A N Z E I G E

GCW The Wrld On GCW 2022 Results

  • The Wrld On GCW 2022

    23.01.2022

    Hammerstein Ballroom - New York City, New York, USA

    Kommentatoren: Kevin Gill, Dave Prazak, Lenny Leonard & Ian Riccaboni


    Pre-show


    Pabst Blue Ribbon Battle Royal

    Big Vin besiegt Alex Zayne, Big Togo, Charles Mason, Dark Shiek, Dustin Thomas, Effy, Hood Foot, Janai Kai, Juicy Finau, KTB, Lufisto, Nate Web, Psycho Clown, Radrick, Reu Paul, Ruckus, Thunder Rosa, Too Hot Steve Scott, Yoya & Zach Gowen


    Pabst Blue Ribbon Six Way Scramble Match

    Grim Reefer besiegt Alex Zayne, Dante Leon, Jack Cartwheel, Nick Wayne & Ninja Mack


    Main Card


    Grab the Brass Ring Ladder Match

    AJ Gray besiegt Alex Colon, G-Raver, Jimmy Lloyd, Jordan Oliver, PCO & Tony Deppen


    Lucha Libre Rules Six Man Tag Team Match

    Team Gringo (Arez, Demonic Flamita & Gringo Loco) besiegen Team Bandido (ASF, Bandido & Laredo Kid)


    Singles Match

    Blake Christian besiegt Lio Rush


    Singles Match

    Matt Cardona (w/ Chelsea Green) besiegt Joey Janela


    Singles Match

    Ruby Soho besiegt Allie Katch


    Singles Match

    Jeff Jarrett besiegt Effy


    GCW World Title Match

    Jon Moxley (c) besiegt Homicide


    GCW Tag Team Title Match

    Matt Tremont & Nick Gage besiegen The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe) (c) - TITELWECHSEL!!!

  • A N Z E I G E
  • Man muss leider sagen, dass die Show alles in allem eine Enttäuschung war. Die einzigen Matches, die mir gut gefallen haben waren das Lucha Libre Tag Match und das Match zwischen Lio Rush und Blake Christian. Danach war die Veranstaltung etwas notdürftig. Cardona vs. Janela war vollkommen overbookt, auch wenn die ersten Minuten sehr zu gefallen wussten. Die beiden Title Matches waren leider extrem enttäuschend. Homicide merkte man das hohe Ringalter an und im Main Event fehlten offensichtlich einige Minuten, die man zuvor verloren hatte.


    Sehr unglücklich, dass ausgerechnet die Veranstaltung, auf die alle Augen gerichtet waren, letztendlich so enttäuschend war. Das kann GCW besser und das hatten sie in der Vergangenheit auch schon einige Male bewiesen.

  • Irgendwas, war wohl die letzte GCW die ich live angesehen hab. Zu viele Botches, Overbooking und nicht ganz meins. Da schau ich lieber Impact, AEW oder PWG. Ein Versuch wars wert. Hauptsache den GCW-Fans hat es gefallen. MOTN: Blake vs. Rush.

    PWG European Vacation in Essen, Germany und ich war dabei!
    Paul London @Death before Dishonor: "It doesn't matter what it says on my shirt, it will always say Ring Of Honor in my heart."

  • Sehr schade, das war nichts. Es gibt Pluspunkte für den Hammerstein Ballroom, für die Kreativität der Cardonas (auch weiterhin DAS Highlight der Promotion) und für das bisschen Stimmung. Aber ansonsten war das ein Flop der deutlich zeigte, wie ungeeignet einige "Outlaws" für die größere Bühne sind.


    Allie Katch, Effy, Joey Janela, Lloyd etc. funktionieren hervorragend im GCW Kosmos. Aber sobald es bigger wird (was es in diesem Fall war) merkt man, dass da noch einiges fehlt.


    Dazu X-Pac und Jeff Jarrett in einem PPV...nicht falsch verstehen, ich gönne es jeder Legende, etwas Spotlight zu bekommen (und Jarrett's Gimmick ist interessant!). Aber diesmal wirkten die Veteranen deplatziert. Auch Tremont sah nicht gut aus...


    Ich mag GCW! Die Liga hat zurecht seit Jahren einen Hype und versorgt die Fans mit innovativen PPV-Konzepten, erfrischenden Matches und coolen Storys. Aber davon war bei diesem wichtigen Event nichts zu sehen.

    Ich würde es der Liga gönnen / mir wünschen, wenn sie noch einmal in den Ballroom zurückkehrt und es besser macht.


    Ich habe nach dem Event ROH sehr zu schätzen gewusst. Ring Of Honor wusste, wie man im Hammerstein Ballroom liefert.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

    Einmal editiert, zuletzt von Purosaurus ()

  • Die Show war von Vorne bis Hinten nicht durchdacht. Die Verantwortlichen haben scheinbar vergessen, dass die Show vor allem Neuinteressierte anzieht und haben völlig an denen vorbei gebookt.

    Viele Elemente waren akward und die Qualität sprang wie ein PingPong zwischen "kann man in kleinen Hallen machen" und "es wird groß ausgefahren". Mir erschließt nicht, wie man Cameos auspacken kann, die keine Pointe haben. Ich liebe Indy und war auch in völlig unbekannten Halbbackyard Shows mit 30 Zuschauern. Ich kann mit Trash was anfangen, aber es ist der Hammerstein Ballroom, es wurde so verkauft als sei es die größte Veranstaltung, die GCW je fuhr, es war ein Symbol, dass man in die nächste Stufe hieven wollte und dann bookt man Sachen rein, wo man denkt "Why? Sinn? Was willst damit Aussagen?". I


    Ich bereue es nicht n 10er für den PPV ausgegeben zu haben und die Show komplett gesehen zu haben. Ich fand es interessant den Produkt mal anzuschauen. Allerdings wird es auch dabei bleiben. Es waren einfach zu viele Faktoren dabei, die dagegen sprechen.


    Ich hoffe, die werden viel daraus lernen und nicht dass das Prestige, was die hart erarbeiteten, denen aus den Händen rinnt.

    Eventuell sollen die genau darauf konzentrieren, mehr den ECW Spirit zu holen. Genau diese Momente ließen GCW den wahren Potential erahnen. Es gab durchaus Fragmente, wo der Spirit da war und ich dachte "Das will ich".


    P.s. ein kleiner Rant: Können die in Zukunft darauf achten, dass die "Türen" auch aus präparierten Holz ist und nicht aus f'n Pappe?! Die verkaufen sich als Liga mit Hardcore & Deathmatch Wrestling und durch die ganze Show sieht man nur Türe aus Pappe. Ich komm einfach nicht damit klar, wie sie denken, damit durchzukommen. Das hat die Immersion durchaus gekillt. Da tauchen toughe Typen auf, die teils richtig üble Schlachten in der Vita haben und sellen sich als hätten sie Schmerzen des Todes durch die den Bump durch die Papptüren. Näh.

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

    Einmal editiert, zuletzt von Schwarzwälderle ()

  • Ich komm einfach nicht damit klar, wie sie denken, damit durchzukommen.

    Die werden damit durchkommen bei ihren Die-Hard-Fans, die alles bis auf den Tod verteidigen.

    Das sind auch die die denken, dass das ein guter PPV war.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • Ich schließe mich den meisten an und den Event kann man leider als enttäuschend bezeichnen. GCW Shows sind oft Hit or Miss Events, aber hier hat man eine große Möglichkeit liegen gelassen sich neuen und interessierten Fans zu präsentieren. Diese werden sich nach so einer Show so schnell wahrscheinlich nicht erneut einen GCW Event kaufen. Dabei sah es im Vorfeld nach einer Homerun Show aus und am Ende war das größte Highlight die Venue, der Hammestein Ballroom selbst.


    Das beste Match war für mich das 6-Man Tag Match mit den Luchas. Rush vs. Blake war auch solide, interessierte aber die Crowd nicht besonders. Wohl auch wegen der aktuellen Geschehnisse um Lio Rush. Gresham fiel leider aus. Ein Paar Überraschungen waren noch ganz nett wie X-Pac, Alfonso, Thunder Rosa, LuFisto usw. Der Main Event war dafür eine Frechhheit mit nur 5 Minuten. Entweder wollte/durfte man nicht überziehen und hat sich völlig verplant oder Gage kann einfach nicht mehr länger worken. Das sah bei ihm auch schon vor seiner Pause nicht mehr gut aus was er abgeliefert hat. Die restlichen Matches waren auch nicht besonders gut. Schade drum.

  • Der kurze Main Event war wohl wirklich den Zeitproblemen geschuldet.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • War eigentlich klar, das Finish kam ja aus dem absoluten Nichts & das Cover wäre eigentlich auch gebrochen wurden. Sah so aus als ob der Referee den Pinfall Shoot-mäßig durchzog, da es eben keine Zeit mehr gab im PPV Slot. :(

    Saison 2021/2022: 35x Bundesliga | 13x Champions League | 2x DFL-Supercup | 6x Länderspiele | 56 Pflichtspieltore

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 1x Länderspiele | 21 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga (#2) | 86x Champions League (#3) | 39x DFB-Pokal (#6) | 7x DFL-Supercup (#1) | 2x FIFA Klub-WM | 75x Länderspiele | 615 Pflichtspieltore

  • ja habe ich mir auch live angesehen. Die Pre-Show und die Matches bis incl. Blake Christina vs. Lio Rush waren so wie ich das von GCW kenne und auch gerne mag. Ok es gab bisschen viele Botches im Scramble Match, aber ansonsten war das ordentlich, obwohl ich auch schon bessere Matches in GCW gesehen habe. Leider war dann ab Matt Cardona der Wurm drin, das war schon alles sehr strange. Das hatte alte GCW Vibes von deren Anfang, da gab es solche irren Dinger ja öfter. Aber eigentlich waren sie inzwischen ziemlich davon weg. Fast alle Veranstaltungen des letzten Jahres waren jedenfalls besser.

  • War eigentlich klar, das Finish kam ja aus dem absoluten Nichts & das Cover wäre eigentlich auch gebrochen wurden. Sah so aus als ob der Referee den Pinfall Shoot-mäßig durchzog, da es eben keine Zeit mehr gab im PPV Slot. :(

    Ja das fiel mir auch auf. Jay wollte eigl. unterbrechen, aber stoppte seine Hand kurz vor dem dritten Pin. Hatte der Referee ihm während dem Pin gecallt es zu lassen? Es gab ja direkt ne Diskussion zwischen Jay und dem Referee, wo Jay dann darauf enttäuscht war.

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E