A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite Report vom 19.01.2022

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    19. Januar 2022

    Entertainment & Sports Arena – Washington, D.C.

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    „Es ist Mittwoch Nacht und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross aus dem Herzen der USA, der Hauptstadt Washington, D.C. wo AEW heute zu Gast ist. An seiner Seite begrüßt er wie immer Tony Schiavone und Excalibur. Er freut sich auf den Start. Die Fans jubeln und chanten bereits „AEW“.


    Schließlich wird Wild Thing eingespielt und zu einem ohrenbetäubenden Lärm kommt schließlich Jon Moxley durch die Zuschauerreihen zurück in eine AEW Arena. Die Fans singen seinen Entrance Song lautstark mit, während Moxley sich in seiner unvergleichbaren Art zum Ring begibt. Er kniet einen Moment auf dem Apron, ehe er den Ring betritt. Dort lässt er sich ein Mikrofon reichen. Die Fans chanten lautstark seinen Namen und starten "Welcome Back" Chants. Moxley zieht seine Jacke aus und will anfangen zu reden, als er von einem Fan unterbrochen wird, der ihm eine Beleidigung entgegenruft. Moxley meint dazu nur, "go f*ck yourself" und verlangt von der Security den Fan aus der Arena zu schmeißen, was mit Jubel der anderen Fans befürwortet wird. Moxley setzt zu seiner Rede an. Vor einiger Zeit ist er auf den Flügen zu Städten, deren Namen er nicht einmal wusste, in den Schlaf gefallen und hatte einen Albtraum. Er erinnert sich nicht mehr an alles, doch er erinnerte sich, dass er an einem Straßenrand im Dreck lag. Seine Hände und Knie aufgeschrammt und aufgeschnitten, während über ihm eine dunkle Wolke hing. Ein Dämon, der einem jahrelang verfolgt und für jeden in unterschiedlicher Form und Größe auftauchen. Diese Wolke lachte über ihn und teilte ihn mit, dass alles was ihm in seinem Leben widerfahren ist gut war und er nichts davon verdient hätte. Sie fragte ihn, ob er wirklich dachte, dass er verschont bleiben würde. Noch ehe er antworten konnte, wachte er wieder auf. Moxley teilt uns mit, dass niemand vor dem Leben flüchten kann. Jeder hat seine Narben zu tragen. Er hat mehr Narben auf seinem Körper als die durchschnittliche Person, doch diese sind nicht wichtig. Er erhält Applaus. Moxley meint, dass man die wichtigsten Narbe in seinem Inneren mit sich herumträgt. Manchmal versucht man sie zu verstecken, manchmal redet man sich ein, dass sie nicht da sind. Doch das sind die Narben, auf die man Stolz sein sollte, da sie unsere persönliche Geschichte erzählen. Diese Narben machen uns zu dem Menschen, der wir heute sind. Auch hierfür erhält er lauten Applaus. Moxley meint, dass niemand perfekt ist. Wenn dem so wäre, wären wir an einem langweiligen Ort. Niemand sollte Angst davor haben vor die Welt zu treten und seine Narben offenzulegen, um mit gehobener Brust sagen zu können, dass sie einem zu dem Menschen gemacht haben, der man heute ist.


    Nachdem er das gesagt hat, ist er sich sicher, dass es viele Leute in der Welt gibt, die ihn abschreiben wollen, oder ihre Zweifel an ihn haben. Das wird nicht das erste und letzte Mal sein. Wenn ihm jemand abschreiben will, dann können sie das ruhig sagen, doch er wird ihnen mit der gleichen Antwort begegnen, die er schon der Wolke geben wollte. Man kann diese Aussagen nehmen, zusammenknüllen und demjenigen direkt wieder in den Arsch stopfen. Die Fans brechen wieder in Jubel aus. Moxley meint, dass er nicht vor seinen Dämonen davon läuft, sondern ihnen die Scheiße aus dem Leib prügelt. Für jeden in diesem Gebäude und für jeden in der gesamten Welt, der ihn durch dick und dünn unterstützt hat: Vielen Dank! Die Fans applaudieren ihn, während Moxley uns mitteilt, dass wir uns anschnallen können und und auf eine wilde Fahrt im Jahr 2022 einstellen können. Er wird die Welt des Pro Wrestlings an den Eiern greifen und tun und lassen was immer er will, denn gerade jetzt kann er noch mehr als jeder andere in diesem Geschäft behaupten, dass er wirklich frei ist. Die Fans applaudieren ihn erneut und starten lautstarke "Moxley" Chants. Moxley meint zum Abschluss, dass er in der Hölle war und er eine Trip dorthin nicht empfehlen kann. Immerhin war es sehr, sehr befreiend. Keine Hölle könnte ihn in diesem Ring begegnen und ihm mit etwas konfrontieren, dem er noch nie ausgesetzt war. Wenn es irgendjemanden in AEW oder der Welt geben sollte, der denkt, dass sie ihn in die Hölle schicken können, dann sollte diese Person wissen, dass er durstig ist. Wenn man dachte, dass er schon vorher gefährlich war, dann sollte man ihn erst an diesen Tagen erleben. Blut ist alles was er jetzt noch trinkt! Er schmeißt das Mikrofon zu Boden und verlässt zum Jubel der Fans die Arena durch die Zuschauerreihen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren gehen mit uns die Card des heutigen Abends durch.


    Nach einer Werbepause werden MJF und Wardlow im Lockerroom eingeblendet. MJF meint, dass letzte Woche eine Schande für diesen großartigen Sport war. Als unser Held CM Punk immer und immer wieder im Ring eine Powerbomb einstecken musste, kann man nur erahnen, dass ihm alles weh getan haben muss. Was machte Punk? Er entschied sich dazu Wardlow an den Haaren und der Hose zu greifen und einen fragwürdigen Pinfall zu erzielen. Hätte Wardlow natürlich nur ein bisschen mehr Erfahrung gehabt, hätte er das wohl kontern können, aber deswegen ist er nicht hier. Wardlow schüttelt den Kopf im Hintergrund. MJF teilt uns mit, dass er hier ist, um sich zu entschuldigen und so dreht er sich zu Wardlow um, um ihn mitzuteilen, dass er nun schon seit zwei Jahren und fast zwei Monaten ein guter Freund von ihm ist. Da heute Wardlows Geburtstag ist, möchte er sich entschuldigen. Er hat letzte Woche seine Fassung verloren und das war nicht in Ordnung. Dennoch hat Wardlow die Hand an ihn angelegt. Das kann er nicht einfach ungestraft lassen, da es einen schlechten Präzedenzfall für jeden anderen in der Liga schafft. Auch wenn es ihm leid tut, so muss er ihm das Gehalt einstreichen. MJF meint aber, dass er es nicht so ernst sehen soll. Sobald er wieder Siege einfährt, sich für das Face of the Revolution Ladder Match qualifiziert und ihm seine TNT Championship holt, dann verspricht er ihm, dass sein Gehalt wieder steigen wird. Er glaubt an ihn. Er glaubt auch an seinen größten Accountabilly Buddy, den Chairman und kanadischen Gott, Shawn Spears! Er glaubt auch, dass er heute PG Punk seine erste Niederlage beibringen wird. Er wird der Welt und Wardlow zeigen, wie man den Job erledigt. Er wird vor Ort sein und alles live am Kommentar mitverfolgen. Denn sein Name ist Maxwell Jacob Friedman und er ist besser als wir und dass wissen wir auch. Dabei legt er seine Hand auf Wardlows Schulter, während dieser ihn nur sarkastisch anlacht.


    Für das erste Match des Abends kommt zunächst Adam Cole zum Ring. Auf ihn folgt unsere AEW Women's World Champion Dr. Britt Baker D.M.D, ehe schließlich Orange Cassidy und Kris Statlander zusammen zum Ring kommen.


    Mixed Tag Team Match

    Adam Cole & Dr. Britt Baker D.M.D. besiegen Orange Cassidy & Kris Statlander via Pinfall von Adam Cole an Orange Cassidy nach dem Boom – [14:25]


    Zuvor beförderte Orange Cassidy versehentlich Britt durch einen Tisch, als Adam Cole den Schlag von Orange Cassidy ausweichte. Adam war außer sich und verpasste Orange Cassidy einen Lowblow, während sich der Referee um Britt kümmerte. Er zog das Kniepad runter und traf Cassidy mit dem Boom für den Pinfall.


    Nach dem Match verlässt Adam Cole den Ring und kümmert sich um Britt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort steht Alex Marvez zusammen mit Chris Jericho und Santana & Ortiz für ein Interview bereit. Er teilt uns mit, dass Eddie Kingston in der letzten Wochen durch die Hände von Daniel Garcia verletzt wurde. Diese 3 werden in der nächsten Woche auf das Trio des Inner Circle treffen. Chris Jericho teilt uns mit, dass er sich einen Dreck um Eddie Kingston schert. Soweit es ihn betrifft kann Eddie „GFY“. Er will auf 2point0 und Daniel Garcia zu sprechen kommen, als er von Ortiz unterbrochen wird, der ihm mitteilt, dass er sich zwar nicht um Eddie Kingston kümmern muss, doch sie tun es. Daher soll er vorsichtig sein mit dem was er über ihn sagt. Santana stimmt dem zu und teilt Chris mit, dass Eddie letzte Woche eine Aussage getroffen hat, die durchaus ein Fünkchen Wahrheit enthält. Chris Jericho ist in der Tat der Grund, wieso sie noch keine Tag Team Champions geworden sind. Sie tragen seine Schlachten seit dem ersten Tag aus. Von der Elite, über den Pinnacle bis hin zu Daniel Garcia und 2point0. Santana fragt sich, wann Chris mal ihnen den Rücken freigehalten hat. Jericho will widersprechend und teilt ihm mit, dass er jede Woche ihren Rücken freihält, doch Santana unterbricht ihn sofort wieder. Er fragt sich, wann Chris wirklich mal ihren Rücken freigehalten hat. Vielleicht werden sie sich in der nächsten Woche mehr auf sich selber konzentrieren, als auf diese Gemeinschaft hier. Fühlt er das? Mit diesen Worten verschwinden Santana und Ortiz, während Jericho ihnen hinterher ruft, dass er es nicht fühlt und so wird mit einem sehr nachdenklichen Chris Jericho in die Werbepause abgegeben.


    Nach der Werbepause steht Adam Cole nun bei Alex Marvez zum Interview bereit. Er spricht ihn auf seinen Sieg und den Fall von Britt durch den Tisch an. Adam Cole nimmt das Mikrofon an sich und teilt uns mit, dass Orange Cassidy ihm schon zu lange ein Dorn im Auge ist und dann wagt er es auch noch Hand an seine Freundin anzulegen. Er hat ihn schon überall besiegt. Er besiegte ihn in einem Singles Match, er besiegte ihn in einem Mixed Tag Team Match. Was soll er denn noch alles tun und bei dem Gedanken ist ihm der Geistesblitz gekommen. Nächste Woche findet Beach Break statt. Dort wird Orange Cassidy kein Dorn mehr in seinem Auge sein, da er ihn dort zerstören wird. Er fordert Orange Cassidy zu einem Lights Out Match heraus. Er kann es nicht mehr länger ertragen in dessen dämliches Gesicht zu gucken und daher wird es Zeit seine lächerlicher Karriere zu beenden.


    Wir sehen ein Hype Video zum nächsten Match zwischen CM Punk und Shawn Spears.


    Zurück in der Arena ertönt ein pfeifen und wir sehen Shawn Spears auf einem Stuhl sitzend, der mit einem Handtuch bedeckt ist. Sein Theme Ton ertönt und so begibt er sich zum Ring. Es folgt Cult of Personality. CM Punk kommt zu großem Jubel in die Entertainment & Sports Arena. Unter den Buhrufen der Fans ertönt der Theme Song von MJF, der sich zum Kommentatorenpult begibt.


    Singles Match

    CM Punk besiegt Shawn Spears via Pinfall nach dem GTS – [0:12]


    Nach dem Match liefern sich CM Punk und MJF einen Staredown. CM Punk steigt auf die Ringecke und lässt sich feiern, als MJF herangeschlichen kommt und in den Ring steigt, doch Punk bekommt es mit und springt rechtzeitig runter. Beide stehen sich im Ring gegenüber. Punk geht auf ihn los und kann ihm am Schal greifen. MJF ermahnt ihn. CM Punk lässt sich davon nicht beirren und holt zum Schlag aus doch MJF kann sich aus dem Schal herauswinden und den Ring verlassen. Punk streckt ihm seinen Schal wie eine Trophäe entgegen und lässt sich abermals von den Fans feiern.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort hat Billy Gunn einen Kameramann bei sich. Er wartet am Eingang auf Christian Cage. Zunächst bedankt er sich bei ihm, dass er ihn hat warten lassen. Christian freut sich auch ihn zu sehen. Billy erklärt ihm, dass seine Jungs in den Top 5 geranked sind. Daher wird es Zeit, dass sie ein Titelmatch gegen Christians Jungs bekommen. Christian fragt ihn, ob er wirklich denkt, dass es so einfach funktioniert. Er erklärt ihm, dass dessen Jungs talentiert sind. Sie haben immerhin seine Gene. Groß, stark und schnell. Doch wenn die Lichter am hellsten Strahlten, konnte Billy nie das Match gewinnen. Er weiß ja wie das Sprichwort lautet. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Christian meint, dass sie erstmal ein Statement setzen sollen und dann können sie reden. Er will gehen, doch Billy greift ihm an den Arm. Christian schlägt sie weg, als er von hinten attackiert wird. Der Gunn Club macht sich an ihm zu schaffen und wirft ihn mehrmals an den Rollladen eines Tores. Austin meint, dass damit das Statement gesetzt ist.


    Zurück in der Halle, ertönt der Theme Song von Cody Rhodes. Die Fans buhen bereits leicht. Schließlich erscheint der TNT Champion Cody Rhodes in der Arena und begibt sich zum Ring. Er posiert mit dem Titel und greift sich eine Leite, die er im Ring aufbaut. Er ergreift schließlich das Mikrofon und teilt uns mit, dass er beim letzten Match daran erinnert wurde, dass es mal einen Mann gab, der auf der Entrance Stage Platz genommen hat, in den Ring schaute und eine der wichtigsten Reden in diesem Sport hielt. Das hat tausende, angehende Wrestler und Millionen von Fans begeistert. Es war der erste Anstoß einer Revolution. Natürlich redet er von CM Punk und dessen Pipebomb. jemand sagte einst, dass er sich diese Promo aufsparen sollte, doch da er nicht wisse, ob er nochmal die Chance dazu erhalten wird, wird er es nun sagen. In dieser Promo hat er den Weg einer Revolution aufgezeigt. Er hat Dinge aufgeführt, die für CM Punk und auch für ihn damals Tabu waren. Er sagte, dass er in New Japan Pro Wrestling oder Ring of Honor antreten könnte. Im Endeffekt sagte er auch, dass er mit den Young Bucks ein Team bilden könnte. So wie es das Schicksal und der Glaube es wollten, war er nicht in der Lage diese Dinge zu tun. Ein Teil der Fans startete "Royal Rumble" Chants, während der andere Teil diese Fans ausbuhte. Cody legte eine kurze Pause ein und fuhr fort. Stattdessen würde er hier auftauchen. Das was von Pro Wrestling Illustrated als Comeback des Jahres bezeichnet werden sollte, doch wenn man ehrlich ist und all diese T-Shirts sieht, dann ist es das Comeback des Jahrzehnts. Wir leben und lieben es. Es folgen "Cody sucks" Chants. Cody hält abermals kurz inne und fährt fort. In Punks Abwesenheit und der Lücke, die er hinterlassen hat, gab es einen der all diese Dinge, die Punk auflistete gemacht hat. Cody teilt uns mit, dass er diese Dinge gemacht hat. Er hat jede Unze dieser Lücke auf seinen Schultern getragen. Er hat jeden Moment der Revolution in seiner Hand gehalten und jeder solle ihn dafür bejubeln! Er erhält gemischte Reaktionen.


    Wir wollen wissen, wieso er nicht Heel turnen wird? Das liegt daran, dass wir ihn zugejubelt haben, als er uns am meisten brauchte. Wenn er sagt, dass es nur eine königliche Familie im Wrestling gibt, dann redet er über sich und alle von uns. Er erhält Applaus. Die Leute sprechen über die "Forbidden Door". Heutzutage ist es normal. Wenn man ein Wrestling Journalist ist und mit dem nicht übereinstimmt, was er nun sagt, dann ist man kein Journalist. Wie diese Generation gerne sagt, so soll man alles nachforschen und überprüfen. Cody teilt uns mit, dass er derjenige war, der die Forbidden Door erschaffen hat. Erneut erntet er Applaus und "Cody" Chants. Er teilt uns mit, dass er für 2 Wochen, nur für 2 Wochen weg war und schon haben die Young Bucks in der letzten Woche beinahe wieder den Wednesday Night War gestartet haben. Natürlich weiß er, dass reDRagon die Hip Toss Klasse in prächtigen Farben abgeschlossen haben, doch er braucht nicht nochmal sehen, wie die Bucks erneut das „developmental“ Talent schlagen. Er erntet Buhrufe dafür. Cody kommt auf seinen wahren Freund Ricky Starks zu sprechen, der in eine Auseinandersetzung mit Jay Lethal verstrickt wurde. Er bezeichnet die Lethal Injection als den einen Cutter im Business, aus dem man nicht auskicken kann. Daher sollte er ihn zwingend vermeiden. Das führt ihn zu einem der talentiertesten Wrestler, die wir später noch zu sehen bekommen werden. Er redet von Malakai Black. Die Fans jubeln. Cody meint, dass dieser Typ ihm zwei Niederlagen angehangen hat und wie jeder weiß, hasst er es zu verlieren. Er ist ein Typ der keine Hilfe bräuchte und doch holte er sie sich in Form eines Typens, der die Größe, Geschwindigkeit und Stärke mitbringt und er ist sich auch bewusst, dass sie hier niemanden umbenennen, so wie es bei Gunther McGuillyBuddy. Die Fans raunen. Cody fährt fort und teilt uns mit, dass dieser Typ auch Eier mitbringt, denn er kommt zu AEW und nennt sich selber Brody. Dann hat man auf jeden Fall Eier. Er wird sich in 8 Jahren vorsehen, wenn dieses Kind hier auftauchen wird. Wenn wir über Brodie, Darby, Miro und dem Interims TNT Champion Sammy Guevara reden, dann reden wir über eine Linie von Champions, die uns das gelehrt haben, was man uns nicht beibringen wollte. Jeder wurde seit 20 Jahren darauf konditioniert, dass jeder Titel, der nicht das Wort "World" beinhaltete nur der zweitwichtigste Titel wäre. Sie haben keine zweitwichtigsten Titel. Der einzige Grund wieso man davon sprechen könnte, liegt darin, dass es momentan zwei TNT Champions gibt. Er denkt, dass es eindeutig ist, was nun zu tun ist. Er weiß, dass Tony Khan ihm und Sammy Guevara einen Vertrag übersendet hat und auch wenn es nicht der Vertrag ist, den er wollte, so gibt es an diesem Punkt keine andere Wahl. Sammy, bei Beach Break werden beide Titel auf dem Spiel stehen und nur einer als Champion das Match verlassen. Er fragt Sammy Guevara, was er dazu sagt und erklimmt die Leiter, während sein Entrance Theme eingespielt wird. Fast ganz oben angekommen hebt er seine TNT Championship in den Himmel. Erneut erntet er gemischte Reaktionen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren teilen uns mit, dass es Neuigkeiten zur TBS Championship gibt und so wird zu Tony Schiavone in den Backstagebereich abgegeben, der uns erklärt, dass Jade Cargill eine Open Challenge ausgesprochen hat. Eine der am höhesten gerankten Herausforderinnen in Anna Jay, hat diese Challenge akzeptiert. Er fragt sie, ob sie denkt das zu haben, was es benötigt, um Jade Cargill zu besiegen. Sie will antworten, als sich Mark Sterling einmischt. Er meint, dass Anna das vermutlich nicht hat. Jade ist ungeschlagen mit einem Record von 24 Siegen und keiner Niederlage. Dennoch sind sie froh, diese Herausforderung zu akzeptieren. John Silver, der bei Anna Jay steht, ergreift das Wort und teilt ihm mit, dass Anna ihm mal ihre Waffen zeigen soll, ihre 24-inch Arms. Außerdem ist Anna auf #2 gelistet. Sie wird diejenige sein, die Jade den Titel abnehmen wird, denn Anna Hungiee! Jade kann darüber nur lachen. Anna Jay möchte sie daran erinnern, dass sie auch eine dunkle Seite besitzt. Sie hat sich Stacheldraht um den Arm gelegt, nur um ein Match zu gewinnen. Sie wird alles tun um zu gewinnen. Wird sie das auch tun? Jade möchte, dass sie versteht wer sie ist und wo sie hier ist. Das ist „That Bitch Show“!


    Zu einem neuen Entrance Song kommen Malakai Black und Brody King unter dem Namen Kings of the Black Thrones in die Arena. Es folgen die Varsity Blonds, die von Julia Hart begleitet werden. Derweil sehen wir nochmal einen Rückblick zur letzte Woche, als Brody King sein Debüt in AEW feierte.


    Tag Team Match

    Kings of the Black Throne (Malakai Black & Brody King) besiegen The Varsity Blondes (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) (w/ Julia Hart) via Pinfall von Brody King an Brian Pillman Jr. nach einem Dante's Inferno – [1:53]


    Nach dem Match ergreift Malakai Black das Wort und bittet die Mitglieder des House of Black sich zu erheben. Plötzlich ertönt die Stimme von PAC und auf dem Titantron wird ein Video eingespielt. Er dankt dem House of Black. Dank ihnen hat er eine neue Sichtweise gefunden. Einen Zweck und jetzt kann er Malakai klar sehen. Er ist nur genauso wie jeder andere Schwachkopf in AEW. Besessen und machthungrig. Das ist erschöpfend. Er mag vielleicht einige Flüche in seinen Ärmeln haben, doch der Bastard ist außerhalb seiner Reichweite. Unbestechlich! Er denkt, dass dies der Moment war, an dem Malakai dachte, dass er niederknien würde und ihn seinen Meister nennen würde. PAC kündigt an ein Exempel an Malakai Black zu statuieren. Malakai Black und Brody King verlassen den Ring.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wir sehen ein Hype Video zu Lance Archer. Jake Roberts ist wieder vor Ort und steht zusammen mit Archer und Dan Lambert Backstage. Er teilt uns mit, dass wir den Mann als wertvoll ansehen sollten, der gezeigt hat, was passiert, wenn er on fire ist. Der Cowboy sollte sich fragen, wer er ist und es ihnen zeigen. Er ist immerhin der Champion. Er bezeichnet sich als Cowboy und ist wahrscheinlich wie Clint Eastwood allergisch ggü. Pferden. Hangman kommt zu Wort und fragt, ob sie jetzt darüber diskutieren sollten, ob er ein richtiger Cowboy ist. Denken sie, dass Bob Orton 8 Tage auf der Road verbracht hat, um nach Hause zu kommen und sein Vieh zu verletzen? Letzte Woche war er auf der Suche nach einem neuen Herausforderer und scheinbar ist er fündig geworden. Jake Roberts meint, dass dieser Mann hier (Lance Archer) nicht länger in der Schlange warten wird. Der Hangman meint, dass sie ruhig kommen sollen und kämpfen, wenn sie ein Match um den Titel wollen. Wenn sie einen Kampf suchen, dann wird er ihn zu ihnen bringen. Jake teilt den Hangman mit, dass er ihnen absolut nichts bedeutet. Wenn die Zeit gekommen ist, wird er das Zeitliche segnen. Die Zeit ist gekommen!


    Im Anschluss wird in den Backstagebereich geschaltet. Brandon Cutler ruft verzweifelt nach den Young Bucks, da sie live auf Sendung sind. Rocky Romero und Trent Beretta kommen ins Bild. Rocky versichert Trent, dass es bestimmt funktionieren wird. Brandon erklärt ihnen, dass dieses Setup für die Young Bucks gemacht wurde. Rocky erklärt ihm, dass es nun für Roppongi Vice gemacht ist. Er soll die Kamera laufen lassen, ansonsten treten sie ihm in den Arsch. Trent hält ihn zurück und entgegnet ihm, dass Brandon schon genug gemobbt wird. Er fragt ihn, ob es in Ordnung ist, wenn sie ihre Ding jetzt machen. Brandon erwähnt, dass das wohl in Ordnung geht. Rocky teilt uns mit, dass die Best Friends Woche für Woche gegen die Elite verlieren und sie dem überdrüssig sind. Er war gerade in Japan. Als er im Tokyo Dome fühlte er Nostalgie. Er fragt Trent, ob er sich noch daran erinnern kann, wie sie die Young Bucks für die IWGP Junior Tag Team Championship im Tokyo Dome besiegten. Trent erinnert ihn, dass sie die Bucks auch in Ryōgoku geschlagen haben. Sie haben sie dreimal geschlagen. Rocky fügt hinzu, dass sie das vor 30.000 und mehr Leuten taten. Daher dachte er, dass sie diejenigen sind die, die Bucks besiegen könnten. Diese Woche bei Rampage wird Roppongi Vice sich für eine Nacht wiedervereinigen. Rocky teilt Brandon mit, dass er seine beschissene Kamera jetzt ausmachen kann, da sie fertig sind. Trent teilt Brandon mit, dass er wirklich großartig ist und sie sehr schätzen, was er hier macht. Brandon bedankt sich zaghaft und fügt hinzu, dass es angenehm war mit ihnen zusammenzuarbeiten. Rocky stimmt dem zu, ehe er die Augen verdreht. Brandon fragt zögerlich, ob sie ihn jetzt töten werden, woraufhin sie meinen, dass er endlich die Kamera ausschalten soll. Sie sind hier fertig.


    Der Entrance Song von Frankie Kazarian wird eingespielt. Es folgt Lance Archer, der zusammen mit Jake Roberts und Dan Lambert auf der Stage erscheint. Jake weist Dan Lambert an, dass er während des Matches am Ring bleiben soll, während er zurück in den Backstagebereich geht.


    Singles Match

    Lance Archer (w/ Dan Lambert) besiegt Frankie Kazarian via Pinfall nach dem Blackout - [10:02]


    Nach dem Match kommt Tony Schiavone in den Ring und spricht Dan Lambert auf diese Zusammenarbeit zwischen den beiden an, da er das nicht verstehen kann. Dan meint, dass er das auch nicht verstehen muss. Er muss nur wissen, dass 'Hangman' Adam Page noch nicht alt genug für das hier ist. Er wurde nicht draußen aufgezogen und musste Wasser aus einem Schlauch trinken. Er ist nicht aus dem Rocky Film heraus gerannt, um seinen Vater zu sagen, dass er ein Boxer werden will. Der Hangman und seine Freunde haben Videospiele zu Hause gespielt. Leute wie er haben es veranlasst, dass Sojamilch nun bei Starbucks verkauft wird. Er ist weder mental noch körperlich darauf vorbereitet es mit diesem Monster aufzunehmen. Dan Lambert will fortfahren, doch Lance Archer greift sich das Mikrofon. Er teilt uns mit, dass jetzt genug mit diesem „Cowboy Bullshit“ ist. Er wird ihm zeigen, was er mit ihm machen wird. Die Fans chanten „Cowboy Shit“. Archer greift sich einen Stuhl und wirft ihn auf die Entrance Rampe, ehe er zu Frankie Kazarian herantritt und ihn ebenfalls zur Rampe befördert. Dort will er Frankie einen Chokeslam auf den Stuhl verpassen, als unter großem Applaus der Fans der Theme Song des AEW World Champion ertönt. Dieser kommt sogleich mit seinem Titel heraus und konfrontiert Archer. Sie stehen sich gegenüber. Die Fans chanten lautstark „Cowboy Shit“. Sie liefern sich einen Schlagabtausch, doch Archer gelingt es den Hangman mit einem Knie in die Magengegend zu Boden zu bringen. Archer greift sich den Stuhl und will den Hangman damit attackieren, doch der hat einen Stiefel ausgezogen und kann Archer damit eins überziehen, sodass er zurück in den Ring wankt. Die Buckshot Lariat soll folgen, doch Archer kann sie abwehren. Der Chokeslam von Archer soll folgen, doch ein Rolling Elbow des Hangman pariert diesen Move und so folgen zwei weitere Elbows, ehe es dem Hangman gelingt Archer mit einer Lariat nach draußen zu befördern. Dan Lambert muss Archer zurückhalten.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Alex Marvez in den Backstagebereich abgegeben. Er hat Dante Martin, Lee Moriarty und Matt Sydal bei sich. Alex spricht Dante auf seinen Sieg gegen Powerhouse Hobbs an und erwähnt, dass er Lee Moriarty und Matt Sydal vor einem Angriff von Team Taz gerettet hatte. Dante meint, dass seit dem Ausfall seines Bruders Sydal wie ein Bruder für ihn da war. Natürlich hält er dann seinen und Lee's Rücken frei. Lee versichert ihm, dass sie ihm bis zur Rückkehr seines Bruders ebenfalls den Rücken freihalten werden.


    Es wird zu Team Taz geschaltet. Powerhouse Hobbs und Ricky Starks stehen vor der Kamera. Ricky fragt Dante, wie viele Brüder er noch hat. Er realisiert so langsam, dass Dante ein „Babybrother“ Komplex hat. Jeder hier ist plötzlich sein Freund und Bruder, dabei ist es eigentlich so, dass niemand hier sein Freund ist und er ganz auf sich alleine gestellt ist. Hobbs meint, dass er lieber jemand hat, der ihn von vorne, von hinten und der Seite schützt, denn Team Taz sind Assassine.


    Nach einer Werbepause steht Tony Schiavone im Backstagebereich und hat Kris Statlander, sowie Red Velvet bei sich. Er spricht Kris zunächst auf das Mixed Tag Team Match an und möchte sich bei ihr bedanken, dass sie sich die Zeit genommen hat um noch mit ihm zu reden. Da hören wir auch schon ein langsames Klatschen im Hintergrund. Kris verdreht die Augen, während Leyla Hirsch ins Bild kommt und Kris zu diesem Match gratuliert. Wenn sie denselben Fokus nur bei ihrem Match gehabt hätte, doch leider hatte sie das nicht. Deswegen haben sie bei Rampage verloren. Sie ist eigensüchtig geworden, doch das schlimmste ist, dass sie ihr und Red tausende von Dollar gekostet hat. Red Velvet geht dazwischen und teilt ihr mit, dass sie ein Team sind. Leyla meint zu ihr, dass sie die Klappe halten soll. Sie stand schon immer auf Kris Seite. Velvet meint, dass sie nur verloren haben, weil eine Misskommunikation vorlag. Das kommt halt vor. Sie dreht sich zu Kris Statlander um und teilt ihr das gleiche mit, als sie von Leyla Hirsch hinterrücks attackiert wird. Die Fans raunen, während Kris sie wegschubst und anbrüllt, was ihr verdammtes Problem ist. Sie kümmert sich um Velvet und wird nun ebenfalls von Leyla attackiert. Leyla nimmt Kris in den Armbar. Offizielle kommen dazu und versuchen den Griff zu lösen.


    Syke Blue und Serena Deeb kommen nacheinander für das nächste Match zum Ring. Während des Entrances von Serena Deeb wird uns ein Video eingespielt, welches ihren Angriff auf Hikaru Shida in der Vorwoche zusammenfasst.


    Singles Match

    Serena Deeb besiegt Skye Blue via Submission im Serenity Lock – [2:51]


    Serena Deeb lässt sich für ihren Sieg feiern.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Promo Video von Dan Lambert und den Men of the Year eingespielt. Dan meint, dass Jon Moxley zurückgekehrt ist und nach einem Gegner bei Rampage Ausschau hält. Der gesamte Lockerroom hat sich zerstreut, als sie davon erfahren haben, doch Ethan Page meint, dass er nicht abgehauen ist. Jon Moxley soll sich nicht von seinen Accessoires oder seiner 500 Dollar teuren Brille verleiten lassen, denn Ethan Page ist bereit für die Aufgabe. Sollte er es nicht mitbekommen haben, so hat er während der Abwesenheit von Moxley ein Sieg nach dem anderen eingefahren. Er hat Chris Jericho und Darby Allin gepinnt. Wenn Tony nach einem Matquee Match Ausschau hält, soll er nicht Ethan Page, seinen Franchise Player übersehen.


    Die Kommentatoren stellen uns die Card der nächsten Shows vor. Bei Rampage trifft Ethan Page auf Jon Moxley. Roppongi Vice trifft auf die Young Bucks. Excalibur erklärt uns, dass die beiden Teams zahlreich in NJPW gegeneinander angetreten sind und zweieinhalb Jahre miteinander gefehdet haben. Dazu werden einige Ausschnitte eingespielt. 2015 konnte Roppongi Vice die Young Bucks in der Ryōgoku Sumo Hall besiegen. Bei Wrestle Kingdom 11 im Januar 2017 konnte Roppongi Vice ein weiteres Mal gegen die Bucks erfolgreich die IWGP Junior Tag Team Championship verteidigen, doch schließlich konnten sich die Bucks diese Titel zurückholen, als sie bei Dominion in der Osaka-jō Hall im Juni 2017 Roppongi Vice besiegten. Diesen Freitag werden diese beiden Teams ein weiteres Mal aufeinandertreffen. Außerdem wird der kaltherzige Hook seine Rückkehr feiern, wenn er auf Serpentico treffen wird.


    Es wird ein Hype Video zu Hook eingespielt.Wir sehen ihn trainieren und einige Ausschnitte seiner bisherigen Siege in AEW.


    Bei Rampage wird Jade Cargill erstmals ihre TBS Championship in einem Match gegen Anna Jay aufs Spiel setzen.


    Weiterhin wird es in der nächsten Woche bei AEW Dynamite 'Beach Break' zu einem TNT Championship Match in Form eines Ladder Matches zwischen Cody Rhodes und Sammy Guevara kommen. Adam Cole und Orange Cassidy treffen in einem Lights Out Match aufeinander. Desweiteren wird es zu einem Trios Match zwischen dem Inner Circle in Person von Chris Jericho, Santana & Ortiz gegen das Team bestehend aus Daniel Garcia und 2point0 kommen.


    Es wird ein Video von Sammy Guevara eingespielt, der seine Interims TNT Championship auf einem Balkon mit Strandsicht aufgebaut hat und Schilder bei sich trägt. Ist es nicht schön? Dieser Strand ist ein Entkommen. Dieser Strand ist entspannend. Dieser Strand ist friedlich. Das einzige ist nur, dass es sein Strand ist. Was Cody betrifft: 2 Titel, 2 Leitern, 2 Champions, aber es kann nur einen Sieger geben. Bei Beach Break, wird er keinen Frieden finden. Er wird keine Entspannung und kein Entkommen finden. Cody hat das genommen, was Sammy gehörte und nun will er es zurück. Nächsten Mittwoch bei Beach Break, wird es keinen 'Spanish God' und keinen VLOG Star geben. Der Sammy, den Cody kannte, ist verschwunden.Nächsten Mittwoch, wird er Beach Break als Undisputed TNT Champion verlassen. Hit...Me...Up!


    Im Anschluss sehen wir noch ein Hype Video zu diesem Titelmatch.


    Die Kommentatoren teilen uns mit, dass wir in der nächsten Woche noch ein Match zwischen Red Velvet und Leyla Hirsch zu sehen bekommen werden.


    Es wird zu Tony Schiavone geschaltet, der dieses Mal im Treppenhaus bei Matt Hardy und dem gesamten HFO steht. Andrade und sein Assistent José sind ebenfalls vor Ort. Es wird verkündet, dass Matt Hardy ein Business Deal gemacht hat, den er uns nun vorstellt. Sie haben einen großartigen Deal geschlossen. Er hat entschieden, dass er Andrade 51% des HFO verkauft. Er versichert den Leuten aber, dass es eine gleichgestellte Arbeit ist, da er sichergestellt hat, dass er die Mehrheit der Sitze im Vorstand behalten wird. Ihm stehen 3 Plätze zu. Einen wird er selber bekleiden. Die anderen beiden werden die beiden Mitbegründer des HFO, Isiah Kassidy und Marq Quen bekleiden. Diese freuen sich und schlagen ein. Matt erklärt, dass Andrade und José die anderen beiden Vorstandssitze einnehmen werden. Zudem hat Matt entschieden, dass er als Geschäftsführer das tägliche Geschäft übernehmen wird. Andrade wird dagegen als Präsident tätig sein. Andrade kommt zu Wort und meint, dass man ihn anschauen soll. Er ist der neue Präsident, was er in spanisch wiederholt. Matt verkündet, dass sie von nun an, als A HFO auftreten werden. Matt meint, dass sie natürlich weiter die besten Talente in AEW rekrutieren werden. Er fragt Andrade, wen er zuletzt versucht hat zu rekrutieren, woraufhin Andrade meint, dass es dieser kleine Junge ist, der für Sting arbeitet. Tony meint, dass er Darby Allin meinen muss, woraufhin Matt sagt, dass dieser ein sehr talentierter Junge ist. Sollte er heute Abend das Match gegen The Acclaimed überstehen, dann sollte er klug genug sein und dem A HFO beitreten. Damit ist die Vereinbarung offiziell. Andrade will zur Freude aller eine Party zur Feier des Tages geben.


    Es wird ein Video von The Acclaimed eingespielt. Anthony Bowens hat sich als Darby verkleidet und läuft zu einem Hochspannugszaun, den er berührt. Auf seinem Roller fährt er über die Straße, während ein Mann mit Sting Facepaint in einem Auto angefahren kommt und Vollgas gibt. Bowens als Darby brüllt angsterfüllt den Namen von Sting, der erschrocken bremst und doch Bowens anfährt. Dieser liegt regungslos vor dem Wagen. Der Fake Sting steigt aus und ist schockiert über Bowens gebeugt. Max Caster kommt von hinten mit einem Baseballschläger an und verpasst dem Fake Sting einen Schlag mit dem Baseballschläger. Es ist Showtime! Wooo!


    Daraufhin kommen The Acclaimed in die Arena und führen wieder einen Rap auf, in dem sie ihre Gegner erneut beleidigen. Anthony Bowens ergreift das Wort und erklärt Washington D.C., dass The Acclaimed angekommen sind.


    Es folgt Darby Allin, der auf der Stage auf Sting wartet, der im Anschluss in die Arena kommt und mit dem Jubel der Fans empfangen wird.


    Im Ring angekommen attackieren The Acclaimed die beiden direkt. Sie holen sich einen Stuhl von draußen und legen ihn auf den Apron, wo sie Darby in Position legen und ihm den Stuhl um den Hals legen, ehe sie ihn gegen den Ringpfosten werfen. Darby bleibt außerhalb des Ringes liegen. Bryce Remsburg ruft nach den Ärzten. Diese kümmern sich um Darby und zeigen an, dass er nicht für das Match antreten kann. Sting zeigt dem Referee an, dass er alleine antreten wird und so wird das Match angeläutet.


    Tag Team Match

    Sting & Darby Allin besiegen The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster) via Pinfall von Darby Allin an Anthony Bowens nach dem Coffin Drop - [9:22]


    Darby Allin und Sting feiern nach dem Match ihren Sieg ausgiebig mit den Fans. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Nach der Show:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    9 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF ()

  • A N Z E I G E
  • Fast 63, Karriereende nach Nackenverletzung.... Also - ich ziehe meinen Hut vor Sting. Normal müsste man erwarten, dass der Stinger so für eine längere Zeit aus dem Match geschrieben wird..
    Lance wird wohl nur ein Übergangsgegner für den Cowboy.

    Und sorry. Ich fand Codys Promo recht stark-

    Einmal editiert, zuletzt von max37 ()

  • Die Match-Qualität war wieder nicht so gut, der Main Event hat mir noch am meisten zugesagt. Nächste Woche werden dafür bestimmt wieder gute Matches dabei sein, Ladder Match und Lights Out Match versprechen einiges. OC kann ich mir zwar nicht so richtig in so einem Match vorstellen, aber so kann er mal eine andere Seite von sich zeigen. Cole sollte weniger bei Twitch zocken und dafür mehr ins Fitness-Studio gehen. Selbst neben den beiden Frauen im Match sah er schmächtig aus. Diese dünnen Ärmchen sind schon arm für einen Wrestler. Bei OC passt es ja zum Gimmick, aber Cole sollte mehr auf seinen Look achten.


    Vom Storytelling her ging das größtenteils in Ordnung, das Highlight weiterhin MJF vs. CM Punk, wo sie weiterhin konsequent jeden direkten Körperkontakt vermeiden - Punk hatte hier immerhin schon mal den Schal zu packen bekommen. Ob Spears dafür jetzt so verjobbt werden musste, weiß ich nicht, aber er hat eh kein richtiges Standing, großartig schaden wird es ihm nicht.


    Moxley mit einer ordentlichen Comeback-Promo. Dass Ethan Page sich jetzt wohl für ihn hinlegen muss, gefällt mir nicht so, zumal da für Ethan wohl auch keine längere Story herausspringen wird. Aber das Match sollte gut werden.


    Archer hätte etwas dominanter dargestellt werden sollen. Erst tut er sich mit Kaz schwer, dann wird er von Hangman aus dem Ring gefegt. Wie eine ernsthafte Bedrohung wirkt er jetzt nicht. Interessant wird vielleicht, wie lange das mit Dan Lambert und Jake an seiner Seite gut geht. Jake sah relativ fit aus, schön zu sehen.


    Cody mit Pipebomb-Gedächtnis-Promo war nicht schlecht. Gunner McGillicuddy :megalol: Sammy trotz Abwesenheit mit Antwort vom Strand, das hat immerhin zum Thema der nächsten Woche gepasst.


    Serena war noch überraschend gnädig zu Skye, der Submission-Move am Ende sah aber fies aus. Leyla mit endgültigem Turn gegen Stadtlander und Velvet. So bekommt Stadtlander nach der Niederlage im Mixed-TT-Match immerhin gleich wieder etwas zu tun. Hoffe trotzdem, dass sie nächsten Mittwoch noch einmal im Lights Out Match mitmischt und ein Titlematch gegen Britt herausspringt (das Leyla ihr dann gerne kosten darf). Jade bekommt jetzt wohl erst mal ein paar einfache Titelverteidigungen bei Rampage, bevor ihre erste ernstzunehmende Gegnerin parat steht. Hoffe man wartet damit nicht zu lange.


    The House Of Black mit neuer Theme. War zwar nicht schlecht, aber ich hoffe, Malakai behält solo trotzdem seine eigene, die ist noch besser.


    Um Dante könnte ein Stable mit Lethal, Sydal und Moriarty aufgebaut werden, dass gegen Team Taz vorgeht. Hoffe weiterhin darauf, dass Lio zu Team Taz turnt.


    Der Main Event hat mir von den Matches her wie gesagt am besten gefallen. Das "Comeback" von Darby hätte besser in Szene gesetzt werden können. Sting's Table-Spot war 8), der Sieg durch Darby geht auch klar. Hoffe aber, dass The Acclaimed noch zurückschlagen können.


    War insgesamt ganz ordentlich, nächste Woche wird denke ich ein Highlight des noch jungen AEW-Jahres.

  • Erstmal bleibt zu sagen das es Wahnsinn ist was Sting noch drauf hat und sein Alter ist im null anzumerken 😎

    Können Sting und Darby jetzt bitte Richtung Tag Team Titles gehen?

    Die sind noch unbesiegt und haben grad eh nix größeres am laufen


    Mox Promo war stark und bei dem Gefluche musst ich kurz überlegen ob ich das jetzt wirklich gehört hab 😅

    Der gerüchtete?? Heel Turn dürfte damit auch erstmal vom Tisch sein..


    Cody Promo war halt das typische BlaBla ohne wirklich das zu sagen oder sich dahinzuentwickeln was die Fans wollen...

    wer es braucht.

    Mir ist es mittlerweile eher egal den Cody ist es anscheinend auch egal was die Fans wollen


    So mag ich meine Spears Matches... kurz 😁

    War die Woche okay nur ist die ganze Wardlow Geschichte mittlerweile interessanter als Punk/MJF

    Mal schauen wann da bisschen mehr Feuer reinkommt.


    Der Rest war soweit gut außer das mir Archer als Hangman überhaupt nix gibt.

    Mehr Übergang geht eig kaum 😂

    Da hätte mir Miro irgendwie besser gefallen.


    Alles in allem eine gute Ausgabe mit Mox und Sting als Highlight für mich 👍

  • Positiv Storytelling bei fast allen Sachen gut weitergeführt, aber da man ja nicht immer alles toppen muss und auch sollte,mal eine Durchatmen Ausgabe.Leider OC weiterhin was man anschauen muss als Adam Cole Fan.

  • Schön Moxley wieder zu sehen.

    Wie still es bei seiner Promo zeitweise war.

    Tolle Promo, ich hoffe er bleibt stark. Stelle mir das nicht einfach vor in dem Business.


    Punk / MJF ist weiter Gold! Eine schön erzählte Story. Bei der Promo von MJF hab ich nur auf Wardlow geschaut. Ich mag ihn und denke er wird als Face und endlich alleine durchstarten.


    Cody’s Promo hab ich irgendwie nicht kapiert. Muss es mir nochmal anschauen.

    Aber was mir missfiel, es fühlte sich wie eine Ewigkeit an. Und irgendwie bin ich genauso schlau wie vorher.

    Ok, die Royal Rumble Chants und die unterschiedlichen Reaktionen im Publikum waren interessant bzw. lustig.

    Ich denke Sammy wird den Sieg einfahren.

    Apropos TNT Title: Wenn es stimmt, dass Cody aktuell keinen Vertrag hat, müsste ihm dann der titel nicht entzogen werden?

    Schade das das nicht zur Sprache kam, oder hab ich es verpasst?


    House of black gefällt. Entrance theme gefällt. Bin immer noch gespannt wo das ganze hinführt.


    Sting - ohne Worte


    Jericho: Kommt da ein Split? Fände ich schade. Jeder vom IC kann doch mal sein eigenes Ding machen. Jericho hat genug Gegner in diesem Roster, mit denen er eine Story fahren kann. Aber vielleicht bin ich hier auch zu voreilig.


    Opener hat mir gefallen. Ich mag das Paar DMD BAY BAY. Sympathisch.

    OC mir hier etwas zu viel Comedy. Wobei einige Sachen echt gut waren. Z.b. der Taunt bei Britt.


    Immer wenn ich die A** Boys sehe, hoffe ich das im nächsten Moment Danhausen vor ihnen steht. Er sollte bald wieder fit sein.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Gänsehaut zu Beginn der Show, dann für mich zu viele Promos und zu wenig Wrestling und die meisten Matches viel zu kurz, daher nur eine durchschnittliche Ausgabe

  • Für mich eine sehr unterhaltsame Ausgabe. Man muss wohl davon weg, dass jede Ausgabe immer mit irgendwelchen Cliffhangern kommt - es gibt auch einfache "Wrestling-Ausgaben" und dafür hat es mich sehr gut abgeholt.


    Moxley - oida - super in shape, wenn man bedenkt wie aufgedunsn er war. Ich kann mit seinen Promos eigentlich gar nicht sooo viel anfangen, ABER er hatte das Publikum voll unter Kontrolle :)


    Orange Cassidy: Irgendwie ist bei dem für mich die Luft draußen. Normalerweise als WWE-Aufgewachsener müsste er das Lights Out Match gewinnen (wegen der Logik), ich hoffe hier aber echt auf Cole, weil ich glaub dass man dann endlich eine richtig coole Fehde mit ihm startet. Orange ist halt eher ein "Comedy"Charakter für mich.


    Serena Deeb: Ich versuche echt in mich zu gehen und überlege ob mir die früher auch so gut gefallen hat? Wahnsinn was die aktuell abliefert - wenn man mich fragt wer aktuell Britt den Titel abnehmen dürfte - dann sie :)


    Kings of the Black Throne: Gefallen mir als TT. Für mich etwas überraschend und auch verwirrend, dass hier 1. eine neue Entrance Musik gekommen ist und 2. dass Malakai "verletzlich" dargestellt worden ist. Die Reaktionen die er beim Einspieler von Pac gebracht hat, hätte sein Charakter von letzter Woche nicht gemacht.

    Wenn es hier eine Änderung gibt, dann müsste man die mir auch irgendwie erklären :)


    Wohin man mit Matt Hardy will ... keine Ahnung. So langsam ist da ja auch die Luft draußen bei HFO - ich hoffe dass hier Andrade übernimmt und Matt wieder einen Charakter kreiert :)


    Aber alles raunzen auf sehr hohen Niveau! :)

    Euer Hass ist unser Stolz - Bayern München.

  • Cody ist einfach seltsam. Dieses ständige droppen von irgendwelchen Insidern, die Mimik - man merkts ja auch am Verhalten der Fans: er wird irgendwie egal. Ich finde, dass sowas nicht sein muss bei AEW, dafür gibt es andere Plätze. Das heißt nicht, dass jeder klar Heel oder Babyface sein muss, überhaupt nicht, aber Cody ist einfach nichts. Was vertritt er? Was will er? Was ist eigentlich sein Punkt? Das kam in der Promo wieder überhaupt nicht rüber und es ging am Ende nur darum "ich turne nicht", "ich mache ein paar WWE Witze", "ich bin kontrovers". Das reicht mir nicht in dieser Umgebung.


    Ansonsten eigentlich top to bottom eine gute Show. Nicht überragend aber das muss es auch nicht jede Woche sein.

  • Ich wünschte, AEW und insbesondere Cody, würden nicht mehr so viel Aufmerksamkeit der WWE widmen. Hin und wieder ein Shoot in deren Richtung ist ok und lustig, aber fast wöchentlich Verweise auf die WWE finde ich uninspirierend. Cody hat vor sechs Jahren die Liga verlassen umd sollte langsam über den Frust hinweg sein.

  • Habe mir die Matchzeiten angeschaut, da ich AEW wegen die Wrestling Matches schaue, aber standen diesmal nicht im Mittelpunkt.

    Das längste Match war das Eröffnungsmatch mit ca. 14 min.


    Das kürzeste Match, wo ich mich eigentlich gefreut habe auf ein spannendes Match, war CM Punk gegen Spears mit 11 sek.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Habe mir die Matchzeiten angeschaut, da ich AEW wegen die Wrestling Matches schaue, aber standen diesmal nicht im Mittelpunkt.

    Das längste Match war das Eröffnungsmatch mit ca. 14 min.


    Das kürzeste Match, wo ich mich eigentlich gefreut habe auf ein spannendes Match, war CM Punk gegen Spears mit 11 sek.

    Punk vs. Spears passt perfekt in die Story. Daher war es absolut nachvollziehbar auch wenn dadurch das Match natürlich nahezu entfallen ist..


    Dann freu dich mal auf nàchste Woche. Man baut nun seit Wochen für Beach Break auf und das wird eine sehr wrestlinglastige Show werden.

  • Habe mir die Matchzeiten angeschaut, da ich AEW wegen die Wrestling Matches schaue, aber standen diesmal nicht im Mittelpunkt.

    Das längste Match war das Eröffnungsmatch mit ca. 14 min.


    Das kürzeste Match, wo ich mich eigentlich gefreut habe auf ein spannendes Match, war CM Punk gegen Spears mit 11 sek.

    Mal blöd gefragt: Was siehst du an Punk-Spears als spannend an?


    Alles andere als ein Sieg von Punk, wäre für mich eine Überraschung gewesen.

  • Fand die Ausgabe gut.


    Mox

    Einfach nur froh, dass er wieder da ist. Bockstarke Promo fand ich und er sieht echt fit aus. Er hat definitiv gefehlt. Gegen Page kann man anfangen.


    MJF, Wardlow, Spears vs. Punk

    Promo von MJF war wieder sau gut. Wardlow wird spätestens bei Revolution gegen MJF turnen. Squash für Spears zwar schlecht, war aber hier passend. Story wird fleißig weiter erzählt.


    DMD Baybay vs. OC´s

    Match hat mir sehr gut gefallen. Britt und Cole sind solche fuck***g Stars. Aus jeder Pore schießt Charisma. Finish war gut gewählt mit Britt´s Tablespot.


    Inner Circle

    Diese ganze Jericho/Kingston Sache holt mich irgendwie nicht ab. PaP sollten vielleicht wirklich alleine weiter machen. Hoffe das 2.0 und Garcia die Fehde am Ende gewinnen.


    Gunn Club vs. Christian

    Segment hat seinen Zweck erfüllt. Assclub also gegen die Tag-Champs in Zukunft.


    Cody

    Macht was ihr wollt, ich finde Cody sensationell. Promo war perfekt. Dieses selbst in den Himmel heben, dann das Niederlagen aufzählen, macht die Sache immer spannender. Bin so gespannt, wo es mit ihm hingeht. Das Laddermatch nächste Woche gegen Sammy wird sau gut. Ich hoffe, das Cody das für sich entscheidet und seine Story weiter baut. Möglicherweise wird er ja von einem Hometownhero aus Cleveland in der nächsten Woche konfrontiert. :/


    Cargill vs Anna

    Ich lieber die Dark Order Promos. Würde mir fast wünschen, dass Anna Jade direkt enttrohnt. Wird aber natürlich nicht passieren.


    House of Black vs. VB

    Dominanter Sieg war hier richtig und auch zu erwarten. Black und Brody gefallen. Die PAC-Promo war mehr als spannend. Das kann richtig gut werden. Vielleicht Windham und Pac?


    Archer / Hangman

    Bin kein Fan von Archer. Aber guter Übergang um den Cowboy zu stärken.


    Dante vs Team Taz

    Team Taz MUSS das Ding gewinnen.


    Deeb vs. Blue

    Serena ist neben Britt momentan DIE Attraktion. So stark im Ring und ihr Charakter hat sich ständig weiter entwickelt. Momentan gibt es leider keine Face-Championess, die sie enttrohnen könnte.


    Hardy/Andrade

    Mir gefällts. Gerade Andrade steigert sich immer mehr. Auch Promotechnisch.


    Main Event

    Sting ist 62!!!!! Der Typ ist ein Phänomen. Was für eine unfassbare Leistung. Match war sau gut. The Acclaimed rockt einfach! Haben großes vor sich.


    Bin sehr auf die Ratings gespannt. Mox und Cody werden drawen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E