche Roman wie immer nur mit Peperoni um den Hals. Früher war er wenigstens durch die besondere Situation dass es als Face Main Eventer gnadenlos ausgebuht wird interessant, jetzt hat er nicht mal mehr das, dafür quält er uns mit ewig langen, monotonen Monologen über Geschichten die ihm sowieso keiner abnimmt.

    Gut, jedem seine Meinung, aber.... Naja. Lange, monotone Monologe? Aha. Geschichten die ihm niemand abnimmt? ja, nee,is klar. Immer noch der selbe wie als Face? Natürlich.


    Dann aber mit Cesaro und vorallem Ziggler die persofinizierte Langeweile und 0 Entwicklung feiern und erzählen das wären World Champions, wow.

  • Gut, jedem seine Meinung, aber.... Naja. Lange, monotone Monologe? Aha. Geschichten die ihm niemand abnimmt? ja, nee,is klar. Immer noch der selbe wie als Face? Natürlich.


    Dann aber mit Cesaro und vorallem Ziggler die persofinizierte Langeweile und 0 Entwicklung feiern und erzählen das wären World Champions, wow.

    Das sehe ich 100%ig genauso! Bei allen was bei WWE falsch läuft, hören sie dann aus Verzweiflung auf solche Meinungen und dann kommt ein Ziggler als World Champion raus.

  • Gut, jedem seine Meinung, aber.... Naja. Lange, monotone Monologe? Aha. Geschichten die ihm niemand abnimmt? ja, nee,is klar. Immer noch der selbe wie als Face? Natürlich.


    Dann aber mit Cesaro und vorallem Ziggler die persofinizierte Langeweile und 0 Entwicklung feiern und erzählen das wären World Champions, wow.

    Roman Reigns ist die personifizierte Langeweile, die fleischgewordene Schlaftablette, da ist es völlig egal was für ein Gimmick er verkörpert. Als das Kraftpaket bei The Shield hat es noch funktioniert, alles was danach kam war eine Katastrophe. Ganz abgesehen davon dass er im Ring absolut nichts drauf hat. Und Veränderungen bedeuten nichts anderes als das man aus Verzweiflung alles mögliche versucht um die Person interessant zu machen, das ist nicht gerade etwas was man positiv werten sollte. Hulk Hogan und Bret Hart, 2 der erfolgreichsten und beliebtesten Wrestler aller Zeiten, hatten ihre ganze WWF Karriere durch das gleiche Gimmick, erst als Hogan deutlich abgebaut hatte und deutlich wurde dass es so nicht mehr weitergeht kam der Turn, und selbst danach wollten die Fans den klassischen Hogan wieder haben auch wenn es absolut unrealistisch war dass er in dem Zustand in den Main Event gehört, die Fans wollten es trotzdem so.

    Was ist denn an Reigns faszinierend, oder auch nur interessant? Vince wollte ihn auf Teufel kommt raus den Fans aufs Auge drücken, jetzt hat es endlich funktioniert obwohl er immer noch der genau gleiche ist außer dass er uns jetzt mit Geschichten über seinen Platz am Esstisch nervt. Vince hat das einfachste überhaupt getan und die Fans sind ihm voll auf den Leim gegangen, für mich ist Reigns jetzt noch öder als er es vorher war.

  • A N Z E I G E
  • Roman Reigns ist so ziemlich das einzige Highlight bei der WWE, insbesondere SmackDown. Wenn er ausfällt (siehe Day 1), hat die WWE ein Problem.

    Und was genau ist jetzt an ihm anders als zu Zeiten als er gnadenlos ausgebuht wurde? Eine positive Veränderung ist für mich ein Wechsel der Einstellung also ganz einfach Heel wird Face oder umgekehrt was aber auch sehr oft genau das Gegenteil bewirkt oder halt eine signifikante Verbessrung der in-Ring Fähigkeiten. Ich sehe bei Reigns beides nicht, im Gegenteil, und trotzdem ist er auf ein mal der große Messias der Smackdown rettet. Ich verstehe das absolut nicht. Wenn ich mein schrottreifes Auto neu lackiere bleibt es immer noch ein Schrotthaufen, es wäre besser gewesen die Technik oder die Karosserie auszubessern statt Geld für eine neue Lackierung zu verpulvern. Wenn Gimmickwechsel und Veränderungen positiv zu werten sind dann wäre die Karriere von Brutus Beefacake in der WCW das positivste aller Zeiten im Wrestling, Konstanz und Kontinuität machen einen Wrestler erst interessant und zum Main Eventer nur hat in der heutigen Gesellschaft kaum jemand die Geduld mal etwas länger abzuwarten bis sich jemand so langsam Stück für Stück entwickelt.

  • Ich würde Roman Reigns nicht als das schlechteste Gimmick aller Zeiten bezeichnen, aber ansonsten sehe ich es teilweise wie Eden H.

    Reigns hat sich schon als Heel verbessert und je nach Gegner kommen auch gute Matches raus. Aber irgendwie kommt er bei mir einfach nicht als Star rüber. Ich finde ihn immer noch ziemlich langweilig und nur dank Heyman kann ich ihn als World Champion akzeptieren. Außerdem wird er viel zu sehr aufs Auge gedrückt und er steht, zusammen mit Lesnar, einfach viel zu sehr im Mittelpunkt.

  • Und was genau ist jetzt an ihm anders als zu Zeiten als er gnadenlos ausgebuht wurde?

    Gimmick, Gesinnung, Story, Ausstrahlung. Also nicht wenig.


    Von McMahon's Wunsch-Held, der nahezu verzweifelt um die Gunst der Fans gekämpft hat zum rücksichtslosen Tribal Chief, der sich seines Talents und seiner Kraft bewusst ist und beides nutzt.

    Vom Kraftpaket des Shields zum Oligarch der Familie.


    Man merkt einfach, wie sehr Reigns in dieser Rolle aufgeht und ich kaufe ihm seine Bad Ass Attitüde eher ab als alles, was davor war.

    Er hat sich in Sachen Charisma unglaublich entwickelt und weiss, wie er seine Mimik nutzen kann. Er weiss, wie er seine Ausstrahlung und Dominanz unterstreichen kann.

    Dazu ein toller Körperbau mit idealer Größe, den familiären Background, die Arbeitsmoral, der großartige Gesinnungswechsel, das coole Gimmick des Tribal Chiefs...einfach der ganze Tapetenwechsel hat Reigns noch mehr zum Star gemacht als ohnehin. Paul Heyman ist hierbei das i-Tüpfelchen.

    Reigns strahlt für mich mehr den Superstar-Status aus als Ambrose Moxley und Rollins.


    Für mich derzeit der beste World Champion in der gesamten Szene. Noch vor Omega, Page, Okada und Co.

  • Und was genau ist jetzt an ihm anders als zu Zeiten als er gnadenlos ausgebuht wurde? Eine positive Veränderung ist für mich ein Wechsel der Einstellung also ganz einfach Heel wird Face oder umgekehrt was aber auch sehr oft genau das Gegenteil bewirkt oder halt eine signifikante Verbessrung der in-Ring Fähigkeiten. Ich sehe bei Reigns beides nicht, im Gegenteil, und trotzdem ist er auf ein mal der große Messias der Smackdown rettet. Ich verstehe das absolut nicht. Wenn ich mein schrottreifes Auto neu lackiere bleibt es immer noch ein Schrotthaufen, es wäre besser gewesen die Technik oder die Karosserie auszubessern statt Geld für eine neue Lackierung zu verpulvern. Wenn Gimmickwechsel und Veränderungen positiv zu werten sind dann wäre die Karriere von Brutus Beefacake in der WCW das positivste aller Zeiten im Wrestling, Konstanz und Kontinuität machen einen Wrestler erst interessant und zum Main Eventer nur hat in der heutigen Gesellschaft kaum jemand die Geduld mal etwas länger abzuwarten bis sich jemand so langsam Stück für Stück entwickelt.

    Ich hatte nie an seinem wrestlerischen Können etwas auszusetzen. Sicherlich kein Bret Hart aber das waren Hulk Hogan, the Rock oder John Cena auch nicht. Finde sogar, dass Reigns Offensive deutlich coolere Moves hat als jene von Cena. Vom Charakter her ergänzt er sich hervorragend mit Paul Heyman, wirkt bedrohlich, arrogant und die Promos finde ich toll. Anbei ein Beispiel:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Davon gab es einige. Die Facepromos waren selten auf dem jetzigen Level. Der Mann ist charismatisch und alleine schon die Geste mit dem Zeigefinger nach oben wirkt cool. Das Theme samt Enteance ist anderst und obwohl ich Def Rebel hasse, hier haben sie hervorragende Arbeit geleistet. Der Entrance ist deutlich gewaltiger als jener als Face. Allen voran bin ich froh, endlich mal einen langjährigen Heelchampion zu sehen, der auch eine Gefahr darstellt (obwohl man hier ein bisschen nachgelassen hat).


    Ansonsten könntest Du es Dir angewöhnen, Deine Sichtweise als Sichtweise und nicht als Fakt zu präsentieren. Ein aggressives darauf bestehen, dass Du mit Deinem Empfinden richtig liegst, macht es nicht besser. Es gibt mehr als genug Leute, denen der Charakter zusagt. Genau das haben wir jahrelang gefordert und ich finde, Reigns liefert mehr als erwartet ab. Da kannst Du Deine Copy & Paste Argumente, die du bei gefühlt jedem WWEler aus der Vergangenheit und Gegenwart postest, noch so anbringen und dann noch als Fakt versuchen zu präsentieren.

  • Welches Talent? Für mich hätte Reigns nur als absolut rücksichtsloser, ja regelrecht brutaler Heel der alles und jeden ohne irgendeine Erklärung plattwalzt funktioniert, als ewig erzählender Langweiler Heel der mehr auf sein Aussehen und andere Kinkerlitzchen achtet als auf sein Wrestling funktioniert er für mich noch weniger als er das als Face getan hat. Ich war nie ein Fan von Triple H aber der hatte wenigstens was, Heel Reigns hingegen hat in meinen Augen rein gar nichts, seine Sequenzen sind für mich das langweiligste an einer SD Show.


    Ansonsten könntest Du es Dir angewöhnen, Deine Sichtweise als Sichtweise und nicht als Fakt zu präsentieren. Ein aggressives darauf bestehen, dass Du mit Deinem Empfinden richtig liegst, macht es nicht besser. Es gibt mehr als genug Leute, denen der Charakter zusagt. Genau das haben wir jahrelang gefordert und ich finde, Reigns liefert mehr als erwartet ab. Da kannst Du Deine Copy & Paste Argumente, die du bei gefühlt jedem WWEler aus der Vergangenheit und Gegenwart postest, noch so anbringen und dann noch als Fakt versuchen zu präsentieren.

    Weil nur dein Bestehen darauf dass deine Meinung die einzig richtige ist auch die einzig richtige ist, oder? Wie kommt du darauf dass ich mit irgendeinem Post je auf irgendwas bestanden hätte? Wenn es einer tut dann User wie du die versuchen jede Meinung die auch nur ein bisschen von der Meinung der Mehrheit abweicht zu unterdrücken. Du musst nicht deine Sichtweise so krampfhaft anderen Usern aufs Auge zu drücken wie Vince versucht und Reigns aufs Auge zu drücken. Du magst vielleicht keine andere Meinung außer deiner eigenen gelten lassen, ich hingegen akzeptiere jede Meinung, sogar Leute die z.b. Elimination Chamber mit einer 1 bewerten, und es wäre im Rahmen einer vernünftigen Diskussion förderlicher wenn du ebenfalls akzeptieren würdest dass deine Meinung nicht die einzig relevante ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Eden H. ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E