A N Z E I G E

[NB] AEW Battle of the Belts Report vom 08.01.2022

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!
  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Battle Of The Belts

    08.01.2022

    Bojangles Coliseum - Charlotte, NC

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur, Taz



    Mit einem eigenen Intro wird Battle of the Belts gestartet. In der Arena begrüßt uns Jim Ross mit den Worten: "Es ist Samstag Nacht und ihr wisst was das bedeutet." Es ist das erste Battle of the Belts, welches heute Live auf TNT ausgestrahlt wird. An seiner Seite begrüßt er Tony Schiavone und Excalibur. Er freut sich auf diese Stunde, die voll mit Pro Wrestling gepackt sein wird. Den Beginn machen wir mit dem Interim TNT Championship Match.


    Dustin Rhodes kommt als erstes der beiden Kontrahenten heraus und wird von Arn Anderson begleitet. Während seines Entrances wird uns ein Rückblick auf seine bisherigen Matches mit Sammy Guevara eingeblendet. Beide Kontrahenten haben jeweils einen Sieg über den anderen errungen können. Der ehemalige TNT Champion Sammy Guevara folgt als nächstes. Während seines Entrances sehen wir die Bilder seiner Niederlage gegen Cody Rhodes vor 2 Wochen. Bevor das Match angeläutet wird, begrüßt Justin Roberts zwei Gäste in der Arena. Es handelt sich zum einen, um den Präsidenten des Charlotte Motor Speedway und ein Mitglied der International Motorsports Hall of Fame: Humpy Wheeler. Beim anderen Gast handelt es sich um David Crockett, dessen Familie viel für das Pro Wrestling getan hat und heute dem Sieger die Interim TNT Championship übergeben wird.


    Interim TNT Championship Match

    Sammy Guevara besiegt Dustin Rhodes (w/ Arn Anderson) via Pinfall nach einem Roll-Up [16:14]

    -> Sammy Guevara ist damit Interim TNT Champion


    Nach dem Match steigt David Crockett in den Ring und gratuliert Sammy Guevara zu seinem Erfolg. Er überreicht ihm die Interims TNT Championship. Sammy feiert seinen Titelgewinn. Dustin Rhodes kommt wieder auf die Beine und gratuliert ihn ebenfalls. Es folgt eine Umarmung, ehe er verschwindet. Daniel Garcia, der sich das Match aus den Zuschauerreihen angeguckt hat, steigt in den Ring und stellt sich Stirn an Stirn zu Sammy Guevara. Es folgt ein Wortwechsel, der in Handgreiflichtkeiten wechselt. Beide liefern sich einen Brawl, der von Offiziellen unterbunden werden muss.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Promo Video eingeblendet. Zunächst sehen wir Jade Cargill, die uns mitteilt, dass sie ihren Worten Taten hat folgen lassen. Wir sollen auf ihre TBS Championship schauen. Einfach wunderschön. Es folgen die neuen AEW World Tag Team Champions, der Jurassic Express. Christian Cage erklärt uns, dass man in diesem Business als wahrer Champion es mehr hassen müsste zu verlieren, als zu gewinnen. Jungle Boy spricht ihre bisherigen Niederlagen in ihren Titelmatches an. Sie kamen immer hautnah an den Gewinn der Titel, doch dieses Mal, haben sie es endlich geschafft. Wir sehen auch einen Rückblick auf das AEW World Championship Match von Mittwoch, an dessen Ende der amtierende Titelträger 'Hangman' Adam Page seinen Titel verteidigen konnte.


    Es wird zu Tony Schiavone in den Backstagebereich geschaltet, der den neuen Interims TNT Champion Sammy Guevara bei sich zu einem Interview hat. Am Mittwoch gab es bereits 2 neue Champions. Heute hat Sammy Guevara die Interims TNT Championship gewonnen, doch Tony will von ihm wissen, was er zu Daniel Garcia zu sagen hat. Sammy meint, dass er sich einen Dreck um diesen Typen interessiert. Er hat versucht ihm seinen Moment zu ruinieren. Das wird er mit seinem Gesicht machen. Da dieser Titel bekannt für seine Open Challenges ist. Daher wird es bei Dynamite das Match um die Interim TNT Championship zwischen Sammy Guevara und Daniel Garcia geben.


    Große Neuigkeiten laut Tony Schiavone, der zurück zu den Kommentatoren gibt, zu denen sich Taz für das nächste Match gesetzt hat. Matt Sydal kommt bereits zum Ring. Wir sehen seine zwei Siege aus dem Sommer letzten Jahres über Dante Martin. Es folgt der FTW World Champion Ricky Starks, der von 'Powerhouse' Hobbs begleitet wird.


    FTW Championship Match

    Ricky Starks (c) (w/ Powerhouse Hoobs) besiegt Matt Sydal via Pinfall nach dem Roshambo - [9:04]


    Ricky Starks feiert seine Titelverteidigung. 'Powerhouse' Hobbs tut das gleiche außerhalb des Ringes. Ricky hat noch nicht genug und geht auf Matt Sydal los. Hobbs kommt hinzu. Lee Moriarty kommt in den Ring gerannt und attackiert die beiden, wird aber von Hobbs mit einem Lariat zu Boden geschickt. Plötzlich kommt Dante Martin in die Arena. Ricky Starks wird direkt auf ihn aufmerksam, verlässt den Ring und rennt ihm entgegen, wird aber direkt zu Boden gebracht. Martin steigt in den Ring und liefert sich ein hitziges Wortgefecht mit Hobbs. Er geht in Schläge über, doch Hobbs kann darüber nur lachen. Weniger zu Lachen hat er, als Dante Martin es gelingt ihn mit einem Enzuigiri und Dropkick aus dem Ring zu befördern. 'Powerhouse' Hobby will zurück in den RIng steigen, doch Ricky teilt ihm mit, dass er bis Mittwoch warten soll, wenn er bei Dynamite auf Dante Martin treffen wird.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die weiteren Matches am Mittwoch. CM Punk wird auf Wardlow treffen. Sammy Guevara trifft auf Daniel Garcia. Doch nun steht das Match um die AEW Women's World Championship an.


    Dazu wird nach einer Werbepause ein Video eingespielt. Excalibur teilt uns mit, dass Riho wie keine andere Britt lesen kann. Das sollte Britt Sorgen bereiten. Jim Ross schlägt in die gleiche Kerbe und meint, dass Britt noch nie gegen Riho gewinnen konnte. Excalibur ist wieder an der Reihe. Britt sagt zwar, dass sie die dominanteste Women's Champion ist, doch wenn sie so viel Angst vor einer Herausforderin hat, dann stellt sich die Frage, ob dem wirklich so ist? Tony Schiavone ist an der Reihe. Auch wenn es Britt nicht gerne hört, aber er muss sagen, dass Riho natürlich eine Chance hat den Titel zu gewinnen. Sie hat Britt schon einmal besiegt und mit diesem Selbstbewusstsein ist alles möglich. Jim Ross hat keine Zweifel daran, dass Britt das Gesicht der Women's Division ist. Tony Schiavone beendet das Video mit der Aussage, dass jede Frau in dieser Division nicht nur motiviert ist, um selber Champion zu werden, sondern insbesondere um Britt Baker zu besiegen.


    Es wird zu Justin Roberts geschaltet, der zunächst die Herausforderin und dann die amtierende Titelträgerin ankündigt.


    AEW Women's World Championship Match

    Dr. Britt Baker D.M.D. (c) (w/ Rebel & Jamie Hayter) besiegt Riho via Submission im Lockjaw - [12:45]


    Während des Matches wurde Rebel vom RIng verbannt, nachdem Jamie Hayter den Titel in den Ring geschmissen hat und Rebel ihn an sich nahm, um ihn Britt zu überreichen, was Referee Aubrey Edwards mitbekam. Jamie versuchte Britt mehrmals zu helfen, doch ging jede Aktion nach hinten los, was zu Diskussion führte.


    Nach dem Match feiert Britt ihre Titelverteidigung mit Rebel, die wieder hinzu kam und Jamie Hayter. Letztere wollte Britt ihren Titel überreichen, doch Rebel zog ihn ihr aus der Hand. Jamie nahm ihn wieder an sich und überreichte ihn schließlich Britt. Die beiden umarmten sich zur Freude von Rebel und so verließen sie den Ring. Mit diesen Bildern endet das erste TV Special von Battle of the Belts in diesem Jahr.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    3 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF ()

  • A N Z E I G E
  • Bei 1 Stunde Sendezeit war irgendwie klar das nicht alle Titel ausgekämpft werden. Für 3 von 5 so ein Special zu machen finde ich irgendwie albern, besonders wenn man es Battle of the Belts nennt.

    So wie Night of Champions wo nicht alle Kämpfe um Titel gingen. Oder Extreme Rules wo dann ein Kampf so war

  • Schöner Quickie.

    Zwar keine Überraschung dabei und die "Holy Shit"-Momente kamen diesmal alleine (nur der Tisch im Opener), aber trotzdem sehenswerte Show ohne Zeitverschwendung mit Belanglosigkeiten. Beste AEW-Qualität. :)

    Bei 1 Stunde Sendezeit war irgendwie klar das nicht alle Titel ausgekämpft werden. Für 3 von 5 so ein Special zu machen finde ich irgendwie albern, besonders wenn man es Battle of the Belts nennt.

    So wie Night of Champions wo nicht alle Kämpfe um Titel gingen. Oder Extreme Rules wo dann ein Kampf so war

    Äpfel - Birnen Vergleich. Alle drei Matches waren um Belts. Das special heisst ja nicht "Battle Of All Belts". :P

    Und bei Clash of Champions (zuletzt 2020) bestand in der Tat die komplette Card aus Champions Matches. Bei Events die nach einem Match-Typ benannt sind, stimme ich jedoch zu, dass das Unsinn ist, wenn nicht alle Matches dem entsprechen, aber sowas gibt es bei AEW ja zum Glück nicht.

  • EdgeGF

    Hat den Titel des Themas von „[NB] AEW Battle of the Belts Results vom 08.01.2022“ zu „[NB] AEW Battle of the Belts Report vom 08.01.2022“ geändert.
  • Der Report findet sich im Ausgangsposting.


    Ich fand das TV Special passabel bis solide. Es gibt eigentlich nichts zu meckern. Das beste Match des Abends war der Opener. Die anderen beiden fand ich passabel. Im Main Event hat man sehr viel mit einem etwaigen Turn von Jamie Hayter gegen Britt gespielt. Eigentlich alles was Jamie machen wollte, ist nach hinten losgegangen. Sie umarmten sich am Ende dennoch. Für einen Moment dachte ich, dass der Turn damit unmittelbar bevorstehen wird. So ganz abwegig ist es natürlich immernoch nicht. Man wird die nächsten Wochen abwarten müssen und beobachten, wie es weitergehen wird und welche Kontrahentin sich evtl. als nächste Gegnerin hervortut mit Hinblick auf Revolution.

  • Alle 3 Matches waren gut. Hat Spaß gemacht.


    So langsam überzeugt mich Ricky Starks.

    Im Ring und am Mic deutlich besser aufgehoben als am Pult.


    Dazu jedes Match mit dem "richtigen" Sieger


    Baker VS Riho war richtig stark.

  • Naja, man kann sich eine zusätzliche Wrestling Show anschauen :) Weiß nicht ob das "nötig" war aber zumindest Baker vs Riho ist eine gute Ansetzung, für die man ja dankbar sein kann.

    Für Riho Niederlagen bin ich immer dankbar ^^

  • ALle 3 Matches sehr gut. Opener war klasse. Dustin Rhodes ist einfach immer genial im Ring und sein Entrance ist immer top. War auch relativ spannend mit dem Opener und Mainevent, weil für mich nicht 100 Prozent klar war wer gewinnen wird.

  • Das hatte schon irgendwie was, obwohl natürlich das big time feeling fehlte, bei dem man sich sagt, dass alles passieren kann.


    aber die matches waren alle irgendwie gut.

    Sammy und Dustin war echt mega…. was der alte Herr da noch leistet, Respekt.


    Sydal auch mit einer starken Leistung…


    Das beste war aber, wie man die Animositäten zwischen Jamie, Britt und Rebel vorangetrieben hat. Da ist ja richtig Stunk drin, der zum Schein aber immer zurückgehalten wird, während Jamie mehr und mehr aufbegehrt und den KOnterpart einnimmt. Bin gespannt, wanns ihr reicht und sie Rebel beiseitefegt und selbst Ambitionen auf den Titel anzumelden. hat man ja schön gesehen, wie sie vor m Match den titel auf n boden schmeißt usw. und dann am Ende sogar eine Möglichkeit schafft, dass Riho gewinnen könnte und Jamie so Britt den Titel hätte kosten können.


    schöne Inszenierung die viel Feuer drin hat.

  • War schon ganz ok die Show. Aber halt ohne Spannung.


    Opener war das beste Match, wie so oft bei AEW. Irgendwie hätte ich Dustin als Sieger besser gefunden. Dustin gegen Cody um den Titel hätte Potential. Sonst war es aber ein sehr starkes Match und es ist unfassbar wie stark Dustin immer noch ist.


    Starks endlich mal wieder mit einem Match und es war halt total unspannend aber trotzdem ok. Die Szenen nach dem Match waren gut.


    Main Event war auch stark, aber auch hier war für mich der Sieger klar. Jamies Turn wird weiter angeteast, passt. Mal sehen wer als nächstes ein Titelmatch bekommt. So langsam könnte man Rosa gegen Baker bringen.


    Wie am Anfang schon gesagt, solide Show, aber halt zu offensichtlich und irgendwie hab ich mir bei der TNT Special Event Ankündigung mehr versprochen.

    Energie Cottbus, diese Liebe stirbt nie!
    PSN: AkkusFCE
    Vorher bekannt als Riou.

  • Das war eine schöne kurzweilige Stunde! Alle Matches waren qualitativ gut. Die Ausgänge machen auch Sinn. Einzig mit der Umarmung von Jamie Hayter und Britt gehe ich nicht so ganz mit. Das war vorher so viel, fast schon to much, da hätte man ruhig mit dem Zoff off air gehen können bzw. sogar als Aftermath noch ein Stück weiter.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E