A N Z E I G E

NOAH Gain Control 2022 In Nagoya

  • NOAH Gain Control 2022 In Nagoya

    23.02.2022

    Nagoya Congress Center Event Hall, Nagoya, Japan


    Tag Team Match

    Funky Express (King Tany & Mohammed Yone) besiegen Funky Express (Akitoshi Saito & Masao Inoue) (11:58)


    Singles Match

    Nio besiegt Kinya Okada (9:58)


    Tag Team Match

    Los Perros del Mal de Japon (Kotaro Suzuki & NOSAWA Rongai) besiegen Yasutaka Yano & Yoshinari Ogawa (6:42)


    Six Man Tag Team Match

    Kongo (Aleja, Hajime Ohara & Tadasuke) besiegen Hao, Junta Miyawaki & Kai Fujimura (14:42)


    Singles Match

    Kendo Kashin vs. Masato Tanaka - Double Count Out (11:01)


    Tag Team Match

    Naomichi Marufuji & Takashi Sugiura besiegen Masa Kitamiya & Yoshiki Inamura (20:22)


    GHC Junior Heavyweight Tag Team Title Match

    Atsushi Kotoge & YO-HEY besiegen Stinger (HAYATA & Yuya Susumu) - Titelwechsel!!! (26:58)


    GHC Junior Heavyweight Title Match

    Daisuke Harada (c) besiegt Super Crazy (18:57)


    Six Man Tag Team Match

    Daiki Inaba, Go Shiozaki & Kaito Kiyomiya besiegen Kongo (Kenoh, Manabu Soya & Masakatsu Funaki) (21:21)


    GHC Heavyweight Title Match

    Kazuyuki Fujita besiegt Katsuhiko Nakajima (c) - Titelwechsel!!! (21:11)

  • A N Z E I G E
  • War doch eine ordentliche Show mit einem netten Six Man Tag Team Match als Main Event.

    Es wäre am besten, wenn man es wohl wirklich so sehen würde.


    Ich habe mir die Show nicht nicht angesehen, also werde ich mal abwarten wie das Titelmatch wirken wird. Rein von den Ergebnissen her, kann ich es aber nicht nachvollziehen. Bei NOAH sprechen mich die "jüngeren" Stars an. Mal kann einer der älteren ja durchaus Titelträger werden. Hier finde ich es aber sinnlos, den Run von Nakajima ausgerechnet so enden zu lassen. Das hilft niemanden wirklich. Aber wie ich schon sagte. Mal sehen wie es sich in Bewegbildern wirklich abgespielt hat.

  • Party like it's 2001


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Freue mich schon auf die Rückkehr von Keiji Muto und wenn er Fujita den Belt abnimmt.

  • Wo ist der Mittelfinger Emoji wenn man ihn mal braucht. :nene: ^^

  • Ich kann echt nicht so viel essen wie ich kotzen könnte.


    Hatte die Tage im Discord noch eine Diskussion gehabt bei der es um das Match ging. Jemand warf ein das Fujita den Titel gewinnt, damit man Shiozaki das Jahr über aufbaut um dann Nakajima/Shiozaki im N1 Finale bringen kann. Sorgte da noch für allgemeine Belustigung bzw Kopfschütteln.

  • Bitte lass Tanaka den Titel in V1 gewinnen. :eek:

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 6x Länderspiele | 56 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 1x Länderspiele | 21 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 75x Länderspiele | 615 Pflichtspieltore

  • Bin da grundsätzlich bei euch und habe schon den Titelgewinn von Muto plus Regentschaft nicht verstanden und auch nicht gut gefunden aber Fujita ist auch nicht mehr das riesen Ego von damals. Hat sich schon positiv entwickelt, bei Noah gute (oder eher interessante :megalol: ) Matches gehabt und auch ab und an den Job gemacht. Das kann man mit dem Fujita von 2001+ nicht vergleichen.


    Auf der anderen Seite ist Nakajima einer meiner absoluten Lieblinge und ich finde es schade, dass sein Titelrun schon so früh enden musste...

  • Das war meine erste NOAH Show die ich mir komplett angeschaut habe. Sonst habe ich immer die Matches rausgepickt die mich interessiert haben. Wäre hier wohl auch besser gewesen. Da war echt viel Zeug dabei das ich hätte skippen sollen. Das erste Match was mir wirklich gefallen hat war das Tag Team Match zwischen Marufuji & Sugiura vs. Kitamiya & Inamura. Da lief die Shw aber schon fast 90 Minuten... Die folgenden Junior Championship Matches waren auch nicht der rede Wert. Super Fly vs. Harada sogar ziemlich schwach. Der Co-Main Event hat mir dann allerdings gefallen. Der Main Event war schon stark, auch wenn ich noch nicht weiß, was ich von Fujita als Champion halten soll. Ich mag zwar Monster Heels, aber Nakajima hätte hier echt nicht verlieren müssen.


    6,5 von 10 wenn ich gnädig bin.

  • Einige der Matches waren wirklich zu lang und insgesamt war auch die gesamte Show zu lang. Die Show war passabel, aber definitiv nicht auf dem Niveau anderer NOAH Shows, die es in diesem Jahr bereits zu sehen gab. Positiv erwähnen muss ich den Main Event und auch das Tag Team Match zw. Marufujui & Sugiura gegen Kitamiya und Inamura. Beides absolut solide Matches. Der Main Event leider unter dem Finish, von dem ich kein Fan bin. Bzw. der Entscheidung Fujita den Titel zu geben. Nakajima hätte ihn behalten müssen und gegen jemand jüngern abgeben müssen, anstatt ihn gegen einen 51-jährigen Fujita zu verlieren, dem der Titelgewinn rein gar nichts bringt. Dann hätte Nakajima lieber den Titel an Kitamiya verlieren sollen, was zum Einen besser in die Story zw. den beiden gepasst hätte und zum Anderen Kitamiya potentiell weiter gebracht und auf das nächste Level gehoben hätte.


    Nunja das Booking von NOAH finde ich in diesem Jahr insgesamt noch nicht wirklich on point. Z.B. hat man meines Erachtens auch nach dem Split von YO-HEY von Los Perros del Mal noch kein einziges Match zw. den Fraktionen gebracht. YO-HEY hat hier zwar die Jr. Tag Titel mit Kotoge gewonnen, der zum Glück wieder pinke Haare hatte, aber dass er so gar nicht auf seinen Rauswurft reagierte, finde ich schon sehr komisch. Man muss es nicht übertreiben wie bei Haoh, aber irgendetwas hätte schon kommen können.


    Nunja es war eine passable Show, die ich jetzt aber auch nicht unbedingt für Erstgucker weiterempfehlen würde. Für die empfehle ich eher die Show vom Neujahrestag, NOAH The New Year 2022, die zwar auch lang war, dafür hinten raus qualitativ besser war.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E