A N Z E I G E

11 - JAPAN - Promotion des Jahres 2021

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!
  • JAPAN - Promotion des Jahres 2021 37

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Wer ist eure Meinung nach der am meisten überschätzte Wrestler des Jahres 2021 in Japan? Stimmt ab und lasst es uns in den Kommentaren wissen.

  • A N Z E I G E
  • Meine Stimme geht hier an Stardom. Die Promotion hat mich einfach überzeugt und unterhalten. Die In-Ring Qualität muss sich auch vor keiner anderen Liga verstecken. Zudem finde ich es momentan einfach spannend sie bei ihrem Wachstum zu beobachten. Das ist eine spannende Zeit für die Promotion und ich bin froh, dass ich diese miterleben kann. Ich bin gespannt wohin die Reise noch gehen wird.


    Ich hätte auch NOAH wählen können. Ich fand ihr Booking rund im Muto zwar nicht gut, alles andere war aber überzeugend und nachdem Muto den Titel abgegeben hatte, wurde es auch wieder insgesamt besser. Mit Kitamiya vs. Nakajima und generell dem Ende des Jahres + der KONGO internen Auseinandersetzung zw. Nakajima und Kenoh war nochmal richtig Feuer drin. Dazu die Ankündigung der Show gegen NJPW, die zusätzlich Zunder gegeben hat. NOAH scheint auch wieder auf einem sehr guten Weg zu sein. Sie haben ein gutes Roster, aus erfahrenen, aber auch jüngeren Leuten und insbesondere in der Main Event Szene müssen sie sich nicht wirklich verstecken.


    Ich hoffe nicht, dass hier NJPW wieder gewinnen wird. Ich gucke mir die Liga weiter an und werde auch unterhalten. Die Matchqualität überzeugt immernoch. NJPW hat aber eklatante Schwächen im Booking, die sich nun schon seit 2-3 Jahren zeigen. Insbesondere aber seit der Pandemie. Natürlich hat es NJPW hart getroffen, auch da sie auf ihre ausländischen Stars zunächst verzichten mussten. Verletzungspech kam auch hinzu. Das ist alles verständlich und doch tut sich NJPW momentan schwer, da sich vieles festgefahren anfühlt. Das Booking rund um EVIL bzw. dem Bullet Club, insbesondere dem House of Torture ist eine Katastrophe. Man war mutig und versuchte mit EVIL etwas zu machen, aber das ist leider nach hinten losgegangen und bisher scheint man diesen Fehler nicht eingesehen zu haben. Ansonsten fehlt es in NJPW einfach an Frische. Man kann nur hoffen, dass die Pandemie bald vorbei ist, auch wenn ich das bezweifel. Für NJPW wäre das enorm wichtig, da es ihnen wieder eine Chance ermöglicht, um aus dem Tief vllt. herauszukommen. Noch bleibe ich dran, aber ich finde schon, dass NJPW sich im Vergleich zu vielen anderen Promotions sehr schwer tut. Während andere in der Pandemie trotzdem abliefern und teilweise sogar wachsen, tritt NJPW eher auf der Stelle bzw. macht eher ein bis zwei Schritte zurück. Ich hoffe es wird wieder besser. Für 2021 fand ich NJPW aber nicht so beeindruckend im Vergleich zu einigen der anderen hier genannten Ligen.

  • Auch ich bin bei NOAH gelandet. Die Liga ist wieder richtig heiß und interessant, während es bei NJPW nicht immer rund lief. Man muss dazu sagen, dass New Japan teilweise auch wirklich viel Pech hatte, daher ist das Gesamtprodukt von NOAH aber das, was mich viel mehr überzeugte. Mit Nakajima vs. Kenoh gab es zwei absolute Glanzmomente zum Ende des Jahres hin, die noch einmal zeigten, wie gut die Story um Kongo funktioniert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E