A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Ergebnisse vom 03.02.2022

  • IMPACT Wrestling Ergebnisse

    03.02.2022 (aufgezeichnet am 21.01.2022 & 22.01.2022)

    Charles Dodge Center - Ft. Lauderdale, Florida, USA

    Kommentatoren: Tom Hannifan & Matthew Rehwoldt


    Impact Digital Media Championship

    Matt Cardona besiegt Jordynne Grace (c) via Radio Silence mit vorherigem Stuhlschlag – TITELWECHSEL!


    Singles Match
    JONAH besiegt Crazzy Steve (w/The Decay) via Tsunami Splash

    Nach dem Match gab es erneut eine Konfrontation zwischen JONAH und Black Taurus.


    Singles Match - Non Title
    Jonathan Gresham (ROH World Champion) besiegt Steve Maclin via Disqualifikation nachdem Maclin einen Rope Break nicht lösen wollte


    Singles Match
    Josh Alexander besiegt Vincent (w/Honor No More) via Ankle Lock

    Im Anschluss an das Match tauchte der ehemalige zweifache X-Division Champion Kenny King aus dem Pubilkum auf und attackierte Josh Alexander. Auch er ist Teil von Honor No More.


    Singles Match
    Bhupinder Gujjar besiegt John Skyler via Spear vom zweiten Ringseil


    Singles Match
    Masha Slamovich besiegt Kaci Lennox via Russian Death Device


    8 Man Tag Team Match
    Bullet Club (Jay White, Chris Bey, Tama Tonga, Tanga Loa) besiegen Ace Austin, Madman Fulton, Mike Bailey & Jake Something via The Art of Finesse

    Nachdem Match gab es eine erfolgreiche Attacke durch die Good Brothers und Violent by Design gegen den Bullet Club.

  • A N Z E I G E
  • Es war richtig ihr den Titel wegzunehmen. Da sie bald keine Indy Shows machen wird, und mit Matt hast du einen der überall ist und natürlich als ehemaliger Internet Champion Erfahrung hat. Also passt das perfekt wenn jetzt Matt diesen Titel bei anderen Shows verteidigt.

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Naja, wer weiß was man vorher geplant hatte und ich glaube wie IInspiration Moose oben schon beschrieben hat das es wohl stark damit zusammenhängt das sie jetzt eben nur noch Impact workt und dafür ist der Titel ja nun mal nicht gemacht. Geschadet hat es ihr auf keinen Fall, dank mehrerer Titelverteidigungen. Und Matt Cardona ist irgendwie für den Titel gemacht, oder der Titel für ihn.

  • Und deshalb muss es jedem gefallen ? ,ich schrieb ja auch nur arme Jordynne Grace und nicht wie kann man so eine Vollkatastrophe machen ,aber hier muss ja scheinbar in letzter Zeit jeder Pupser ausdiskutiert werden.

  • Nein, das sagt doch niemand das es jedem gefallen muss und um zu diskutieren sind wir ja nun mal hier. Mir gefällt der Titelwechsel und der Hintergund ist auch klar wenn man die aktuellen News zu Jordynne Grace mit einbezieht, mehr wollten wir damit doch nicht ausdrücken. Dir gefällt es nicht und auch diese Meinung ist akzeptiert. Das ihr der Titel nichts gebracht hat und man ihn gleich Cardona hätte schenken können ist aber einfach nicht richtig, denn wenn man sich das Ergebnis ansieht und dabei betrachtet das Cardona einen Stuhl benutzte und somit unfair gewann, nutzte ihm das ja auch für seine weitere Entwicklung hinsichtlich seines Charakters. Ich will Heel Cardona sehen. Und Jordynne wird immer die erste Championesse bleiben die diesen Titel hielt.

  • Matt Cardona 8) Ich glaube zwar nicht, dass er so viel Heat ziehen wird wie bei GCW (weil andere Fanbase) aber dennoch freue ich mich auf seinen Heelrun.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • - WWE Royal Rumble läuft bei Impact

    - ROH + Kenny King

    - Cardona turnt Heel

    - Moose und W. Morrissey prügeln sich mit Hotel

    - NJPW + Bullet Club

    - Deonna mit einer Open Challange


    und vieles mehr


    Danke <3

    "Kad me pitas Koji sam znanac Ponosno kazem Da sam Bosanac" <3

  • Mal wieder eine sehr starke Show. Highlights sicherlich alles mit Morrissey, Deonna ( :love: ), Bullet Club und Ace Austin. Auch Honor No More gefällt mir überragend. Und Kenny f'n King :eek: sehr geil, ihn bei Impact wieder zu sehen, meiner Meinung nach bei seinem ersten Run kriminell unterbewertet gewesen, der Gute.

    You can always change who you are

    You just need to find some place to get away

    You can forget your name

    And there's no need to apologize

    - "Spanish Moss", Against Me!

  • Schade das man den Main Event mit dem Bullet Club sogar nicht in der Show weiter aufgebaut hat und auch den Auftritt von Mickie inklusive Royal Rumble Video vorher angekündigt hat. Dadurch hat man sicherlich wieder nach dem Hoch von letzter Woche einige Zuschauer verloren.


    Aufbau für kommende Woche war aber gut wo es zu Morrissey vs Myers, Mickie vs Chelsea kommt und Deonna hat eine Open Challenge ausgerufen.

    Impact Wrestling Unterstützer seid 2002!

  • Jonathan Gresham wieder mit einem guten Match gegen Steve Maclin. Da der Titel nicht auf dem Spiel stand, hat Maclin kein Problem damit, eine DQ zu kassieren. Er tritt schließlich weiter auf Gresham ein, worauf HNM ihrem ROH-Kollegen zur Hilfe eilen, um ihn für ihr Team zu gewinnen. Aber Gresham will davon nichts wissen. Der kurze Staredown zwischen Gresham und Josh Alenxander lässt darauf hoffen, dass sie sich auch noch mal bei Impact im Ring messen werden.


    Josh unterstreicht dann mit seinem Sieg gegen Vincent eindrucksvoll seine Ansprüche, das Face von Impact zu werden. Mit ihm als Leader von Team-Impact kann eigentlich nichts schief gehen, auch wenn HNM mit Kenny King noch eine gute Verstärkung präsentiert haben.


    Die WWE-Bilder vom Rumble haben mich dann doch positiv überrascht. Das Promo-Segment mit Mickie, Tasha/Savannah und Chelsea war auch gelungen. Die Mickie-Immitation von Tasha kam echt nah ans Original heran. Für Chelsea scheint es sich auszuzahlen, dass sie sich bei Mickie einschleimt. Auch wenn mir nicht klar wurde, ob Mickie nächste Woche ihren KO-Titel aufs Spiel setzt.


    Deonna macht in einer gelungenen Promo klar, warum sie trotz Mickie die Nummer 1 der KO-Division ist. Für nächste Woche spricht sie eine Open Challnge aus und wird somit entweder den ROH-Title oder den Reina de Reinas Title aufs Spiel setzen. Mal sehen, wer sie herausfordert.


    Morrissey macht wegen letzter Woche Backstage Jagd auf Brian Myers und den Learning Tree, worauf Scott D'Amore ihm für nächste Woche ein Match gegen Myers verspricht. Und da Scott nebenbei rausrutscht, dass Moose im Hotel geblieben ist, sucht Morrissey ihn kurzerhand dort auf. Guter Aufbau bisher für das No Surrender Match.


    JONAH bekommt also doch eine Storyline mit The Decay. Wieder ein guter Auftritt von ihm gegen Steve, und auf den Hoss Fight gegen Black Taurus freue ich mich auch schon.


    Der Opener war ein schön ausgeglichenes Intergender-Match. Cardona wurde mit der Zeit immer frustrierter, weil Jordynne einfach nicht geschlagen gab, und als sein Blick draußen auf den Title fällt, wird ihm klar, dass er diese Chance nicht schon wieder ungenutzt lassen darf. Ein gut inszenierter Heel-Turn, und später shootet er auch noch etwas in Richtung von Jonathan Gresham - vielleicht reicht ihm der Digital Media Championship also noch nicht. Jordynne greift nach No Surrender hoffentlich wieder mit Rachael Ellering in der KO-TT-Division an.


    The IInspiration machen Kaleb backstage Geschenke. Offenbar wollen sie ihn also auf ihre Seite locken.


    Masha Slamovich mit einem weiteren beeindruckenden Squash-Sieg. Langsam sollte da aber auch mal eine erste Fehden-Gegnerin für sie kommen.


    Bhupinder Gujjar hat bei seinem Debüt einen ganz ordentlichen Eindruck hinterlassen. Dass er auch gleich auf Distanz zu Raj Singh gegangen ist, hat mir auch gefallen. Mal ein Inder, der als Face eingesetzt wird.


    Das 8 Man Tag Team Match war ein guter Main Event. Ace Austin und Madman Fulton ziehen natürlich eine Ego-Show ab und wollen ihre Beiden Partner am liebsten gar nicht eintaggen. Der Bullet Club arbeitet aber zu gut zusammen, sodass Ace letztendlich nichts anderes übrig bleibt, als Jake Something ran zu lassen. Jake räumt dann auch ganz schön gegen seine 4 Gegner auf, allerdings arbeiten die zu effektiv zusammen und Bey kann Jake nach der Art of Finesse schließlich doch pinnen. Gute Leistung vom Bullet Club, und Ace und Fulton können Bailey und Jake jetzt die Schuld an der Niederlage geben. Nachdem G.O.D. letzte Woche deutlich gemacht haben, worauf sie es abgesehen haben, verpassen die Good Brothers ihnen mit Unterstützung von VBD einen Beatdown. Daraus resultiert für No Surrender nicht nur ein TT-Title-Match, sondern auch ein Singles-Match zwischen EY und Switchblade. Beides interessante Matchpaarungen, auch wenn hier Heels auf Heels treffen.


    Insgesamt wieder eine gute Ausgabe, an der ich nichts auszusetzen habe. Der Aufbau für No Surrender passt auch so weit, fühlt sich wie ein großer PPV an.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E