A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 03.01.2022

  • WWE Monday Night RAW

    03.01.2022

    Bon Secours Arena, Greenville, South Carolina

    Kommentatoren: Corey Graves, Jimmy Smith & Byron Saxton


    Die heutige Ausgabe von Monday Night RAW wird mit einem Rückblick auf das Fatal 5-Way Match um die WWE Championship bei Day One eröffnet, in welchem sich Brock Lesnar den Titel von Big E sichern konnte.


    Dann verkünden die Kommentatoren, dass das Fatal 4-Way Match zwischen Big E, Bobby Lashley, Seth Rollins und Kevin Owens heute im Main Event stattfindet. Der Sieger bekommt ein Titelmatch gegen Brock Lesnar beim Royal Rumble. Außerdem trifft Damian Priest in einem United States Championship Match auf Dolph Ziggler. In diesem Match würde er den Titel auch bei DQ oder Count-Out verlieren. Nikki A.S.H. & Rhea Ripley bekommen ihr Rematch um die WWE Women's Tag Team Championship gegen Queen Zelina & Carmella und AJ Styles trifft auf Omos.


    Das Licht in der Halle wird abgedunkelt und als es wieder eingeschaltet wird, steht Paul Heyman im Ring. Er begrüßt die anwesenden Fans auf gewohnte Art und Weise. Heute stellt er uns als Fürsprecher seinen Klienten und neuen WWE Champion vor: Brock Lesnar. Dieser kommt zum Ring, wirft erstmal einen Teil der Ringtreppe in den Ring und baut sich somit ein Podium, auf welchem er mit dem Titel posiert. Dann reicht Paul Heyman ihm ein Mikrofon. Zuerst einmal möchte er Grüße an seinen Kollegen Roman Reigns richten, der zu Hause sitzt, RAW einschaltet und den wahren Champion sieht: Brock Lesnar. Er soll sich bitte schnell erholen. Nun solle South Carolina ihn anerkennen. Außerdem erkennt er die Arbeit von Paul Heyman an, die ihn ein weiteres Mal zur WWE Championship geführt hat. Paul Heyman erklärt dann, dass er im Vorfeld den Free Agent Status von Brock Lesnar ausgehandelt hat. Außerdem hat er dafür gesorgt, dass dieser bei Day One ein Titelmatch bekommt. Der eine Champion konnte nicht, also war es eben der andere. Das Fatal 4-Way wurde durch sein Hinzufügen zum Fatal 5-Way und noch interessanter. Brock Lesnar ist nicht nur hier, um zu regieren, sondern auch um zu verteidigen, weshalb er beim Royal Rumble den Titel auch gegen den Sieger des heutigen Main Events verteidigen wird.


    Kommen wir mal auf die Gegner zu sprechen: Kevin Owens & Seth Rollins. Über die beiden muss man gemeinsam reden, denn sie sind ein Team und versuchen als solches zu agieren. Doch all das wird nichts nutzen. Beide haben keine Chance gegen Brock Lesnar und können sich ja nach SmackDown! traden lassen, wo ein gewisser Tribal Chief ohne seinen Sonderberater nun nicht mehr so stark ist wie vorher. Sieht man ja, kaum ist er nicht mehr an seiner Seite, fängt er sich einen positiven COVID19-Test. Corona kann man überwinden, aber das Karma schlägt immer wieder zu. Als nächstes geht es um MVP und Bobby Lashley. Bobby Lashley und Brock Lesnar hatten bis dato keine großen Berührungspunkte. Sie liefen sich Backstage nicht über den Weg, sie haben dort keine Hände geschüttelt, nichts. Sie trafen vor 48 Stunden das erste Mal aufeinander und der erste Kontakt war ein Spear von Bobby Lashley durch die Barrikade und als Brock Lesnar alle bis auf Bobby Lashley mit dem F5 abfertigte, setzte es einen weiteren Spear von Bobby Lashley gegen ihn. Sollte er jedoch heute den Main Event gewinnen, wäre es beim Royal Rumble ein Aufeinandertreffen von Angesicht zu Angesicht und die Geschichte wäre eine andere. Am Ende wird Bobby Lashley nur als Brock Lesnar Wannabe in die Geschichte eingehen. Doch es gibt noch einen Mann, den Favoriten am heutigen Abend, den ehemaligen Champion: Big E. Dieser verdient allen Applaus der Fans, sie hegen keinen Groll gegen ihn. Big E war ein großartiger Champion und er wäre es auch heute noch, wenn er nicht gegen Brock Lesnar hätte antreten müssen. Sie haben den größten Respekt vor ihm und es wäre eine Ehre, das Match beim Royal Rumble gegen ihn zu erleben, sollte er heute Abend den Main Event als Sieger verlassen. Er würde zwar verlieren, doch das wäre ja keine Schande. Denn diese Niederlage wäre gegen den Sieger des Fatal 5-Way und den neuen regierenden und verteidigenden WWE Champion: Brock Lesnar.


    Die Kameras schalten Backstage und wir sehen Randy Orton bei letzten Konzentrationsübungen vor seinem kommenden Match. Riddle taucht neben ihm auf. Er trägt neben dem Tag Team Titel auch die Goldketten der Migos um den Hals und nickt Orton zu, der etwas genervt drein schaut. Gleich treffen die beiden auf die Alpha Academy.


    Nach einem Spot für den Royal Rumble sind die Kameras erneut bei Randy Orton. Mittlerweile hat auch er seinen Tag Team Titel und Riddle taucht auf. Orton möchte wissen, wo dieser war und was dieser alberne Aufzug soll. Riddle entgegnet, dass es ein cooler Abend mit den Migos war. Die Musik hat er immer noch im Kopf. Vielleicht sollten er und Orton auch eine Rapgruppe gründen. Orton verdreht die Augen und lässt sich die Sonnenbrille und Goldketten geben. Dann wirft er sie zu Boden. Er weiß nicht, woher Riddle diese ganzen Connections zu Prominenten hat und es ist ihm eigentlich auch egal, aber was wurde aus den Neujahrsvorsätzen der beiden? Riddle antwortet, dass sie gemeinsam zum Grand Canyon reisen und gemeinsam einkaufen gehen wollten und er wollte Randy mehr zuhören. Da stimmt Orton ihm zu. Letzte Woche hat doch alles geklappt. Er hat auf ihn gehört und Chad Gable besiegt, während er gegen Otis gewann. Danach haben sie die Tag Team Titel verteidigt. Und dies alles, weil ihr Name ist: "Who?" Ihr Name ist: "What?" Ihr Name ist? "Chika-chika Slim RK-Bro!".


    RK-Bro machen sich auf den Weg zum Ring und währenddessen wird ein Rückblick auf ihr Match gegen die Street Profits bei Day One eingespielt.


    Zurück in der Halle läuft die Musik der Alpha Academy und auch die beiden sind bereits fast am Ring. Chad Gable hat ein Mikrofon und spricht zu uns. Er hat seinen Master-Titel mitgebracht. Die Fans sollen Bildung bitte nicht ausbuhen. Er und sein Mann Otis haben sich Neujahrsvorsätze gemacht. Der erste Vorsatz ist Akzeptanz. RK-Bro müssen akzeptieren, dass ihre Regentschaft durch die Alpha Academy beendet wird. Dies durch seinen Master-Status sowie die 4 tödlichsten Buchstaben des Business: O-T-I-S. Dann gehen sie direkt auf die Champions los und prügeln auf diese ein. RAW geht in die Werbung.


    Nach der Werbung folgt ein Werbespot für NXT New Year's Evil.


    Als die Show aus der Werbung zurück ist, hat das Match begonnen.


    Non-Title Tag Team Match

    Alpha Academy besiegen RK-Bro via Pinfall von Otis an Riddle nach dem World Strongest Slam (3:03)


    Sarah Schreiber begrüßt MVP und Bobby Lashley zum Interview. Sarah Schreiber möchte direkt darauf zu sprechen kommen, was passieren würde, wenn Bobby Lashley das Fatal 4-Way heute gewinnt, doch MVP unterbricht sie. Man sollte nicht zu übermütig werden. Bobby Lashley hat heute eine Herkulesaufgabe vor sich, Big E, Seth Rollins und Kevin Owens zu besiegen. Dann verlässt MVP sie. Bobby Lashley guckt nur finster in die Kamera und Sarah Schreiber möchte noch ein Statement. Dieses ist kurz und knapp: Brock Lesnar hat Angst vor ihm.


    Gleich wird es bei RAW ein Interview von Kevin Patrick mit Omos geben. Die Show geht in eine Pause.


    Nach der Pause bekommen wir ein Video präsentiert, dass uns die Geschichte von AJ Styles & Omos bis zu ihrer Trennung zeigt.


    Kevin Patrick ist nun bei Omos. Er möchte wissen, was er zu den Aussagen von AJ Styles zu sagen hat, dass dieser bereut ihn unter seine Fittiche genommen zu haben. Er drückt Kevin Patrick die Hand ins Gesicht. Das ist, wie er reagiert.


    Im Ring befinden sich nun bereits Tamina & Akira Tozawa. Es folgt nun ein WWE 24/7 Championship Mixed Tag Team Match gegen Dana Brooke & Reggie. Während deren Einzug folgt ein Rückblick auf die Vorwoche und die Action rund um die 24/7 Championship. Dann werden das Fatal 4-Way Match für den Main Event und das WWE Women's Tag Team Championship Match nochmals beworben und RAW in eine weitere Pause geschickt. Nach der Pause bekommen wir dann das Match zu sehen.


    WWE 24/7 Championship - Mixed Tag Team Match

    Reggie & Dana Brooke (c) besiegen Akira Tozawa & Tamina via Pinfall von Reggie an Akira Tozawa nach einem Whoopie Cushion (1:12)


    Es folgt ein Rückblick auf das Match zwischen Becky Lynch & Liv Morgan bei Day One. Dann macht sich "Big Time Becks" Becky Lynch auf den Weg zum Ring. Sie wird gleich ihr neues Jahr eröffnen. Zuvor: Werbung.


    Ein Spot bewirbt die SmackDown! Ausgabe für den kommenden Freitag. Was geschieht nach Roman Reigns' Ausfall und Brock Lesnars WWE Titelgewinn nun mit der Universal Championship? Schalten Sie ein!


    Im Ring befindet sich nun Becky Lynch. Dies ist also 2022. Irgendwas fasziniert die Menschen ja immer am Jahreswechsel. Sie weiß gar nicht genau, was es ist. Egal wie sehr man das letzte Jahr oder gar die letzten Jahre gescheitert ist, wenn es an Silvester Mitternacht schlägt, gibt es den großen Reset. Neues Jahr, neues ich. Sie weiß, dass die ganzen Frauen im Lockerroom den Vorsatz haben, RAW Women's Champion zu werden, doch leider ist ihr Vorsatz auch, dass sie RAW Women's Champion bleiben möchte. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass sie unschlagbar ist. Sie hat natürlich auch über ihre Entscheidungen des letzten Jahres nachgedacht, ob sie alles richtig gemacht hat. Da hat sie erkannt, dass sie ein Kunstwerk geworden ist. Sie ist wie ein Bild von Van Gogh. Man kann einfach nicht wegsehen, auch wenn man vielleicht nicht alle Details kennt. Man entwickelt Gefühle für das Kunstwerk und das ist, was sie tut. Sie steht hier als WWEs Vincent van GOAT und lässt die Frauen Backstage wissen, dass keine die RAW Women's Championship gewinnen wird. Da muss man doch nur auf Liv Morgan schauen. Sie hat versprochen den Titel zu gewinnen und ihr Versprechen schon am ersten Tag des Jahres nicht halten können.


    Die Musik von Liv Morgan ertönt und sie unterbricht Becky Lynch. Neues Jahr, neue häßliche Jacke und die selbe desillusionierte Becky. Sie hat sich Beckys Worte Backstage angehört, doch sie muss sich um sie keine Sorgen machen. Niemand geht härter mit ihr ins Gericht als sie mit sich selbst. Sie weiß aber auch, wie nah sie am Samstag war, diesen Titel zu gewinnen und das weiß Becky auch. Beim Versprechen hat Becky was falsch verstanden. Sie gibt jedes Mal alles, wenn sie in diesem steht, das hat sie sich und allen Fans versprochen. Und genau das hat sie bei Day One auch getan. Das findet Becky ganz putzig. Vielleicht gewinnt Liv Morgan ja irgendwann den Titel, doch das dann eher wenn sie in Rente geht. Es gibt bei RAW nur eine, die Big Time ist und das ist sicherlich nicht Liv.


    Nun ist es Bianca Belairs Musik, die die beiden unterbricht. Becky ist nicht die EST von WWE. Sie kann es nicht mehr hören, das ewig gleiche Gerede der unbesiegbaren Becky. Sie traut ihr nur so weit über den Weg, wie sie sie werfen kann, wobei das Blödsinn ist, denn sie kann Becky wirklich sehr weit werfen, wie sie beide wissen. Sie hat sich eine kleine Doudrop-Auszeit gegönnt und anderen das Spotlight gegeben, doch jetzt ist sie wieder an der Reihe für Big Time Becks. Becky verneint dies. Sowohl sie als auch Liv sind ihrer "Beat, sleap, repeat!" Reihenfolge zum Opfer gefallen. Vielleicht können sie ja eine Gruppe gründen, da sie beide ja fast gegen sie gewinnen konnten, aber so eine Gruppe existiert ja bereits: der gesamte Women's Lockerroom. Liv wirft Becky vor, doch gar nichts über den Women's Lockerroom zu wissen, dort war sie doch seit Jahren nicht. Dann weist sie Bianca an, den Ring zu verlassen, denn sie und Becky haben ja noch was zu bereden, doch Bianca meint, dass ihre Geschichte mit Becky ja schon viel länger läuft. Becky wird das alles zuviel, sie hat ihr Spotlight jetzt schon lang genug geteilt. Die beiden sollen gehen, sich einigen, wer gegen sie antritt und ihr dann einfach Bescheid geben. Becky zeigt ihnen den Weg nach draußen, doch Liv & Bianca gehen gemeinsam auf Becky los und werfen sie aus dem Ring. Dann stehen sich die Herausforderinnen im Ring gegenüber und eine Prügelei beginnt. Als Bianca Belair den KOD gegen Liv Morgan zeigen möchte, taucht Becky Lynch wieder im Ring. Bianca wirft Liv nur ab und fängt sich dann den Manhandle Slam von Becky Lynch, die somit das letzte Lachen hatte.


    Die Kameras schalten zu Seth Rollins und Kevin Owens kommt dazu. Da ist er ja, Seth "Freakin'" Rollins. Er freut sich, dass Kevin da ist, denn er muss ihm bei einem Problem helfen. Er versucht herauszufinden, was es mit Paul Heyman auf sich hat und wie er das Problem löst. Tackert er dessen Mund zu oder reißt er ihm die Zunge raus, damit er endlich die Klappe hält? Kevin Owens gefällt das Ding mit den Tackern, doch sie sollten sich darum später kümmern und lieber einen Plan für heute Abend ausarbeiten. Es ist ja quasi das gleiche Match wie eigentlich geplant war, sie müssen erneut die Hindernisse aus dem Weg räumen. Sie sollten wieder zusammenarbeiten und am Ende ist egal, wer gewinnt. Der, der heute verliert, hilft dann dem, der heute gewinnt, um beim Royal Rumble gegen Brock Lesnar zu gewinnen. Dann gehen sie gemeinsam zu WrestleMania, wo es Kevin Owens vs. Seth Rollins um die WWE Championship heißen wird. Das klingt doch nach einem guten Plan. Seth Rollins liebt den Plan. Sie können sich gegenseitig vertrauen. Rollins verlässt lachend das Segment und Kevin Owens ruft ihm hinterher, dass er doch wohl nicht lügt, oder?


    Nikki A.S.H. & Rhea Ripley machen sich gefolgt von ihren Gegnerinnen Queen Zelina & Carmella auf den Weg zum Ring. Während des Einzugs wird das Fatal 4-Way im Main Event nochmal beworben, genauso wie AJ Styles vs. Omos. Dann geht die Show in eine kurze Pause und nach der Pause steht das WWE Women's Tag Team Championship auf dem Plan.


    WWE Women's Tag Team Championship

    Queen Zelina & Carmella (c) besiegen Rhea Ripley & Nikki A.S.H. via Pinfall von Queen Zelina an Nikki A.S.H. in einem Roll-Up (2:34)


    Via Instagram meldete Johnny Knoxville seine Teilnahme am Royal Rumble 2022 an.


    Die Street Profits kommen zum Ring. In einem "Earlier Today" Video kündigen sie sich für den Royal Rumble an. Sie werden alle aus dem Weg räumen - zur Not auch sich gegenseitig. Sie treffen nun auf Apollo Crews & Commander Azeez - Werbung.


    Nach der Werbung melden sich auch die Mysterios zum Royal Rumble. Sie sind beide ebenfalls dieses Jahr dabei.


    Tag Team Match

    <The Street Profits besiegen Apollo Crews & Commander Azeez via Pinfall von Montez Ford an Apollo Crews nach From the Heavens (2:17)


    Vor zwei Wochen verlor Damian Priest durch Count-Out und letzte Woche via Disqualifikation gegen Dolph Ziggler. Daraus resultiert nun das heute United States Championship Match, in welchem Damian Priest den Titel auch durch diese beiden Stipulations verlieren könnte. Damian Priest steht Backstage bereit und Sarah Schreiber möchte von ihm wissen, was er davon hält. Sein Vorteil als Champion existiert heute also nicht. Jeder weiß, dass es die dunkle Seite bei ihm gibt. Die Seite, die Ziggler hervorbringen will. Wenn er die Ruhe bewahrt, wird er Ziggler besiegen. Dies würde er zwar auch, wenn Damian sich wieder zeigt, doch dann eben mit viel mehr Wut. Egal welche Seite, Damian Priest bleibt United States Champion. Dann macht er sich auf den Weg zum Ring und die Kommentatoren erklären noch einmal die Regeln ehe RAW in die Werbung geht.


    Nach der Werbung sind wir im Büro von Adam Pearce & Sonya Deville. Dies ist also das erste RAW in 2022 und gleich so ein Blockbuster Main Event. Doudrop platzt in ihre Konversation und regt sich auf, dass erneut Bianca Belair und Liv Morgan um ein Titelmatch gegen Becky Lynch streiten und sie mal wieder außen vor gelassen wird. Die beiden verstehen nicht, wieso Doudrop so rumschreit, was ist ihr Punkt? Sie fragt, ob die beiden taub sind? Sie und das gesamte WWE Universum haben es satt, die ewig gleichen Frauen im Ring zu sehen. Immer nur Bianca Belair und Liv Morgan. Deshalb fordert sie endlich ihre erste Chance. Sonya erklärt, dass Titelmatches nicht einfach so vergeben werden, aber sie hat eine Idee. Nächste Woche gibt es ein Triple Threat zwischen Bianca Belair, Liv Morgan und Doudrop. Die Siegerin kriegt das Titelmatch gegen Becky Lynch beim Royal Rumble. Das findet Doudrop fair.


    WWE United States Championship

    Damien Priest (c) besiegt Dolph Ziggler via Pinfall nach The Reckoning (9:37)


    Natürlich mischte sich Robert Roode ein und immer wieder versuchten er und Dolph Ziggler Damien Priest zu einem Fehler zu zwingen, der ihn das Match per DQ oder Count-Out kostet, doch alle Taschenspielertricks halfen nichts und am Ende siegte der Champion trotz zwischenzeitlicher Rage.


    Backstage sehen wir Vince McMahon in einem Telefongespräch als Austin Theory dazukommt. Vince meint er hätte doch nur gefragt, wer an der Tür ist, nicht ihn hereingebeten. Theory entschuldigt sich dafür. Vince erklärt, dass Entschuldigungen ein Zeichen von Schwäche sind. Er entschuldigt sich für gar nichts. Austin Theory formuliert es um, es war nicht seine Absicht, Vince zu unterbrechen. Doch Vince erklärt ihm, dass genau das ebenfalls falsch ist. Jeder, der das sagt, hatte eben doch genau das vor: jemanden zu unterbrechen. Austn Theory möchte dann wissen, was mit seinem Rematch gegen Finn Bálor ist. Er hat jedoch gegen Finn Bálor verloren, das ist nicht gut. Andererseits hat er danach eine Attacke auf ihn gestartet, nach welcher wir Bálor nicht wieder gesehen haben. Man muss immer einen Weg finden, Erfolge einzufahren. Wenn es auf die eine Art nicht gelingt, dann eben auf die andere. Man muss das Unerwartete erwarten. Vince hat eine Überraschung für Austin Theory: er ist im Royal Rumble. Gewinnt er diesen, kommt er in den Main Event von WrestleMania. Austin ist dankbar.


    The Miz & Maryse machen sich auf den Weg zum Ring. RAW geht in die Werbung und ein weiterer Spot für den Royal Rumble wird gespielt.


    Zurück aus der Werbung sind die beiden im Ring und wir bekommen einen Rückblick auf Day One serviert. Miz hat immer noch Wut im Bauch über den Ausgang bei Day One. Er war ein Skull Crashing Finale von einem Sieg entfernt und dann hätte er endlich den nötigen Respekt bekommen, den er verdient. Er ist immerhin der einzige zweifache Grand Slam Champion bei WWE. Trotz all der Erfolge ist Edge derjenige, der mehr Respekt bekommt und er muss sich immer noch beweisen. Er hatte Edge am Rande der Niederlage, beim letzten Kickout hat er die Angst in Edges Augen gesehen. Angst wie bei einem kleinen Jungen, der nach seiner Mama ruft - oder in Edges Fall in einem erwachsenen Mann, der nach seiner Frau ruft. Ohne diese hätte er Edge zu Grabe getragen. Nur so konnte Edge den Sieg stehlen. Er hatte es verdient zu verlieren, das weiß er eigentlich auch. Allein wegen seiner Aktion vergangene Woche. Diese lässt Miz noch einmal einspielen. Die Fans lachen darüber. Miz wirft ihnen vor, wegen des eigenen schlechten Lebens Freude daran zu haben, wenn anderen schlechtes passiert. Bei Day One wollte er einen Edge gegen sich, der ihn respektiert, doch er bekam einen Edge, der sich hinter seiner Frau versteckt. Was für ein Mann tut sowas? Damit kriegt er keinen Respekt. Kein Mann lässt seine Frau seine Schlachten für ihn schlagen. Maryse bestätigt dies, Miz würde das niemals machen. Deshalb hat sie ihn geheiratet. Und wenn Edges Frau nochmal auftaucht, hat sie kein Problem ihr ins Gesicht zu schlagen.


    Die Musik von Beth Phoenix ertönt und sie erscheint auf der Rampe. Dort wartet sie kurz auf die Musik ihres Mannes Edge und auch der kommt heraus. Gemeinsam begeben sie sich zu Miz & Maryse in den Ring. Was hat Maryse da gerade gesagt? Sie hält ihr das Gesicht hin und nichts passiert. Doch das ist genau das, was sie erwartet haben. Edge meint, dass andere die Niederlage einfach hingenommen hätten, doch typisch Miz wird wieder gejammert und Ausreden gesucht, wieso er verloren hat. Edge muss ja wohl nicht erklären, was für ein Heuchler Miz ist. Dies ist scheinbar auch das erste Mal, dass Miz sprachlos ist. Er lässt seine Frau keine Schlachten für ihn schlagen. Beth bestätigt, dass alles ihre Idee war. Edge gibt ihm aber das, was er möchte - doch korrekterweise nicht nur er, sondern auch seine Frau: The Miz & Maryse vs. Edge & Beth Phoenix beim Royal Rumble. Was sagen die beiden? Miz fragt, ob das deren Ernst ist und zählt alle Erfolge von Maryse in und neben der WWE Karriere auf. Sie soll mit ihm teamen um gegen Edge und Beth Phoenix anzutreten? Beth meint, dass es mit einem simplen Ja oder Nein auch getan ist, er soll zum Punkt kommen. Miz nimmt an und sofort bricht ein Streit zwischen Maryse und ihm aus, welchen Edge und Beth amüsiert beobachten. Beth macht einen Schritt auf Maryse zu und hebt die Faust, woraufhin Maryse erschreckt und zu Boden geht. Dann verlässt sie wütend den Ring.


    Kevin Patrick begrüßt Big E zum Interview. Die Chancen auf eine Titelverteidigung bei Day One waren immens schlecht und er hatte es sehr schwer. Was plant er nun heute, um sich die neue Titelchance zu erarbeiten und den Titel beim Royal Rumble zurückerobern zu können? Ihm bedeutete es sehr viel, WWE Champion gewesen zu sein und seine Regentschaft bedeutete auch vielen etwas. Es ist keine Schande, gegen Brock Lesnar zu verlieren. Was er jedoch nicht tut, ist am Boden zu bleiben. Er versinkt nicht in Selbstmitleid. Das nächste Kapitel wird das beste Kapitel. Heute schreibt er die Momente und beginnt seinen Pfad zurück zu seinem WWE Titel. Es wird keine Seele auf der Erde geben, die ihn dabei aufhält.


    AJ Styles macht sich auf den Weg zum Ring. Er trifft gleich auf Omos. Werbung.


    Ein weiteres Mal sehen wir eine Vorschau aufs nächste SmackDown!.


    Nun kommt auch Omos zum Ring.


    Single Match

    Omos besiegt AJ Styles via Pinfall nach dem Double-Arm Chokeslam (3:46)


    Omos wirft AJ Styles noch ein paar Worte an den Kopf und dann sehen wir einen Rückblick auf das Eröffnungssegment der Show.


    Nun kommt es zum Main Event. Kevin Owens kommt zum Ring und RAW geht in die Werbung.


    Nach der Werbung folgt ein Rückblick auf Extreme Rules, wo wir Alexa Bliss das letzte Mal in einem WWE Ring gesehen haben. Kommende Woche beginnt ihre Reise zurück zu RAW.


    Kevin Owens wartet weiterhin im Ring und dann kommen nach und nach auch die restlichen Teilnehmer des Matches heraus. Zuerst Big E, dann Seth Rollins und als letztes Bobby Lashley. Nach den Einzügen gibt es wieder eine Werbung und einen Spot für den Royal Rumble.


    [b]WWE Championship No. 1 Contender Fatal 4-Way Match[b]

    Bobby Lashley besiegt Kevin Owens, Seth Rollins & Big E via Pinfall an Kevin Owens nach dem Spear (18:40)


    Das Match verlagerte sich zwischenzeitlich in den Backstagebereich und sogar die Zuschauerränge.


    Damit ist Bobby Lashley der No. 1 Contender und trifft beim Royal Rumble auf Brock Lesnar - das Match findet zum ersten Mal überhaupt statt.


    Bobby Lashley feiert seinen Sieg, die Highlights des Matches werden wiederholt und Brock Lesnar nickt Backstage anerkennend vor einem Monitor. Kevin Patrick möchte einen Kommentar vom WWE Champion. Er hat einen Kommentar: Kevin Patrick soll Roman Reigns mitteilen, dass er ihn diesen Freitag bei SmackDown! sehen wird.


    MVP und Bobby Lashley sind immer noch zufrieden im Ring, wir sehen noch ein paar Wiederholungen aus dem Match und RAW endet.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





    Einmal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Oh Gott lass bitte diese Edge vs Miz Fehde nach dem Rumble endlich beendet sein. Da war die Luft bereits vor dem Day 1 PPV aus (zumindest für mich).


    Was qualifiziert Liv Morgen und Doudrop für ein Number 1 Contender Match?


    Wenigstens Brock vs Lashley beim Rumble. Match wird wahrscheinlich keine 10 Minuten gehen aber eines der wenigen „grossen“ Matches die man übrig hat.

  • Was qualifiziert Liv Morgen und Doudrop für ein Number 1 Contender Match?

    es ist keine andere da

    Rhea Ripley ist in der TT Division gelandet

    Carmella ebenso

    Bianca Belair hatten wir doch erst

    Asuka ist nicht da


    wen willst du sonst als Number 1 Contender? Dana Brooke ? oder Tamina? wenn dir die lieber ist na dann....

  • AJ Styles musste tatsächlich in unter 4 Minuten gegen diesen Omos verlieren? Gab es wenigstens einen Eingriff oder eine Ablenkung?

    Leider so clean, wie ein frisch abgewischter Baby Poppes.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Monday Night RAW Results vom 03.01.2022“ zu „Monday Night RAW Report vom 03.01.2022“ geändert.
  • Danke für die Ergebnisse, der Report ist nun online.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Wenn Du es richtig gelesen bevor Du Dich hier aufgespielt hättest, dann hättest Du verstanden dass ich keine Glaubwürdigkeit darin sehe, dass Doudrop & Liv nach einigen Niederlagenserien Titelmatches fordern. Es war Kritik am Aufbau und dass ich es nicht abkaufe, wenn Verlierer ihre Misserfolge ignorieren und den Zuschauer für blöd verkaufen. Dana Brooke hat immerhin ein paar Siege zuletzt eingefahren. Sonst muss man halt das Programm Bianca Belair vs Becky Lynch vorziehen, den Mania ist erst im April und die Division ist bereits am Anschlag.

  • Dafür hat das Womens Titel Match beim PPV mehr Zeit bekommen als der Main Event.

    Eine bei RAW ein Mixed Tag Comedy und im anderen Match sind jetzt Zelina & Carmella auch nicht gerade in der Lage mit ihren Gegnerinnen ein tolles Match zu zeigen. Fehlt es wie so oft in der Division auch an Qualität.

  • Richtig gutes Raw. Die Matchzeiten waren zwar etwas dürftig, aber das Storytelling war perfekt - wirklich perfekt. Dazu wunderbar Lesnar mit reingeschrieben und trotzdem die Brücke Richtung Reigns aufrecht erhalten. Dazu ein dominanter Sieg von Omos gegen Styles, der genauso kommen musste, wenn man mit Omos wirklich was vor hat. Die Story mit Liv, Belair und Lynch macht in dieser Form auch wieder Sinn, auch wenn ich mich jedes mal frage, wer die Mädels in diese schrecklichen Kostüme steckt :-D Die Fortführung von Miz/Edge ist logisch und darf dann beim Royal Rumble auch gerne sein Ende finden. Der ME war von vorne bis hinten einfach nur gut gemacht und so habe ich bis auf die stellenweise sehr kurzen Matchzeiten nichts auszusetzen (wobei ich über diese auch hinwegsehen kann, sofern die offene Zeit mit guten Segmenten belegt wird). Man sollte darüber hinaus auch der Story mit Vince und Theory etwas Beachtung schenken, vermutlich nicht unerheblich für den anstehenden Rumble.


    Insgesamt ein wirklich gutes Raw! Top :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E