A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite Report vom 02.02.2022

  • All Elite Wrestling: Dynamite

    02. Februar 2022

    Wintrust Arena - Chicago, Illinois

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    „Es ist Mittwoch Nacht und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross aus dem verschneiten und kalten Chicago. An seiner Seite sind Tony Schiavone und Excalibur. Sie heißen uns herzlich Willkommen zu dieser Show.


    Sofort wird der Theme Song von Jon Moxley eingespielt, der durch die Zuschauerreihen zum Ring kommt. Sein heutiger Gegner Wheeler Yuta kommt zum Entrance Song von Orange Cassidy heraus und wird von diesem und Danhausen begleitet. Letzterer wird mit einem großen Jubel der Fans in der Wintrust Arena empfangen.


    Singles Match

    Jon Moxley besiegt Wheeler Yuta (w/ Orange Cassidy & Danhausen) via Pinfall nach dem Paradigm Shift - [7:29]


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Moxley feiert nach dem Match nur kurz seinen Sieg, da Bryan Danielson hinter ihm im Ring auftaucht. Die Fans sind aus dem Häuschen, während sich beide einen intensiven Staredown liefern. Danielson lacht, während Moxley sich bereit für einen Kampf macht. Danielson holt ein Mikrofon hervor und ergreift das Wort. Er fragt die Zuschauer, ob sie einen Kampf zwischen den beiden sehen wollen, was diese lautstark bejahen. Bryan teilt Moxley mit, dass er für lange Zeit ebenfalls einen Kampf zwischen ihnen sehen wollte, weil Mox anders ist und er sehen wollte, was in ihm steckt. Seitdem er zurückgekehrt ist, haben wir einen neuen Jon Moxley gesehen. Er bittet die Fans um einen Applaus für Moxley. Er teilt Moxley mit, dass er tief in seinem Inneren einen Teil hatte, der Moxley immer testen wollte, weil er ihn beobachtet hatte, auch noch als er bei seinem alten Arbeitgeber war. Er beobachtete ihn als AEW World Champion und es ist ihm auch egal, was die Leute sagen, für ihn war Moxley der beste AEW World Champion. Ein Jubel ertönt unter den Zuschauern. Bryan teilt ihm mit, dass er mit etwas Unterstützung wohl immer noch AEW World Champion wäre. Die Zuschauer raunen. Das war der Moment indem er realisiert hat, dass Jon Moxley und Bryan Danielson nicht gegeneinander, sondern miteinander kämpfen sollten. Yes Chants entstehen. Er weiß, dass jeder hier AEW liebt. Doch die Sache ist folgende: Es gibt keinen Grund, wieso irgendein „Millenial“ Cowboy AEW World Champion sein sollte. Die Fans buhen ihn aus. Danielson fährt fort und behauptet das gleiche über jemanden der sich als Dinosaurier ausgibt und AEW World Tag Team Champion ist. Auch hier buhen ihn die Fans aus. Er wiederholt es auch für jemanden dessen größter Beitrag für die Gesellschaft darin besteht, einen VLOG zu betreiben und sich TNT Champion nennt. Moxley soll ihm zuhören. Zusammen könnten sie diesen Ort beherrschen. Was auch immer sie wollen. Wenn Mox AEW World Champion werden will, kann er das zusammen mit ihm werden. Wenn sie AEW World Tag Team Champions werden wollen, dann können sie das zusammen erreichen. Sie könnten auch einen der jungen Typen unter ihre Fittiche nehmen. Jemanden wir Wheeler Yuta, der hier mit irgendwelchen Witzfiguren herauskommt. Mit Leuten wie Orange Cassidy oder Danhausen. Was wäre, wenn sie so jemanden unter ihre Fittiche nehmen würden? Oder jemanden wie Daniel Garcia, den sie von 2point0 loseisen können und seine Mentoren sein könnten. Was wäre mit jemanden wie Lee Moriarty, anstatt ihn bei Matt Sydal oder Dante Martin, mit dessen Highflying "Bullcrap" zu belassen. Was wäre es, wenn sie solche Leute unter ihre Fittiche nehmen und damit die Zukunft des Pro Wrestlings zusammen trainieren? Es gibt größtenteils Applaus für den Vorschlag. Bryan meint, dass selbst die Leute, die ihn nicht mögen, einen Gefallen daran finden, was er gerade gesagt hat. Er weiß, dass Jon in Ruhe darüber nachdenken sollte, daher verlangt er keine sofortige Antwort von ihm. Er will nur, dass er wirklich darüber nachdenkt. Über all die Möglichkeiten und guten Sachen, die sie zusammen bewegen könnten. Er will, dass er sich bewusst wird, welche großartigen Errungenschaften er erschaffen und welches Vermächtnis er hinterlassen könnte. Daraufhin streckt Bryan Danielson ihm die Hand entgegen. Die Fans chanten "Yes", während sich Moxley umguckt. Bryan erhebt abermals das Wort und teilt ihm mit, dass er sich bewusst ist, dass ein großer Druck auf ihn lastet. Er soll in Ruhe darüber nachdenken. Daraufhin verlässt Bryan Danielson das Geschehen und lässt Jon Moxley alleine im Ring zurück.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wir sehen ein Videopackage zur bisherigen Fehde zwischen CM Punk und MJF.


    Nach einer Werbepause steht Brandi Rhodes im Ring. Sie erhebt das Wort und teilt den Fans mit, dass sie immer froh ist hier in der wunderschönen Stadt Cleveland zu sein. Dafür erntet sie natürlich die Buhrufe der Fans. Sie fügt hinzu, dass dies auch für Chicago gilt. Es ist doch sowieso alles das gleiche. Überall ist Schnee und Eis. Sie will fortfahren wird aber zum Jubel der Fans von Dan Lambert unterbrochen, der mit Scorpio Sky und Ethan Page herauskommt. Er teilt ihr mit, dass man denken würde, dass jemand, der aus einer Wrestling Familie stammt, verstehen sollte, dass es schlecht fürs Geschäft ist, wenn man seinen eigenen Unsinn anfängt zu glauben. Die Zuschauer stimmen ihm zu. Dan meint, dass man ihr vielleicht eine Reality Show gegeben hat, doch sie in Wahrheit ein Reality Check benötigt. Daher will er es versuchen. So steigt er in den Ring zu ihr. Sie kann vorgaukeln, dass Cody seinen Spot in dieser Liga verdient hat. Sie kann auch so tun, dass der „Chief Brand Officer“ ein richtiger Job in AEW ist und nicht nur ein Zusatz, um ihr massives Ego zu begnügen. Sie kann auch so tun, dass sie Brandi „from the Blocks“ ist, wenn sie wütend wird. Das ist genauso Fake wie ihre Brüste. Ein großes Raunen geht durch die Zuschauerreihen. Sie kann nicht so tun, als würde sie nicht hier aus dem Ring gebuht werden, obwohl sie neben einen reichen, wütenden, konservativen, sexistischen und AEW hassenden alten Mann wie ihn steht. Er fühlt sich fast wie ein vernünftiger Mensch, wenn er hier so neben ihr steht. Die Zuschauer müssen lachen.


    Brandi ergreift das Wort. Sie wendet sich an Ethan Page und fragt ihn, wieso er eigentlich lacht. Jeder weiß doch, dass sie ihn nur verpflichtet haben, um an Josh Alexander heranzukommen. Abermals geht ein Raunen durchs Publikum. Sie teilt Dan mit, dass sie es untereinander regeln sollten. Sie versteht nicht, was sein Problem mit ihr ist. Sie sollten sich besser kennenlernen. Sie hat sich mit ihm beschäftigt, nachdem sie sich das letzte Mal getroffen haben. Es läuft gar nicht so schlecht für ihn. Fünf mal hat er die Auszeichnung „Gym of the Year“ erhalten. Er hat die meisten Champions bei sich im Team in der Geschichte. Es läuft wirklich gut. Die Fans chanten „Shut the Fuck up“. Brandi fragt die Fans ob sie fertig sind. Sie teilt Dan mit, dass die Dinge gut für ihn laufen, aber nicht großartig. Die Fans chanten erneut „Shut the Fuck up“. Brandi meint, dass sie das einfach durchbrechen wird, so wie alles in dieser Liga, weil sie es einfach kann. Die Fans buhen erneut. Die Men of the Year haben sich derweil auf die Ringseile gelegt und gucken sich das Geschehen ganz entspannt an. Brandi meint zu Dan, dass es schon einiges über ihn verrät, wenn sein bester Kämpfer von Jake Paul vermöbelt wurde. Erneut raunen die Zuschauer. Sie will auf Amanda Nunes zu sprechen kommen, doch rudert zurück und meint, dass es vielleicht etwas zu früh kommt. Sie werden nicht darüber sprechen, da es bestimmt wehtut. Sie meint nur, dass er weniger Zeit in AEW verbringen sollte und mehr Zeit mit American Top „Kids“. Sie entschuldigt sich, sie meint natürlich „Team“, auch wenn es eigentlich dasselbe ist.


    Dan meint, dass sie heute sehr charmant ist und ziemlich schnell den Sieg davon getragen hat. Cody ist wirklich ein glücklicher Mann. Da stellt sich nur die Frage, ob nicht ihre gesamte Familie endlich Heel turnen sollte, denn der einzige Faceturn den die Leute ihnen abnehmen werden, betrifft ihren alten Job, in dem sie eher mit dem Gesicht unten lag. Ein Raunen geht erneut durch die Zuschauerreihen. Brandi tritt an Dan heran und verpasst ihm eine Ohrfeige. Dan meint, dass er schon das Gefühl hatte, als wäre sie in Kampflaune. Vermutlich ist er nicht der einzige Typ in diesem Gebäude, der schon mal auf seiner Wunschliste die Scheiße aus ihr heraus geklatscht hat. Er hat aber noch einige Sachen zu erreichen, bevor er in einem Feuerball an „Cancel Culture“ untergehen wird. Daher hat er noch eine Überraschung für sie.


    Ein großes Raunen geht durch das Publikum als Paige VanZant auf der Entrance Stage erscheint und zum Ring kommt. Sie geht sofort auf Brandi los, hebt sie hoch und knallt sie in die Ringecke. Sie schlägt auf sie ein, wird aber von ihr getrennt, da mehrere Wrestlerinnen aus dem AEW Lockerroom herauskamen.Die Fans chanten „Let them Fight!“ Paige VanZant verlässt den Ring, richtet aber noch eine letzte Drohbotschaft an Brandi.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird in den Backstagebereich zum Hardy Family Office geschaltet. Dort stehen sie versammelt. Matt Hardy teilt Private Party mit, dass er sehr enttäuscht über ihre Leistung am letzten Freitag war. Sie haben es nicht geschafft, die AEW World Tag Team Championship nach Hause zum AHFO zu bringen. Er dreht sich zur Kamera und spricht zu Sammy. Er weiß, dass dieser eine Open Challenge für Rampage ausgesprochen hat. Er will den Titel haben. Andrade kommt hin zu und grüßt Matt mit einem Handschlag. Er spricht zu den anwesenden und teilt der Private Party mit, dass sie verloren haben. Er will wissen, was passiert ist. Matt meint, dass er wütend war und es eine Schande ist. Daher wird Isiah Kassidy bei Rampage um die TNT Championship antreten. Marq Quen meint, dass er doch das Match bekommen könnte, doch Matt meint zu ihm, dass er letzte Woche schon geschlagen wurde. Isiah hat eine Chance, es für ihn wieder gut zumachen. Andrade meint, dass er keine Fehler sehen will. Isiah meint, dass es keine Fehler geben wird. Er wird sich heute den Titel holen und danach noch seine Freundin. Fühlt er das? Er hält Andrade die Faust zum Einschlagen hin, doch Andrade schaut nur angewidert weg. José schlägt allerdings ein. Matt ändert das Thema und fragt Andrade, wie es bezüglich Darby aussieht. Wieso ist er noch nicht hier bei ihnen. Wieso ist er noch nicht unter Vertrag genommen. Andrade meint, dass Matt doch das Geschäft kennt. Vielleicht will er noch mehr Geld haben. Er weiß doch, dass mit Geld alles leichter geht. Andrade verlässt das Geschehen. Matt greift rabiat Isiah am Kopf und hält ihm eine Ansprache. Er soll nicht versagen. Das ist seine Chance, um ein Star zu sein. Er soll die TNT Championship zum AHFO nach Hause bringen. Isiah meint, dass er es verstanden hat.


    Zurück in der Wintrust Arena geht das Licht aus. Eine Kinderstimme ertönt und teilt uns mit, dass die Augen nun auf die „Kings of the Black Throne“ gerichtet werden sollen. Diese tauschen auf der Entrance Stage auf und begeben sich für das nächste Match zum Ring. Ihnen folgt der Death Triangle. Zunächst kommt Penta El Zero Miedo auf die Entrance Stage. Es folgt PAC, der seine Augenbinde trägt und seine Hand auf Alex Abrahantes Schulter hat, damit dieser ihm den Weg weisen kann. Sie begeben sich zusammen zum Ring. Die Kommentatoren fragen sich, wie PAC in diesem Zustand wrestlen will.


    Tag Team Match

    Kings of the Black Throne (Malakai Black & Brody King) besiegen Death Triangle (PAC & Penta El Zero Miedo) (w/ Alex Abrahantes) via Pinfall von Brody King an Penta El Zero Miedo nach einem Dante's Inferno – [10:23]


    Zuvor konnte Malakai seinen Black Mist ins Gesicht von Penta spucken.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Adam Cole geschaltet, der sich im Backstagebereich befindet. Er teilt uns mit, dass er immer noch ungeschlagen in einem Singles Match bei AEW ist. Sein Rekord zeigt dies an, denn wenn er ein weiteres Mal hören muss, dass Orange Cassidy ihn geschlagen hätte, dann schwört er uns, dass er demjenigen ins Gesicht schlägt. Orange Cassidy hat ihn nicht besiegt. Das war ein Zufall und noch einmal kann er nur darauf hinweisen, dass sein Rekord genau das bestätigt. Obwohl er noch ungeschlagen ist, bekommt selbst er nicht den Respekt in AEW, den er verdient. Er ist verdammt nochmal einer der besten Pro Wrestler auf diesem Planeten und das schon seit Jahren. Jeder wird eine neue Seite von Adam Cole sehen. Dies können wir schon in zwei Tagen sehen, wenn er gegen Evil Uno antreten wird. Nachdem er ihn verletzt und geschlagen hat und das wird er, wird die gesamte Welt wissen, wonach es ihn verlangt.


    Es wird zurück in die Wintrust Arena geschaltet, wo der Entrance Song von Nyla Rose eingespielt wird, die für das nächste Match zusammen mit Vickie Guerrero zum Ring kommt. Es folgt Ruby Soho. Während ihres Entrances sehen wir Lars Frederiksen ind er ersten Reihe. Er ist ein Bandmitglied von Rancid. Ruby begrüßt ihn und begibt sich zum Refrain in den Ring.


    Singles Match

    Nyla Rose (w/ Vickie Guerrero) besiegt Ruby Soho via Pinfall nach der Beast Bomb – [10:48]


    Während des Matches konnte Ruby Soho den No Future anbringen und setzte zum Cover an. Kurz vor dem 3-Count griff Vickie das Bein von Nyla und legte es unter das unterste Seil.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort hat sich der Gunn Club einen Kameramann besorgt, der ihnen folgt, wie sie Jungle Boy ansprechen, der alleine in einem Raum ist. Billy macht einen Witz, dass Jungle Boy wohl gerade das neueste Exemplar vom Dschungelbuch gelesen hat. Austin fängt an den Song zu singen, als Jungle Boy ihm seine Jacke ins Gesicht wirft und auf die anderen beiden losgeht. Alleine kann er sich nicht gegen die Übermacht durchsetzen und wird gegen einen Pfeiler gesknallt. Colten tritt Jungle Boy, der durch eine der Eingangstüren auf die nassen und kalten Straßen Chicagos fällt. Austin fordert seinen Vater auf, dass er einen Schneemann baut. Billy fragt das noch einmal und wirft Jungle Boy dann in einen Schneeberg. Sie nehmen plötzlich reißaus, als auch schon Christian Cage und Luchasaurus ins Bild kommen. Luchasaurus kümmert sich um Jungle Boy, während Christian wütend ist und flucht.


    In Splitscreen werden uns die Teilnehmer des Main Events gezeigt. CM Punk sitzt ruhig im Schneidersitz in seinem Lockerroom, während MJF sich zusammen mit Shawn Spears auf das Match vorbereitet und u.a. übt, wie er sich aus dem Ansatz zum GTS befreien kann.


    Nach einer Werbepause steht Tony Schiavone im Ring und kündigt den AEW World Champion 'Hangman' Adam Page an, der unter dem Jubel der Fans zum Ring kommt. Dort angekommen kündigt Tony Schiavone an, dass sie in der nächsten Woche in Atlantic City zu Gast sind. Dort wird es ein Texas Death Match um die AEW World Championship zwischen Lance Archer und den World Champion Adam Page geben. Er will von ihm seine Gedanken zu diesem Match erfahren. Die Fans starten „Cowboy Shit“ Chants. Der Hangman ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er seit 81 Tagen der Champion ist und den Titel bisher nur zweimal verteidigt hat. Er kam zum Beginn des Jahres heraus und hat darum gebettelt, dass es Herausforderer gibt und doch steht er hier drei Wochen später und wartet immer noch. Er teilt uns mit, dass er ein 5-monate altes Baby bei sich zu Hause hat, dass mit allem möglichen um sich wirft. Draußen liegt eine ganze Menge Schnee und wahrscheinlich wird morgen sein Flug nach Hause gestrichen werden. Lance Archer will, dass ihr Match in der nächsten Woche ein Texas Death Match wird. Er will ehrlich mit uns sein. Es ist ihm wirklich scheißegal, da er irgendetwas braucht. Einfach nur irgendetwas. Nicht erst in der nächsten Woche, sondern verdammt nochmal heute Abend. Er weiß, dass Lance im Backstagebereich ist. Wieso schiebt er nicht seinen Arsch hier heraus und gibt den Leuten in Chicago einen Kampf?


    Dan Lambert kommt zusammen mit Jake Roberts unter Buhrufen heraus. Er teilt dem Hangman mit, dass er wirklich überrascht davon ist, dass er überhaupt hier aufgetaucht ist und nach der letzten Woche nicht einfach in Cleveland geblieben ist. Das ist das zu hause der Chicago Blackhawks. Er dachte eigentlich, dass ein weichgespülter Cowboy wie der Hangman wohler in Cleveland fühlen würde, die ihre Indians erst „gecancelt“ haben. Der Hangman teilt ihm mit, dass es ihm einen Scheißdreck interessiert was er zu sagen hat, als er wiederum von Jake Roberts unterbrochen wird, der meint, dass er die Klappe halten soll. Die Leute sagen ihm, dass der Hangman sich in letzter Zeit anders benimmt. Er springt umher und guckt sich immerzu um. Hat er etwa schlecht geträumt? Hat er einen Albtraum? Was ist los mit ihm? Er riecht etwas und das tut Jake ebenfalls. Er riecht Schweiß und wettet, dass es Angstschweiß ist. Plötzlich kommt Lance Archer heraus und meint, dass es an dieser Stelle genug ist und sie gerne loslegen können. Er rennt zum Ring, während der Hangman im Ring Anlauf für einen Dive nimmt. Die Zuschauer sind außer sich, während ein Brawl zwischen den beiden entsteht. Archer nimmt Anlauf, der Hangman kann aber ausweichen, sodass Archer in die Stahltreppe kracht. Dan Lambert hat sich einen Stuhl gegriffen und den Hangman attackiert, der sich unbeeindruckt umdreht und sich Lambert greift, um ihn in den Ring zu rollen. Er macht sich bereit für die Buckshot Lariat, doch Lance Archer hat bereits den Stuhl gegriffen und kann den Hangman mit einem weiteren Stuhlschlag in die Knie zwingen. Er zieht ihn vom Apron, stellt die Treppe seitwärts auf und befördert den Hangman mit einem Chokeslam auf die Treppe. Er hat noch nicht genug und greift den Hangman. Er hebt ihn hoch in den Ansatz zum Blackout, geht langsam auf den Time Keepers Tisch zu und befördert ihn hindurch. Archer greift sich ein Mikrofon und teilt uns mit, dass sich am nächsten Mittwoch alles ändern wird. Er ist das Murderhawk Monster und wird der nächste AEW World Champion. Es ist ihm scheißegal, was die Leute denken würden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Chris Jericho geschaltet. Dieser ist alleine im Interviewbereich und spricht in die Kamera zu Santana und Ortiz. Was diese in der letzten Woche getan haben, als sie ihn bewusst nicht eingetaggt haben in ihrem Match gegen 2point0 und Daniel Garcia, war respektlos, peinlich und nicht akzeptabel. Für was haben sie es getan? Wieso? Für Eddie Kingston, weil sie zusammen in dieses Geschäft gekommen sind? Er erinnert sie daran, dass sie zusammen AEW gestartet haben. Übt Eddie Kingston irgendeinen Einfluss auf die beiden aus? Jericho meint, dass niemand hier in AEW mehr Macht als er selber hat. Er hat größeren Einfluss in AEW als Kylie Jenner auf Instagram. Er will aus ihren Mündern hören, wieso sie das getan haben, was sie getan haben. Daher verlangt Chris Jericho, der Influencer ein komplettes Inner Circle Team Meeting im Ring. Sie sollten lieber auftauchen, insbesondere ihr Santana und Ortiz, denn die Anwesenheit wird eine Pflicht sein.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die nächsten Shows. Am Freitag wird es bei Rampage zu einem Match zwischen Adam Cole und Evil Uno kommen. Die FTW Championship wird dort verteidigt, wenn der amtierende Champion Ricky Starks auf Jay Lethal trifft. Hierzu wird ein Rückblick auf die Fehde der beiden eingespielt. Zudem wird es endlich zum Aufeinandertreffen zwischen Thunder Rosa und Mercedes Martinez kommen. Außerdem wurde bestätigt, dass Sammy Guevara seine TNT Championship in einem Match gegen Isiah Kassidy aufs Spiel setzen wird.


    In der nächsten Woche wird es in Atlantic City zu einem Team Meeting des Inner Circle kommen. Außerdem wird es ein AEW World Championship Match als Texas Death Match zwischen dem Hangman und Lance Archer geben.


    Der Theme Song von MJF wird eingespielt, der mit lautstarken Buhrufen in der Wintrust Arena empfangen wird. Er kommt alleine in die Halle und begibt sich zum Ring.


    Nach einer Werbepause wird Cult of Personality eingespielt. Die Fans rasten aus, als CM Punk in der Arena erscheint und sich zum Ring begibt.


    Singles Match

    MJF besiegt CM Punk via Pinfall nach einem Schlag mit dem Dynamite Diamond Ring - [38:09]


    Während des Matches wurde CM Punk bewusstlos, als MJF sein Tape nutzte, um CM Punk zu würgen und es mit einem Sleeper zu verdecken. CM Punk versuchte Referee Bryce Remsburg zu Beginn noch darauf aufmerksam zu machen, doch wurde nach einigen Momenten bewusstlos. Der Referee beendete das Match. MJF feierte seinen Sieg unter lautstarken Buhrufen der Fans und versteckte das Tape unter seinem Arm, doch als Bryce Remsburg diesen anhob, um ihn zum Sieger zu küren, flog das Tape zu Boden. MJF versucht es mit seinem Fuß zu verdecken, doch Bryce bemerkte es und ging unter dem Jubel zu Justin Roberts und erklärte ihm die Situation. Dieser verkündete unter riesigem Jubel der Fans die Entscheidung des Referee, dass dieses Match wieder angeläutet wird. MJF war absolut fassunglos.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vor dem endgültigen Finish kam Wardlow heraus und stellt sich zwischen CM Punk und MJF. Letzterer lag ausgeknockt auf der Entrance Rampe. Wardlow kam langsam hinzu und überlegte lange nach was er machen soll. Schließlich stieg er über MJF und lieferte sich einen Staredown Stirn an Stirn mit CM Punk. Es löste sich auf, als Bryce Remsburg verlangte, dass die beiden Kontrahenten wieder in den Ring zurückkehren. CM Punk rollte MJF zurück in den Ring und stieg ebenfalls in den Ring. Wardlow griff die Ringseile. Referee Bryce Remsburg ermahnte ihn, dass er nicht den Ring betreten soll. CM Punk starrte ihn ebenfalls an, während MJF langsam wieder auf die Beine kam und sich die Hände zusammenhielt. Punk drehte sich schließlich um und wurde mit einem Schlag von MJF zu Boden gebracht. MJF trug den Dynamite Diamond Ring und versteckte ihm vor dem Pinfall in seiner Hose.


    Nach dem Match buhten die Fans MJF für dessen Aktion aus. Wardlow schaute resigniert in den Ring, während sich MJF für seinen Sieg feiern lässt. Uns werden die Highlights zu dem Match eingespielt. Darunter wird der Moment gezeigt, in dem Wardlow MJF den Ring zusteckte. Nach seiner Siegesfeier rief MJF Wardlow zu sich in den Ring und griff in seine Hose, um ihn heimlich und verdeckt vom Referee den Ring zuzustecken, der diesen in seiner Jackentasche verschwinden ließ. MJF ging in die Mitte des Ringes und setzte sich mit einem breiten und hämischen Grinsen im Schneidersitz in den Ring. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    6 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF ()

  • A N Z E I G E
  • Es ist absolut richtig, MJF hier gewinnen zu lassen. Das Finish passt auch. Wenn es clean gewesen wäre, gäbe es für ihn kein Grund mehr, noch mal gegen Punk anzutreten. So kann man das Rematch bei Revolution bringen, möglicherweise sogar mit einer Stip.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

  • Kann jemand sagen, wegen welchen Kommentaren in der Vergangenheit Brian Kendrick noch aus dem Match mit Moxley genommen wurde?

    Look into my eyes, Benoit. Look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Kann jemand sagen, wegen welchen Kommentaren in der Vergangenheit Brian Kendrick noch aus dem Match mit Moxley genommen wurde?

    Wird in diesem Thread diskutiert: RE: Der große AEW News & Gossip Sammelthread #4 - 2022


    Schöne Ausgabe. Der Sieg von MJF war richtig und wichtig, vor allem aber natürlich gibt es einen klaren Grund für ein weiteres Match. Da könnte dann auch der Turn von Wardlow anstehen.


    Ansonsten? Mox & Danielson? Shut up and take my money.

  • Super Ausgabe!


    Bin sehr gespannt, wo man mit Moxley & Bryan hin will.


    Der Main Event gefiel mir sehr gut, auch CM Punk gefällt mir im Ring immer besser, auch wenn noch nicht alle Moves ganz sauber aussahen. Das Ende war mMn top gelöst, so schwächt man Punk nicht und MJF hat den wichtigen Sieg. Ich hoffe, dass die Fehde jetzt noch nicht vorbei ist, die macht nämlich von vorne bis hinten einfach nur Spaß. Alle 3 Protagonisten liefern ab, Wardlows Mimik gefällt mir auch richtig gut, ich warte schon sehnsüchtig auf den Turn. Fands auch sehr schön, dass man dem Match so viel Zeit gegeben hat. Wie würde Uli Hoeneß sagen: „Das wars noch nicht!“. Hoffe ich zumindest. ;)

    Teilzeit-Moonsault.de-Poster
    Deutscher Meister wird nur der FCB!
    #COYS

  • Das finde ich bei AEW einfach so gut, dass man mehrere Storys hat, die auch wirklich interessant sind und man unbedingt wissen will was passiert.


    MJF Sieg war richtig. Man hat es meiner Meinung nach auch sehr gut gelöst und man wird ihn jetzt noch mehr hassen. Perfekt.

    Wrestling since 2005 :S

    Einmal editiert, zuletzt von DasOli ()

  • Opener und ME waren vom Match bzw Story interessant / herausragend, aber der Mittelteil gefiel mir leider nicht. AEW Champion Page hängt meines Erachtens völlig in der Luft - die Story zieht bei mir 0. Meines Erachtens müsste man den AEW-Champion auch mehr in den Mittelpunkt stellen, so wirkt er im Moment für mich, überspitzt gesagt, wie ein Midcarder. Auch wenn ich dieses nicht "Dauer-Da" bei AEW sehr erfrischend finde, für den großen Liga-Champ sollte man das in Zukunft anders gestalten.


    Ansonsten: MJF! MJF! Geiles Match mit dem absolut passenden Ende <3 :)

  • Stimme meinen Vorschreibern komplett zu. Logisches Booking in meinen Augen. Und auch ich hoffe, dass Page nach Archer (den man immer mal so gut als "großes Hindernis" für einen Champ reinschmeißen kann, aber auch nicht mehr eben) dann eine große zweite Fede bekommt. MJF/ Punk würden sich ja nach dem PPV anbieten, nur was macht man mit Page bis dahin?


    Ansonsten rechne ich mit einem Punk Sieg gegen MJF bei Revolution inkl anschließendem Knall zwischen Wardlow und MJF. Das macht einfach Spaß.

    "Wir wollen alle freundlich und respektvoll miteinander umgehen." Mein alter, fussballliebender Physikleher - recht hatte er.

  • Eine erneut richtig starke Ausgabe mit ein paar kleinen Lowlights. Nyla Rose wird in diesem Leben bei mir nicht mehr over kommen, ebenso Brandi Rhodes. Und so gerne ich Adam Page mag, so sehr hängt er gerade in der Luft. Gut, er spricht es auch selbst an, aber das macht es nicht besser. Es positionieren sich etliche Contender auf seinen Titel. Alleine MJF und Punk haben schon vom Gürtel gesprochen und auch andere haben mit Sicherheit mehr Standing als Archer. Gegen den habe ich jetzt nichts, aber sein Run bei AEW läuft einfach immer gleich ab - großer (und übers Knie gebrochener) Aufbau, den Gegner im Vorfeld dominieren/einschüchtern und dann verlieren.


    Das war es aber auch schon mit dem Meckern, der Rest verging wieder wie im Flug. Tolles Tag Team Match mit Charakteren, die ich sehr mag. Okay, ich vermisse den Penta von Lucha Underground, aber man kann ja nicht alles haben. Die Kombination Mox/Danielson ist super interessant und viel spannender als eine Fehde, die natürlich immer noch kommen kann. Leider war der Inhalt vom Bryans Promo viel besser als die Darbietung. Ich halte ihn großartigen Micworker, weil er immer glaubwürdig rüberkommt, aber er tendiert manchmal dazu, Satzbausteine recht oft zu wiederholen. Aber ich jobbe öfter nebenbei als Lektor, da bin ich wohl pingelig. ;) Der Main Event war natürlich der krönende Abschluss. Ich hätte nie gedacht, den Pepsi Plundge nochmal zu sehen. Ganz sauber war der zwar nicht ausgeführt, aber Punk ist immer noch super in Form und macht darüber hinaus viel mit seinem Charisma wett. Aber MJF muss man ohnehin nichts sagen - pures Gold, der Junge. Würde mich wundern, wenn er nicht der nächste oder übernächste Champion wird.

    Nerdige Texte meinerseits: Blackened


    Aktuell: Jahresrückblicke 2021 Kino & Musik

  • Genau so muss man Danhausen einsetzen.

    Leck ist der over.

    Er ist jetzt schon bei fast jedem online content dabei. Sie nutzen seine Stärken.


    Mox und Danielson mit klassischer Story?

    Bald werden sie Tag Team, irgendwann der Split. Oder es geht direkt gegeneinander in einer Fehde.

    Man kann das Rad nicht neu erfinden, es kommt drauf an wie die Protagonisten das umsetzen. Ich freue mich drauf weil ich beide sehr gerne sehe. Sei es im Ring oder am Mic.

    Durch welchen Tunnel ist Danielson raus? Heel oder Face Tunnel?


    Ich mag Brandi, aber sie soll ihr YouTube Sachen machen und an Cody’s Seite stehen. Paige zerreisst sie in der Luft wenn sie mag.


    Main Event. Top top top! Punk steigert sich immer mehr. Klasse Match, schön wie sie ihre Geschichte weiter erzählen.

    MJF Sieg absolut richtig.

    Spannend wird jetzt ob sich Punk in seinem Verhalten ändert.


    Wüsste zu gerne was MJF zu Punk gesagt hat nach dem Match.

    Hatte was von Rock und Austin.


    Klasse Ausgabe.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

    Einmal editiert, zuletzt von Detroit721 ()

  • Ich fand das Booking im Main Event an und für sich schon logisch und ich bin froh, dass man nach dem Restart nicht auf einmal hat CM Punk gewinnen lassen, wie es ansonsten bei sowas oft üblich ist. Allerdings war mir das Match ein bisschen zu lang. Hätte man im Mittelteil ein bisschen straffen können, wobei es halt schon wie gesagt Sinn machte, da sowas wie in den Schlaf würgen (trotz illegaler Hilfe) ja auch was mit Erschöpfung zu tun hat.


    Ansonsten solide Ausgabe. Mir stellen sich übrigens die Nackenhaare auf, wenn JR auf so absurde Art "Cowboy Shit" bei seiner Aussprache zensiert. Würde ihn da immer gerne ohrfeigen, wenn ich das höre.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Mit hat die Ausgabe auch sehr gefallen, besonders der Main Event. Tolles langes Match der beiden und auch ich halte MJF für den richtigen Sieger. Punk wurde nicht schwach dargestellt und Wardlows Mimik war wieder überzeugend. Er tut wenig aber das ist genau richtig. Ich bin gespannt wie es weiter geht und erwarte auch ein weiteres Match zwischen Punk und MJF beim nächsten PPV.

  • Der Main Event dauerte 38 Minuten. :eek: Ich dachte schon, dass ich bei 4 Matches wieder massig Schreibarbeit vor mir habe, aber anscheinend kann ich mich nachher vergleichsweise etwas mehr zurücklehnen und es einfach genießen. Die anderen Matches waren ja auch recht normal in der Länge. Ich bin gespannt, wie gut es sein wird.


    PS: Ohne es gesehen zu haben und zu wissen ob irgendetwas anderes in der Show in dieser Hinsicht passiert ist, aber der Sieg von Nyla könnte auch auf ein Match gegen Britt hindeuten. Es wäre zwar eine Heel vs. Heel Situation, allerdings lebt Britt in Orlando, sodass sie beim PPV wohl eh laute Face Reaktionen erhalten dürfte. Das könnte also funktionieren und mit Nyla als ehemalige Titelträgerin wäre es wohl vertretbar.

  • Schöne Dynamite-Ausgabe, die natürlich vom Flair des Main Events lebt. Über den kann es eigentlich keine zwei Meinungen geben. Alles richtig gebookt. Von MJFs vermeintlichen ersten Sieg bis hin zur Involvierung Wardlows, der seinen Chef widerwillig zum Sieg verhilft. Wenn man wirklich mit der Lupe darauf schaut, könnte man bemängeln, dass das Match etwas zu lang war und man gerne 10 Minuten für andere Segmente hätte nutzen können, aber das ist jammern auf extrem hohem Niveau.

    Natürlich ist die Geschichte noch nicht vorbei und alles schreit nach einem Gimmick-Match beim nächsten PPV. Es wird auch interessant zu sehen sein, wie es mit Wardlow weitergeht.

    Besonders amüsant fand ich übrigens die Szene beim Aufwärmen, als Shawn Spears den GTS bei MJF ansetzt, damit dieser seinen Konter üben kann. Nette kleine Nebengeschichte, die dem Ganzen aber eine enorme Tiefe verleiht.


    Auf die Kombination von Danielson und Mox bin ich sehr gespannt. Das hätte für mich schon leichtes Evolution-Feeling, als Danielson davon sprach, eventuell einen jungen Wrestler einzubinden. Das Match vorher sagte mir leider nicht so zu, da ich weder mit Yuta noch mit Danhausen etwas anfangen kann. Aber da bin ich wohl in der Minderheit (zumindest bei zweiterem).


    Rest der Show war leider recht belanglos. Pages Promo war in Ordnung, aber es war klar das der Angriff von Archer kommen würde. Genauso wie es klar ist, dass Page das Texas Deathmatch nächste Woche gewinnt. So eine Fehde ist dem Championship nicht würdig. Vor allem da AEW an vielen anderen Stellen zeigt, dass sie es besser können.

    Die Kings of the Black Throne sind weiterhin sehr imposant, aber ich hätte mir mehr Entwicklung versprochen. Dass Pac nicht wirklich blind ist, war allen vorher klar. Ich hätte mir einen Turn gewünscht oder das Auftauchen von Julia Hart oder irgendwas.

    Enttäuschend fand ich die Niederlage von Ruby Soho gegen Nyle Rose. Scheinbar möchte man diese nun wieder als Monster präsentieren und opfert Ruby dafür. Diese hätte ich eigentlich als nächste Herausforderin auf den TBS-Title... Schade!

    Das Segment zwischen Jurassic Express und dem Gunn Club war wiederum in Ordnung und führt die Story weiter ohne zu viel Zeit zu fressen. War okay.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E